Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153445] :: Mi, 06.01.21 11:59 Zum nächsten Beitrag gehen
Liebe Community,

Vor gut einem Jahr habe ich die Idee einer Haartransplantation verworfen, da mir das Risiko bei weiterem Haarausfall zu hoch erschien. Seither habe ich viel in diesem Forum gelesen, meinen Haarstatus beobachtet, täglich Minoxidil sowie Koffein-Shampoo verwendet, und bei meinem Hautarzt im Abstand von 4-6 Monaten PRP Behandlungen gemacht. Mein Eindruck ist, dass ich den Haarausfall damit stoppen konnte (Bilder zum Vergleich 2019 vs. 2021 anbei). Somit denke ich nun wieder über eine HT Anfang Februar nach und würde Euch dazu gerne um Eure eine Einschätzung bitten. Meine Fragen an Euch wären:

1) Macht eine HT bei meinem aktuellen Status in Euren Augen Sinn oder muss ich mit einer weiteren Verschlechterung meines Haarstatus rechnen?
2) Wieviel Grafts wären aus Eurer Sicht zur Verdichtung der Tonsur und des vorderen Bereichs notwendig (ohne Herabsetzen der Haarlinie)?

Vielen Dank und viele Grüße
Martin


* Alter: 34 Jahre
* Aktueller Haarstatus: vermutlich NW 4, siehe Fotos.
* Geplantes Budget: Offen
* Haarstatus in der Familie (Eltern/Großeltern): Großvater mütterlicherseits mit NW 6 mit 90 J.; im mittleren Alter bis 50-60 allerdings mit deutlich mehr Haaren (NW4-5). In meiner Familie ersten Grades haben alle volles Haar
* HA gestoppt?: Unsicher.
* Medikation (Therapieversuche/Erfolge/aktuelle Medikation): Minoxidil (2x täglich), Koffein Shampo, PRP Behandlung (alle 4-6 Monate)
* Bevorzugte Behandlungsmethode (FUE/FUT?): FUE / DHI


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153446 ist eine Antwort auf Beitrag #153445] :: Mi, 06.01.21 12:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bilder - Tonsur 2019 vs. 2021


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153450 ist eine Antwort auf Beitrag #153445] :: Mi, 06.01.21 13:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi, grundsätzlich bist Du ein Kandidat für eine HT. Ich finde aber die Tonsur noch völlig ok. Momentan ist da die Gefahr deutlich größer, etwas zu verschlimmern als zu verbessern. Kann sein, daß Du den HA durch Minox und PRP temporär verlangsamt hast, aber es gibt immer mal Schübe und ob Du mit 50 auch noch Minox und PRP permanent nimmst? Darauf kann man leider keine Langzeitstrategie aufbauen.

Mach doch erstmal weiter so. Ggf stören Dich weniger Haare auch in ein paar Jahren nicht mehr. Ansonsten fängst Du jetzt eine Journey an, die später noch mindestens 1-2 weitere OPs benötigst.

Alles Gute!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153452 ist eine Antwort auf Beitrag #153445] :: Mi, 06.01.21 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Grafty,

vielen lieben Dank für Deine Einschätzung - das hilft mir sehr weiter, da Du genau meine Befürchtung ansprichst.

Mein behandelnder Arzt hat ebenfalls nicht explizit zu einer HT geraten (eher KANN als MUSS). Falls ich mich dazu entscheiden sollte, war sein Vorschlag mit einer relativ geringen Graftzahl (2000) zu arbeiten und damit die lichten Bereiche (vorne + hinten) aufzufüllen. Was hältst Du allgemein von Diesem Vorschlag?

Freu mich auch über weitere Meinungen aus der Community.

Vielen Dank!
Martin


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153453 ist eine Antwort auf Beitrag #153445] :: Mi, 06.01.21 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Davon halte ich nichts. Wenn Du vorne ordentlich machen willst, brauchst Du ein sauberes und idealerweise langfristiges Hairline Design. Dazu dann noch hinten. Da bist Du bei deutlich über 3000 Grafts. Wenn Du das machen willst, dann mach es direkt richtig.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153454 ist eine Antwort auf Beitrag #153452] :: Mi, 06.01.21 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
An der Tonsur kann man ja sogar eine Verbesserung über die 2 Jahre erahnnen. Top!

IMO bist du ein Kandidat (auch wenn man das ohne Donor Pics nur erahnen kann) - Konservative Haarlinie für die Front und in ein paar Jahren die Tonsur. Mein Bauchgefühl ist aber, dass 2000 FUE knapp sein könnten.

Oder:

FIN dazu nehmen und vielleicht kommst du dann ohne Tonsur OP aus, bzw. kannst etwas aggresiver sein an der Front.




Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153467 ist eine Antwort auf Beitrag #153454] :: Mi, 06.01.21 19:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank Euch beiden! Anbei noch 2 Bilder vom Spenderbereich. Ich denke der ist an sich OK, auch wenn ich sicher nicht die dicksten Haare habe.

Finasterid möchte ich auf Grund der möglichen Nebenwirkungen nicht nehmen - diese Option kann ich also ausschließen. Der Tonsurbereich ist (noch) nicht mein großer Schmerz, eher die Front (so sieht man sich ja auch im Spiegel bzw. wird von anderen gesehen). Aber wenn ich Euch richtig verstehe sind die vorgeschlagenen 2000 grafts wohl nicht ausreichend und das Risiko dass weitere Haarpartien wegbrechen zu hoch. Letzteres ist meine größte Sorge, da ich auf keinen Fall irgendwann wie ein gerupftes Huhn aussehen will Wink

Ich denke ich werde das Thema also erstmal wieder ad acta legen. Ein letzte Frage: In welchem Alter / Moment wäre denn dann in Euren Augen der richtige Zeitpunkt für eine HT? Bislang dachte ich mir nämlich vor allem: Jetzt oder nie.

Vielen Dank und Grüße!



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153469 ist eine Antwort auf Beitrag #153467] :: Mi, 06.01.21 23:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hast ein paar Haare durch Minox gekriegt, ist aber eher ein Strohfeuer, sie bleiben DHT empfindlich und werden schwächer werden.
Persönlich würde ich keine HT machen solange du dein DHT nicht reduzierst (oral oder topisch).
Verstehe deine Bedenken zu den Nebenwirkungen, diese werden aber auch sehr im Internet gehypt.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153473 ist eine Antwort auf Beitrag #153445] :: Do, 07.01.21 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich sehe kein Problem darin, dir eine neue (konservative) Haarlinie mit 2.500-3.000 Grafts verpflanzen zu lassen. Du bist schon Mitte 30, Spender sieht auch okay aus. Dass die zweite OP wahrscheinlich irgendwann notwendig wird solltest du natürlich im Hinterkopf haben.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153476 ist eine Antwort auf Beitrag #153473] :: Do, 07.01.21 12:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Aktuell kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden mehrere Eingriffe über mich ergehen zu lassen, die aller Wahrscheinlichkeit noch nötig wären. Finde schon der Gedanke an eine OP kostet ordentlich Überwindung. Von daher lege ich das Thema HT erstmal - vielleicht aber auch dauerhaft - zu den Akten, auch weil ich mit der aktuellen Optik ganz gut leben kann. Werde konservativ mit Minox und PRP weiter machen, das lief ja bislang nicht so schlecht.

Ich bin Euch für Eure Meinungen sehr dankbar. Diese Forum ist wirklich ein guter Anlaufpunkt um konstruktive Einschätzungen zu erhalten.

Gruß
Martin



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153477 ist eine Antwort auf Beitrag #153445] :: Do, 07.01.21 14:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Top Entscheidung. Glückwunsch dazu!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: HT - Ja oder Nein? 34j, NW 3/4 [Beitrag #153770 ist eine Antwort auf Beitrag #153476] :: Sa, 16.01.21 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehen
Martin555 schrieb am Do, 07 Januar 2021 12:19
Aktuell kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden mehrere Eingriffe über mich ergehen zu lassen, die aller Wahrscheinlichkeit noch nötig wären. Finde schon der Gedanke an eine OP kostet ordentlich Überwindung. Von daher lege ich das Thema HT erstmal - vielleicht aber auch dauerhaft - zu den Akten, auch weil ich mit der aktuellen Optik ganz gut leben kann. Werde konservativ mit Minox und PRP weiter machen, das lief ja bislang nicht so schlecht.

Ich bin Euch für Eure Meinungen sehr dankbar. Diese Forum ist wirklich ein guter Anlaufpunkt um konstruktive Einschätzungen zu erhalten.

Gruß
Martin

Hallo Martin, auch ich möchte dich zu deiner Entscheidung beglückwünschen.

Endlich mal wieder ein Ratsuchender, der die erhaltenen Ratschläge auch beherzigt und nicht auf „Teufel komm raus“ eine Behandlung anstrebt.

Grüße




Drei OPs in 20 Jahren (FUT/FUE).
Meine Überzeugung: viel zu viele Haartransplantationen werden in viel zu frühem Alter und meist ohne langfristige Planung durchgeführt. Die möglichen Folgen können verheerend sein. Deshalb ist Aufklärung alles.

Telly Savalas: „Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze.“

Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: 25 Jahre, NW3, Bitte um eure Einschätzung
Nächstes Thema: Wie viele Grafts brauche ich für meine erste HT? Bitte um Rat!
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***