Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor...
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [1   2      »] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
icon4.gif   SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #2799] :: Sun, 26 March 2006 10:36 Zum nächsten Beitrag gehen
HALLO und herzlich willkommen !!!

Hier kannst Du...

Informationen zu den Mitgliedern nachlesen,
einen passenden Ansprechpartner für Dich suchen,

und: Exclamation

Du kannst hier gerne etwas über Deine Person schreiben,
wenn Du magst !
Nur Mut, hier ist jeder herzlich eingeladen...

Viel Vergnügen und vielleicht bis bald ?!?
Wir alle freuen uns auf Dich !

Deine Forum - Mitglieder Smile


[Aktualisiert am: Sun, 29 July 2007 20:41]




Viele Grüße, Mona
_______________

Team Alopezie.de
mona@alopezie.de
05741-9096906

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #2802 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Sun, 26 March 2006 12:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

ich heiße Angela, bin 1965 geboren und wohne in Gelsenkichen. Ich bin verheiratet und habe zwei Söhne, die 16 Jahre alt sind sowie einen Hund, der mich jeden Tag an die frische Luft bringt. Den größten Teil meiner Freizeit verbringe ich auf Fußballplätzen.

Zu meiner Krankheit :

Als ich 1995 an der Bandscheibe operiert wurde, fing mein Haarausfall an. Danach endlose Sitzungen bei diversen Ärzten, schließlich eine Überweisung nach Münster in die Haarsprechstunde ( "wenn sie unbedingt da hin wollen, aber die werden Ihnen auch nichts anderes sagen") Dort dann die Diagnose androgenetischer Haarausfall.

Medikamente :

El Cranell Alpha und diverse "Hautpillen" ( Valette und noch einige, die meisten habe ich nicht vertragen oder die Wirkung war gleich null ) Dann Diane 35. Damit kehrte etwas Ruhe ein. Seit Oktober 2004 Regaine, das sehr gut anschlug.
Biotin jeden Tag 10 mg (seit mindestens 4 Jahren), zusätzlich im Moment Silicea Gel, Zink und Ferro Sanol.

Momentaner Zustand :

Ich habe noch meine eigenen Haare. Sie sind deutlich weniger als vor 20 Jahren, manchmal je nach HA, auch etwas licht am Oberkopf, aber durch die Locken lässt sich das meistens noch halbwegs verbergen. So dass man zwar sieht, dass ich dünnes Haar habe, aber eben nicht unbedingt, dass ich krankhaften Haarausfall habe.

Nachdem ich vor einigen Wochen versuchte, die Pille abzusetzen, verschlimmerte sich der Zustand. Der akute Ha hat noch nicht aufgehört. Daraufhin habe ich wieder angefangen, die Pille zu nehmen. Mein Hausarzt lächelt mich von jeher nur spöttisch an, untersucht aber leider immer nur die falschen Werte und erzählt mir dann, ich sei kerngesund und mit dem Haarausfall müsse ich mich halt abfinden. Deshalb ein Arztwechsel vor drei Wochen. Der neue Arzt ist der Meinung, dass ich eine latete Unterfunktion der Schilddrüse habe und hat mir Schilddrüsenhormone verschrieben. Desweiteren wurde mir Eisen verschrieben, da auch dieser Wert sehr niedrig war. Ein Besuch beim Endokrinologen steht noch aus. Wie es weitergeht, weiß ich noch nicht. Ich möchte auf jeden Fall über kurz oder lang die Pille nicht mehr nehmen, auch alleine deshalb ist ein Besuch dort unumgänglich. Ob ich wirklich was an der Schilddrüse habe und vielleicht auch der Haarausfall damit zusammenhängt, wird sich zeigen oder auch nicht. Ich warte einfach mal ab, was die nächsten Wochen so bringen.

Bißchen lang geworden, aber man kann ja vielleicht von Zeit zu Zeit daran arbeiten, wenn es Veränderungen gibt . Smile

Liebe Grüße

Angela

[Aktualisiert am: Sun, 29 July 2007 20:40] vom Moderator




Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon3.gif   So kommt eure Vorstellung ins Profil [Beitrag #2803 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Sun, 26 March 2006 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

dieser Thread wird nicht ewig hier oben bleiben, da er, wenn er richtig lang wird, auf Dauer die Sicht auf die neuen Beiträge versperrt.

Daher möchte ich empfehlen, den Link zu den Informationen über euch, in eure Signatur zu stellen, dann ist diese Information immer nur einen Klick entfernt.

Dazu habe ich eine kleine Anleitung erstellt, die ich hier mit Bildern ablegen möchte.

Die einzelnen Schritte folgen als Antwort auf diesen Beitrag.

Noch eine Anmerkung: Wenn ihr die Signatur verändert, ist diese automatisch auch in allen alten Beiträgen geändert.

Grüße vom
FrankfurtER


[Aktualisiert am: Sun, 26 March 2006 16:03]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon2.gif   Schritt 1 [Beitrag #2804 ist eine Antwort auf Beitrag #2803] :: Sun, 26 March 2006 12:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Den direkten Link eures Beitrags herausfinden.

index.php/fa/76/0/

=> Den Beitrag in der Übersicht anzeigen lassen.

=> Mit der rechten Maustaste auf eure Vorstellung klicken.

=> "In neuem Fenster öffnen" auswählen.


====> Ein neues Fenster öffnet sich.


[Aktualisiert am: Sun, 26 March 2006 12:55]


  • Anhang: 1.jpg
    (Größe: 59.15KB, 7534 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon2.gif   Schritt 2 [Beitrag #2805 ist eine Antwort auf Beitrag #2803] :: Sun, 26 March 2006 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Den direkten Link eures Beitrags kopieren.

index.php/fa/77/0/

=> Die Adresszeile mit gedrückter, linker Maustaste markieren, bis diese farblich unterlegt ist.

=> Mit der rechten Maustaste auf die Markierung klicken.

=> "Kopieren" aus dem Kontextmenü auswählen.


====> Die direkte Adresse eures Beitrags ist in der Zwischenablage gespeichert.

[Aktualisiert am: Sun, 26 March 2006 12:54]


  • Anhang: 2.jpg
    (Größe: 42.73KB, 6946 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon2.gif   Schritt 3 [Beitrag #2806 ist eine Antwort auf Beitrag #2803] :: Sun, 26 March 2006 12:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eure Vorstellung als Link in euere Signatur einfügen

index.php/fa/78/0/

=> Oben im Forum auf "Profil" klicken.

=> Dann oben auf "Einstellungen" klicken.

=> Nach unten gehen, bis zum Fenster "Signatur".

=> Mit der rechten Maustaste in dieses Feld klicken und "Einfügen" im Kontextmenü anklicken. Die Adresse wird eingefügt.

=> Vor die Adresse schreiben: "[URL="

=> Hinter die Adresse schreiben: "]Titel[/URL]". Statt "Titel" einfach die Bezeichnung wählen, die ihr gerne haben möchtet (z.B. "Meine Vorstellung" oder "Mehr über mich").

Beispiel:

[URL=http://www.alopezie.de/foren/frauen/index.php/m/2806/29 3/0///37ea122ee2f5fa9f3414da53f9437db5/#msg_2806]Schritt 3 [/URL]


=> Unten "Standardmäßig Signatur verwenden:" auf ja setzen. "Signatur anzeigen:" auch auf ja setzen.

=> Ganz oben unter "Dein Passwort:" euer persönliches Passwort eintragen.

=> Auf den Knopf "Aktualisieren" klicken.


====> Nun erscheint unter jedem eurer Beiträge ein Link zu eurer Vorstellung.

[Aktualisiert am: Sun, 26 March 2006 13:03]


  • Anhang: 3.jpg
    (Größe: 48.31KB, 6901 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #2807 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Sun, 26 March 2006 15:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo an alle,

ich heiße Constanze, bin 1964 geboren und wohne in der Nähe von Leipzig. Ich bin verheiratet, habe 2 erwachsene Söhne und war bis vor einem Jahr rundum zufrieden mit meinem Leben.

Im Mai 2005 habe ich nach 20 Jahren die Pille abgesetzt und mir die Mirena legen lassen. 2 Wochen später begann der massive Haarausfall. Unzählige Arztbesuche brachten bist heute keine Diagnose. Die Mirena bin ich seit November wieder los, seitdem geht es mir auch psychisch wieder gut.

Gleichzeitig fasste ich den Entschluß, mir eine Perücke zu kaufen - die beste Entscheidung des letzten Jahres!
Ich trage die Natutenet mittlerweile nicht mehr und bin auch ohne wieder glücklich Smile

Ich werde mir wieder etwas Ruhe gönnen und mich auf die überaus angenehmen Dinge des Lebens konzentrieren.

Medikamente: Ich nehme ferro sanol duodenal und ein B12-Präparat. Künstliche Hormone werde ich nicht wieder nehmen!

Meine Haare: Habe sie mir knallrot gefärbt und sie sind schon wieder ein paar Zentimeter lang. Noch sind sie sehr dünn, aber da ich keine kahlen Stellen habe, geht das auch so.

Meine Pläne: Fleißig im Forum lesen, meine NEMs einnehmen, auf meinen Körper 'hören' und damit die Hoffnung stärken, dass alles wieder gut wird Very Happy

Mein Motto: Heute ist Leben!

In diesem Sinne liebe Grüße
Constanze

[Aktualisiert am: Thu, 01 June 2006 20:00]




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #2819 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Mon, 27 March 2006 15:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zu meiner Person:
Ich bin Jahrgang 1975
keine Kinder, keine Hunde
wohne in Sachsen

Zu meiner Krankheit:
Meiner Meinung nach ausgelöst durch die Pille Minisiston, die
ich ein Jahr lang zwischen 17 und 18 genommen habe. Danach die
Diagnose PCOS, deren Problematik bis heute anhält.
Die Frauenärzte streiten zwar alles ab, aber Fakt ist, dass ich
vor der Pille ein völlig normale Pupertät und Periode hatte,
nach dem Absetzen habe ich meine Periode 9 Monate überhaupt nicht
mehr bekommen, obwohl ich die Pille nur knapp ein Jahr genommen
hatte. Aber das soll angeblich alles Zufall sein...

Mein Haarausfall ist schleichend, wird aber stetig schlimmer,
da mein Androstendion-Wert immer einiges über Normwert ist.

Hormone vertrage ich nicht, auch nicht sogenannte natürliche
Östrogene in Kombination mit Chlormadinonacetat.
Ich habe schon eine Menge ausprobiert, habe aber entweder wegen
mangelnden Erfolges oder gravierender Nebenwirkungen jede
Behandlung abgebrochen.

Medikamente: momentan keine
Resthaar: Hinterkopf dicht, Seiten (hinter den Ohren) und
Pony sehr ausgedünnt, Scheitel dünnt sich ebenfalls stark aus

Ich trage momentan noch gar keinen Haarersatz, mit
Farbsprays oder Microhairs komm ich nicht klar und für ein
Haarteil hab ich noch... zu viele Haare. Abgesehen davon findet
man in Sachsen auch in größeren Städten niemanden der sich
wirklich damit auskennt. Speziell mit der Problematik dünner
Pony und dünner Scheitel, da der Ansatz ja auch bei Perücken
eines der Hauptprobleme ist.

Für Tipps und Adressen zu dem Thema Haarersatz bin ich immer
dankbar und erreichbar per PN.

PS: Danke Mona für die Idee und für die stilistische Vorlage Smile

[Aktualisiert am: Mon, 27 March 2006 22:49]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #3210 ist eine Antwort auf Beitrag #2819] :: Tue, 18 April 2006 23:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zu meiner Person: Smile
Ich bin Jahrgang 1975
Habe keine Kinder und wohne in Hessen.

Mein Verlauf:
Angefangen hat mein Haarausfall vor etwa zehn Jahren. Es kam von einem Tag auf den anderen, also ziemlich überraschend. Gleichzeit fingen auch die Probleme mit einem seborrhoisches Ekzem auf der Kopfhaut an. Dies zeigte sich durch fettig, gelbliche Ablagerungen. Die Haare wurden auch sehr schnell dünner. Auffällig war lediglich der leicht erhöhte Testosteron Wert.

Vor etwa fünf Jahren kam noch heftiger Ausschlag im Gesicht hinzu. Diagnose noch unklar, Verdacht liegt aber bei Rosacea.

Vor drei Jahren wurde dann PCO-S diagnostiziert.

Medikamente:
Seit zehn Jahren nehme ich die Pille Gestamestrol. Zwischendurch hatte ich mal den Versuch gestartet auf Valette oder Belara umzusteigen, mit dem Ergebnis, dass mein Ausschlag im Gesicht wieder aufblühte.
Ansonsten diverse Nahrungsmittelergänzungen, die lediglich die Haare etwas festigten aber keinerlei Einfluss auf den Haarausfall oder das Ekzem zeigten.

Momentaner Haarstatus:
Die Haare fallen meist sehr gleichmäßig aus. Sehr dünn sind sie am Hinterkopf, inzwischen auch an den Seiten. Wenig Haarfülle und sehr feines Haar.
Ein Laie würde jedoch rein Optisch auf keinen Haarausfall tippen, eher auf sehr dünnes Haar.

Sonstiges:
In schlimmen Phasen, wo das seb. Ekzem stark ausgeprägt war und ich die Haare strähnchenweise verlor, habe ich zum Langhaarschneider gegriffen und die Zeit mit einer Echthaarperücke überbrückt. Würde ich immer wieder tun... Wink





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #3217 ist eine Antwort auf Beitrag #3210] :: Wed, 19 April 2006 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mehr über mich:
Ich bin momentan 30 Jahre alt (Jahrgang 1975), ich komme aus Rheinland-Pfalz und habe seit ungewisser Zeit Haarausfall.

Zum HA-Verlauf:
Ich denke, dass ich seit drei Jahren HA habe. Aber auch schon vorher gab es immer Phasen (besonders im Sommer, in denen ich erhöhten HA feststellte, dafür fielen mir dann im Winter fast gar keine Haare aus. Seit ich die Pille abgesetzt habe, ist das leider nicht mehr so. Ich bekam stärkeren HA und daraufhin Regaine, was ich damals genommen habe, ohne mich genauer zu informieren... Ich bekam Kopfhautprobleme und das Mega-Shedding hörte nicht auf. Nach einem erneuten Arzt-Besuch sollte ich Regaine absetzen (da Entzündung der Kopfhaut diagnostiziert) und bekam ell-Cranell dexa, was mir sehr gut geholfen hat. Ich hatte kaum noch HA und war glücklich! Leider nicht lange, nach 4-5 Monaten bekam ich wieder Kopfhautprobleme, die ich bis jetzt nicht in den Griff kriege. Seit August 2005 nehme ich keinerlei Tinkturen mehr, nur manchmal etwas Kortison, wenn es allzusehr juckt. Ansonsten versuch ich meine Kopfhaut mit verschiedenen Schampoos hinzukriegen, klappt aber nicht so richtig, oder zumindest nur kurzfristig. Allerdings hat auch keiner meiner Ärzte eine Diagnose machen können.

Mein Haarstatus:
sehr bescheiden... Sie sind rundherum sehr dünn und besonders bei einfallendem Sonnenlicht sieht man auch Kopfhaut. Ich hab eine Naturnet hier im Schrank liegen für den Fall, dass ich es gar nicht mehr aushalte...

Medikamente:
Wie schon gesagt: Eigentlich keine, nehme aber zink und b-Vitamine, ab und zu Eisen. Ich würde gerne meine niedrigen Östrogenwerte behandeln, weiß aber noch nicht wie und mein Frauenarzt sagt, dass alles oK ist...
Achs so: Noch L-Thyroxin 50 µg, da im August 2005 eine latente Schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde.

[Aktualisiert am: Wed, 19 April 2006 11:09]




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Möchte mich vorstellen... [Beitrag #3220 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Wed, 19 April 2006 17:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Embarassed
Hallo, ich bin Petra Wink

Zu meiner Person:
Ich bin Jahrgang 1965,
verheiratet, habe einen 3jährigen Sohn und wir leben in der Nähe von Stuttgart.

Zu meinem Problem:
erblich bedingter Haarausfall (Mama)...
Mein gesamter Oberkopf ist sehr licht,
nach der Geburt meines Sohnes verlor ich
büschelweise die Haare. Davor hatte ich
am Oberkopf auch schon wenige, hätte sie
allerdings nicht als "licht" bezeichnet.
Bin gottseidank mit einer starken Naturkrause
"gesegnet", so daß ich noch ganz gut "abdecken"
kann.

Freue mich auf rege Diskussionen mit Euch und Erfahrungsaustausch!






Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #5132 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Thu, 22 June 2006 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo, Angela.
Freue mich jemanden aus Gelsenkirchen kennenzulernen, auch wenn der Grund nicht der Schönste ist. Ich heiße Yvonne, bin 31 Jahre alt, bin verheiratet und habe 1 Kind. Langsam drehe ich auch durch, man hat das Gefühl, die Einzige zu sein, die solche Probleme hat. Ich sehe nur noch neidvoll auf alle Haarprachten. Würde mich freuen, wenn wir uns über das Forum unterhalten können. Es geht einem ja doch ein bißchen besser mit Betroffenen zu reden. MfG Yvonne


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAUT DOCH MAL!!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #6017 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Thu, 20 July 2006 16:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo ,
mein Name ist Nicole bin 31 jahre alt. Mutter von 2 suessen kids . Mein Mann ist Amerikaner und deshalb sind wir auch alle paar jahre am Umziehen. Mit von der Partie sind noch unser Hund Muffin und unsere Katze Pumpkin. Haarausfall habe ich nach einer verpfuschten volumenwelle. Da meine Kopfhaut regelrecht chemisch gegrillt wurde. Das war vor 3.5 jahren.
Es macht mir sehr grossen spass hier zu lesen und zu erfahren was man alles tun kann. Weil ich wie so manch anderer eine grosse Depri phase hinter mir habe. Toll das es dieses Forum gibt.
Gruss Nicole


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAUT DOCH MAL!!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #6887 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Sun, 20 August 2006 20:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Haarproblemateriker/innen,
bin neu in Eurem Forum, aber "alt" mit meinem Problem. Leide mit zunehmender Tendenz an HA. Blutwerte ergeben seit über 1 Jahr einen zu niedrigen Ferritin-Wert (inzwischen bei 18!), habe schon mehrere Präparate verwendet (dzt. nehme ich ferro sanol duodenal), aber meine Ferritin-Werte bessern sich nicht - Eisen liegt normal bei 98. Hat eine/einer von Euch ein ähnl. Problem?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAUT DOCH MAL!!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #6964 ist eine Antwort auf Beitrag #6017] :: Wed, 23 August 2006 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mein name ist sibel; bin auch neu im forum!ich bin 34 jahre alt und habe seit 2.5 jahren extremen haarausfall. vor 4 jahren hatte ich kreisrunden haarausfall, der sich allerdings gut behandeln liess. Ich habe einen einjährigen Sohn; weswegen ich damals bei der schwangerschaft auch die behandlung mit pantostin abbrechen musste (DAvor hatte ich pantovigar genommen, brachte aber nix). Im frühjahr diesen jahres war ich wieder beim hautarzt und zu untersuchungen (auch beim heilpraktiker), alle blutwerte waren ok bis auf die schilddrüse. Seit märz nehme ich nun eferox wg.unterfunktion.Regaine nehme ich erst seit 1 monat.hatte früher ganz tolle und viele haare; weswegen ich immer auch ein bisschen mit meinem problem belächelt wurde, auch von den ärzten. das war das furchtbarste an der ganzen sache. hoffe, regaine wird mir helfen, bin aber sehr skeptisch.ach ja, die haare sind sehr ausgedünnt, kopfhaut sieht man, wenn licht drauf fällt und der scheitel auch schon breiter. für andere noch nicht sehr sichtbar, für mich aber schon.ich leide sehr darunter und bin total froh, dieses forum gefunden zu haben.
lg
sibel




sibel

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #7803 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Wed, 20 September 2006 09:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo, ich bin Lea!

Zu meiner Person:
Ich bin Jahrgang 1968,
ledig, keine Kinder
habe einen Freund und dieser einen Hund Razz
wohne in Köln.

Zu meiner Krankheit:
Seit ca. 6 Jahren Haarausfall, wurde immer stärker, besonders am Scheitel und im Ponybereich. Habe das auf Stress (Arbeit, Umzug, Krebskrankheit meiner Mutter, die ich geplegt habe etc.) zurück geführt. In diesem Sommer bin ich dann endlich zur Haarsprechstunde und der Hautarzt hat Androgenetische Alopezie (AGA) diagnostiziert.
Medikamente: Bisher keine. Nehme seit kurzem ell cranel alpha und Vitamine, Schüssler-Salze.
Resthaar: Haarausfall besonders im Scheitel-/ Ponybereich, also der gesamte vordere Oberkopf. Hatte immer dünnes, braunes Haar. Trage noch keine Kaschierungsmittel, wird aber immer mehr notwendig.

Mehr zu meiner Person? Gerne über PN! Würde mich auch gerne mit "Leidensgenossinnen" aus dem Köln/Bonner Raum treffen!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
fragezeichen.gif   Re: SCHAUT DOCH MAL!!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #8053 ist eine Antwort auf Beitrag #6964] :: Wed, 27 September 2006 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
juhuuuuuuuuuuu ich bin absolut neu hier und finde mich kaum zurecht ......

bin jetzt zufällig auf die vorstellung von mitgliedern gestoßen und versuche es jetzt auch einfach mal:

bin 30 jahre alt, komme aus niedersachsen und leide seit ca. 2 jahren an HA. habe schnell aufgegeben ärzte zu besuchen, 4 waren es dann allerdings doch .... - weil irgendwie keiner weiss woher, wieso, weshalb und warum .... und "aufhalten" konnten sie es mit ihren wundermittelchen auch nicht ...

bin ratlos und dabei mich mit der jetzigen situation abzufinden, irgendwie will mir das aber nicht gelingen ...
daher bin ich auf der suche nach netten menschen mit gleichem leiden/problem. freue mich auf kommentare und kontakte.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
cowboy.gif   mehr über mich [Beitrag #8589 ist eine Antwort auf Beitrag #2803] :: Wed, 11 October 2006 17:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mehr über mich:
ich bin 27 jahre jung, lebe in nrw und habe soweit ich weiß
erblich-bedíngten haarausfall Evil or Very Mad

Zum HA-Verlauf:
das fing bei mir in der pupertät an... denke ich!



Mein Haarstatus:
ich hatte in jungen jahren wunderschöne dicke lange glatte haare Rolling Eyes aber das war mal...... langsam aber schleichend sind sie mir immer dünner geworden! am ansatz sind schon lichte stellen erkennbar und es fällt mir schwer es zu verbergen.... ich mag es nicht mit der bahn zu fahren (wegen licht) fällt immer auf!!!!

Medikamente:
ich bin planlos und weiß nicht was ich tun soll..... nehme ein eisenpräperrat (ab und zu) zink oder biotin kapseln Crying or Very Sad

das wars über mich....

bin für jede hilfe dankbar (sei es haarersatz oder nem)
liebe grüße

[Aktualisiert am: Wed, 11 October 2006 17:04]




fast haarlos aber sicher planlos!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAUT DOCH MAL!!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #9090 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Tue, 24 October 2006 23:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallo ihre lieben haarlosen!

ich bin tanya, 28 jahre alt und vermutlich ein typisches pillen-opfer.

ich hatte immer schon feines haar und kaum vorhandene körperbehaarung, mit 18 jahren bin ich naiv in die pillenfalle getappt, schon nach 2 jahren war mein haar viel schütterer geworden. die empfohlene umstellung auf die diane führte zu einem albtraumhaften ausfalls-schub, somit war ich innerhalb von nur 4 jahren die hälfte meiner haare losgeworden.

keine pille und völlig medikamentenfrei seit 5 jahren, meine haare habe ich leider trotzdem nicht zurückbekommen.
ich bin groß und sehr schlank, esse aber ausgewogen und ausreichend, bin bis auf gelegentliche blasenentzündungen gesund. ich rauche auch nicht mehr und bin somit erkältungs und generell entzündungsfrei schon seit beinahe 2 jahren.

nach wievor stehe ich vor einem totalen rätsel, was meinem mangelnden haarnachwuchs betrifft. dabei sind meine haare zwar unheimlich fein aber (falls noch vorhanden) wie die kopfhaut gesund.

ich bin schon seit monaten interessierter leser dieses einzigartigen forums und möchte mich gerne noch mit den super qualifizierten leidensgenossen und helfern austauschen, solange sie noch da sind!

alles gute und haare für jedermann!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon9.gif   Hallo -- bin neu hier [Beitrag #10542 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Sun, 21 January 2007 02:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hi an alle~

ich heiße Steffi und bin 23 Jahre alt...
habe seit ca. 2-3 Jahren Haarausfall, wobei ich das ganze nicht wirklich zu dieser Zeit realisiert hatte,
kam mir erst so vor einem jahr nachdem mich mehrere leute (kollegen/freund usw) öfter darauf ansgesprochen haben...

--> bin dann auch zum hausartz, da bekam ich nur eisenpräparate verschrieben...

--> nach dem sich die sache damit nicht änderte bin ich zu einem hautartz, der machte so einen test
(stelle am kopf wurde rasiert und nach einigen tagen kontrolliert) und sagte mir es handele sich da um einen androgenetischen haarausfall....
hatte dann auch längere zeit ein wässerchen zum einmassieren auf der kopfhaut (name leider entfallen), das hab ich dann aber abgesetzt,
da mir die haare in einem extremen maße ausgefallen sind...

--> danach hat es mich dann zu 2 Heilpraktikern verschlagen...
jetzt nehme ich seit Aug/Sept 2006 so einige homöopathische tropfen, zink und bio-h-tin...
allerdings hat sich bisher auch noch nichts groß getan...

Regionen d.Haarausfalls:
hauptsächlich, wenn nicht sogar ausschließlich scheitelregion, also halt von stirn bis zum hinterkopf (fällt noch nicht jedem auf, aber für mich ist der unterschied früher-heute einfach gigantisch)

Verhütung:
Pille -> Valette (seit 4 1/2 jahren)

Blutwerte:
(frage an dich: welche der werte sind denn da interessant/von bedeutung, habe hier ziemlich viele...sind die normwerte wichtig?? ich schreib einfach mal en bischen hin, bitte sagen falls wichtiges fehlt, bin da sehr unerfahren...)

Ferritin 31.2 [Normwert 20-167 ug/l]
Eisen 50 [Norm. 37-145 µg/dl]
TSH 1.84 [Norm. 0.35-4.50 pg/ml]
FT3 3.27 [Norm. 2.00-4.20 pg/ml]
FT4 1.02 [Norm. 0.80-1.70 ng/dl]

ich bin wirklich völlig ratlos was für mich der richtige weg aus der kriese sein soll
und würde mich gerne mit euch hier unterhalten und erfahrungen austauschen

liebe grüße~~

[Aktualisiert am: Tue, 23 January 2007 22:55] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: Hallo -- bin neu hier [Beitrag #10547 ist eine Antwort auf Beitrag #10542] :: Mon, 22 January 2007 19:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

auch ich bin neu hier und hoffe ihr heißt mich ganz herzlich willkommen! Auf dieses tolle Forum hier bin ich durch ein anderes Forum gestoßen (www.haarerkrankungen.de), wo ich glücklicherweise schon reichlich Input hinsichtlich HA absaugen konnte Smug...

Ich bin Baujahr 79 und damit fast 28 Jahre alt. Ansonsten kinderlos und in einer langjährigen festen Beziehung lebend.

Heute habe ich den 2. Arzt wg. meines HA abgeklappert (Bluttest Schilddrüsenhormone & Eisenwerte) und muss nun 3 Wo. schwitzen, bis ich eine genaue Aussage bekomme. Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten, die in meinem Fall an sich logisch wären:

  1. Schilddrüse, denn ich bin ständig müde und fühle mich innerlich unruhig.
  2. Hormonell, da ich vor ca. 1 1/2 J. von der Pille "Valette", die ja eine sog. "Haut- und Haar-Pille" ist, auf den NuvaRing umgestiegen bin. Außerdem hatte ich seit dieser Zeit auch stärkere Akne-Schübe.
  3. AGA - die weniger schöne Alternative - meine Mutter ist komplett kahl und trägt seit 35 J. Perücke. Auch mein einer Onkel und mein Bruder sind kahl. Unsere Familie scheint da irgendwie das Glück gepachtet zu haben...


Was mir besonders Angst macht, ist die 3. Option - nämlich so zu enden wie meine Ma. Und wie fing die ganze Panikschieberei an? - Durch Dritte - genauer gesagt durch jemanden, der mich länger nicht gesehen hat und meinte, ich hätte massiv an Haardichte verloren. Meine Haare waren seit jeher sehr fein, dünn und brüchig - eine Traummähne hatte ich also noch nie. Ich habe zwar keinen immensen Haarverlust pro Tag, aber trotzdem dünnen sich meine Haare immer mehr aus und wenn überhaupt etwas nachwächst, dann nur noch dünnere, kaum pigmentierte Flusen. Lichte Stellen habe ich bisher noch keine, aber in den Längen fällt mein HÄ langsam massiv auf.

Ich hoffe, ich finde hier viele Kontakte, die mein Leid verstehen und es ernst nehmen, sich mit mir austauschen und mich aufzubauen. Selbiges gebe ich natürlich gern auch zurück! Am schönsten wäre es, ein Mädel kennenzulernen, das ebenso wie ich in Hessen lebt und bereit wäre, sich auch mit mir zu treffen, oder eines, was auch am Fotos tauschen interessiert ist!

Mit den allerliebsten Grüßen
Karina




37J., AGA durch Familie mütterlicherseits, Haarstatus war fast kahl im GHE-Bereich und an den Seiten - wächst aber langsam zu.

Aktuell 1x täglich:
- seit 20.11.2015 1ml 5% Minoxidil
- seit 26.12.2016 2.5mg Finasterid (hormonfreie Verhütung mit Gynefix seit ca. 8 J.)
- Ell Cranell
- Vitabay Vitamin B-125 Komplex
- Vitabay Zink 50mg

Abgesetzt:
Ket-Lotion (zu aufwändig in der Anwendung in Verbindung mit Minox)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #10994 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Wed, 14 February 2007 10:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo mona vielen dank für Dein Beitrag! Du hast soooo recht!!!
liebe grüsse
talita




HairSolutions
www.hairsolutions.de

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #11389 ist eine Antwort auf Beitrag #7803] :: Thu, 08 March 2007 12:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Leah,
ich komme auch aus Köln und bin seit heute erst in diesem Forum. Ich habe gestern meine Diagnose erhalten: genetisch bedingter Ausfall. Allerdings waren meine Hormonwerte angeblich okay. Nur Androstendion im oberen Normbereich.
Es trifft mich ziemlich, da ich den Haarausfall seit acht Jahren bemerke, mir aber nie jemand geglaubt hat, weil ich einfach aussergewöhnlich viele und dicke Haare und dazu auch noch Locken hatte.
Hast Du Dich denn einfach mit Deinem Haarausfall abgefunden? Und gibt es denn gar nichts, was den Ausfall stoppen, bzw. die Haare wiederherstellen kann?

Liebe Grüße, Anneli


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #11397 ist eine Antwort auf Beitrag #11389] :: Fri, 09 March 2007 07:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Anneli,

schön, dass Du Dich meldest. Denn zusammen sind wir stark und der Austausch mit Menschen, die ähnliche Probleme durchleben, kann sehr hilfreich und aufbauend sein.

Bisher war das auch bei mir die Diagnose, weiß nicht, ob ich das so hinnehmen soll. Woher wollen die das wissen? Durch das Stellen verschiedener Fragen und durch ein Test hier und dort? Keine Ahnung. Fakt ist, dass ich nach jahrelanger Lethargie aufgewacht bin und endlich etwas dagegen tun möchte und muss.
Ansonsten erkenne ich mich in Deinen Worten wieder, ausser dass ich nicht dicke Haare hatte aber viele viele dünne.

Damit abgefunden? Kann man sich damit abfinden? Ich nicht. Hast Du Lust, Dich mal auf einen Kaffee zu treffen? Wäre doch nett, oder?

Liebe Grüsse und Kopf hoch, aufgeben ist nicht!
Lea


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
kaaos_k [Beitrag #12468 ist eine Antwort auf Beitrag #2802] :: Wed, 02 May 2007 21:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn auch nicht mehr ganz neu: Hier gepostet hab ich noch nicht. Also nehme ich mir mal ein paar Minütchen:
Mit 14 Jahren Haarstrukturänderung: von leicht welling(immer glatt geföhnt) zu Korkenzieherlocken. richtig dolle!
Mit 18 angefangen die Pille (Cilest, nach wenigen Monaten Vallette) zu nehmen.
Mit ca. 21 wurden die Loken weniger und weniger, sind nun eher wellig. Habe da schon beim Haarewaschen viele Haare im Sieb gehabt, war aber nicht beunruhigt, da ich meine Haare nur vor dem Waschen kämmen konnte.

2005
Im Frühjahr/Sommer 2005 (mit 25) habe ich verstärkten HA festgestellt. Daraufhin die Bella Hexal verschrieben bekommen. SD-Wert (TSH) war schon immer um die 2,5 aber keinem hats interessiert. Der HA wurde im Oktober besser, dachte es wäre überstanden. Habe dann vermehrt GHE's festgestellt und dass mir besonders auch kurze Haare ausgehen. Da aber kein verstärkter HA mehr vorlag, hab ich das verdrängt.

2006
Mai 2006 dann erneuter Beginn des Sommerhaarausfalls (mitten in meiner Diplomarbeit, ganz toll getimt Crying or Very Sad )
Eisenwerte bestimmt, beim Endo kurzer, nicht bestätigter, Verdacht auf Cushing. TSH damals auch schon bei 3,6 aber Endo fand das "im Rahmen". Wut
Danach dann zum Nuk, da dann TSH bei über 6 und endlich hat sich mal wer gekümmert. 1/2 Jahr Einstellzeit bis Mrz 07: da TSH bei 0,39 und freie T3/T4-Werte auch ok.
Sommer 06: Wechsel von Bella Hexal auf Valette (zurück)
In der Zwischenzeit Ferro-Sanol genommen (morgens) und abends zink. Alle Eisenwerte waren bei Kontrolltermin ok, Arzt meinte,ich könne Eisen absetzten. Habe ich auch. Leider hatte ich die Alk. Phosphatase nicht mitmachen lassen, weswegen ich nicht weiß ob nicht doch Eisenmangel vorliegt. Darüberhinaus unregelmäßige Zink-Einnahme
Oktober 06: Sommer-HA hört auf. HA ingesamt gering, GHE weiter sichtbar, keine Änderung.
November 06: Wechsel von Bella Hexal auf Yasminelle.

2007
Februar 07: regelmäßige Zinkeinnahme
März 07: regelmäßige Einnahme Vitamin B-Komplex
Anfang April 07: Absetzen der Yasminelle
Mitte April 07: Erneuter HA (Sommer-HA, ggf wegen Absetzen der Pille)

Haarstatus
dünnes, feines, welliges Haar
Geheimratsecken bis zu den Ohren, aber eher unauffällig da Haare da miniaturisiert und die welligen Haare das verstecken. Insegesamt sind die Haare da feiner und dünner. Insgesamt sieht man evtl. auch mehr Kopfhaut.
Gefühl, dass sich die GHS erweitern Sad

Was jetzt ansteht: Hormonstatus beim Gyn + Eisenserie (was macht sonst noch Sinn? Bin dankbar für jeden Hinweis)
abwarten, ob SD-Einstellen was gebracht hat und was meine Haare so ohne Pille treiben.

Soooo, ist doch ganz schön lang geworden Nod




morgens: LT 75/100
abends: 15 mg Zink, 10 mg Biotin, hochdosierten Vit. B-Komplex (KPU-Test war positiv), 1000 mg Metformin


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Dann wollte ich doch einfach mal hallo sagen... [Beitrag #17664 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Sun, 23 December 2007 19:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dann wollte ich doch einfach mal hallo sagen.

Ich heiße Beate und komme aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Was hat mich hierher geführt? Gestern habe ich von einer Dermatologin, bei der ich eigneltich aus einem anderen Grund war, den Vorschlag erhalten, etwas zur Verbesserung meines Haarwuchses zu tun und entweder Minoxidil oder 17a-Estradiol auf meinen Schädel zu schmieren.

Ein wenig Recherche im Netz, und ich hatte das Bedürfnis, dies einmal in der Öffentlichkeit eines Forums zur Diskussion zu stellen. Wird wohl ein eigener Beitrag werden.

Bis dann und für den Fall der Fälle schon mal ein schönes Fest

Beate


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Hallihallo :) [Beitrag #17668 ist eine Antwort auf Beitrag #6017] :: Tue, 25 December 2007 00:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo!
Nachdem ich ja auch schon einige Beiträge geschrieben habe (bei Gelegenheit mal Danke an alle, die hier so lieb Antworten), möchte ich mich jetzt auch mal vorstellen.

Ich bin 20 Jahre alt, komme aus Wien und studiere dort. Bin eigentlich (bis vor kurzem) ziemlich glücklich im Leben gewesen, hab eine liebe Familie, Freunde, und bin auch im Studium erfolgreich.
Mein Problem hat vor ca. 2 Monaten begonnen. Ich hab gemerkt, dass mir mehr Haare als sonst ausfallen, hätte aber nie gedacht, dass das in so kurzer Zeit so massiv werden könnte. Nachdem mein diffuser Haarausfall immer schlimmer wurde, bin ich zu 2 Hautärzten: Beide meinten alle Blutwerte ok, da ich die Diane nehme, könnte auf dem Gebiet sowieso nix passieren und schoben das alles auf Stress. Ich solle einfach abwarten. Ich glaub mittlerweile allerdings nicht mehr dran, mein Stress ist längst vorbei, von Besserung aber keine Spur...man findet leider einfach keine Ursache...
Wie alle hier bin ich mittlerweile verzweifelt, hab ständig Alptraume, und könnte sowieso den ganzen Tag nur heulen...Das ganze kommt mir vor wie ein einziger Alptraum, in dem ich gefangen bin...
Grad deshalb bin ich froh, dass hier Leute sind, die dasselbe Problem haben, wenigstens bin ich dann damit nicht ganz allein.
Also nochmal Danke an alle!!!
Lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #18516 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Fri, 09 May 2008 20:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
so hallo erst aml an euch alle hier

will mich auch ma kurz vorstellen. ich bin die silke und bin 27 jahre alt.
seit meinem 7. lebensjahr hab ich keine haare mehr. weder aufm kopf, noch sonst wo....
ich mußte lernen, damit zu leben, und ich würde mich freuen, wenn man sich hier mal austauschen kann mit menschen, denen es genau so geht.

liebe grüße silke


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #19163 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Mon, 01 September 2008 19:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
bin neu hier.Bei manchen Beiträgen habe ich meine eigene Geschichte gelesen.
Ich bin 35. Bei mir ist der Haarausfall diffus. Oben, am Hinterkopf und an den Seiten ziemlich schütter.Habe dies seit meinem ca. 20. Lebensjahr. Nichts hormonolles laut 3 Frauenärzten, die Hautärzte haben die Schultern gezuckt, also woher die ganze Misere kommt. Nur eine Heilpraktikerin meinte, dass ich eventuell einen Infekt hatte. Dadurch kann auch Haarausfall ausgelöst werden.
Seit dem Wochenende habe ich endlich im Netz gesucht, ob es keine Seite für Betroffene gibt.
Dann bin ich auf diese Seite gestossen.
Es ist toll, dass es dieses Forum gibt.
Liebe Grüße
Harriet


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #19363 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Mon, 22 September 2008 23:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

nachdem ich hier einfach so reingeplatzt bin, möchte ich mich natürlich auch Euch anderen vorstellen (sorry, Mona, das mit dem Einfügen in die Signatur habe ich, obwohl EDV-bewandert, bisher noch nicht hingekriegt; wird nachgeholt)! Uh Oh

Also: Ich bin die Marianne (User-Name hier Marie07), Jahrgang 1961, Single, keine Kinder.

Beruf:
Beruflich multipel (erst Gymnasiallehrerin, dann Werbetexterin, Marketing-Managerin, freie Journalistin und derzeit einfach nur Bauleitungsassistentin).

Hobbys:
Reisen, reisen und noch mal reisen - danach Lesen, Schreiben (natürlich meistens Reiseberichte), Holocaust-Aufarbeitung, Computer und Internet. Sportlich nicht so dolle.

Private Situation:
Psychisch etwas angeschlagen durch Verlust meines Lebenspartners (2002) an Krebs und meines Vaters (2008) ebenfalls an Krebs.

Haarausfall:
Beginn im Sommer 2003, schleichend. Ärzte-Odyssée ca. 6 Monate mit Blutbildern, Hautarztüberweisungen (inkl. Haarbüschelausreißen, von dem Bisschen, was noch da war), Haarsprechstunde ("is doch nicht so schlimm, sind ja nur die Haare"), Psychologe, Psychiater und schließlich die richtige Adresse: Endokrinologie. Diagnose im November 2003: Androgenetische Alopezie (zu viele männliche Geschlechtshormone - weiß der Deibel, wie die bei mir reingekommen sind, aber egal). Zurück zum Hausarzt: Seitdem mit Erfolg Diane 35, ohne Nebenwirkungen und mit baldigem Stopp des Albtraums.

Im Sommer 2006: Gesundheitswahn - kann doch jetzt nicht ewig Hormone schlucken, bin doch 45 und kriege meine Wechseljahre auf die Weise ja gar nicht mit! Also: Diane abgesetzt. Folge: Umgehend einsetzender massiver HA und ewig keine Blutung, um wieder weiter machen zu können. Stattdessen Regain und andere Mittelchen zum Reinschmieren. No way, die Haare rieselten weiter, die kahlen Stellen ließen sich nur noch mittels massiver Hochsteckfrisur plus Haarteil bewältigen. Dann die Entscheidung: Jetzt schluck ich die Diane einfach weiter, egal ob Blutung oder nicht. Hat funktioniert. Seitdem läuft auch alles wieder zyklisch samt Abbruchblutung. Und alles auf Krankenkasse!

Bis zu dem Zeitpunkt aus dessen Grund ich in dieses Forum gekommen bin. Meinen Einstiegsbeitrag findet Ihr hier unter: http://www.alopezie.de/foren/frauen/index.php/t/2092/http://www.alopezie.de/foren/frauen/index.php/t/2092/ (Hoffentlich funzt das jetzt!)

So weit zu mir, und ich hoffe, dass ich vielleicht auch manchen "Neueinsteigern" hier mit Tipps helfen kann. Muss mich allerdings erst mal durch lesen und bin auch die restliche Woche im Urlaub.

Es grüßt

Marie07 alias Marianne




Alles lässt sich so lange verbessern, bis es endlich nicht mehr funktioniert.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #23896 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Sat, 22 May 2010 02:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo, bin auch neu hier Nod

19 Jahre alt, weiblich, immer schon sehr dünnes Haar, jetzt aber zusätzlich schrecklicher Haarausfall seit Spätsommer 09, genervt von männlichen Ärzten um die 60 die auf ihr schütteres Haar zeigen und meinen "Sieht man ja bei mir dass manche Leute das haben, ist halt so." Frown

Dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe ist schon lange bekannt und wurde auch einige Jahre behandelt, dann Pause (jugendliche Dummheit meinerseits, hab mir einfach mein Rezept nicht mehr geholt), nehme jetzt seit Spätsommer 09 wieder brav meine Hormone und habe seitdem den Haarausfall. Bin laut Arzt aber perfekt eingestellt. Antikörper auch okay. Der Hautarzt hat eine Haarverdünnung festgestellt und das Blut gecheckt, alle Werte okay, Zink im unteren Bereich des Normalen, dann mehrere Monate Unizink genommen. Hausarzt beharrt weiter darauf dass der HA nicht von der Schilddrüse kommt. Frauenarzt hat einen Hormonstatus abgelehnt, meinte den macht er nur bei Frauen um die 45. Wenn meine Periode normal käme, wären meine Hormone auf jeden Fall in Ordnung Rolling Eyes

Ich weiß garnicht mehr was ich denken soll - kommt es jetzt von der Schilddrüse, ist es eine Hormonumstellung aufgrund meines Alters die nur zufällig mit der erneuten Einnahme von Thyroxin zusammengekommen ist etc. Bin einfach verzweifelt und warte gerade auf zwei weitere Termine (anderer Frauenarzt wegen Hormonstatus und 2. Meinung Hautarzt).

Bin immer sehr pfleglich mit meinen Haaren umgegangen, die dürfen schon immer an der Luft trocknen, wurden nie mit Haarspray belastet o.ä. Bin auch etwas sauer dass es mich trifft und nicht die die ihre Haarpracht jeden Tag durch´s Glätteisen jagen und blondieren Sad

Was mich wirklich noch zusätzlich fertigmacht ist dass die Ärzte die ganze Sache immer als unwichtig abtun. Ich kann mich in der Schule nich mehr konzentrieren weil ich permanent heulen könnte wenn ich die Haare meiner Mitschülerinnen sehe und trau mich nachmittags kaum noch aus dem Haus, aber die tun nicht mal so als wäre es ihnen wichtig die Ursache herauszufinden, ist ja nichts Lebensbedrohliches. Aber wenn man so jung ist ist es ein Super-GAU Crying or Very Sad

Sorry ist lang geworden aber musste mir das mal von der Seele schreiben Neutral


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Re: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #23899 ist eine Antwort auf Beitrag #19363] :: Sat, 22 May 2010 10:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Marie,

dann einfach mal Hallo.

Kurz eine Anmerkung zu den Hormonen: die Diane enthält ein synthetisches Östrogen, das die Leber ziemlich belastet, auch das Thromboembolierisiko erhöht und ein synthetisches Gestagen, das auch so seine Nebenwirkungen hat - es kann auch gering dosiert Depressionen auslösen. Wenn Dein Hormonspiegel nicht ok ist, tust Du Dir einen Riesengefallen, wenn Hormone, dann doch natürliches Estradiol, ggf. auch natürliches Progesteron zuzuführen (in genau dieser Kombination wird das Brustkrebsrisiko nicht erhöht). Das ganze dann am besten noch transdermal, um die Leber zu entlasten und das Thromboembolierisiko klein zu halten. (Die Mittel sind zur Behandlung von Wechseljahresbeschwerden zugelassen...)

LG

Beate


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #23900 ist eine Antwort auf Beitrag #23896] :: Sat, 22 May 2010 10:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

den Hormonspiegel kann ohne weiteres auch Dein Hausarzt bestimmen. Weil Du ja eine Schilddrüsenunterfunktion hast, muss das Blut doch eh immer mal wieder kontrollierte werden? Da ist es doch kein Problem, auch mal die wesentlichen Sexualhormone mitzubestimmen - Testosteron und Dihydrotestostern (DHT) eingeschlossen. Letzteres ist der Übeltäter bei androgenetischem Haarausfall.

LG

Beate


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #23936 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Wed, 02 June 2010 12:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Ihr Lieben,
ich bin ebenfalls auf der Suche nach Hilfe.
Mich plagt der Haarausfall zwar "erst" seid 2 Monaten habe jedoch bereits die Hälfte (!) meiner Haare verloren... werde bereits sehr oft darauf angesprochen.
Bisher war ich nämlich mit sehr dichtem, gepflegten Haar gesegnet:(
Ich weiß einfach nicht weiter... ich bin erst 19 und frage mich ernsthaft wo dieses Problem so urplötzlich herkommt.
Vielleicht könnt ihr mir helfen eine plausible Erklärung zu finden?
Ich würde mich so sehr darüber freuen. Smile

Habe mir bereits einige Gedanken gemacht/ mich ein wenig informiert.
Hier die Infos die relavant sein könnten
- bin seid 2 Jahren Vegetarier
-achte auf ausgewogene Ernährung
- hatte vor 4 Monaten schweres akutes pfeiferisches Fieber (Krankenhausaufenthalt)
- Habe die Pille im November letzten Jahres abgesetzt
(Vor Einnahme der Pille sehr unregelmäßige Periode wegen zu hoher Testosteronwerte- nach absetzten plötzlich auf den Tag genau planbare Tage)
- bin vor ca. 1 Monat zum ersten Mal Blutspenden gewesen
- Meine Eltern haben beide sehr volles Haar

Ich gebe euch gerne noch mehr Infos auf Nachfrage.
Will bloß nicht länger so ratlos sein Sad

Ganz liebe Grüße,
Caroline


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #23964 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Sun, 13 June 2010 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo, ich bin auch neu..
Bin 22 Jahre alt, komme aus dem Raum München und habe mittlerweile nur noch recht wenige, dünne Haare auf dem Kopf, obwohl ich als kleines Kind immer die dicken, dichten Haare meines Vaters hatte.
Das ganze ging so langsam und schleichend, dass ich nicht sagen kann, wann das ganze anfing. Meine Mutter meinte, das war irgendwann in der Pubertät. Viell mit 13, viell früher, viell auch erst mit 15, keine Ahnung.
Bis vor zwei Jahren wog bei ca. 161/162 cm noch 83 kg, seitdem ich mich gesund und so ausgewogen wie möglich ernähre und im Fitness Studio angefangen habe, halte ich seit ein paar Monaten mein Wunschgewicht von 52 kg (+/- 1 kg).
Ich nehme Eisen, Jodid, Schilddrüsenhormone (wg. leichter Unterfunktion) sowie seit ca. 1 1/2 Jahren die Pille (Juliette).
Meine Mutter hat auch Haarausfall, aber die ist auch in den Wechseljahren und ich scheine sie langsam aber sich gut aufzuholen was den Zustand der Haare betrifft -.-
Von Regain bekam ich starken Juckreiz und Schuppen, geholfen hats aber eh nicht. Hautarzt sagt sowieso, alles erblich.
Mittlerweile akzeptiere ich das ganze und suche hauptsächlich nach Möglichkeiten damit besser umzugehen...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #24375 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Tue, 03 August 2010 12:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hier meine Vorstellung Smile

Beruf:

Physiotherapeutin, 25 Jahre alt.

Hobbys:
Reisen, Lesen, Schreiben, Sport, Shoppen Smile

Private Situation:
verheiratet, 2 Kinder, 6 Jahre und 3 Monate alt

Haarausfall:

das erste mal 2004, mit 19, nach Geburt meiner großen Tochter- 3 Monate lang, aber nichts sichtbares. Hat sich reguliert, ich habe Belara genommen (wie vorher auch schon) 2007 habe ich Belara wegen unverträglichkeit abgesetzt, danach ein paar monate haarausfall, leichte lichtung am scheitel, alles aber wieder nachgewachsen.

ein jahr später, september 2008, plötzlich, für mich grundlos, massiver haarausfall- innerhalb 2 wochen eine massive lichtung am oberkopf, nach 4 wochen kaum noch wegzukämmen. im dezember, also 3 monate später, hautarzttermin, östrogenhaltiges haarmittel, damit hörte der HA von einem tag zum anderen auf. hautarzt sagt, es ist sinnlos, nach der ursache zu suchen, die findet man i.d.r eh nicht... ich soll doch regaine nehmen, hab aber zu viel negatives darüber gelesen, trau mich nicht.

irgendwann hab ich das wieder abgesetzt, nichts passiert, alles okay. die verlorenen haare sind aber nie mehr nachgewachsen. im märz 2009 haarteil besorgt, sah aber nicht gut aus (nicht korrekt meine farbe, ausserdem viel zu viele haare), also liegts seitdem im schrank- mit seitenscheitel sieht man nichts.

im august 2009 bin ich wieder schwanger geworden, in der schwangerschaft hatte ich so tolle haare, dass ich gegen ende sogar wieder einen normalen mittelscheitel hatte. geburt vor 3 monaten, seit 2 wochen wieder starker haarausfall, leichte lichtung sieht man (ich zumindest) auch mit seitenscheitel, seit 1 woche nehme ich regaine- bisher glaube ich nicht an den erfolg, aber wer weiß...?

im moment bin ich dabei, mich damit abzufinden, ich glaube nicht wirklich daran, dass derartiger haarausfall wegen kleinen hormonschwankungen, eisenmangel oder schilddrüsenproblemen auftritt...dann hätten das sicher viel mehr menschen.

ob mein haarausfall AGA oder diffus ist, keine ahnung... beides vielleicht? am oberkopf lichtet es sich, die haare sind auch allgemein viel weniger geworden- ich würde sagen, über die hälfte weniger als früher.

wenn regaine jetzt nicht hilft, tja dann... keine ahnung. dann bleiben ja nur noch haarteile. ich hoffe, ich finde einen fähigen friseur. perücken gibts ja echt tolle, meine tante hatte letztens eine a.g. chemotherapie, die sah so echt aus, dass ich das nie und nimmer vermutet hätte, hätte ichs nicht gewusst- wahnsinn. aber eine perücke ist bei meinem haarausfall ja nicht angesagt...und haarteile sehen ja, soweit ich gehört habe, immer irgendwie unecht aus. Sad egal, so ein haarteil ist besser, als mit halbglatze rumzulaufen...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
SCHAU DOCH MAL !!! Hier stellen sich die Mitglieder vor... [Beitrag #24395 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Fri, 06 August 2010 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

auch ich stelle mich gern vor:

Ich bin Jahrgang 1970, aus Sachsen (Nähe Leipzig), verheiratet, 2 Kinder und von Beruf Sekretärin (ja die, die immer mit "toller" Frisur im Vorzimmer des Chefs sitzen sollten!).

Mein Haarausfall hat vor ca. 5 Jahren begonnen. Zu der Zeit hatte ich auch den tollen Sekretärinnen-Job angetreten. Zurzeit kaschiere ich meinen Haarverlust mit Toppik oder SMH. Immer in der Hoffnung, dass keiner etwas bemerkt. Versucht habe so ziemlich alle Mittelchen und Therapien, die es gibt.

Begonnen hatte ich damals ganz hoffnungsvoll mit Regaine (3 und auch 5 %). Bis auf Kopfhautreizungen ist gar nichts passiert. Am Arm hatte ich höchstens mal ein sehr lang gewachsenes Haar. Aber auf dem Kopf? Fehlanzeige! Dann habe ich eine Spritzenkur mit Panthenol gemacht. Auch leider ohne Erfolg.

Teure Mittelchen aus dem Internet, die echt sehr vielversprechend angeprießen wurden, habe ich benutzt. Aber auch ohne Erfolg. Dann habe ich die Mesotherapie ausprobiert. Es gab mir zumindest ein gutes Gefühl und ich bin auch davon überzeugt. Aber leider brachte mir auch diese Therapie nicht den ersehnten Erfolg.

Bei einer TCM-Therapeutin war ich auch. Aber auch leider kein Erfolg. Dann habe ich mir ein T-Parting gekauft, welches ich aber nicht trage. Ich habe Angst, dass es verrutschen könnte ...

Na ja, es ist echt zum verzweifeln!

Ach ja, die Pille habe ich mir auch nur wegen dem HA verschreiben lassen. In der Hoffnung ...

Zwei Pillen habe ich ohne Erfolg geschluckt. Jetzt bin ich hormonfrei und will es auch bleiben. Ich gehe nur zum Naturfriseur und das tut mir richtig gut. Dort ist man stets nur alleine im Geschäft, der Spiegel zugehangen (nach Wunsch des Kunden), es wird nur Naturhaarwäsche verwendet, tolle Kopfmassage, guter Preis ...

Ach ja, zurzeit habe ich Yoga für mich entdeckt.

Das Forum hilft gibt mir das Gefühl, nicht alleine mit meinem Problem zu sein. Es tut in schlechten Phasen immer wieder sehr gut.

LG kristin


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
oben-ohne und so langsam am Ende meiner Weisheit [Beitrag #25441 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Sat, 20 November 2010 09:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Liebe Forenuser,

seit meiner Pubertät leide ich unter anlagebdeingtem Haarausfall. Inzwischen ist der Verlust sehr weit fortgeschritten und ich brauche Ersatzlösungen.

Noch trage ich die Fast-Glatze tapfer mit Tüchern und breiten Haarreifen, aber eigentlich sieht zumindest Zweiteres langsam etwas peinlich aus.

Eine Behandlung mit Regaine ließ sich viel versprechend an, um dann nach einer Behandlungspause heftig mit einer Kontaktdermatitis zu reagieren, nach deren Abklingen ein weiterer HA-Schub folgte.

Ich will eigentlich keine Perücke, bin noch auf der Suche nach Varianten. Haartransplantationen machen mir schon ein bisschen Angst.

Eigentlich suche ich ähnlich Betroffene aus Berlin, am besten eine Selbsthilfegruppe. Ich suche optische Lösungen, erfahrene Frisöre und ein bisschen gegenseitiges Trösten.

Gibt es eine SHG in B? Wenn ja, nitte melden. Wenn nein, lasst usn eine gründen!

Grüße
oben-ohne



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
vorstellung [Beitrag #26527 ist eine Antwort auf Beitrag #2799] :: Sat, 12 February 2011 08:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hey ihr lieben,

ich bin Rina und 22 Jahre alt.. habe seit ca. 3 Jahren diffusen Haarausfall..
Als ich mit meinem Problem vor 3 Jahren das erste Mal beim Hautarzt war belächelte dieser mich nur und schickte mich mit einem Biotin-Rezept wieder nach Hause..
Nunja, ein Jahr später war ich dann bei meiner Frauenärztin, diese verschrieb mir dann eine neue Pille (BellaHexal) mit dem Kommentar "wir schauen mal in nem Jahr obs hilft".
Schlimmer ist der HA seitdem nur gering geworden, habe halt ganz vorne am Mittelscheitel lichtes Haar und am Hinterkopf sieht mans auch etwas.
Letzte Woche war ich dann nochmal bei nem anderen Hautarzt, denn langsam hab ich die Nase gestrichen voll.
Ich bin 22 und bis vor 3 Jahren hatte ich richtig dicke Haare!! Mit Naturlocken und so... jetzt sind davon nur noch ein paar Krausen übrig und mein Zopf sieht lächerlich aus.
Ich kaschiere das ganze immer indem ich mir die Haare mit nem Duttkissen o.ä. hochstecke, dann siehts voluminöser aus Smile
Naja, zurück zum Arzttermin letzte Woche:
Auf die Ergebnisse der Blut- und Hormontests warte ich noch,
verschrieben hat der Arzt mir jetzt erstmal Biotin und Regaine (2%)
Außerdem soll ich mit meiner Frauenärztin über das Medikament Androkur reden, dies soll sie mir verschreiben, so die Empfehlung meines Hautarztes. Der Termin ist am 02.03., ich bin gespannt.
So, soviel zu mir und meiner Leidensgeschichte Smile

Ich freue mich auf den Austausch mit euch und hoffe hier viele Anregungen und Tipps zu finden!

Liebsten Gruß
rina


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: vorstellung [Beitrag #27712 ist eine Antwort auf Beitrag #26527] :: Sat, 14 May 2011 16:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Hey an alle!

Ich habe ebenfalls ziemlich extremen diffusen Haarausfall, und das seit einem Jahr! Ich bin auch noch sehr jung, 16...

Bei mir was es genauso: Beim ersten Hautarztbesuch: Das liegt am Stress und dann hab ich noch Biotin bekommen..
Mittlerweile habe ich alles versucht, war bei allen Ärzten, auch schon in der Uniklinik, weil es für mich unerträglich geworden ist damit umzugehen..Einfach nur deprimierend..Auch ich habe eigendlich schöne, lockige Haare, aber die Locken sind schon zurückgegange, weil meine Haare soo dünn geworden sind. Habe von Biotin,Eisen bis Regaine (was ich seit 3 wochen nehme) alles probiert..
Das schlimmste ist, das ich keine Ursache finden kann!!!Das ist am allerschlimmsten Crying or Very Sad
Es wäre nett, wenn sich jemand meldet, wenn er das selbe oder so ein ähnliches Problem hat oder vielleicht noch einen Tipp..Wink
LG von der verzweifelten Geckoline

P.S.:Habe mich auch schon ein Bisschen hier durchgelesen.. Razz Crying or Very Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Seiten (2): [1   2      »]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Frage zu Blutbild
Nächstes Thema: Ich kann nicht mehr ..
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Wirkung von NEMs bei weiblichem Haarausfall
17 Jan 23:14 - 0 / 436
Goldene Milch
13 Jan 12:53 - 42 / 12859
... und dann lerne ich jemanden kennen ...
12 Jan 19:48 - 0 / 858
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
12 Jan 10:38 - 24 / 17761
Eine Bemerkung
30 Dec 13:52 - 4 / 2138
Haarausfall (100+ Haare täglich) und dickere Haare? Bitte um Erfahrungen.
12 Dec 16:15 - 1 / 2631
Wieso werden meine Augenbrauen dünner??
11 Dec 14:19 - 7 / 5663
Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster??
09 Dec 19:15 - 65 / 28398
...Erfolge...
08 Dec 00:11 - 29 / 35177
Antidepressiva
02 Dec 12:10 - 18 / 7319


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos