Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » propecia - fragen
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [1   2      »] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
propecia - fragen [Beitrag #21990] :: Fri, 09.10.09 14:20 Zum nächsten Beitrag gehen
hallo ihr lieben,

bin mit meinen nerven so am ende, das ich wirklich mit dem gedanken spiele mir propecia zu besorgen.
habe mich auch durch die beiträge im forum geklickt, jedoch habe ich trotzdem einige fragen an die, die das medikament nehmen.

1. was ist der unterschied zw finasterid un dusterid?
2. wenn ich propecia nehme, muss ich die diane dann absezten? (ich gehe davon aus)
3. welche werte müssen regelmäßig vom arzt kontrolliert werden?
4. wie macht man das mit der dosierung?
5. nimmt man nur propecia, oder muss man DAZU noch irgendein anderes medikament nehmen?
6. ich werde in 2 monaten operiert, hat das irgendeine auswirkung?
7. auf welcher seite kann ich mir das bestellen, mit der sicherheit das es sich dabei auch wirklich um propecia handelt?

wäre euch so dankbar für antworten.

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #21992 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Fri, 09.10.09 14:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ich kenn mich da leider null aus, aber nachdem du auch nicht schwanger werden darfst wenn du es nimmst, musst du bestimmt auch die pille absetzen.

hätte dir gerne mehr geholfen, sorry




Regaine 1 x tägl.1ml (seit dez 2006),später jeden 2. Tag 2 ml. --> Ausschleichen

Pille abgesetzt Mitte/Ende Juli 2011

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #21993 ist eine Antwort auf Beitrag #21992] :: Fri, 09.10.09 15:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo du,

Ich hab ja kurz Fin. genommen und werd wohl auch wieder damit beginnen, sobald ich sehe, wie ich auf das Progesteron reagiere.

Also ich beantworte dir mal die Fragen, die ich glaube zu wissen:

1) Duasterid wirkt viel stärker als Finasterid, das solltest du keinesfalls nehmen!! (Der DHT Spiegel wird glaub ich um 90 Prozent gesenkt und ich glaub es hemmt auch noch andere männliche Hormone) Wenn, dann solltest du jedenfalls Finasterid nehmen, Duasterid wäre zu gefährlich

2) Ich weiß nicht, ob du die Diane absetzen musst, aber ich denke schon. Sonst hast du vielleicht viel zu wenig männliche Hormone, zumindest stell ich mir das so vor. Ich glaub eine leichte Pille kannst du aber schon nehmen (zumindest wurde bei der einen Studie, die an Frauen gemacht wurde, ihnen auch die Pille gegeben)

3) Weiß ich nicht. Ich schätze mal Leberwerte jedenfalls. Ich hab auch vor, regelmäßig ein Ultraschall machen zu lassen, habe Angst vor Zysten etc.

4) Ich habe vor, wenn ich wieder damit beginne, einmal am Anfang mit einer halben Tablette 0.5 mg Fin, zu beginnen und dann mal nach 2 Wochen doer so (bei mir ist Akne ein ziemliches Problem bei Fin) auf eine ganze zu steigern. Glaub es ist ganz gut, wenn man seinen Körper darauf einstellt.

5)Soweit ich weiß, nimmt man nur Propecia.

6)Das weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ich würd das lieber schon deinem Arzt mitteilen.

7) www.elitenetpharmacy.com - da hab ichs bestellt, wurde mir im Männerforum empfohlen. Nachdem ich von den Tabletten Akne bekommen habe, ist es ziemlich sicher richtiges Finasterid. Zurzeit steht halt immer, dass das Sicherheitszertifikat abgelaufen ist, deshalb hab ich jetzt noch nicht bestellt. Werd es aber nächste Woche wagen.

Sodala, ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen!

Lg xwomam


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22033 ist eine Antwort auf Beitrag #21993] :: Mon, 12.10.09 11:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
zu 2)

Willst du dir Fin von einem Arzt verschreiben lassen oder auf eigene Faust bestellen?
Viele Ärzte (die die das überhaupt an Frauen verschreiben) bestehen darauf, dass du sicher verhütest, von daher kann es sein, dass sie die Pilleneinnahme zur Bedingung machen, wenn du nicht anders verhütest. Deswegen finden auch die Studien meist an Frauen statt, die die Pille nehmen.
Allerdings würde ich auch zu einer geringer dosierten Pille wechseln.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22036 ist eine Antwort auf Beitrag #22033] :: Mon, 12.10.09 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ich möchte es mir schon von einem arzt verschreiben lassen.
falls es jedoch kein arzt verschreibt, dann auf eigene faust.
das war nämlich auch mein gedanke. man darf auf keinen fall schwanger werden und mit pille ist es ja doch sicherer, nicht schwanger zu werden.


meine einzige angst ist, so verrückt sich das auch anhört, dass das zeug irgendwas in meinem körper bewirkt und ich daran sterbe.
nachdem ich gelesen habe, das ein mädel die pille yaz genommen hat und danach verstorben ist, hab ich bissl angst bekommen. obwohl man das ja eig gar nicht vergleichen kann.


aber man weiss ja nicht?! Question

was meint ihr?

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22039 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Mon, 12.10.09 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
das habe ich gerade gefunden:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haarausfall/news/haa rausfall_aid_106489.html




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22042 ist eine Antwort auf Beitrag #22039] :: Mon, 12.10.09 14:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

Ja das habe ich auch schon gelesen, und das hat dann letztendlich auch den Ausschlag dazu gegeben, dass ich es probieren wollte. Denn wäre es so gefährlich dürfte man damit keine Studie machen.

Wenn du aber wirklich Angst davor hast, würde ich dir von der Einnahme abraten. Denn man redet sich dann leicht Sachen ein, und wenn du dann ständig die Angst hast, ist das sicherlich auch nicht förderlich...

lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22043 ist eine Antwort auf Beitrag #22042] :: Mon, 12.10.09 14:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hast du gar keine angst vor der einnahme?
hatte dir der hormonspezialist bei dem du warst mehr dazu gesagt?

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22044 ist eine Antwort auf Beitrag #22043] :: Mon, 12.10.09 14:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sicher habe ich Angst, denn ich bin eigentlich ein ziemlicher Hypochonder. Und bei jeder Veränderung, stechen etc. werde ich mir denken, vielleicht kommt das vom Fin.

Aber vor einigen Wochen bin ich im Bus gesessen, und habe nachgedacht: Ich hab mir gedacht, eigentlich bin/wäre ich überglücklich. Ich habe liebe Freunde und eine tolle Familie, die sich um mich kümmern, ich gehe viel fort, und hab jedes Wochenende einen riesen Spaß dabei, ich bin im Studium gut,und hoffe dass ich da meinen Weg machen werde, ich reise viel...und eigentlich läuft mein Leben gut. Doch da ist der HA, der mir alles zerstört. Wenn ich am Wochenende fortgehe, und mich mit einem Jungen nett unterhalte, ist der Gedanke da, bald wird das nicht mehr gehen, weil dann hab ich keine Haare mehr. Wenn ich die nächste Reise mit meinen Freunden plane denke ich mir, wer weiß, wie ich in einem halben Jahr aussehe. Ja und so läuft das ständig...der HA macht mich unglücklich.

Und da habe ich beschlossen, Fin. zu probieren. Klar man kann verlieren, aber man kann auch gewinnen. Wenn ich es nehme, habe ich vor mich regelmäßig untersuchen zu lassen, v.a. Ultraschall von Gebärmutter und Eierstöcken, und eben einige Blutwerte. Aber ich glaube, ich muss es probieren, sonst mache ich mir, in einem Jahr, wenn ich nur mehr sehr wenige Haare habe, große Vorwürfe.
Und immerhin gab es diese Studie, also sollte das Fin. nicht so gefährlich sein. Und meine Arzt hat eben auch gemeint, viel könne nicht passieren.

Aber ich denke das muss jeder selbst eintscheiden...


Sorry, das ganze ist etwas lang geworden Wink

glg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22049 ist eine Antwort auf Beitrag #22044] :: Mon, 12.10.09 23:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ich kann dazu nicht viel antworten, ausser das du mir WORTWÖRTLICH aus der seele "gesprochen" hast !!!!!!

krass, bin grad bissl sprachlos Smile

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22208 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Tue, 20.10.09 16:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zu 1.) weiß ich nicht
zu 2.)Sprich mit deinem Gyn. Sag ihm auch was du vor hast und warum. Meiner hat da überhaupt kein Problem gesehen.
Zu 3.) Lade dir aus dem Netz den Beipackzettel auf deutsch runter und sprich mit deinem Hausarzt. Ich denke der jährliche Gesundheits-Check reicht.Wenn du eine Hausärztin oder eine Gynäkologin hast, dann kannst du das sicherlich besser mit denen besprechen. Männer haben da oft kein Verständnis. Mein Gyn ist da eine löbliche Ausnahme. Verschreiben dürfen die Ärzte das Präparat eigentlich nur an Männer. Also vielleicht hast du einen Freund/Partner der mitmacht???
Zu 4.) Mindestens 3mg täglich zu Anfang, sonst bringt's nichts.
zu 5.) Nur Propecia bzw. Proscar (ist billiger)
zu 6.) Weiß ich nicht. Kommt sicherlich auch auf deine Erkrankung bzw. OP an.
zu 7.)qhi.uk

Gruß Tini


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22217 ist eine Antwort auf Beitrag #22208] :: Tue, 20.10.09 23:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
danke tini.
seitwann nimmst du finasterid und hilft es dir?

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22236 ist eine Antwort auf Beitrag #22208] :: Thu, 22.10.09 12:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallo tini,

habe mich jetzt dazu entschlossen fin auszuprobieren. bin psysisch einfach am ende.
also du sagtest mind 3 mg pro tag. ich glaube man solls dann steigern bis 5 mg.
in jeder tablette ist 1mg. soll ich dann direkt 3 tabletten aufeinmal schlucken, oder auf den tag verteilt?
die diane möchte ich nicht unbedingt absetzen. ich kann doch anstatt androcur dann einfach propecia nehmen, oder?

meine op ist eine nasenscheidewand begradigung, denke nicht das es auswirkungen haben wird.

hab in einem alten thread gelesen, das dir deine haare nachgewachsen sind.
"nur" auf dem oberkopf die haare, oder auch im diffusen bereich?

sry, für die ganzen fragen Embarassed

liebe grüße




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22237 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Thu, 22.10.09 21:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey,

Willst du wirklich mit 3 mg beginnen? Ich finde das ein bisschen viel für den Anfang? Bilde mir ein, ich habe wo gelesen, dass ab 2,5 mg oder so, das Testoseron in Östrogen umgewandelt wird. Kann das sein? Ich glaube das war eh hier im Forum... und zu viel Östrogen ist glaub ich nicht so ungefährlich.

lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22239 ist eine Antwort auf Beitrag #22237] :: Thu, 22.10.09 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hey,

ich würde mit 1mg anfangen und dann erhöhen.
wie bist du denn informiert, wie man das am besten machen sollte?
dann sollte ich wohl lieber auch die diane absetzen und eine "niedrigere" pille nehmen?! ich hab angst das alles dann durcheinander gerät..

wie siehts denn bei dir momentan aus?

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22240 ist eine Antwort auf Beitrag #22239] :: Thu, 22.10.09 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey,

Ich bin eigentlich nicht informiert, hab nur ein bisschen im Forum gelesen. Ich persönlich denke nur, es ist geschickter, wenn man langsam beginnt. Denn du weißt ja nicht wie dein Körper reagiert.

Ich nehme zur Zeit Progesteron und Finasterid topisch. Habe vor das jetzt mal 3 Monate zu probieren, und dann schau ich, ob sich was ändert am HA. Ansonsten hab ich vor mit Fin-Tabletten zu beginnen. Ich bin da halt immer sehr skeptisch, würde zuerst mal eine Zeit lang 0,5 mg am Tag nehmen und dann langsam auf 1mg erhöhen. Wie du sagst, wenn man den Körper ganz durcheinander bringt, ist das sicher auch nicht ideal. Habe z.B. jetzt im Männerforum von jemandem gelesen, bei dem der HA an der Front von Finasterid sehr schlecht geworden ist. Davor habe ich auch Angst. Mein Körper reagiert da immer sehr extrem, auf jede Art von Veränderungen.
Ich denke halt mit niederer Dosis kannst du testen, ob du Nebenwirkungen hast, oder sich der HA verändert, und dann entsprechend erhöhen oder absetzen.

lg xwomam


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22241 ist eine Antwort auf Beitrag #22240] :: Thu, 22.10.09 23:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja da hast du schon recht.
ich hab jetzt mal bezüglich zu viele östrogene recherchiert aber überall stand das es für frauen ab 50 gefährlich sei.

merkst du schon eine besserung?

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22246 ist eine Antwort auf Beitrag #22241] :: Fri, 23.10.09 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

Wie alt bist du eigentlich?

Ja Östrogene können Tumore hervorrufen, aber in jedem Alter glaube ich. Deshalb geben einem das die Ärzte auch nicht so leicht...

Bei mir ist der HA zur Zeit mittelschlecht. Also er war ja ganz ganz schlecht im September und Anfang Oktober. Mittlerweile ist er zumindest etwas besser, aber von Gut noch sehr weit entfernt. Am besten war es bei mir wirklich mit den Antiandrogen-Meso. Aber ich probiere jetzt mal das weiter - auf die Meso kann ich ja notfalls immer noch zurückgreifen.

lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22247 ist eine Antwort auf Beitrag #22246] :: Fri, 23.10.09 22:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hey,

ich bin 22.der ha hat bei mir mit 16 angefangen. bin mittlerweile der meinung das die valette bestimmt auch schuld daran war. kam jedoch nie auf den gedanken.

naja androcur ist ja auch ein östrogenes hormon, oder?
hab das heute mit fin meinem frauenarzt gesagt. er sagte er werde sich noch mehr informieren und ich soll mich nächste woche melden.

bin mal gespannt..
wie wendet man fin topisch an? in form von creme oder wie?

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22249 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Sat, 24.10.09 10:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey,

Also bist du genauso jung wie ich...
Nein Androcur ist ein Antiandrogen soweit ich weiß. Also ein Stoff der die männlichen Hormone unterdrückt. Pillen enthalten Östrogene, aber nur künstliche und auch nur wenig soweit ich weiß. Bin schon gespannt, was dein Frauenarzt sagt. Wär super, wenn du das hier berichtest Smile
Fin topisch, kann man als Lösung für die Kopfhaut anwenden. Da ist dann halt Alkohol und Finasterid drinnen. Mein Hormonarzt hat mir das verschrieben. Ich weiß nicht in wieweit das wirkt, angeblich ist darin die Fin-konzentration nur sehr gering, sodass sie den Hormonspiegel gar nicht verändert. Deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es wirkt. Aber naja...sonst werde ich es eben in Tablettenform nehmen...

lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22250 ist eine Antwort auf Beitrag #22236] :: Sat, 24.10.09 10:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Nilufar,
ich hatte auch mit 1 mg angefangen. Das hat überhaupt nichts bewirkt. Habe dann hier im Forum einen Beitrag von Tino gelesen, der 3 mg für die richtige Dosierung hielt Das habe ich dann gemacht. Habe dann auch mal auf 5 mg erhöht aber nur für einige Wochen. Ob das erforderlich ist, wirst du sehen. Ich denke, es gibt hier kein Schema F für die Dosierung. Wenn der HA durch zuviele männliche Hormone ausgelöst wird, dann kann man wohl leicht erhöhte oder stark erhöhte männliche Hormone haben. Und danach richtet sich dann wohl auch die erforderliche Dosierung. Du wirst es halt ausprobieren müssen. Ein Einschleichen des Medikaments halte ich für unnötig, da ich keine Nebenwirkungen feststellen konnte. Meine Haarstatus hat sich deutlich gebessert und zwar überall - aber das muß ich auch sagen, der ursprüngliche Zustand war bei mir nicht wieder herzustellen.Ich hatte schon über 10 Jahre HA, als ich mit dem Medi angefangen habe und Haarwurzeln die tot sind, lassen sich auch so nicht wieder beleben.
Ich nehme - wie bereits gesagt - Proscar. Da hat die Tablette 5mg.
Sie läßt sich schlecht teilen, aber man kann ja auch mehrere Bruchstücke nehmen. Ich hatte zu Anfang eine 2/3 Tablette pro Tag genommen - also 2 Tabletten in 3 Tagen. Das kommt dann ungefähr hin mit der Dosierung. Ich nehme es mittlerweile ca. 4 Jahre glaube ich und eben mittlerweile in ganz geringer Dosierung von 1 x ca. 3 mg die Woche. Meine Erfahrung ist eben daß wenn der HA gestoppt ist und der Haarwuchs sich über eine gewisse Zeit regeneriert hat, daß dann nur noch eine sehr geringe Erhaltungsdosis erforderlich ist. Das ist nicht nur finanziell erfreulich sondern reduziert sicherlich auch das Risiko von Nebenwirkungen.
Ich denke, daß es richtig ist mit deinem Gyn zu sprechen um Wechselwirkungen mit der Pille auszuschließen. Berichte doch gerne, was er dazu meint. Mein Gyn hatte kein Problem damit - ich bin allerdings auch schon in der Menopause, so daß das Risiko von Pille order Schwangerschaft nicht vorhanden war.
Und setz dich nicht unter Zeitdruck - die Haare, die jetzt ausfallen, kannst du mit dem Medikament auf jeden Fall retten.

Gruß
Tini


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22251 ist eine Antwort auf Beitrag #22237] :: Sat, 24.10.09 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und wieveil Östrogen gibst du deinem Körper täglich mit der Pille??? Das ist doch irgendwie absurd.
Ich habe früher auch über viele Jahre die Pille genommen, habe auch die Diane gegen de HA ausprobiert. Wie bei den anderen auch ohne Erfolg. Meine Hausärztin hat dann mal wörtlich zu mir gesagt: Glauben Sie das es gut ist, Ihrem Körper eine ständige Schwangerschaft vorzugaukeln?? (genau das macht ja die Pille). Und dann hat sie mir noch gesagt, daß ich kaum Ärztinnen finden werde, die die Pille nehmen. Ob das stimmt, weiß ich natürlich nicht, aber es hat mich schon sehr nachdenklich gemacht. Ich bin dann auch auf die Spirale umgestiegen.
Tini


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22261 ist eine Antwort auf Beitrag #22249] :: Sat, 24.10.09 19:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja, werde auf jeden fall berichten.
ich hoffe er wirds mir verschreiben.

wie hast du vor zu verhüten mit fin? pille? oder auch spirale?




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22262 ist eine Antwort auf Beitrag #22250] :: Sat, 24.10.09 19:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallo tini,

vielen dank für deinen ausführlichen bericht. hab den jetzt erst gesehen.

ich hoffe so sehr das ich mit dem medikament meine haare retten kann und am allerbesten wäre natürlich wenn ich einige zurück gewinne. ich halte es einfach nicht mehr aus.


um fin zu nehmen würde ich auch die pille absetzen und eine andere verhütungsmethode wählen.

naja, werde euch berichten was mein arzt dazu gesagt hat.

wünsche euch ein schönes we Smile

lg




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22264 ist eine Antwort auf Beitrag #22261] :: Sat, 24.10.09 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

Bin schon gespannt, was dein Arzt sagt. Ich denke, ich werde spätestens Ende Nov. damit beginnen. Die Akne wird halt ein Problem, aber da wird mir schon was einfallen...

Ich habe keinen Freund,...sollte sich doch was ergeben, verhüte ich mit Kondom. Was Hormonelles werd ich jetzt mal nicht nehmen, hat bis jetzt immer nur alles schlechter gemacht Sad

lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22265 ist eine Antwort auf Beitrag #22264] :: Sat, 24.10.09 21:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hey xwomam,

hast du so auch schon akne bzw pickel und es wird durch fin verschlimmert oder hast du eine reine haut?

ich hab noch nie in meinem leben (auf holz klopf Very Happy ) einen richtigen pickel im gesicht gehabt, hoffe das bleibt auch so. aber wenn meine haare wieder kommen würde ich das eher ertragen..

[Aktualisiert am: Sat, 24 October 2009 21:35]




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22267 ist eine Antwort auf Beitrag #22265] :: Sat, 24.10.09 22:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hmm, eigentlich hatte ich auch nie Akne. Mit 20 hab ich dann auf einmal Pickel bekommen. Keine starke Akne, aber halt immer wieder einen größeren, und wenn man so helle Haut hat wie ich, dann sieht man den Pickel noch ein Monat später, weil ja ein roter Punkt zurückbleibt. Jedenfalls hab ich dann die Diane vom Gynäkologen bekommen und die Akne ging sofort weg, und kam nie wieder, auch nicht nach Absetzten der Pille.
Jetzt mit dem Fin hab ichs scheinbar wieder ausgelöst. Aber bei der Akne gibt es mehr Möglichkeiten, was man dagegen tun kann, verschiedene Salben oder Medikamente. Da schau ich dann, wenn ich das Fin nehme...fragt sich auch, wie stark sich die dann ausprägt,...
Ich denke aber nicht, dass du Akne bekommst, wenn du nie welche hattest Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22275 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Sun, 25.10.09 13:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
und lieber n bisschen unreine haut (die man mit salben behandelt und ja auch mit guten produkten überschminken kann) als HA würd ich sagen.
ist zwar auch nicht der hit, aber mal ehrlich nilufar und xwoman...in unserem alter (sind ja alle ca. gleich alt) ist unreine haut normaler und erträglicher als kaum noch haare aufm kopf zu haben Nod




Regaine 1 x tägl.1ml (seit dez 2006),später jeden 2. Tag 2 ml. --> Ausschleichen

Pille abgesetzt Mitte/Ende Juli 2011

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22276 ist eine Antwort auf Beitrag #22275] :: Sun, 25.10.09 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bin übrigens sehr gespannt, was ihr über fin berichtet...dass ist ja meine notlösung...

regaine hat bei euch beiden nicht gewirkt oder? bei mir ja 2,5 jahre schon, also so, dass ich diese jahre meine extension rausgemacht habe und seit jan echt ganz normal haare verloren hab, so dass mein volumen auch wieder gewonnen hat...und jetzt seit ende juli/anfang august wieder der scheiß...

ich hatte vor 3 jahren als es begann das glück, dass ich vorher eine mega mähne hatte und dann diese jahre halt (zwar nur noch) ca. 2/3 meiner haare hatte (weil ja gottsei dank wieder welche gekommen sind, hatte glaub ich vor 3 jahren nur noch die hälfte meiner haare), aber wenn das jetzt wieder so anhält (regaine nehm ich ja e schon), dann schauts sehr schlecht aus für die zukunft fürchte ich Sad




Regaine 1 x tägl.1ml (seit dez 2006),später jeden 2. Tag 2 ml. --> Ausschleichen

Pille abgesetzt Mitte/Ende Juli 2011

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22279 ist eine Antwort auf Beitrag #22276] :: Sun, 25.10.09 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja latisha, der meinung bin ich auch.
lieber pickel als keine haare.

regaine ist so eine sache. ich trau mich nicht es abzusetzen, mein haarstatus ist auf jeden fall extrem schlecht. weiss jedoch auch nicht, wie ich jetzt ohne regaine aussehen würde.

hab übrigens bei der firma regaine immer schuppen und ide kopfhaut juckt. war letztens in frankfreich und hab mir dort minox gekauft weil ich meine packung vergessen hatte. war viel billiger und die kopfhaut hat überhaupt nicht so extrem reagiert. iwie komisch.

du hast glück latisha, das du wenigstens so eine mähne hattest.
ich hatte keinesfalls eine mähne, aber auch nicht so extrem dünne haare.
mein harausfall fing mit 15 ungefähr an. sehr schleichend, deswegen hab ich ihn auch nie wahr genommen. je mehr ich zurück denke umso mehr bin ich der meinung das dies durch die pille ausgelöst worden ist.
denn genau in dem alter hab ich auch angefangen sie zu nehmen.
irgendwie merkwürdig, mit 15 erblich bedingter ha? kann ich mir iwie nicht vorstellen.

fin ist auch meine letzte hoffnung. ich hoffe und bete nur das mir mein frauenarzt auch zusagen wird Sad


euch einen schönen sonntag noch ihr lieben Smile




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22280 ist eine Antwort auf Beitrag #22279] :: Sun, 25.10.09 13:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bei mir hat der mis mit 19 angefangen, auch das ist ja sehr früh für erblichen...manche sagen ja sogar, in dem alter kann das noch gar nicht sein, also dann mit 15 erst recht nicht...

aus deiner antwort höre ich heraus, dass du auch keine ahnung hast welche art von HA du hast, oder?

regaine werd ich jetzt mal erhöhen, hab bis jetzt nur 1x tägl. 1ml genommen und will 2x tägl. 1 ml (also wies ja eigtl normal ist) nehmen...erhöhe halt jetzt ganz langsam, weil ich angst vor nem 2.shedding hab....




Regaine 1 x tägl.1ml (seit dez 2006),später jeden 2. Tag 2 ml. --> Ausschleichen

Pille abgesetzt Mitte/Ende Juli 2011

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22282 ist eine Antwort auf Beitrag #22280] :: Sun, 25.10.09 14:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
also eig sieht man ha nach dem erblich bedingten aus, denn am schlimmsten ist es auf dem oberkopf und der scheitel wurde immer breiter.

auf der anderen seite ist der diffuse bereich momentan auch total schlimm. also ein mischbild von beidem.

hab letztens in einem forum gelesen, dass jemand eine schilddrüsenunterfunktion hat und der ha verursacht hat. auch auf dem oberkopf beginnend.

mittlerweile weiss ich gar nicht mehr was ich glauben soll.
ärzte schauen einem aufn kopf und sobalds im oberen bereich schlimmer ist als der est, heißt es sowieso erblich bedingt.

keine ahnung..





l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22299 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Tue, 27.10.09 12:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
jetzt sitze ich hier wieder mit einem kloß im hals.
mein frauenarzt hat angerufen und mir eig nichts anderes gesagt, als das was ich sowieso schon wusste.
ja und das er s mir nicht verschreiben darf. ich solle es mit diane und androcur weiter versuchen..

Sad Sad Sad




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22301 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Tue, 27.10.09 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

Schade, dass dir der Gynäkologe nicht weiterhelfen konnte. Ich glaube das können die wenigsten - viele kennen sich ja selbst nicht aus, und dir das zu verschreiben, wäre ihnen wahrscheinlich zu riskant. Stell dir vor, es passiert was? Dann kann er ja zur Haftung herangezogen werden...

Wenn du es ausprobieren willst, bestell es dir "einfach" auf eigene Faust im Internet. So habe ich das auch gemacht.

Ich habe es zur Zeit auch echt satt. Meine Haare sind wieder schlechter, meine Haut auch, und ich hab genug von dem ganzen Zeug. Muss mich echt zusammenreißen, dass ich nicht jetzt schon mit Fin. beginne, sondern noch abwarte wie das Progesteron wirkt...

Glg und kopf hoch Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22302 ist eine Antwort auf Beitrag #22299] :: Tue, 27.10.09 19:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Na, das ist doch klar, daß er es dir nicht verschreiben darf. Er ist Frauenarzt und Fin ist in D nur für Männer zugelassen. Wie soll er das bei Bedarf erklären??? Männer gehen nun mal nicht zu Gynäkologen.
Hat er denn etwas zum Medikament an sich gesagt??? Ich meine, hat er versucht dich zu beraten??? Das wäre doch das wenigste, oder??
Besorg es dir privat oder gehe zu einer Ärztin!!!!! deines Vertrauens - aber auch die wird es nur einem Mann verschreiben können. Vielleicht hast du jemanden, der seinen Namen dafür hergibt??? Bezahlen mußt du es sowieso - also nur Privatrezept.

Gruß
Tini


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22303 ist eine Antwort auf Beitrag #22302] :: Tue, 27.10.09 21:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hey ihr lieben,

mir war klar das er mir das nicht verschreiben darf, dachte jedoch das er mir viell raten kann wie ichs hier doch bekommen könnte.

zu dem medikament selbst hat er auch nichts gesagt, außer dass das embyro geschädigt werden kann.

also, bin eig auf dem gleichen stand wie gestern auch.

die endokrinologin war eine ärztin. ich dachte sie würde mich wenigstens verstehen, aber sie hat mich am wenigsten verstanden.

ich muss jetzt schauen, ob ich nicht eine männliche person finde, der seinen namen hergibt. das würde ich sicherlich,hab genug männliche freunde, jedoch ist es mir auch irgendwie peinlich. kann das iwie nicht erklären..
kommt auch etwas seltsam wenn mein vater mit seinen 57 jahren aufeinmal vom arzt propecia verschrieben bekommen will Very Happy


letzte möglichkeit ist wohl aus dem internet bestellen.

ich halte das mit den haaren einfach nicht mehr aus.




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22305 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Wed, 28.10.09 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
so, hab heute den ganzen vormittag damit verbracht mich über fin zu informieren und hab meinen fa auch nochmal gefragt.
er meint es würde nichts dagegen sprechen, ich darf wie gesagt nur nicht schwanger werden. er darfs mir halt leider nicht verschreiben.
ich werde es mir morgen besorgen und mit der einnahme beginnen.
die diane werde ich absetzen.

naja, werde dann weiter berichten Smile





l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22307 ist eine Antwort auf Beitrag #22305] :: Wed, 28.10.09 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das hört sich ja gut an! Du musst uns dann unbedingt hier berichten wies dir damit geht;)
Weißt du schon mit welcher Dosis du beginnen willst?

glg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22308 ist eine Antwort auf Beitrag #21990] :: Wed, 28.10.09 14:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja, ich werde auf jeden fall berichten..
werde erstmal mit 1 mg beginnen, dann auf 3 steigern.
bin iwie aufgeregt Smile
nach all den jahren habe ich den glauben daran verloren, das überhaupt irgendetwas helfen wird.
jedoch habe ich jetzt wieder ein funken hoffnung.

jeder morgen ist eine qual für mich.


ich hoffe so sehr das es helfen wird. naja, wie gesagt, ich werde berichten Smile




l-thyroxin 75,5µ
1x minox 5%
progesteron creme 3%
vitamin b5 & h spritzen

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Re: propecia - fragen [Beitrag #22335 ist eine Antwort auf Beitrag #22308] :: Fri, 30.10.09 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Sodala, hab mir gedacht, ich informiere dich mal, dass ich vor habe auch nächste Woche mit Fin zu beginnen. Habe jetzt nämlich von meiner Hautärztin Antibiotika wegen der Akne bekommen, und hab mir gedacht, viell. kann ich so meinen Körper auch gleich an das Fin. gewöhnen, ohne dass die Akne zu schlimm wird.
Bin ja schon gespannt, was uns das Fin so bringt Wink

glg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Seiten (2): [1   2      »]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Laborwerte Endokrinologe, Pille absetzen, anhaltender Haarausfall
Nächstes Thema: Uservorstellung: Haarteil + Finasterid
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen






Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos