Startseite » Erfahrungsberichte  » Türkei » Aygin » Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin
(Haartransplantation) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158271] :: Di, 14.09.21 10:43 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen, ich bin Manuela, 26 Jahre alt und hab mich schon immer wegen meiner hohen Stirn geschämt. Es war sehr störend, nie meine Haare aus dem Gesicht machen zu können, da ich mich ansonsten sehr unwohl gefühlt habe.

/foren/transplant/index.php/fa/53943/0/

Außerdem hatte ich Geheimratsecken, wie man hier erkennen kann.

/foren/transplant/index.php/fa/53942/0/

Ich habe mich lange auf die Suche nach einer guten Klinik gemacht und bereits einen Beratungstermin bei einer deutschen Klinik gehabt, welche mich allerdings nicht überzeugt hat. Bauchgefühl. Ich bin auf Dr. Serkan Aygin Clinic in Istanbul gestoßen und habe natürlich versucht alles herauszufinden, was ich in Erfahrung bringen konnte. Letztendlich waren es die vielen guten Bewertungen, die langjährige Erfahrung und auch die Tatsache, dass hier auch bei Frauen eine Haartransplantation vorgenommen wird, was nicht jede Klinik machen kann.
Die Klinik machte einen guten Eindruck auf mich, nicht zuletzt, weil diese modern ist und Hygiene groß geschrieben wird.

/foren/transplant/index.php/fa/53945/0/

Der erste Kontakt war sehr unkompliziert, per Whatsapp schrieb mir eine Dame, die alles für mich organisierte. Ebenfalls ein Beratungsgespräch hatte ich.
Im September ging es nun endlich los. Die Einreise war recht unkompliziert, ich hatte vorher einen Test in Bezug auf Corona gemacht und ein Einreiseformular für die Türkei ausgefüllt. Mehr hatte es gar nicht gebraucht. Angekommen am Flughafen wurde ich von einem Fahrer abgeholt und direkt ins Hotel gebracht, da ich erst später am Abend ankam.
Am nächsten Tag ging es dann in die Klinik. Die Haarlinie wurde besprochen und von Dr. Serkan Aygin eingezeichnet.

/foren/transplant/index.php/fa/53933/0/

Nach ein bisschen Wartezeit ging es dann auch schon los. Mir wurde ein Teil am Hinterkopf abrasiert, die Haarlinie wurde erneut eingezeichnet und ich konnte mein OK hierzugeben. Ich wurde sediert, wodurch die Entnahme der Crafts absolut kein Problem war und ich sogar kurzzeitig eingeschlafen bin. In der Pause bekam ich Kuchen und Saft, dann ging es an das Einsetzen.
Dieser Part war etwas schmerzhafter, aber durchaus auszuhalten. Zudem man ja weiß wofür man es macht 😊 Das Team war super nett, immer wenn ich Schmerzen hatte, haben sie die Stelle wieder betäubt und mich immer wieder gefragt, ob es mir gut geht. Sogar auf Toilette wurde man begleitet, damit einem nichts passieren kann.
Nach der Transplantation bekam ich noch kostenfreies Essen, mir wurden Medikamente gegeben und erklärt was ich zu beachten habe.

So sah ich nach der Transplantation aus:

/foren/transplant/index.php/fa/53944/0/

Nicht erschrecken, die Stirn ist geschwollen, was aber komplett normal ist.
Die Transplantation verlief sehr gut und ich hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

[Aktualisiert am: Di, 14 September 2021 10:48]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158275 ist eine Antwort auf Beitrag #158271] :: Di, 14.09.21 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Manuela

Sieht sehr gut aus und passt zu dir, alles richtig gemacht.

Gruss felum Smile Smile Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158276 ist eine Antwort auf Beitrag #158275] :: Di, 14.09.21 12:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
felum schrieb am Di, 14 September 2021 11:55
Hi Manuela

Sieht sehr gut aus und passt zu dir, alles richtig gemacht.

Gruss felum Smile Smile Smile
Was Richtig gemacht??


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158278 ist eine Antwort auf Beitrag #158276] :: Di, 14.09.21 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi Glatze

Na was wohl überleg mal ein bischen.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158284 ist eine Antwort auf Beitrag #158275] :: Di, 14.09.21 21:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey, vielen Dank dir, das tut gut zu hören Smile

Grüße
Manuela


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158394 ist eine Antwort auf Beitrag #158271] :: Mi, 22.09.21 09:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Jetzt ist die Haartransplantation schon 2 Wochen her und ich wollte euch ein Update geben. Die ersten Tage hatte ich noch Kopfschmerzen, diese sind jetzt aber komplett weg. Die Schwellung ist nach ein paar Tagen ebenfalls weggegangen, worüber ich sehr froh war Very Happy Inzwischen geht es mir aber sehr gut.

Die Krusten fallen so langsam ab, man sieht darunter auch schon die Haare ordentlich wachsen. Am Hinterkopf sind alle Krusten schon abgefallen und auch hier wachsen die Haare wieder Smile

/foren/transplant/index.php/fa/54042/0/

/foren/transplant/index.php/fa/54043/0/

/foren/transplant/index.php/fa/54044/0/

Hierzu ein paar Bilder, damit ihr sehen könnt, was sich schon getan hat Smile Das rote ist weg und wie man sieht, fällt die Kruste ab. Die Haare, die wachsen, konnte ich leider nicht auf der Kamera erwischen.

Die Haartransplantation war bei mir unproblematisch. Die Einsetzung war etwas schmerzhafter, aber durchaus auszuhalten. Bei mir wurden 2.800 Grafts eingesetzt mit der FUE Methode.

Bisher habe ich noch nicht viel am gesellschaftlichen Leben teilgenommen, was aber auch daran liegt, dass ich in Quarantäne musste. Die nächsten Tage treffe ich aber wieder meine Freunde Smile

Da ich seit Monaten schon im Home Office arbeite, hat sich dahingehend nichts verändert.

Seit circa 1,5 Wochen wasche ich meine Haare mit der Lotion und dem Shampoo, was ich von der Klinik bekommen habe. Diese wasche ich täglich und sehr vorsichtig. Der Wasserstrahl ist zu hart, deswegen habe ich eine Schüssel im Bad deponiert und wasche damit meine Haare. Die Haare lasse ich an der Luft trocknen und verwende auch nur für die langen Haare ein Handtuch. Den Spender- und Empfängerbereich trockne ich nicht mit einem Handtuch ab, da die Haare an den Stellen natürlich einwandfrei wachsen sollen.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158417 ist eine Antwort auf Beitrag #158394] :: Fr, 24.09.21 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi
Läuft ja alles so wie es soll, jetzt heisst es abwarten
und freuen auf das was kommt. Cool


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158648 ist eine Antwort auf Beitrag #158271] :: Do, 07.10.21 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Meine Haartransplantation ist schon ein Monat her. Verrückt, wie schnell das ging.

Inzwischen ist die Kruste komplett abgefallen und der Haarausfall beginnt. Was aber normal ist, innerhalb vom 1. - 3. Monat kann es zum sogenannten "Schockausfall" kommen und die Häärchen fallen aus. Bisher ist es bei mir nur an vereinzelten Stellen.

/foren/transplant/index.php/fa/54286/0/

/foren/transplant/index.php/fa/54287/0/

/foren/transplant/index.php/fa/54288/0/

Zum Teil sieht man aber schon, wie sie ordentlich gewachsen sind.

Auch am Hinterkopf wachsen sie wieder dicht:

/foren/transplant/index.php/fa/54289/0/

Nicht wundern, meine Naturhaarfarbe ist blond, daher sehen die Haare heller aus als die umliegenden.

Noch wasche ich meine Haare jeden Tag, allerdings nur noch mit dem Shampoo. Das schäume ich in den Händen auf und massiere es leicht mit kreisenden Bewegungen auf den Spender- und Empfängerbereich. Den Rest der Haare wasche ich ebenfalls mit dem Shampoo von der Klinik.
Handtuch benutze ich noch nicht und lasse meine Haare an der Luft trocknen.

Ansonsten nehme ich wieder ganz normale am gesellschaftlichen Leben teil Smile
Mir geht es sehr gut und ich bin so gespannt auf das fertige Ergebnis. Lediglich jucken tut es manchmal, was aber auch heißt, dass es heilt Smile



  • Anhang: IMG_1644.jpg
    (Größe: 1.25MB, 104 mal heruntergeladen)
  • Anhang: IMG_1645.jpg
    (Größe: 1.23MB, 103 mal heruntergeladen)
  • Anhang: IMG_1646.jpg
    (Größe: 621.31KB, 103 mal heruntergeladen)
  • Anhang: IMG_1659.jpg
    (Größe: 712.64KB, 106 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Meine Erfahrungen als Frau bei Dr. Serkan Aygin [Beitrag #158805 ist eine Antwort auf Beitrag #158271] :: Do, 21.10.21 11:40 Zum vorherigen Beitrag gehen
6 Wochen nach der Haartransplantation geht es mir sehr gut. Ab und zu juckt es, aber hierfür habe ich eine Lotion, die Feuchtigkeit spendet und bei der Jahreszeit bekomme ich immer schnell trockene Haut, daher ist es nichts neues für mich Very Happy

Meine Haare wachsen vorne bereits kräftig. Ich habe mal versucht es auf ein Foto zu bekommen:

/foren/transplant/index.php/fa/54461/0/

Einzelne Haare sind bei mir ausgefallen durch den Shock Loss, insbesondere an den Seiten. Aber das gehört dazu und deswegen braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Das kann bis zu 3 Monaten nach der Transplantation andauern. Danach wachsen die Haare aber wieder. Ist natürlich immer ein blödes Gefühl, wenn sie ausfallen, da man das Gegenteil möchte. Aber Geduld gehört eben auch dazu und wie gesagt, sie kommen ja wieder Smile

Vielleicht könnt ihr das hier auf den Bildern sehen:

/foren/transplant/index.php/fa/54459/0/
/foren/transplant/index.php/fa/54460/0/

Auch am Hinterkopf (Spenderbereich) wachsen meine Haare ordentlich:

/foren/transplant/index.php/fa/54462/0/

Meine Haare wasche ich inzwischen nur noch die 3x / Woche. Ich habe immer noch das Shampoo von der Klinik, was ich benutze. Hierzu shampooniere ich die Haare, wasche es aus und shampooniere dann ein 2. Mal. Das Shampoo massiere ich gut ein und auch auf dem Empfängerbereich. Diesmal lasse ich das Shampoo aber etwas einwirken, so 4-5 Minuten. Ein Handtuch benutze ich zwar, um meine Längen etwas zu trocknen, lasse sie aber ansonsten an der Luft trocknen, da dies gesünder für das Haar ist. Ansonsten hat sich nichts in meiner Routine im Vergleich vor der Transplantation geändert.

Worüber ich sehr froh bin, ist das ich wieder Sport machen kann. Ich gehe wieder joggen, mache HIIT Training und Yoga. Insgesamt mache ich 4x die Woche Sport, habe auch ziemlichen Muskelkater durch die Pause Very Happy

Hoffe ich konnte euch mit dem Update helfen Smile


  • Anhang: IMG_1709.jpg
    (Größe: 935.71KB, 47 mal heruntergeladen)
  • Anhang: IMG_1710.jpg
    (Größe: 658.22KB, 44 mal heruntergeladen)
  • Anhang: IMG_1711.jpg
    (Größe: 288.14KB, 45 mal heruntergeladen)
  • Anhang: IMG_1715.jpg
    (Größe: 1.43MB, 48 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: 2 Monate danach
Nächstes Thema: Meine Haartransplantationserfahrung mit der Dr. Serkan Aygin Clinic
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Balwi Frühling Promotion: MCAN Hair Clinic - All-inkl. Behandlungspaket 1950 €
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***
()