Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » AGA, hormonell oder beides?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
AGA, hormonell oder beides? [Beitrag #54711] :: Wed, 23 August 2017 13:36 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Da ich aber schon seit ca. 11 Jahren an Haarausfall leide, habe ich immer mal still mitgelesen und mich informiert.

Mein Haarausfall fing ca. 2006 nach dem Absetzten der Pille bzw. Nuvaring an. Da war ich 21 Jahre alt. Da ich sehr viele Haare hatte, hat mich das zu Beginn nicht weiter gestört. 2010 habe ich dann gemerkt, das sich die Haare im Nackenbereich und seitlich irgendwie weicher und dünner anfassen. Ich war bei verschiedenen Hautärzten und Hausärzten. Damals habe ich es noch auf Stress im Studium geschoben. Aber das war es wohl nie. Meine Schilddrüsenwerte waren damals tendenziell etwas niedriger, aber immer noch im Normbereich. Ich habe Hashimoto. Seit einem dreiviertel Jahr muss ich jetzt aber Hormone nehmen. Also die SD ist eingestellt.

Mein Haarausfall/dünner werdendes Haar ist diffus über den ganzen Kopf verteilt. Vor 16 Monaten habe ich ein Baby bekommen. In der Schwangerschaft hatte ich null Haarausfall. Ca. 5 Monate danach den normalen "nach der Schwangerschaft Haarausfall".

Mein Eisenwert ist 49. Der Hausarzt meinte, das wäre gut. Zink und Biotin sind auch gut. Vor einiger Zeit war ich bei einem Hautarzt, der AGA vermutet hat. Er hat mir Mesoporation (ähnlich wie Mesotherapie, aber ohne Nadeln) mit Neomeso für die Haare empfohlen. Ich hatte 5 Anwendungen seit Ende Juni. Bis jetzt, kann ich noch nicht sagen, ob es was bringt. Im Moment fallen mir die Haare Strähnenweise aus. Sad Dann hat er noch Regaine oder Ell Cranell zusätzlich empfohlen. Unser Auto sieht aus, als ob wir einen langhaarigen Hund haben Wink

In den vergangenen 10 Jahren würde ich vom Gefühl her sagen, meine Haare sind um 2/3 weniger geworden. Zopfumfang wie ein Daumen.

Ich wollte mir jetzt mal Ell Cranell besorgen. Ich habe noch ein paar Bilder angehängt. Da meine Haare ja überall ausfallen und dünner werden bin ich mir irgendwie nicht so sicher mit AGA. Eine Freundin von mir hat AGA und bei der wird wirklich nur der Scheitel dünner.
Vielleicht hat hier im Forum noch jemand eine Vermutung, ob es wirklich AGA ist.

Am 28. August habe ich einen Termin bei einer Endokrinologin. Ich möchte Sie fragen, ob wir einen Hormontest machen können. Ich sehe überhaupt nicht "vermännlicht" aus. Kaum Körperbehaarung. Und da ich ja ohne Probleme schwanger geworden bin, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass ich ein großes hormonelles Problem habe. Aber ich will es einfach mal testen lassen. Dann habe ich Gewissheit.

index.php/fa/2677/0/
index.php/fa/2674/0/index.php/fa/2675/0/
index.php/fa/2676/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA, hormonell oder beides? [Beitrag #54712 ist eine Antwort auf Beitrag #54711] :: Wed, 23 August 2017 13:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
index.php/fa/2678/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA, hormonell oder beides? [Beitrag #54713 ist eine Antwort auf Beitrag #54712] :: Wed, 23 August 2017 13:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
index.php/fa/2679/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA, hormonell oder beides? [Beitrag #54714 ist eine Antwort auf Beitrag #54713] :: Wed, 23 August 2017 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
index.php/fa/2684/0/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA, hormonell oder beides? [Beitrag #54768 ist eine Antwort auf Beitrag #54711] :: Mon, 09 October 2017 13:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Kristina,

mir geht es genau so wie dir als ich gerade deinen Beitrag gelesen habe. Da bisher noch keiner geantwortet hat wollte ich dich fragen ob du bisher eine Besserung hervorrufen konntest? Was sagt der Endokronologe? Ich mache zur Zeit mesotherapie bisher aber nicht besser allerdings muss ich sagen das der derzeitige Haarausfall bestimmt Schwangerschafts bedingt ist meine Tochter ist nun 3 Monate alt.
Nimmst du eigentlich die Pille?

Viele Grüße
Nina


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA, hormonell oder beides? [Beitrag #54776 ist eine Antwort auf Beitrag #54768] :: Wed, 11 October 2017 10:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo, die Werte beim Endokrinologen waren alle in Ordnung. Also ich habe keinen hormonell bedingten Haarausfall. Schilddrüse ist auch gut eingestellt. Die Pille nehme ich nicht, da wir gerne noch ein Baby möchten. Ich überlege jetzt mir vielleicht Traubensilberkerze / Cimicifuga zu besorgen. In der Schwangerschaft hatte ich durch den hohen Östrogenspiegel ja super Haare. Auch mit der Pille war es gut. Vielleicht hilft mir ja die Traubensilberkerze. Lg 😀


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: AGA, hormonell oder beides? [Beitrag #54777 ist eine Antwort auf Beitrag #54776] :: Wed, 11 October 2017 11:36 Zum vorherigen Beitrag gehen
Das hört sich doch schonmal gut an ich bin auch auf die Werte vom Endokronologe gespannt hab mir auch Blut abnehmen lassen. Möchte eigentlich auch ungern die Pille wieder nehmen da evt auch zweites Kind möglich wäre .... Aber wie schlägt denn die Meso bei dir an besser geworden?
Hast du schonmal was von Bockhornklee gelesen?
Soll ja auch gut helfen 🤷‍♀️
Traubensilberkerze sagt mir gar nix werde mal recherchieren 😉
Wie lange hat denn bei dir der Schwangerschafts Haarausfall gedauert?
Viele Grüße und einen schönen Mittwoch
Nina


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Laborwerte-Update nach Jahren Pause
Nächstes Thema: Erfahrung mit Haartransplantation bei Frauen?
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen


adrenale Hyperandrogenämie und Haarausfall
23 Oct 15:34
0 / 40
Chronischer Haarausfall?
21 Oct 16:33
11 / 761
Hormone Progesteron und Östrogen
18 Oct 21:08
4 / 301
Bitte um Rat...
14 Oct 20:14
17 / 1058
Wie ich meinen Haarausfall reduzieren konnte ... Meine Geschichte :)
14 Oct 09:56
0 / 537
Erfahrung mit Haartransplantation bei Frauen?
11 Oct 18:16
14 / 7165
AGA, hormonell oder beides?
11 Oct 11:36
6 / 1140
spiegel online
10 Oct 20:24
3 / 505
Laborwerte-Update nach Jahren Pause
09 Oct 16:16
2 / 366
Fellwechsel?
08 Oct 19:13
2 / 368


Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos