Startseite » Haartransplantation » Haartransplantation allgemein » Frage bzg. Shock Loss
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Frage bzg. Shock Loss [Beitrag #158644] :: Mi, 06.10.21 21:11 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo Leute,

ich hatte vor 7 Wochen meine FUE-OP gehabt und bereits nach 3-4 Wochen fingen ca.60-70% der Haare durch Shock Loss auszufallen. Wenn ich jedoch mit der Hand über den Empfängerbereich fahre sehe ich noch vereinzelte eingepflanzte Haare die ausfallen.

Ist es normal, dass noch nach der Shock Loss Phase weitere Grafts ausfallen ?

Meine zweite Frage : Sind eingepflanze Haare grundsätzlich stärker ? Beispielsweise in der Struktur, Form usw als die zuvor ausgefallenen Haare, weil sie aus dem Donor Area also vom nicht ausfallendem Erbgut DNA stammen ?

Hoffe jemand kann das beantworten und falls ja bedanke ich mich schonmal im vorraus.




[Aktualisiert am: Mi, 06 Oktober 2021 21:12]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage bzg. Shock Loss [Beitrag #158762 ist eine Antwort auf Beitrag #158644] :: So, 17.10.21 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moin karub!

Nach meiner Erfahrung erleben die Haare 2-3 Monate nach der OP die Schockphase, wenn die Haare beginnen "auszufallen". In Wirklichkeit sieht man bei genauem Hinsehen, dass die Haare einfach auf Hautebene abbrechen. Die Grafts bleiben im Inneren und wachsen heraus, nachdem sie sich an ein neues Gewebe angepasst haben.

Damit ist auch Deine zweite Frage beantwortet. Die Haarstruktur bleibt zu Beginn gleich wie in deinem Spenderbereich. Da sie jedoch nicht mehr unter dem Einfluss des hormonellen Haarausfalls stehen, fallen sie auch nicht aus. Aus diesem Grund geben viele Kliniken auch mindestens 30 Jahre Garantie auf transplantierte Grafts.

Übrigens, wenn du deine OP nur vor 2 Monaten hattest, ist es sehr gut möglich, dass du dich noch in einer Schockphase befindest. Gib noch ein paar Monate Zeit und verfolg das Wachstum der Grafts genau.

Viel Erfolg!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage bzg. Shock Loss [Beitrag #158791 ist eine Antwort auf Beitrag #158762] :: Mi, 20.10.21 13:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moin Europalette,

danke für deine Antwort hier im Forum.

Wie war das bei dir ? Sind bei dir auch nach dem Shock Loss weitere einzelne Grafts ausgefallen oder sind die Haare die sowieso ausfallen würden in einer Welle ausgefallen und dann das Ausfallen gestoppt ?

Danke im voraus


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage bzg. Shock Loss [Beitrag #158802 ist eine Antwort auf Beitrag #158791] :: Mi, 20.10.21 21:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moin Karub,
genau, bei mir hat diese Ausfallwelle 1 Monat gedauert 4 Wochen nach der OP. Wenn 2 Monate nach OP waren um, dann hatten die Haare erst richtig angefangen zu wachsen. Aber Haut war immer noch rötlich bis sogar 4 Monate.

Bitte beachte, dass Schock Phasen sind bei Menschen unterschiedlich und dauern unterschiedlich lang. Daher 3 Monate nach der OP würde ich eher auf Spendebereich Heilung konzentrieren, parallel natürlich Empfängerbereich genau beobachten.

Cheers!

[Aktualisiert am: Mi, 20 Oktober 2021 21:17]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Frage bzg. Shock Loss [Beitrag #158815 ist eine Antwort auf Beitrag #158644] :: Do, 21.10.21 19:03 Zum vorherigen Beitrag gehen
Shock Loss ist der falsche Begriff, die verpflanzten Haare fallen normalerweise fast alle nach und nach aus (Shedding). Deswegen sieht man 2, 3 Monate nach der OP ziemlich bescheiden aus, wenn man Glück hat, fängt schon nach ca. 4 Monaten das Wachstum an.

Shock Loss betrifft er den Donor oder die an den Empfänger grenzenden bestehenden Haare. Diese werden durch die OP traumatisiert und fallen aus.


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Brennen Spenderbereich
Nächstes Thema: Haartransplantation + weiterer Verlauf im höheren Alter
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Balwi Frühling Promotion: MCAN Hair Clinic - All-inkl. Behandlungspaket 1950 €
Dr. Acar Cosmedica Bank of Hair Istanbul
Arzt für Haartransplantation finden

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***