Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen
(Nicht immer liegts am Testosteron!) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [ «    1   2] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39082 ist eine Antwort auf Beitrag #39079] :: Mon, 15.10.12 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
3% hat die creme.

Ich hatte vorher 10%,darauf habe ich bei weitem nicht so stark reagiert wie nun auf die 3%...ich habe aber auch sehr eifrig gecremt...

Hast du vor,dhea zu nehmen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39105 ist eine Antwort auf Beitrag #39082] :: Tue, 16.10.12 20:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hi binne

ich nehm es schon 5 wochen. 10 mg
aber deshalb, weil ich einen mangel habe bzw. hatte. bin nun im referenzbereich.

hattest / hast du auch einen mangel?




Alter: 40, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39113 ist eine Antwort auf Beitrag #39105] :: Tue, 16.10.12 21:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

ich hatte schon immer einen DHEA Mangel, unterirdische Werte um die 20 ( die untere Grenze bei dem Speicheltest geht glaube ich bei 140 erst los Wink )..

Ich habe dann eine Zeitlang Pregnenolon und DHEA genommen und mein Wohlbefinden wurde echt besser; ich war ausgeglichen und gut drauf.... bis der HA wieder los ging und mein DHT Wert dreimal so hoch war wie die Obergrenze Shocked Testo war auch sehr weit oben ( auch das war zu Beginn ganz ganz unten, teilweise nicht messbar).
Ich schloss daraus, dass DHEA und Preg mein T schön gepuscht haben, DHT gleich mit. Habe dann aus Angst wieder beides abgesetzt.

Nun ist mein DHEA ja wieder gestiegen, ich vermute, durch Prog.

Bei dir sieht man ja auch recht gut, dass DHEA schnell anschlägt, wenn du nach nur 5 Wochen schon im Referenzbereich bist!

LG!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39147 ist eine Antwort auf Beitrag #39113] :: Wed, 17.10.12 22:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja...
habe auch testo mittesten lassen, ob zu sehen ob es mitsteigt.
ist zwar leicht gestiegen, aber (noch) super im ref.bereich (0,62 bei ref 0,02-3,09)

ich mache mit DHEA weiter

gegen DHT habe ich ja fin

aber DHT war bei mir schon vor der FIN einnahme niedrig.

mein "problemkind" ist und bleibt progesteron

ich weiß einfach nicht in welcher dosierung ich es wie nehmen muss damit
a) mein zyklus bzw. eisprung unberührt bleibt
b) mein zyklus profitiert (keine kürzer werdenden zyklen; gelbkörperschwäche auffangen)
c) es als "brustkrebsschutz" wirksam ist

ich steuere nun 20 mg / Tag transdermal (aufgetragen auf die brust) an

ist schwierig das thema, finde ich





Alter: 40, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39150 ist eine Antwort auf Beitrag #39105] :: Thu, 18.10.12 00:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lala schrieb am Tue, 16 October 2012 20:45
hi binne

ich nehm es schon 5 wochen. 10 mg
aber deshalb, weil ich einen mangel habe bzw. hatte. bin nun im referenzbereich.

hattest / hast du auch einen mangel?



Hi lala und Binne,

@ lala: Hallo erstmal... und sorry... Ich war 'ne ganze zeitlang out of order... War einiges los (und ist es noch). Darf ich wieder mit einsteigen? Finde das Thema nämlich immer noch genauso schwierig, wie interessant. Mache mir jeden Tag Gedanken darum, komme nur einfach kaum noch zum Schreiben.

Greife Deiner Antwort jetzt mal vor und hoffe auf ein Ja Wink. Was macht der HA? Und hast Du weiter Neuwuchs? Halten die Haare?

Also ich nicht. Kein Neuwuchs an den kritischen Stellen. Langsam wird's echt knapp mit Haaren.

Du hast es zwar schon mal wo geschrieben, aber ich finde es jetzt gerade nicht. Wie hoch war denn Dein DHEAS früher gleich nochmal und wie ist es jetzt?

Hattest Du während der Einnahme von DHEA anfangs vermehrten HA oder sogar Shedding?

@ Binne: Auch an Dich Hallo erstmal... Wird es denn bei Dir überhaupt nicht besser? Nicht mal ein ganz kleines bisschen? Was nimmst Du denn gerade aktuell an Medis?

Ich finde Euch alle echt "mutig" mit dem Prog. Sei es nun cremen oder schlucken. Bei mir fingen dadurch die Haare sofort wieder an zu rieseln - und das zu meiner allerbesten Fin-Zeit und mit den besten Zahlen. Seither traue ich mich da genauso wenig ran, wie an Minox. Und denke doch, dass beides wichtig wäre.

Was meinen HA anbelangt, meine Zahlen sind im Moment so naja. Weder besonders schlecht (jetzt jahreszeitbedingt), aber auch ganz bestimmt nicht besonders gut. Und bei mir (wie bei so vielen anderen auch) ist im Moment jedes Haar ein Dilemma. Es wächst nichts nach und so lichte ich natürlich weiter aus.

Du hast irgendwo kürzlich geschieben, Du hättest schon seit Mai sheddingähnliche Zahlen. Seit Mai??? Shocked

Cremst Du jetzt wieder seit dem 16.ten? Die "Gute-Laune-Wirkung" von Prog habe ich nie kennengelernt, hätte bei mir aber auch nicht funktioniert, wenn parallel dazu die Haare ausfallen (da würden mich nicht mal mehr starke Drogen glücklich machen).

Gibt es irgendjemanden im Forum, dem unter Prog die Haare nicht vermehrt ausgefallen sind? Oder der sogar einen HA-Stopp damit erzielt hat? Neuwuchs gar?

Ich drücke Dir die Daumen.

Gute Nacht und LG an alle,
Walle




46 Jahre, HA schleichend u. in Schüben, seit 26 Jahren AGA

Estrevagel 1 Hub, Utrogest 1 Kps. tgl. ohne Unterbechung im Monat, Androcur 50mg, Finasterid abgesetzt, Cetirizin 10 mg täglich seit 2004 (chron. idiopathische Urticaria)

topical: nichts mehr

NEM's tägl.: Cellagon felice und Biotin sporadisch, Bockshornkleesamen Kps., HaarVital von Doppelherz, Nachtkerzenöl + B6 von dm

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39151 ist eine Antwort auf Beitrag #39150] :: Thu, 18.10.12 01:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Progesteron ist schon Fluch und Segen zugleich..


einerseits blockiert es den AndrogenReceptor..

auf der anderen Seite ist es vorstufe für sämtliche Geschlechtshormone..auch der androgene..das wird Prog. eher als Estrogen...
kommt auf die Enzymausstattung an, jeder ist hier anders aufgestellt..





haufen kram Very Happy

my hairloss story 1 | 2
Mike's Notizen

"Eine Glatze ist der beste Schutz gegen Haarausfall" - Unbekannt
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39156 ist eine Antwort auf Beitrag #39151] :: Thu, 18.10.12 13:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hello...


mike. schrieb am Thu, 18 October 2012 01:16
Progesteron ist schon Fluch und Segen zugleich..


einerseits blockiert es den AndrogenReceptor..

auf der anderen Seite ist es vorstufe für sämtliche Geschlechtshormone..auch der androgene..das wird Prog. eher als Estrogen...
kommt auf die Enzymausstattung an, jeder ist hier anders aufgestellt..



Habe schon gesehen, dass Du bereits im Februar über Prog geschrieben hast. Das war noch vor meiner Zeit hier im Forum. Finde den Thread SEHR interessant Thumbs Up

Sehr viele gute Überlegungen, Erfahrungen, Wissen und Spekulationen (Bauchgefühl).

Muss den Thread wahrscheinlich 10x lesen und viel nachgoogeln, weiß gar nicht, wo ich die Zeit hernehmen soll und hoffe, dass ich auch so mitschreiben darf.

Mike, kann man mit irgendeiner Untersuchung herausfinden, ob man da viele oder wenige hat (AR). Sorry, wenn die Frage so laienhaft formuliert ist.
(Besser kann ich es nicht)

Zitat:
Zitat:

Also, du schreibst, es könnte evtl. DHEA bzw. NNR Prohormone schaden. Denkst du, das könnte auch der Fall sein, wenn DHEA und Testo extrem niedrig ist?
In diesem Fall, oder generell?? würde ja auch Cyproteronacetat nichts bringen!?



richtig

auch wenn beide niedrig sind .. weil keiner weiß, was in den Zellen vorgeht.

bei hoher anzahl an Androgenrezeptoren und passenden Enzyme geht der Spuk weiter (mglw. verlangsamt .. aber er geht weiter)



Ich überlege seit Wochen so ähnliche Sachen, verstehe aber leider immer noch viel zu wenig. Nur eines: dass ich Testo ebensowichtig für die Haare halte wie E2, usw.

Meine Freundin ist 47, strotzt vor Vitalität und Sex, von den WJ bei ihr noch min. die nächsten 5 Jahre keine Spur, hat schöne lange und gesunde Haare, kümmert sich Null um ihr T und E2. Und so wie sie vor - T'schuldigung - Sex dampft, KANN sie nur superviel Testo haben. Also tut Testo ihr für die Haare schon mal supergut. Sie hat aber auch keine AGA.

Viele Grüße und schönen Tag an alle,
Walle




46 Jahre, HA schleichend u. in Schüben, seit 26 Jahren AGA

Estrevagel 1 Hub, Utrogest 1 Kps. tgl. ohne Unterbechung im Monat, Androcur 50mg, Finasterid abgesetzt, Cetirizin 10 mg täglich seit 2004 (chron. idiopathische Urticaria)

topical: nichts mehr

NEM's tägl.: Cellagon felice und Biotin sporadisch, Bockshornkleesamen Kps., HaarVital von Doppelherz, Nachtkerzenöl + B6 von dm

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39158 ist eine Antwort auf Beitrag #39156] :: Thu, 18.10.12 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eine Kopfhautbiopsie kann das...

oder man blockt einen Teil der AR weg und beobachtet..




haufen kram Very Happy

my hairloss story 1 | 2
Mike's Notizen

"Eine Glatze ist der beste Schutz gegen Haarausfall" - Unbekannt
"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Heute in der Ärztezeitung: Haarausfall bei Frauen [Beitrag #39165 ist eine Antwort auf Beitrag #39158] :: Thu, 18.10.12 20:29 Zum vorherigen Beitrag gehen
tja.. und kann man auch die enzymausstattung testen Wink

hi walle erstmal Smile

überhaupt kein problem, dass du in letzter zeit seltener da warst. wenn ich keinen HA habe bin ich oft monate nicht hier

DHEA:

mein wert war IMMER unterm ref.bereich. schon 2007 und früher
im Jan 2012 war er bei 1,0 (ref 1,5 - 2,8 glaube ich)

jetzt war er (gemessen direkt im labor) bei 144,6 (ref 98,8 - 340)

@Binne: es gibt ein DHEA (Keto), das nicht in Sexualhormone umgewandelt werden soll
http://www.vitabasix.com/hormone-hormonaehnliche-substanzen/ dhea-7-keto/dhea-7-keto-produktinformation.html


mein testo hat sich leicht miterhöht, kein problem also

DHT hab ich nicht messen lassen, da ich da sicher im grünen bereich bin (FIN oral und auch wieder topisch) - außerdem ist der wert so teuer im labor Rolling Eyes

morgen ruf ich an wg antiox. kapazität. dann sehe ich was die 6 wochen NEMs gebracht haben

HA wie gesagt besser, neuwuchs stabil

meine hormone will ich in ordnung haben, wieviel sie nun am HA auch schuld oder nicht schuld sein mögen

übrigens: ich habe dr. rimkus angeschrieben (der ja bekanntlich zum thema "hormone" einiges auf dem kasten hat v.a. zum thema progesteron)

auch er kann keine konkrete dosierempfehlung für prog. abgeben. ich stelle mich also noch auf eine längere testphase ein

aber (und er hat ja recht!) er sagt: so wenig wie möglich (von ALLEN hormonen) und den körper so viel wie möglich selber machen lassen. wäre ich in den wechseljahren würde er mir seine "rimkus-kapsel" empfehlen, aber nun bin ich eben 31.

er hat mir mönchspfeffer empfohlen, das versuche ich jetzt

ich sollte schwanger werden, vllt kommen die hormone dann wieder in schwung. es ist wohl durch 15 jahre pille einiges eingeschlafen (rimkus benutzte das wort "kastriert" Confused )

wg AR: um diese behandlungslücke auch noch zu schließen, werde ich im frühling / frühsommer entweder mit fluta oder mit CPA topisch einsteigen. und bis sept durchziehen.





[Aktualisiert am: Thu, 18 October 2012 20:32]




Alter: 40, HA in Schüben seit ca. 15 Jahren

Regime
Topical: Minox / Voltaren / Sandalore 1 x tägl
Progesteron (Utrogest) in 2ter Zyklushälfte
Estradiol transdermal
DHEA 10 mg / Tag
NEMs

Abgesetzt:
KET
Melatonin
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Seiten (2): [ «    1   2]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Frage an permanent Haarteilträgerinnen
Nächstes Thema: Das erste mal Pantostin genommen
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen






Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos