Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » STOPP!!!
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Seiten (4): [ «    1   2   3   4      »] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Re: Fettige Haare [Beitrag #3131 ist eine Antwort auf Beitrag #3004] :: Tue, 11.04.06 10:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Genau das Problem hatte ich auch. Mit Pantostin hatte ich angefangen, als ich noch eine vergleichsweise betrachtliche Mähne hatte im Vergleich zu jetzt (nix mehr). Das es stinkt steht ausser Frage, aber das fand ich nich so schlimm. Aber genau wie bei einigen hier, sind mir die Haare direkt fettig geworden. Auch ich neige zu fettigen Haare, hab mir mit Kräutershampoo immer alle 3 Tage den Kopf gewaschen. Und halt nach Sport etc. Ob es bei mir geholfen hat, kann ich nicht sagen. Es ist auch ein Mittel für Hormonellen HA und den scheine ich ja nicht zu haben. Man hatte mir dann etwas anders Verschrieben, dass auch nicht geholfen hatte.
Danach bin ich ja umgezogen inklusive Arztwechsel.

LG Andrea


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Fettige Haare [Beitrag #3132 ist eine Antwort auf Beitrag #3131] :: Tue, 11.04.06 12:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Andrea,

das mit dem Fetten scheint bei jedem anders zu sein. Ich nehme Ell Cranell und habe eher den Eindruck, dass die Haare dadurch stumpf und strohig werden. Ansonsten komme ich mit dem Präparat gut klar, außer, dass es wohl eher nicht hilft. Sad


Darf ich fragen, welches andere Mittel du noch verschrieben bekommen hast, das dir nicht geholfen hat?




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
trockenes haar [Beitrag #3133 ist eine Antwort auf Beitrag #456] :: Tue, 11.04.06 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
auch ich mach grad die erfahrung von trockenem strohigen haar.
ob ell carnell hilft kann auch ich momentan noch nicht sagen. Verliere seit januar im durchschnitt 10 haare weniger täglich.
Könnte aber auch saisonbedingt sein.
Vor allem zähl ich nur einmal im Monat um eine gewisse kontrolle zu haben.
gruß


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: trockenes haar [Beitrag #3145 ist eine Antwort auf Beitrag #3133] :: Sat, 15.04.06 10:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich denke, wenn man zu fettigem Haar neigt, so werden unter Pantostin durch den Alk-Anteil die Talgdrüsen noch aktiver.

Das Haar selbst sah bei mir auch strohiger aus durch diesen Austrocknungseffekt.

LG
Padme


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3149 ist eine Antwort auf Beitrag #456] :: Sun, 16.04.06 20:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Padme schrieb am Die, 24 Januar 2006 12:29

Diese Frage ist hier öfter schon gestellt worden, mich würde mal interessieren, wie eine Vielzahl von Anwendern unter uns das einschätzt.


soll ich die umfrage mal für ne woche anheften?

Quick





0,5mg Avo(stopped since 2.8.06),NEM, since 16.8.06 1,25mg finasterid, 50ug T4, Rogaine 2%,

He-MaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaN Very Happy

Et es wie et es, et kütt wie et kütt, und et hätt noch immer jot jejange Laughing

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3150 ist eine Antwort auf Beitrag #3149] :: Sun, 16.04.06 20:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Quick schrieb am Son, 16 April 2006 20:50

Padme schrieb am Die, 24 Januar 2006 12:29

Diese Frage ist hier öfter schon gestellt worden, mich würde mal interessieren, wie eine Vielzahl von Anwendern unter uns das einschätzt.


soll ich die umfrage mal für ne woche anheften?

Quick




Hallo Quick,

danke - aber wir schieben sie bereits regelmäßig nach oben, was leider nicht viel bringt Smile Beinahe unendlich viele Leser, leider sehr wenig Beteiligte. Das kann ja nun an vielem liegen! Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3151 ist eine Antwort auf Beitrag #3150] :: Sun, 16.04.06 21:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ok Smile




0,5mg Avo(stopped since 2.8.06),NEM, since 16.8.06 1,25mg finasterid, 50ug T4, Rogaine 2%,

He-MaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaN Very Happy

Et es wie et es, et kütt wie et kütt, und et hätt noch immer jot jejange Laughing

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3155 ist eine Antwort auf Beitrag #3150] :: Mon, 17.04.06 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:



Beinahe unendlich viele Leser, leider sehr wenig Beteiligte. Das kann ja nun an vielem liegen! Smile



Stimmt. Bei mir liegt es z. B. daran, dass ich mir nicht sicher bin, ob Ell Cranell etwas bewirkt oder nicht. Außer bei den letzten paar Haarwäschen, in denen mir wieder viele ausgefallen sind, war es die letzten Wochen besser. Aber es kann genau so gut am Biotin (wahrscheinlich sogar eher) liegen oder an sonst etwas. Ich bin mir einfach zu unsicher, ob Ell Cranell auch seinen Beitrag leistet, daher will ich das Abstimmungsergebnis nicht verfälschen. Confused

Ich denke, dass es vielen so geht, dass sie mehrere Präparate gleichzeitig nehmen und daher nicht mit abstimmen können.

[Aktualisiert am: Mon, 17 April 2006 12:25] vom Moderator




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3157 ist eine Antwort auf Beitrag #3155] :: Mon, 17.04.06 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@ Claudit

Ja, das ist ein typisches Beispiel für die vielen Gründe.

Oder wie bei mir... ich halte drei (?) Monate durch und hab dann auf das Zeugs keinen Bock mehr - wer nicht lange genug durchhält, kann eigenltich auch nix halbwegs objektives zu sagen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3162 ist eine Antwort auf Beitrag #3157] :: Tue, 18.04.06 09:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe Ell Cranell Alpha jahrelang genommen. Aber ich kann auch nicht wirklich sagen, was es gebracht hat. Ein Knaller war es jedenfalls nicht. Richtig in den Griff bekommen habe ich den HA dadurch nicht. Natürlich weiß ich nicht, wie mein Haarstatus heute wäre, hätte ich es nicht genommen. Dass es lediglich in der Lage ist, den Status zu halten - wenn überhaupt - ist ja klar. Ich hatte auch unter Ell Cranell teiweise sehr lichtes , flusiges Haar - wie Babyhaare. Das wurde dann besser, als ich anfing, Biotin dazuzunehmen ( 10 mg ). Und als Regaine kam, habe ich Ell Cranell abgesetzt.

Fettige Haare habe ich davon nicht bekommnen. Habe allerdings lockige Haare, die sowieso immer eher sehr trocken sind. Und auf die Kopfhaut kann ich mir scheinbar alles schmieren, ohne dass sie meckert. Nur die Haare wurden eben noch trockener und müssen reichlich gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt werden.





Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3596 ist eine Antwort auf Beitrag #3162] :: Sun, 30.04.06 12:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So, jetzt gebe ich auch meine Stimme ab. Leider negativ. Nehme Ell Cranell nun seit Oktober. Eine Zeitlang (im März) sind die ausgefallenen Haare beim Waschen deutlich weniger gewesen. Ich hatte schon Hoffnung. Aber in den letzten 3 Wochen habe ich Geheimratsecken bekommen und der HA ist wieder extrem da. Evil or Very Mad




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3597 ist eine Antwort auf Beitrag #3596] :: Sun, 30.04.06 12:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich möchte zu gern mal wissen, worauf die Empfehlung der Ärzte, das Zeug zu nehmen, basiert.

In meinem Falle ist es relativ leicht durchschaubar - "Nehmen Sie Pantovigar und Pantostin und die Valette weiter" --> alle Wege führen nach Merz und die Haut- und Haarpille hilft doch auch immer. Very Happy

Aber wie oft habe ich hier schon gelesen, dass die "Alpha-Reduktase-Hemmer" nichts wirkt ... wieso weiß ein Hautarzt das nicht von seinen Patienten??? Ich werde das meiner demnächst mal in einem netten, mit hiesigen Erfahrungen unterlegten Brief nahelegen, sie soll nicht dumm in Ruhestand gehen! Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Umfrage: Hat Dir Ell Cranell/ Pantostin geholfen? [Beitrag #3599 ist eine Antwort auf Beitrag #3597] :: Sun, 30.04.06 12:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Padme schrieb am Son, 30 April 2006 12:07

Aber wie oft habe ich hier schon gelesen, dass die "Alpha-Reduktase-Hemmer" nichts wirkt ... wieso weiß ein Hautarzt das nicht von seinen Patienten??? Ich werde das meiner demnächst mal in einem netten, mit hiesigen Erfahrungen unterlegten Brief nahelegen, sie soll nicht dumm in Ruhestand gehen! Wink


Meiner wusste es sogar (inzwischen)!

Ich war in den 90ern schon mal in gleicher Hautarztpraxis und habe Ell Cranell verschrieben bekommen. Damals gab es noch nichts anderes. Das haben sie jedem gegeben.

Bei meinem erneuten Besuch dort vor 2 Jahren wollte mir der zuständige "Hilfsarzt" oder was das war (gehörte zumindest nicht zu dem Doktorenteam) zuerst Ell Cranell aufschwatzen (was es ja da schon ohne Rezept gab). Darauf hin meinte ich, dass ich gehört habe, dass es nichts bringt. Darauf hin er "Bringt auch nichts. Dann nehmen sie Regaine." (Regaine gab es zu dem Zeitpunkt nur auf Rezept.) Unverschämt, was?

Nachdem mir Regaine nichts gebracht hat und meine Mutter und Brieffreundin der Meinung waren, dass ihnen Ell Cranell hilft, wollte ich es dann doch haben. Diesmal war einer der Ärzte da, der direkt zu mir sagte, ich könne es ja ausprobieren, aber wirklich helfen tut es nicht.

Es kam also mehr von mir aus, das mal auszuprobieren.




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Fazit [Beitrag #4104 ist eine Antwort auf Beitrag #456] :: Mon, 22.05.06 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
O.k.
hab ell carnell von Anfang Februar bis mitte Mai genommen.
Die Applikation der Lösung war sehr einfach und gut, genauso wie das einziehen auf der Kopfhaut.
Mein Haarausfall hatte sich März/aAril sehr leicht verbessert, dafür rieseln diese im Mai wieder extrem verstärkt, so schlimm wie noch nie. Ob das mit Ell Carnell zu tun hat kann ich nicht sagen oder mit Umstellung von Medis usw.
Tja aber wirklich gebracht hat es wohl nichts.
Ab morgen werd ich wohl mal was anderes versuchen.
Grüße


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: Fazit [Beitrag #4105 ist eine Antwort auf Beitrag #4104] :: Mon, 22.05.06 11:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tino sagt ja auch immer, dass dieses Alpha-Estradiol da drin im Grunde überhaupt nichts bewirkt, es müsse Beta-Estradiol sein...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6126 ist eine Antwort auf Beitrag #4105] :: Tue, 25.07.06 18:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hi hab das hier wiedermal gefunden und dachte vielleicht finden sich noch andere die es entweder gerne lesen oder auch mitabstimmen.
Den wirklich genug sind es nocht nicht.
Ich selbst hab mich dann doch nochmal weichklopfen lassen. und nehm es noch bis august, dann ist das halbe jahr voll. Bislang keine verbesserung eher eine schleichend brüllende verschlechterung.
ich hasse diesen mistigen HA und was damit zusammenhängt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6127 ist eine Antwort auf Beitrag #6126] :: Tue, 25.07.06 19:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was soll man denn über so einen Schrott abstimmen? Das sind harmlose Mixturen. Ohen Ursache keine Diagnose.




Liebe Grüße
Dogbert

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6128 ist eine Antwort auf Beitrag #6127] :: Tue, 25.07.06 19:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dogbert schrieb am Die, 25 Juli 2006 19:37

Was soll man denn über so einen Schrott abstimmen? Das sind harmlose Mixturen. Ohen Ursache keine Diagnose.


...harmlose Mixturen, die oft genug von Hautärzten "verschrieben" werden, gerade wenn man neu im Thema ist, und jeder Neuling möchte wohl gern wissen, ob sich der tägliche Aufwand und die Kosten überhaupt lohnen. Viele von uns Teilnehmern wussten am Anfang nicht, ob gut oder böse.

Dass es Schrott ist, belegen viele Meinungen hier, nicht zuletzt auch Studien, aber immerhin stimmt eine Großzahl auch für eine Wirkung.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6129 ist eine Antwort auf Beitrag #6128] :: Tue, 25.07.06 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es wird von Hautärzten gerne verschrieben, um die Plagegeister, die unnütz das Budget belasten erstmal loszuwerden. Wer Ell Cranell nimmt, ist dumm wie Bohnenstroh.




Liebe Grüße
Dogbert

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6130 ist eine Antwort auf Beitrag #6129] :: Tue, 25.07.06 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dogbert schrieb am Die, 25 Juli 2006 19:46

Es wird von Hautärzten gerne verschrieben, um die Plagegeister, die unnütz das Budget belasten erstmal loszuwerden. Wer Ell Cranell nimmt, ist dumm wie Bohnenstroh.


Und wer solche Beiträge schreibt, obwohl sie eine reine Erfahrungsabstimmung darstellen, ist frustriert und gelangweilt!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6131 ist eine Antwort auf Beitrag #6130] :: Tue, 25.07.06 20:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Warum? Es ist nunmal eine erwiesene Tatsache, daß Ell Cranell keine Wirkung bei organisch bedingtem Haarausfall hat.

Meine Klientel hat doch kein Haarausfallproblem mehr, weil ich halt auch weiß, wovon ich spreche, aber nicht mehr bereit bin, mein Wissen hier noch mitzuteilen.




Liebe Grüße
Dogbert

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6132 ist eine Antwort auf Beitrag #6130] :: Tue, 25.07.06 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Padme, offenbar kannst Du nicht richtig lesen.

Ich sprach von Ärzten, die Ell Cranell & Co. verschreiben, um sich eine Diagnostik zu sparen. Sie haben keine Lust, sich mit Haarausfall zu befassen, weil es ihnen zu unwichtig ist. Dann bekommt die Patientin irgendeinem Mist verschrieben und dann haben sie erstmal Ruhe.




Liebe Grüße
Dogbert

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6133 ist eine Antwort auf Beitrag #6131] :: Tue, 25.07.06 20:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dogbert schrieb am Die, 25 Juli 2006 20:11

Warum? Es ist nunmal eine erwiesene Tatsache, daß Ell Cranell keine Wirkung bei organisch bedingtem Haarausfall hat.

Meine Klientel hat doch kein Haarausfallproblem mehr, weil ich halt auch weiß, wovon ich spreche, aber nicht mehr bereit bin, mein Wissen hier noch mitzuteilen.


Wer mehr darüber wissen will, wende sich unter Stichwort Ivantchev ins AA-Forum. Hier sind schlichtweg Anwender gefragt - es sollen ja durchaus ehrliche Meinungen, somit auch negative sein.

Deinen Frust als geprügelter Narziss kannst Du wirklich woanders loslassen.

[Aktualisiert am: Tue, 25 July 2006 21:27]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6134 ist eine Antwort auf Beitrag #6132] :: Tue, 25.07.06 20:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dogbert schrieb am Die, 25 Juli 2006 20:23

Padme, offenbar kannst Du nicht richtig lesen.

Ich sprach von Ärzten, die Ell Cranell & Co. verschreiben, um sich eine Diagnostik zu sparen. Sie haben keine Lust, sich mit Haarausfall zu befassen, weil es ihnen zu unwichtig ist. Dann bekommt die Patientin irgendeinem Mist verschrieben und dann haben sie erstmal Ruhe.


Mein lieber Dogbert, ich bin des Lesens durchaus mächtig - also wenn Du von ÄRZTEN redest, dann bezeichne nicht DIE als dumm wie Bohnenstroh, die es NEHMEN.

Aus welchem Grunde Pantostin und Co. verschrieben werden, weiß ich nach mittlerweile einem halben Jahr durchaus selbst.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6135 ist eine Antwort auf Beitrag #6134] :: Tue, 25.07.06 20:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Padme, was wird hier seid Jahren gepredigt? Wer wegen Haarausfall zum Arzt geht, ist naiv, da er nicht begreift, daß ein Arzt mit heutigem Ausbildungsstand jemandem wegen Haarausfall nicht ernstnehmen wird. Da müssen bessere Argumente kommen. Alles hier bereits beschrieben.




Liebe Grüße
Dogbert

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6136 ist eine Antwort auf Beitrag #6135] :: Tue, 25.07.06 21:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dogbert schrieb am Die, 25 Juli 2006 20:45

Padme, was wird hier seid Jahren gepredigt? Wer wegen Haarausfall zum Arzt geht, ist naiv, da er nicht begreift, daß ein Arzt mit heutigem Ausbildungsstand jemandem wegen Haarausfall nicht ernstnehmen wird. Da müssen bessere Argumente kommen. Alles hier bereits beschrieben.


Wenn einer kapiert, in wieweit er damit auf mein Antworten von eben eingeht, der möge mich mal aufklären. Mir kommt das hier gerade vor wie zwei Gleise, die völlig aneinander vorbeifahren, und das wäre nicht das erste Mal.

Und damit genug. Die Abstimmung kann und soll weitergehen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: wie man's sagt [Beitrag #6137 ist eine Antwort auf Beitrag #6135] :: Tue, 25.07.06 21:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn jemand offenbar fachlich einiges zum Thema Haarausfall zu sagen hat, warum - Dogbert - musst Du dann immer wieder betonen (in Deinen letzten Beiträgen, die ich gelesen habe), dass Du hier nichts mehr einbringen willst. Ich verstehe diese Art des Rückzugs nicht. Dann musst Du es auch lassen oder Du musst Dir - wie Strike - die Mühe machen, auch öfter vielleicht das Gleiche zu sagen; zwingt Dich natürlich keiner. Aber das hat vielleicht mit dem Selbstverständnis, helfen zu wollen (weil man's auch kann), zu tun.

Das zum einen. Zum anderen muss ich Padme an dieser Stelle Recht geben, dass es nicht geht, Anwender von diesem Mittel als dumm wie Stroh zu bezeichnen. Das meinst Du wahrscheinlich nicht so, denn Du meintest ja, dass es sich schlicht nicht lohnt, dieses Mittel zu gebrauchen. Aber Du musst auch bedenken, dass - wie Padme geschrieben hat - diejenigen, die es nehmen, das erst einmal tun, weil sie es nicht besser wissen und weil sie die Hoffnung haben, dass es wirkt. Das ist der Grund und nicht Dummheit. Man fühlt sich einfach beschämt, wenn man auf diese Weise "überführt" wird. Klär doch lieber auf - eben auch immer wieder... falls Du dazu bereit bist.

Ansonsten danke für deinen guten Rat zu KPU u.ä. hier im Forum.

LG, Marie


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
icon4.gif   Etwas sachlicher bitte! [Beitrag #6139 ist eine Antwort auf Beitrag #6137] :: Tue, 25.07.06 22:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ein moderativer Einwurf an dieser Stelle: Es bringt recht wenig mit Klischees und Allgemeinplätzen zu argumentieren!

Jedem steht es frei, seine Meinung kundzutun, aber dann möge er oder sie das auch machen und nicht mit dem Verweis, dass dieses schon geschah, selbiges verweigern und trotzdem diskutieren.

Wem es der Mühen zu viel ist, Gleiches hier des öfteren zu wiederholen, dem steht es gut an, seine Erkenntnisse in einer Zusammenfassung in der WIKI dieser Seite zu präsentieren und bei Zeiten darauf zu verweisen.

Ich wünsche mir an dieser Stelle von allen Seiten, dass mehr an der Sache und vor allem auch fachlich Argumentiert wird!

Grüße vom
FrankfurtER




My medication: @Morning 1ml topical lotion (s. 09/06): 20mg Minox. (2%) @Night 1ml topical lotion (s. 08/06): 20mg Minox. (2%), 0,3mg Fin. (0,03%), 1mg Mela. (0,1%). Before: 08/05 to 07/06: 1,25mg Fin. oral p.d.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6140 ist eine Antwort auf Beitrag #6129] :: Tue, 25.07.06 22:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dogbert schrieb am Die, 25 Juli 2006 19:46

Wer Ell Cranell nimmt, ist dumm wie Bohnenstroh.


Also, ich finde auch, dass man sich solche Kommentare wirklich sparen kann.

Wenn du nicht mehr bereit bist, dein Wissen hier zu vermitteln, dann nimmt dir das mit Sicherheit niemand übel, aber dann sollte man sich auch solche Dinge knicken.




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: wie man's sagt [Beitrag #6141 ist eine Antwort auf Beitrag #6137] :: Tue, 25.07.06 22:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Marie, Du gehörst wohl noch zu den wenigen Vernünftigen hier, die Leute, die hier ihr Wissen und ihre Freizeit einbringen, nicht zu irgendwelchen Leuten tust, die sich hier, wie jemand behauptete, auf Kosten der HA-Betroffenen einen "runterholt". So eine Frechheit ist mir noch nie untergekommen. Ist doch klar, daß man daraus die Konsequenzen zieht. Dann braucht man sich auch nicht zu wundern, daß Leute wie strike, claudio, Tino, von mir aus meine Wenigkeit, irgendwann sagt: ok, wir haben noch ein anderes Leben und müssen uns nicht mit dem hier abgeben.

Du kannst es drehen wie Du willst, Marie.
Ich und andere haben sich hier über einige Jahre hinweg hier eingebracht und wurden von jenen, denen wir nicht helfen konnten, zur Sau gemacht. Wir haben etliche Stunden hier verbracht, haben nebenbei ein Berufs- und Privatleben.

Ich habe nun wirklich genug eingebracht, nur habe ich keine Lust, Leuten, die vorher auf das falsche Pferd setzten, noch weiter zu beraten. Meine Diagnosen stellten sich bislang immer als richtig heraus. Aber nein, da mußten noch irgendwelche bunten Smarties genommen werden, lange genug, bis das Kind entgültig in dem Brunnen gefallen ist. Hätte man gleich auf strike, mich & Co. gehört, wäre alles einfacher geworden.

Du darst dabei nicht vergessen: wir haben einen Erfahrungsschatz und wenn wir lesen, daß dann und wann und wer zuvor mit fragwürdigen Mitteln experimentiert hatte, oder Dinge wie Magersucht, Drogenkonsum, Zigaretten, Alkohol, Übergewicht, Diabetes verschweigt.... (man erkennt gewisse Dinge an den hier eingestellten Werten)... dann kann man nicht verlangen, daß einem dann noch geholfen wird. Man kann von Leuten wie strike & Co. nicht verlangen, daß sie noch herumrätseln müssen. Ist ähnlich wie die Situation eines Amästhesisten, der nicht weiß, ob jemand raucht. So kann er die Narkose nicht richtig dosieren. Kleine Ursachen, große Wirkung.




Liebe Grüße
Dogbert

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: wie man's sagt [Beitrag #6145 ist eine Antwort auf Beitrag #6141] :: Wed, 26.07.06 07:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:

Ich habe nun wirklich genug eingebracht, nur habe ich keine Lust, Leuten, die vorher auf das falsche Pferd setzten, noch weiter zu beraten.


Zitat:

Dann braucht man sich auch nicht zu wundern, daß Leute wie strike, claudio, Tino, von mir aus meine Wenigkeit, irgendwann sagt: ok, wir haben noch ein anderes Leben und müssen uns nicht mit dem hier abgeben.


Zitat:

dann kann man nicht verlangen, daß einem dann noch geholfen wird.


Begreifst Du es nur nicht???? Wenn Du nicht willst, dann LASS es doch bitte - aber diese Aussagen hier kannst Du Dir sparen. Offenbar braucht es erst eine große Mitleidsunterschriftliste, damit Du damit mal aufhörst!!!!

Wut


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: wie man's sagt [Beitrag #6151 ist eine Antwort auf Beitrag #6145] :: Wed, 26.07.06 09:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Weiß nicht, ob schon alle den Auszug aus der Studie über Alfatradiol kennen (vorsichtshalber: ich stelle sie hier nur ein ohne dass ich eine entsprechende Meinung dazu kund tun will):

Studie zur Wirksamkeit von Alfatradiol

6. Januar 2006 - Dr. Jens Meyer

Das medizinische Fachmagazin "Aktuelle Dermatologie" berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über eine multizentrische offene Studie zur Wirksamkeit von 0,025%iger Alfatradiol Lösung in der Behandlung des anlagebedingten Haarausfalls (Wozel et al.: Alfatradiol 0,025 % - Eine wirksame und sichere Therapieoption zur Behandlung der androgenetischen Alopezie bei Frauen und Männern. Akt Dermatol 2005; 31: 553-560). Alfatradiol (alte Bezeichnung 17-alpha Estradiol) wird seit langem in der Behandlung des anlagebedingten Haarausfalls (androgenetische Alopezie, Alopecia androgenetica) eingesetzt. In der aktuellen Untersuchung wurden die Trichogramme von 112 Patienten (92 Frauen, 20 Männer) nach 7,5 Monaten äusserlicher Behandlung mit Alfatradiol ausgewertet. Unter der Therapie nahm die Anagenhaarrate, also der prozuentuale Anteil der Haare in der Anagen oder Wachstumsphase im Vorderkopfbereich im Vergleich zum Ausgangswert statistisch signifikant zu. Bei den Frauen war ein Zuwachs von 69 % auf 77 % (Mittelwerte) und bei den Männern von 56 % auf 65 % zu verzeichnen. Der Anteil der telogenen Haare (Haare in der Ausfallsphase) verringerte sich entsprechend. Bei 12 % der Frauen und 21 % der Männer nahm die Anagenhaarrate im Laufe der Behandlung der Behandlung weiter ab. Lediglich drei Patienten (1,3 %) berichteten von leichten örtlichen Unverträglichkeitsreaktionen wie Brennen oder Austrocknung auf der Kopfhaut. Die Autoren des Studienberichtes fassten abschließend zusammen, dass sich die topische Behandlung der AGA mit Alfatradiol als wirksames und sicheres Prinzip erwiesen habe.





Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
@Dogbert [Beitrag #6152 ist eine Antwort auf Beitrag #456] :: Wed, 26.07.06 09:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Dogbert...

Nun möchte ich mich hier mal einmischen...


Du hast mir neulich so freundlich, geduldig und ausführlich Deinen Rat vermittelt - warum herrscht jetzt sooooo ein Ton hier ??? Heute hätte ich ja Angst, Dich erneut anzuschreiben. Vielleicht stehle ich Deine Zeit, vielleicht sagst Du: *Hast Du mich nicht verstanden / nichts begriffen ?* Ziemlich gnadenlos, oder ???

Gut - nicht jeder harmoniert hier mit jedem - muss auch nicht.
Aber dennoch denke ich, man kann sich eines umgänglichen Tones befleißigen - auch dann, wenn man mal einen schlechten Tag hat !!! Notfalls hat jeder Rechner einen Knopf zum Ausschalten, den man betätigen kann, bevor man sich auf dieses Niveau herablässt.
So, wie ich es hier in den letzten Wochen immer wieder lese, muss man als NEUE / NEUER ja gleich fluchtartig das Forum verlasssen, wenn man sich nicht beschimpfen lassen will - schade !!!

Neuerdings *fühlen* sich manche Ratschläge wirklich an, wie Schläge !!!

Nicht jeder, der hier Hilfe sucht, kennt sich mit Wiki aus, mit dem Archiv, mit Werten, mit Spezial-Ärzten usw., usw....
Nicht jeder kann sich in seiner Hilflosigkeit so ausdrücken, wie er gerne möchte, oder wie es eigentlich sonst seiner Art entspricht... Und ja, dann schreibt / fragt man auch mal etwas doppelt und dreifach, ohne böse Absichten zu haben, oder jemanden ärgern zu wollen. Das ist menschlich !!!!!

Dein /Euer Rat in allen Ehren - aber das lässt sich zuhause nicht so einfach umsetzen, wie Ihr es schreibt. Da liegt der Teufel im Detail - da bekommt man eine geballte Ladung an Fachwörtern, Medis, Nems. Man versucht dann vielleicht noch, Tino`s HP zu lesen und stellt fest, dass man wohl vom anderen Stern ist - nix verstanden !!! Usw., usw...

Also bitte - nicht von Eurem Kenntnisstand / Sachverständnis auf andere schließen, und Nachsicht - viele fangen hier bei Kenntnisstand NULL an !!! Das gerät meiner Meinung nach in der letzten Zeit arg in Vergessenheit...

In diesem Sinne - liebe Grüße von Mona Smile














Viele Grüße,
Mona
_______________

Team Alopezie.de
mona@alopezie.de
05741-9096906

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: @Dogbert [Beitrag #6154 ist eine Antwort auf Beitrag #6152] :: Wed, 26.07.06 10:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke Mona - Du hast es mal wieder sehr nett ausgedrückt. Ich finde auch einfach, man kann nicht alle in einen Pott schmeißen. Es mag ja "schwarze Schafe" geben, die wichtige Dinge verschweigen, sich immer wieder mit neuem nick anmelden, sich Ratschäge holen und dann das Gegenteil davon tun. Aber das ist doch sicher die Minderheit. Warum müssen alle anderen darunter leiden bzw mit diesen gleichgesetzt werden ? Und auch da weiß man ja nicht, was in den Menschen vorgeht. Wer beispielsweise eine Eßdtörung hat - sowas kommt ja auch nicht von ungefähr, da liegen sicher viele Probleme unter der Oberfläche. Und solche Menschen sind dann einfach nicht so kalkulierbar wie andere. Und andere bedenken vielleicht einfach nicht, dass es wichtig sein könnte, wenn man dieses oder jenes nicht erwähnt. Man könnte doch diese Probleme einfach aus der Welt schaffen, indem man die Betreffenden per PN anschreibt, sie darauf aufmerksam macht, was man beobachtet hat bzw glaubt zu erkennen an Werten und Verhalten - und dann ganz einfach die Konsequenz ziehen, mit ihnen nicht mehr seine Zeit zu vertrödeln.

Aber es sind doch nicht alle gleich. Die meisten suchen doch tatsächlich einfach nur ein wenig Hilfe und hoffen auf den richtigen Tipp.

@dogbert : Mir hast Du übrigens auf jeden Fall sehr weitergeholfen mit Deinen Tipps - möglicherweise war das der entscheidende sogar. Soweit wäre ich ohne Dich nicht gekommen - und ich fände es einfach schade, wenn Du vor lauter Enttäuschung und Ärger Dich hier nur noch zu Wort meldest, um diesem Luft zu machen. Es gibt sicher viele, die nehmen gerne und dankend jeden Rat an - so wie ich auch. Mir geht es im Moment einfach nur gut körperlich und psychisch - und das war im März, als ich hier landete leider absolut nicht der Fall. Warum sollten andere sich jetzt hier einen Schuh anziehen müssen, der ihnen nicht passt. Viel schöner wäre es doch, wenn möglichst viele ihren Zustand verbessern könnten.




Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6156 ist eine Antwort auf Beitrag #6140] :: Wed, 26.07.06 11:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
"Wer Ell Cranell nimmt, ist dumm wie Bohnenstroh. "

tja, man sollte aber auch ned ganz vergessen, daß tino z.b. unendlich oft geschrieben hat, daß dieser cranell-mist wirkungslos ist und man das geld getrost in die tonne kloppen könnte. mich wunderts da auch immer, wieso sich DAS jemand noch auf die birne schmiert. man sollte sich einfach mal vor der anwendung ein paar minuten im archiv umsehen....

genau das selbe mit der schilddrüse: einigen wurde hier immer wieder jod verschrieben, obwohl man, sofern man hier ein bisschen mitliest, davor gewarnt wird bzw. erstmal hashi todsicher ausgeschlossen werden muss.....
irgendwie ist es da klar, daß den experten hier irgendwann mal der kragen platzt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6160 ist eine Antwort auf Beitrag #6156] :: Wed, 26.07.06 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
KamiKaTzE schrieb am Mit, 26 Juli 2006 11:08



tja, man sollte aber auch ned ganz vergessen, daß tino z.b. unendlich oft geschrieben hat, daß dieser cranell-mist wirkungslos ist und man das geld getrost in die tonne kloppen könnte. mich wunderts da auch immer, wieso sich DAS jemand noch auf die birne schmiert. man sollte sich einfach mal vor der anwendung ein paar minuten im archiv umsehen....




Man sollte aber bedenken, dass viele bereits, bevor sie auf dieses Forum gestoßen sind, mit der Anwendung von Ell Cranell begonnen haben. Der erste Gang bei HA ist nun mal der zum Arzt, denn einen Tino Wink kannte man bis dahin noch nicht.

Und woher sollen die "Neuen" wissen, wer dieser Tino ist und ob man sich auf seine Aussagen verlassen kann. Natürlich verlassen sie sich zunächst auf den Arzt. Klar, wenn man sich genügend in die Materie einliest, kommt man drauf, aber bis dahin hat man das Zeug wahrscheinlich schon 3 Monate auf den Kopf geschmiert.

Und ich gehöre zu denen (das gebe ich jetzt hier ganz ehrlich zu - auch wenn man mich deshalb für dumm wie Bohnenstroh halten sollte), die das Podukt benutzt, weil sie es auf Empfehlung ihrer Mutter und einer Bekannten ausprobiert, denn denen hat es augenscheinlich geholfen.

Muss doch letztendlich sowieso jeder selbst wissen, was er probiert oder nicht.




Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: eine gute abstimmung die mal wieder nach oben gehört [Beitrag #6161 ist eine Antwort auf Beitrag #6156] :: Wed, 26.07.06 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:

tja, man sollte aber auch ned ganz vergessen, daß tino z.b. unendlich oft geschrieben hat, daß dieser cranell-mist wirkungslos ist und man das geld getrost in die tonne kloppen könnte. mich wunderts da auch immer, wieso sich DAS jemand noch auf die birne schmiert. man sollte sich einfach mal vor der anwendung ein paar minuten im archiv umsehen....


Erst gestern hab ich mich zurückerinnert, wie das war, als ich hier neu war. Und EINES kann ich versichern: Dass Pantostin Teufelszeug ist, das nix taugt, hat mir damals KEINER gesagt, und auch bei der Suche bin ich nicht auf definitive Meinungsäußerungen gestoßen, die mich hätten davon abhalten können. Wenn ich an meine Freundin mit ihrer jüngst entdeckten SD-überfunktion mit Haarausfall denke - Gott, wie WENIG weiß sie über Dinge, die wir hier täglich lesen und die uns in Fleisch und Blut übergegangen sind!!!!

Man muss einfach bei Neulingen von NULL ausgehen - anders KANN es nicht gehen. Dann sind dezente Hinweise auf Fundstellen hier gefragt- oder Klappe halten!!! Aber nicht: "Das hab ich schon zig mal gesagt und wiederhole es nicht mehr und es steht auch schon zig mal hier drin".

Ich glaube, dass hier mancher live viel sensibler ist als er es hier an den Tag legt, und ich frage mich, was ein Neuling für diesen aufgestauten Frust kann!!!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: @Dogbert [Beitrag #6166 ist eine Antwort auf Beitrag #6152] :: Wed, 26.07.06 14:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mona, ich reagiere lediglich. Die Angriffe kommen von anderer Seite. Wenn Padme meine Aussage nicht versteht und obendrein noch persönlich wird, kann ich es nicht ändern. Nehmen wir mal an, ein Arzt verschreibt Dir hochtoxische Tabletten, deren Einnahme tödlich wäre. Dann ist doch die Aussage, daß der Benutzer dumm ist, legitim. Man muß sich grundsätzlich über die Inhaltsstoffe und Wirkungen vorher informieren. Nur darum ging es.

Bezogen auf Tinos Fachgebiet: er lebt darin und viele komplizierte Zusammenhänge lassen sich in der Wissenschaft mit einem Fachbegriff beschreiben. Man kann nicht immer erwarten, daß diese Leute die Zusammenhänge allgemeinverständlich beschreiben, weil es einfach zu kompliziert wäre.

Wenn Du gewisse Beiträge von bestimmten Leuten verfolgst, wirst Du erkennen, daß sie eine an Unverschämtheit grenzende Anspruchhaltung auf Hilfe an den Tag legen. Von persönlichen Angriffen und Provokationen ganz zu schweigen.




Liebe Grüße
Dogbert

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: @Dogbert [Beitrag #6167 ist eine Antwort auf Beitrag #6166] :: Wed, 26.07.06 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nee, jetzt ist Schluss - ich bleibe mal VÖLLIG sachlich, der Rest ist mir einfach zu blöde mittlerweile.

WER bekommt hinreichende Informationen über die Wirkung von Alfatradiol, wenn er frisch im Thema ist und vom Hautarzt kommt??? Man landet auf den Seiten von Merz - und DANN???? Auf Ciao.de wirst Du einen schönen Beitrag finden über die tolle Wirkung von Pantostin, da sind jemandem nach 1 Monat angeblich schon Stoppeln gewachsen... nur EIN Beispiel dafür, WAS man wirklich findet.

[Aktualisiert am: Wed, 26 July 2006 14:25]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
 
Re: @Dogbert [Beitrag #6171 ist eine Antwort auf Beitrag #6166] :: Wed, 26.07.06 14:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Dogbert schrieb am Mit, 26 Juli 2006 14:01

Nehmen wir mal an, ein Arzt verschreibt Dir hochtoxische Tabletten, deren Einnahme tödlich wäre. Dann ist doch die Aussage, daß der Benutzer dumm ist, legitim. Man muß sich grundsätzlich über die Inhaltsstoffe und Wirkungen vorher informieren. Nur darum ging es.



Na, ich weiß nicht... Wenn ich z. B. wegen Rückenschmerzen zum Arzt gehe und er verpasst mir eine Spritze, wusel ich nicht vorher wochenlang im Internet und irgendwelchen Foren herum, und erkundige mich über den Wirkstoff und sammel Studien dazu zusammen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich jeder vorher diese Mühe macht.










Er besaß zwei Kämme. Für jedes Haar einen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken
Nächste Seite
Seiten (4): [ «    1   2   3   4      »]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Vorheriges Thema: Regaine Kopfjucken und Folgen
Nächstes Thema: Haarausfall ohne Ende
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen






Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos