Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » DIffuser Haarausfall seit Jahren
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
DIffuser Haarausfall seit Jahren [Beitrag #55498] :: Thu, 11 October 2018 18:41 Zum nächsten Beitrag gehen
Liebe Community,

Ich bin "Kiara" und eine 30 Jahre allt. Ich hab das ganze eben schon bei den Herren gepostet und will es natürlich auch hier probieren Smile

Seit ca. 2 Jahren habe ich bemerkt, dass ich unter ständigem Haarausfall leide. Ich hatte früher schon seit der Teenager-Zeit häufig dünnes Haar. Es ist mir nur nicht aufgefallen. Als Kind hatte ich normal-dichtes Haar.
Da ich das stoppen möchte, hoffe ich, dass ihr mir Tipps geben könnt.

Folgende Situation:
Ich verliere täglich im Schnitt 100 Haare. Sehr viele davon sind nur ca 2-3 cm oder 6-7 cm kurz. Nur ca. 10 Stück sind so lang, wie meine Haare halt lang sind. D.h. ich gehe davon aus, dass 90% meiner Haare zu früh ausfallen. Das sorgt dafür, das ich es nicht schaffe, mir lange Haare wachsen zu lassen, weil sie in den Längen sehr ausdünnen. Am Oberkopf hab ich dichtes Haar und man könnte sogar sagen viel Volumen. Die ganzen kurzen Haare pushen ordentlich.
Ich musste aufgrund diverser Blasenentzündung-Schübe öfters Antibiotika nehmen. Darauf reagieren meine Haare sofort mit einer Verdoppelung des HA auch durchschnittlich 190 Stk. für ca. 3 Monate. (Ich weiß, laut Theorie sollte das nicht sofort eintreten, ist aber meine Beobachtung). In einer schlimmen Blasenentzündungs/Antibiotika Zeit vor ca. 2 Jahren habe ich strähnenweise Haare verloren. Die Haare wurden so dünn, dass ich sie abschneiden musste. Da ist mir erst aufgefallen, dass ich Haarausfall habe. Seitem beobachte ich das ganze. Ich habe keine Glatzenbildung o.ä. - die Haare sind einfach diffus dünn in den Längen, weil so viele der Haare nicht lang werden.
Man hat den Haarausfall übrigens Stufenweise in den Haaren gesehen. Diese werden Stufenweise deutlich dünner nach unten. Außerdem scheine ich ca. Auf Schläfenhöhe mehr Haare zu verlieren. So sind die Haare an der Seite dünner. Ich zeig euch mal ein Bild (vor dem Haarschnitt). /foren/frauen/index.php/fa/2813/0/

Ärztliche Diagnosen / Therapien:
Hautarzt: Meine Kopfhaut ist gesund. Empfiehlt Minoxidil
Frauenarzt: Keine Diagnose. Empfiehlt Minoxidil.
Hausarzt: Blutuntersuchung. Laut Arzt sind Werte ok. Eisen und Vitamin D scheinen laut meinen recherchen zu wenig. Ich substituiere beides halbwegs regelmäßig.
Endokrinologe: Hormone und Schilddrüse ok. Keine Empfehlung.
Naturheilpraktiker 1: Bioresonanz-Diagnose. NEM-Therapie mit Schwerpunkt Darmsanierung, Eisen & Zink
Naturheilpraktiker 2: Kinesiologie-Diagnose. NEM Therapie mit Schwerpunkt Darmsanierung, Vitamin D

So. Irgendwie bringt mich alles nicht wie gewünscht weiter. Sämtliche Mediziner konnten nichts diagnostizieren und haben maximal eine Therapie vorgeschlagen, die für mich nicht in Frage kommt (Minoxidil) - darüber will ich auch jetzt keine Diskussion anfangen. Kommt für mich einfach nicht in Frage. Dann doch lieber Kurzhaarfrisur Wink Außerdem bin ich davon überzeugt, dass ich keinen AGA habe.
Die Heilpraktiker haben Diagnose-Methoden, die ich merkwürdig finde. Die Therapien gefallen mir generell, haben aber nicht den gewünschten Effekt gebracht.

Naja. Und nun? Ich bin mit meinem Latein am Ende. Keine Ahnung. Kann hier jemand von euch etwas dazu sagen? Hat jemand einen tollen Tipp, was ich übersehen haben könnte?

Vorab besten Dank für eure Hilfe.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: DIffuser Haarausfall seit Jahren [Beitrag #55499 ist eine Antwort auf Beitrag #55498] :: Thu, 11 October 2018 18:44 Zum vorherigen Beitrag gehen
/foren/frauen/index.php/fa/2814/0/


  • Anhang: Unbenannt.JPG
    (Größe: 398.83KB, 581 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Diffuser Haarausfall seit 5 Monaten
Nächstes Thema: Es geht wieder los
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Goldene Milch
11 Nov 14:53 - 24 / 2873
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
09 Nov 17:07 - 21 / 12073
Jessy - Medizinische Beratung
08 Nov 22:21 - 0 / 289
Haare einfach wegrasieren?
08 Nov 16:58 - 7 / 2526
Haare wachsen wie verrückt
24 Oct 14:06 - 6 / 5848
adrenale Hyperandrogenämie und Haarausfall
18 Oct 11:01 - 10 / 6213
meine geschichte: AGA oder doch nicht? finasterid als chance?
18 Oct 10:49 - 8 / 12874
Video zum Thema Haarausfall bei Frauen - Endlich redet eine Betroffene
16 Oct 20:54 - 1 / 2190
Aufgeflogen
01 Oct 20:58 - 1 / 1986
Haarausfall-Neuling
01 Oct 01:12 - 0 / 1522


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos