Startseite » Haartransplantation » Videos und Blog » Roboter Haartransplantation
(Pro und Contras) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Seiten (3): [1  2  3    »] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Roboter Haartransplantation [Beitrag #115251] :: Mi, 01.06.16 23:20 Zum nächsten Beitrag gehen
Wer weiss was über ARTAS Roboter? Ist es zu empfehlen?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115252 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Mi, 01.06.16 23:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es gibt so viele intressante kommentare zu allen möglichen Themen und auch wohl verschiedenen Ärzten, kaum steht hier über dem Roboter. Ich möchte so gerne mehr wissen, hat jemand wohl Infos über das Ding??


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115253 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Do, 02.06.16 00:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
So viel ich weiss, sind 164 Roboters in der Welt im Einsatz, ab nächstes Jahr sollte auch selbständig implantieren. Tendenz nach oben, sogar die Chinesen bauen das Ding nach, so schlecht kann es nicht sein??!! Oder?
Wenn man die Foren in USA anschaut, liest man nur positives?
Kennt jemanden, der durch ARTAS operiert worden ist?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115254 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Do, 02.06.16 06:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi,

schau mal hier rein:

http://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/m/112103/?srch=artas#msg_112103

Ansonsten kannst du mit der SuFu schon einige Threads finden, in denen das Thema mal angesprochen wurde.

Gruß,
DS




Minox / Biotin / Vitamin B12 / Zink / Eisen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115255 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Do, 02.06.16 06:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank, hab alles gelesen, was mir aber fehlt ist eine sachliche Diskussion über dem Gerät selbst, was kann der Roboter besser machen als fue oder die Streifen Methode.
Der Roboter ist moment sehr viel in den Medien drin, war auch zuletzt in Men's Health.
Ich möchte eine HT machen und würde mich gerne mehr über Roboter informieren, mein Freund hat sich in USA durch ARTAS operieren lassen und war begeistert, Amis erzählen aber immer alles anders als sachlich


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115257 ist eine Antwort auf Beitrag #115255] :: Do, 02.06.16 08:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Arsam2016 schrieb am Thu, 02 June 2016 06:58
...was kann der Roboter besser machen als fue oder die Streifen Methode...

Eine Methode kann lediglich einen Teil der Voraussetzungen für eine gelungene Haartransplantation zur Verfügung stellen. Entscheidend sind bei jedweder Methode aber letztlich die Fähigkeiten des ausführenden Haarchirurgen/Behandlers. Es ist kaum eine Hilfe, zu wissen, Klinik/Arzt XY benutzt das von dir erwähnte motorisierte Entnahmegerät. Interessant wird diese Info erst dann, wenn sich die Qualität der mittels dieser Methode durchgeführten Haartransplantationen durch etliche positive Patientenberichte/Resultate und kontinuierlich als erfolgreich belegen lässt. Wobei dies dann auch wiederum nur für diesen Arzt gilt - bei einem anderen Behandler können die Resultate schon wieder ganz anders ausfallen.

So gesehen halte ich es für sehr gewagt, die eigene Behandlung von der Nutzung bestimmter Gerätschaften abhängig zu machen und würde mich vielmehr an erfahrenen, renommierten und empfohlenen Behandlern orientieren.

Setzen wir ruhig einmal voraus, dass dieses Gerät unter den als Koryphäen für Eigenhaarverpflanzungen geltenden Ärzten/Haarchirurgen bekannt ist. So weit ich informiert bin, konnte sich die Einführung des Gerätes innerhalb dieser Ärzteschaft jedoch bislang nicht durchsetzen. Das mag nun jeder für sich interpretieren...


Zitat:
...Der Roboter ist moment sehr viel in den Medien drin, war auch zuletzt in Men's Health...

Daran würde ich nicht zu viel festmachen und keine Qualitätsmerkmale ableiten. Durch professionelles Marketing lässt sich nahezu jedes neue Produkt in einer Weise promoten, dass man quasi überall in den Medien drüber stolpert. Wink


Gruß, Mona


[Aktualisiert am: Do, 02 Juni 2016 08:35]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115258 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Do, 02.06.16 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Der Robotor schläft nicht ein (macht der Haarchirurg normalerweise auch nicht), streikt nicht (außer wenn er kaputt geht), kann ein normales Haar rausnehmen (schafft selbst ein schlechter Haarchirurg), erlaubt auch weniger guten Ärzten eine Haartransplantation durchzuführen (unique !) ....

Was kann der Roboter besser als bisher?
Meiner Meinung nach nichts !

Der Rest ist Marketing .... Und teilweise auch finanzielle Überlegungen in Hochlohnländern.

Spaß beiseite:
Dieses Wochenende ist FUE EUROPE Meeting und ARTAS ist auch da. Mal schauen, ob da irgendwas sinnvolles zu sehen ist.
Letztes Jahr in Istanbul wurde ein Film einer OP gezeigt. Man konnte eigentlich nur sehen , dass der 0815-Bereich vom Donor zusammen mit einem guten Bediener halbwegs gut extrahiert werden konnte. Aber wie gesagt war das ein Film. Verschiedene Anwender des Systems waren da sehr vorsichtig, ich habe auf dieser Konferenz von einem Arzt zwei Gebrauchtgeräte angeboten bekommen ....
Da Artas eine sehr gute Rechtsabteilung hat kann und will ich mich aber auch nicht weiter über Dinge äußern, die ich nur vom Hörensagen kenne


Aber ich kann schon auf einige Punkte hinweisen, die ein Roboter technisch lösen muss:

- unterschiedliche Hautdicken und Strukturen, die einen sehr unterschiedlichen Kraftaufwand und Winkel in den verschiedenen Phasen von Einstechen und Extraktion erfordern
- die unklare und unsichtbare Lage des Haares unter der Haut
- die Gestaltung von Übergängen im Donorbereich, vor allem im Hinblick auf kritische Entnahmezonen
- die Anpassung an Kopfformen, Narben usw., wenn es nicht gerade das simple Rechteck am Hinterkopf sein soll

Und da gibt es schon noch das Thema, die Maschine ist nur so gut wie der Mensch der sie programmiert und steuert ! Wir sehen jetzt schon, dass selbst ein Feld-Wald-Wiesen-Arzt dank Robotor endlich auch eine Haartransplantation verkaufen kann ....

Vielleicht noch ein Punkt: Billig ist ARTAS nicht !!

[Aktualisiert am: Do, 02 Juni 2016 10:25]




Alopezie.de -
Foren Haarausfall und Haartransplantation

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115259 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Do, 02.06.16 11:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
* Auf Wunsch des Autors korrigiert *


[Aktualisiert am: Fr, 03 Juni 2016 11:51] vom Moderator





www.hattingenhair.com

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115292 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Fr, 03.06.16 00:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank für die informativen Beiträge, aber ehrlich gesagt bin absolut nicht überzeugt.
Ich hab mich vor 10 Jahren auch eine neuartige Behandlung in einem Bereich in Angriff nehmen wollte, wurde mir von vielen anderen Ärzten abgeraten und als Abhocke und Versuchskaninchen betitelt, ich hab es trotzdem gemacht und bin sehr glücklich darüber.
Ich beobachte es in der offizielle Seite vom Roboter, es kommen jeden Tag neue Geräte in der Welt in Einsatz.
Mittlerweile auch in der Türkei, Dubai, Polen und Italien. Der ein Doc in Spanien hat seit ca. 2 Jahren 280 HT durchgeführt.
Dass es sehr teuer sein muss bezweifele ich nicht. Ich weiss laut meinen reicheren, dass der Robot in USA seit mind. 2009 in Einsatz ist.
Ich denke, anstatt nur irgendwelche zweifelhafte Workshopsberichte oder nur reine Behauptungen(mit allen Respekt) in die welt zu setzen, sollte man tatsächlich die Erfahrungen der behandelten hören und vielleicht Ergebnisse begutachten.
Ehrlich gesagt ich bin hier neu, aber ich sehe eine systematische Beeinflussung von irgendwelche Ärzte oder Kliniken.
Ich habe einige Beratungen vor Jahren gemacht, war so erschrocken, mit welche mafiösen Strukturen die Kundengewinnung in Deutschland funktioniert und hab so viele schlechte Ergebnisse von irgendwelche Gurus oder selbstgenannten Gurus gesehen, dass ich es aufgab und mit Glatze lebte.
Aber aktuell hab ich wieder Lust darauf und denke, das Thema würde vielen so interessieren, vielleicht ist es was wirklich Gutes, man sollte nicht Blind irgendwelche nicht haltlosen Meinungen glauben Ich glaube persönlich, auch wenn viele Ärzte es nicht gerne hören wollen, das muss die Zukunft sein.
Ich werde mich sehr genau informieren und hab 2 Termine in München und Hamburg gemacht. Ich hab erfahren, dass sogar wohl der erfahrenster Doc hier im Lande (Dr. Neidel in Düsseldorf) auch das gerät gekauft hat.
Ich werde Euch berichten und freue mich auf euere Meinungen.
schöne Nacht


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115293 ist eine Antwort auf Beitrag #115292] :: Fr, 03.06.16 06:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
* Auf Wunsch des Autors korrigiert *


[Aktualisiert am: Fr, 03 Juni 2016 11:51] vom Moderator





www.hattingenhair.com

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115295 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Fr, 03.06.16 07:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sorry wollt Sie nicht beleidigen aber Sie sind scheinbar selber Arzt oder von der Hattinger Klinik.
Ist das nicht vielleicht bisschen Neid oder andere Motive nicht dabei, dass Sie so hart ins Gericht gehen, obwohl selber deb Robot gar nicht richtig kennen?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115301 ist eine Antwort auf Beitrag #115292] :: Fr, 03.06.16 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@ Arsam2016

Schade,
das hätte ein informatives Thema werden können, leider geht der Tenor aber für meinen Geschmack in eine unschöne Richtung. Möglicherweise begründet sich deine Reaktion mit deinen schlechten Erfahrungen!? Wie ich es herauslese (korrigiere mich da gerne), hast du dir längst eine konkrete Meinung gebildet und du suchst eigentlich nach Usern, die sich bereits mittels dieser Methode haben behandeln lassen und von ihren Erfahrungen berichten können!? Sollte ich da richtig liegen, dann hättest du bei deinem Thementitel und der Frage im Ausgangsbeitrag vielleicht etwas anders formulieren sollen, um besser zu verdeutlichen, worum es dir wirklich geht!?

Just my two cents...


Du fragtest doch konkret nach Eindrücken/Erfahrungen und du hast u.a. Antworten aus Fachkreisen erhalten. Selbst wenn du vielleicht auf positivere Eindrücke oder sogar klare Empfehlungen gehofft hast, möchte ich dich bitten, die Meinungen anderer (auch gewerblicher) Teilnehmer zu respektieren. Wir legen hier Wert auf einen freundlichen Umgang miteinander.


Alles Gute für dich...



[Aktualisiert am: Fr, 03 Juni 2016 10:45]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115348 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 12:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo alle zusammen,
Es ist definitiv noch nicht zu spät, das Thema könnten wir gerne sachlicher fortführen. Aber ich denke, wenn man das Thema anspricht und sachliche Antworten erwartet, sollte man auch andere Antworten erwarten können, such von Experten.
Ich hab definitiv meine Meinung noch nicht gebildet und hab erst 2 Termine in Hamburg und München gemacht und möchte beide Ärzte anhören.
Es liegt mir am Herzen, mehr von Forumexperten zu erfahren. Diese Gerät hat nicht nur Schwächen wie manche hier schreiben aber such Stärken, oder?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115350 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 12:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja nur hast du leider das Thema von einer sachlichen Ebene auf eine persönliche geführt Wink

Du hast Einschätzungen über Transektionsraten usw erhalten, das war aber nicht das, was du hören wolltest.

Ich würde mich im Moment und auch sicher noch die kommenden Jahre nur mit einer manuellen Entnahme behandeln lassen, von einem erfahrenen Team versteht sich...

Die Lage der grafts wird halt im Moment mit großen Punches umgangen... Alleine die Rechteckigen Entnahmestellen schrecken mich ab.

Aber wie schon gesagt, für den Einstieg, wenn der Arzt nicht viel können muss hat er schon seinen Zeck zur Zeit...

[Aktualisiert am: Do, 23 Juni 2016 21:42] vom Moderator




26. April 2016 1736 grafts - Feriduni

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115352 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 12:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In dem telefonischen Gespräch mit einem von den Ärzten hab erfahren, dass der Roboter eine Verschnittqoute von 2-3 Prozent hat, er hab angeblich in einer Stunde ca. 800 Wurzel entnehmen können. Er meinte, ich konnte eine Operation vielleicht live ansehen können, da sind auch Fernsehteams da.
Was meint ihr dazu?
Ich hab ihn gefragt, ob er Photos von Patienten zeigen kann, er meine ja, allerdings, die ersten HT bei ihm mit Roboter seien in Juni 2014 durchgeführt worden, er kann mir aber auch viele andere Bilder von seinen HT mit FUE zeigen.
Sonst würde ich auch gerne wissen, ob Ihr etwas von FUE Maschine Safe oder SAFE gehört habt, die Maschine kommt von Frankreich, sollte auch sehr gut sei, wer benutzt so eine Maschine km Lande.
Ich bin was die Verschnittquote bei FUE betrifft ziemlich skeptisch und weiss, dass FUE mit der Hand oder Mikromotor sehr hohe Verschnittquote haben kann
Mein Spenderbereich ist nicht so gut und deshalb bin auf der Suche nach der Methode, mit dem Man am wenigsten Wurzel verliert
Schönen Sonntag wünsche ich Euch allen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115354 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und wenn der Arzt schon erfahren ist und trotzdem mit dem Robot macht?
In Herne macht der Herr Heinecken, sollte aber kein Arzt sein, aber sehr erfahren angeblich
In Hamburg sollte ein sehr guter sein
In Düsseldorf ist Herr ... Hab seinen Namen vergessen, ist auch sehr erfahren
Was ist mit dem Entnahmespüren am Hinterkopf Roboter im Vergleich zu normalen FUE?



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115355 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Mein Spenderbereich ist nicht so gut und deshalb bin auf der Suche nach der Methode, mit dem Man am wenigsten Wurzel verliert


Ein guter Arzt, der "FULLY MANUAL" arbeitet ist für diese Fragestellung nach heutigem Stand meiner Meinung nach die beste Lösung

Zitat:
Ich bin was die Verschnittquote bei FUE betrifft ziemlich skeptisch und weiss, dass FUE mit der Hand oder Mikromotor sehr hohe Verschnittquote haben kann

"Kann" ist zwar richtig, aber das liegt dann am Arzt und nicht an der Methode.
Auch bei Artas gibt einen Unterschied ob Dr. Harris ihn bedient oder der Arzt um die Ecke ... die Maschine macht auch nur das was man ihr sagt

Zitat:
Alleine die Rechteckigen Entnahmestellen schrecken mich ab.

Das "Fußballfeld" ist in der Tat beeindruckend. Gestern wurdenhier in Brüssel in einer Video-Präsentation von Dr. Ziering / USA Aufnahmen von Artas gezeigt, die in der Tat einen Donor mit mmmmmhmmm .... "ungewohnter Natur" darstellten

[Aktualisiert am: So, 05 Juni 2016 13:09]




Alopezie.de -
Foren Haarausfall und Haartransplantation

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115357 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank für Ihre Antwort
Ich hab die letzte Passage mit Fussbsllfeld und mmmmmmm ..... nicht richtig verstanden?!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115358 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hast du schon einmal die Entnahmestellen vom Artas gesehen? Da ist nichts mit gleichmäßiger Entnahme über die Safe Zone verteilt... Du bekommt ein Rechteck in den Kopf geschossen.




26. April 2016 1736 grafts - Feriduni

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115362 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
Das wurde mir per email geschickt, das ist ein Pat
aus München, der in Hamburg operiert sei, ich durfte mit ihm telefonieren und ihn ausfragen
Angeblich 2 Tage nach HT Entnahmebereich

[[ ** Bild entfernt. Alppezie.de ** ]]

[Aktualisiert am: Mo, 06 Juni 2016 16:29] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115363 ist eine Antwort auf Beitrag #115362] :: So, 05.06.16 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Arsam2016 schrieb am Sun, 05 June 2016 13:32
Hallo,
Das wurde mir per email geschickt, das ist ein Pat
aus München, der in Hamburg operiert sei, ich durfte mit ihm telefonieren und ihn ausfragen
Angeblich 2 Tage nach HT Entnahmebereich


Und?




26. April 2016 1736 grafts - Feriduni

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115364 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Diese Photos hat mir auch geschickt
Er hat laut seinen Angaben ca. 4 tsd wurzel entnommen und transplamtiert bekommen, 2 Sitzungen mit Robot
Erste in Dez 2015 und 2. Februar 2016, er sagte erst vorne dann bei 2. Sitzung hinten


[[ ** Bilder entfernt. Alopezie.de ** ]]

[Aktualisiert am: Mo, 06 Juni 2016 16:29] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115365 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja das ist die Entnahmebereich, wie Fussballfeld sieht es nicht aus?!!!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115366 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Fotos darfst du höchst whs nicht veröffentlichen, da sie weder dein Eigentum sind, noch du die Berechtigung dafür erhalten hast! Schätz ich mal...

Das ist nur ein kleiner Ausschnitt... Schau dir zb mal die Entnahmestelle vom User MarcoHamburg an!




26. April 2016 1736 grafts - Feriduni

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115368 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin kein Experter aber sieht gut aus
Vor allen die Bilder sind keine professionelle
Er hat alles selbst gemacht
Ich hab paar Leute nach HT mit FUE gesehen, sah hinten wie ein Kriegsschauplatz, er war in Berlin operiert


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115369 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 13:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für den Ratschlag
Dachte, da kein Gesichter zu erkennen sind, musste OK sein
Schade
Ich hatte noch paar Bilder von einem 2., der aus der Franfurt kommt, mit dem hab ich telefoniert er hatte auch 2 Sitzungen und hat 4000 wurzel mit Roboter und noch 500 mit FUE bekommen hat


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115371 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie gesagt, ICH würde, wenn der Donor schon grenzwertig ist, zu 100% auf manuelle Entnahme setzen...

Es geht ja nicht nur um die Entnahme... Auch beim Einsetzen kommt es stark auf die Ästhetik, den Skills beim Slits setzen, dem beachten der Wuchsrichtung usw an und da hat mich bis jetzt noch nichts sonderlich in Deutschland oder Österreich überzeugt...





26. April 2016 1736 grafts - Feriduni

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115373 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 14:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank für Ihre Meinung
Ich rief gerade der andere an und fragte, ob ich seine Bilder ohne Gesicht im Forum zeigen kann, er stimmte zu
Da Sie experte sind, möchte ich do gern auch Ihre Meinung hören, das würde mir ungemein helfen


  • Anhang: image.jpeg
    (Größe: 311.08KB, 579 mal heruntergeladen)
  • Anhang: image.jpeg
    (Größe: 179.78KB, 424 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115374 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 14:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das ist scheinbar vor HT


  • Anhang: image.jpeg
    (Größe: 1.96MB, 410 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115375 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 14:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Der Roboter macht auch die Löcher oder Sie nannten die Slits, aber Einsetzen tun wohl fie assistenten
Macht der Robot schlechte Slits? Das ist aber computer gesteuert? Oder?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115376 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: So, 05.06.16 14:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die HT von der 2. sei seinen Angaben nach Februar und März dieses Jahres in Hamburg durchgeführt


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115407 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Mo, 06.06.16 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die beiden Photos hab ich von der Roboter Seite fotographiert?
Was meint ihr dazu?
Ich mach heute such einen Termin bei Dr. Azar und auch in Hattingen, mal sehen was die beiden auch sagen, auch 2 Termine bei beiden Robot Anbieter, danach werde ich mich entscheiden

[Bitte unbedingt Urheberrechte beachten - ggfs einfach verlinken !!!]

[Aktualisiert am: Mo, 06 Juni 2016 11:26] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115409 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Mo, 06.06.16 11:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zunächst einmal eine wichtige Klarstellung: ich gehe einmal davon aus, dass dies alles Bilder sind, die Dir von einem Patienten zur Verfügung gestellt wurden mit dem ausdrücklichen Einverständnis, das diese hier veröffentlicht werden. So zumindest habe ich Deine Äußerung verstanden.
Sollte dem also nicht sein also hier kein ausdrückliches Einverständnis von Fotograf und / oder Patient zur Veröffentlichung vorliegen - bitte melden, dann werden wir diese Bilder raus nehmen müssen, primär haftest Du als Autor möchte ich noch anmerken ....

Aber noch einmal ganz kurz zu der Problematik mit dem "Fußballfeld": Der Artas Roboter arbeitet innerhalb einer rechteckigen Schablone (siehe hier: http://www.dariusalamouti.de/fileadmin/media/bilder_behandlungen/artas/artas_video/poster02a.jpg)
Zudem wird die Transplantation an den Rändern standardmäßig wohl in einer geraden Linie abgewickelt (siehe Video https://vimeo.com/103304646).
Auch wenn dies in den geposteten Bildern durch den beginnenden Neuwuchs nicht mehr ganz so stark auffällt ist die Grundstruktur doch noch gut sichtbar.
Dies führt dazu, dass die Haardichte in einem rechteckigen Feld je nach Entnahmemenge mehr oder weniger deutlich abnimmt. In Abhängigkeit von Haarfarbe, natürliche Haardichte, Haardicke, Voranschreiten des Haarausfalls und Alter besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass hier die Entnahmefläche im Verlauf der Zeit mehr oder weniger deutlich sichtbar wird.

Die nächste Problematik die sich aus der standardmäßig vorgegebenen Fläche ergibt ist der Konflikt mit der "Safe Donor Area", d.h. dem Bereich wo wahrscheinlich niemals Haarausfall eintreten wird und wo Haare mit Sicherheit entnommen werden können (siehe http://nyhairloss.com/wp-content/uploads/FUT-vs-FUE-donor-area-600w.jpg). Idealerweise sieht ein Entnahmeplan vielleicht etwa so aus wie hier: http://www.regrowhair.com/wp-content/uploads/2012/01/79926-79936-1125284-2054015.jpg. Es ist gar nicht so einfach mit einer solchen festen Schablone das richtige Feld zu treffen.

Man kann natürlich hier auch nicht schwarz-weiß malen, sondern es hängt auch vom jeweiligen Patienten und seiner konkreten Haarsituation ab. Dazu kommt die Frage, inwieweit der Arzt mit einem manuellen oder mit einem anderen Gerät die Übergänge nacharbeiten kann und will, und so die scharfen Kanten reduziert ("Feathering"), bzw die Entnahmezonen nutzt die der Robotor gar nicht richtig erreichen kann.
Es gibt inzwischen ein reichhaltiges Angebot an Haarchirurgen, und es ist sicherlich sinnvoll vor so einer wichtigen Entscheidung zumindestens eine Zweitmeinung einzuholen.
Es gibt da eine ganze Menge Punkte die noch zu klären wären und wo es doch sehr deutliche Unterschiede zwischen Ärzten gibt (zum Beispiel Punchgröße, Haarliniendesign...).


[Aktualisiert am: Mo, 06 Juni 2016 11:54]




Alopezie.de -
Foren Haarausfall und Haartransplantation

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115410 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Mo, 06.06.16 12:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
mit dem ersten hab ich gerad gesprochen, telefonisch, erst meine kein problem, dann hat er gesagt, dass ich rausnehmen soll. Dann bitte bitte die Bilder raus nehmen. Der 2. hat gestern gebeten, und er hatte nichts dagegen, ich hab sogar die Stimme mit meinem handy aufgenommen und meine Frau die Zeugin.
Zu dem Thema mit dem Fussballmuster.
Ich weiss es nicht, ob überhaupt danach was zu sehen ist, in den Bildern von diesen 2 Patienten gar nicht, von dem User marco...., der in Hamburg operiert ist, ein bisschen, man sollte ihn bitten, neue Bilder von der Entnahmestelle zur verfügung zu stellen.
Ich seh ab un zu Leute, die mit FUE operiert sind, hauptsächlich in der Türkei, die Entnahmestelle ist wirklich miserabel, nur kleine weisse narbige stellen, viel Platz zwischen den restlichen haaren, schrecklich, da kann man die Haare nie wieder kurz tragen. Da sollet der robot deutlich überlegen sein, siehe hier die offizielle seite vom Robot.
wichtig für mich bei der entscheidung ist Wurzelqualität nach Entnahme und die Verschnittsquote. Was sind die besten Verschnittsquoten der Chirurgen?
was ist mit dem Roboter??


Den Beitrag einem Moderator melden

Roboter Haartransplantation (Artas / FUE) [Beitrag #115420 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Mo, 06.06.16 16:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Bilder von dem ersten Patienten habe ich jetzt raus genommen.

Aber einmal ganz klar und deutlich gesagt: ARTAS ist FUE, nur eben automatisiert.
Die kleinen punktförmigen Narben entstehen in Abhängigkeit von Punchgröße (Durchmesser "Hohlnadel"), Technik (manuell, Geräte, Typ ....), Geschwindigkeit, Druck aber auch von den Hauteigenschaften des Patienten.

Das ist ein sehr komplexes Feld, und einer der Gründe warum heute immer noch die manuelle FUE die beste Option auf dieser Welt ist (Zitat von Dr. John Cole vom 5.6.2016), zumindest wenn sie von einem vernünftigen Arzt durchgeführt wird.

Es ist ein allgemeiner Hinweis: einlesen, realistische Ziele setzen (und keinesfalls viel und billig als Maßstab nehmen), in Ruhe überlegen welchen Betrag man investieren kann. Haare sind (noch) nicht ersetzbar, und jeder Fehler bei der Entscheidung kann ein sehr teurer Fehler werden ...

[Aktualisiert am: Mo, 06 Juni 2016 17:06]




Alopezie.de -
Foren Haarausfall und Haartransplantation

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115491 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Do, 09.06.16 10:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
Ich hab die erste Beratung hinter mir, in Hamburg.
Gut, die Klinik und die Beratung war alles sehr gut.
Ich hab mir den Robot von der anschauen können. Zufällig war der Techniker auch da und war beim Updaten vom neuen Software, sollte alles noch schneller werden , sagre er.
Ich durfte sogar bei einem Dummy die Entnahme anschauen, war alles beeindruckend.
Vor allem alles super steril und geordnet.
Ich konnte dort auch FUT und FUE bekommen, Frage des Preises, mir wurde 4500 Wurzel empfohlen, FUE oder Robot 2 Sitzungen, FUT in einer Sitzung
Mir wurde für August und Juli Sommerangebot unterbereitet
Wie ich erfuhr, der Robot hat Bei jeder Sitzung Fixkosten bei fast 2000 Euro, die man den Ami Firma zahlen muss, und dieser Preis würde auf den normalen Preis von FUE plus Kitkosten
aufgesetzt
Ich hab im Monitor bei Dummy gesehen, wie präzise den Robot arbeitet, das Thema mit Fussballfeld angesprochen
Wurde mir erklärt, dass der Roboter unter des Kontrollen des Chirurgen ist und das beschriebene Muster verglichen mit Fussballfeld nicht stimmen würde ausserdem kamm der Chirug jederzeit eingreifen und das Muster, Anzahl und weitere Parameter exakt verändern
Das alles wurde mir auch präsentiert. Da der Arzt eine weitere Beratung hatte konnte ich mit Techniker frei unterhalten
Also erste Eindruck top
Ich berichte vom der 2. Beratung morgen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115636 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Fr, 17.06.16 14:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://youtu.be/vlgnnpU454A

schaut hier rein, hab ich in You Tube gefunden, ist sehr aktuell


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115637 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Fr, 17.06.16 14:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du wirst zur jeder Methode "Werbung" finden... Natürlich wird keiner sagen dass es bessere Alternativen gibt, man schießt sich doch nicht selbst ins Knie.

Schade das aus dem Thread einfach kein objektives Thema mehr werden wird!




26. April 2016 1736 grafts - Feriduni

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115639 ist eine Antwort auf Beitrag #115251] :: Fr, 17.06.16 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja, das ist der Video-Beitrag von Dr. Ziering (er konnte wegen einem Todesfall leider nicht persönlich kommen und diskutieren). Vielen Dank für den Link.

Zitat:
Ich hab im Monitor bei Dummy gesehen, wie präzise den Robot arbeitet, das Thema mit Fussballfeld angesprochen.
Wurde mir erklärt, dass der Roboter unter des Kontrollen des Chirurgen ist und das beschriebene Muster verglichen mit Fussballfeld nicht stimmen würde


Man mag sich eine persönliche Meinung bilden zb bei 5:30 und 8:00 minuten im Video

Zitat:
Wie ich erfuhr, der Robot hat Bei jeder Sitzung Fixkosten bei fast 2000 Euro, die man den Ami Firma zahlen muss, und dieser Preis würde auf den normalen Preis von FUE plus Kitkosten
aufgesetzt

Wie sind denn konkret die "Sonderpreise", wenn schon solche Fixkosten anfallen ??




Alopezie.de -
Foren Haarausfall und Haartransplantation

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Roboter Haartransplantation [Beitrag #115696 ist eine Antwort auf Beitrag #115292] :: Mo, 20.06.16 13:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
HAllo,
ich finde die Roboter-Methode ebenfalls sehr innovativ und die Ergebnisse, welche ich bisher recherchieren konnte recht gelungen.
Habe mich in Hamburg, Herne u München beraten lassen, wobei ich mich letztendlich in München am sichersten und wohlsten gefühlt habe (fachliche Weiterbildung, praktische Erfahrungen sowie auch der menschliche Umgang) in Herne macht das ganze "nur" ein Assistent, wohingegen beim Münchener Team der Arzt mitarbeitet und sie wohl eng in Zusammenarbeit mit anderen "Roboter"-Instituten in USA und Manchaster arbeiten und sie da ständig am gegenseitigen Weiterbilden und Austauschen sind....konnte den Roboter sehen, ebenfalls auch "Vorher-Nachher"Praxisbilder, auf alle Fragen wurden ausführlich eingegangen, die Entnahmestellen sind nach der Abheilung nicht mehr zu sehen...
München-machte einen äußerst professionellen Eindruck auf mich!


Bin ebenfalls mal gespannt auf Deine Erfahrungen Smile

[Aktualisiert am: Mo, 20 Juni 2016 13:15]


Den Beitrag einem Moderator melden

Seiten (3): [1  2  3    »]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen
Vorheriges Thema: Erfahrungsbericht zur Stammzell- und Plasmatherapie
Nächstes Thema: Haartransplantation Frauen
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Acar Cosmedica
Aktuelles Haarverpflanzung
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***
()