Home » Haartransplantation » User Vorstellungen » Geplante HT - Meinung
(Einschätzung der Grafts ) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [1   2      »] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Geplante HT - Meinung [Beitrag #147083] :: Thu, 09 January 2020 17:36 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo Community ,

Lese seit einigen Monaten hier um Forum und hab einen Großteil der Threads gelesen. Dadurch konnte ich viele Informationen sammeln.

Würde gerne nun auch mal eine Frage äußern. Könnt ihr mal eine Einschätzung geben wie viele Grafts geeignet wären in meinem Fall.

Angaben:
Alter: 27
Haarausfall seit : 2 Jahren
Medikamente : Keine , nur Biotin und Keratin Kur
Haarausfall in der Familie : Vater NW 6-7

Anbei die Fotos und auch schon mit der Haarlinie

Danke schon einmal


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147085 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Thu, 09 January 2020 17:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Weitere Fotos

FIN möchte ich nicht nehmen , da ich generell nicht in den Hormonhaushalt eingreifen möchte. Interessieren würde ich mich ansonsten für Mittel aus der Natur aber ich bin nicht belesen genug um zu wissen ob dies etwas bringt oder ob das nicht alles auch nur Marketing ist ( zb. Zwiebelsaft , Öle , Aloe Vera etc )

[Aktualisiert am: Thu, 09 January 2020 17:57]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147088 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Thu, 09 January 2020 19:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn du den Haarausfall nicht stoppen kannst, dann müsstest du halt alle paar Jahre Haare nachtransplantieren lassen. Das wird sicherlich sehr teuer und zudem reicht der Spenderbereich nicht für den ganzen Oberkopf um ein blickdichtes Ergebnis zu erreichen. In Zwiebelsaft usw. brauchst du keine Hoffnung zu stecken.

[Aktualisiert am: Thu, 09 January 2020 19:22]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147091 ist eine Antwort auf Beitrag #147088] :: Thu, 09 January 2020 20:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nach Anfrage bei mehreren Ärzten lag die Einschätzung zwischen 2500-3200 Grafts. Der Spenderbereich soll gut geeignet sein und für mehr als eine HT ausreichend sein.

Der Grund liegt darin , dass ich kein Medikament nehmen möchte, was in den Hormonhaushalt eingreift. FIN kann Nebenwirkungen auslösen die naja ziemlich unschön sind. Und Nebenwirkungen zu Haaren stehen hierbei meiner Meinung nach irgendwie in keinem gesunden Verhältnis zu einander...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147109 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Fri, 10 January 2020 09:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Abwarten bis der Haarausfall langsam oder gestoppt ist


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147111 ist eine Antwort auf Beitrag #147109] :: Fri, 10 January 2020 12:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Der Thread bezog sich eigentlich auf eine Einschätzung der Graftanzahl.

Vllt habe ich es falsch formuliert


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147146 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Sat, 11 January 2020 10:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn, dann Minimum 3000 Grafts (meine Meinung). Das ist mit 27 Jahren natürlich schon eine Nummer und ohne Medikation gut zu überlegen...

[Aktualisiert am: Sat, 11 January 2020 10:35]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147181 ist eine Antwort auf Beitrag #147146] :: Sun, 12 January 2020 19:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die Einschätzung

3000 war auch die Einschätzung der Ärzte

Naja ist ein wenig schwer zu beurteilen wie der Haarausfallprozess ist und ab wann man vom starken oder schwachen Haarausfall spricht. Wenn ich mir zum Beispiel 10 mal durch die Haare gehe , habe ich 4 mal 1 Haar in der Hand


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147187 ist eine Antwort auf Beitrag #147181] :: Sun, 12 January 2020 20:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwach Haarausfall


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147192 ist eine Antwort auf Beitrag #147187] :: Sun, 12 January 2020 22:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie sieht es eigentlich aus mit Saw Palmetto.

Kann jemand dazu etwas sagen der evtl Erfahrung damit gemacht hat. Soweit ich das verstanden habe , greift dies nicht in den Hormonhaushalt ein und hat keine hormonellen Nebenwirkungen ?

Danke schon einmal


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147217 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Mon, 13 January 2020 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wollte auch noch mal fragen.

Auf den Fotos sieht man , dass überall noch kleine Haare vorhanden sind. Werden diese Wurzeln dann bei einer HT zerstört?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147259 ist eine Antwort auf Beitrag #147217] :: Tue, 14 January 2020 17:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Jaeger

Du hast geschrieben minimum 3000 Grafts wären nötig.

Sind die für das gesamte vordere Drittel nötig oder nur für die GHE?

Falls für das vordere Drittel , werden die Haare dazwischen bei einer HT zerstört ?

Meine Haare im vorderen Drittel sind kürzer als die Haare hinten. Die wachsen schon seit einigen Monaten nicht mehr. Was bedeutet das ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147260 ist eine Antwort auf Beitrag #147259] :: Tue, 14 January 2020 18:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die kleinen Haare sind höchstwahrscheinlich schon miniaturisiert, d.h. degeneriert und werden wahrscheinlich sowieso irgendwann ausfallen. wenn zwischen bestehendem Haar eingeplant wird können unter Umständen einige Bestandshaare verloren gehen, liegt letztendlich auch an den Fähigkeiten des behandelnden Arztes. Ich denke, dass mit minimum 3000 Grafts eine einigermassen gute Deckung erreicht werden könnte. Wahrscheinlich für die ganze Fläche auch noch mehr...sollte aber ein Arzt einschätzen!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147262 ist eine Antwort auf Beitrag #147260] :: Tue, 14 January 2020 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für deine Antwort.

Wird nicht aber in den meisten Fällen zwischen bestehendes Haar transplantiert. Es ist ja bei vielen so, dass sie noch diese Insel haben und dann das vordere Drittel implantieren lassen. Gehen die bestehenden Haare dann kaputt dabei oder setzt man die dann zwischen den Wurzeln

Sorry für die ganzen Fragen aber das ist was am meisten abschreckt. Dass bestehendes Haar kaputt gehen kann. Habe 2 Fälle hier im Forum dazu gesehen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147402 ist eine Antwort auf Beitrag #147262] :: Sat, 18 January 2020 15:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hat noch jemand eine Einschätzung vielleicht?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147403 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Sat, 18 January 2020 17:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
biotin absetzen. ein mangel ist ziemlich unwarscheinlich und einen sichtbaren effekt wird man nur sehen wenn man durch die zusätzlich Einnahme einen mangel beseitigt...
ohne fin wirst du nie wieder so viele haare auf dem kopf haben wie heute. nach einer HT vielleicht etwas besser verteilt, wodurch du besser kaschieren kannst - in summe aber deutlich weniger. musst du selbst wissen.
Ohne bleibt abzuwarten ob sich eine HT lohnt oder eine Glatze besser ist. Würde da etwa 5 Jahre warten und dann nochmal evaluieren (lassen) ob noch was da ist und wie der Donor aussieht. Viel Erfolg. Man wird dann sehen.

PS. "Saw Palmetto" bringt nichts. Nicht alles was natürlich ist, ist auch gut. Beispiel Schlangengift... Wer auf Natürlichkeit steht sollte einfach mit der Glatze leben. Ist die günstigste, gesündeste und beste Lösung.

[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 17:17]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147404 ist eine Antwort auf Beitrag #147403] :: Sat, 18 January 2020 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für deine Antwort Glatzfratz.

Wieso wird denn hier für FIN so stark geworben ? Ist euch das Risiko der Nebenwirkungen wirklich das wert ? Ich lese meistens nur davon dass Leute keine Nebenwirkungen haben aber ich denke viele die Nebenwirkungen haben , melden sich auch einfach nicht. Das ist doch ein Medikament , dass in den Hormonhaushalt eingreift.

Wie sieht es aus mit KET Shampoo ? Hilft das ?

Eine Glatze wollte ich jetzt nicht schneiden eigentlich. 2/3 Drittel der Haare sind ja noch da. Es sind eben diese Geheimratsecken die weit rein gehen aber sich überall noch kleine haare befinden. Mit eine4 Glatze hätte ich momentan ein Problem. In ein paar Jahren hätte ich wahrscheinlich weniger Probleme damit

Auf den Bildern habe ich es bewusst so schlecht wie möglich versucht darzustellen. Wenn ich in den Foren einige Erfahrungsberichte durchlese gibt es welche die vor der HT einen schlechteren Status hatten und danach wieder volleres Haar.


[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 17:32]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147405 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Sat, 18 January 2020 17:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich nehme Fin seit über 20 Jahren und das ohne Nebenwirkungen. Alles natürlich unter ärztlicher Kontrolle und gar keine Probleme. Was soll denn die Aussage, dass Fin hier beworben wird? Ist nun einmal bisher mit die einzige Möglichkeit. Was mich wirklich stört...sich eine HT unterziehen wollen, die definitiv eine Operation und auch mögliche negative Auswirkungen mit sich ziehen kann aber nicht einmal die Einnahme von Fin in Betracht ziehen. Wünsche Dir alles Gute.

[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 17:32]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147406 ist eine Antwort auf Beitrag #147405] :: Sat, 18 January 2020 17:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sorry dass ich das jetzt so plump formuliere, aber bevor ich impotent werde und keine mehr hochkriege oder generell mein Testosteron sich verschlechtert , mache ich lieber eine HT. Man weiss nicht wie lange die Nebenwirkungen anhalten , manchmal können Sie irreparabel sein. Frauenbrüste hat ein Kollege von mir durch dir Einnahme auch bekommen.

Ich weiss dass es das einzige Mittel im Moment ist , aber auch hier ist die Frage , wirkt es mit 100 prozentiger Sicherheit ? Bei jedem ? Man muss halt die Pros und Contras abwägen. Ich bin generell kein Fan von der Pharmaindustrie und auf die Meinung von Ärzten blicke ich auch eher skeptisch ( in deinem Fall ist es ja anders wenn du seit 20 Jahren unter ärztlicher Aufsicht das Med nimmst ). Aber ich empfinde es so , dass Medikamente gerne raus gegeben werden und oft eben auch ohne richtige Aufsicht. Zu Antidepressiva werden raus gegeben wie nichts gutes...

[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 17:40]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147407 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Sat, 18 January 2020 17:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich möchte auch keine Diskussion starten sondern bin sehr dankbar für jeden Meinung und vor allem wenn ein erfahrener User etwas dazu schreibt. Es beschäftigt mich halt ziemlich stark , dass Thema und es stört mich momentan sehr , weshalb ich dagegen etwas tun möchte aktuell.

Ich weiss das 27 Jahre evtl zu jung ist aber anscheinend müsste man ja auch ordentlich auffüllen ( also ist das Problem wohl nicht so klein , dass man das verstecken kann ). Die Einschätzung lag zwischen 2500-3000 Grafts. Wenn man dann vorerst vllt Ruhe hat , kann man ja schauen was man dagegen tun kann.

Ich habe meine Haare auch stark kaputt gemacht muss man dazu sagen. Ich habe eher feinere Haare würde ich behaupten weshalb ich jahrelang Volumenpuder für die Haare verwendet habe , ein Glätteisen damit sie nicht so Kraus wirken , Haarwax und Haarspray. Und das jeden Tag. Denke ich habe durchs glätten viel kaputt gemacht auch



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147408 ist eine Antwort auf Beitrag #147407] :: Sat, 18 January 2020 18:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Meine bescheidene Meinung:

- Bei dir kann man nicht von Geheimratsecken sprechen, das ganze vorder Drittel ist weg bzw. schon so angegriffen, dass es (fast) keine Rettung mehr gibt
- Naturheilmittel, Nahrungsergänzungmittel etc. kannst du vergessen
- AGA hat nichts damit zu tun, was du "deinen Haaren antust". Langfristig, gibt es da keinen Zusammenhang. Die Haare geben keine "Infos" an die Wurzeln weiter.
- Wichtiger wäre genau den Status der Familie zu sehen (z. B. Wie hoch sind die Seiten; Ausfall im Spendergebiet etc.
- Ich kenne kein HT Forum, dass so Anti-Fin ist wie dieses


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147409 ist eine Antwort auf Beitrag #147408] :: Sat, 18 January 2020 18:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also kann ich jeden Tag meine Haare auf einer hohen Stufe glätten und die Haare damit verbrennen und das hat keine Auswirkung? Ich denke schon dass so etwas Auswirkungen mit unter hat.

Ein Bild vom Spender ist im Urpsrungspost. ( 2ter Post , 2tes Foto davon. Die Seiten sind runter rasiert ) in der Familie gibt es Haarausfall

Wenn du sagst dass vordere Drittel. Was passiert denn mit den Haaren die noch vorhanden sind ? Wird da einfach drauf transplantiert oder drum herum ?

[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 18:11]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147410 ist eine Antwort auf Beitrag #147409] :: Sat, 18 January 2020 18:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nash0 schrieb am Sat, 18 January 2020 18:09


1. Also kann ich jeden Tag meine Haare auf einer hohen Stufe glätten und die Haare damit verbrennen und das hat keine Auswirkung? Ich denke schon dass so etwas Auswirkungen mit unter hat.

2. Ein Bild vom Spender ist im Urpsrungspost. ( 2ter Post , 2tes Foto davon. Die Seiten sind runter rasiert ) in der Familie gibt es Haarausfall

3. Was passiert denn mit den Haaren die noch vorhanden sind ? Wird da einfach drauf transplantiert oder drum herum ?
1. Natürlich gehen die Haare davon kaputt, aber wenn du aufhörst wachsen sie normal nach. Es gibt keine Auswirkung auf die Wurzel und damit keine langfristigen Schäden.
2. Ich meinte Bilder von deiner Familie, um den Worst Case einzuschätzen (Manchmal geht das, wenn der Ausfalltyp ähnlich ist)
3. Normalerweise wird versucht "dazwischen" zu arbeiten, aber das ist nur die halbe Wahrheit. In Realität waren/sind ja überall Haare nur eben noch starker verkümmert. Sprich: Um die stärkeren arbeitet man rum und auf die schwächeren drauf. Bei dir werden vermutlich viele Haare die OP eh nicht überleben --> Eine OP shockt oft schwache Haare permanent.

[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 18:29]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147411 ist eine Antwort auf Beitrag #147410] :: Sat, 18 January 2020 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe erst vor 2 Monaten Damit aufgehört und vorher locker 5 Jahre diesen Prozess täglich gemacht. Zudem hatte ich ein Jahr lang Ansatz spray genommen ( was zu einer Miniaturisierung auch beitragen kann? )
Was ich interessant fand , dass es zu der Zeit richtig los ging. Mitte 2017 war noch nichts zu erkennen von Haarausfall. Die mittigen Haare im vorderen Drittel wachsen glaube ich nicht mehr ( bin mir aber nicht sicher) die Haare dahinter wachsen normal und auch der Pony der noch leicht sichtbar ist , geht bis zur Nasenspitze , also wächst das anscheinend noch.

Von welchen Haare sprechen wir die nicht überleben ?

Da wo transplantiert wird oder die Haare hinter dem vorderen Drittel?


[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 18:32]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147412 ist eine Antwort auf Beitrag #147411] :: Sat, 18 January 2020 18:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nash0 schrieb am Sat, 18 January 2020 18:30


Da wo transplantiert wird oder die Haare hinter dem vorderen Drittel?

Im Wesentlichen die im vorderen Drittel (Empfängergebiet).

Ich versuche es mal mit etwas Offenheit: Vergiss den ganzen Quatsch den dir Friseure etc. eingeflüstert haben.

- Du hast diffuse AGA. Punkt! Dagegen hilft FIN zu ca. 80 % (alles von Verlangsamung bis Neuwuchs ist ein Erfolg) und Minox toptisch zu 60 % (aber meistens nur temporär) und vielleicht ein ganz bisschen KET. Dazu noch ein paar experimentelle Sachen...
- Glätteisen, Gel, Hairspray usw. haben nichts damit zu tun
- Kopfhaare wachsen immer, aber angegriffene Haare gehen eben früher in die Ruhephase und dadurch wirkt es als wachsen sie nicht.
- Achja, FIN erhöht erst mal Testosteron

Statt auf Bro-Science zu setzten, solltest du wissenschaftliche Studien, die Grundlagen der AGA und der Haarphasen sowie Fallberichte lesen.

Viel Erfolg bei deiner Suche. Leider gibt es keine einfachen und risikoarmen Lösungen egal ob Medis oder OP. Wenn es die Gäbe würden nicht so viele mit Glatze rumlaufen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147420 ist eine Antwort auf Beitrag #147412] :: Sat, 18 January 2020 20:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mhm danke dir auch jedenfall für deine Antwort. Das ist sehr nett , dass du dir die Zeit nimmst und auch auf meine Fragen eingehst.

Naja was du mit " Vergiss was Friseure dir erzählen " meinst , habe ich nicht verstanden. Ich vertraue meistens nicht darauf was jemand sagt bzw. bin erst Mal skeptisch. Hier wird mir anscheinend ja abgeraten davon. 15 Ärzte haben gesagt, passt alles. Aber es will sowieso jeder nur verkaufen.

Die Sache ist , ich informiere mich. Jedoch ist es sehr schwer richtig zu filtern, da die Meinungen unglaublich stark auseinander gehen. Es gibt hier viele die sagen FIN ist super , andere sagen " lasst bloß die Finger davon ". Genau wie Minoxidil , es gibt welche bei denen wirkt es und welche bei denen wirkt es nicht. Selbstversuch sind immer so eine Sache , weil man auch mehr schädigen kann unter Umständen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147426 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Sat, 18 January 2020 21:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was willst Du jetzt hören? Die Leute, die hier auf Deine Fragen eingegangen sind vertreten alle die gleiche Meinung! Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann warte, lese Dich weiter ein und triff Deine Entscheidung. Wenn Du Fin unter ärztlicher Aufsicht einnimmst, ist das kein Selbstversuch. Das war es jetzt endgültig von mir in Deinem Post, denn wir drehen uns hier im Kreis....


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147429 ist eine Antwort auf Beitrag #147426] :: Sat, 18 January 2020 21:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eventuell melden sich noch andere zu Wort. Ist mir klar dass du FIN empfiehlst wenn du keine Nebenwirkungen davon hast....
Hatte zum Beispiel in einem sehr alten Post gelesen, dass der User Desmond ( scheint ja erfahren zu sein ) , absolut davon abrät.

Vllt schreiben noch einige andere ihre Erfahrung dazu. Deine habe ich ja jetzt , danke.

Und im Kreis drehen wir uns nicht. Gasthörer hat mir sehr geholfen. Vorallem auch bezüglich der Fläche wenn es zu einer HT kommt
Ich war unsicher aber das vordere Drittel gemacht werden muss oder nur die Ecken wo die Haare , fehlen und fragte mich wie genau der Ablauf ist wenn doch das vordere Drittel gemacht werden muss , was dann mit meinem Bestandshaar passiert. Er hat das ja alles beantwortet, danke dafür

[Aktualisiert am: Sat, 18 January 2020 21:49]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147435 ist eine Antwort auf Beitrag #147429] :: Sat, 18 January 2020 23:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn die GHEs blank wären, würde dir wohl keiner Fin empfehlen, aber da ist ja bis zum Haaransatz noch
alles mit Flaum bewachsen.

Wäre eigentlich ideal, um erstmal mit Fin + Minox zu starten.





L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147457 ist eine Antwort auf Beitrag #147435] :: Sun, 19 January 2020 20:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mhm ja vielleicht habt ihr Recht. Aber was mich jetzt etwas verwirrt ist , dass Gasthörer sagte es ist difuser Ausfall. Der äußert sich doch normalerweise anders oder nicht ? Zudem wären das dann auch auf Mängel zurück zu führen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147458 ist eine Antwort auf Beitrag #147457] :: Sun, 19 January 2020 20:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nash0 schrieb am Sun, 19 January 2020 20:02
Aber was mich jetzt etwas verwirrt ist , dass Gasthörer sagte es ist difuser Ausfall. Der äußert sich doch normalerweise anders oder nicht ? Zudem wären das dann auch auf Mängel zurück zu führen.
Ein gängiges falsches Verständnis. AGA ist nicht nur Norwood sondern auch diffuse pattern wie z. B. Ludwig. Ich selbst habe auch ein diffuses pattern. Hat mit Mangel nichts zu tun. Hier sind die Chancen für FIN und minox sogar am besten. AGA ist Sch...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147461 ist eine Antwort auf Beitrag #147458] :: Sun, 19 January 2020 20:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
War der AGA Verlauf bei deinem Vater denn ähnlich in dem Alter ?

Würde die HT lieber erstmal 3 bis 4 Jahre aufschieben und es bis dahin mit Fi + Minox versuchen.




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147463 ist eine Antwort auf Beitrag #147461] :: Sun, 19 January 2020 20:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also danke für eure Hilfe. Ich bin wirklich gerade am grübeln es wirklich vorerst zu verschieben. Die Sache ist , wie Blackster richtig sieht und ich habe auch mit Licht und Lupe einmal genau schauen lassen. Ich habe überall noch diese kleinen Häärchen. Können die nicht irgendwie wachsen?
Dieser Schub ist halt echt extrem schnell gekommen , ca. vor einem Jahr ( zu der Zeit kam auch viel Stress ins Spiel ). 2017 waren die Haare noch voll ( Wie gesagt dünnere Haare hatte ich schon immer , deswegen auch Volumenpuder etc. verwendet , um diese klassischen Undercut Frisuren zu tragen ( kennt ihr ja )

Mein Vater ist mittlerweile NW 6-7 ( nur noch der Kranz )
Fing bei ihm mit Anfang 30 an. Mein Bruder hat in der Tonsur Ausfall und vorne ist der Ansatz nach hinten gewandert


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147561 ist eine Antwort auf Beitrag #147463] :: Thu, 23 January 2020 17:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wollte noch mal eine andere Sache erfragen. Habe nun einige Tage wieder recherchiert.

Bin gegenüber Finasterid eher doch abgeneigt. Im englischen Forum liest man doch häufiger von Nebenwirkungen und dass viele es dann gezwungenermaßen absetzen müssen.

Nun hat ein Arzt den Vorschlag gemacht die DHI Methode sei gut geeignet bei so einem Fall wie meinem , da mit einer Dichte von 60-70 Grafts pro cm2 gesetzt werden kann und mein bestehendes Haar dadurch nicht so stark angegriffen wird ( geringes Risiko auf Schockloss , da nicht direkt Kanäle geöffnet. Ihr wisst ja wie die Methode funktioniert ). Wäre das eventuell eine Option? Die Graftzahl wurde aber etwas niedrig geschätzt mit 2500 scheint mir.

Ich kann nur schwer eine Einschätzung machen, was die DHI Methode betrifft. Es scheint umstritten zu sein und keine einheitliche Meinung zu geben. Einige Punkte erscheinen mir aber paradox , da 2 Aussagen gegenüber stehen die sich widersprechen. Man sagt ja , dass eine höhere Dichte erreicht werden kann, gleichzeitig sagt man dass das Risiko höher ist, dass die Grafts ein Trauma in dem PEN erleiden und dadurch die Anwuchsrate geringer ausfallen soll. Zugegebenermaßen habe ich noch keinen Patienten der DHI Methode gesehen, der wirklich von Schockloss betroffen war ( Shedding ist hiermit nicht gemeint, da Shedding ja normal ist )

Ich bedanke mich vorab für eure Unterstützung

[Aktualisiert am: Thu, 23 January 2020 17:10]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147564 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Thu, 23 January 2020 19:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
"DHI" ist Marketing. In Foren wird viel geschrieben, manche vertragen auch keine Erdnüsse. Es kann von Verdauungsproblen bis Ausschlägen und in seltenen Fällen auch zu Atemnot kommen. Probierst du jetzt deswegen nie eine Erdnuss? Falls du Probleme bekommst merkst du das entweder direkt oder bereits nach einigen Monaten. Die MEISTEN haben aber keine nennenswerte Probleme; während einige tatsächlich über leicht bis sehr schwere NWs klagen (~+5%). Geht von Kopfweh, Kribbeln oder schlechte Konzentration bis zu verminderter Libido usw. Würde "smart" einschleichen, self-monitoring betreiben und immer gemeinsam mit einem Arzt. Normalerweise keine Probleme, falls doch ist entscheidend welche NWs, in welcher Intensität auftreten und ob man damit notfalls leben kann. Ansonsten absetzen und nicht wieder anfassen.

Ohne FIN bleibt abzuwarten wie es weiter verläuft. Normalerweise erledigt sich das Thema bei den aggressiven Fällen früher oder später von alleine, vielleicht hast du aber auch Glück.
Probiere auf jeden Fall mal einen Maschinenschnitt und gewöhne dein Umfeld langsam und Etappenweise an die Glatze. Z.B. immer im Hochsommer auf 6mm tragen. Wenn es dann tatsächlich soweit ist dass auch der Rest hinten verkümmert, ist es nicht mehr so ungewöhnlich/schlimm. Und dann mal sehen ob eine HT in 5 Jahren noch Sinn macht und nötig ist.

[Aktualisiert am: Thu, 23 January 2020 19:32]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147567 ist eine Antwort auf Beitrag #147564] :: Thu, 23 January 2020 19:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sorry aber diese Erklärung macht absolut keinen Sinn. "Wenn Menschen eine Erdnuss essen, sterben Sie" Wenn es wissenschaftlich bewiesen ist, dass ich durch diese Erdnuss sterben kann durch den Verzehr, esse ich sie selbstverständlich nicht. Sogar die Pharmaindustrie besteht vehement darauf, dass Ärzte ihre Patienten darüber informieren, welche Risiken FIN mit sich bringt. Sogar einige HT Ärzte raten von FIN ab ( weiß nicht mehr genau von wem ich das gelesen hatten, glaube jemand hatte mal geschrieben, dass Dr. Sahinoglu auch kein großer Fan davon ist )

Wieso liest man dauernd nur DHI ist Marketing. Was soll das heißen? Es ist einfach eine andere Methode für FUE ( ähnlich wie Stick & Place ) aber wahrscheinlich in "schlechter". Zu sagen es ist Marketing ist doch keine Aussage mit konsistenz..

Und mir zu raten ich solle mir die Haare kurz schneiden, ist doch gar nicht Thematik. Ich habe es auf den Bildern so schlecht wie möglich dargestellt. Ich bin kein NW5 Kanditat. 14/15 Ärzten sagten 2500-3000 Grafts sind nötig um das wieder voll zu bekommen. Einer hat abgelehnt aufgrund des Alters. Wenn ich jetzt damit "leben soll" wie du das sagst. Warum sollte ich dann in 5 Jahren noch mal mit dem Gedanken spielen eine HT zu machen? Es ist doch logisch, dass einen das eher in den 20iger stört als in den 30iger oder 40iger, da man nicht altersentsprechend aussieht. Aber wenn man in den 30igern altersentsprechend ausschaut, dann kann man das doch eher akzeptieren.

Sorry aber für mich ist es bei denen Leuten die in den 50igern sind absolut sinnlos eine HT durchzuführen... Mein Ziel ist es nicht volle Haare mit 60 zu haben. Da ist der Großteil des Lebens sowieso schon vorbei..

Verstehe nicht wieso oft nur kommt, rasier die ne Glatze. Es gibt Leute die bekommen 6000 Grafts verpflanzt. Hier ist nur die Hälfte nötig


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147568 ist eine Antwort auf Beitrag #147567] :: Thu, 23 January 2020 20:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jetzt muss ich mich leider doch noch einmal melden! Das ein 20 jähriger Jungspund sich herausnimmt erfahrene user wie Glatzfratz in dieser Art und Weise hier in Frage zu stellen, obwohl er Dir einige Sachen in verständlicher Weise klar machen wollte, ist ein no go. Ich denke Du wirst Dich wundern, wie viele Männer auch noch mit 50 ein gutes Erscheinungsbild haben wollen...ich bin einer davon!

Verzichte auf Fin unterziehe Dich einer HT und gut ist. AGA wird Dich auf jeden Fall einholen, Punkt!



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147569 ist eine Antwort auf Beitrag #147567] :: Thu, 23 January 2020 20:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erstens verdreh mir nicht die Worte im Mund. Ich sagte MANCHE. Du wurdest von verschiedenen Usern aufgeklärt, dass es aus unserer Sicht im Moment kein Sinn macht und kommst jetzt wieder mit DHI um die Ecke.
...Na dann mach das doch einfach. Die Transplanteure werden sicher wissen was das beste für dich ist. Schlüssige Logik. Das Kalb lässt sich vom Metzger beraten.

Du bist jetzt 27. In den letzten paar Jahren hast du etwa 1/3 deiner Haare verloren. Wenn mit 35 nichts mehr nennenswert auf deinem Oberkopf ist, abgesehen von den transplantierten Ecken - was machst du dann? Weglasern?

Es gilt erst abzuwarten, ob sich das ganze stabilisiert und wie groß die Fläche noch wird. Auch ob dein Donor noch vor 30 ausdünnt... Manche haben mit 27 auch deinen Status und mit 29 keine Haare mehr. Erst wenn einigermaßen absehbar ist wo die Reise hingeht sollte man Methode, Klinik usw. wählen... Alles andere ist nicht so sinnvoll und sehr risiko-behaftet. Bleib vernünftig und lass dich nicht so einfach veräppeln mit DHI usw.
Und habe keine Angst vor der Glatze, sondern schau auch mal ob du mit dem Worst-Case leben könntest. Für einen Fremden der dich noch nie gesehen hat sieht es nicht schlechter aus als das was du aktuell trägst. Vlt kannst du dir vieles ersparen.

[Aktualisiert am: Thu, 23 January 2020 20:24]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147571 ist eine Antwort auf Beitrag #147569] :: Thu, 23 January 2020 20:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erstens Jaeger komme mir nicht mit Jungspund! Was maßt du dir an? Du sprichst hier nicht mit einem Kind haben wir uns verstanden? Entgegnest du mir mit Respekt, entgegne ich dir mi Respekt, tust du das nicht, tue ich das auch nicht.

Ich brauche keine "Modetipps/Frisurtipps" von jemandem der nicht in meinem Alter ist.

Was ich tue wenn mir mit 35 die restlichen Haare ausfallen?

Witzig... Das was du mir jetzt empfiehlst vielleicht? Eine Glatze zu schneiden? Du fragst mich was ich in 8 Jahren tuen werde obwohl du mir empfiehlst was ich jetzt tun werde. Dann kannst du dir doch selber erklären was ich tue wenn das passiert, weil du es doch schon beantwortet hast.

Stimmt es ist besser zu warten bis der Donor eventuell ausdünnt und dann seine chance verpasst hat. Wen juckt es ob man mit 50 noch volles Haar hat. Ich denke da hat man genug andere Sorgen und Dinge um die man sich kümmern sollte, wie Familie zb...

[Aktualisiert am: Thu, 23 January 2020 20:29]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Geplante HT - Meinung [Beitrag #147591 ist eine Antwort auf Beitrag #147083] :: Fri, 24 January 2020 17:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Es bezweifelt hier niemand, dass du nach einer HT mit 3.000 Grafts vorerst einen besseren, vielleicht sogar einen sehr guten Haarstatus erreichen würdest. Ob du dich jetzt operieren lassen solltest, dazu werde ich mich nicht äußern. Du solltest dir aber unbedingt der Risiken bewusst sein.

Das Problem ist, dass du quasi nur noch einen 'Bumerang' auf dem Kopf hast, wenn der Worst Case eintritt. Du müsstest quasi jeden Tag die Glatze rasieren, weil es absolut lächerlich aussähe. Außerdem sind die FUE-Narben am Hinterkopf dann sichtbar, je dunkler der Hautton, desto mehr. Wenn dein Vater und deine Großväter in ihren 40ern schon aussahen wie Bernard Hoecker, dann ist die Chance groß, dass dir frühzeitig der Kahlschlag droht.

Über den Flaum im vorderen Drittel machst du dir viel zu viele Gedanken. So wie es jetzt ist, deckt es quasi gar nicht ab und bei einer HT sollte man einfach 'drüberpflügen' weil sich eine Schädigung kaum vermeiden lässt und sich 90% der Härchen ohne Behandlung sowieso in den nächsten Jahren verabschieden werden.

Chance verpasst gibt es bei einer Donorausdünnung übrigens nicht. Wenn er in 5 Jahren ausdünnt, dann dünnen leider auch die transplantierten Haare aus und wirst auch vorne wieder licht.

FIN muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Sachen, die du hier zwischendurch im Thread genannt hast, fallen für mich unter Placebo. Haarausfall bei Männern ist fast immer genetisch bedingt und die einzigen Hilfen hat Gasthörer genannt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Seiten (2): [1   2      »]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Bitte um Einschätzung
Nächstes Thema: Bitte um Unterstützung bei Klinikauswahl
Gehe zum Forum:
  


 
Kozamet

Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Kozamet
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

Home » Haartransplantation » User Vorstellungen » Geplante HT - Meinung
()