Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster??
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [1   2      »] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55146] :: Tue, 19 June 2018 07:27 Zum nächsten Beitrag gehen
Ich bin 41, seit 7 Jahren verliere ich meine Haare. Sie kommen kaum nach, gerade genug um den Haarboden zu bedecken.. Der Verlust ist ein Wahnsinn, was ich auch probiere NICHTS greift. Nach so langer Zeit kann ich eine Prognose abgeben: Nächstes Jahre brauche ich ein Haarteil, obwohl ich mit 36 noch so gigantisch viele Haare hatte, dass Friseure damit einfach nur überfordert waren.
Ich selbst nusste mindestens 25 Minuten föhnen um handtuchtrocken aus dem Haus gehen zu können, heute sind sie in 5 Minuten Lufttrocken. Ihr habt eine Bild....

Ich war bei den angesehensten Ärzten und Kliniken des Landes: Dermatologen und Endokrinologen. Sie finden nichts. Letzte Meldung vom Hormonpapst: Vit D Mangel Laughing

Nun gut. Meine Verzweiflung ist, immer wenn es rieselt, enorm. Ich bin naturwissenscahftlich und medizinisch ausgebildet und möchte dem nun endgültig auf den Grund gehen. Ich bitte euch um Austausch, es muss einen gemeinsamen Nenner geben.



Zu mir: ich habe HA von April bis Dezember;
ab April springen ALLE Haarlängen vom Kopf 1cm - 30cm auch der Nachwuchs! Höhepunkt ist August September. Ab Frühling steht das Wachstum quasi. Ab Dezember beruhigt es sich wieder, dann wachsen sie auch schneller.
Meine Haare können sich mit diesem muster aber nicht erholen. Sie werden nicht mehr lang, sind miniaturisiert - vor allem an den Schläfen , über den Ohren, im Nacken, also rund um den Haaransatz, habe ich nur noch 5 cm lange Haare

Meine Blutwerte sind lt Ärzten normal:

die SD 1.5-2.5, freie Werte im Mittelfeld, etwas langsam, schechter im Winter wenn der HA stoppt, ich gehe derzeit von keinem Zusammenhang aus. Keine Antikörper . SD Medis habe ich zu Hause liegen falls ich laut Arzt "Lust" habe sie zu probieren, derzeit habe ich keine Lust, weil ich Angst habe den HA zu beschleunigen und ich sonst keine Symptome habe.

DHEAS 230 mcg, immer hoch aber auf Grund des ALters im Grenzbereich
Sonstige Hormonwerte laut den besten Experten "normal" weil keine Sternchen Rolling Eyes


Ferrtitn 50 ng, mit 20 hatte ich den gleichen HA einige Jahre lang mit Ferrtitn 140, ich gehen da nciht von einem großen Problem aus

Vit D 35ng, Zusammenhang fraglich...?

Cortisol 9 mcg, immer geich
Nebenniere sonst normal, derzeit eher wenig Stress.

Von Kindheit an grenzwertigiges Cholesterin, immer gleich


Koinzidenz 1: immer wenn der HA Ruhe gibt hab ich ein normales Nagelwachstum.
Der Schub kündigt sich durch kaum merkbare Querrillen an den Daumennägeln an. Sie erscheinen natürlcih schon 2-3 Monate bevor es losgeht!

Koinzidenz 2: Pollenallergien von Februar bis Oktober, kaum Symptome, aber in dieser Zeit eine leichte Histaminintoleranz

2 Geburten eine im Sommer eine im Winter
Schöne Haare in SS und Stillzeit (!)

Nehme seit Jahren alle möglichen Supplements.


SO. Ich bitte um so viele Erfahrungen wie möglich. Gerne per PN!!
In amerikansichen Foren habe ich einige Frauen mit diesem Muster gefunden, die zumindest auch ein erhöhtes DEHAS haben.

Vielleicht finden wir einen Hinweis, der uns weiter hilft!

LG
P.







AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55151 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Fri, 22 June 2018 23:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo

Ich bin nach 15 Jahren HA nicht mehr so optimistisch eine Ursache zu finden.
Ich bin 37. HA in Schüben. Oft im Sommer aber nicht immer.
In diesen Phasen verliere ich über 1000 am Tag und in Summe ca 1/4 bis 1/3 aller Haare vorwiegend an den GHE, Seiten, über den Ohren, Nacken.. Also am H. Ansatz rundum. Alle Längen.
Bisher ist immer alles wieder nachgewachsen WENN die Schübe weit genug auseinander liegen. Wenn...

Habe alle nur erdenklichen Werte checken lassen. Es ist alles I. O. Bzw ich supplementiere was fehlt.
SD ist ausgeschlossen.
Hormone Spielen sicher eine Rolle. Ist aber alles soweit im referenz Bereich.

Keine bekannten Allergien.

Keine erbliche Vorbelastung auf weiblicher Seite.

MINOXIDIL in Kombi mit Voltaren half bislang am besten.

VG








Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55152 ist eine Antwort auf Beitrag #55151] :: Sat, 23 June 2018 16:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Fri, 22 June 2018 23:34
Hallo

Ich bin nach 15 Jahren HA nicht mehr so optimistisch eine Ursache zu finden.


Hi lala.

Eigentlich bin ich das auch nicht, irgendwann hört man auf zu hoffen, das ist sicherlich eine gesunde Reaktion auf eine Situation in der man machtlos ist.
Ich hatte schon einmal mehr als die Hälfte meiner Haare verloren, das war mit 18, der HA hielt etliche Jahre an. Sie haben sich auch nie wieder zur Gänze erholt. Dennoch hatte ich 7 Jahre lange eine Pause vom HA und gesundes Wachstum. Hätte ich noch nie eine Pause gehabt würde ich nicht deknen, dass es möglich waäre es zu stoppen.

Ich bin sicher, nur weil alle Werte im Range sind, heißt das nicht , dass sie in Ordnung sind. Das Verhältnis muss stimmen.


Darf ich dich fragen: bleiben deine Nägel während des Schubs unverändert? Sind dir jemals Querrillen aufgefallen? Meine sieht man nur wenn man sie flach gegen das Licht hält, aber definitiv sind sie immer da ca. 2 Monate bevor es losgeht. Kennst du deine DHEAS Werte? Hast du diese Schübe ohne irgendeinen erkennbaren äußeren Zusammenhang?

Derzeit verliere ich auch wieder 500 am Tag, das wird sich bis August noch steigern. Erholen können sie sich nicht. Verlierst du auch den Nachwuchs oder nur ausgewachsene Terminalhaare?
Minox hat an meinem Muster nichts geändert, ich verlor die Haare dennoch im April, das Shedding war vor und nach Minox nicht lustig.

Hast du das Diclofenac topisch benutzt?

Ich hätte 100 Fragen Smile Vielleicht sollte ich eine Studie daraus machen Wink




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55153 ist eine Antwort auf Beitrag #55152] :: Sun, 24 June 2018 18:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Pulsatilla

und du hast keine Idee, was den HA mit 18 so massiv ausgelöst hat und warum umgekehrt 7 Jahre Ruhe war?

Meine Nägel sind gesund - ohne Auffälligkeiten.

DHEAS lass ich seit 2012 immer mal wieder testen. Es ergab sich initial ein Mangel. Habe dann 25 mg über Jahre genommen, dadurch kam ich über den Referenzbereich. Nun nehme ich 10 mg / Tag und komme damit auf um die 120 µg/dl (Ref 98 -340)
Ich hatte auch HA, als der DHEAS Wert unterhalb des Referenzbereichs war...
Sehe keinen Zusammenhang mit dem HA.

Weitere niedrige Hormonwerte bei mir sind Estradiol und Progesteron, die ich aber deswegen auch bereits seit 2012 substituiere - derzeit mit Estramon Pflastern 50 µg und Utrogest 2 x 100 mg täglich.
Das führt zu Werten um die 100-120 pg/ml Estradiol und 0,5 -1.0 ng/ml Progesteron in der ersten Zyklushälfte bzw. 5-9 ng/ml in der zweiten Zyklushälfte. Angeblich sollte frau in der zweiten Zyklushälfte auf um die 15 kommen, das schaffe ich aber nie.

Trotz immer gleicher Einnahme von E2 und Prog. habe ich ab und an Zyklusunregelmäßigkeiten, die mir kein Arzt und ich mir selbst erst recht nicht erklären kann.

DHT war immer eher niedrig. Auch sonst niedrige Androgene.

Ich verliere alle Längen, also von 1 cm bis 30 cm. Aber meines Erachtens sind das alles Terminalhaare.

Diclo benutze ich topisch, ja.

Momentan verliere ich die Haare mehr oder weniger strähnenweise. Über einen "vollen Haarsieb" rege ich mich gar nicht auf. Bei mir ist das gesamte Waschbecken voll nach jedem Kämmen/Waschen. Zählen tue ich nicht, weil das gar nicht geht - die Zeit hätte ich nicht. Ich überschlage grob - es sind deutlich über 1000 täglich.

Parallel zu diesem schlimmen HA habe ich ein unangenehmes Kribbeln/Spannen/Jucken auf der Kopfhaut - ein Zeichen, dass es erstmal so weitergehen wird.

Bislang decke ich die Lücken mit Bändern ab...vllt gehe ich die Woche mal in ein Zweithaarstudio...

VG, lala















Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55159 ist eine Antwort auf Beitrag #55153] :: Mon, 25 June 2018 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Sun, 24 June 2018 18:55


und du hast keine Idee, was den HA mit 18 so massiv ausgelöst hat und warum umgekehrt 7 Jahre Ruhe war?

Schon. Durchgehende Schwangerschaften und Stillzeiten. Meine Haare waren super. Hatte 2 mal klassisches Post Partum Effluvium, das war aber geradezu lächerlich wenig. Schwangerschaft bedeutet E2 und P4 sehr hoch, Stillzeit bedeutet E2 und P4 geradezu nicht existent. Dennoch hatte ich gute Haare. Unser Hormonpapst hier meint ich hätte einen banalen Vit D Mangel. In Schwangerschaft und Stillzeit produziere die Leber am laufenden Band vermehrt Vit D und ohne ausreichend Vit D laufe jede P4 Substitution ins Leere. Ich finde keinen Beleg und nehme ihm das nicht ganz ab. Ich subsituiere seit Jahren tägl. Vit D.....


lala schrieb am Sun, 24 June 2018 18:55
Das führt zu Werten um die 100-120 pg/ml Estradiol und 0,5 -1.0 ng/ml Progesteron in der ersten Zyklushälfte bzw. 5-9 ng/ml in der zweiten Zyklushälfte. Angeblich sollte frau in der zweiten Zyklushälfte auf um die 15 kommen, das schaffe ich aber nie.

Hast du Eisprünge? Temp Kurven? An welchem Zyklustag testest du das P4? Ich habe sicher auch P4 Mangel, weil wenige Eisprünge, die Experten meinen mein P4 von 10 ist hoch genug, keine Substituion nötig, also bist du mit 9 gut dabei. Mit 200 P4 vag. bin ich fast ins Koma gefallen vor Müdigkeit, 50 transdermal scheinen mehr als genug zu sein. P4 konvertiert bei mir definitiv zu Testosteron, das habe ich sofort an den Gesichtshaaren bemerkt, die Haare sind auch extrem dünn geworden.




lala schrieb am Sun, 24 June 2018 18:55

Ich verliere alle Längen, also von 1 cm bis 30 cm. Aber meines Erachtens sind das alles Terminalhaare.

Also ich kann natürlich nicht behaupten dass ich nur Vellus Haare habe, aber ein Haar, dass nur 1 cm wächst hat ministurisierte Follikel und daher bezeiche ich es für mich nicht als Terminalhaar. Das wäre ein Haar, welches sein genetisch determiniertes Wachstum ( Dicke, Farbe und Zyklusllänge) aufweist. Davon habe ich nur noch sehr wenige, der Rest ist miniaturisiert.
Dh deine Haare erholen sich auch nicht zwischen den Schüben. Und du kannst keinen zeitlcichen Zusammenhang erkennen, zu irgendeinem Ereignis?
Eine australische Trichologin meinte ich hätte zu viele Trigger gehabt, die den Haarzyklus stören und den müsste man einfach nur stabilisieren.




lala schrieb am Sun, 24 June 2018 18:55


Parallel zu diesem schlimmen HA habe ich ein unangenehmes Kribbeln/Spannen/Jucken auf der Kopfhaut - ein Zeichen, dass es erstmal so weitergehen wird.
Ich habe P4 topisch probiert inkl Dexa ( sehr niedrig konzentiert) das hat zumindest die Kopfhaut ins Gleichgewicht gebracht - hatte die gleichen Symptome. Ich habe wegen der Durchblutung oft sehr beherzt gebürstet, hatte manchmal Schmerzen, das war dann eine Nervenreizung von der Bürste. Meine Kopfhaut habe ich mittlwerweile so im Griff: jeden 2. Tag Abends Rizinusöl/ Tocopherol ( werde auf Kokosöl umsteigen) Morgens wasche ich mit Nizoral durch. 2 mal wöchentlich die Dexamethasonlösung. Sanft bürsten. Ich habe keine Schuppen mehr, keinen Juckreiz, alles im Lot.



lala schrieb am Sun, 24 June 2018 18:55
Bislang decke ich die Lücken mit Bändern ab...vllt gehe ich die Woche mal in ein Zweithaarstudio...
Pfff. Die psychische Belastung in Zeiten dieser Schübe ist echt nicht lustig. Auch wenn man sich über die Jahre hinweg irgendwie daran gewöhnt. Das ist sicher kein leichter Gang.

Du nimmst viele Dinge ein, die HA stoppen aber auch auslösen können ( Voltaren, E2 , P4 bei falscher Konversion...) Hast du einmal daran gedacht eine Zeit lang gar nichts zu machen. Ich denke derzeit darüber nach, denn jeder Ansatz führt irgendwie in den nächsten Irrgarten.


















AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55162 ist eine Antwort auf Beitrag #55159] :: Mon, 25 June 2018 18:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi!

Ja Vit D nehm ich auch....

Wenn in den Schwangerschaften P4 und E2 hoch ist und in der Stillzeit beides niedrig...und du aber durchgehend gute Haare hattest, bin ich schon wieder ratlos...

Nein EIsprünge habe ich keine mehr oder höchstens ganz selten. Ich habe das eine Zeit lang verfolgt (mit Ovulationstests) und die Werte beim Endo haben es dann auch gezeigt.
Mit Clomifen bekomme ich einen Eisprung und - als Folge - wunderbare E2 und P4 Werte in der zweiten Zyklushälfte.

P4 wurde meist um den 20. ZT Tag getestet. Neulich mal am 6. ZT, da war es erwartbar niedrig bei 1.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass etwas niedrigere Spiegel so einen massiven HA machen. Es ist ja wesentlich schlimmer als jeder Post-Schwangerschaft HA. Das kenne ich von Frauen in meiner Familie / Freundeskreis.
Mein HA ist eher Chemotherapiemäßig.

Wg Kopfhautkribbeln: wie mischt du Rizinusöl/ Tocopherol ? Ich teste mit reinem Rizinusöl derzeit, abder es ist so mega zähflüssig. Wie Schweröl.

Crinohermal Fem ist auch derzeit mit im Boot, aber auch das richtet nichts aus (ist Kortison drin). Enzhält Nizoral Ket? Also ist es gg Kopfhautpilz?

Zitat:
Du nimmst viele Dinge ein, die HA stoppen aber auch auslösen können ( Voltaren, E2 , P4 bei falscher Konversion...)
wie meinst du das?

Alles weglassen, v.a. die Hormone, geht leider nicht, denn dann gehen die Zyklusstörungen wieder los ...

Und Voltaren habe ich wirklich jahrelang relativ erfolgreich genutzt. Ich glaube nicht, dass es (bei mir) HA auslöst...

VG!




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55163 ist eine Antwort auf Beitrag #55162] :: Mon, 25 June 2018 18:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Mon, 25 June 2018 18:41



Wg Kopfhautkribbeln: wie mischt du Rizinusöl/ Tocopherol ? Ich teste mit reinem Rizinusöl derzeit, abder es ist so mega zähflüssig. Wie Schweröl.

Crinohermal Fem ist auch derzeit mit im Boot, aber auch das richtet nichts aus (ist Kortison drin). Enzhält Nizoral Ket? Also ist es gg Kopfhautpilz?


Ja Rizinusöl ist klebrig. Ich hab eine kleine Schüssel gebe ca 1EL Öl hinein und 1TL Tocopherol ( eigentlich mische ich derzeit Tocotrienole rein, aber das teste ich erst)
Dann nehm ich eine Glaspipette und rühre ganz banal um, das vermischt sich sehr gut, mit der Pipette trag ich dann alles direkt auf die Kopfhaut auf und bürste zum Schluss sanft die Haare durch.

Nizoral ist ein Ket Shampoo, ja.

Wenn man Entzündungen am Kopf hat, reicht es sich einmal zu kratzen , dann ist die Haut offen und feucht. Ich hab ein USB Mirkokop das kostet 20 Euro, damit kann man das super sehen - die Vellushhare und die Haardicke übrigens auch. Wenn die Haut einmal offen ist ( und einmal kratzen reicht wirklich ) dann vermehren sich in diesem feuchten Milieu unter den Haaren auch Pilze. Und dann kommt es zum Teufelskreislauf auf der irritierten Kopfhaut.
Also mir hilft es, ich mach aber immer wieder Ket Pausen.

OPC hilft generell bei Haarausfall, Antioxodantien, es verdoppelt die Anzahl der Haare in der Anagenphase, reduziert Juckreiz erweitert die Peripheren Gefäe ein wenig. Damit fügt man sich jedenfalls keinen Schaden zu.

Werde zum Rest später antworten Smile





AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55164 ist eine Antwort auf Beitrag #55162] :: Mon, 25 June 2018 18:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vllt gibt es bei mir nicht DIE Ursache und daher auch nicht DIE eine Behandlung.
Ich denke ich habe eine Veranlagung zu HA. Und es gibt verschiedene Trigger die ihn auslösen. Hormonschwankungen. DHT. Kopfhautpilze.
Zu wenig an diesem oder jenem Vitamin/Spurenelement.
Daher auch mehrere Behandlungsansätze. Hormone ins Lot bringen. DHT in der Kopfhaut senken. NEM einnehmen.






Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55165 ist eine Antwort auf Beitrag #55164] :: Mon, 25 June 2018 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Mon, 25 June 2018 18:59
Vllt gibt es bei mir nicht DIE Ursache und daher auch nicht DIE eine Behandlung.
Ich denke ich habe eine Veranlagung zu HA. Und es gibt verschiedene Trigger die ihn auslösen. Hormonschwankungen. DHT. Kopfhautpilze.
Zu wenig an diesem oder jenem Vitamin/Spurenelement.
Daher auch mehrere Behandlungsansätze. Hormone ins Lot bringen. DHT in der Kopfhaut senken. NEM einnehmen.


ich vertseh das, geht mir auch so...
leider greift bisher nichts und je mehr man macht umso komplizierter wird es über die Jahre. Ich hab wahsinnig Respekt vor allen Medis und Nems die HA als Nebenwirkung haben ( zB SD Medis...), solange ich keine eindeutigen Symptome und Befunde dazu habe nehme ich sie nicht ein, weil es die Situation verschlimmern könnte.

Strähnenweise HA und kahle Stellen sind ein Wahnsinn, echt. Bei deinem Hormonmangel ist deine SD noch ok? Hypophyse auch?






AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55166 ist eine Antwort auf Beitrag #55165] :: Mon, 25 June 2018 22:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja SD Werte immer gut.
Auch t3, t4, und Antikörper. Das ist es definitiv nicht.

Hypophyse...du meinst FSH? Ist ok
Wollte mal Serotonin bestimmen lassen fällt mir da ein..

Wie lang fährst du dein Programm schon (Signatur)?
Ausser p4 hast du keine DHT hemmer dabei oder? Mal Fin oder Dut getestet bzw antiandrogene Pillen?

Hast du Familienmitglieder mit Haarproblemen?

Meine schwester hat recht dünnes Haar und auch Haarausfall aber nicht mein schema sondern konstant mehr haarverlust und daher eine geringere dichte. Wenn ich 2 gute Jahre in Folge habe, habe ich sicher 50 % mehr oder vollere Haare als sie. Sie wiederum hat nicht diese horror Phasen und somit keinen Kahlschlag wie ich. Keine lichten stellen. Und keine Hormonmängel.

[Aktualisiert am: Mon, 25 June 2018 22:28]




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55169 ist eine Antwort auf Beitrag #55166] :: Tue, 26 June 2018 06:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Mon, 25 June 2018 22:24
Ja SD Werte immer gut.
Auch t3, t4, und Antikörper. Das ist es definitiv nicht.

Hypophyse...du meinst FSH? Ist ok
Wollte mal Serotonin bestimmen lassen fällt mir da ein..

Wie lang fährst du dein Programm schon (Signatur)?
Ausser p4 hast du keine DHT hemmer dabei oder? Mal Fin oder Dut getestet bzw antiandrogene Pillen?

Hast du Familienmitglieder mit Haarproblemen?

meine Mutter hat auch eine starke Ausdünnung die begann aber erst kurz vor der Menopause und ihr Haare sind mit meinen nicht zu vergleichen. Ich hatte mit 20 einen Zopfumfang den ich nur mit beiden Händen umfassen konnte, sie normales bis dünnes Haar, ansonsten hat neimand HA ( wir ahben viele Frauen in der Familie)


Ich dachte an Prolaktin, normals FSH ist ja schon mal gut.

Mein Programm fahr ich seit Jahren! Die Suppl. schaden mir nicht also nehm ich sie weiter, OPC habe ich jetzt erst dazu genommen.

Ich habe ein Hormonwasser verordnet bekommen, dass Estriol und nicht Estradiol hat ( ich bin mit Estradiol wirklich vorsichtig, wenn zu wenig Progesteron da ist) und eben ein sehr leichtes Kortison außerdem habe ich 1% Progesteron dazumischen lassen. Das habe ich aber nur 3 Monate lang tägl getestet, jetzt 1-2 die Woche, der Kopfhaut hat es jedenfalls gut getan.
http://www.drhuber.at/3-4-2-haarausfall-effluviumalopecia/


Eine Östrogendominanz erkennt man an den Metaboliten der Estrogene : das Verhältnis von 2-Hydroxyöstron und 16_-Hydroxyöstron , du kannst der gesündeste Mensch sein, wenn du Ö dominant bist machen nur die Metaboliten sämtliche Symptome. Das teste ich als nächstes ( Estronex®-Urintest)
Wobei ich widerum reszpekt vor DIM habe, das müsste man dann nehmen, kann aber auch HA auslösen...

künstliche Hormone hätte ich in deinem Alter jedenfalls auch noch genommen, da hat mir die Marvelon geholfen ( Androcur etc haben nichts gebracht, hatte jede Pille am Markt). Es waren 12 Jahre , erst als ich sie abgesetzt hatte habe ich bemerkt was ich im Leben verpasst habe und wieviele NW ich hatte - Nie wieder, nicht in meinem Alter. Bin hormonsensitiv, selbst das P4 macht mir zu schaffen.

Welchen DHT Hemmer würdest du empfehlen?







AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55174 ist eine Antwort auf Beitrag #55169] :: Tue, 26 June 2018 10:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Prolaktin... wurde bislang 3 mal bestimmt. Zuletzt 2012 ohne Pille da war es normal. Die 2 male zuvor war es deutlich erhöht, da habe ich aber noch die Pille genommen und ich meine das kann die Werte erhöhen.

Wer verschreibt dir Progesteron bzw. in welcher Form gelangt es ins Topical? (Salbe?)

Wie sind denn deine E2 / P4 Werte?

Ich habe so gesehen natürlich schon eine Östrogendominanz, aber nicht weil Östrogen zu viel wäre, sd weil P4 zu niedrig ist.
Ich habe diese Woche einen Termin beim Endo da will ich klären ob ich die Dosis nochmal steigern kann / soll. Von 200 mg auf 300 oder sogar 400 mg.
E2 reduzieren will ich eigtl nicht. Ich komme ohne Substitution auf 30 bis 40 pg / ml.

wg DHT Hemmern:
Also da gibts ja einige. Empfehlen ist schwer. Ich weiß dass einige Frauen hier FIN einnehmen (2,5 bis 5 mg / Tag). Habe ich auch mal.
Man kann FIN, DUT oder RU aber auch topisch nehmen (drüben im Forum sind Mischanleitungen), wobei RU meines Wissens derzeit am teuersten und schwersten zu bekommen ist.
Und KET soll auch leicht DHT hemmen, dann sollte man es aber am besten als Lotion auftragen 2-3 mal pro Woche. Und mindestens 1 Jahr Zeit geben.











Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55186 ist eine Antwort auf Beitrag #55174] :: Wed, 27 June 2018 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Tue, 26 June 2018 10:38
Prolaktin... wurde bislang 3 mal bestimmt. Zuletzt 2012 ohne Pille da war es normal. Die 2 male zuvor war es deutlich erhöht, da habe ich aber noch die Pille genommen und ich meine das kann die Werte erhöhen.

Wer verschreibt dir Progesteron bzw. in welcher Form gelangt es ins Topical? (Salbe?)

Wie sind denn deine E2 / P4 Werte?

Ich habe so gesehen natürlich schon eine Östrogendominanz, aber nicht weil Östrogen zu viel wäre, sd weil P4 zu niedrig ist.
Ich habe diese Woche einen Termin beim Endo da will ich klären ob ich die Dosis nochmal steigern kann / soll. Von 200 mg auf 300 oder sogar 400 mg.
E2 reduzieren will ich eigtl nicht. Ich komme ohne Substitution auf 30 bis 40 pg / ml.



Meine Frauenärztin verschreibt es mir, oder die Dermatologin. Die verordnen mir quasi alles um mich und meine Ideen loszuwerden Smile

Pass auf mit dem E2, Östrogene machen HA wenn sie nicht ausbalanciert sind und noch anderen Unfug Sad
Ich hab täglich 1 El frisch gemahlene Leinsamen genommen, die haben eindeutig östrogene Wirkung gehabt, hab ich am Busen gemerkt ( Lignane) ev ist das was für dich?

Schau mal da:
https://hormonesbalance.com/articles/how-with-thyroid-diet-i -reversed-my-recent-adrenal-fatigue-heavy-metal-toxicity-hai r-loss-and-estrogen-dominance/



Die Werte lassen sich schlecht vergleichen, weil sie so zyklusabhängig sind... meine ca so: 2. Hälfte ohne ES E2 60pg / ml; P4 1-3 ng/ml, mit ES E2 280pg / ml P4 10ng/ml ( Momentaufnahmen es gib tja keinen konstanten Hormonspiiegel lim weiblichen Zyklus amn kann nur Anstieg oder Abfall beurteilen)
Androgene immer im 50% Bereich, DHEAS immer im oberen Drittel.

RU hat ein paar Kanninchen in den Studien erblinden lassen, meine ich gelesen zu haben, daher wurde trotz Erfolg nicht weiter geforscht (?), also ich schließe das leider aus.
P4 und OPC hemmen auch DHT, Pfefferminztee auch...aber das alles erklärt immer noch nicht warum der HA im Sommer seinen Höhepunkt hat Question

Wie lange nimmst du schon das Melatonin topisch? Das wäre mein nächster Versuch....




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55187 ist eine Antwort auf Beitrag #55174] :: Wed, 27 June 2018 15:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Tue, 26 June 2018 10:38
Prolaktin... wurde bislang 3 mal bestimmt. Zuletzt 2012 ohne Pille da war es normal. Die 2 male zuvor war es deutlich erhöht, da habe ich aber noch die Pille genommen und ich meine das kann die Werte erhöhen.








eindeutig erhöht, wie hoch? Lass lieber wieder einmal kontrollieren.

Erhöhtes Prolaktin korreliert mit niedreigen E2 und Androgenwerten, wollt ich noch anmerken

[Aktualisiert am: Wed, 27 June 2018 15:11]




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55190 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Thu, 28 June 2018 09:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi
Ich sprech das beim Endo an... Prolaktin und Östrogendominanz.
Danke für den interessanten Link. Ich bin aber nicht ganz sicher ob da nicht auch finanzielle Interessen dahunterstehen da man unten dann ein Starter Set bestellen kann...

Kurz zu Kokosöl. Das ist ja fest bei Zimmertemperatur. Also wenn du darauf umsteigen willst.. Wahrscheinlich müsste mann es jedesmal vor der der verwendung erwärmen. Was nicht so praktisch wäre. :¬\

Melatonin habe ich die letzten 1 bis 2 Jahre (muss nachsehen) nicht mehr verwendet da es doch ein Kostenfaktor ist. Ich bin noch dabei mir ein neues Regime auszutüfteln
... Mal sehen ob es wieder mit reinkommt. Vllt dann nur im Sommer.. April bis Sept




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
fragezeichen.gif   Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55216 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Sun, 01 July 2018 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
hab schon häufig hier geschrieben.
Mein Muster ist exakt wie bei euch. HA rund um den Ansatz. Vor allem Nacken und Schläfen...über den Ohren. Anfangs von März bis September und im Winter weniger. Letztes Jahr hat es aber ab Herbst bis heute einen erhöhten HA so das Saisonaler nicht mehr in Frage kommt. Der einzige Wert der jemals unter der Norm war ist Vitamin D... allerdings lag der bei 30 Norm war ab 40...
Weiß nicht mehr was ich an NEM noch benutzen soll.
LG Milena




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55217 ist eine Antwort auf Beitrag #55216] :: Sun, 01 July 2018 11:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ergänzend.....
- bin drauf und dran mal alles wegzulassen trau mich nicht😢
Habt ihr das auch?
- heute heißer Sommertag... morgen früh deutlich mehr HA als an anderen Tagen
( kann eigentlich nicht sein ich weiß)
- heute Süßes gegessen Kuchen..Schokolade... am nächsten Tag mehr HA
- heute kribbeln jucken auf dem Kopf ... morgen mehr HA
Glaubt mir kein Mensch

Hatte mit 13,21 und 39 Jahren eine Stelle kreisrunden HA am Hinterkopf wuchs von allein wieder zu allerdings ist nach letztem der diffuse HA eingetreten bis heute extreme Ausdünnung ohne!!! (bis jetzt) lichten Scheitel

Habt ihr schon mal überlegt ob es eine Autoimmune Erkrankung sein könnte?
VG Milena




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55219 ist eine Antwort auf Beitrag #55216] :: Sun, 01 July 2018 20:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Milena schrieb am Sun, 01 July 2018 10:23
Hallo,
Letztes Jahr hat es aber ab Herbst bis heute einen erhöhten HA so das Saisonaler nicht mehr in Frage kommt. Der einzige Wert der jemals unter der Norm war ist Vitamin D... allerdings lag der bei 30 Norm war ab 40...

Hi Milena!

Hattest du nicht im Herbst Minox abgesetzt? Das Post Minox Shedding hat sich in die damit in die eigentliche Ruhephase verschoben, das was eine Katastrophe bei mir Sad Möglich dass du die übliche Spätherbst Ruhephase wieder haben wirst.

Magst du per PN einige Blutwerte mit mir austauschen, ich würde gerne sehen ob ein Muster erkennbar ist ( auch wenn die Werte im Referenzbereich sind...)

Ich bin im 7. Schub, ich wusste, dass die Progression nicht aufzuhalten ist und habe damit gerechnet immer zerrupfter auszusehen. Jetzt wo es so weit ist, muss ich sagen, hat es mich psychisch ganz schon erwischt, ärger als ich dachte. Weiter wage ich nicht zu denken, was nächstes Jahr dann sein wird....nicht auszumalen.

Ich merke, dass während der Sheddingphasen mein Haarewachstum insgesamt stillsteht. Auch von der Länge her und an den Beinen




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55220 ist eine Antwort auf Beitrag #55217] :: Sun, 01 July 2018 22:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Milena schrieb am Sun, 01 July 2018 11:26
Ergänzend.....
- bin drauf und dran mal alles wegzulassen trau mich nicht😢
Habt ihr das auch?
- heute heißer Sommertag... morgen früh deutlich mehr HA als an anderen Tagen
( kann eigentlich nicht sein ich weiß)
- heute Süßes gegessen Kuchen..Schokolade... am nächsten Tag mehr HA
- heute kribbeln jucken auf dem Kopf ... morgen mehr HA
Glaubt mir kein Mensch

Hatte mit 13,21 und 39 Jahren eine Stelle kreisrunden HA am Hinterkopf wuchs von allein wieder zu allerdings ist nach letztem der diffuse HA eingetreten bis heute extreme Ausdünnung ohne!!! (bis jetzt) lichten Scheitel

Habt ihr schon mal überlegt ob es eine Autoimmune Erkrankung sein könnte?
VG Milena
Hi Milena

kann alles sein bzw. ist bei vielen hier so: (mehr) HA im Sommer / bei Hitze. Und das Kribbeln am Kopf ist ganz typisch.
Ich habe neulich mit einer Dame im Zweithaarstudio gesprochen. SIe sagte davon berichten auch die Chemotherapie-Patientinnen - das Kribbeln käme davon, dass die Haarwurzeln "aufmachen" um das Haar final abzustoßen. Je mehr kribbeln, desto mehr Haare verabschieden sich. Da man bei der Chemo sehr viele bis alle Haare verliert ist das Kribbeln extrem, nahezu schmerzhaft.

Bei mir ist es auch extrem unangenehm. Ich weiß, solange das Kribbeln da ist, geht es weiter.

Zum Thema Autoimmuninerkrankung. Ja, ich habe eigtl alles schon überlegt... Habe daher mal den ANA Wert bestimmen lassen. Der ist zwar leicht erhöht aber nicht so, dass man auf eine Automimmunerkrankung schließen könnte. Weiterhegende Diagnostik blieb dann auch ohne Befund.
Wenn du einen Verdacht hast, kannst du den ANA Wert bestimmen lassen.


VG!
lala

PS: Verkneif dir nur nichts Süßes / Schokolode. Das ist es nicht wert, der HA macht uns unglücklich genug Wink




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55221 ist eine Antwort auf Beitrag #55219] :: Sun, 01 July 2018 22:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi ja hatte den Schaum nach 9 monatiger Anwendung ausgeschlichen weil ich weder eine Verbesserung noch konkreten Neuwuchs feststellen konnte es war sogar wieder mehr geworden. Schick dir meine Werte morgen. Ich hab eher den Eindruck das meine Haare sehr schnell wachsen und eben auch schnell ausfallen auch an den Beinen. Ja mein Status wird auch immer schlechter. HT ist der nächste Schritt. Leider wohn ich locker 1,5 Std von der nächst größeren Stadt entfernt. So das ich nicht viel Auswahl hab😢 LG




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55226 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Mon, 02 July 2018 09:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du kannst die Werte auch gern hier posten wenn es dir nichts ausmacht.

Habt ihr eigtl irgendwelche Allergien bzw schon mal Allergietests machen lassen?




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55227 ist eine Antwort auf Beitrag #55226] :: Mon, 02 July 2018 21:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Mon, 02 July 2018 09:22
Du kannst die Werte auch gern hier posten wenn es dir nichts ausmacht.

Habt ihr eigtl irgendwelche Allergien bzw schon mal Allergietests machen lassen?

Ja, ich habe seit 35 Jahren Allergien auf sämtliche Pollen und einige Unverträglichkeiten auf Grund dessen plus Histaminintoleranz wenn recht viele Pollen fliegen.

Ich war bei einem Ayurveda Arzt der um die Welt tourt, vor 2 Jahren , Pulsdiagnose, habe aber seine viiielen Tabetten nie genommen weil sie ca 150 pro Monat kosten würden. Zusätzlich sollte ich tägliche Ölmassagen machen und 1 EL Sesam tägl essen und von Munghbohnen würden die Haare nur so sprießen, davon sollte ich auch täglich 2 Tassen essen Smile und Rohkost wäre verboten, was wiederum wegen den Allergien Sinn machen würde...

Viell versuch ich es doch einmal Smile




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55228 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Mon, 02 July 2018 21:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
/foren/frauen/index.php/fa/2783/0/Hier mal meine Werte..die erhöhten waren von einem Infekt kurz vorher.




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55229 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Mon, 02 July 2018 21:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
/foren/frauen/index.php/fa/2784/0/




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55230 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Mon, 02 July 2018 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
/foren/frauen/index.php/fa/2785/0/




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55231 ist eine Antwort auf Beitrag #55227] :: Mon, 02 July 2018 21:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pulsatilla schrieb am Mon, 02 July 2018 21:23
lala schrieb am Mon, 02 July 2018 09:22
Du kannst die Werte auch gern hier posten wenn es dir nichts ausmacht.

Habt ihr eigtl irgendwelche Allergien bzw schon mal Allergietests machen lassen?
Ja, ich habe seit 35 Jahren Allergien auf sämtliche Pollen und einige Unverträglichkeiten auf Grund dessen plus Histaminintoleranz wenn recht viele Pollen fliegen.

Ich war bei einem Ayurveda Arzt der um die Welt tourt, vor 2 Jahren , Pulsdiagnose, habe aber seine viiielen Tabetten nie genommen weil sie ca 150 pro Monat kosten würden. Zusätzlich sollte ich tägliche Ölmassagen machen und 1 EL Sesam tägl essen und von Munghbohnen würden die Haare nur so sprießen, davon sollte ich auch täglich 2 Tassen essen Smile und Rohkost wäre verboten, was wiederum wegen den Allergien Sinn machen würde...

Viell versuch ich es doch einmal Smile
Hmmm ja vllt.. Denn mit den Allergien könnte man den Zusammenhang mit saisonalem HA noch am ehesten erklären. Hast du mal cetirizin versucht... Oral oder tropisch..

Milena hast du irgendwelche Allergien?




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55232 ist eine Antwort auf Beitrag #55230] :: Mon, 02 July 2018 21:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So hat etwas gedauert. Allergien hab ich auch schon vermutet aber die Blutwerte sagen nein. Ich habe viele verschiedene Symptome gehabt die teils auch wiederkehren. Aber konstant ist nur der HA....




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55233 ist eine Antwort auf Beitrag #55232] :: Mon, 02 July 2018 22:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
...hab die Werte übersehen, ich schau mich mal durch

[Aktualisiert am: Mon, 02 July 2018 22:03]




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55234 ist eine Antwort auf Beitrag #55232] :: Mon, 02 July 2018 22:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Milena schrieb am Mon, 02 July 2018 21:41
So hat etwas gedauert. Allergien hab ich auch schon vermutet aber die Blutwerte sagen nein. Ich habe viele verschiedene Symptome gehabt die teils auch wiederkehren. Aber konstant ist nur der HA....
Hast du auch Hormonwerte? Östrogen, Progesteron, Andorogene ( wenn du noch einen Zyklus hast)?




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55235 ist eine Antwort auf Beitrag #55231] :: Mon, 02 July 2018 22:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=lala schrieb am Mon, 02 July 2018 21:38]Pulsatilla schrieb am Mon, 02 July 2018 21:23

Hmmm ja vllt.. Denn mit den Allergien könnte man den Zusammenhang mit saisonalem HA noch am ehesten erklären. Hast du mal cetirizin versucht... Oral oder tropisch..



Antihistaminika brauch ich gsd nur einige Male im Jahr, mit den Nebenwirkungen würde ich kein normales Leben fürhen können. Topisch bei HA ist mir allerdings neu, ich werde darüber nachdeknen. Ich war aber in den Jahren der Stillzeit soooo allergisch wie nie zuvor, und hatte super volle Haare.
Ich hab seit 2 Wochen einen richtig starken Schub, habe gestern meinen letzten Schläfenhaare verloren die waren vor 2 Wochen noch dicht mit 3 cm langen Haaren und nun merke auch ein leichtes, permanentes Kribbeln in der Kopfhaut, so wie du es beschreibst, und leichte Berührungsempfindlichkeit, interessant.




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55236 ist eine Antwort auf Beitrag #55232] :: Mon, 02 July 2018 22:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Milena schrieb am Mon, 02 July 2018 21:41
So hat etwas gedauert. Allergien hab ich auch schon vermutet aber die Blutwerte sagen nein. Ich habe viele verschiedene Symptome gehabt die teils auch wiederkehren. Aber konstant ist nur der HA....
welche Blutwerte sprechen gg. Allergien? Die Immunglobuline?
Müssen viele Allergien nicht durch Hauttest ausgeschlossen werden? Bin da nicht so bewandert.

Übrigens: mein Ferritin ist auch zu hoch.
Pulsatilla wie ist dein Ferritin?







Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55237 ist eine Antwort auf Beitrag #55235] :: Mon, 02 July 2018 22:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=Pulsatilla schrieb am Mon, 02 July 2018 22:15]lala schrieb am Mon, 02 July 2018 21:38
Pulsatilla schrieb am Mon, 02 July 2018 21:23

Hmmm ja vllt.. Denn mit den Allergien könnte man den Zusammenhang mit saisonalem HA noch am ehesten erklären. Hast du mal cetirizin versucht... Oral oder tropisch..


Antihistaminika brauch ich gsd nur einige Male im Jahr, mit den Nebenwirkungen würde ich kein normales Leben fürhen können. Topisch bei HA ist mir allerdings neu, ich werde darüber nachdeknen. Ich war aber in den Jahren der Stillzeit soooo allergisch wie nie zuvor, und hatte super volle Haare.
Ich hab seit 2 Wochen einen richtig starken Schub, habe gestern meinen letzten Schläfenhaare verloren die waren vor 2 Wochen noch dicht mit 3 cm langen Haaren und nun merke auch ein leichtes, permanentes Kribbeln in der Kopfhaut, so wie du es beschreibst, und leichte Berührungsempfindlichkeit, interessant.
Das Kribbeln macht mich psychisch fertig.

Ich habe gestern bemerkt, dass mir die vielen neuen Haare die nachkommen, schon wieder ausfallen. 5 - 10 mm lang.

Hier 2 Threads die vllt interessant sind:

https://www.alopezie.de/fud/index.php/t/32631

https://www.alopezie.de/fud/index.php/mv/msg/30992/0/0/







Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55238 ist eine Antwort auf Beitrag #55236] :: Mon, 02 July 2018 22:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Immoglubine ja das sind die Allergiewerte
Hautteste vor Jahren auch negativ
Hab vor Jahren mal Hormone testen lassen wollte kein FA machen
Antwort: regelmäßiger Zyklus= keine Hormonprobleme Embarassed
Die Werte waren in der Norm östrogen war an der unteren Grenze
Heute hab ich seit 2 Jahren die mirena und deshalb keinen Zyklus
Letzten Monate Kontrolle und auf Nachfrage" sehr unwahrscheinlich das sie einen östrogenmangel haben..... und selbst wenn wollen Sie dann Hormone nehmen???
Was soll man dazu sagen....




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55239 ist eine Antwort auf Beitrag #55236] :: Mon, 02 July 2018 22:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Mon, 02 July 2018 22:19

Übrigens: mein Ferritin ist auch zu hoch.
Pulsatilla wie ist dein Ferritin?



50 ng/ml ca, ich weiß es sollte jedenfalls bei 70 liegen bei HA, aber ganz erhlich, ich hatte ein Ferrtitin von 150 mit 20 Jahren und hatte auch HA. Ferrtitiwerte bei Frauen gelten neuerdings bis 300 als normal, ich sehe nicht, dass das Ferrtitin zu hoch ist bei Milena, das ist ein guter Wert denk ich, aber interessant, dass wir Eisenmangel ausschließen können Smile

Dennoch nehme ich meinen Endokrinologen ersnt: ( er meint ich hätte nichts außer Vit D Mangel) und werde meinen Ferrtitin und VIT D Spiegel endlich hoch jagen, amit das ausgeschlossen ist.

Progesteronmangel habe ich jedenfalls, das wäre ein Link den wir alle gemeinsam hätten, oder? Dadurch Ö dominant und dann müsste man die Stoffwechselprodukte ansehen.

Ich bin mir nicht sicher, ob mein Kopfhaut kribbeln nicht davon kommt, dass ich mir in den schlimmen Phasen ständig durch die Haare streche und an hharen zupfe, unbewußt, und überreizt bin. Das geht alle 30 sek rund um den Tag.






AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55240 ist eine Antwort auf Beitrag #55238] :: Mon, 02 July 2018 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Milena schrieb am Mon, 02 July 2018 22:33
Immoglubine ja das sind die Allergiewerte
Hautteste vor Jahren auch negativ
Hab vor Jahren mal Hormone testen lassen wollte kein FA machen
Antwort: regelmäßiger Zyklus= keine Hormonprobleme Embarassed
Die Werte waren in der Norm östrogen war an der unteren Grenze
Heute hab ich seit 2 Jahren die mirena und deshalb keinen Zyklus
Letzten Monate Kontrolle und auf Nachfrage" sehr unwahrscheinlich das sie einen östrogenmangel haben..... und selbst wenn wollen Sie dann Hormone nehmen???
Was soll man dazu sagen....
Allergien erkennt man an den IgE Werten, die hattest du nicht dabei macht man aber erst wennman "smptome" hat damit man weiß wonach man sucht ( DArmprobelme, Jucken, Niesen, kratzen etc)

Hormone unter der Pille sind nicht wirklichrelevant, solltest du sie mal absetzen, dann wäre ein Blutbild nach einigen Monaten sicher sinnvoll.






AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55243 ist eine Antwort auf Beitrag #55146] :: Tue, 03 July 2018 07:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also bei beiden Hormon Status Tests 2010 und 2015 war ich hormonfrei!! Getestet wurde wenn ich mich erinnere am 1. und einmal am 5. ZT hab erst später gelesen das wohl auch der Tag wichtig ist. Mad
Ich habe aber auch nie bei Pille an und absetzen HA gehabt. Auch vor 19 Jahren bei einer Vergrößerung SD alle möglichen Symptome aber kein HA!
Was habt ihr denn bei unserer Art HA in Verdacht bzw was würdet ihr ausschliessen?
Verdacht:
1. Sinkendes Östrogen ( bei Beginn HA war ich 39)?
2. Autoimmune Reaktion ?
3. Durchblutung mangelhaft?
4. Vitamin D Mangel?
5. Amalgan?
6.Stress wenn auch unbewusst?

Ausschliessen würde ich mittlerweile:
1. Eisen/Ferritin
2. Vitaminmangel ( wobei natürlich nur die üblichen Verdächtigen getestet wurden)
3. Vitamin b5 Spritzen (hab ich probiert)


Glaubt ihr an AGA? Regaine zeigt quasi keine Wirkung jedenfalls nicht 2% und Schaum
Vielleicht kommen wir über Gemeinsamkeiten und Ausschluß auf einen Nenner.
Ach ja ein BW liegt bei mir immer an oder kurz über der Norm Thrombozyten
VG Milena




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55244 ist eine Antwort auf Beitrag #55243] :: Tue, 03 July 2018 09:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Welche Pille nimmst du Milena und wie hat das deinen HA verändert?




AGA (?) mit starken saisonalen Schüben seit 7 Jahre80% Haarverlust, starke Miniaturisierung
topisch: Ovestin, Dexa, P4 , Rizinusöl mit Tocotrienolen, Nizoral
Nems:
Multivitamine, Sango Koralle, Eisenchelat, OPC, Inositol - Cholin - Folsäure, Ashwaganda, P4 transdermal, Vit D, OPC, Krill-Kokos- und Fischöl
PRP: 2 mal, wenig Erfolg
Abgesetzt:
Minox - NW - Post - Minox Shed: guess what:SCHLIMMER GEHT IMMER ( never again!)
Dermaroller, div topische Rezepturen, Öle

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55245 ist eine Antwort auf Beitrag #55243] :: Tue, 03 July 2018 09:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Milena

Ich kann mittlerweile auschließen:
Eisen. Vit D. B-Vitamine. Zink.
Zu niedriges Östrogen würde ich fast auch ausschließen. Bin mit um die 100 ausreichend versorgt denke ich.
Amalgam habe ich nicht.
Stress kann ich zu 100 Prozent ausschließen. Korreliert null.

Komische Form von AGA gteriggert durch?
Autoimmunreaktion/Mikroentzündungen ausgelöst durch?




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55246 ist eine Antwort auf Beitrag #55243] :: Tue, 03 July 2018 09:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Doppel post


[Aktualisiert am: Tue, 03 July 2018 09:57]




Alter: 38, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster?? [Beitrag #55249 ist eine Antwort auf Beitrag #55244] :: Tue, 03 July 2018 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Ich habe aktuell die mirena Spirale seit 2,5 Jahren.
Pille hat sich nie ausgewirkt wie schon gesagt weder an noch absetzen während Schwangerschaft eher besonders schöne Haare aber auch danach nie HA auch 6 Monate ohne Pille danach Kupfer SP hat nichts verändert




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Seiten (2): [1   2      »]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: ...Erfolge...
Nächstes Thema: Wieso werden meine Augenbrauen dünner??
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Haarausfall (100+ Haare täglich) und dickere Haare? Bitte um Erfahrungen.
12 Dec 16:15 - 1 / 303
Wieso werden meine Augenbrauen dünner??
11 Dec 14:19 - 7 / 3465
Wer hat saisonalen HA, oder ein anderes wiederkehrendes HA Muster??
09 Dec 19:15 - 65 / 23426
...Erfolge...
08 Dec 00:11 - 29 / 31488
Antidepressiva
02 Dec 12:10 - 18 / 4679
Haare einfach wegrasieren?
24 Nov 15:27 - 8 / 4102
Goldene Milch
20 Nov 11:59 - 29 / 6718
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
09 Nov 17:07 - 21 / 14111
Jessy - Medizinische Beratung
08 Nov 22:21 - 0 / 1134
Haare wachsen wie verrückt
24 Oct 14:06 - 6 / 7286


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos