Startseite » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Wohin in Belgien?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Wohin in Belgien? [Beitrag #129262] :: Mon, 23 October 2017 17:22 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo liebe Leidensgenossen,

ich möchte mich einer HT unterziehen.

Ich chwanke zwischen der PHC und Dr. Feriduni.
Das Dr. Feriduni ja zu den Top of the Docs im Bereich der HT gehört ist ja weitläufig bekannt.

Nun spielt der finazielle Faktor für mich auch eine Rolle.

Jetzt also meine Frage an Euch:

Ist der Aufpreis bei Dr. Feriduni wirklich gerechtfertigt? Also macht es wirklich einen Unterschied?
Ich bin jmd, der ein total sicheres Gefühl bei der ganzen Sache braucht und möchte gerne auf Nummer Sicher gehen.

Ich bin total verunischert und kann mich einfach nicht entscheiden. Sad

Ich würde mich mega über Eure Entscheidungshilfe freuen und hoffe auf Eure Meinungen und Empfehlungen ...

Liebe Grüße
Pooper


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129264 ist eine Antwort auf Beitrag #129262] :: Mon, 23 October 2017 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Phc bringt gute ergebnisse. 2-3 nicht so gute waren aber auch dabei... wenn du die sicherheit brauchst wird feriduni wohl die richtige entscheidung sein... zumindest kenn ich von ihm kein "nicht so gutes ergebnis"

Cheers


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129273 ist eine Antwort auf Beitrag #129264] :: Tue, 24 October 2017 11:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke Johnny für Deine Meinung.

Wow, es ist eine so unglaublich schwieirge Entscheidung ... Confused


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129276 ist eine Antwort auf Beitrag #129262] :: Tue, 24 October 2017 12:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wie können sich einige 4-5 Euro pro Graft in Belgien leisten? das wären bei mir knapp 16000-20000 Euro und später nochmal paar tausend. brauche 2 ops.

meine nicht vorhandenen haare nerven mich schon, aber 20000 ist schon ne hausnummer Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129331 ist eine Antwort auf Beitrag #129262] :: Fri, 27 October 2017 01:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich komme gerade von Feriduni (OP heute). Zum Ergebnis kann ich natürlich noch nicht viel sagen, aber grundsätzlich grundsätzlich bin ich der Ansicht, dass man sich bei einer solchen OP nur in die besten Hände begeben sollte. Der Preis muss dabei zweitrangig sein.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129334 ist eine Antwort auf Beitrag #129331] :: Fri, 27 October 2017 15:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi, ich hoffe die OP war nicht zu schlimm und auszuhalten. Smile

Ich würde mich freuen, wenn Du hier etwas berichtest gerade weil man von Mr. Feriduni hier in letzter Zeit eher selten etwas liest ... Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129400 ist eine Antwort auf Beitrag #129262] :: Mon, 30 October 2017 21:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Weder während noch nach der OP hatte ich schmerzen, falls Du das meinst.

Aber von Anfang an:
Ich war im Vorfeld skeptisch. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zum ersten Termin verlief es nicht sehr vertrauenserweckend. Und wenn ich im Netz nicht von seiner guten Reputation gelesen hätte, wäre es wahrscheinlich auch erst gar nicht zum ersten Termin gekommen.
Auf der anderen Seite, meine Erfahrung mit anderen HT-Ärzten war aber auch nicht besser, so dass dies dem Branchenstandard zu entsprechen scheint.

Der erste persönliche Termin war auch erst enen Tag vor der OP. Sicher auch nicht gerade optimal. Ich musste dann auch noch 1 1/4 Stunden warten und war entsprechend genervt. Da ich später noch einen Anschlusstermin hatte, mussten wir den Termin im Schnelldurchlauf abhandeln.

Am Donnerstag dann die OP. Ich habe natürlich keine Vergleichsmöglichkeiten, aber ich fands TOP. Alle Schritte wurden erklärt, die Mitarbeiter waren sehr um mein Wohlbefinden bemüht.

Dr. Feriduni hat die Vorgaben gemacht (wieviele Grafts, wohin) und die Anesthesie durchgeführt. 2 Mitarbeiterinnen haben dann ca. 3 Std. lang die Entnahme gemacht. Im Anschluss hat Dr. Feriduni die Kanäle gestochen und die Mädels haben dann wieder alle Grafts (bis auf 200) gesetzt. Für die letzten 200 Grafts kam der Chef selbst wieder hinzu. Für diese 200 wurde jeweils der Kanal gestochen und sodann direkt der Graft gesetzt. Insgesamt hat die ganze Prozedur 6 Std. gedauert.

Ich hatte weder während noch nach der OP schmerzen. Keinen Schwellungen und keine blauen Flecken.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129431 ist eine Antwort auf Beitrag #129400] :: Thu, 02 November 2017 16:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sorry falls doofe Frage.

Aber wozu geht man zu Feriduni, wenn die Arbeit die Assistentinnen machen?? Kost ja alles ein Arsch voll Geld




1x tägl. Liposome finasteride
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Wohin in Belgien? [Beitrag #129434 ist eine Antwort auf Beitrag #129262] :: Thu, 02 November 2017 20:28 Zum vorherigen Beitrag gehen
Technisch gesehen, kann auch ein Assistent/Assistentin hervorragende Arbeit leisten. Es braucht hierfür kein Medizinstudium. Wichtig ist Erfahrung und das wichtigste ist die Qualitätskontrolle. Dr. Ferudini wird sich hier keine Fehler erlauben. Dahingehend werden seine Mitarbeiterinnen wohl sorgfältig eingearbeitet und kontrolliert. Letzendlich kann man es mit einer Sterneküche vergleichen. Hier macht der Chefkoch auch nicht alles selber. Das unterscheidet Billiganbieter. Hier kann man Glück haben, jedoch auch Pech. Da die Anzahl der verfügabern grafts limitiert ist, und eine HT ja auch nach der OP kein Spaziergang erscheint die Wahl einer Klinik mit Reputation sinnvoll. Es gibt einige dieser Kliniken, die konstant gute Ergebnisse liefern, gerade aufgrund der geforderten Qualität. Ausreisser, wenn auch wenige gibt es dennoch auch bei den Renomierten, wenn die Zahl jedoch minimal ist. Im Grunde erkauft man sich mit der Wahl einer renomierten Klinik eine Risikominimierung.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Ärzte und VAT ?
Nächstes Thema: Kö Hair Preise
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Kozamet
Klinikprofile Haartransplantation

Partner Hairforlife FUE EUROPE

Startseite » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Wohin in Belgien?
- --