Home » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Feriduni vs Prohair
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [ «    1   2] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #146475 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Fri, 13 December 2019 06:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Einfache Fahrt 4 Std, also 8std


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #146476 ist eine Antwort auf Beitrag #138941] :: Fri, 13 December 2019 07:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hairless29 schrieb am Thu, 27 December 2018 17:44
Und was sagt dir das nun? Very Happy bzw wie hilft dir das?
Genau guter Punckt! Razz


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148043 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Sat, 15 February 2020 16:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gibt es dokumentierte Fälle von Nekrose oder sonstige Komplikationen bei einem der beiden Kliniken? Ich habe vor am Ende des Jahres bei einem der beiden zur HT zu gehen. Ich habe hier im Forum jetzt mehrere Fälle von Nekrosen u.ä. gesehen gelesen, zwar nicht bei den genannten Kliniken aber bei einem auch hier bei uns. Wie entstehen diese Nekrosen usw.?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148060 ist eine Antwort auf Beitrag #146471] :: Sat, 15 February 2020 18:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Egal für welche Klinik man sich entscheidet, es gibt immer ein Restrisiko für 3 sehr unschöne Sachen:

1. Nekrosen

2. permanenter Shock loss im Bestandshaar

3. zu geringe Anwuchsraten

[Aktualisiert am: Sat, 15 February 2020 18:10]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148064 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Sat, 15 February 2020 18:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stimmt.
Gibt es dokumentierte Fälle?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148065 ist eine Antwort auf Beitrag #148060] :: Sat, 15 February 2020 18:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Franky100 schrieb am Sat, 15 February 2020 18:09
Egal für welche Klinik man sich entscheidet, es gibt immer ein Restrisiko für 3 sehr unschöne Sachen:

1. Nekrosen

2. permanenter Shock loss im Bestandshaar

3. zu geringe Anwuchsraten
Kollege du schreibst im falschen Thread, halt mal bitte die Finger still, wenn du über Sachen schreibt willst, von denen du offensichtlich keine Ahnung hast.

Richtig wäre es allerdings mit folgenden Zusatz:

„...es gibt immer ein Restrisiko bei Billigkliniken für 3 sehr unschöne Sachen:"

Weder die Prohair Klinik, noch Dr. Feriduni gehören zu den sogenannten Billigkliniken, welche für mindere Qualitätsstandards stehen! In den letzten 15 Jahren habe ich von beiden Kliniken noch kein Fall von Nekrose oder Shockloss gesehen ! Geringe, bzw. geringere Anwuchsraten können dagegen vorkommen. In gewissen Maße ist das auch individuell Patienten bedingt. Ein katastrophales Anwuchs Ergebnis(<50%) womit man bei Billigkliniken immer rechnen muss, kommt bei renommierten Ärzten im Vergleich äußerst selten vor. Ganz zu schweigen von technischen Fehler, falsche Wuchsrichtung, multis und dicke Haare in der Haarlinie usw.

Eine Haartransplantation lediglich auf Nekrose, Anwuchs und Shockloss zu begrenzen ist wirklich oberflächlich ! Das in in etwa so, als würdest du in eine Oberstufen Klasse hereinspazieren wo Differentialgleichungen gelehrt werden und du stattdessen Dreisatz Aufgaben behandeln willst.

[Aktualisiert am: Sat, 15 February 2020 19:23]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148081 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Sat, 15 February 2020 22:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Guter Beitrag Desmond!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148113 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Sun, 16 February 2020 23:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Irrläufer.

[Aktualisiert am: Sun, 16 February 2020 23:18]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148128 ist eine Antwort auf Beitrag #148065] :: Mon, 17 February 2020 17:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Desmond schrieb am Sat, 15 February 2020 18:59
Franky100 schrieb am Sat, 15 February 2020 18:09
Egal für welche Klinik man sich entscheidet, es gibt immer ein Restrisiko für 3 sehr unschöne Sachen:

1. Nekrosen

2. permanenter Shock loss im Bestandshaar

3. zu geringe Anwuchsraten
Kollege du schreibst im falschen Thread, halt mal bitte die Finger still, wenn du über Sachen schreibt willst, von denen du offensichtlich keine Ahnung hast.

Richtig wäre es allerdings mit folgenden Zusatz:

„...es gibt immer ein Restrisiko bei Billigkliniken für 3 sehr unschöne Sachen:"

Weder die Prohair Klinik, noch Dr. Feriduni gehören zu den sogenannten Billigkliniken, welche für mindere Qualitätsstandards stehen! In den letzten 15 Jahren habe ich von beiden Kliniken noch kein Fall von Nekrose oder Shockloss gesehen ! Geringe, bzw. geringere Anwuchsraten können dagegen vorkommen. In gewissen Maße ist das auch individuell Patienten bedingt. Ein katastrophales Anwuchs Ergebnis(<50%) womit man bei Billigkliniken immer rechnen muss, kommt bei renommierten Ärzten im Vergleich äußerst selten vor. Ganz zu schweigen von technischen Fehler, falsche Wuchsrichtung, multis und dicke Haare in der Haarlinie usw.

Eine Haartransplantation lediglich auf Nekrose, Anwuchs und Shockloss zu begrenzen ist wirklich oberflächlich ! Das in in etwa so, als würdest du in eine Oberstufen Klasse hereinspazieren wo Differentialgleichungen gelehrt werden und du stattdessen Dreisatz Aufgaben behandeln willst.

Ich habe nicht reduziert. Ich habe von Restrisiken gesprochen, die bei jeder OP rein theoretisch auftreten können.

Nehmen wir mal das Beispiel, wo die Top-Ärzte in Hattingen keine vernünftige Anwuchsraten produzieren können, und das bei 6000 Grafts....das hast du selbst bemängelt.

NIchts gegen Top-Kliniken (und schon garkein Aufruf für Billiganbieter), aber es gibt keine GARANTIE, dass sowas nicht auftritt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148170 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Tue, 18 February 2020 21:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Garantie gibt es keine, das stimmt.
Ich hatte aber nach bekannten Fällen mit derartigen Komplikationen in einem der beiden Kliniken gefragt und nicht einer Garantie etc..


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148190 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Wed, 19 February 2020 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ein ziemliches "Rumgeeiere" hier...meine Meinung.
Man kann und muss nicht zwangsläufig selber in einer Klinik gewesen sein, um eine gewisse Beurteilung abzugeben, ob eine Klinik gut oder schlecht ist. Denn dann würden sich hier hunderte von Usern nur melden, wenn sie ausschließlich aus eigener Erfahrung sprechen. Man vergleicht Foren, Bilder, Posts, Bewertungen, liest evtl. jahrelang Informationen und durchforstet Quellen.. Und dann kann man sicherlich Kliniken ausschließen oder für besser/schlechter bewerten bzw. empfehlen. Beispiel: HLC oder Ferudini?? Ich war in keinen der beiden Kliniken. Aber ich bin mir sicher, dass beide top sind. Einfach aus den Recherchen heraus. Natürlich ist es noch aussagekräftiger, wenn man persönlich über eine Klinik sprechen kann, in der man selber gewesen ist. Das hat weder was mit Werbung zu tun noch sonst was. Meiner Meinung nach kannst Du bei beiden dieser Kliniken nichts falsch machen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Feriduni vs Prohair [Beitrag #148382 ist eine Antwort auf Beitrag #135621] :: Mon, 24 February 2020 12:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
Wer hat zusammenfassend bessere Ergebnisse bezüglich der Anwuchsrate und Dichte beim Vergleich der aus dem Forum bekannten Fälle, PHC oder F?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Seiten (2): [ «    1   2]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Rasur
Nächstes Thema: Dr Bicer Empfehlung
Gehe zum Forum:
  


 
Kozamet

Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Kozamet
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

Home » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Feriduni vs Prohair