Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162329] :: Fr, 03.06.22 18:44 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

ich spiele seit ca. einem Jahr mit dem Gedanken eine Haartransplantation durchzuführen und wollte mir hier ein paar Meinungen zu benötigten Grafts/Klinikempfehlungen einholen.

Steckbrief:

* Alter: 35
* Aktueller Haarstatus nach der Hamilton-Norwood-Skala: 5-6 (?)
* Geplantes Budget: 6000-8000 Euro wären schön. 10.000 Euro Schmerzgrenze.
* Haarstatus in der Familie (Eltern/Großeltern):
- Mein Bruder (38) und mein Vater (68) haben ein ähnliches Haarausfallmuster.
- Bei meinem Vater ist der Haarausfall fortgeschrittener, ihm sind aber bis heute noch einige Haare im Bereich des Haarausfalls erhalten geblieben.
- Ich bin der Meinung, dass mein Vater für sein Alter dichtes Donorhaar hat.

* Ausfallverlauf (schnell/langsam?): mit ca. 24 Jahren hat es bei den Geheimratsecken angefangen. Seitdem recht stabil weiter ausgefallen.
* HA gestoppt?: gefühlt fallen weniger Haare aus als früher. Ich trage aber auch seit fast einem Jahr die Haare wie auf den Bildern...
* Medikation (Therapieversuche/Erfolge/aktuelle Medikation):
- Ich habe ca. 6 Jahren Regaine/Minoxidil verwendet, es aber seit der Komplettrasur eingestellt.
- Es hat den Verlust vielleicht verlangsamt, wirklich einschätzen kann ich das aber nicht.
- Finistarid würde ich nur verwenden wollen, wenn eine Haartransplantation Erfolgsaussicht hätte oder ich mir damit eine Haartransplantation sparen könnte Wink .

* Stehen bereits bestimmte Haarchirurgen/Kliniken in der engeren Auswahl?
- Von den preiswerten fand ich die Ergebnisse von Frau Dr. Bicer recht überzeugend.
- Ich bin aber auch gerne für andere Vorschläge in Europa + Türkei offen.

* Ggf. vorangegangene Haartransplantationen (Jahr? Haarchirurg?): Nein
* Bevorzugte Behandlungsmethode (FUE/FUT?): FUE.

Durch das Verhältnis der Haardichte im Kranz und der Krone habe ich mich irgendwann für eine Komplettrasur entschieden.
Bei einer Haartransplantation wäre ich auch mit einer konservativen Haarlinie zufrieden. Ich habe keine große Hoffnung wieder wie 20 auszusehen.
Die Bilder sind ziemlich aktuell und die Haare waren zu dem Zeitpunkt ca. 9 Tage seit der letzten Glattrasur gewachsen.

Vielen Dank für eure Beiträge und Meinungen!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162331 ist eine Antwort auf Beitrag #162329] :: Sa, 04.06.22 08:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi!
Ich würde eine konservative haarlinie und evtl. tonsur offen vorschlagen.
FUT wäre gut um das maximum rauszuholen.
Hast du bilder mit längeren haaren am donor?
Ich würde die bilder zur evaluation zu hattingen schicken und einen beratungstermin vor ort vereinbaren.
Klar ist: die fläche im verhältnis zum donor ist sehr gross, eine vollständige abdeckung wird schwierig.

Viel glück! Halte uns auf den laufenden.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162332 ist eine Antwort auf Beitrag #162331] :: Sa, 04.06.22 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie sieht es denn mit Bart und Brustgrafts aus ?
Fin wirst du sicherlich nehmen müssen, um den Donor zu stabilisieren, da der schon etwas angefressen aussieht.

FUE only wird nicht reichen, tippe mal auf 3000 bis 4000 Grafts aus dem Donor, brauchen wirst du mind 6000.

Hattingen sprengt dein Budget, daher könnte Bicer passen, da die ja auch Bodyhair HT anbietet.

https://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/13867-Erfahrungsbericht:FUE%2BBHT_Kombi_mit_Dr.Bicer_/

[Aktualisiert am: Sa, 04 Juni 2022 13:43]




Fin 1,25mg
04/2011 FUT 3650 Grafts Arvind
01/2020 FUE 2055 Grafts Demirsoy
03/2022 FUE 1528 Grafts Harun

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162337 ist eine Antwort auf Beitrag #162329] :: Sa, 04.06.22 18:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für eure Rückmeldungen. Ich habe schon damit gerechnet, dass es nicht einfach wird.

@ JohnnyR:
Persönlich finde ich die fehlenden Haare in der Krone störender. Wäre es realistisch die Krone deutlich zu verbessern und an der Front etwas zu verdichten, ohne eine neue Haarlinie anzusetzen?
Würde es für eine Einschätzung des Donors weiterhelfen, die Haare rund 3 - 4 Wochen nach Glattrasur wachsen zu lassen?
Daran soll es nicht scheitern.

@ Blackster:
Brusthaare sind nicht übermäßig vorhanden. Die Barthaare kann man auf dem dritten Bild sehen - hätte kein Problem damit stellenweise welche abzugeben. An Armen und Beinen ist überdurchschnittlich Behaarung vorhanden - keine Ahnung, ob das für eine Transplantation in Frage kommen kann.

~4000 FUT Grafts hauptsächlich für die Krone bei Hattingen, wäre das schon deutlich über der "Schmerzgrenze" 10.000?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162340 ist eine Antwort auf Beitrag #162337] :: Sa, 04.06.22 21:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bill Tscherno schrieb am Sa, 04 Juni 2022 18:10

~4000 FUT Grafts hauptsächlich für die Krone bei Hattingen, wäre das schon deutlich über der "Schmerzgrenze" 10.000?
Eher 13k~
max fut in die tonsur zu ballern ist auch eher ein unüblicher ansatz


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162341 ist eine Antwort auf Beitrag #162340] :: Sa, 04.06.22 21:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
[quote title=Glatzfratz schrieb am Sa, 04 Juni 2022 21:40]Bill Tscherno schrieb am Sa, 04 Juni 2022 18:10

~4000 FUT Grafts hauptsächlich für die Krone bei Hattingen, wäre das schon deutlich über der "Schmerzgrenze" 10.000?

[Aktualisiert am: Sa, 04 Juni 2022 21:41]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162342 ist eine Antwort auf Beitrag #162337] :: So, 05.06.22 13:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das wäre möglich aber doch eine eher ungewöhnliche vorgehensweise. Meist stört die haarlinie deutlich mehr als der hintere bereich.
Ja ich denke das hilft bestimmt👍


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162688 ist eine Antwort auf Beitrag #162329] :: So, 26.06.22 13:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo nochmal,

ich habe jetzt aktuelle Bilder nach insgesamt einem Monat Haarwachstum. Im Donorbereich kann ich keine auffälligen Lücken erkennen - gerade im Vergleich zu der Seite auf dem zweiten neuen Bild finde ich den Donor sichtbar dichter.

Deswegen meine Frage, ob vielleicht doch auch ein gutes Ergebnis (aufforsten Tonsur + Front, ohne tiefere Haarlinie) mit FUE möglich wäre. Zum Beispiel in einer zweitägigen Session.
Der einfache Hintergrund ist, dass ich mir die Option einer Komplettrasur schon gerne offen halten würde.

Mit Minoxidil topisch habe ich wieder angefangen, Finastirid topisch kann ich mir vorstellen. Aktuell nehme ich auch natürliche Mittel (z.B. Saw Palmetto, Pumpkin Seed oil, usw.) die in einem Guide hier im Forum empfohlen wurden.

Im nächsten Schritt würde ich dann Kontakt zu Ärzten aufnehmen, freue mich aber auch auf eure Einschätzungen.



Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162694 ist eine Antwort auf Beitrag #162329] :: So, 26.06.22 14:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei so vielen nötigen Grafts und P/L würde ich Bicer empfehlen, sie kennt sich anscheinend auch aus mit höheren Norwood Gruppen und bei ihr hätte ich auch ein sicheres Gefühl.

Würde jetzt schnell versuchen einen Termin zu bekommen, Warteliste bis zu einem Jahr und die Preise sollen sich erhöhen ab nächsten Monat.

Sonst noch auf hairrestorationnetwork.com gucken und ob dir da jemand besser gefällt.

Aber mit Bicer bist du eigentlich schon top beraten


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162829 ist eine Antwort auf Beitrag #162329] :: Fr, 01.07.22 17:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kleines Update, ich hatte heute einen Videocall mit Dr. Bicer und ihrem Assistenten Aydin.

Frau Bicer meinte auch, dass der Donor in Verhältnis zur gesamten Menge ziemlich begrenzt ist.
Ihre Schätzung war eine Kapazität von 3000 Grafts bei Norwood 7.

Eine Option wäre sich nur auf einen Bereich (vorne oder hinten) zu beschränken.
Mich selber würde das wahrscheinlich nicht zufriedenstellen.

Von FUT wurde mir abgeraten, weil ich mir damit die Möglichkeit der Komplettrasur nehme und sie der Meinung war, dass ich mit dem Ergebnis auf Dauer vielleicht gar nicht zufrieden sein werde.

Also alles wieder auf Eis gelegt, vielleicht teste ich noch topisches Finistarid.
Schon etwas ernüchternd, aber wahrscheinlich besser so.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162832 ist eine Antwort auf Beitrag #162329] :: Sa, 02.07.22 09:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das schätze ich an Dr. Bicer, dass sie sich Zeit nimmt und ganz klar die Möglichkeit, aber auch die Grenzen der HT erläutert.

An deiner Stelle würde ich über Pigmentierung nachdenken.




3850 Grafts 12/2021

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Mögliche HT mit 35: Graftanzahl/Klinikempfehlungen [Beitrag #162853 ist eine Antwort auf Beitrag #162329] :: So, 03.07.22 01:37 Zum vorherigen Beitrag gehen
haarsystem wäre nichts für dich?


Den Beitrag einem Moderator melden

Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Wie weit sollte transplantiert werden
Nächstes Thema: geht eine zweite oder dritte Haartransplantation
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Acar Cosmedica

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***