Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Kennt ihr das? AGA plus FFA (Ich suche nach: Erfahrungswerten, Tipps; Spiro?; Umgang mit ...)
Kennt ihr das? AGA plus FFA [Beitrag #55787] :: Sun, 23 June 2019 14:43 Zum vorherigen Beitrag gehen
Liebe Frauen,

neben der 'normalen' AGA und einem seb. Ekzem (wohl vom Minox) ist nun bei mir eine Frontal fibrosierende Alopezie (FFA) diagnostiziert. Symptome insgesamt sind Juckreiz, Stechen; Spüren, dass es 'arbeitet' - verbunden mit einem Gefühl von 'Wundsein' an der Front (z.B. morgens beim Aufstehen...).

Meine Frage ist, ob jemand Erfahrung mit FFA hat. Vor allem natürlich, wie ihr damit umgegangen seid, ob es Behandlungserfolge gibt - und wodurch diese zustande kamen.

Die zweite Frage bezieht sich auf die Einnahme von Spiro.

Zum Hintergrund:
Die Diagnose bis vor kurzem: Alopezie nach Ludwig I - II (seit 2012). Danach wurde therapiert - der Erfolg war möglicherweise eine Verlangsamung des Abbaues (Shedding hatte ich nie, aber auch keinen Neuwuchs - lässt sich schlecht sagen, wie es ohne Behandlung gekommen wäre).

Regimen waren: jede Menge NEM's; Minox 2,5%, Minox 5%, Minoxidilsulfat 10%, 2x Minox 5% plus Avodart (Dut); Cortisonlösung und Minox 5% und schließlich eine Haartransplantation.

Transplantation: Sauteuer und umsonst Evil or Very Mad (auch hier kein Shedding - die Haare blieben 12 Wochen stehen und gingen ersatzlos im Laufe von 1,5 Jahren alle wieder weg. Wie ich erst später erfahren habe, funktionieren diese OP's bei FFA meistens nicht.

Derzeit: Cortison (niedrig); und Minox 5%

Ich möchte wegen der 'allgemeinen AGA' noch einen Versuch mit Spironolacton (25 mg) - niedrig dosiert - machen. Flutamid bekomme ich leider nicht verschrieben, sonst würde ich das in Kombination versuchen.

Meine Fragen dazu an euch:
Hat jemand schon mit Erfolg Spiro eingenommen? Wie lange dauert es, bis man merkt, ob es anschlägt?
Worauf sollte ich achten (als NW ist z.B. Haarausfall bis zur Kahlheit angegeben - nachdem ich ohnehin so ganz langsam und leise Haare verliere, frage ich mich, wie ich den Unterschied merken sollte - das macht mir Sorge)?
Gibt es Situationen, in denen Frauen Spiro eher nicht nehmen sollten wegen der NW's?

Vielen Dank fürs Lesen Smile und ich wäre enorm froh um Meinungen, Tipps, Erfahrungswerte etc. FFA ist leider offenbar nicht häufig und wird als nicht heilbar beschrieben.

Herzlich einstweilen
Media





Östradiol 1,5 mg
Progesteron 1 mg
Vit. B-Komplex, Vitamin D, Pantovigar, Biotin, Zink
Minox 5
Euthyrox 25 mg
L-Tryptophan

56 J./Thema seit ca. 3 J.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht fragezeichen.gif
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: Finasterid bei Frauen
Nächstes Thema: Haarteil und Sicherheitskontrolle
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


HA-Neuling, ein paar Fragen an die Community
16 Feb 20:14 - 5 / 1663
Laborwerte Endokrinologe, Pille absetzen, anhaltender Haarausfall
13 Feb 20:00 - 7 / 1539
Minoxidil - Falten und dicke Augen?
11 Feb 18:11 - 23 / 2937
Chronisches oder akutes Telogen Effluvium?
11 Feb 17:00 - 4 / 1846
Goldene Milch
09 Feb 09:14 - 43 / 18387
Wirkung von NEMs bei weiblichem Haarausfall
17 Jan 23:14 - 0 / 2897
... und dann lerne ich jemanden kennen ...
12 Jan 19:48 - 0 / 3017
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
12 Jan 10:38 - 24 / 21567
Eine Bemerkung
30 Dec 13:52 - 4 / 4431
Haarausfall (100+ Haare täglich) und dickere Haare? Bitte um Erfahrungen.
12 Dec 16:15 - 1 / 4784


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos