Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine
Seit 6 Jahren HA...Psyche/Hormone/Vitamine [Beitrag #55740] :: Sat, 18 May 2019 17:49 Zum vorherigen Beitrag gehen
Hej Zusammem!

Ich war schon lange nicht mehr hier.
Aber nicht weil mein HA weg war so dern weil ich meistens keine Kraft dazu hatte.
Mittlerweile habe ich meinen absoluten Tiefpunkt erreicht.
Zu mir: ich bin 34, treibe Sport, ernähre mich gesund trinke nur Wasser
U Alkohol hin u wieder Very Happy
Ich esse kein Fleisch ansonsten eigentlich alles.
Ich habe keinerlei Mängel an Vitaminen es wurde in den letzten 6 Jahren
alles immer und immer wieder untersucht.
Kein Eisen, Vitamin d, b12 noch sonst was Mängel.
Schilddrüse auch immer wieder untersucht worden, alles bestens.
Es liegt bei MIR definitiv nicht an irgend einen Mängel
der Schilddrüse oder an Stress.
Angefangen hatte der HA im November 2013....im August 2013 hatte ich meine Pille
abgesetrzt (Valette) unter der ICH keinerlei Probleme mit den haaren
hatte. Weder dünner werdende haare noch schlechter neuwuchs oder
sonst was. Ich hatte hin und wieder scheidenpilz und mehr
Cellulite. Abgesetzt habe ich nur darum.weil ich zu der Zeit ca zwei Jahre
Single war.
Der haarausfall war ca 8monate EXTREM.
Mehr als 500 immer beim waschen.
Meine Haare sahen auch von heute auf morgen
Wie tot aus( bis heute!) Am schlimmsten war immer schon die Stirn
betroffen. Aber auch der Nacken und über den Ohren.
Ich musste ein Jahr lang auf meine Tage warten als sie dann wieder da waren
war mein Zyklus bis heute immer regelmäßig. 28 Tage.
Versucht habe ich bis jetzt fast alles....alle möglichen
Mittelchen zum drauf Schmieren, auch Regaine 2 Jahre lang.
Außer einem mega sheeding und kein neuwuchs!!! ,hat mir das nix gebracht.
Die valette habe ich auch für 4 Monate wieder versucht
leider ohne Erfolg. Mittlerweile denke ich aber ich hätte ein halbes Jahr
durchhalten sollen.
Seit letzten Jahr Januar habe ich progesteron 3% Creme geschmiert und
ab April noch östrogen dazu.
Ich kann nur eins sagen: ich hätte noch nie so furchtbare Haare wie unter Progesteron!!!
Der haarausfall wurde zwar etwas weniger unter Progesteron dafür sahen meine
Haare dreifach beschissen aus. Wie watte u extrem lasch trocken usw.
Seit 6 Wochen nun hat sich mein Status EXTREM verschlimmert.
Die Stirn ist nun fast kahl! Es geht nix mehr mit kaschieren da kein toppic usw mehr
hält. So schlecht ging es mir schon lange nicht mehr.
Mittlerweile bin ich soweit das ich Alles gegen den HA schlucken würde.
Hat irgend jemand mit irgendwas man Erfolg gegabt?
Valette, Diane, androcur???? FIN???
Ich habe alles bis auf FIN hier liegen aber traue mich nicht.
Nur weiß ich eben das ich nie Ruhe bekomme wenn
Ich nicht alles probiert hätte.
Wie geht ihr damit um? War es bei jemanden ähnlich wie bei mir wo
der HA wirklich erst nach dem pille absetzen kam????

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht icon7.gif
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: Erfahrung mit Haartransplantation bei Frauen?
Nächstes Thema: Nebenwirkungen Regaine
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


Antidepressiva
02 Dec 12:10 - 18 / 4331
Haare einfach wegrasieren?
24 Nov 15:27 - 8 / 3856
Goldene Milch
20 Nov 11:59 - 29 / 6199
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
09 Nov 17:07 - 21 / 13745
Jessy - Medizinische Beratung
08 Nov 22:21 - 0 / 972
Haare wachsen wie verrückt
24 Oct 14:06 - 6 / 7008
adrenale Hyperandrogenämie und Haarausfall
18 Oct 11:01 - 10 / 7286
meine geschichte: AGA oder doch nicht? finasterid als chance?
18 Oct 10:49 - 8 / 13930
Video zum Thema Haarausfall bei Frauen - Endlich redet eine Betroffene
16 Oct 20:54 - 1 / 2947
Aufgeflogen
01 Oct 20:58 - 1 / 2755


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos