Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Wie weitermachen nach Schwangerschaft?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Wie weitermachen nach Schwangerschaft? [Beitrag #54847] :: Sun, 05 November 2017 22:51 Zum nächsten Beitrag gehen
Liebe Leidensgenossinnen,
bin zumeist stille Mitleserin, nun habe ich ein paar Fragen an die Mütter unter Euch. Kurz zu mir: Ich bin 40, habe seit gut 10 Jahren AGA, alles probiert, nix geholfen. Zwischenzeitlich gab es mal Phasen, in denen es kurzzeitig besser wurde, das waren aber nie mehr als 2-3 Monate. Zuletzt hat auch das nicht mehr stattgefunden, Haarstatus Anfang 2017 war ziemlich niederschmetternd.
Ende März bin ich mit Zwillingen schwanger geworden. Natürlich hat sich mein HA in der Schwangerschaft dramatisch verringert, auch wenn er nicht ganz weggegangen und immer mal wieder "aufgeflammt" ist. Insgesamt aber kein Vergleich zu vorher, und wenn ich jetzt die Zeit anhalten könnte, so rein haartechnisch, würde ich nie wieder ein schlechtes Wort über meine Haare verlieren.
Darüber, dass das nicht so bleiben wird, mache ich mir keine Illusionen. Dennoch meine Frage an Euch ganz allgemein, ob Ihr bezüglich des zu erwartenden Sheddings nach der Geburt irgendeine Strategie hattet, um das Ganze irgendwie... abzufedern? Insbesondere an die Minox-Nutzerinnen unter Euch: Wann habt Ihr wieder angefangen damit? Oder habt Ihr es dann gelassen? Ich habe über Jahre Minox genommen, es hat den HA nicht gestoppt, aber mutmaßlich das Neuwachstum angeregt. Ob es allerdings über die Jahre nicht die Wirkung verloren hat, kann ich nicht sagen, ich hab mich nie getraut, es abzusetzen. Deswegen frage ich mich, ob ich damit wieder anfangen oder es ein für alle Mal lassen soll...
Über Eure Erfahrungen und guten Ideen würde ich mich freuen,

Danke,
Nela




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie weitermachen nach Schwangerschaft? [Beitrag #54849 ist eine Antwort auf Beitrag #54847] :: Mon, 06 November 2017 21:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

also ich hatte auch während fast der gesamten Stillzeit keinen Haarausfall; nur ganz leicht den üblichen HA drei Monate nach der Geburt. Also es gibt Hoffnung, dass du auch noch länger Ruhe hast. Sind dir denn auch Haare nachgewachsen durch die SS? Ich war erst ab SS-Monat 6 vom Haarausfall verschont, aber Neuwuchs gab es gar nicht.Bei mir ist nicht ganz klar, ob ich (nur) AGA habe. Es fing schon sehr früh, mit 16, an, obwohl es bis auf einen Opa mit Glatze gar keine familiäre Vorbelastung gibt. Daher ist die Diagnose etwas unklar. Machst du dir auch so Sorgen AGA zu vererben? Mich macht das psychisch gerad echt fertig. Ich weiß ja, dass es viel Schlimmeres gibt. Aber ich möchte nicht, dass meine Tochter so eine psychische Belastung aushalten muss. Zu Minox kann ich dir nichts sagen. Habe ich nur einmal drei Monate probiert.
Alles Gute für die weitere Schwangerschaft und eine tolle Kennenlernzeit (da vergisst man die doofen Haare für eine Zeit ganz schnell Smile!

[Aktualisiert am: Mon, 06 November 2017 21:58]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie weitermachen nach Schwangerschaft? [Beitrag #54850 ist eine Antwort auf Beitrag #54847] :: Fri, 10 November 2017 05:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Marulu,

ich weiß gar nicht, ob es viel Neuwuchs gab. Die Haare rund ums Gesicht, vor allem ab Schläfen abwärts, wo es echt schon Löcher gab, sind deutlich dichter. Kann sein, dass die vorhandenen Haare jetzt einfach nur länger sind und den Bereich besser abdecken, kann sein, dass es etwas zugewachsen ist. Ich würde sagen, von beidem etwas.
Ist denn Dein Haarstatus am Ende genauso wie vor der Schwangerschaft gewesen? Besser? Schlechter?
Wegen der Vererbung hab ich nicht so viel Sorgen. Zum einen bekomme ich zwei Jungs, da find ich es schon mal nicht so dramatisch wie bei Mädchen. Zum anderen kommt mindestens einer der beiden definitiv nicht auf mich, weil man im Ultraschall schon sehen kann, dass er viele Haare hat. Es gibt wohl erwiesenermaßen einen Zusammenhang zwischen späterer Haarpracht und dem, was man als Baby auf dem Kopf hat. Ich hatte bis zum zweiten Lebensjahr so gut wie keine Haare...

LG,
Nela


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wie weitermachen nach Schwangerschaft? [Beitrag #55120 ist eine Antwort auf Beitrag #54847] :: Tue, 05 June 2018 15:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hallo,
wie bist du dein Problem angegangen? Bei Schwanger/Stillzeit tritt dieses Problem oft ein hast du dir mal deine Blutwerte messen lassen? Oft kommt es von einem Mangel!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Extremer haarausfall - total verzweifelt ... Wer weiß Rat?
Nächstes Thema: Böses Geschäft mit der Pille
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Wirkung von NEMs bei weiblichem Haarausfall
17 Jan 23:14 - 0 / 440
Goldene Milch
13 Jan 12:53 - 42 / 12862
... und dann lerne ich jemanden kennen ...
12 Jan 19:48 - 0 / 860
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
12 Jan 10:38 - 24 / 17763
Eine Bemerkung
30 Dec 13:52 - 4 / 2140
Haarausfall (100+ Haare täglich) und dickere Haare? Bitte um Erfahrungen.
12 Dec 16:15 - 1 / 2633
Wieso werden meine Augenbrauen dünner??
11 Dec 14:19 - 7 / 5665
Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster??
09 Dec 19:15 - 65 / 28400
...Erfolge...
08 Dec 00:11 - 29 / 35179
Antidepressiva
02 Dec 12:10 - 18 / 7321


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos