Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Sommer gegen Haare
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Sommer gegen Haare [Beitrag #52018] :: Sat, 04.07.15 10:43 Zum nächsten Beitrag gehen
Frage Hallo heute war mein persönlicher Supergau seit langem Sad Gestern war es extrem heiß...schlecht für meine Haare. Aber obwohl ich die Sonne meide wie der Teufel das Weihwasser merkte ich schon gestern das vertraute Kribbeln auf der Kopfhaut. Dann weiß ich am nächsten Tag rieselt es. Wie kann das sein? Das widerspricht doch dem das die Haare nach 3 Monaten ausfallen. Heute mehr Sonne aufm Kopf morgen mehr HA. Bin mir auch nicht sicher ob es die direkte Sonne ist oder einfach die extreme Hitze Frage Vor allem dien Psyche ist dann Embarassed Ich liebe den Winter. Geht es vielleicht irgendwem genauso? Ist es eigentlich so das jedes Haarfollikel nur ca 12x ein Haar produzieren kann, so das ein Follikel irgendwann leer ist? Würde ja die Ausdünnung erklären oder?
LG Milena




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52020 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Sat, 04.07.15 17:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey Milena Smile

Ich finde das echt krass, dass du das am Vortag schon merkst!
Den typischen Haarausfall wie du ihn hast, habe ich nicht, aber das wurde hier schon öfters mal diskutiert.
Zu der 3-Monats-Regel möchte ich mal was schreiben: Bei mir ist das auf jeden Fall nicht so; als ich noch"haar-gesund" war ja, aber seitdem ich Probleme habe nicht mehr. Ich merke das Eisen/Prog/LT (eins davon hilft grade ein wenig) nun schon nach einem Monat, was ja angeblich gar nicht gehen soll. Auch wenn ich mal echt nen richtig stressigen Tag hatte, merke ich das am nächsten Tag sofort.
Diese 12er Regel glaube ich nicht... Wo hast du das denn her?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52022 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Sat, 04.07.15 23:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn man Haarfollikel bei Google eingibt dann steht da irgendwo das aus einem Follikel 10-12 mal ein Haar wachsen kann Mad




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52023 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Sun, 05.07.15 14:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi, ich kenne das auch so, dass die Wurzel leider nur eine bestimmte Anzahl an Haaren hervor bringt. Wobei 12 mal da noch hochgegriffen ist, da gibt es leider auch niedrigere Angaben im Netz. Das ist es auch, was mir Angst macht, da ich massig Haarwechsel habe, also Ausfall und Neuwuchs am laufenden Band. Was wenn die Wurzel nix neues bildet? Na dann gute Nacht! Ansonsten meine ich auch feststellen zu können, dass meine Haare schneller auf negative Ereignisse reagieren als nach 3 Monaten. Bin im Moment eh gerade unglücklich, kann sie nur zusammen tragen und gucke ständig kritisch nach. Ach doof.... Sad

[Aktualisiert am: Sun, 05 July 2015 14:16]




seit 03/2014
2 mal täglich Regaine 2 %
Zink
Biotin
Selen
L-Thyrox 75 mg

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52027 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Sun, 05.07.15 22:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also das Haar das jetzt ausfällt, hat ja schon vor drei monaten entschieden auszufallen und liegt eigentlich nur noch "lose" in der Kopfhaut drinne, sprich sie wird nicht mehr versorgt.. also beim waschen und kämmen fällt es aus. denke das ist bei der sonneneinwirkung nicht anders...

Mal ne dumme frage... wenn eine Wurzel nur 12 Haare produziert, warum wachsen denn nach dem epilieren immer noch welche? Laughing

Es ist ja bei erblich bedingtem Haarausfall ja so.. wenn du siehst das die Haare die ausfallen immer kürzer und feiner werden dann gehen die Haarfolikel in die Ruhephase.. produzieren immer feinere bis irgendwann gar keine Haare mehr..

sind denn die Haare die bei dir ausfallen so??




27 Jahre
Diane 35 bis Juli 2015 (ca. 8 Jahre eingenommen)
2011 mit Regaine angefangen (1xtägl)
2015 Regaine (2xtägl

NEM:
Eisen, Zink, Vitamin D, Bockshornklee

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52028 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Mon, 06.07.15 14:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hmm, ganz ehrlich, wenn man die 12 Zyklen + die Lebensdauer eines Haares, also sagen wir 6 Jahre berechnet.. dann wäre man theoretisch mit 72 ja haarlos?!
Ich glaube das ja nicht.
Gerade auch, wie nina ja schon sagte, mit dem Epilieren..



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52029 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Mon, 06.07.15 15:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leute, ich habe DIE Lösung für unser Problem gefunden! Very Happy

Wir müssen uns nur unsere restlich verbliebenen Haare rausreissen!!!!!!!! Und schon wachsen Neue! Deswegen klappt das auch mit dem Epilieren nicht. Laughing

Guckst Du hier Nod : http://www.welt.de/gesundheit/article139433198/Glatzen-lasse n-sich-durch-Haarzupfen-vermeiden.html


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52030 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Mon, 06.07.15 15:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gut, also reiß ich mir ne Glatze, damit ich keine Glatze bekomm!
Macht.. Sinn.. oder so..


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52031 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Mon, 06.07.15 18:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Hi,
googlet doch mal: medizinfo.de/hautundhaar/haar/wachstum.htm

da hab ichs gelesen. Beinhaare, Wimpern unterliegen einem anderen Wachstumszyklus.
LG Milena




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52032 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Mon, 06.07.15 18:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe das auch schon oft gelesen, dass die Haarwurzel 10 -12 mal ein Haar produzieren kann. Man hat ja normalerweise auch ca. 100.000 Haarwurzeln. Wenn die alle in ihren Zyklen abwechselnd produzieren (also Wachstum, Ruhephase und Abstossung) dann sollte das für ein ganzes Leben reichen.

Bei vielen hier Betroffenen leider ja nicht. Mich eingeschlossen. Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52033 ist eine Antwort auf Beitrag #52031] :: Mon, 06.07.15 19:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Milena,

ich schreibe nur noch selten hier, lese aber immer noch viel mit und möchte dir gerne die Sorgen wegen der angeblich nur 12 Haare nehmen, die aus einem Follikel wachsen können.

Die Aussage bei MedizinInfo ist falsch. Sie wurde schon mal vor knapp drei Jahren hier im Forum diskutiert und dort habe ich von einem meiner Haare direkt über der Stirn geschrieben, dessen Wachstum ich in einer Phase extremer Haarfixiertheit über einen längeren Zeitraum beobachtet habe. Ich kopiere dir mal meinen Text von damals hier herein.

Zitat:
Als ich vor drei Jahren zum ersten Mal mit Regaine angefangen habe, wollte ich es mal ganz genau wissen und habe mir in der Mitte des Stirnhaaransatzes eins meiner Stummelhaare an der Stelle, an der es aus der Kopfhaut trat, schwarz gefärbt. Diese allervordersten Stirnhaare werden bei mir nicht lang. Der Zyklus ist enorm verkürzt, aber ich weiß nicht, seit wann das so ist, da ich mich vorher nie mit so was beschäftigt hatte. Dieses markierte Haar jedenfalls wuchs zwei Monate lang, bis es etwas über 2 cm lang war. Dann passierte 2,5 Monate nichts mehr und dann fiel es aus. Zwei Wochen später schaute das neue aus der Kopfhaut raus und dasselbe ging wieder von vorne los.

In den letzten drei Jahren müsste dieses Haar also etwa 7 mal neu gewachsen sein (irgendwann habe ich aufgehört, seinen Werdegang zu verfolgen, deshalb ist das geschätzt). Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in meinen vorangegangenen 45 Lebensjahren nur 3-5 mal gewachsen sein soll, selbst wenn es früher vielleicht etwas länger wurde, bevor es ausfiel. Es muss schon viel häufiger nachgewachsen sein. Mir ist natürlich klar, dass ich aus diesem einen Haar nicht auf all meine anderen Kopfhaare schließen kann, aber trotzdem glaube ich aus dieser Beobachtung heraus nicht an diese 10-12 Mal, die ein Haar angeblich nur nachwachsen kann.


Ich kann mir gut vorstellen, dass mir dieses Haar mittlerweile schon über 100 Mal nachgewachsen ist. Aktuell ist es etwa 1,5 cm lang, d.h., es wird in wenigen Monaten wieder ausfallen und dann nachwachsen.

LG
Bionda




Jg. 1964
Regaine 2% seit Mai 2010 (1 ml/Tag)
allmählich reduziert auf 1 ml 2-3mal/Woche
Ende Juli 2014 abgesetzt
seit Dezember 2014 wieder 1 ml/Tag

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52034 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Mon, 06.07.15 22:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Bionda, vielen Dank für die Info. Die beruhigt schon. Man macht sich selbst komplett verrückt .
LG Milena




HA seit 2009

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52100 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Fri, 17.07.15 08:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moin Ladies, ich glaube doch, dass an der Theorie was dran ist, dass eine Wurzel nur eine bestimmte Anzahl Haare hervorbringen kann. Habe heute wieder kritisch geschaut, was auf meinem Kopf los ist und dabei in der Mitte des Scheitels vorne eine Stelle entdeckt, die schon länger kahl ist. Es fehlen da nur 1 oder 2 Haare, aber definitiv scheint da nichts nachzuwachsen. Auf dem Rest des Kopfes, soweit ich sehen kann, schon. Eine andere Erklärung außer der Eingangs erwähnten habe ich dafür leider nicht. Crying or Very Sad

[Aktualisiert am: Fri, 17 July 2015 08:04]




seit 03/2014
2 mal täglich Regaine 2 %
Zink
Biotin
Selen
L-Thyrox 75 mg

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Sommer gegen Haare [Beitrag #52108 ist eine Antwort auf Beitrag #52018] :: Fri, 17.07.15 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hallo Nelli...

Mir ist jetzt schon in ein paar Beiträgen von dir, aufgefallen, dass du dir einen ziemlichen Stress, wegen deinen Haaren machst, stimmt's? Sad
Glaub mir, ich verstehe das VOLLKOMMEN, war selbst nicht anders, bin es manchmal noch immer, ist ja klar, es geht um unsere Haare!
Aber weißt du, was mir hilft?
Mich ganz viel über Haarausfall (und alles, was damit zusammenhängt) informieren, egal ob mittels Internet, Buch, etc.
Natürlich kann man auch ganz viel Blödsinn finden... aber wenn man über eine Krankheit gut informiert ist, dann nimmt ihr das auch ein wenig den Schrecken, es gibt Sicherheit, wenn man über das, worunter man leidet, Bescheid weiß, das ist halt meine persönliche Erfahrung.

An die hier diskutierte Theorie kann ich nicht ganz glauben, aber das heißt ja nix..
Dass schon eine Zeit keine Haare mehr an der, von dir besagten Stelle, wachsen, muss nicht heißen, dass da nie wieder Haare nachkommen werden.
Es kann auch sein, dass es einfach länger dauert, bis wieder eines kommt, so ist es jedenfalls bei mir.
Du kannst es ja mal weiter beobachten, aber in gesundem Maße (!), mach dich bitte nicht verrückt, ok?

Liebe Grüße dir.

Levy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Haarausfall-Diagnostik: Wichtige Hormone
Nächstes Thema: Schilddrüsenwerte
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen






Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos