Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » BITTE HELFT MIR
(Starker Haarausfall seit Jahren ) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
BITTE HELFT MIR [Beitrag #54975] :: Mon, 26 February 2018 17:02 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo alle zusammen!

Ich hab hier schon länger nix mehr geschrieben.
Aber Momentan bin ich am Ende u zwar so richtig.
Zu mir: ich bin 33 u habe seit 4 Jahren Haarausfall.
Alles fing mit absetzen der Pille mit 28 an. Im August abgesetzt u
ab Dezember dann Haarausfall u akne.
Hab dann abgewartet bis märz u dann aus lauter Verzweiflung wieder
mit der valette angefangen.
Hab ich aber absolut nicht vertragen u deshalb nach einem blister zur belara gewechselt.
Die habe ich 4 monate genommen...haut war gut Stimmung mies u haare auch. Also dann wieder Ende Juli abgesetzt. Das einzige positive war das mir unter der belara sehr viele haare in den geheimratsecken nachgewachsen sind.
Dann hab ich ab August l thyroxin 25 genommen da mein tsh bei 3,5 war u u mein Hausarzt meinte ich sollte die nehmen.
Gut. Haarausfall ging dan weiter.
Im März 2015 wurde ich schwanger u hatte im juni eine fehlgeburt.
Das hat wahrscheinlich auch nochmal alles schlechter gemacht.
Die ganze Zeit immer alles unverändert gleich schlecht.
Dann habe ich nur noch Vitamine hochdosiert l thyrox und regaine genommem. Sheeding war die Hölle aber gebracht hat es nix.
2016 ging dann genau so weiter. Als ich 2016 im Urlaub war hörte der haarausfall schlagartig auf u fing 2 Wochen später wieder an.
L thyrox hatte ich irgendwann nicht mehr genommen weil ich dadurch stark schwitze u herzklopfen bekam.
2016 war auch (für meine Verhältnisse) hasrtechnisch relativ
gut. Sie glänzten mehr u ab u zu fiel auch sehr wenig aus.
Hab auch soweit ich mich erinnere damals mönchspfeffer genommen.
Im Januar 2017 fing ich wieder mit l thyrox an diesmal 50 weil der tsh bei 4 lag.
Das war ne doofe Entscheidung.
Ab März 2017 dann extremer Haarausfall aber richtig extrem schlimm sahen die nicht aus. Von der Struktur ging es so.
Also l thyrox wieder abgesetzt weil ich so Panik hatte( wieder mam haha)
Dann habe ich im April wieder mit der valette begonnen.
Haarausfall u pickel wurden noch schlimmer.
Aber nur ein paar Wochen dann war der haarausfall nach 7 Wochen von heute auf morgen weg. Das hielt ca 6 Wochen u ab da wurden die haare immer feiner u dünner u der haarausfall war auch wiedrr da.
Also hab ich Ende Juli wieder abgesetzt. Am meisten aber wegen extremer dauermüdigkeit.
Dann 1 Monat lang bisl mehr HA der dann auf einmal weg war. Ca 2 monate lang. Die haare glänzten extrem u es tat so gut. U dann ab Anfang November extrem schlimme strohige haare u Kopfhautjucken bis zum abwinken.
Was bis heute anhält. Ich trage auf Arbeit eine perücke u ansonsten bin ich mit Mütze o kapie unterwegs. An aller schlimmsten ist die mittlerweile extrem hohe Stirn. Ich heule fast täglich. Es hat sich so schnell rapide verschlechtert( vorher mehr ein schleichender Prozess.
Hab dann im Januar einen speicheltest machen lassen wo wie ich finde
Alles relativ ok war nur MIR kam mein östrogen zu nieder vor.
Vor 3 Wochen war ich bei einer auf bioidentische Hormone spezialisierte Ärztin die sagte das östro eigentlich zu nieder wär. U Progesteron eigentlich ganz gut aber ich hab dann trotzdem progesteron 3% Creme bekommen die ich ab 6zt schmieren soll.1 hub bis eisprung danach 3hup bis periode.
Ich versteh aber nicht waru ich bei zu wenig östro Progesteron bekomme?
Ich bilde mir auch ein das die haare jetzt noch viel trockener u dünner sind seit ich schmiere.
Ich weiß auch nicht warum ich vor dem eisprung schon schmieren soll.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. So schlimm war es noch nie. Ich könnte nur noch kotzen wenn ich in den Spiegel schau u die Kopfhaut brennt so.
Ich bin eigentlich der Meinung das ich östrogen dazu brauche.
Kennt sich jemand damit aus? Evtl estreva u prog kombi?
Darf man estreva schmieren vor den WJ?

LG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: BITTE HELFT MIR [Beitrag #54978 ist eine Antwort auf Beitrag #54975] :: Mon, 26 February 2018 21:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Crispyy
ich habe das vor kurzem entdeckt - vllt hilft es Dir weiter:
http://www.drhuber.at/3-4-2-haarausfall-effluviumalopecia/
Viele Grüße
Mia



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: BITTE HELFT MIR [Beitrag #54979 ist eine Antwort auf Beitrag #54975] :: Mon, 26 February 2018 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke Mia!

Hab das in den letzten Tagen schon öfter durchgelesen.
Meiner Meinung nach sagt der Artikel das bei Haarausfall östro hilft.
Das progesteron gegen haarausfall hilft bzw angewendet werden soll les ich nie.
Auch nicht in dem Buch von Dr. Platt o Dr lee.
Deswegen würd ich gern estreva dazu schmieren.
Aber weiß nicht wie u ob das überhaupt sinnvoll ist.
Habe einen sehr regelmäßigen Zyklus u will nicht immer alles durcheinander bringen.
Auf jeden Fall ist mein ha durch das Prog. Momentan schlimmer.
U Progesteronmangel hatte ich laut Speicheltest nicht.
Lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: BITTE HELFT MIR [Beitrag #55011 ist eine Antwort auf Beitrag #54975] :: Sun, 04 March 2018 13:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hello noch mal!

Weiß den hier keiner iegend etwas:(
Hab jetzt progesteron u estreva zuhause.
Morgen beginnt meine periode....ich weiß nur überhaupt nicht mehr was ich wann u wie schmieten soll.

Lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: BITTE HELFT MIR [Beitrag #55016 ist eine Antwort auf Beitrag #54975] :: Thu, 08 March 2018 21:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen!

Ich hoffe jeden Tag so sehr das mir irgendwer antwortet.
Der Haarausfall zerstört mein ganzes Leben.
Ich mache nichts mehr außer arbeiten u Internet nach irgendwelchen Lösungen suchen.
Es zerfrisst mich u ich habe keine Ahnung was ich noch tun soll.
Der Juckreiz auf meinem Kopf treibt mich noch in den Wahnsinn.
Jeden Tag werde ich hässlicher u kann nur zusehen.
Abfinden kann ich mich nicht damit das schaffe ich nicht.
Seit dem Haarausfall krieg ich nichts mehr auf die Reihe.
Das meiste Geld geht für haare drauf ich mache alle Beziehungen kaputt weil ich einfach niemanden mehr sehen will .
Ich ertrage es einfach nicht mehr. Was stimmt den nicht mit mir?
Jede 60jährige hat schönere haare als ich.
Ich kann mit den Haaren nix machen die sind wie tot....
Einfach eine trockene u filzige Masse.
Ich steh echt bald durch.
Ich weiß nicht ob ich progesteron weiter cremen soll oder nicht.
Ob ich zusätzlich östro schmieren soll oder nicht.
Lieber gleich die Diane oder androcur versuchen?
Mein Haarausfall ist diffus aber am aller schlimmsten is die hohe, mittlerweile extrem hohe Stirn die sich stark lichtet.

Lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: BITTE HELFT MIR [Beitrag #55017 ist eine Antwort auf Beitrag #54975] :: Fri, 09 March 2018 10:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es hört sich so an, als sei dein Körper völlig erschöpft durch das ständige An- und Absetzen diverser Hormone. Jede derartige Veränderung kann den Haarstatus zusätzlich verschlechtern. Der Körper hat gar keine Zeit, sich zu erholen.

Ich würde dir raten, EINE Therapie konsequent für mehrere Monate durchzuführen, bevor man sagen kann, ob es den Haaren hilft. Vielleicht wäre es sinnvoll, nach Absprache mit deinem Arzt alles abzusetzen, sechs Monate zu warten, DANN deinen Hormon- und Nährstoffstatus zu bestimmen, um dadurch eine geeignete Therapie zu finden. Wildes Herumprobieren macht es mMn nur schlimmer


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: BITTE HELFT MIR [Beitrag #55018 ist eine Antwort auf Beitrag #54975] :: Fri, 09 March 2018 20:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hej!

Du hast natürlich recht.

Die Pille habe ich aber vor 7 monaten abgesetzt.
Prog. Schmiere ich seit drei Wochen u ca 1 Woche davor würden alle Hormone u Nährstoffe bestimmt.
Also waren seitdem 6 Monate vergangen in denen ich wirklich nur abgewartet habe.
Vlg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: BITTE HELFT MIR [Beitrag #55019 ist eine Antwort auf Beitrag #55018] :: Mon, 12 March 2018 21:41 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hallo,

also ich hab folgendes gegen den Juckreiz ausprobiert (mein Juckreiz ist/war so schlimm, dass meine ganze Kopfhaut wehtat):

-Kamillentee, trocknet aber hast aber sehr aus.
Fand ich nicht sooo hilfreich
-reines Aloe Vera, wenn's an die Haare kommt, sehen die verklebt aus.
Hat mir nur ca. 5 min lang geholfen
- reine sheabutter, die Haare sind danach fettig
Fand ich ganz gut, aber meine Haare sahen schlimm aus.
-basisches Shampoo,
Hat mir 3 Monate geholfen, dann fing der Juckreiz wieder an.
Hatte aber schon mal gehört, dass man das Shampoo keinen langen Zeitraum anwenden sollte
-dermoxinale, ist medizinisch
Hilft bei mir am besten.
Ich hoffe, ich könnte dir hiermit helfen.

Lg




Pechmariechen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Hilfe was ist das ?? Talg
Nächstes Thema: Regaine Haltbarkeit
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Wirkung von NEMs bei weiblichem Haarausfall
17 Jan 23:14 - 0 / 441
Goldene Milch
13 Jan 12:53 - 42 / 12862
... und dann lerne ich jemanden kennen ...
12 Jan 19:48 - 0 / 860
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
12 Jan 10:38 - 24 / 17763
Eine Bemerkung
30 Dec 13:52 - 4 / 2140
Haarausfall (100+ Haare täglich) und dickere Haare? Bitte um Erfahrungen.
12 Dec 16:15 - 1 / 2633
Wieso werden meine Augenbrauen dünner??
11 Dec 14:19 - 7 / 5665
Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster??
09 Dec 19:15 - 65 / 28400
...Erfolge...
08 Dec 00:11 - 29 / 35179
Antidepressiva
02 Dec 12:10 - 18 / 7321


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos