Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Haarausfall Stirn
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Seiten (3): [ «    1   2   3] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #38093 ist eine Antwort auf Beitrag #38091] :: Tue, 11 September 2012 16:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HarleyQuinn schrieb am Tue, 11 September 2012 15:36
Hautprobleme und Behaarungsprobleme hab ich schon seit der Pubertät. Vielleicht ist es einfach eine Überempfindlichkeit auf Androgene. Das wäre sehr ätzend, weil man dann nicht viel machen kann.

Da bleibt nur Pille oder Finasterid.

HarleyQuinn schrieb am Tue, 11 September 2012 15:36

ich denke, dass Regaine mir ebenso dieses Gefühl bringen wird.

Ich habe Regaine immer sehr skeptisch und beinahe feindselig gegenüber gestanden => schädigt die Kopfhaut, Anwendung früh und abends, fettiges Zeug, teuer und nutzlos. Inzwischen bin ich mehr oder weniger ein Fan. Abends ist es schnell aufgetragen und früh wasche ich mir sowieso jeden Tag die Haare. Fertig. Auch das Öl könntest du weiterhin auftragen. Muss mich gleich mal schlau darüber lesen, denn etwas ausgetrocknet sind meine Haare auch durch das Regaine.




Alter: 42
Aug. 2011: Finasterid 5mg (HA gestoppt); seit Dez. 12: 1,25 mg/Tag, Jan 14 komplett gestoppt, da starke Auswirkungen auf Schilddrüse und Sexualhormone
März 12: Regaine 2% - 1x abends
Sept.12: Progesteron (zyklusabhängig)
Okt. 12: L-Thyroxin (SD-Unterfunktion)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #38095 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Tue, 11 September 2012 19:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Naja, die Pille vertrag ich gar nicht mehr. Die kann ich nicht mehr nehmen. Finasterid wäre die letzte Option bzw Spironolacton. Ich möchte aber erst mal nicht mehr in meine Hormone eingreifen. Die Pillennebenwirkungen waren einfach zu krass.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #38269 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Tue, 18 September 2012 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi zusammen,

ich war vorhin bei der Hautärztin. Habe direkt gesagt, dass ich nicht zu der vom letzten Mal möchte und bekam endlich eine, die mich ernst genommen hat. Sie meinte, dass es bei mir am Eisen, Vitamin D, Stress oder auch anderen Sachen liegen kann. Oft spielt viel zusammen. Sie hat sich meine Blutwerte vom November angeguckt und beim Vitamin D fast nen Herzinfarkt bekommen.

Ich krieg nen Trichoscan (kostet mich leider 80 Euro, aber was tut man nicht alles) und nen kompletten Blutcheck mit Sexualhormonen, Schilddrüse, Ferritin, Vitamin D etc. Sie meinte, dass das eigentlich teilweise auch was kostet, aber da ich schon den Trichoscan bezahlen muss, krieg ich den Komplettcheck so. Blut wird am 3. oder 4. Zyklustag abgenommen, so dass ich noch knapp nen Monat warten muss. Den Trichoscan krieg ich auch dann erst, weil das Gerät kaputt ist.

Bin gespannt, was da so raus kommt. Klar darf man sich davon nicht zu viel erwarten, aber ich bin froh, dass ich ne Untersuchung bekommen und nicht wieder mit dem Satz "Nehmen sie Regaine, wenns nicht besser wird." abgespeist werde.

Fühle mich jetzt entpannter. Der Disneyland-Urlaub hat am Wochenende auch gut getan. Kann ich jedem nur empfehlen. Man kriegt die reinste Gehirnwäsche und wird total aus der Realität genommen und einfach abgelenkt. Smile Ich liebe es. Es war so schön.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #38270 ist eine Antwort auf Beitrag #38269] :: Tue, 18 September 2012 14:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ich HarleyQunn,

ich denke auch das manche mit NEMs.. Werte pushen entgegenwirken..muss nicht immer was mit den Homonen sein..bzw über reine Unterdrückung erfolgen.

auch ich habe ca. 10 - 20 Sahen tgl. (alles nehme ich nicht jeden Tag) .. und bleibe dabei.... War seit der NEMs Zeit nie krank oder verschnupft oder so... das muss einfach gut sein... dementsprechend ist die Haut und sind die Hare ganz iO (Haare dünn..aber mit der Zeit Wink )

Würde mich freuen wenn Du die Werte dann postest.


LG
Mike




haufen kram Very Happy

my hairloss story 1 | 2
Mike's Notizen

"Eine Glatze ist der beste Schutz gegen Haarausfall" - Unbekannt
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #39092 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Tue, 16 October 2012 18:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi zusammen,

ich komm grad vom Hautarzt und hab mir meine Blutwerte abgeholt. Das Blut wurde am Zyklustag 3 abgenommen. Der Trichoscan sollte eigentlich auch längst gemacht sein, aber das Gerät ist immer noch kaputt. Rolling Eyes

Ich schreib euch die Werte hier mal auf:
(Normerwerte in der Klammer)

Ferritin: 103 ng/ml (kein Normwert angegeben) Wert ist aber nun völlig in Ordnung
Testosteron: 0,43 ng/ml (<0,52)
TSH basal: 0,82 mU/l (kein Normwert angegeben) Wert ist aber meinem Wert vom November 2011 ähnlich
Prolaktin: 16,5 ng/ml (6,0-29,9)
DHEA-S 289 µg/dl (98,8-340)
LH 7,2 mU/ml (kein Normwert angegeben) Liegt in der Norm, die bei meinem ersten Check dabei war
FSH 7,3 mU/ml (kein Normwert angegeben) Liegt in der Norm, die bei meinem ersten Check dabei war
Progesteron 0,57 ng/ml (kein Normwert angegeben) sollte man ja eigentlich an ZT21 bestimmen lassen
Vitamin D3 39,9 µg/l (30-100)


Ich bin mit Vitamin D3 (hatte ja nen starken Mangel) und Ferritin zufrieden. Werde beides weiter einnehmen. Die Eisentabletten Ferro Sanol duodenal habe ich recht unregelmäßig abends genommen. Scheint aber trotzdem gut geholfen zu haben. Bin innerhalb von 7 Monaten von 24 auf 103 hoch.
Was hats den Haaren bisher gebracht? Nicht viel.
Mir wachsen neue Haare an den GHE. Ich glaube aber, dass die zurück kommen, weil ich keine Pille mehr nehme. Die GHE kamen ja unter der Pille.
Habe ein paar dickere Haare bekommen.
Ansonsten fallen mir diffus Haare aus. Ich kann viele der nachgewachsenen Haare einfach rausziehen. Am Mittelscheitel und vorne an der Stirn fällt es am meisten auf.
Mir wachsen aber immer noch sehr viele Haare nach. Die bleiben halt nur leider nicht am Kopf.

Was wird zukünftig gemacht?:

Ich werde den Trichoscan machen lasse, wobei der mir wahrscheinlich nicht viel weiterhelfen wird. Vorher kann ich mit Regain ja nicht anfangen, weil mir das sonst das echte Ergebnis verändert.

Ich habe im November einen Termin beim Endo (den im September konnte ich nicht wahrnehmen) und werde nach einem Progesteroncheck an ZT21 fragen. Ich habe auch starkes PMS und das kommt häufig von Progesteronmangel.
Wenn er den Test nicht macht, werd ich privat einen Speicheltest machen lassen und so lange Ärzte abklappern, bis sich einer für die Ergebnisse interessiert.

Wenn das auch nicht des Rätsels Lösung ist, bleiben mir nur noch Regaine+Pantostin und DHT-Hemmer, wie Spironolacton.
Die Pille geht ja wegen der Nebenwirkungen nicht mehr und Androcur kommt quasi fast aufs Gleiche raus.

Vielleicht stell ich nächste Tage nochmal aktuelle Bilder von den Haaren rein. So hab ich nen Vergleich zu den letzten Monaten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #41540 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Sat, 02 February 2013 14:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ich wollte man wieder aktuelle Bilder reinstellen, weil man ja selber irgendwann blind für seinen eigenen Status wird.

Ich habe das Gefühl, dass es besser geworden ist. Trotzdem wachsen immer noch kleine feine Haare nach, die nach wenigen Zentimetern wieder ausfallen.

Seit einigen Monaten sind mein Vitamin D und Eisenspiegel wieder gut und seit 3 Zyklen nehme ich Progesteroncreme nach dem Eisprung. An die Progesteroncreme muss mein Körper sich aber noch etwas gewöhnen. Ich spiele auch immer noch mit der Dosis rum.

Seit etwa einem Zyklus wird mein Haarausfall weniger. An den stärksten Tagen liegt er nur noch bei 40-50 Haaren, aber im Durchschnitt sind es eigentlich derzeit um die 20 nach dem Waschen. Ich wasche fast jeden Tag. Das stimmt mich schon mal glücklich.

So, nun die Bilder:

Haare von der Stirn hochgesteckt:

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0345.jpg

GHE links:

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0348.jpg


Mittelscheitel (trage ich nicht so):

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0343.jpg


Seitenscheitel, so wie ich ihn trage:

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0349.jpg


Neuwuchs:

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0342.jpg


Was mich immer noch stört, ist, dass die GHE wohl nie wieder richtig gut wird und eine Stelle im Seitenscheitel hinten etwas breiter ist. Da fallen mir auch die meisten feinen Haare aus.
Ich meine aber, dass der Status insgesamt besser geworden ist.

Edit: Ich versuche immernoch die Fotos kleiner zu machen aber Photobucket lässt mich nicht.

[Aktualisiert am: Sat, 02 February 2013 14:47]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #41542 ist eine Antwort auf Beitrag #41540] :: Sun, 03 February 2013 02:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Harley,

also ich finde schon, dass deine GHE besser geworden ist. Habe mir jetzt alle deine Bilder nochmal ganz genau angeguckt und mir fällt auf:


1. Nachwuchs sehr vieler, neuer Haare in allen Stärken und Längen > da regt sich doch was Smile? Für mich bedeutet das, dass da so allerhand Haare gerade in allen Phasen nachwachsen

2. mir gefällt dabei am besten, dass dort deine Kopfhaut sehr viel besser und gesünder aussieht Thumbs Up. Auf deinen allerersten Bildern war sie viel glänziger und glatter, hell außerdem, weil wahrscheinlich damals die Haare dort schnell und auf einmal ausgefallen (?)

3. ich bilde mir auch ein, dass bis zu dem ursprünglichen Oval deiner Haarlinie jetzt auch überall wieder Poren zu sehen sind. Deine Haut sieht dort sehr gesund und weich aus. Nicht glänzig, glatt oder schuppig, was oft an den Problemzonen zu beobachten ist.

Ich würde jetzt nicht verzagen, auch wenn dir da ab und zu wieder welche ausfallen, es sieht trotzdem für mich so aus, als könntest du die GHE wieder gut hinkriegen. Gut pflegen, siehe dein Shampoo-Thread und bloß keine Sonne, falls du Solarium gehst. Weiß ja, du bist ne kleine Sonnenanbeterin

Du hast insgesamt mehr und mehr Antennen im Scheitel und Oberkopf bekommen, die auf den aktuellen Bildern sehr aufständisch rausstehen, ich musste gleich lachen. Da wächst einiges Smug.

Deine Hormonlage scheint sich ebenfalls nach und nach verbessert zu haben. Eisen und Vitamin D sind okay und ich finde, das sieht momentan echt prima aus. Bissi Geduld noch, ich glaube, du bist im Moment auf genau deinem richtigen Weg.

Insgesamt ist links deine leicht schwächere Seite. Hinten am Scheitel ist die eine Strähne unglücklich gekämmt und weiter vorne, das könnte auch so ein Miniwirbel sein. Aber ich erkenne, was du meinst. Aber dort wachsen auch viele Haare nach. Nicht so Weile, wie rechts, aber fast.

Vorne das kleine Stückchen am Scheitel, die leichte Lichtung, die hat sich m.E. weder verbessert, noch verschlechtert

Edit: ich finde schon, dass sich deine Haare seit Mai 2012 verbessert haben Nod

LG

P.S. du hast wirklich sehr gute Fotos gemacht. Bei dir kann man fast schon wie bei nem Trichoscan draufgucken, nur weniger vergrößert




46 Jahre, HA schleichend u. in Schüben, seit 26 Jahren AGA

Estrevagel 1 Hub, Utrogest 1 Kps. tgl. ohne Unterbechung im Monat, Androcur 50mg, Finasterid abgesetzt, Cetirizin 10 mg täglich seit 2004 (chron. idiopathische Urticaria)

topical: nichts mehr

NEM's tägl.: Cellagon felice und Biotin sporadisch, Bockshornkleesamen Kps., HaarVital von Doppelherz, Nachtkerzenöl + B6 von dm

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #41545 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Sun, 03 February 2013 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sieht super aus, Harley

Und so viele tolle neue Haare.

Finde es sieht sehr viel besser aus als auf den letzten Bildern.

Die GHE sind zwar nicht unbedingt kleiner, aber selbst wenn die so bleiben würden..die sehen zumindest auf dem Foto nicht besonders groß aus.

Dein Haarausfall mit höchstens 50 Haaren ist ja auch klasse!

Also sieht wirklich toll aus!

meinen Glückwunsch Smile




29 Jahre

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #41551 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Mon, 04 February 2013 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi ihr zwei,

danke für eure Meinung. Smile Ich hoffe so sehr, dass es weiter bergauf gehen wird. An manchen Tagen siehts irgendwie mit den Haaren immer besser aus, als an anderen. Liegt wahrscheinlich an Lichtverhältnissen und daran, wie sie gescheitelt sind etc... Manchmal bin ich etwas deprimiert, aber oft auch froh, dass neue Haare wachsen.

Die GHE hat nur drum rum viele neue Haare bekommen, die die Stelle quasi verdecken. Das war damals unter der Pille nicht so. Da sind mir ja quasi gar keine Haare mehr nachgewachsen. Die GHE entstand ja unter der Pille und vielleicht wurde da schon so viel geschädigt, dass es nicht mehr richtig aufwärts gehen kann.

Finds echt verrückt, dass man bei mir nen starken Unterschied zwischen den Seiten sieht. Wenn ich auf der anderen Seite den Scheitel ziehe, ist da ein perfekter kleiner dünner Scheitel und richtig viel, was nachwächst.

Ich halte euch alle auf jedenfall auf dem Laufenden, was meine Haare angeht. Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #41577 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Wed, 06 February 2013 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Harley,

Glückwunsch, deine Haare sehen sehr schön aus! Was gäbe ich drum...
Ich drück dir die Daumen, dass es so bleibt!

lg tanjah




HA seit Juni 2010 in Schüben (wahrsch. Aga)
2010-11 Regaine, ohne nennsw. Erfolg
diverse Nems (Zink, Selen, Multivit, Pantov.)
Pille Valette
seit 03/13 LT wg. leichter UF

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44101 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Wed, 05 June 2013 20:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey,

die Entwicklung ist super! Ich glaube deine Ursache waren wirklich nur die Mängel. Es sieht nämlich wieder sehr gut aus!

Wäre schön wenn du noch mal ein Feedback geben könntest wie es jetzt aussieht Smile

Liebe Grüße

lona147


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44110 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Thu, 06 June 2013 15:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

im Moment sieht es so aus, dass ich wahrscheinlich ab September Minox und El-Cranell nehmen werde. Mir wachsen zwar einigermaßen viele Haare nach, darunter auch fette schwarze Haare (bin eigentlich dunkelblond), aber auch ganz ganz viele dünne, weiße Haare, die man nach ein paar Zentimetern bzw nach sogar schon mit einem Zentimeter auszupfen kann. Ich werde mal, wenn ich Zeit habe, ein paar aktuelle Bilder machen, damit man nen Vergleich hat.

Ich habe zusätzlich festgestellt, dass mir im Frühling die Haare extrem ausfallen. War letztes Jahr auch so. Habe ich aber erst, seitdem ich die Pille abgesetzt habe (oder es ist mir vorher nie aufgefallen). Mir gehen jetzt täglich locker 100-200 Haare aus und das schon seit 1 1/2 Monaten. Mein Zopf ist so dünn wie noch nie. Hatte vor ein paar Jahren definitv doppelt so viele Haare im Zopf.

Die lichte Stelle vorne an der Stirn zieht sich langsam etwas nach hinten und leider auch etwas auf die rechte Seite, die bisher noch recht dicht war.
Da meine Haut ja auch überempfindlich auf Hormone reagiert, werden das meine Haare wohl auch tun.
Meine Hormone sind ja soweit ok. Progesteron nehme ich nur noch bei Bedarf, wenn ich merke, dass ich mich körperlich unwohl fühle.

Vor Minox habe ich echt Angst. Nicht wirklich vorm Shedding, weil mir jetzt ja auch wieder Unmengen an Haaren ausgehen und ich mich damit einfach abgefunden habe, sondern vor den Nebenwirkungen und den Langzeitfolgen.
Es kotzt mich einfach echt an, dass meine Gene so scheiße sind. Meine Schwester hat weder mit der Haut noch den Haaren Probleme.
Meine Brüder haben schon Haarprobleme (auch in jungen Jahren), aber die kommen dabei auch sehr nach meinem Vater.
Hab echt die Schnauze voll, weil ich defintiv keine Pille o.ä. mehr nehmen will und jetzt wieder Chemie auf meinen Kopf kippen muss, nur damit die blöden Haare anständig wachsen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44131 ist eine Antwort auf Beitrag #44110] :: Thu, 06 June 2013 19:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Es kotzt mich einfach echt an, dass meine Gene so scheiße sind.


Haha, du sprichst mir aus der Seele. Habe manchmal auch ne riesen Wut drauf Wink

Mein eigener Bruder ist mit 20 Jahren auch schon total betroffen, darum bin ich mir bei mir mit Aga zu 99% sicher.
Ich habe auch die Befürchtung mein Leben lang an die Pille gebunden zu sein. Ohne habe ich fiese Pickel auf der Stirn, wahnsinnig fettige Kopfhaut und noch mehr Haarausfall.
Die Pille killt mir aber nach und nach meine Libido, was ich hier in deinem Tread auch schon gelesen habe.
Wie hast du denn deine Haut ohne Pille im Griff?

Ich nehme Minox und habe keine Nw´s und sowas wie Langzeitfolgen verdränge ich ganz, sonst würde ich wegen dem ganzen Haarausfallthema noch total durchdrehen.
Aber das es nicht wirklich gesund sein kann ist mir vor kurzem auch richtig bewusst geworden. Ich nehme seit ein paar Monaten dem Regaineschaum und der Nagel des Fingers mit dem ich den Schaum immer verteile hat sich an einer Seite gelb verfärbt, wie einem Raucher....und ich bin Nichtraucher!!!!!!!!!!!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44135 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Fri, 07 June 2013 10:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

meine Haut (mittelschwere Akne) habe ich nach der Pille mit 2% BPO unter Kontrolle bekommen. Es war aber auch nen harter Weg, weil meine Haut sehr empfindlich auf alles neue reagiert. Man wäscht die Haut mild, rägt dann ein paar Tropfen Jojobaöl auf die Haut auf, tupft das Überschüssige nach kurzer Zeit ab, trägt eine kleine Menge BPO (am Anfang Erbsengröße) aufs Gesicht auf. Lässt es durchtrocknen und trägt danach eine extrem reichhaltige Feuchtigkeitscreme auf (Cetaphil nehme ich, weil ich Avene und viele andere nicht vertragen habe). Die Feuchtigkeitscreme tupfe ich dann auch etwas ab und schminke mich. BPO tötet Bakterien und löst die Verhornungen auf. Man nimmt es morgens und abends. Da es bleicht und meine Bettwäsche fürn Müll war, benutze ich es, seitdem ich damit pickelfrei bin, nur noch tagsüber. Manchmal schluder ich und krieg dann nen Pickel. Im Prinzip bin ich aber pickelfrei. Man steigert die Menge des BPOs so lange, bis man keine Pickel mehr kriegt und reduziert die Menge dann wieder etwas. Die Haut schuppt und rötet sich oft am Anfang, aber nach ner Zeit verschwindet das.
Habe immernoch fettige Haut, aber zumindest keine Knoten und Hubbel mehr.

Ich versuche heute mal Fotos von meinen Haaren zu machen. Bin im Moment wieder sehr unglücklich, wobei ich noch auf hohem Niveau jammer.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44136 ist eine Antwort auf Beitrag #44135] :: Fri, 07 June 2013 11:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
Meld mich nach langem mal wieder.

Haarausfall wurde bei mir besser unter Progesteron, definitiv.
Mir geht's auch VIEEEEELLLL besser damit.
Leider werden meine Haare trotzdem diffus weniger und dünner.
Hab seit 1 Woche ein Haarteil, was ich zwar noch nicht dringen BRAUCHE, ABER lieber jetzt schon Haarteil tragen als verfusselt rumlaufen und dann plötzlich mit Haarpracht.
Und soll ich Euch mal was sagen?
SUPER das Teil.
Man sieht ECHT NIX, absolut NICHTS.
NIEMAND hat mich auch nur wegen ev. neuer Frisur angesprochen, nicht mal mein Mann hat es gesehen als er Heim kam, erst nach ein paar Minuten und dabei WUSSTE er das ich an diesem Tag eins hole.
Nur Mut Mädels, echt - wenn man es rechtzeitig anfängt, fällst wirklich überhaupt nicht auf.
Ich bin Top begeistert.
Ich bin kein Freund von Mittelchen welcher Art auch immer, eben wegen Nebenwirkungen langzeitschäden usw., der Wuschi auf dem Kopf hat weder Nebenwirkungen noch langzeitfolgen, sieht TOP aus und hat mich völlig realexed gemacht.
Meine Kinder merken es bis heut nicht ob ich es trage oder nur anders hingekämmt bin und die wissen auch um mein Haarteil Bescheid.

Also; HABT MUT, so ein Haarteil bringt ENORME entspanntheit.
LG
Smile





Alter: 39
Utrogest Zyklus-Tag 16-24

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44140 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Fri, 07 June 2013 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Schnobbele


das ist ja toll!!! Immer schön, wenn jemand Mut macht. Sag mal, kann man damit auch Schwimmen..? Ist es unempfindlich beim Sport machen? Mein Horror sind ja Freibäder und Kopf unter Wasser und so....

ist dein Haarteil am Oberkopf oder vorne und wo hast du es her?


lgT




HA seit Juni 2010 in Schüben (wahrsch. Aga)
2010-11 Regaine, ohne nennsw. Erfolg
diverse Nems (Zink, Selen, Multivit, Pantov.)
Pille Valette
seit 03/13 LT wg. leichter UF

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44141 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Fri, 07 June 2013 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe auch extremen HA im Frontbereich. Ich denke, dass meinst du mit HA Stirn. Gerade habe ich wieder meine Haare gewaschen und mittlerweile ist es leider so, dass ich mehr kurze als lange verliere und die Front wird richtig böse Wut. Wenn ich die Haare in nassem Zustand nach hinten kämme, kriege ich die Megakrise. Noch wird die heftige Stelle vom Pony verdeckt, aber es schreitet jetzt so schnell voran, dass ich denke, lange gehts nicht mehr ohne Haarteil Sad und ich habe diesbzgl. noch so gar keinen Plan. Ich habe keine Ahnung, was gerade passiert, dass so viele kurze und leider auch farblose Haare stiften gehen. Manchmal würde ich am liebsten, alles was ich einnehme und schmiere, absetzen, da ja eh nichts zu helfen scheint.

@ Schnobbele
Was hast du für ein Haarteil? Beschreibe es doch bitte mal ausführlich.




HA stetig seit 01/2010; Lichtung: Seiten u. Oberkopf
___________________________________________
aktuell:
Regaine 2% seit 01/15 u. unregelmäßig Gynokadin-Gel

abgesetzt:
Fin 1 Jahr (2013), 5mg/tgl., reduziert auf 2,5 mg/tgl, dann alle 2-3 Tage
Gynokadin 10/12 - 08/13
Utrogest 02/13 - 07/13
LT seit 03/13 - 10/13

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44144 ist eine Antwort auf Beitrag #44141] :: Fri, 07 June 2013 15:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wuschel: Ein Ausfall von kurzen und farblosen Haare klingt sehr nach Schilddrüsenunterfunktion (fT3 Mangel).




33 Jahre, evt. Ursache vom HA: Candida, Histaminintoleranz, Hashimoto...

SD-Werte 01.10.2013 (unter 3/4 grain "Nature-Thyroid")

fT3: 4,0 (2,6 - 5,7) = 45%
fT4: 15,7 (9 - 19) = 67%
TSH: 0,83

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44145 ist eine Antwort auf Beitrag #44144] :: Fri, 07 June 2013 15:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Ein Ausfall von kurzen und farblosen Haare klingt sehr nach Schilddrüsenunterfunktion (fT3 Mangel).

Für mich klingt das eher nach AGA Pistole . Zudem nehme ich doch durch LT, Hormone zur Steigerung des ft4 zu mir Frage . Meine Ärztin hat nichts von ft3 gesagt. Leider denke ich auch, dass ich seit dem LT viel mehr HA habe, speziell die kurzen, als unter Nichtbehandlung meiner leichten UF. Bin hin und her am überlegen, ob ich das LT nicht ganz weglassen soll anstatt zu erhöhen?!




HA stetig seit 01/2010; Lichtung: Seiten u. Oberkopf
___________________________________________
aktuell:
Regaine 2% seit 01/15 u. unregelmäßig Gynokadin-Gel

abgesetzt:
Fin 1 Jahr (2013), 5mg/tgl., reduziert auf 2,5 mg/tgl, dann alle 2-3 Tage
Gynokadin 10/12 - 08/13
Utrogest 02/13 - 07/13
LT seit 03/13 - 10/13

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44146 ist eine Antwort auf Beitrag #44141] :: Fri, 07 June 2013 15:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mein Haarteil ist von Ellen Wille und ich habe es aus einem Zweithaarstudio.
Es entspricht von der Farbe zu 100% meiner Haarfarbe und es geht von vorne bis zum Hinterkopf, es ist ca. 8 cm breit und 20 lang und tja was soll ich beschreiben, sieht ausgezogen aus, als hätte mich ein Indianer skalpiert Laughing

Schwimmen soll laut Hersteller kein Problem sein, da es Echthaar ist, ich hab aber noch einen akzeptablen Status, so das ich NOCH ohne Harrteil schwimmen gehen würde, muss man ja auch schonen das gute Stück und im Schwimmbad sieht doch sowieso jeder irgendwie doof aus oder ist damit beschäftigt der 200 kg Frau hinterher zu stieren, Sorry, aber sind wir doch mal ehrlich, so ist es.

Ich geh zwar nicht hausieren damit, aber vor Freunden und Familie verheimliche ich das GAR nicht und SOLLTE mir IRGENDWANN mal jemand auf den Kopf gucken, dann, so nehm ich mir vor, nehm ich gleich den Wind aus den Segeln.
So etwa: Wow, du ist die erste der das auffällt, bevor du fragst, ich Trag ein Haarteil, weil meine Haare so dünn sind, das ist ein Elend - andere pappen sich Plastiknägel mit Glitzersternchen auf die Finger, ich schummle mit Haarteil.
FERTIG
Nod




Alter: 39
Utrogest Zyklus-Tag 16-24

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44147 ist eine Antwort auf Beitrag #44146] :: Fri, 07 June 2013 16:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Mein Haarteil ist von Ellen Wille und ich habe es aus einem Zweithaarstudio.


... und ich dachte immer Ellen Wille gäbs nur als Perücken. Kann man dein gutes Stück irgendwo im Internet bewundern, damit ich mir mal ein Bild davon machen kann. Wie befestigst du denn dein Haarteil und was hat es gekostet und wie lang sind deine eigenen Haare?

Fragen über Fragen, aber so gehts hier jedem, der ein HT trägt Wink
LG Wuschel




HA stetig seit 01/2010; Lichtung: Seiten u. Oberkopf
___________________________________________
aktuell:
Regaine 2% seit 01/15 u. unregelmäßig Gynokadin-Gel

abgesetzt:
Fin 1 Jahr (2013), 5mg/tgl., reduziert auf 2,5 mg/tgl, dann alle 2-3 Tage
Gynokadin 10/12 - 08/13
Utrogest 02/13 - 07/13
LT seit 03/13 - 10/13

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44148 ist eine Antwort auf Beitrag #44145] :: Fri, 07 June 2013 16:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wuschel63 schrieb am Fri, 07 June 2013 15:42
Zitat:
Ein Ausfall von kurzen und farblosen Haare klingt sehr nach Schilddrüsenunterfunktion (fT3 Mangel).

Für mich klingt das eher nach AGA Pistole . Zudem nehme ich doch durch LT, Hormone zur Steigerung des ft4 zu mir Frage . Meine Ärztin hat nichts von ft3 gesagt. Leider denke ich auch, dass ich seit dem LT viel mehr HA habe, speziell die kurzen, als unter Nichtbehandlung meiner leichten UF. Bin hin und her am überlegen, ob ich das LT nicht ganz weglassen soll anstatt zu erhöhen?!

Vielleicht sollten wir darüber eher in einem Schilddrüsenthread schreiben und nicht hier bei HarleyQuinn. Frage
Ich definiere AGA so: Man verliert kaum Haare, die Haare werden jedoch mit der Zeit immer dünner am Oberkopf.
Die Schilddrüse hat einen riesen Einfluss auf die Haare, den man nicht unterschätzen sollte.




33 Jahre, evt. Ursache vom HA: Candida, Histaminintoleranz, Hashimoto...

SD-Werte 01.10.2013 (unter 3/4 grain "Nature-Thyroid")

fT3: 4,0 (2,6 - 5,7) = 45%
fT4: 15,7 (9 - 19) = 67%
TSH: 0,83

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44149 ist eine Antwort auf Beitrag #44147] :: Fri, 07 June 2013 16:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kein Problem, ich weiß ja selbst um die "Angst" des Haarteils.

Das Haarteil wurde für mich gemacht, die Fruseurin hat bei meinem ersten Besuch ausgemessen und Haarfarbe verglichen bei künstlichem und Tageslicht.
Dann hat sie es bestellt und ich hab's jetzt bei mir.
Kostenpunkt; 650€ meine eigenen Haare gehen etwa bis zum Kinn.
Es wird mit clipsen befestigt und der Tragekomfort ist SUPER, ich spüre es nicht, weder das Haarteil, noch die clipse. Hab ich mir ganz anders vorgestellt. Es sitzt auch fest, man kann sich bücken, den Kopf schütteln oder im Wind stehen.
Bei Orkanstärke KÖNNTE es sich ev. Abheben und dann ziepen an der Befestigung, aber ich stehe nicht im Wind bei Orkanstärke Wink




Alter: 39
Utrogest Zyklus-Tag 16-24

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44152 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Fri, 07 June 2013 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

ich hab ein paar Fotos gemacht. Da dürfte man sehen, was ich meine.

Mittelscheitel (trage ich nicht so):

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0460.jpg

Seitenscheitel, wie ich ihn trage:

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0461.jpg


Mittelscheitel in der Sonne (da hätt ich am liebsten losgekotzt)

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0467.jpg


Nachgewachsene Haare, die schon recht lang sind:

http://i207.photobucket.com/albums/bb98/Becksilein/DSC_0458.jpg



Bei dem Foto in der Sonne habe ich mich selbst erschrocken, weil es noch nie so schlimm aussah.

Was ich bei mir merkwürdig finde, ist, dass neben den miniaturisierten Haaren dicke, dunkle Haare nachwachsen. Das muss man mal verstehen....
Der Zustand wird schleichend schlechter und ich hatte es jetzt eine ganze Weile ignoriert.
Mein Frühlings-/Sommerhaarausfall macht die Sache natürlich auch nicht besser.

Was anderes als Minox+Pantostin wird mir wohl nicht übrig bleiben. Unter der Pille waren die Haare in Ordnung. Zumindest gabs da keine Lichtungen. Da fielen mir nur die Haare in den GHE irgendwann verstärkt aus. Das war kurz vorm Absetzen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44158 ist eine Antwort auf Beitrag #44152] :: Sun, 09 June 2013 08:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die haare waren verwöhnt unter der pille Confused

ich mach immer wieder bei mir die erfahrung...je mehr e2 ich nehme (als mann) desto besser werden 1-3 monate drauf die haare... jetzt wieder (aber mit shedding) ...




haufen kram Very Happy

my hairloss story 1 | 2
Mike's Notizen

"Eine Glatze ist der beste Schutz gegen Haarausfall" - Unbekannt
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #44182 ist eine Antwort auf Beitrag #44158] :: Tue, 11 June 2013 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hi,

sind die fotos davor mit Blitz gemacht oder ohne? Hast du jetzt mir regaine angefangen ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #54738 ist eine Antwort auf Beitrag #32806] :: Thu, 14 September 2017 19:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ich war lange nicht hier, weil ich versucht hatte meine Haare zu ignorieren, aber irgendwann holt es einen doch wieder ein.

Vor allem weil ich manches an meinen Haaren nicht verstehe.

Hier erst mal der aktuelle Stand:

Mittelscheitel
http://i1160.photobucket.com/albums/q496/Becksilein1985/DSC_6240_zpsmpxsnkmp.jpg

Seitenscheitel
http://i1160.photobucket.com/albums/q496/Becksilein1985/DSC_6189_zpsg0gyr296.jpg

Geheimratsecke
http://i1160.photobucket.com/albums/q496/Becksilein1985/DSC_6203_zpsap7m6gjg.jpg

Stirn
http://i1160.photobucket.com/albums/q496/Becksilein1985/DSC_6188_zpsmnfzoioy_edit_1505406905668_zpse1t0t76r.jpg

Wenn man die Bilder so mit den alten Bildern vergleicht, hat sich der Status nicht massiv verschlechtert. Ich selbst finde, dass meine Haare an der GHE und alles drumrum an Haaren weniger geworden ist.

Problem, das weiterhi besteht: Miniaturisierung. Ich kann mir kleine, feine Haare einfach locker vom Kopf ziehen. Das ist überall auf dem Kopf so, aber auf dem Oberkopf besonders.
Was ich aber nicht verstehe ist, wieso ich mir auch normal dicke Haare vom Oberkopf ziehen kann. Viele davon sind sehr viel dicker als noch vor ein paar Jahren und bei denen denk ich immer, dass wenn sie dick und dunkel sind, sie eigentlich nicht ausfallen sollten. Aber diese kann ich auch vom Kopf ziehen. Manche davon sind noch recht kurz, andere 5-15 cm lang. Optisch gesund aussehend und trotzdem gehen sie locker raus.

Was ich auch komisch finde: Sehr viele meiner nachwachsenden Haare sind vorne gebogen. Ich habe eigentlich komplett glatte Haare ohne Welle etc.

Hier mal ein Beispielhaar, das gebogen ist:
http://i1160.photobucket.com/albums/q496/Becksilein1985/DSC_6242_zpsjw77si61.jpg

All diese Haare, die vorne gebogen sind, sind auch dick und kräftig, gehen aber häufig früher raus, als die eigentliche Lebenserwartung von so nem Haar ist.
Von so dicken Haaren hatte ich vor Jahren auch nur wenige und die wurden immer mehr. Eigentlich dachte ich, dass bei AGA die Haare einfach verkümmern und miniaturisieren.
Warum werden meine dick und kräftig und fallen dann trotzdem aus?

Was meine aktuellen Blutwerte angeht, hab ich nix vorliegen.
Eisen dürfte nicht optimal sein, weil ich das selten genommen hatte. Ich versuche es aber wieder regelmäßig zu nehmen. Vitamin D hab ich auch lange nicht mehr regelmäßig supplementiert. Steht aber auch wieder an.
Eine Zeit lang hatte ich täglich 30mg Zink genommen, bis ich mich damit wohl übrdosiert hatte. Ich bekam Schwindelanfälle, Druck auf der Brust und auffällig war, dass meine Beinhaare fast gar nicht mehr nachwuchsen.
Ob es meinen Haaren auf dem Kopf gut getan hat, weiß ich nicht genau. Ich nehme jetzt aber wieder alle 2-3 Tage 15mg Zink und 20mg P5P (Vit B6) ein, da das einen leichten Effekt gegen meine Akne hat.
Progesteron-Creme nehmen ich seit Jahren in der zweiten Zyklushälfte, da es gut gegen mein PMS wirkt. Die richtige Dosierung zu finden, ist aber nicht immer einfach.

Da so viele meiner Haare einfach leicht rauszuziehen sind, überlege ich jetzt wieder was ich noch machen kann. Regain und Hormone will ich eigentlich nicht nehmen, aber es bleibt einem irgendwann wahrscheinlich nicht mehr viel übrig ...

Viele Grüße
Harley


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Haarausfall Stirn [Beitrag #54854 ist eine Antwort auf Beitrag #54738] :: Mon, 13 November 2017 09:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hi Harley,
Mal jemand von der " alten Garde"😉
Was du schreibst könnte auch von mir stammen🙄.
Kann mir feine Haare rausziehen aber auch sehr dicke, sehr kräftige, die
neu gewachsen sind da sie nur ein paar cm lang sind.
Viele dieser Haare sind leicht wellig und an der Spitze vorne ganz fein.
Echt crazy.

Ich nehme seit einem Jahr Regaine, habe das Shedding echt super überlebt und Kämpfe nun allerdings seit Wochen mit einem Sommerhaarausfall...bin froh dass mit Regaine die Haare gut nachwachsen aber das würden sie vielleicht auch so...keine Ahnung.

Tja bin auch nicht schlauer als vor 20 Jahren🤣
und harre der Dinge...

Wie geht's denn den anderen alten Hasen so?
Wuschel, liest du noch mit?

Lg an Alle!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Seiten (3): [ «    1   2   3]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Neu hier und verzweifelt
Nächstes Thema: Ich kann nicht mehr
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Wirkung von NEMs bei weiblichem Haarausfall
17 Jan 23:14 - 0 / 440
Goldene Milch
13 Jan 12:53 - 42 / 12862
... und dann lerne ich jemanden kennen ...
12 Jan 19:48 - 0 / 860
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
12 Jan 10:38 - 24 / 17763
Eine Bemerkung
30 Dec 13:52 - 4 / 2140
Haarausfall (100+ Haare täglich) und dickere Haare? Bitte um Erfahrungen.
12 Dec 16:15 - 1 / 2633
Wieso werden meine Augenbrauen dünner??
11 Dec 14:19 - 7 / 5665
Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster??
09 Dec 19:15 - 65 / 28400
...Erfolge...
08 Dec 00:11 - 29 / 35179
Antidepressiva
02 Dec 12:10 - 18 / 7321


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos