Startseite » Haarausfall bei Frauen » Forum Frauen » Tagebuch - Pille absetzen
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Seiten (17): [ «    2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53234 ist eine Antwort auf Beitrag #53219] :: Thu, 19.11.15 23:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So liebe Leute Very Happy

Ich HAB MICH GETRAUT und meinen Stummelschwanz abgeschnitten.. hatte Tränen in den Augen, aber es war besser so, war oft verfilzt, wegen der blöden (aber wunderschönen) Bleiche
Hab mal ein Foto angehangen... traurig wie viel Haare am Ende von 2 Jahren Haarausfall noch übrig sind, oder?.. Soll heißen: Das ist das Haar, was seit den 2 Jahren nicht ausgefallen ist... alles andere ist kürzer, also neu...



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53235 ist eine Antwort auf Beitrag #53234] :: Thu, 19.11.15 23:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lalala Anhang vergessen... lalala Embarassed Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53236 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Fri, 20.11.15 09:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Na eeeeeendlichhhhh! Halleluja!!!! Laughing Herzlichen Glückwunsch!!!!! Man muss sich auch mal trennen können. Wink
Da brauchste nicht weinen, das ist Vergangenheit. Ab jetzt werden wieder dicke Zöpfe gezüchtet! Very Happy



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53237 ist eine Antwort auf Beitrag #53236] :: Fri, 20.11.15 12:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Very Happy Na dass du dich da drüber freust, war mir ja sooo klar Razz Very Happy

Ja, war aber besser so, das war immer sooo verknotet, das hat mich mittlerweile dermaßen genervt. Und obwohl das gute 10cm waren, fällt es kaum auf.

Heut Abend gibts dann mal neue Fotos.. bin gespannt, ob man was sieht!!



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53242 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Fri, 20.11.15 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So, neue Fotos.

Ich seh keine Verbesserung Frown


  • Anhang: 1.JPG
    (Größe: 621.54KB, 580 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53243 ist eine Antwort auf Beitrag #53242] :: Fri, 20.11.15 18:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Achso: von oben nach unten:
Heute
Juni
März


  • Anhang: 2.JPG
    (Größe: 399.02KB, 591 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53244 ist eine Antwort auf Beitrag #53243] :: Fri, 20.11.15 18:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
leerer Beitrag


  • Anhang: 3.JPG
    (Größe: 709.49KB, 588 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53245 ist eine Antwort auf Beitrag #53244] :: Fri, 20.11.15 18:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
das letzte


  • Anhang: 4.jpg
    (Größe: 388.61KB, 480 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53262 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Thu, 26.11.15 14:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tag 282, ZT 3:
Der hormonelle Haarausfall zur Periode ist endlich vorbei! Nach 9 Monaten ohne Pille und 6 Monaten mit Progesteron.
Haarausfall hat sich insgesamt auch wieder gelegt, nachdem ich einen Tag sehr viel Progesteron geschmiert habe Very Happy UND: Seit diesem Tag kann ich auch eeendlich wieder durchschlafen. War also "nur" ein Progesteronmangel; an sich finde ich das trotzdem unglaublich, da ich ja schon sehr hohe Dosen Prog schmiere.. naja, mein Körper braucht wohl sehr viel.
Körperlich gehts mir auch immer besser, und meine Stimmungsschwankungen sind auch weg.
Einzig bleibt mein frieren, aber das wird sicherlich auch irgendwann.
Gegen das hohe Testo schmiere ich nun auch mehr Progesteron. In 2 Monaten gehts wieder zur BE!

Wünsch euch schon mal einen schönen 1. Advent!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53329 ist eine Antwort auf Beitrag #53262] :: Tue, 08.12.15 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tag 294; ZT 15:
Gestern, pünktlich meinen ES gehabt, ab heute Hochlage; die Auswirkungen der Pille merke ich leider immer noch (nach bald 10 Monaten!!): Der hormonelle Ausfall zur Periode ist zwar vorbei, aber der Ausfall zum ES bleibt mir erhalten... Die Haare wachsen auch nach, die neuen fallen nur eben wieder schnell und sind auch sehr dünn.
Wenn der Haarstatus so bleibt und nicht viel schlechter wird, kann ich damit noch ein wenig rumlaufen, nur sollte es doch bald mal besser werden. Das wären mir die Haare schuldig!! Wink

Insgesamt vertrage ich das Progesteron super Thumbs Up Meine schmerzenden Brüste sind weg, meine Stimmungsschwankungen ebenso. Gewicht hält sich leider, ebenso wie die Wassereinlagerungen.

Mit Thybon gehts mir wirklich besser; vor Sport oder langen Einkäufen muss ich mehr nehmen, sonst merke ich richtig, wie es mir von Minute zu Minute schlechter geht. Aber: Ich kann endlich wieder Sport damit machen! Das konnte ich lange Zeit nicht Sad

Wünsch Euch, weil ich mich hier mal wieder verabschiede: Ein frohes Fest und einen guten Rutsch!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53358 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Fri, 18.12.15 19:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin echt froh das wir den Dreck los sind .... hoffentlich bekommt sie Recht .... von daher gesehen können wir froh sein das uns so etwas nicht passiert ist ...

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/prozes sauftakt-gegen-bayer-die-pille-vor-gericht-13971978.html

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53392 ist eine Antwort auf Beitrag #53358] :: Tue, 05.01.16 20:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Blueray: Ja, ich hoffe auch, dass sie recht bekommt... innen USA geht sowas ja immer toll, aber hier in DE?............

Tag 322, ZT 13:
Bei mir gibts nich viel neues. Haarausfall während der Periode ist weg; Haarausfall zum ES ist ebenfalls weg. Haarstatus bleibt konstant ok... lichte Stellen wachsen aber auch leider noch nicht schnell zu, wie ich es mir wünschen würde...
Ich denke aber, dass bei besserer Hormoneinstellung das auch endlich mal geschichte sein wird.
Ich berichte natürlich weiter, aber bisher bin ich recht zufrieden *dreimalaufholzklopf*

In 2 Wochen habe ich noch einen wichtigen Arzttermin (privat), der meine Darmflora und Stoffwechsel überprüft hat; endlich mal einer!!!
Über Weihnachten bis jetzt hatte/habe ich eine Gürtelrose (Herpes Zoster), mein Immunsystem ist total am Arsch... ich hoffe er kann helfen.

Wünsch Euch was!



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53417 ist eine Antwort auf Beitrag #53392] :: Wed, 13.01.16 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tag 330, ZT 21:

So, war mal wieder zur BE für die Hormonbestimmung.........Zusammenfassend: Progesteron wird besser; Östradiol sinkt, somit wird das Verhältnis auch besser; dafür steigt Testosteron, SHBG sinkt, somit steigt der FAI (mittlerweile auf 13 Ref: <5).
Das ist ein ganz schöner Mist. (Werte siehe unten)

Bin müde, schlapp. Man sollte ja denken, dass das Testo mich pusht, aber im Gegenteil. Sport machen kann ich grade nicht, bin mit dem Fuß ordentlich umgeknickt, jeder Schritt tut weh Sad

Haarausfall ist ok... allerdings, jedesmal, wenn ich wasche, egal wie lange die letzte Wäsche her ist, es fallen immer: 80.... das nervt ein wenig UND es wächst eben hinten nicht nach, d.h. mein Haarstatus ist seit bald einem Jahr gleich, keinerlei Veränderung.
Wobei doch: meine Haare, also die, die da sein Wink wachsen schneller als sonst; letzten Monat alleine 3cm!
Aber was nützt es mir in der Länge, wenn die lichten Stellen nicht besser werden?..............

Fazit: Blöde Pille! Danke, dass du mir das Leben so versaust.


Werte:
DHEA-S:
3 Monate pp: 61,3 µg/dl (250 - 380 µg/dl)
6 Monate pp: 96,7 µg/dl (250 - 380 µg/dl)
9 Monate pp: 93,8µg/dl (250 - 380 µg/dl)
11 Monate pp: 104,5 µg/dl (250 - 380 µg/dl)

Testosteron:
3 Monate pp: 0,256 ng/ml (0,084-0,481)
6 Monate pp: 0,594 ng/ml (0,084-0,481)
9 Monate pp: 0,736 ng/ml (0,084-0,481)
11 Monate pp:1,5 ng/ml (0,084-0,481)

Östradiol:
3 Monate pp: 219 pg/ml (43,8 - 211)
6 Monate pp: 434 pg/ml (43,8 - 211)
9 Monate pp: 179,5 pg/ml (43,8 - 211)
11 Monate pp: 149,28 pg/ml (43,8 - 211)

Progesteron:
3 Monate pp: 26,4 (25-80nmol/l))
6 Monate pp: 12,6 (1,70 - 27,0 ng/ml)
9 Monate pp: 23,8 (25-80nmol/l))
11 Monate pp:32,0 (25-80 nmol/l)

SHGB: ----- | 30,3 (18-114 nmol/l) | 22,5 (18-114 nmol/l) | 16,8 (18-114 nmol/l)

[Aktualisiert am: Wed, 13 January 2016 13:10]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #53419 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Wed, 13.01.16 13:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kurz Nachtrag:

Myo Inositol nehme ich weiterhin, bringt mir aber anscheinend nichts gegen das Testo.
ABER: Pickel sind schon deutlich weniger; jetzt vor der Mens 1-2, über den Zyklus 0.
Für die Haut kann ich es also echt empfehlen!!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #54147 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Thu, 13.10.16 08:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wer sich den großen Aufwand beim Arzt sparen möchte, kann auch bequem einen Selbsttest durchführen. Hier kam die Frage auf, ob man an Vitamin D Mangel leidet. Macht einfach einen Vitamin D Test: https://www.cerascreen.de/
Den habe ich nämlich auch gemacht. Meine Werte sind erschreckend Neutral


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #54761 ist eine Antwort auf Beitrag #53419] :: Sat, 07.10.17 00:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Pfannkuchen!
Wie geht es dir denn inzwischen? Du bist nicht mehr aktiv, soweit ich das beurteilen kann.. hast du den Haarausfall bekämpfen können? Du warst die einzige, dir mir damals geantwortet hat, als ich das erste mal von meinem Problem hier erzählte. Danke dafür. Bei mir hat sich seither leider nichts verbessert.. Hoffe dir geht es gut. Liebe Grüße!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #56439 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Sun, 27.02.22 23:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallöchen nach WOW 6 Jahren!!!

Kann sich noch jemand an mich erinnern? Naja am Ende war nicht mehr viel los und ich hatte viel Uni-Stress und privaten auch, da hatte ich einfach keine Lust mehr „ins Leere“ zu schreiben…

Falls nicht, egal, ich finde es nur doof, wenn nie am Ende eines Threads aufgelöst wird, wie es nun so weiter gegangen ist:


Daher möchte ich mein Tagebuch (ein letztes Mal?) weiterführen:

Nachdem insgesamt noch 3Mal umgezogen sind und mein endlich Beamter ist, sind wir endlich privat versichert und ich muss den ganzen Blutrotz nicht mehr selbst bezahlen. Das ist ja alles sooo teuer, wenn man keinen Arzt findet, der es auf Kasse macht.
Durch ein Hashi-Forum bin ich auf einen Arzt aufmerksam gemacht worden, auf den ich soo viel Hoffnung gesetzt habe, aber der konnte mir nur teuren Kram andrehen (insgesamt am Ende 6000€!!!!) der komplett nix gebracht hat, weil er die Ursache nicht gefunden hat bzw. hat er auch gar nicht gesucht; Entgiftung ist ja schön und gut (und teuer), aber es bringt nichts, ohne die Ursache zu kennen.

Also meine Ursache ist letztes Jahr im September endlich herausgekommen, das was ich von Anfang an vermutet habe (wusste nur nicht, dass es auch Haarausfall macht): Borreliose.
Mittlerweile habe ich sie seit 14 Jahren (!!!!!!!!), ich habe nicht gezählt, aber ich war mindestens bei 80 Ärzten mit der gesamten Symptomatik, habe IMMER von dem Zeckenbiss erzählt, aber davon wollte NIE einer was wissen!! Ich wurde 5 Jahre wegen angeblicher MS behandelt, obwohl die Laborwerte dagegen sprachen! Ich bin soooo wütend auf diese Ärzte der Uni-Klinik in Rostock!! Die haben, als ich meine ersten schweren neurologischen Ausfälle hatte immer gesagt, dass Borreliose mit getestet wird, haben sie aber nie getan und was habe ich davon jetzt?
Ich zähle mal alle Symptome auf, die ich letztes Jahr so hatte:
• Extreme Schlafstörungen, ich habe Nächte, in denen ich nur im Halbschlaf bin, das ist die Hölle gewesen!
• Zyklusstörungen, mein letzter Progesteronwert war bei 0,7 (bei 2 oder so fängt der Normalwert erst an), obwohl ich massig creme,
• Zwischenblutungen: bei jedem kleinsten Stress = ZACK Blutung, manche Monate habe ich durch geblutet
• Knochenschmerzen,
• Gelenkschmerzen,
• Hautprobleme, wie den Pilz seit 14 Jahren und 10 Hautärzten (keiner konnte mir helfen, keiner kam mal auf die Idee, dass es nicht „am Süßkram“ liegt (den ich kaum esse)),
• Herzrasen,
• innere Unruhe,
• neurologische Ausfälle,
• fast täglich Migräne,
• heißer Kopf und eiskalte Füße und Hände,
• Erkältungsgefühle ohne Erkältung (und wenn doch, dann für 3-6 Monate durchgängig),
• Extreme Nackenverspannungen,
• Denkprobleme (Brain fog),
• ich habe immer wieder 10-15 blaue Flecke am Körper, obwohl ich mich nirgends gestoßen habe
• Sport geht nicht mehr, bin nur erschöpft,
• Gewichtszunahme,
• habe überall Schmerzen, vor allem an den Knochen (Fibromyalgie),
• gefühlt tausende kleine Stielwarzen am Hals, die verschwinden und kommen, wie sie wollen,
• ich kann keinen Alkohol mehr trinken, bekomme sofort Magenschmerzen und werde rot und es geht mir einfach schlecht;
• alles fühlt sich an wie ein grauer Schleier über mir,
• ich habe Suizidgedanken,
• Mein Schlafrhythmus ist komplett im Arsch, ich schlafe 8 Stunden, aber gehe erst um 4 Uhr morgens ins Bett, ich kann vorher nicht einschlafen!
• super reizbar, raste wegen jeder Kleinigkeit aus, ich heule los,
• von der Corona-Impfung war meine gesamte rechte Hälfte des Körpers taub…

Ich habe mich ehrlich nicht wieder erkannt.

Und egal, bei welchem Arzt ich war: Psyche. Wie zur Hölle kann man sich das alles einbilden?? Gibt es echt soo viele Menschen, die beim Arzt so dermaßen sich Sachen ausdenken?
Dann habe ich durch Zufall eine Borreliose-Klinik hier in der Nähe entdeckt (nicht mehr MV, da gibt’s sowas nicht) und dachte: So, wenns jetzt das nicht ist, dann muss ich damit leben. Durch die PKV wars mir dann egal, was es kostet (es ist soo scheiße teuer!!!!!).

Es wurde dann bestätigt, ich habe Borreliose, ich habe auch noch andere Bakterien und Viren.
Werde seit September behandelt (mit Antibiotika, pflanzlich und Virustatika) und einiges der Symptome ist besser, nicht weg, aber besser, ich kann wenigstens wieder kochen (jaaa selbst kochen war mir zu viel, nachdem ich den ganzen Tag auf der Couch verbracht habe, weil ich keine Energie für irgendwas hatte).
Mein Haarausfall von früher ist weg. Ich verliere maximal 40 Haare am Tag, aber ich habe immer noch das gleiche Problem wie früher: Es wächst kaum was nach, gerade die Problemstellen von früher, sind es heute immer noch.
Ich muss einfach hoffe, dass das nun auch mit der richtigen Behandlung besser wird…

Wer Fragen hat, kann mir gern schreiben, ich versuche ab und zu reinzuschauen; über Antworten freue ich mich auch! Smile

Liebe Grüße,
Pfannkuchen

@WeisseBlume: Oh man, ich habe nie eine Mail bekommen, dass ich hier eine Nachricht habe, sorry! Wer weiß, ob du es jemals lesen wirst, aber ich antworte dir dennoch: Wie es mir geht, kannst du ja jetzt nachlesen. Wink
Wie geht es dir mittlerweile? Hat sich was getan? Schade, dass dir sonst nie jemand geantwortet hat Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #56440 ist eine Antwort auf Beitrag #56439] :: Mon, 28.02.22 11:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Pfannkuchen Smile
Wir kennen uns zwar noch nicht aber ich freue mich sehr für dich... Dass du nicht locker gelassen hast und auf dein Bauchgefühl gehört hast!!! Wir kennen unseren Körper eben am Besten und ich habe manchmal das Gefühl, dass Ärzte uns HA geplagten als Spinner wahrnehmen... Schade... Aber dennoch, vielleicht musst du ein wenig warten bis was nachwächst Smile und wenn nicht kannst du ja mit Regine den Neuwuchs pushen

Lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Tagebuch - Pille absetzen [Beitrag #56441 ist eine Antwort auf Beitrag #50758] :: Mon, 28.02.22 23:22 Zum vorherigen Beitrag gehen
@Lola:
Huhu, ja wir kennen uns nicht, aber schön, dass du mir trotzdem geantwortet hast Smile
Danke auch für deine lieben Worte. Ja so ist das, das Bauchgefühl hat meistens recht; und ja als Spinnerin wurde ich auch oft dargestellt, bis ich dann beim Psychologen war, der nichts mit mir anzufangen wusste...
Vor Regaine hab ich echt Respekt, das wird meine alleraller letzte Lösung, erstmal warte ich, bis das Antibiotika richtig anschlägt und es mir besser geht, wenn da nix nachkommt, muss halt Regaine her.

Ich werd weiterhin nicht sehr aktiv sein, nur so als "Vorwarnung", hab mich aber sehr über deine Antwort gefreut Smile
Alles Gute für dich!

LG
Pfannkuchen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Seiten (17): [ «    2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Pille bis zur Menopause??
Nächstes Thema: Haarausfall , Schuppen
Gehe zum Forum:
  




Letzte 10 Themen






Haarverlust bei Frauen: 3 wichtige Regeln
Auch wenn der Haarverlust nervt - Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und viel schlimmere Sachen.


Die Wissenschaft und Medizin kann das Problem heute in den meisten Fällen NICHT wirklich lösen. Aufgeben gibt es nicht, denn ein bischen Glück gehört dazu - und die Chance auf eine Heilung wächst jeden Tag. Never give up.


Informiere Dich ! Dann bist Du ein respektierter Partner und Gesprächspartner für Deinen Arzt. Glaube nicht er weiss alles - aber trau auch nicht jedem Wort aus dem Internet. Unsere ausführlichen Beiträge findest Du unter Frauen Haarausfall Infos