Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen
(Inkl. kurzer Vorstellung bisheriger HTs) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86484] :: Tue, 08 October 2013 18:04 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

der Übersichtlichkeit halber stelle ich die wichtigstens Facts einmal nachfolgend als "Steckbrief" dar:

  • Alter: 33 Jahre
  • Haarausfall-Typ: erblich bedingt
  • Tendenz: Vater (60 Jahre) hat NW 4-5 (nicht NW 4-A)
  • Bisherige HTs (Bilder anbei): Ende 2008 / FUE / Transmed (Dr. Weiand) / 1200 Grafts / nur in den GHE
  • Medikamente: Finasterid 1mg/Tag / Regaine Foam 2x/Tag
  • Kosmetika: Dermmatch (sehr überzeugt!)


Für meine neue HT kommt in jedem Fall nur FUE in Frage, da ich mir die Option offen halten will, die Haare noch im Alter abzurasieren.
Eine Glatze kommt für mich ebenfalls nicht in Frage, da ich ein SEHR längliches Gesicht habe und es schlicht und ergreifend kränklich aussieht. Es wirkt, als hätte ich AIDS oder eine Chemo hinter mir (ohne mich über Betroffene lustig machen zu wollen...).
Würde man einen Stilberater fragen, welchem Typ KEINE Glatze steht, würde er mich wohl als Paradebeispiel nennen Wink.

Zum Thema:
Ich habe ein Bild angehängt. Dies entspricht auch noch in etwa dem aktuellen Haarstatus, auch wenn die Haare um ca. 10% lichter geworden sind. Insbesondere im Tonsurbereich fängt es langsam an. Es geht in diese Richtung, auch wenn ich noch etwas mehr Haar habe: http://www.alopezie.de/fud/index.php/fa/4236/0/
Im Moment kann ich alles noch mit geschickter Frisur (Bild anbei) und viel Dermmatch so gut kaschieren, dass ich sogar um meinen Haarstatus teilweise beneidet werde - welch' Ironie! Smile

Ende des Jahres steht bei mir eine HT bei Dr. Koray an. Hierzu habe ich ein paar Fragen, die ich durchnummeriere:

1) Ist es sinnvoll, 6 Wochen vor und 4-8 Wochen nach der OP die Anwendung von Minoxidil abzusetzen? Welchen Grund hat dies?

2) Mir wurde von einer HT mit "nur" 2000 Grafts abgeraten, da die Fläche ca 180cm² beträgt und dies dann 11 Grafts/cm² entspräche. Dies klang so an, als ob die bisherigen Haare dadurch verloren gingen. Ist dem so? Ich hoffe doch, dass ich 11 Grafts/cm² HINZU bekommen. Dies wäre dann wieder ein ganz anderes Ergebnis.

3) Zerstört man vorhandene Grafts in den Bereichen, in denen die Haare transplantiert werden?

4) Was ist die durchschnittliche Anwuchsrate bei FUE? Es bringt mir naturlich nichts, wenn mit wirklich nur 11 Grafts/cm² zusätzlich verpflanzt werden und davon nur 5 anwachsen. Im schlimmsten Fall zerstöre ich noch die vorhandenen Grafts und habe am Ende sogar wenigher Haare als vor der HT.

5) Es wird mir eine Methode angeraten, die sich PRP nennt. Was haltet Ihr davon?


Zitat:
Dies ist eine zusaetzliche Behandlung, die Dr.Koray den Patienten empfiehlt um den Erfolg der Anwuchsrate zu erhöhen, eine schnellere Hautheilung zu erzielen und die entstehenden Rötungen bei sensibler Haut vorzubeugen. Als erstes wird vom Patienten ca.10 ccm Blut entnommen. Dieses Blut wird Zentrifugiert und somit werden weiße und rote Blutkörperchen von einander geteilt. Rotes Blut enthaelt ; Leukozyten, Thrombozyten, Gerinnungsfaktoren, PGF (Thrombozyten-Wachstumsfaktor). Dieses rote Blut wird nachdem es auf einer speziellen Verarbeitungsmethode unterzogen. Die mit FUE erworbenen Haarwurzeln die mit PRP behandelt werden bleibenfür eine lange Zeit lebendig. PRP Zellen fördern Wachstumsfaktoren deshalb können die Haarwurzeln gleich nachdem Sie Verpflanzt wurden anfangen sich zu ernaehren. Das Hormon VEGF, dass sich im PRP befindet initiiert die Bildung von neuen Blutgefäßne rund um die Haarwurzel und beseitigt das Ernährungsproblem der neuverpflanzten Grafts. Auf diese Weise wird die Überlebensrate von der Entnahme bis nach der Verpflanzung erhöht. PRP ist nicht nur für die Überlebungsrate der neu Verpflanzten Grafts gut sondern beschleunigt auch die Heilung der Entnahmeflaechen. PRP ist ein sicheres Verfahren das von der Internationalen Gesellschaft FDA (USA) zugelassen ist. Es ist definitiv nicht eine chemische Substanz. Sondern ein ökologisches Cocktail das vom eigenen Blut des Patienten erzeugt wird.


Anbei findet ihr auch Bilder meiner letzten HT.



[Aktualisiert am: Tue, 08 October 2013 18:22] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86485 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Tue, 08 October 2013 18:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hier noch die Bilder mit Dermmatch.



[Aktualisiert am: Tue, 08 October 2013 18:25] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86486 ist eine Antwort auf Beitrag #86485] :: Tue, 08 October 2013 19:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
2000 scheint mir etwas wenig. hat koray diese zahl genannt?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86489 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Tue, 08 October 2013 22:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nein, er hatte zu 3200 geraten. Aber es ist auch einfach eine finanzielle Frage. Dies bringt mich auf den Punkt, ob man mit 2 OPs (z.b einmal 2000 und irgendwann nochmal 1500) weniger erzielt als mit einer großen.
Dies erkennt man bei meinen Fragen, ob z.b bei einer HT auch gesunde Grafts zerstört werden.

Anbei das Wichtigste: Ein Bild der Haarsituation (in etwa)

[Aktualisiert am: Tue, 08 October 2013 22:52]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86494 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Wed, 09 October 2013 09:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du brauchst soviel Grafts wie möglich, das ist die einzige Antwort auf Deine Fragen.
Solltest Du nur 2.000 Grafts bei Koray bezahlen können dann musst Du einen anderen Arzt wählen. Ich würde dann auf Demirsoy ausweichen. Der praktiziert in Istanbul bei Koray sozusagen "um die Ecke".




22.+23.06.2011 Koray, Istanbul 3.200 Grafts FUE
07.+08.04.2012 Azar, Berlin 1.500 Grafts FUE

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86498 ist eine Antwort auf Beitrag #86494] :: Wed, 09 October 2013 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
vorhandene haare werden durch die neuen nicht zerstört.

die erste HT scheint nicht viel gebracht zu haben. entweder der arzt taugt nichts oder der haarausfall ist inzwischen weiter fortgeschritten.

warum haben die deutschen ärzte eigentlich immer so komische namen, z.B. bruce oder gary? schon deshalb würde ich da nicht hingehen Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86499 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Wed, 09 October 2013 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
die erste HT scheint nicht viel gebracht zu haben. entweder der arzt taugt nichts oder der haarausfall ist inzwischen weiter fortgeschritten.


Weiter fortgeschritten ist er in jedem Fall. ALlerdings habe ich anfangs auch noch vorsichtig mit Finasterid herumexperimentiert. So habe ich nicht gleich mit 1mg/Tag angefangen, sondern mich erst von 0,1mg/Tag gesteigert.
Dennoch wäre es interessant zu wissen, wie viele Grafts der ersten HT noch über sind. Man müsste jeden Graft kennzeichnen können. Dadurch wüsste man exakt, wie viele angewachsen sind und wie viele nun von diesen noch über sind Wink.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86503 ist eine Antwort auf Beitrag #86499] :: Wed, 09 October 2013 16:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
von den neuen sind noch alle da, weil die nicht ausfallen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86504 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Wed, 09 October 2013 16:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
von den neuen sind noch alle da, weil die nicht ausfallen


Das ist die gängige Meinung oder Erfahrung. Jedoch wäre es gut, wenn man dies überprüfen könnte Cool


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #86529 ist eine Antwort auf Beitrag #86504] :: Thu, 10 October 2013 23:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Warst du bei Bisanga? Mwamba?

Im Grunde brauchst du schon ziemlich sicher 2000 Grafts + X, allerdings würde ich dir raten, donorschonend vorzugehen und in weiteren
2 Schritten zu planen.
Je weniger Grafts entnommen und eingesetzt werden, desto besser wird dies für den Donor und die Anwuchsrate sein, da die
Haut inkl. umliegende Grafts weniger traumatisiert werden.

Wäre ich an deiner Stelle würd ich erstmal 1500 machen lassen und dann nach 18 Monaten etwa prüfen wieviele noch zusätzlich
notwendig sind. Auch wenns nervig is, diesen Aufwand noch 2 mal zu betreiben anstatt nur 1 mal..... du hast nur einen Kopf mit
Donorreserven, verschieß dein Pulver nicht zu aggressiv....!!

Wünsche dir das Beste, Grüsse


hairline Cool




schleichende AGA seit 17. Lebensjahr
Ket
Babyshampoo
HT bei Dr. Keser 1200 Grafts am 26./27.04.2012 zum Verdichten

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #87743 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Mon, 02 December 2013 17:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Meine OP liegt nun hinter mir und ich möchte die Erfahrungen mit euch teilen.

Von AsMed war ich mehr als begeistert. Eine völlig neue Immobilie im Apple-Store-Style Very Happy
Aber die überragende Optik und Sauberkeit sollte nicht nur blenden: Das gesamte Team vom Fahrer bis hin zu Dr. Koray waren super nett und kompetent.

Ich hatte ununterbrochen, sogar während der OP, eine deutsprachige Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Es wurde eine konservative Haarlinie gewählt, die sogar überhalb meiner Haarinsel verläuft. Statt 2000 wurden 2301 (man erhält ausführlichen Report) Grafts verpflanzt.

Die Betreuung war rund um die Uhr gewährleistet und mehr als freundlich.

Sogar beim Rückflug musste ich so manches Mal an die Dimoxinil-Folge der Simpsons denken, als Homer mit vollen Haaren einen anderen Leidensgenossen auf der Straße im Morgenmantel traf Wink
Mir wurde die Hand von anderen HT-Operierten mit einem Lächelns geschüttelt, habe einen Jugendspieler von Hannover 96 mit Piratentuch getroffen und sogar eine Gruppe von 4 Freunden, die alle haben zusammen einen Eingriff machen lassen.

Die Kopfbedeckung habe ich weggelassen und wurde wirklich nicht komisch angeschaut.


  • Anhang: nachher.png
    (Größe: 1.18MB, 1409 mal heruntergeladen)
  • Anhang: vorher.png
    (Größe: 1.20MB, 1278 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #87863 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Thu, 05 December 2013 15:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hier noch ein Vergleich zwischen meiner ersten (rechts) und zweiten (links) HT. Leider stimmt die Perspektive und die Lichtverhältnisse nicht ganz, aber man kann schon etwas erkennen.

Zudem ein Bild des Heilungsprozesses nach 6 Tagen. Was meinst ihr bisher?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #117481 ist eine Antwort auf Beitrag #87863] :: Sat, 27 August 2016 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie sieht dein haartstatus heute aus? Kannst du in update foto posten? Habe einen ähnlichen haarstatus/verlauf wie du.

Danke


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen [Beitrag #117500 ist eine Antwort auf Beitrag #86484] :: Mon, 29 August 2016 09:20 Zum vorherigen Beitrag gehen
Ich komme Ende der Woche dazu. Bisher bin ich mit der Anwuchsrate sehr zufrieden.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Haarausfall, HT in Planung, bitte teilt mir eure Erfahrungen mit
Nächstes Thema: 2. HT geplant in Ankara
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
myperfecthairclinic My Perfect Hair Clinic: Kostenlose Beratung deutschlandweit.
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Dr. Balwi Elithairtransplant
Dr. Acar Cosmedica FIRST German Estica
Aktuelles Haarverpflanzung
Klinikprofile Haartransplantation

Partner Hairforlife FUE EUROPE

Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » 33 Jahre - FUE bei Koray - Dringende Fragen
- ()--