Nadeln bei der Mikrohaarpigmentation, eine Alternative zur Haartransplantation

An dieser Stelle möchten wir die gravierenden Unterschiede zwischen „normalen“ medizinischen Nadeln, Tattoo-Nadeln und speziellen SMP-Nadeln (zum Einsatz bei Mikrohaarpigmentierungen) näher beleuchten. 

 Es ist allgemein bekannt, dass medizinische Nadeln Bestandteile der Instrumente von Ärzten und Chirurgen sind und für operative Eingriffe benötigt werden. Aber auch bei kosmetischen Behandlungen (Tattoos) und Mikrohaarpigmentierungen (MHP, Tricopigmentation) kommen medizinische Nadeln zum Einsatz. Allerdings finden je nach Art der Behandlung unterschiedliche Nadeln Anwendung und auch die Auswirkungen der Behandlungen sind sehr verschieden aufgrund der voneinander abweichenden Beschaffenheiten der Nadeln. Diese zeigen sich bereits deutlich im optischen Erscheinungsbild:

 

 

 

Links: Gewöhnliche medizinische Nadel (30 G)
Rechts: Eine „5-polige“ Nadel, die gewöhnlich im Tattoo-Bereich Anwendung findet
Mitte: SMP Nadel für Mikrohaarpigmentierungen (Beautymedical Italien)

 Medizinische Nadeln (im Bild links) werden in der Regel benötigt, um flüssige Substanzen (Arzneimittel) unter die Haut von Patienten zu verbringen. Zu diesem Zwecke besitzen die Nadeln eine abgeschrägte Spitze und es handelt sich um Hohlnadeln, um die jeweilige Flüssigkeit transportieren zu können. 

 Tattoo-Nadeln sind in vielen Größen und Formen erhältlich, mehrheitlich werden jedoch sogenannte „5-polige-Nadeln“ verwendet (im Bild rechts). Diese Nadeln dringen weitaus tiefer in die Haut ein (1-2 mm), als vergleichsweise eine SMP-Nadel (0,5 mm) bei einer Mikrohaarpigmentierung (Bildmitte). Die Unterschiede der verschiedenen Nadeln sind deutlich auszumachen. 

 SMP-Nadeln wurden speziell für den Einsatz bei Mikrohaarpigmentierungen entwickelt - zur professionellen Anwendung durch geschulte, erfahrene Behandler, wie beispielsweise Prohairclinic. Die SMP-Nadeln unterscheiden sich gravierend von gängigen medizinischen Nadeln. Das einzelne menschliche Haar, welches im Zuge einer Mikrohaarpigmentierung imitiert werden soll, ist sehr dünn und klein. Dementsprechend werden für eine professionelle Behandlung auch sehr kleine und filigrane Instrumente/Nadeln benötigt. Prohairclinic verwendet zur Mikrohaarpigmentierung die kleinsten marktweit erhältlichen SMP-Nadeln, denn ausschließlich diese Nadeln erlauben eine perfekte Nachbildung echter Haare. 

 Eine Mikrohaarpigmentierung stellt hohe Anforderungen an die Instrumente und den Behandler. Um diese Ansprüche erfüllen zu können, wurden die SMP-Nadeln auf ganz spezielle Weise entwickelt. Sie besitzen keine glatte Spitze, sondern das Material ist leicht abgerieben/rauh. Diese neue Entwicklung verleiht den Pigmenten mehr "Grip" auf der Haut, auf diese Weise lassen sich Haare perfekt und in optimaler Hauttiefe (0,5 mm) nachbilden. 

 Autor: Prohairclinic

Mehr Informationen