Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Schilddrüsenwerte
(Eure Einschätzung?) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Schilddrüsenwerte [Beitrag #52129] :: Sun, 19.07.15 11:27 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo ihr Lieben,
oft hängt ja der HA bzw. fehlender Neuwachstum mit der Schilddrüse zusammen.

Mein Arzt meint, dass meine Werte ok aussehen, dennoch zweifel ich etwas. Könnt ihr Euch bitte mal´die Werte anschauen und Eure Einschätzung dazu abgeben Frage Frage Frage Das wäre lieb.

Im März:
FT3 3.68 pmol/l Referenz: 5.4- 12.3
FT4 12 pmol/l Referenz: 10 - 23
TSH 0.93 uIU/ml Referenz: 0.30 - 4.00

im Mai:
FT3 2,9 pg/ml: 1.9 - 5.1
FT4 1.1 ng/dl: 0.9 - 1.7
TSH 1.05 mlU/l: 0.27 - 4.20

Ach ja, es wurde ein Ultraschall gemacht und mir wurde gesagt, dass es vom Ultraschallbild her aus wie Hashimoto aussieht, aber auf Grund der Blutwerte es nicht sein kann (aber eine andere Erklärung was es dann ist, habe ich nicht mehr bekommen Confused ). Finde ich etwas komisch, da meine Mutter Hashimoto hat und ich auch so ziemlich alle Symptome davon habe und früher hatte ich eine absolute Überfunktion.

Was denkt ihr? Hat auch jmd. normale Werte und trotzdem Probleme mit der Schilddrüse?? Langsam vertraue ich den Ärzten nicht mehr...

Wünsche Euch einen schönen Sonntag Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52130 ist eine Antwort auf Beitrag #52129] :: Sun, 19.07.15 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo MissMeow,

da hast Du wohl einen Arzt erwischt, der zwar brav die freien Werte mitbestimmt, aber nur auf den TSH schaut, was? Rolling Eyes

Wenn die Sonografie zeigt, dass Du Hashi hast (inhomogen, echoarm) und zudem noch Symptome hast, dann musst Du auch behandelt werden. Egal wie der TSH aussieht (und der sieht gut aus).

Bei deinen Werten im März, das war ja (wenn Du keinen Schreibfehler drin hast) eine Katastrophe. Das ist ja der Ft3 sogar UNTER der Norm! Shocked

Das Ft3 ist das im Körper wirksame Hormon. Der Ft4 kann als Speicher angesehen werden. Mit Hilfe von Enzymen wird aus Ft4 ins wirksame Ft3 umgewandelt.

Bei den neuen Werten sieht es Prozentemäßig so aus:

Ft4 =25%
Ft3=31,25%

Besser als im März, aber schon niedrig.

Wirst Du denn überhaupt mit SD - Hormonen behandelt? Oder ist da noch gar nicht`s passiert?

blueeyes


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52133 ist eine Antwort auf Beitrag #52129] :: Sun, 19.07.15 17:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für deine Antwort.

Zu meinen Werten wurde nur gesagt, dass die Schilddrüse sehr gut läuft. So eine Pfeife... Wut

Selbst ohne Medizinstudium habe ich mir schon gedacht, dass die Werte nach einer SD-Untefunktion aussehen oder zumind. das eine entstehen könnte.

Bisher bekomme ich nichts für die SD. Könnten meine Werte bereits HA bzw. fehl. Haarwachstum erzeugen?

Kann sich das Pillenabsetzen negativ auf die SD auswirken?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52134 ist eine Antwort auf Beitrag #52129] :: Sun, 19.07.15 17:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

ja also am Besten Du suchst dir einen anderen Arzt, der sich mit der SD auskennt, einen Nuklearmediziner (obwohl da auch manchmal Pfeifen dabei sind Rolling Eyes ) und mach Dir eine Liste mit allen Symptomen die Du ihm dann vorträgst.


Könnten meine Werte bereits HA bzw. fehl. Haarwachstum erzeugen?
Ja. Kleinste Veränderungen im Hormonkreislauf können HA auslösen.

Kann sich das Pillenabsetzen negativ auf die SD auswirken?
Nein, nur postiv! Die meisten Pillennehmerinnen kommen gerade durch die Pille zu einer Schilddrüsenerkrankung, da die Pille deinen ganzen Hormonhaushalt durcheinanderbringt. Auch den der SD - Hormone.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52135 ist eine Antwort auf Beitrag #52129] :: Sun, 19.07.15 20:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich schließ mich Blueeyes komplett an.
Möchte aber noch zum Thema Pille und SD sagen, dass ich nach dem Absetzen schon gemerkt habe (auch an den Werten), wie meine SD rumzickt; da sollte man aber weiter denken, denn das kann halt passieren (so wie mit allen anderen Autoimmunerkrankungen auch).
Langfristig gesehen ist es aber dennoch besser.

Liebe Grüße!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52136 ist eine Antwort auf Beitrag #52135] :: Mon, 20.07.15 06:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Miss Meow,

meine freien Werte sind noch schlechter als Deine, ft4 meist unterrhalb der Norm,

Trotzdem bekomme ich von KEINEM Arzt LT mit der Begründung, dann wäre ich überdosiert und - lt. Endokrinologen - würde mit LT der Haarausfall erst so richtig losgehen.
Wenn man im Netz recherchiert, scheint das auch zuzutreffen, auch wenn das in
SD-Foren oft negiert wird.

Ich war bei mind. 4 Endos und 7 Internisten, die mir alles dasselbe erzählten.

Man hat also die Wahl zwischen Pest und Cholera..im Beipackzettel von LT steht übrigens
explizit als Nebenwirkung: Haarausfall...viele nehmen LT seit Jahren und der HA hört nicht auf,
wird immer schlimmer.

Muss jeder für sich entscheiden. Ich würde es einerseits probieren wollen mit LT, andererseits
hab ich eine Riesenangst, eine Lawine auszulösen, die nicht zu stoppen ist.
Keiner weiss ja, ob es wirklich an der SD liegt. Kann eine ganze andere Ursache haben.


LG
Sissi

[Aktualisiert am: Mon, 20 July 2015 06:05]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52139 ist eine Antwort auf Beitrag #52136] :: Mon, 20.07.15 19:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sissi schrieb am Mon, 20 July 2015 06:01
Hallo Miss Meow,

meine freien Werte sind noch schlechter als Deine, ft4 meist unterrhalb der Norm,

Trotzdem bekomme ich von KEINEM Arzt LT mit der Begründung, dann wäre ich überdosiert und - lt. Endokrinologen - würde mit LT der Haarausfall erst so richtig losgehen.
Wenn man im Netz recherchiert, scheint das auch zuzutreffen, auch wenn das in
SD-Foren oft negiert wird.

Ich war bei mind. 4 Endos und 7 Internisten, die mir alles dasselbe erzählten.

Man hat also die Wahl zwischen Pest und Cholera..im Beipackzettel von LT steht übrigens
explizit als Nebenwirkung: Haarausfall...viele nehmen LT seit Jahren und der HA hört nicht auf,
wird immer schlimmer.

Muss jeder für sich entscheiden. Ich würde es einerseits probieren wollen mit LT, andererseits
hab ich eine Riesenangst, eine Lawine auszulösen, die nicht zu stoppen ist.
Keiner weiss ja, ob es wirklich an der SD liegt. Kann eine ganze andere Ursache haben.


LG
Sissi


@ Sissi

Hallo Sissi, wie kommst Du denn damit zurecht? Hast Du keine Symptome? Bei mir war damals der Ft4 Speicher bei 1% und das frei verfügbare Ft3 bei ca. 11% und ich bin auf dem Zahnfleisch gekrochen.
Gut, bei mir wurde auch noch per Ultraschall eine eindeutige Diagnose gestellt, aber trotzdem, wenn deine SD nicht mehr richtig arbeitet müssen doch die Hormone irgendwo herkommen Frage Und bei so niedrigen Werten, wie kannst Du dann überdosiert sein? Verstehe ich die Aussage der Ärzte ehrlich gesagt nicht.
Ich meine, die SD Hormone sind ja schon unheimlich wichtig für jede Körperzelle.
Ein paar mehr Haare sind bei mir nur die ersten paar Wochen ausgefallen, so wie nach dem Pille absetzen, durch die Hormonveränderung und dann nicht mehr.

blueeyes


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52141 ist eine Antwort auf Beitrag #52129] :: Mon, 20.07.15 21:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann man die Schilddrüse vielleicht mit bioidentischen Hormonen behandeln??

Ojeee, ich will weder die Pest noch Cholera Wink

Ich glaube, dass es total vom Arzt abhängig ist ab welchen Werten man behandelt wird...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52143 ist eine Antwort auf Beitrag #52141] :: Mon, 20.07.15 21:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@ MissMeow

Kann man die Schilddrüse vielleicht mit bioidentischen Hormonen behandeln??


Du meinst diesen Schweineschilddrüsenextrakt?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52144 ist eine Antwort auf Beitrag #52129] :: Mon, 20.07.15 22:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Neee, irgendwas rein pflanzliches? Oder was meinst du mit Schweineschilddrüsenextrakt? Frage
Ich kenne mich da leider null aus Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52145 ist eine Antwort auf Beitrag #52144] :: Tue, 21.07.15 09:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Miss Meow schrieb am Mon, 20 July 2015 22:08
Neee, irgendwas rein pflanzliches? Oder was meinst du mit Schweineschilddrüsenextrakt? Frage
Ich kenne mich da leider null aus Sad


Bioidentische Hormone sind mit den Hormonen, die der Körper selbst herstellt in ihrer Struktur und Funktion identisch
Z.Bsp. bioidentisches Progesteron ist mit dem Progesteron, was Dein eigener Körper herstellt gleich, im Gegesatz zum chemisch-synthetischen Progestestin (Gestagen) welches in der Pille eingesetzt wird. Besonders deutlich wird dieser Unterschied durch die Tatsache das Progesteron für eine Schwangerschaft beispielsweise unverzichtbar ist, mit synthetischem Progestinen (Gestagenen) eine Schwangerschaft verhindert wird.

Also bioidentische Hormone haben mit pflanzlichen Mitteln nichts zu tun. Einzig entscheidend bei bioidentisch ist die Struktur und das diese genau dem Original entspricht. Dem Körper ist das dann wurscht, ob er die selbst hergestelllt hat oder ob die aus dem Labor kommen.


Schweineschilddrüsenextrakt ist ein natürliches Schilddrüsenhormonpräparat, welches aus getrockneten Schweineschilddrüsen besteht. Damit kommen aber wohl nur wenige zurecht, muss auch speziell aus dem Ausland bezogen werden und auf Privatrezept.

Das Mittel der Wahl ist eigentlich L-Thyroxin. Das ist zwar chemisch-synthetisch hergestellt, ist aber körperidentisch. Also ein Hormon, was in der Strukur genauso ist, wie deine eigenen SD-Hormone.
Wenn Du eine manifeste Unterfunktion hast oder Hashi bringen pflanzliche Sachen gar nichts, weil dir ja Hormone fehlen, die Du ersetzen musst. Das kriegst Du mit pflanzlichen Sachen nicht hin.

Was stand denn bei Dir auf dem Befund zum Ultraschall genau drauf?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Schilddrüsenwerte [Beitrag #52146 ist eine Antwort auf Beitrag #52129] :: Tue, 21.07.15 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
Sind denn hier im Forum welche, die die Schweinehormone nehmen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Sommer gegen Haare
Nächstes Thema: Hormonchaos :(
Gehe zum Forum:
  



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos