Startseite » Erfahrungsberichte  » Türkei » Kaan » Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20
(Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #148241] :: Fr, 21.02.20 17:17 Zum nächsten Beitrag gehen
Geschätztes Forum,

lange habe ich an diesem Format als „stiller Mitleser" partizipiert und auch profitiert herzlichen Dank!
So konnte ich Einblicke erhalten, welche Faktoren im Zuge einer HT für mich zu berücksichtigen sind und Eingang in meine ganz persönliche Entscheidungsfindung nehmen sollten:

1. Manuelle FUE Methode
2. Entnahme und Einpflanzen vom Arzt persönlich durchgeführt
3. Belastbare Referenzen vorhanden

Nachfolgend dokumentiere ich hier meine HT bei Dr. Kaan Pekiner, um anderen Menschen bei ihrer Entscheidung gleichfalls einen Input zu liefern.
Im Vorfeld der HT hatte ich die Möglichkeit, Dr. Kaan Pekiner im Zuge einer offenen Sprechstunde in Frankfurt persönlich kennenzulernen. Ein wirklich sehr aufgeräumter und sympathischer Mensch, der neben seiner fachlichen Expertise auch auf zwischenmenschlicher Ebene äußerst angenehm ist. Hierbei wurde mein Haarstatus analysiert und mir wurden die entsprechenden Möglichkeiten offeriert. Ich konnte meinen kompletten Fragenkatalog platzieren und Dr. Kaan Pekiner nahm sich viel Zeit meine Fragen zu beantworten. Die Organisation der HT erfolgte durch den deutschen Ansprechpartner Hr. Altin und war stets zielführend und zeitgerecht.

Zu meiner Person:
* Alter: 42
* Haarstatus in der Familie (Eltern/Großeltern): Mutter hohe Stirn (Ghr), leider keine weiteren familiären Referenzen vorhanden
* Ausfallverlauf (schnell/langsam?): langsam seit dem ca. 29. Lebensjahr
* HA gestoppt?: ich fürchte nicht ganz
* Vorangegangene Haartransplantationen: nein
* Bevorzugte Behandlungsmethode (FUE/FUT?): FUE
* Bevorzuge einen Ablauf OHNE Einsatz von Finasterid aufgrund von Unverträglichkeiten

Zu meiner OP:
Meine OP wurde für 3 Tage angesetzt (03.02.20-05.02.20)
Wir haben uns auf 3500 Grafts bei einer Dichte von ca. 50 Grafts pro cm² geeinigt, wobei mein Fokus auf Haarlinie und Scheitel lag. Mein Tonsur-Bereich ist offensichtlich auch vom Haarausfall betroffen und bedarf ggf. einer weiteren HT. Final wurden 3505 Grafts, von denen 440 aus dem Bart entnommen wurden, verpflanzt.

Ich habe mich bei Dr. Kaan Pekiner und seinem Team stets in besten Händen gefühlt und hoffe auf ein gutes Endergebnis. Jetzt gilt es Geduld zu bewahren und gut durch die ugly Phases zu kommen.
Ich spekuliere darauf, mit etwas Fortune und einer Haarpigmentierung für den Hinterkopf, auf ein Ergebnis zu kommen, welches mich mit dem Thema Haare erstmal abschließen lässt.

Es werden weitere Updates des jeweiligen Status quo folgen. Bei Fragen und Feedback bitte ich meine Antwortlatenz bereits im Vorfeld zu entschuldigen.

Beste Grüße




Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #148242 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 21.02.20 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bilder Post HT


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #148243 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 21.02.20 17:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bilder 13 Tage Post OP


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #148983 ist eine Antwort auf Beitrag #148243] :: Do, 19.03.20 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mich interessiert vor allem das Thema Bartgrafts, da mein Donor (von Haus recht dünn) nach 2 HTs nicht mehr nennenswert beackert werden soll.
Mir schwebt eine Verdichtung der Tonsur / Oberkopf vor.
Wie ist die Entnahme der Bartgrafts im Vergleich zur Entnahme am Kopf?

Alles Gute!




1. HT: FUE 2964 Grafts / Dr. Demirsoy, 07.04.2017
https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/10785/

2. HT: FUE 2132 Grafts / Dr. Demirsoy, 26.04.2018
https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/m/133687/#msg_133687

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149016 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Di, 24.03.20 11:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Mario,
das Gewebe bzw. die Haut am Hals ist weniger fest als am Entnahmegebiet der Kopfhaut, sodass der Punch mit der Hohlnadel mit etwas mehr Druck ausgeführt wird. Dabei wird versucht, die Haut auf Zug bzw. Spannung zu halten.
Die Betäubung des Bartareals empfand ich nicht als sonderlich (oder mehr) schmerzhaft als im Kopfbereich, wobei ich sowieso kein sonderlich schmerzempfindlicher Kandidat bin.
Die wesentliche Frage ist, ob du genügend Bartgrafts in entsprechender Quantität und Qualität zur Verfügung hast, um dein gewünschtes Ergebnis zu erzielen. Hier würde dir Dr. Kaan Pekiner sicherlich seine ehrliche Einschätzung abgeben.
Wenn dein Bart also genügend Ressourcen hergibt, so sehe ich aus Entnahmesicht keinen Grund warum du es nicht in Betracht ziehen solltest. Was die Anwuchsrate und Optik angeht, kann ich derzeit persönlich noch keine Einschätzung abgeben, da ich selber erst 7 Wochen Post-OP bin.
Mein Bartspender hat sich sehr schnell erholt, ist ohne erkennbaren Substanzverlust, und auch ich werde im Falle einer 2. HAT wieder auf Barthaare zur Verdichtung zurückgreifen.
Anbei ein Bild meines Spenders nach Entnahme von 400 Bartgrafts.
Wenn du noch weiterführende Fragen hast, gerne jederzeit.

Beste Grüße


  • Anhang: Post bart.jpg
    (Größe: 195.29KB, 169 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149017 ist eine Antwort auf Beitrag #149016] :: Di, 24.03.20 11:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke @Trust888 Wink
Sehr interessant!
Mein Problem ist, dass ich zur Verdichtung des angedachten Areals bestimmt minimum 1.500 Bartgrafts bräuchte. Evtl. könnte ich noch 500 Grafts aus dem Kopfdonor verkraften.
Aber du hast recht, dass kann nur ein Spezialist aus der Nähe beurteilen.
Also Bartwuchs habe ich (zumindest an der Entnahmestelle) schon recht dicht.
Die Barthaare sind aber deutlich dicker ("borstiger") als meine Kopfhaare. Am Anfang würde das sicher auffallen, aber das soll sich ja angleichen. Ich werde das weiter bei dir beobachten Wink

Anderes Thema ist, dass die Barthaare bereits z. T. grau sind, am Kopf nicht, keine Ahnung ob sich dass dann auch am Kopf anpasst?? Kann da jemand was dazu sagen?




1. HT: FUE 2964 Grafts / Dr. Demirsoy, 07.04.2017
https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/10785/

2. HT: FUE 2132 Grafts / Dr. Demirsoy, 26.04.2018
https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/m/133687/#msg_133687

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149173 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Do, 02.04.20 11:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Update nach 2 Monaten.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149174 ist eine Antwort auf Beitrag #149173] :: Do, 02.04.20 11:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du bist jetzt voll in der Ugly Duckling Phase - durchhalten!!

Die Ausgehbeschränkungen kommen dir aber jetzt sicherlich voll entgegen Wink

Bleib gesund und ab ca. dem 3. Monat wird dann das große Sprießen einsetzen!




1. HT: FUE 2964 Grafts / Dr. Demirsoy, 07.04.2017
https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/10785/

2. HT: FUE 2132 Grafts / Dr. Demirsoy, 26.04.2018
https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/m/133687/#msg_133687

Den Beitrag einem Moderator melden

icon14.gif   Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149185 ist eine Antwort auf Beitrag #149174] :: Do, 02.04.20 20:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die aufbauenden Worte!







Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149206 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 03.04.20 15:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Man sieht, dass es immer besser wird, nach einem Monat wird es sicher super sein!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149899 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 29.05.20 09:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gibt es upDate


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149910 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 29.05.20 23:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Update kommt die Tage.
Wollte die 4 Monatsgrenze abwarten.

Beste Grüße


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #149961 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 05.06.20 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Update 4 Monate Post Op.



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #150101 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: So, 21.06.20 11:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sei froh, dass man bei dir die Rötung nicht so sehr gesehen hat, meine Birne war monatelang knallrot.
Die Lücken werden sich jetzt zunehmend schließen, und die Haare immer kräftiger werden. Das schlimmste is überstanden !


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #150849 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Mo, 10.08.20 16:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist es dichter geworden?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #150930 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 14.08.20 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Update 6 Monate Post Op.

Beste Grüße


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #150931 ist eine Antwort auf Beitrag #150849] :: Fr, 14.08.20 12:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


Beste Grüße

[Aktualisiert am: Fr, 14 August 2020 12:09]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #150937 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 14.08.20 17:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sieht schon richtig gut aus! Aber wird in den nächsten 6 Monaten sicher noch besser.

Magst du nochmal ein Bild von deinem Bart Donor posten. Mich interessiert die BHT zur Verdichtung sehr und ich frage mich, ob man wirklich nichts mehr davon sieht.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #150950 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Sa, 15.08.20 21:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Anomalie an der unteren Kinnspitze ist eine Narbe und kein Resultat der Entnahme.
Persönlich merke ich keinen Unterschied in der Bartstruktur und Dichte zu Pre-Op.

Beste Grüße



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #150952 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: So, 16.08.20 08:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Glückwunsch zur HT.
Schaut super aus!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20 [Beitrag #151100 ist eine Antwort auf Beitrag #148241] :: Fr, 28.08.20 16:05 Zum vorherigen Beitrag gehen
Sieht Gut aus Danke für den update


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: 1136 grafts
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ *** Startseite » Erfahrungsberichte  » Türkei » Kaan » Erfahrungsbericht HT Dr. Kaan Pekiner 3505 Grafts Feb.´20
()