Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Hormonchaos :(
(Mangel an weiblichen Hormonen trotz Pilleneinnahme) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Hormonchaos :( [Beitrag #50746] :: Mon, 16 February 2015 19:56 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo liebe Leidensgenossinen,

kurz zu meiner Person, leide seit der Pubertät an Haarausfall, bin momentan 25 Jahre alt. Habe beim Arzt meine Hormonwerte untersuchen lassen, weil mein Haarausfall in letzter Zeit wieder arg zugenommen hat. Ergebnis ist das die weiblichen Hormone total niedrig sind. Ich nehme die Pille schon sehr lange. Habe letztes Jahr im April versucht die Pille abzusetzen. Resultat war das meine Testosteronwerte rasch gestiegen sind und ich im Gesicht und am Körper sehr viel Haarwuchs hatte. Schnell habe ich wieder damit angefangen. Testo sind unter der Pilleneinnahme normal. Ich weiß nicht wie ich Testo ohne die Pille kontrollieren soll. Werde regelrecht zum Mann ohne die Pille ;( Mein Körper hat sich nun dermaßen an die Pille gewöhnt. Mir wurde am 11. Zyklustag Blut abgenommen. Soll wohl auch sehr wichtig sein welcher Tag Frage War grade beim Frauenarzt, der meinte Estradiol und Progesteron wären unwichtig bei Haarausfall, nur Testo wären entscheidend Frage Kann doch nicht sein, überall lese ich doch das Estradiol Hormon der Haare sein soll. Er meinte man könnnte erst anständige Werte rausbekommen, wenn ich die Pille absetze. Kurze info nehme die Cyproderm, dies ist eine antiandrogene Pille, also eigentlich empfehlenswert bei Haarausfall und vermännlichung. Das bringt doch aber nichts sobald ich sie absetze fallen die Haare wieder aus und die Haare sprießen am Körper wie sonst was. Sad Was würdet ihr mir empfehlen? Was soll ich machen bin ratlos Frage wie kriege ich diese Werte wieder in Ordnung? Sad Es ist doch eigentlich eher ungewöhnlich so wenig weibliche Hormone während der Pilleneinnahme zu haben, oder? Frage




27 Jahre
Diane 35 bis Juli 2015 (ca. 8 Jahre eingenommen)
2011 mit Regaine angefangen (1xtägl)
2015 Regaine (2xtägl

NEM:
Eisen, Zink, Vitamin D, Bockshornklee

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hormonchaos :( [Beitrag #50767 ist eine Antwort auf Beitrag #50746] :: Thu, 19 February 2015 16:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Da dir gar keiner antwortet: Hallo Smile

Wirklich viel, kann ich dir leider nicht helfen. Dass Progesteron unwichtig wäre bei Haarausfall, ist ja wohl Schwachsinn. Erinnert mich an meinen Frauenarzt: "Die Pille verursacht niemals Haarausfall."...
Mal ne Frage: Wie wars denn bevor du die Pille angefangen hast? Hattest du da auch zu viel Testosteron? Wie lange hattest du die Pille denn abgesetzt?
Wurden denn nur die 4 Werte gemacht? Mir scheint das ft3 ein wenig zu niedrig.. TSH könnte auch niedriger sein. Hast du denn eine Hormonsprechstunde in deiner Stadt? Oder einen Endokrinologen?
Mehr kann ich leider nicht sagen...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hormonchaos :( [Beitrag #50771 ist eine Antwort auf Beitrag #50746] :: Thu, 19 February 2015 16:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nina199 schrieb am Mon, 16 February 2015 19:56
Hallo liebe Leidensgenossinen,

kurz zu meiner Person, leide seit der Pubertät an Haarausfall, bin momentan 25 Jahre alt. Habe beim Arzt meine Hormonwerte untersuchen lassen, weil mein Haarausfall in letzter Zeit wieder arg zugenommen hat. Ergebnis ist das die weiblichen Hormone total niedrig sind.

Das spricht dafür, dass dein Körper langfristig mit derPille überhaupt nicht klar kommt. Die synthetischen Pillenhormone verhindern, dass der Körper eigene bildet = schon mal schlecht. Wenn er aber auch mit den synthetischen nix anfangen kann, hast du verloren. Und deine Haare auch. Bei manchen wachsen sie ja durch die Pille, bei anderen eben nicht.



Zitat:
Habe letztes Jahr im April versucht die Pille abzusetzen. Resultat war das meine Testosteronwerte rasch gestiegen sind und ich im Gesicht und am Körper sehr viel Haarwuchs hatte. Schnell habe ich wieder damit angefangen. Testo sind unter der Pilleneinnahme normal. Ich weiß nicht wie ich Testo ohne die Pille kontrollieren soll.

Meine Meinung: Du solltest schnellstens wieder absetzen und einen Arzt (im Zweifelsfall kein Gyn, sondern ein Endo) suchen, der mit bioidentischen Hormonen arbeitet. Und dir z.B. Gynokadin (= Estradiol-Gel) verschreibt, und gegebenenfalls Utrogest (= Progesteron). Um das Testo in Schach zu halten.
Davon mal abgesehen ist es NORMAL, dass nach Absetzen der Pille das Testo erstmal hoch geht. Wurde ja vorher unterdrückt. Körper muss erst wieder lernen, gegen zu steuern.



Zitat:
Mir wurde am 11. Zyklustag Blut abgenommen. Soll wohl auch sehr wichtig sein welcher Tag Frage

Der elfte ist Schwachsinn. Für Östrogen brauchst du ne Blutentnahme um den 3. ZT herum, für Progesteron den 21. ZT. Ist aber unter Pilleneinnahme eigentlich völlig egal. Siehe weiter unten.



Zitat:
War grade beim Frauenarzt, der meinte Estradiol und Progesteron wären unwichtig bei Haarausfall, nur Testo wären entscheidend Frage

Ist Schwachsinn. Von Testo-Mangel kann man auch Haarausfall bekommen. Von JEDEM Hormonungleichgewicht.



Zitat:
Er meinte man könnnte erst anständige Werte rausbekommen, wenn ich die Pille absetze.

Da hat er zur Abwechslung mal Recht. Absetzen und mindestens 3 Monate warten!! ... erst dann kann man halbwegs verlässlich sehen, was dein Körper an eigenen Hormonen produziert.



Zitat:
Es ist doch eigentlich eher ungewöhnlich so wenig weibliche Hormone während der Pilleneinnahme zu haben, oder? Frage

Jepp, kommt aber nach langfristiger Einnahme schon mal vor. Die Pille legt den Körper einfach lahm, hormontechnisch gesehen.

Ich seh für dich nur eine Möglichkeit - aber die ist gut! Absetzen. Guten Doc suchen. Bioidentische Hormone probieren. FALLS dein Körper es 3 Monate nach Absetzen nicht wieder allein auf die Reihe kriegt.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hormonchaos :( [Beitrag #50782 ist eine Antwort auf Beitrag #50746] :: Fri, 20 February 2015 21:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Mädels,

danke für eure Antworten. Danke liebe Cora für deine informative Antwort! Mein Problem war das ich keine Ahnung von Hormonen hatte und mein Frauenarzt mir jedes mal gesagt hat ich soll die Pille nehmen. Hormone wurden auch nie wirklich untersucht. Mein internist hat sie mir auf meinen Wunsch untersucht. Bin dann mit den Werten zu meinem Frauenarzt gegangen und das Gespräch war echt eine Katastrophe. Habe mir jetzt einen Termin beim Endo geholtt Werde die Pille absetzen müssen auch wenn ich total Angst davor habe 😔




27 Jahre
Diane 35 bis Juli 2015 (ca. 8 Jahre eingenommen)
2011 mit Regaine angefangen (1xtägl)
2015 Regaine (2xtägl

NEM:
Eisen, Zink, Vitamin D, Bockshornklee

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hormonchaos :( [Beitrag #52220 ist eine Antwort auf Beitrag #50746] :: Thu, 30 July 2015 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
Liebe Nina,
ich antworte dir auch einmal , weil ich das gleiche Problem habe. Leider habe ich ,höchstwahrscheinlich, genetisch bedingt erhöhte Androgene. Ich hatte davor nie die Pille genommen und hatte zuerst mit der Pille Aristelle angefangen, die die gleiche Zusammensetzung hatte wie die Diane. Davon hatte ich Sachmierblutungen bekommen. Meine Endokrinologin hatte das CPA von 2 mg auf 2,5mg erhöht und erst dann hatte ich das Testo im Griff. Ich glaube , dass ist das Beste wäre wenn du zuerst die Pille absetzte damit der Endo einschätzen kann ob du genetisch bedingt erhöhte Androgene hast , weil ich der Meinung bin, dass erst dann eine systematische Therapie mit CPA Sinn macht.

Liebste Grüße,
Sarah


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Schilddrüsenwerte
Nächstes Thema: Vellushaar
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


HA-Neuling, ein paar Fragen an die Community
16 Feb 20:14 - 5 / 319
Laborwerte Endokrinologe, Pille absetzen, anhaltender Haarausfall
13 Feb 20:00 - 7 / 764
Minoxidil - Falten und dicke Augen?
11 Feb 18:11 - 23 / 1933
Chronisches oder akutes Telogen Effluvium?
11 Feb 17:00 - 4 / 1149
Goldene Milch
09 Feb 09:14 - 43 / 17065
Wirkung von NEMs bei weiblichem Haarausfall
17 Jan 23:14 - 0 / 2272
... und dann lerne ich jemanden kennen ...
12 Jan 19:48 - 0 / 2391
Psychisch gerade ganz unten-was würdet ihr tun?
12 Jan 10:38 - 24 / 20521
Eine Bemerkung
30 Dec 13:52 - 4 / 3767
Haarausfall (100+ Haare täglich) und dickere Haare? Bitte um Erfahrungen.
12 Dec 16:15 - 1 / 4135


Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos