Startseite » Erfahrungsberichte  » Europa ohne Türkei » BHR/Bisanga » FUE 2500 Grafts, 17.09.2020 Bisanga BHR
FUE 2500 Grafts, 17.09.2020 Bisanga BHR [Beitrag #151485] :: So, 20.09.20 18:03 Zum vorherigen Beitrag gehen
Seid gegrüßt,

Ich will Mit euch meine Hasrtransplantations Erfahrung mit BHR und Dr. Bisanga teilen.

Eigentlich hatte ich am 8/9.09 einen Termin in einer anderen Klinik. Dieser ist dann am Tag der OP als ich schon in der Klink saß geplatzt. Ich will gar nicht weiter drauf eingehen, mein Fehler war es gewiss nicht, und die Klinik ist, in erster Linie wegen des Umgangs mit mir an diesem Tag und danach, unten durch.
Also habe ich mich erneut umgeschaut. Und mir Angebote aller Art eingeholt. Bei BHR habe ich mich gut beraten gefühlt, Kompliment an Stefan, der quasi rund um die Uhr und auch am Wochenenden jede blöde Frage im nu beantwortet hat.
Von ihm bekam ich auch letztes Wochenende das verlockende, kurzfristige Angebot: 17.09, 2500 grafts, 3,5€ pro Graft bei Teilrasue, Endpreis (keine belgische 21% Schönheitsoperationsteuer oben drauf).
Ich hab zugeschlagen.

OP Tag

Um 07:30 kam ich nach nur 6 Minuten weg vom Airbnb in der Klinik an. Dr. Bisanga machte mir die Tür auf, ich bekam Überzieher für die Schuhe und Papierkram zum ausfüllen. Danach ging es zur Analyse. Die fiel erstmal ernüchternd aus. Mein Spender sei grade so durchschnittlich, 60/cm2, viele 2er, kaum Multis. 6000 grafts total. Dann wurde die Haarlinie gezeichnet. Wir einigten uns auf eine etwas konservativere Linie, in Anbetracht des Spenders und des Alters, sowohl meiner Kopfform und der entsprechenden Ästhetik (Oval).
Es wurden Fotos gemacht, ich bekam eine Valium und die Head Nurse wurde mir vorgestellt. Es wurde noch ein Bluttest gemacht Und ab ging’s in den OP.

Die Haare wurden rasiert, und es ging an die Spritzen. Scheisse unangenehm die Dinger! Vorallem die an Hinterkopf. Aber als großflächig tätowierter Mensch jetzt nicht die Welt.
Dr. Bisanga stanzt die grafts aus, seine Assistentinnen (allesamt wahnsinnig herzlich und nett) entnehmen gleichzeitig schon, wenn es Platzmässig hinhaut. Alle Beteiligten haben Lupen auf den Kopf und eine weitere Person sortiert unter dem Mikroskop. Ein paar mal hab ich leichtes ziepen verspürt, dann wurde direkt etwas nachgespritzt. Nach der Entnahme gab es ein sehr leckeres Mittagessen (chicken süß-sauer an Reis) und es ging zügig weiter. Der Doc setzte die Slits und 2 Assistentinnen platzierten die Grafts. Ich hörte nebenbei ein Hörbuch und war 70-80% der Zeit von der Valium benebelt im Dämmerschlaf, alles in allem sehr angenehm. Das war auch gut so, denn ich blutete scheinbar recht stark, sodass die zweite Hälfte der OP etwas mehr Zeit in Anspruch nahm.

Danach bekam ich noch meine Nachsorge Instruktionen, und die entsprechenden Mittel. Ich fragte ob ich am nächsten morgen für die Abnahme des Verbandes und das erste eincremen nochmal vorbeikommen könne, das war auch kein Problem. Es wurde der Restbetrag bezahlt und ab ging’s zurück ins Airbnb.

Dort bin ich dann direkt eingeschlafen, ich war wirklich ko.

Tag 1

Ich wurde in der Klinik nochmal erstmalig versorgt. Dabei äußere ich auch Bedenken bezüglich der Asymmetrie der Haarlinie. Der Doc kam und meinte, dass er der natürlichen Knochenstruktur gefolgt sei, und ich mir da keine Sorgen machen soll, das Ergebnis würde sehr schön natürlich werden. Aber ich solle doch warten bis es wächst. Sollte ich dann nicht zufrieden sein, würde er es natürlich umsonst nach meinem Wunsch korrigieren. So gehört sich das!


Nun bin ich Tag 3 post OP.
Ich habe keinerlei Schmerzen, Jucken hält sich wirklich in Grenzen, und ich finde mein Donor sieht schon wieder echt verdammt gut aus! Nur an einer der Stellen wo gespritzt wurde zwickt es ab und zu ein mü.
Eine leichte Schwellung hab ich am rechten Auge, aber die ist minimal.


Anbei ein paar Bilder, die direkt nach der OP reiche ich nach.
Hier eines von pre OP sowie von heute.




Den Beitrag einem Moderator melden

 
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Gelesene Nachricht
Vorheriges Thema: Dr.Bisanga, BHR Clinic Brüssel, 2426 FUE 0 bis 7 Jahre
Nächstes Thema: Dr.Bisanga BHR Clinic, 2570FUE Haarlinie, Repair 0-9 Monate
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Jan 20 18:30:06 CET 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03313 Sekunden

 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***