Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Medikamente - Liste
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Medikamente - Liste [Beitrag #10913] :: Sat, 10 February 2007 15:06
Liste von Medikamenten, die einen vermehrten Haarausfall verursachen können

Hemmung der Zellteilung durch Zytostatika:
· Alkylantien: Cyclophosphamid, Ifosfamid, Lomustin, Mechlorethamin, Melphalan, Thio-TEPA
· Antimetaboliten: Cytarabin, Fludarabin, 5-Fluorouracil, Methotrexat
· Alkaloide:Vinblastin,Vincristin
· Zytostatische Antibiotika: Actinomycin D, Bleomycin, Daunorubicin, Doxorubicin, Idarubicin, Mitomycin-C, Mitoxantron
· Sonstige: Amsacrine, Dacarbazin, Etoposid, Hydroxyurea

Beeinflussung des Verhornungsprozesses im Haarfollikel:
· Vitamin A (> 50000 I.E. pro Tag) und Vitamin-A-Säure Abkömmlinge Acitretin sowie Isotretinoin

Beeinflussung des Blutflusses im Papillarlager durch Blutverdünner:
· Heparin, Heparinoide, Kumarine

Blockierung der Cholesterinsynthese durch Cholesterinsenker:
· Cholestyramin, Clofibrat, Bezafibrat, Fenofibrat, Lovastatin, Nikotinsäure

Komplexbildung mit Zink durch ACE-Hemmer (Blutdrucksenker):
· Captopril, Enalapril

Beeinflussung des Schilddrüsenstoffwechsels durch Thyreostatika und andere:
· Amiodaron, Carbimazol, Jodide, Levothyroxin, Lithium, Methyl-, Propylthiouracil, Thiamazol

Männliche Geschlechtshormonwirkung durch Androgene, Anabolika und Gestagene:
· Danazol, Levonorgestrel, Mesterolon, Nandrolon, Norethisteron, Norgestrel, Stanazolol, Testosteron

Hemmung des Enzyms Aromatase zur Therapie von Brustkrebs:
· Anastrozol, Formestan, Letrozol

Immunologische Wirkung (Zytokine):
· Interferon alpha, Interferon gamma

Mit unbekanntem Wirkungsmechanismus:
· Betablocker zur Blutdrucksenkung: Acebutolol, Atenolol, Labetalol, Metoprolol, Nadolol, Pindolol, Propanolol
· Betablocker zur Therapie des grünen Stars (Augentropfen): Betaxolol, Levobunolol, Timolol
· Schmerz- und Rheumamittel: Gold, Ibuprofen, Indomethacin, Ketoprofen, Naproxen, Paracetamol, Penicillamin, Piroxicam, Sulindac, Aminosalicylsäure
· Psychopharmaka: Amitryptilin, Desipramin, Doxepin, Fluoxetin, Flupentixol, Haloperidol, Imipramin, Lormetazepam, Nortryptilin, Trimipramin
· Antiepileptika: Carbamazepin, Clonazepam, Ethotoin, Mephenytoin, Paramethadion, Phenytoin, Trimethadion, Valproinsäure
· Antibiotika und Antituberkulose-Mittel: Ethambutol, Gentamycin, Isoniazid, Nitrofurantoin, Thiamphenicol
· AIDS-Medikamente: Crixivan, Indinavir, Zidovudin
· Andere (alphabetisch): Albendazol, Allopurinol, Bromocriptin, Chloroquin, Cimetidin, Famotidin, Glibenclamid, Halothan, Hydroxychloroquin, Levodopa, Mebendazol, Mepacrin, Methysergid, Prazosin, Proguanil, Pyridostigminbromid, Ranitidin, Sulfasalazin, Terazosin




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Vorheriges Thema: Ganz großartig, diese neue Einführung, claudit und angie
Nächstes Thema: Haarersatz-Unterforum???
Gehe zum Forum:
  



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos