Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55740] :: Sat, 18 May 2019 17:49 Zum nächsten Beitrag gehen
Hej Zusammem!

Ich war schon lange nicht mehr hier.
Aber nicht weil mein HA weg war so dern weil ich meistens keine Kraft dazu hatte.
Mittlerweile habe ich meinen absoluten Tiefpunkt erreicht.
Zu mir: ich bin 34, treibe Sport, ernähre mich gesund trinke nur Wasser
U Alkohol hin u wieder Very Happy
Ich esse kein Fleisch ansonsten eigentlich alles.
Ich habe keinerlei Mängel an Vitaminen es wurde in den letzten 6 Jahren
alles immer und immer wieder untersucht.
Kein Eisen, Vitamin d, b12 noch sonst was Mängel.
Schilddrüse auch immer wieder untersucht worden, alles bestens.
Es liegt bei MIR definitiv nicht an irgend einen Mängel
der Schilddrüse oder an Stress.
Angefangen hatte der HA im November 2013....im August 2013 hatte ich meine Pille
abgesetrzt (Valette) unter der ICH keinerlei Probleme mit den haaren
hatte. Weder dünner werdende haare noch schlechter neuwuchs oder
sonst was. Ich hatte hin und wieder scheidenpilz und mehr
Cellulite. Abgesetzt habe ich nur darum.weil ich zu der Zeit ca zwei Jahre
Single war.
Der haarausfall war ca 8monate EXTREM.
Mehr als 500 immer beim waschen.
Meine Haare sahen auch von heute auf morgen
Wie tot aus( bis heute!) Am schlimmsten war immer schon die Stirn
betroffen. Aber auch der Nacken und über den Ohren.
Ich musste ein Jahr lang auf meine Tage warten als sie dann wieder da waren
war mein Zyklus bis heute immer regelmäßig. 28 Tage.
Versucht habe ich bis jetzt fast alles....alle möglichen
Mittelchen zum drauf Schmieren, auch Regaine 2 Jahre lang.
Außer einem mega sheeding und kein neuwuchs!!! ,hat mir das nix gebracht.
Die valette habe ich auch für 4 Monate wieder versucht
leider ohne Erfolg. Mittlerweile denke ich aber ich hätte ein halbes Jahr
durchhalten sollen.
Seit letzten Jahr Januar habe ich progesteron 3% Creme geschmiert und
ab April noch östrogen dazu.
Ich kann nur eins sagen: ich hätte noch nie so furchtbare Haare wie unter Progesteron!!!
Der haarausfall wurde zwar etwas weniger unter Progesteron dafür sahen meine
Haare dreifach beschissen aus. Wie watte u extrem lasch trocken usw.
Seit 6 Wochen nun hat sich mein Status EXTREM verschlimmert.
Die Stirn ist nun fast kahl! Es geht nix mehr mit kaschieren da kein toppic usw mehr
hält. So schlecht ging es mir schon lange nicht mehr.
Mittlerweile bin ich soweit das ich Alles gegen den HA schlucken würde.
Hat irgend jemand mit irgendwas man Erfolg gegabt?
Valette, Diane, androcur???? FIN???
Ich habe alles bis auf FIN hier liegen aber traue mich nicht.
Nur weiß ich eben das ich nie Ruhe bekomme wenn
Ich nicht alles probiert hätte.
Wie geht ihr damit um? War es bei jemanden ähnlich wie bei mir wo
der HA wirklich erst nach dem pille absetzen kam????

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55746 ist eine Antwort auf Beitrag #55740] :: Mon, 27 May 2019 21:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo ich habe seit da 7 Jahren die Alopecia und erzwang genauso lang die Pille abgesetzt meine hiess femigoa und es steht sogar auf dem Beipackzettel das sie eine Alopecia als Nebenwirkung haben kann ich habe das jetzt erst gesehen!!!! Nach 7 Jahren dank deines Berichtes .es steht Kontakt aufnehmen mit dem Arzt aber ich weiss schon jetzt der wird keinen Plan haben der sagte mir schon oft das ist halt so
Derzeit probiere ich es mit kohlwickel


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55747 ist eine Antwort auf Beitrag #55746] :: Mon, 27 May 2019 21:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
was denkst du sollten wir die Pille wieder anfangen zu nehmen ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55748 ist eine Antwort auf Beitrag #55747] :: Mon, 27 May 2019 21:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich trage nun seit ca 4 Wochen eine Perücke und würde ebenfalls sagen mein Tiefpunkt ist erreicht
Aber ich bin auch unglaublich ungeduldig ich will einfach so sehr das dass endlich aufhört.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon7.gif   Aw: Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55750 ist eine Antwort auf Beitrag #55740] :: Wed, 29 May 2019 19:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo, ich häng mich hier mal an..
ich bin zwar schon Ende 40, habe aber auch in meinen 20 und 30gern durchgehend antiandrogene Pillen genommen (Diane ; Vallette). Mit 36 habe ich die Pille dann abgesetzt und bis heute gaaanz langsam sicher mehr als ein Drittel meiner Haare verloren. Am dünnsten sind meine Haare an den Seiten und bei den Geheimratsecken. Da wächst auch z.T. nichts mehr.
Bei mir ist der Haarausfall sowohl diffus als auch partiell, allerdings ist mein Scheitel noch relativ dicht, während mir aber die Geheimräte immer weiter zur Kopfmitte wachsen. Dort kann ich mir auch immer, ohne Kraftaufwand kurze Haare herausziehen (bestimmt pro Seite 20 Stück am Tag).
Ich vermute ja inzwischen, dass es einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von antiandrogenen Hormonen bzw. deren Absetzen und dieser Art von Haarausfall gibt. Vielleicht kommt der Körper nach jahrelangem Blocken der körpereigenen Androgene, mit diesen nicht mehr klar wenn sie plötzlich nicht mehr durch die Pille unterdrückt werden.
Was folgt ist dann eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln, die im kontinuierlichen Ausfall resultiert.
Einen ähnlichen Mechanismus kann man dann evtl. auch bei der 'Postpillenakne' vermuten.
Das ist natürlich nur eine Annahme, ich bin schließlich keine Spezialistin Nod

Grüße,
Nicola

[Aktualisiert am: Wed, 29 May 2019 19:38]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55751 ist eine Antwort auf Beitrag #55740] :: Mon, 03 June 2019 00:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey, mir geht es ähnlich. Ich weiß nicht mehr, ob wir vielleicht sogar geschrieben haben... ich versuche nicht so viel in den Foren aktiv zu sein, da es mich einfach nur depri macht.

Aber bei mir hat es auch 2013 mit der Valette angefangen. (Allerdings kam der HA nicht vom Absetzen, sondern mit Einnahme der Pille) Seitdem hat es nie wieder aufgehört. Seit zwei Jahren trage ich jeden Tag östrogenhaltiges Hormonwasser auf die Kopfhaut auf, das hat den HA ein bisschen reduziert - aber lange nicht gestoppt.

Meine Vermutung ist, dass die Pille irgendetwas im Körper umgestellt hat und sich das seither nicht mehr normalisiert hat. Da alles mit der Einnahme von Hormonen angefangen hat und das Hormonwasser ja zumindest ein bisschen hilft, glaube ich sehr stark an eine hormonelle Ursache. Leider konnte mir bisher aber kein einziger Arzt wirklich weiter helfen oder sagen was mit mir nicht stimmt.

Wachsen bei dir denn die Haare nach? Ich kann jeden Tag kaum glauben, dass ich überhaupt noch Haare auf dem Kopf habe.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55752 ist eine Antwort auf Beitrag #55751] :: Mon, 03 June 2019 13:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Huhu

Mir wachsen hin u wieder ein paar haare nach aber die fallen auch mit ein
Paar cm schon wieder aus...
An der Stirn ist jetzt das wovor ich am meisten Angst hatte auch eongetriffen.
Die ist nun fast kahl...ganz vorne sind wenn überhaupt nur noch 3 haare.
Es ist und bleibt der grösste Alptraum für mich...seit 6 Jahren bin ich nun ständig am verzweifeln. Aber Aber SO schlimm wie jetzt war es noch nie...vor allem die haarstruktur ist so schlimm. Es sieht einfach nur noch asozial u ungepflegt aus u durch die hohe stirn fühle ich mich überhaupt nicht mehr weiblich.
An manche Tagen habe ich echt keine Lust mehr zu Leben...Ich möchte so nicht weiter leiden.
Wie haltet ihr das alle aus?!?!?!?!
Also zum Thema Geburt haare habe ich nicht mehr! Niemals nicht
Ich trage auch seit 4 Jahren haarersatz.

Im Sommer war ich aber privat viel ohne wir unterwegs mit viel toppic frisch gefärbt sie.
Das ist nun mein erster Sommer wo ich nicht mehr ohne haarersatz raus gehen würde.
Es macht mich alles so fertig.
Im Moment weine ich wieder jeden Tag....Ich fühle mich nur noch abgekämpft u fertig

Also unter der valette hatte ich eigentlich recht gute haare. Die dicksten hatte
Ich nie aber war kein Grund zu motzen.

Ich würde so gerne noch irgendwas versuchen. Pille ect.....Ich kann 3a teilweise immer noch ned glauben was die 6 Jahre HA aus mir gemacht haben.

Lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55753 ist eine Antwort auf Beitrag #55740] :: Mon, 03 June 2019 14:07 Zum vorherigen Beitrag gehen
Sry das ich alles falsch schreibe Uh Oh
Ich hab das grade auf Arbeit schnell nebenbei getippt.
Hat wohl nicht so geklappt Rolling Eyes


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Erfahrung mit Haartransplantation bei Frauen?
Nächstes Thema: Nebenwirkungen Regaine
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Goldene Milch
17 Nov 18:14 - 26 / 3372
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
09 Nov 17:07 - 21 / 12355
Jessy - Medizinische Beratung
08 Nov 22:21 - 0 / 437
Haare einfach wegrasieren?
08 Nov 16:58 - 7 / 2697
Haare wachsen wie verrückt
24 Oct 14:06 - 6 / 6053
adrenale Hyperandrogenämie und Haarausfall
18 Oct 11:01 - 10 / 6387
meine geschichte: AGA oder doch nicht? finasterid als chance?
18 Oct 10:49 - 8 / 13048
Video zum Thema Haarausfall bei Frauen - Endlich redet eine Betroffene
16 Oct 20:54 - 1 / 2321
Aufgeflogen
01 Oct 20:58 - 1 / 2106
Haarausfall-Neuling
01 Oct 01:12 - 0 / 1622


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos