Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » Schliessen der Geheimratsecken - HLC
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144473] :: Mi, 18.09.19 15:16 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

mein Name ist Stefan ich bin 33 Jahre und habe mich entschlossen meine Geheimratsecken schliessen zu lassen. Dank diesem Forum bin ich wie ich meine (und auch hoffe) auf eine gute Klinik gestoßen, welche ihr Handwerk versteht.

Daher habe ich mich auch entschlossen, euch an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen. Natürlich interessiert mich auch eure Meinung zur meiner Entscheidung und auch später zum Ergebnis, dass wie ich hoffe gut sein wird.

Der Verlust meiner Harre hat wahrscheinlich so mit 18 Jahre angefangen. Jedoch bin ich mir da nicht wirklich sicher, da es ein schleichender Prozess war und ich auch Frisuren technisch getrickst habe. Somit ist es auf den Bildern welche von früher existieren auch schwer zu bestimmen.

Wie dem auch sein, im Dezember habe ich nun ein Termin bei der HLC in Ankara.

* Alter: 33
* Aktueller Haarstatus nach der Hamilton-Norwood-Skala: 3
* Geplantes Budget: ca. 6000€
* Haarstatus in der Familie (Eltern/Großeltern): leider unbekannt
* Ausfallverlauf (schnell/langsam?): langsam
* HA gestoppt?: ich denke ja
* Medikation (Therapieversuche/Erfolge/aktuelle Medikation): Nein
* Stehen bereits bestimmte Haarchirurgen/Kliniken in der engeren Auswahl? HLC
* Ggf. vorangegangene Haartransplantationen (Jahr? Haarchirurg?): Nein
* Bevorzugte Behandlungsmethode (FUE/FUT?): FUE

Anbei noch aktuelle Bilder zu meinem Haarstatus.
Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Kommentare zu meiner Entscheidung. Gerne auch Kritik, wenn ich etwas nicht bedacht habe.

[Aktualisiert am: Mi, 18 September 2019 15:19]


  • Anhang: Links.jpg
    (Größe: 971.90KB, 521 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Oben_vorne.jpg
    (Größe: 1.50MB, 608 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Rechts.jpg
    (Größe: 965.90KB, 328 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144481 ist eine Antwort auf Beitrag #144473] :: Mi, 18.09.19 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Guter Kandidat, gutes Budget, gute Chirurgen.



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144503 ist eine Antwort auf Beitrag #144481] :: Do, 19.09.19 10:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
krx schrieb am Wed, 18 September 2019 17:25
Guter Kandidat, gutes Budget, gute Chirurgen.

das


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144504 ist eine Antwort auf Beitrag #144473] :: Do, 19.09.19 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
siehst auch so top aus, "nötig" hast du es nicht. etwas schläfen und ghe sind nicht verkehrt bei erwachsenen männern. wenn du es trotzdem unbedingt durchziehen willst spricht grds. nichts gegen hlc; wie oben bereits angebmerkt scheinst auch ein guter kandidat zu sein. vielleicht noch ein bild von hinten


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144505 ist eine Antwort auf Beitrag #144504] :: Do, 19.09.19 11:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Glatzfratz,

genau aus diesem Grund werde ich auch eine konservative Haarlinie wählen.

Mich stört mein Seitenprofil, die Geheimratsecken sind einfach zu weit nach hinten gewandert. Nach meinem Geschmack.

Nach Einschätzung der HLC werde ich 2000-2200 Grafts benötigen. Ob es dann wirklich so viele werden, wird sich dann zeigen. Ich kann das selbst nicht einschätzen.

[Aktualisiert am: Do, 19 September 2019 11:51]


  • Anhang: Hinten.jpg
    (Größe: 879.62KB, 345 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144532 ist eine Antwort auf Beitrag #144505] :: Fr, 20.09.19 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Könntest du eventuell noch ein mal die Haare nass machen und nach hinten kämmen und dann von oben fotografieren. So kann ich es mit meinem Status vergleichen und dir sagen, was man mit sagte bezüglich der Anzahl der Grafts zur Schließung der Geheimratsecken.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144931 ist eine Antwort auf Beitrag #144473] :: Mo, 07.10.19 23:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kleines Update,

an meiner Tonsur sollte wohl auch etwas gemacht werden.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob hier eine Haartransplantation bereits sinnvoll ist. Wahrscheinlich ist die Gefahr zu groß gesunde Haarwurzeln zu beschädigen. Was meint ihr?

Ich bin am überlegen Minoxidil und Ket Shampoo zu probieren.
Ist es richtig, dass Minoxidil auch einmal täglich ausreicht und ist die Kombination mit Ket Shampoo überhaupt zu empfehlen?

Ich wäre dankbar für alle Tipps!

[Aktualisiert am: Mo, 07 Oktober 2019 23:34]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144933 ist eine Antwort auf Beitrag #144473] :: Mo, 07.10.19 23:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Minox u Ket an Tonsur könnte an Tonsur helfen.
Bessere wäre Fin. Mini dosis geht bei deinem noch sehr guten Status sicher aus. Da hilft sicher schon 2x die Woche. Nur meine Meinung.




1x tägl. Liposome finasteride
1x Tägl. Minox Foam 5%

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144934 ist eine Antwort auf Beitrag #144933] :: Di, 08.10.19 00:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fang bloss nicht mit Minox an !

Minox alleine bringt dir nur temporär Erfolg, mittel-bis langfristig bist du ohne Minox definitiv besser dran. Im allgemeinen Teil des Forums gibt es genügend Horror Meldungen diesbezüglich, die man nicht ignorieren sollte.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144939 ist eine Antwort auf Beitrag #144934] :: Di, 08.10.19 08:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Desmond schrieb am Tue, 08 October 2019 00:40
Fang bloss nicht mit Minox an !

Minox alleine bringt dir nur temporär Erfolg, mittel-bis langfristig bist du ohne Minox definitiv besser dran. Im allgemeinen Teil des Forums gibt es genügend Horror Meldungen diesbezüglich, die man nicht ignorieren sollte.
Völliger Schwachsinn. Gibt genug Leute die Jahrelang mit Minox Only fahren. Ket dazu und gut ist


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144940 ist eine Antwort auf Beitrag #144933] :: Di, 08.10.19 09:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei Fin. bin ich skeptisch. Sicherlich hat man damit den besten erfolgt, doch die Nebenwirkungen von denen ich bereits gelesen habe schrecken mich doch zu sehr ab.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144941 ist eine Antwort auf Beitrag #144939] :: Di, 08.10.19 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe auch ein paar Meldungen hier im Forum von Leuten gelesen, welche es nach längerer Einnahme abgesetzt haben. Der dann einsetzende Haarausfall muss grausam sein.

Ich frage mich nur, was ich sonst tun kann. Fin. möchte ich aufgrund der doch heftigen Nebenwirkungen, welche auch hier im Forum beschrieben werden nicht einnehmen.

Möglicherweise nur Ket ausprobieren und sehen, ob sich der Status damit halten lässt!?

[Aktualisiert am: Di, 08 Oktober 2019 09:45]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144945 ist eine Antwort auf Beitrag #144941] :: Di, 08.10.19 11:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan86 schrieb am Tue, 08 October 2019 09:41
Ich habe auch ein paar Meldungen hier im Forum von Leuten gelesen, welche es nach längerer Einnahme abgesetzt haben. Der dann einsetzende Haarausfall muss grausam sein.

Ich frage mich nur, was ich sonst tun kann. Fin. möchte ich aufgrund der doch heftigen Nebenwirkungen, welche auch hier im Forum beschrieben werden nicht einnehmen.

Möglicherweise nur Ket ausprobieren und sehen, ob sich der Status damit halten lässt!?
Wenn du ne HT machts, warum dann noch Minox?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144946 ist eine Antwort auf Beitrag #144945] :: Di, 08.10.19 11:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich lasse mir nur die Geheimratsecken auffüllen. Wie du auf dem Bild sehen kannst, ist die Tonsur erst im Anfangsstadium. Daher gehe ich davon aus, dass hier eine HT nicht zu empfehlen ist. Wahrscheinlich ist die Gefahr zu groß gesunde Haarwurzeln zu beschädigen.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144949 ist eine Antwort auf Beitrag #144941] :: Di, 08.10.19 12:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan86 schrieb am Tue, 08 October 2019 09:41
Ich habe auch ein paar Meldungen hier im Forum von Leuten gelesen, welche es nach längerer Einnahme abgesetzt haben. Der dann einsetzende Haarausfall muss grausam sein.

Ich frage mich nur, was ich sonst tun kann. Fin. möchte ich aufgrund der doch heftigen Nebenwirkungen, welche auch hier im Forum beschrieben werden nicht einnehmen.

Möglicherweise nur Ket ausprobieren und sehen, ob sich der Status damit halten lässt!?
Minox regt Neuwuchs an, stoppt den Haarausfall allerdings nicht. Du wirst also nur sichtbaren Erfolg erkennen, wenn mehr Neuwuchs entsteht, als gleichzeitig ausfällt. Deswegen oft der Eindruck, dass Minox nur kurzfristig wirkt - häufig wird dieser Break-Even irgendwann nicht mehr erreicht. Danach setzt man dann enttäuscht ab und sämtlicher Minox-Neuwuchs fällt dann auch in kurzer Zeit aus. Außerdem ist das ganze aufwendig in der Handhabe (auch wenn 1x am Tag bei richtiger Anwendung ausreichend ist) und teuer bei lebenslanger Einnahme.

Minox als erste Behandlungsoption und stand-alone machen viele, ist aber nicht wirklich sinnvoll meiner Meinung nach. Auch KET-Gel oder Shampoo ist eher nice-2-have, aber nicht die erste Option.

Die erste Option ist immer noch FIN einschleichen in mikro-dosis. Es gibt etwa 27.000 Studien zu FIN dabei klagen durchgehend etwa 3% über bestimmte Nebenwirkungen, die wohl Panik bei dir verursachen... bei den Kontrollgruppen klagen etwa 1,3% über die selben Probleme. Scheint also scheinbar generell ein Problem zu sein. Falls du tatsächlich einer der Unglücklichen bist, die starke NW haben schleichst du es eben wieder aus und fässt FIN nie wieder an. Dann wird eine HT immer interessanter; wobei dir klar sein muss dass das NIE so natürlich und dicht aussieht wie dein aktuelles echtes Oberkopfhaar.

Erst nachdem das Thema geklärt ist würde ich optimalerweise eine Strategie für eine HT ausarbeiten. Dabei würde ich regelmäßig zum Arzt, Blutbild, etc. machen lassen und weniger Horrorstories in Foren lesen, da vieles in diesem Feld auch psychosomatisch ist. Findest zu jedem Medikament Horror-stories (Ibuprofen - Magendurchbruch etc.), letztlich ist es ne kosten-nutzen betrachtung + wahrscheinlichkeitsrechnung.

nur meine Meinung. lg

[Aktualisiert am: Di, 08 Oktober 2019 12:30]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144951 ist eine Antwort auf Beitrag #144949] :: Di, 08.10.19 13:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für deine Einschätzung.
Mir war nicht bekannt, dass nur bei ca. 3% Nebenwirkungen auftreten. Beim Durchlesen der Berichte hier geht man von viel höheren Zahlen aus. Die Zahl der Kontrollgruppen zeigt ja, dass vieles offensichtlich Einbildung ist.

Was verstehst du unter FIN einschleichen in mikro-dosis?
Mit 0.125mg/täglich starten und im Laufe von einem Monat auf 1mg/täglich erhöhen?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144952 ist eine Antwort auf Beitrag #144951] :: Di, 08.10.19 13:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan86 schrieb am Tue, 08 October 2019 13:10
Danke für deine Einschätzung.
Mir war nicht bekannt, dass nur bei ca. 3% Nebenwirkungen auftreten.?
Das ist meiner Meinung nach nicht zutreffend. Aufgrund von vielen Berichten wird die Zahl deutlich höher sein. Es ist und bleibt eine Hormonbehandlung, da werden niemals nur bei 3 % Nebenwirkungen auftreten, egal was die eine oder andere Studie da sagt. Eine Dunkelziffer wird es auch geben, da viele sich schämen NW wie Impotenz/Depressionen etc. behandeln zu lassen oder überhaupt zu erwähnen.
Davon abgesehen hilft keine Statistik dem Einzelfall, deshalb muss jede noch so kleine Wahrscheinlichkeit gut überlegt werden.
Fin kann eine Hilfe werden, aber auch zum Alptraum mutieren. Daher sehe ich immer diese leichten Empfehlungen sehr kritisch.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144953 ist eine Antwort auf Beitrag #144952] :: Di, 08.10.19 14:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Auch dir Danke für deine Einschätzung.

Da gibt es noch einiges was ich zu grübel habe.

Wie dem auch sei, zuerst lasse ich mir meine Geheimratsecken im Dezember in der Hairline Clinic in Ankara auffüllen.

Da werde ich auch Dr. Özgür auf meine Tonsur ansprechen und mir anhören, was er dazu sagt.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144954 ist eine Antwort auf Beitrag #144951] :: Di, 08.10.19 14:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan86 schrieb am Tue, 08 October 2019 13:10
Danke für deine Einschätzung.
Mir war nicht bekannt, dass nur bei ca. 3% Nebenwirkungen auftreten. Beim Durchlesen der Berichte hier geht man von viel höheren Zahlen aus. Die Zahl der Kontrollgruppen zeigt ja, dass vieles offensichtlich Einbildung ist.

Was verstehst du unter FIN einschleichen in mikro-dosis?
Mit 0.125mg/täglich starten und im Laufe von einem Monat auf 1mg/täglich erhöhen?
1mg/täglich ist nicht nötig. 0.25mg/täglich zeigt keine nennenswerten unterschiede.

Ich persönlich würde mit einem topical anfangen und das ganze von einem Arzt begleiten lassen (möglichst wenig googlen, gerade wenn man eine hypochonder veranlagung hat). Normalerweise müsste das gut laufen und du kannst irgendwann auf die anwenderfreundlichen 0.25mg umsteigen.

Falls nicht greifen einige alternativ auf RU oder CB zurück um den Ausfall zu stoppen. Aber warum erst gar nicht ausprobieren?
Als erstes Minox oder eine HT ist meiner Meinung nach nicht die sinnvollste Reihenfolge. HT ist eigentlich der "Last ressort" und Minox kann man höchstens additiv anwenden, stoppt den Ausfall aber nicht.

Alternativ lässt du eben die AGA weiter wüten, setzt auf deinen dichten Donor und gibst dich mit einer Frisur zufrieden, die evtl. 40% der Deckkraft hat von deiner heutigen Situation. Für viele ist auch das eine gute Lösung.Smile Muss jeder selbst entscheiden

[Aktualisiert am: Di, 08 Oktober 2019 14:51]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144955 ist eine Antwort auf Beitrag #144946] :: Di, 08.10.19 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan86 schrieb am Tue, 08 October 2019 11:42
Ich lasse mir nur die Geheimratsecken auffüllen. Wie du auf dem Bild sehen kannst, ist die Tonsur erst im Anfangsstadium. Daher gehe ich davon aus, dass hier eine HT nicht zu empfehlen ist. Wahrscheinlich ist die Gefahr zu groß gesunde Haarwurzeln zu beschädigen.
Verstehe , obwohl man da kaum was erkennen kann. Wie lange machts du eigentlich Urlaub für deine HT? Ich hab einen ähnlichen Status un bin auch am überlegen Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144956 ist eine Antwort auf Beitrag #144955] :: Di, 08.10.19 15:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe genau 26 Tage nach dem Eingriff frei Very Happy

Hoffentlich bin ich nach diese Zeit einigermaßen vorzeigbar.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #144958 ist eine Antwort auf Beitrag #144473] :: Di, 08.10.19 15:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Einschleichen ist Quatsch, Studien belegen dass 0,01mg nahezu genauso effektiv sind wie 1mg, wie soll man da noch einschleichen?



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #146424 ist eine Antwort auf Beitrag #144473] :: Mo, 09.12.19 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin nun zurück aus Ankara und wie versprochen findet ihr hier mein Bericht.

https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/m/146423/#msg_146423


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #146427 ist eine Antwort auf Beitrag #144951] :: Di, 10.12.19 08:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stefan86 schrieb am Tue, 08 October 2019 13:10
Danke für deine Einschätzung.
Mir war nicht bekannt, dass nur bei ca. 3% Nebenwirkungen auftreten. Beim Durchlesen der Berichte hier geht man von viel höheren Zahlen aus.
Der Pharmaindustrie gegenüber sollte man grundsätzlich immer skeptisch sein.

Diese 3% stimmen auf keinen Fall !

Eher bekommen 97% Nebenwirkungen !!! Very Happy


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #146446 ist eine Antwort auf Beitrag #146427] :: Di, 10.12.19 23:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Desmond schrieb am Tue, 10 December 2019 08:00


Eher bekommen 97% Nebenwirkungen !!! Very Happy
Die Zahl halte ich für etwas zu hoch, aber es stimmt: Die überwiegende Mehrheit der Nutzer haben Nebenwirkungen - Eine Reduktion des Haarausfalls Rolling Eyes


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #146524 ist eine Antwort auf Beitrag #146427] :: So, 15.12.19 23:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe mich entschieden komplett auf Medikamenten zu verzichten. Mal sehen wie ich damit fahre. Ich bin jedoch Recht optimistisch, da wie ich finde mein Haarausfall sehr langsam fortschreitet.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #146525 ist eine Antwort auf Beitrag #144473] :: Mo, 16.12.19 00:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
es wird viel bullshit verbreitet. auch von menschen die kein interesse daran haben, dass der Ausfall bei anderen nicht weiter voranschreitet... die selbst haben schließlich auch nichts mehr. kann nachvollziehen dass man angst bekommt bei den horrorstories - auch wenn man es selbst noch nicht mal versucht hat. hängt auch von der erwartungshaltung ab und letztlich muss jeder selbst wissen ob er den ausfall stoppen will oder auch im worst case mit der glatze leben kann.

deine argumentation ist jedoch eine milchmädchenrechnung. "ich bin ~30 und in der vergangenheit ist es relativ langsam fortgeschritte, daher verzichte ich auf meds". schau mal unser vizekanzler mit ende 20, ende 30, ende 40 + anfang 50 und dann heute mit 60...

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d5/Olaf_Scholz_1984.jpg/220px-Olaf_Scholz_1984.jpg

https://www.olafscholz.de/media/public/db/media/1/2010/12/182/olaf_scholz_juso.jpg

https://www.welt.de/img/regionales/hamburg/mobile165427512/4271622577-ci23x11-w1280/Olaf-Scholz.jpg

https://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/6/64c18b2f4a599b4f8e6181279e367a2ev3_max_360x270_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=295797

Heute: https://i.ytimg.com/vi/DN6OGtuAKzs/maxresdefault.jpg

Verläuft in Schüben und kann einen auch nach 30 noch treffen. Manche sogar mit Ende 40 nochmal richtig...
Was will ich damit sagen? NWII mit 30 ist kein Schutz für die Zukunft. Man kann sich dagegen entscheiden etwas gegen AGA zu tun; aber dann mit einer anderen Argumentation und einem Notfall-Plan in der Hand. Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Schliessen der Geheimratsecken - HLC [Beitrag #146526 ist eine Antwort auf Beitrag #146525] :: Mo, 16.12.19 02:05 Zum vorherigen Beitrag gehen
Zu meiner Argumentation:
Ich bin gern bereit tausende € in mögliche HTs zu investieren. Jedoch habe ich keine Lust lebenslang Medikamenten zu mir zu nehmen, welche möglicherweise negative gesundheitliche Auswirkungen haben. Auch habe ich einfach keine Lust ständig an meine Behandlung mit minox usw. zu denken.

Mein Notfall-Plan:
Ich habe jetzt mit 2500 Grafts Geheimratsecken auffüllen lassen. Mein restliches Haar scheint doch noch recht dicht zu sein. Dr. Özgür meinte, mein Spender gebe noch gut 5500 Grafts her. Auch die Entnahme am Bart ist möglich, wodurch noch ca. 800 dazukommen.

Ich behaupte auch auf keinen Fall, dass der Weg welchen ich hier gehe, der vernünftigste ist. Es ist aber die Entscheidung, welche ich für mich getroffen habe und mit welcher ich mich am wohlsten fühle.

[Aktualisiert am: Mo, 16 Dezember 2019 02:11]


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: 36J, HT überhaupt möglich?
Nächstes Thema: 27 Jahre - Geheimratsecken verdichten
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ *** Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » Schliessen der Geheimratsecken - HLC