Startseite » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung
(Bitte um Einschätzung) Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [1   2      »] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140132] :: Wed, 13 February 2019 21:30 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen

Ich habe mich endlich entschieden eine HT zu machen. Ich bin 38 Jahre alt, Brasilianer und wohne in der Schweiz. Ich bitte euch um Geduld, wegen meiner Rechtschreibung, weil das deutsche nicht meine Muttersprache ist.

Ich habe bereits sehr viele Erfahrungsberichte hier im Forum gelesen, trotzdem kann ich mich nicht entscheiden. Ich habe schon Kontakt aufgenommen mit den Ärzten, die von meinem Fall besser wurden.

Dr Demirsoy:

1.25 Euro pro entnommener Graft (Mikromotor)

Hat vorgeschlagen, wenn der Entnahmebereich geeignet ist müssten 3500-4000 Grafts einpflanzt werden.(Bereiche:Front ,Oberkopf).Es wurde mindestens 2 Operationen( 2r erst in 10 Monaten ) benötigt werden um alle stellen bearbeiten zu können.
Die Haarlinie darf nicht von sehr tief unten verlaufen ,es muss passend zum Gesicht sein.Eine konservative haarlinie wäre besser.
Er hat vor von vorne anzufangen und so weit wie möglich nach hinten die stellen zu verdichten.İn der 2.Operation kann er die Tonsur bearbeiten und vielleicht den Oberkopf unterstützen.

Des Weiteren empfiehlt mir Dr Demirsoy vor der Operation mit der Einnahme des Medikamentes Propecia 1mg (täglich eine Tablette) )anzufangen, zur Optimierung und Erhaltung meines ursprünglichen Haares.


Dr. Gür:

1.25 Euro pro entnommener Graft (Mikromotor)

Sehr ähnliche Empfehlung ( bis ca 3500 in einer Session ) aber da er ein Kurzfristiger freie Termin naschte Woche hätte würde mir 750 Euro weniger kosten. Leider habe ich nicht viele Berichte hier über gefunden.

Dr Koray:

2.50 Euro pro entnommener Graft

Hat vorgeschlagen 5000 - 5500 Grafts mittels der manuellen FUE Methode, an zwei Operationstagen, für meinen frontalen, mittleren und Tonsur Bereich.

Des Weiteren empfiehlt Mir Dr. Koray vor der Operation mit der Einnahme des Medikamentes Finasteride (Proscar 5mg (hierfür wird jede Tablette in vier geteilt, und täglich wird ein Viertel eingenommen) oder Propecia 1mg (täglich eine Tablette) )anzufangen, zur Optimierung und Erhaltung meines ursprünglichen Haares.

Nur in einer Session zu machen sehe ich als Vorteil.

Dr Kaan Pekiner:

2.25 Euro pro entnommener Graft

Hat vorgeschlagen 6000 Grafts Es wurde 2 Operationen stattfinden ( 2r erst in 10 Monaten ) ich muss vor dem HT 6 Monate Finasteride Einehmen.

Anbei meine Fotos und vielen Dank in Voraus.

/foren/transplant/index.php?t=getfile&id=41611&private=0
/foren/transplant/index.php?t=getfile&id=41612&private=0
/foren/transplant/index.php?t=getfile&id=41613&private=0
/foren/transplant/index.php?t=getfile&id=41614&private=0
/foren/transplant/index.php?t=getfile&id=41615&private=0

[Aktualisiert am: Thu, 14 February 2019 07:47]


  • Anhang: Donor.jpg
    (Größe: 873.40KB, 1529 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Donor 2.png
    (Größe: 1.10MB, 1512 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Links.jpg
    (Größe: 926.12KB, 1509 mal heruntergeladen)
  • Anhang: rechts.jpg
    (Größe: 1.27MB, 1508 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Oberkopf.jpg
    (Größe: 1.38MB, 1518 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140138 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 14 February 2019 07:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Zusammen

Ich wäre wirklich sehr dankbar um eure Rückmeldung, falls ich mich für Herr Gür entscheiden, muss ich bis morgen zusagen.

Ich werde euch alle infos Pos HT berichten um andere Leute helfen zu können.

Danke


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140139 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 14 February 2019 08:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moin Belfort,

da es bei dir eine größere Baustelle ist, und ich in dem Bereich noch nicht so belesen bin, habe noch etwas Geduld.

Bei dir sollte denke ich generell überlegt werden, welche Behandlungsethode in Frage kommt, ob FUE oder FUT.


Zu den gennanten Ärzten, ich persönlich habe von Dr. Gür noch nicht viel geholt, von Koray aber sehr, sehr viel positives.

in dem Sinne, take your time, und mache keinen Schnellschuss.

Aber ich verweise noch mal auf die erfahrenen User in dem Bereich...

Daniel?




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140142 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 14 February 2019 08:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke Thor

Meine Gefühle zeige mir auch, dass ich keine schnellere Entscheidung treffen soll. In Moment würde es mir ganz gut passen, Weil ich Zeit dafür hätte.

Lg

Noch ein Bild:

/foren/transplant/index.php?t=getfile&id=41616&private=0

[Aktualisiert am: Thu, 14 February 2019 08:55]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140147 ist eine Antwort auf Beitrag #140142] :: Thu, 14 February 2019 12:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es hängt davon ab, was dein Ziel ist... für mich bist du kein Kandidat für eine HT. Jetzt mit Fin anfangen ist zu spät... der Donor sieht etwas licht aus von hier. Wenn überhaupt FUT, und ohne große Ewartungshaltung... ICH würde es an deiner Stelle nicht machen. Vielleicht bei Dr. Muresanu mal beraten lassen. FUE Mikromotor schließe ich aus bei deiner Situation.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140156 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 14 February 2019 15:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Du solltest keine OP machen, ohne dass sich das jemand mal vorher live angeschaut hat. Du wohnst doch in der Schweiz. Geh mal zu Hattingen Hair / Dr Muresanu. Der kann dann auch einen Rat geben, ob FUT oder FUE die bessere Wahl ist.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140157 ist eine Antwort auf Beitrag #140147] :: Thu, 14 February 2019 15:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Ich habe gerade ein Foto an der Sonne aufgenommen alle andere waren mit Blitz

Ich habe in 2 verschiedene Klinik hier in der CH eine Analyse gemacht und ca 4000 Grafts hat ich für 2 HT

Mit Mikromotor darf ich schon streichen richtig ?

/foren/transplant/index.php?t=getfile&id=41617&private=0


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140160 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 14 February 2019 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
du hast quasi 0 spielraum für Fehler oder Experimente und musst mit der schmalen safe-zone eine riesen fläche abdecken. Das Thema Türkei und schnelle, billige Lösung würde ich sofort vergessen. Es gibt gute Ärzte dort, aber du bist nicht der richtige Kandidat für eine kleine Mikromotor FUE.

Ich denke nur eine gut gemachte FUT KÖNNTE optisch mittelfristig was bringen...

Einschätzungen türkischer Kliniken, die deinen Donor auch nur auf einem Handybild gesehen haben, bringen nicht viel. Wenn du es ernst meinst, mach einen Termin bei Hattingen Hair aus. Er wird deinen Donor vermessen und dich wissen lassen ob das Sinn macht. Könntest auch mal alles abrasieren mit der Maschine und schauen ob du damit leben kannst... es gibt echt Schlimmeres:-)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140161 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 14 February 2019 16:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich werde persönlich zum Dr. Koray und Hettingen gehen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140162 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 14 February 2019 17:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe ein Fehler oben gemacht Herr Kaan ein meiner Favorite in der Liste hat es 5000 eingeschätzten und ich darf persönlich zum ihn gehen für ein genauer Analyse.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140712 ist eine Antwort auf Beitrag #140162] :: Mon, 04 March 2019 21:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dein Haarausfall Muster ähnelt meinen sehr, nur das es bei mir nicht so stark fortgeschrittenen ist und mein Donor ingesamt dichter ist.

Von der Fut Technik würde ich dir abraten !

Um bei FUT eine große Ausbeute erzielen zu können, müsste man dir einen großen Hautstreifen von Ohr zu Ohr entnehmen. Ich bezweifle aber, dass deine Haardichte eine gute Ausbeute hergibt. Mal abgesehen davon ist die Dichte an deinen Schläfen geringer als im restlichen Donorbereich. An deiner Stelle würde ich die Seiten und Hinten daher kürzer tragen, weil die Gesamtdichte dann sichtlich harmonischer auschaut. Nach einer FUT hast du die Möglichkeit nicht mehr, bedenke das, denn graft Ausbeute ist nicht alles !

Das du kein Fin benutzen möchtest begrüsse ich. Die potentiellen Nebenwirkungen sind es einfach nicht wert, man greift nämlich massiv auf den Hormonaushalt ein.

Ich persönlich würde aus diversen Gründen zu keinem der oben erwähnten Ärzte gehen ! Es gibt mittlerweile in Belgien und Spanien erstklassige Adressen, welche in diesem Forum selten bis nie erwähnt werden. Wenn der Preis aber ausschlaggebend ist, dann würde ich in der Türkei nur zu HLC Klinik in Ankara gehen. Wie schaut es bei dir mit Barthaaren aus ? Das beherschen sie nämlich auch.

Preislich kostet dort ein graft 2,70€, wenn man zeitlich flexibel ist oder Vorher/Nachher Bilder zur Verfügung stellt, beträgt der Preis nur 2,50€/graft(ohne Gewähr) Und wenn Jemand wie in deinem Fall insgesamt 4000-5000 graft verpflanzen lassen wil, dann sollte er egal welche Klinik immer versuchen einen individuellen Preis zu verhandeln ! Man kauft schließlich kein Produkt, sondern nimmt eine Dienstleistung in Anspruch !

An deiner Stelle würde ich übrigens anfangen täglich zumindest Biotin(10mg) und Kieselsäure gel zu nehmen. Bei mir wirkt es soweit, dass die Haarstruktur sich verbessert hat, mit mehr Glanz und Fülle. Nehme aber noch andere NEMs...

[Aktualisiert am: Mon, 04 March 2019 21:57]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140713 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Mon, 04 March 2019 22:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Auserdem würde ich an deiner Stelle Arganöl 1-2h vor der Haarwäsche auf deine Kopfhaut/Donor schmieren.

Zumindest meinen Haaren und der Kopfhaut tut es subjektiv sehr gut. Auch fürs Gesicht kann man es benutzen, es zieht schnell ein und hinterlässt keinen Ölfilm oder dergleichen. Zumindest in der Theorie müsste es die Haarwurzeln stärken und die Elaszität des Donors verbessern, was Voraussetzung für eine erfolgreiche HT ist. Ich benutze Arganöl von SatinNaturel 200ml für 30€(Amazon)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140719 ist eine Antwort auf Beitrag #140713] :: Tue, 05 March 2019 00:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Desmond

Danke, dass du Zeit genommen und mir sehr gute Tips gegeben hast.

Könntest du mir sagen, welche Biotin 10mg und Kieselsäure gel du verwendest und wo du bestellst?

Lg
Belfort


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140720 ist eine Antwort auf Beitrag #140719] :: Tue, 05 March 2019 01:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Belfort schrieb am Tue, 05 March 2019 00:59
Hallo Desmond

Danke, dass du Zeit genommen und mir sehr gute Tips gegeben hast.

Könntest du mir sagen, welche Biotin 10mg und Kieselsäure gel du verwendest und wo du bestellst?

Lg
Belfort
Aber gerne doch !

Biotin habe ich für ein Jahresvorrat(365 Tabletten) ca. 20€ bezahlt. Hersteller Cosphera(Amazon) Vertraue den Hersteller. In Drogerien und Supermärkten sind in Vitamintabletten Schadstoffe wie Magensiumstearat und anderer Müll enthalten. Beim Hersteller Cosphera hast du immer eine hohe Bioverfügbarkeit gewährleistet, obwohl man nie zu 100% sicher sein kann. Aber zumindest stimmen mich die durchweg positiven Bewertungen deren Produkte ein, dafür bezahle ich dann auch gern ein paar Euro mehr !

Kieselsäure gel bzw. Silizium Gel empfehle ich den Hersteller Sikapur.

Sikapur Liquidum 500ml erhältlich in Apotheken kostet ca. 10€. Gibt Studien darüber, wo nachweislich das Haarvolumen steigt. Insbesondere in der Tonsur mit vielen feinen Haaren kann es viel bewirken.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140721 ist eine Antwort auf Beitrag #140720] :: Tue, 05 March 2019 02:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Man sollte einem NW7 mit Restflaum keine falsche Hoffnungen mit Biotin, Knoblauch und Arganöl usw. machen. Fin, dut und Minox ist das einzige was nachweislich und evidenz-basiert wirkt (+ evtl. RU) und dafür ist es zu spät. Einfach entspannt auf deine Termine bei Hattingen und Koray abwarten und dann mal sehen wie die deinen Donor einschätzen. Ich vermute leider fast HT ist nicht das richtige.

[Aktualisiert am: Tue, 05 March 2019 02:22]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140724 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Tue, 05 March 2019 07:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Stmme Glatzfratz zu, es handelt sich um Ergänzungsmittel und nicht um Ersatz/Alternative für Firstlinetherapie.




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140725 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Tue, 05 March 2019 08:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oi Belfort,

Du solltest Mal zu einer HLC live Beratung gehen. Die sind ca. 4 Mal im Jahr in Deutschland und sehr gut im Bereich der Body Grafts. Dr. Ozgur ist ein ethischer Arzt und wird dir sagen, ob eine Behandlung per FUE bei dir Erfolgsaussichten hat.

Boa Sorte


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140728 ist eine Antwort auf Beitrag #140721] :: Tue, 05 March 2019 10:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Glatzfratz schrieb am Tue, 05 March 2019 02:20
Man sollte einem NW7 mit Restflaum keine falsche Hoffnungen mit Biotin, Knoblauch und Arganöl usw. machen. Fin, dut und Minox ist das einzige was nachweislich und evidenz-basiert wirkt (+ evtl. RU) und dafür ist es zu spät. Einfach entspannt auf deine Termine bei Hattingen und Koray abwarten und dann mal sehen wie die deinen Donor einschätzen. Ich vermute leider fast HT ist nicht das richtige.
Wo bitte ist er ein NW7 ?



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140736 ist eine Antwort auf Beitrag #140728] :: Tue, 05 March 2019 12:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Desmond schrieb am Tue, 05 March 2019 10:53
Glatzfratz schrieb am Tue, 05 March 2019 02:20
Man sollte einem NW7 mit Restflaum keine falsche Hoffnungen mit Biotin, Knoblauch und Arganöl usw. machen. Fin, dut und Minox ist das einzige was nachweislich und evidenz-basiert wirkt (+ evtl. RU) und dafür ist es zu spät. Einfach entspannt auf deine Termine bei Hattingen und Koray abwarten und dann mal sehen wie die deinen Donor einschätzen. Ich vermute leider fast HT ist nicht das richtige.
Wo bitte ist er ein NW7 ?

Ich helfe gerne, aber bitte nicht jeden Thread zu einer privaten Lern-Lektion verkommen lassen und sich alles erklären lassen. Immer den Threadersteller im Auge behalten:

Bei der NW-Bestimmung orientiert man sich nicht am Restflaum, sondern am Ausfallmuster ("wo landet er am Ende?"). Bei ihm ist an dem Muster bereits heute gut erkennbar, dass er ein NW6-7 wird. Weder Arganöl noch andere Ergänzungsmittel werden das aufhalten. Das muss man ganz klar sagen. Auch wenn es schön wäre. Absurde Dosis bringt auch nichts.

Bei B6 (Biotin) ist es so, das man einen leichten optischen Effekt erzielen kann, falls man vorher eine krasse Mangelernährung hatte. Sprich sehr lange Wettkampfdiät oder man ist jeden Tag exakt nur 2 Kinder-Schokoriegel. Bei einer stinknormalen Mischkost ist es einfach zusätzlich rausgeworfenes Geld (bzw. rausgepinkelt, da wasserlöslich).

Zusammengefasst:
1) Es geht Richtung NW7
2) Der Donor sieht auf den ersten Blick nicht so dicht aus
3) Für Fin usw. ist es zu spät
4) Alles andere wird dir nicht helfen
-> Warte entspannt auf deine Termine und nehme wie weiter Oben beschrieben evtl noch den dritten bei HLC wahr, falls du viel Körperhaare zum verteilen hast und es dir das ganze wert ist. Ansonsten abrasieren und damit leben. Es gibt schlimmeres Smile

[Aktualisiert am: Tue, 05 March 2019 12:16]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140737 ist eine Antwort auf Beitrag #140736] :: Tue, 05 March 2019 12:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Glatzfratz schrieb am Tue, 05 March 2019 12:06

Bei der NW-Bestimmung orientiert man sich nicht am Restflaum, sondern am Ausfallmuster ("wo landet er am Ende?"). Bei ihm ist an dem Muster bereits heute gut erkennbar, dass er ein NW6-7 wird. Weder Arganöl noch andere Ergänzungsmittel werden das aufhalten. Das muss man ganz klar sagen. Auch wenn es schön wäre. Absurde Dosis bringt auch nichts.

Bei B6 (Biotin) ist es so, das man einen leichten optischen Effekt erzielen kann, falls man vorher eine krasse Mangelernährung hatte. Sprich sehr lange Wettkampfdiät oder man ist jeden Tag exakt nur 2 Kinder-Schokoriegel. Bei einer stinknormalen Mischkost ist es einfach zusätzlich rausgeworfenes Geld (bzw. rausgepinkelt, da wasserlöslich).

Zusammengefasst:
1) Es geht Richtung NW7
2) Der Donor sieht auf den ersten Blick nicht so dicht aus
3) Für Fin usw. ist es zu spät
4) Alles andere wird dir nicht helfen
-> Warte entspannt auf deine Termine und nehme wie weiter Oben beschrieben evtl noch den dritten bei HLC wahr, falls du viel Körperhaare zum verteilen hast und es dir das ganze wert ist. Ansonsten abrasieren und damit leben. Es gibt schlimmeres Smile
Es gibt zig Tausende von Erfahrungsberichten, das mit NEM zumindest der Haarausfall verlangsamt oder gänzlich gestoppt wurde. Seit einiger Zeit benutze ich diverse NEM, es ist zwar noch zu früh, um Rückschlüsse auf die Haare zu geben. Körperlich fühle ich mich viel viel fitter damit, ich strotze regelrecht vor Energie, allein deswegen lohnt es sich schon. Und wenn es nichts für die Haare bringt, dann eben nicht, eine HT regelt den Rest. Arganöl kann ich dir übrigens sehr empfehlen, es macht die Haut Superweich !

Kann gut möglich sein, dass er Richtung NW 7 geht, aber aktuell ist er weit davon entfernt und es kann noch 50 Jahre dauern bis es soweit ist. In der Zwischenzeit möchte der Member seine aktuelle Situation mit einer HT verbessern. Das ist auch sein gutes Recht !



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140743 ist eine Antwort auf Beitrag #140737] :: Tue, 05 March 2019 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Man muss auch sagen, dass es unterschiedliche Typen von NW 6 und 7 Kanditaten gibt. Kränzchen ist nicht gleich Kränzchen. Kopfform ist auch nicht ganz unwesentlich. Bei dem User muss es nicht zwangsläufig so weit nach unten absacken. Er hat noch einen relativ hohen Ansatz im Donor. Ich kenne Leute, die haben einen kleinen Kopf und einen ganz dünnen Kranz. NW 7. Da bringt man kein einiziges Graft mehr heraus. Dann gibt es Leute, die haben die typische "Halbglatze" aber einen breiteren und höheren Kranz; zusätzlich noch "üppig". Hört sich widersprüchlich an, ist aber so. Besonders zwischen den NW 6 Patienten finde ich die Unterschiede noch vielfältiger. Von daher.... Natürlich darf man die Erwartungen nicht überdimensional ansetzen. Wenn es am Ende doch besser wird, als erwartet, ist alles gut.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140747 ist eine Antwort auf Beitrag #140724] :: Tue, 05 March 2019 15:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo Jorgos

Das ist mir klar und ich glaube, dass es helfen kann, ist keine Lösung aber es Hilfe.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140750 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Tue, 05 March 2019 15:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Es gibt zig Tausende von Erfahrungsberichten, das mit NEM zumindest der Haarausfall verlangsamt oder gänzlich gestoppt wurde. Seit einiger Zeit benutze ich diverse NEM, es ist zwar noch zu früh, um Rückschlüsse auf die Haare zu geben. Körperlich fühle ich mich viel viel fitter damit, ich strotze regelrecht vor Energie, allein deswegen lohnt es sich schon. Und wenn es nichts für die Haare bringt, dann eben nicht, eine HT regelt den Rest. Arganöl kann ich dir übrigens sehr empfehlen, es macht die Haut Superweich !
Desmond, schön, dass dir deine Mittelchen helfen, deine Haut super weich ist, du voller Energie strotzt, zwar nicht weißt ob es wirklich den Haaren hilft, aber mal von dir auf alle anderen schließt. Und obwohl du dir noch nicht so sicher bist, gibt es dann aber doch zig tausend Berichte, wo es den AGA stoppt.

Und daraus wird dann die wissenschaftliche Praxis, dass wir hier mal pauschal allen von einer FUT abraten weil FUE moderner sind. Haartarnspkantation kann dann jeder machen, der Rest wird durch die Vitamine geregelt.

Ich finde das langsam wirklich bedenklich, und man muss sich bewusst sein, dass wen man hier einen Rat abgibt, eine gewisse Veranwtortung trägt. Das Problem ist, dass hier keiner die Konsequenz tragen muss, wenn man nach 10 Jahren Inselbildung hat und der Spender nichts mehr gibt. Doch, der Threadsteller muss die Konsequenz tragen, nämlich aufem Kopp.

Ich fühle mich gerade sehr müde und strotze nicht vor Energie, liegt es an der Lasagne die ich gerade gegessen habe, oder an dieser Diskussion hier... ich weiß es nicht. Aber ich wette du sagst mir jetzt, dass ich NEM nehmen sollte, oder?
Naja, ich hole mir einfach einen Kafee... Razz

In der Hoffnung, nicht Erfahrene zu schützen

Thor




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140751 ist eine Antwort auf Beitrag #140721] :: Tue, 05 March 2019 16:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich war schon bei 2 Untersuchung hier in der Schweiz, wo ich die gleiche Ergebnis bekommen habe 4000-5000.

Alle andere gute Klinik, wo ich meine Fotos gesendet haben, hat das gleiche gesagt.

HLC hat mir auch gesagt 3200-3600 in einer Sitzung.

Ich habe keine grosse Erwartungen, ich mag sowieso meine Haare kurz tragen.

Noch etwas, die Familie meine Mutter habe afrikanischen Herkünfte, meine Kopf, Baart und Brusthaare sind dicker und sehr Ähnliche, Bart und Brusthaare habe ich sehr viele.

Wichtig ist nicht schlecht als jetzt ist zu werden.

Lg


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140753 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Tue, 05 March 2019 17:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Thor84

Bleib bitte sachlich und versuch nicht Argumente anderer ins lächerliche zu ziehen und dabei gleichzeitig Hilfe und Verantwortung zu erwähnen.

Ich habe dir jetzt schon mehrmals geschrieben, dass die Zusammensetzung und Dossierung von NEM sehr wichtig ist, damit sie sich entfalten können, andernfalls können sie kontraproduktiv wirken. Ja es gibt damit bezüglich Haare tausende von positiven Erfahrungen, lies einfach mal die Bewertungen auf Amazon, natürlich gibt es auch viele bei denen es nicht gewirkt hat. Man sollte es wie bereits erwähnt, nicht unversucht lassen.

Meine Abneigung gegenüber FUT habe ich auch mehrfach ausführlich begründet, also jetzt bitte keine Schmierenkomödie veranstalten, wenn du nicht willst, dass ich den Respekt Dir gegenüber verliere.

[Aktualisiert am: Tue, 05 March 2019 17:09]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140754 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Tue, 05 March 2019 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
@Thor84

Bleib bitte sachlich und versuch nicht Argumente anderer ins lächerliche zu ziehen und dabei gleichzeitig Hilfe und Verantwortung zu erwähnen.

Ich habe dir jetzt schon mehrmals geschrieben, dass die Zusammensetzung und Dossierung von NEM sehr wichtig ist, damit sie sich entfalten können, andernfalls können sie kontraproduktiv wirken. Ja es gibt damit bezüglich Haare tausende von positiven Erfahrungen, lies einfach mal die Bewertungen auf Amazon, natürlich gibt es auch viele bei denen es nicht gewirkt hat. Man sollte es wie bereits erwähnt, nicht unversucht lassen.

Meine Abneigung gegenüber FUT habe ich auch mehrfach ausführlich begründet, also jetzt bitte keine Schmierenkomödie veranstalten, wenn du nicht willst, dass ich den Respekt Dir gegenüber verliere.
wenn dann schon bitte 94 Razz

Ich versuche nicht deine Argumente ins lächerliche zu ziehen. Aber wenn du von zig tausend Berichten schreibst, dich dabei auf Amazon Erfahrungsberichte beziehst, aber Studien in dem anderen Thread als unwissenschaftlich ansiehst... Tut mir Leid, ich finde das fahrlässig. Ich bin sehr gespannt in einem gesonderten Thread auf deine NEM Thesen und Erklärungen, aber solange das nicht nachgewiesen ist, bin ich davon als Primärtherapie 0,0% überzeugt.

Ich werde mich auch solange von meinem Standounkt nicht wegbewegen, bis mir jemand das Gegenteil beweist. Und solange das nicht geschiehtm, musst du mit meiner Kritik leben. Anders könnte ich nachts nicht gut schlafen, und ich schlafe sehr gerne.

Zu Deinem Amazon Kommentaren:
https://www.youtube.com/watch?v=MWr0CosN0dY

man spule auf 1.40, wow! Laughing

Thor




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140756 ist eine Antwort auf Beitrag #140754] :: Tue, 05 March 2019 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thor94 schrieb am Tue, 05 March 2019 18:40
Ich versuche nicht deine Argumente ins lächerliche zu ziehen. Aber wenn du von zig tausend Berichten schreibst, dich dabei auf Amazon Erfahrungsberichte beziehst, aber Studien in dem anderen Thread als unwissenschaftlich ansiehst... Tut mir Leid, ich finde das fahrlässig. Ich bin sehr gespannt in einem gesonderten Thread auf deine NEM Thesen und Erklärungen, aber solange das nicht nachgewiesen ist, bin ich davon als Primärtherapie 0,0% überzeugt.

Ich werde mich auch solange von meinem Standounkt nicht wegbewegen, bis mir jemand das Gegenteil beweist. Und solange das nicht geschiehtm, musst du mit meiner Kritik leben. Anders könnte ich nachts nicht gut schlafen, und ich schlafe sehr gerne.

Zu Deinem Amazon Kommentaren:
https://www.youtube.com/watch?v=MWr0CosN0dY

man spule auf 1.40, wow! Laughing

Thor

***Edit*** Du nimmst ja Fin erst seit 2-3 Monaten. Ich gebe dir noch 6 Monate bis dich die NW von deiner Wolke wieder zurück aufs Boden holen. Innerhalb des 1. Jahres trifft es die meisten. ***Edit*** Finasterid hat schon so einige Beziehungen unfreiwillig beendet Rolling Eyes
***Edit*** Denkst du ich check die Profile auf Amazon nicht ab ?

Google mal nach gefälschten Studien, das www ist voll damit. Ich sag nur Tabakindustrie und Monsanto. ***Edit***

Warum sollten die Pharma Konzerne Millionenschwere Auftragsstudien bezüglich Haarausfall mit NEM vergeben, wenn sie die Vitamine eh nicht patentieren und sich dumm und dämlich verdienen können ? Eine Monatsration Biotin oder Zink bekommt man für weniger als 1€. Damit scheffelt man nunmal keine Kohle !

[Aktualisiert am: Wed, 06 March 2019 08:13] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140757 ist eine Antwort auf Beitrag #140756] :: Tue, 05 March 2019 22:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Desmond schrieb am Tue, 05 March 2019 20:41
Thor94 schrieb am Tue, 05 March 2019 18:40
Ich versuche nicht deine Argumente ins lächerliche zu ziehen. Aber wenn du von zig tausend Berichten schreibst, dich dabei auf Amazon Erfahrungsberichte beziehst, aber Studien in dem anderen Thread als unwissenschaftlich ansiehst... Tut mir Leid, ich finde das fahrlässig. Ich bin sehr gespannt in einem gesonderten Thread auf deine NEM Thesen und Erklärungen, aber solange das nicht nachgewiesen ist, bin ich davon als Primärtherapie 0,0% überzeugt.

Ich werde mich auch solange von meinem Standounkt nicht wegbewegen, bis mir jemand das Gegenteil beweist. Und solange das nicht geschiehtm, musst du mit meiner Kritik leben. Anders könnte ich nachts nicht gut schlafen, und ich schlafe sehr gerne.

Zu Deinem Amazon Kommentaren:
https://www.youtube.com/watch?v=MWr0CosN0dY

man spule auf 1.40, wow! Laughing

Thor
***Edit*** Du nimmst ja Fin erst seit 2-3 Monaten. Ich gebe dir noch 6 Monate bis dich die NW von deiner Wolke wieder zurück aufs Boden holen. Innerhalb des 1. Jahres trifft es die meisten. ***Edit*** Finasterid hat schon so einige Beziehungen unfreiwillig beendet Rolling Eyes
***Edit*** Denkst du ich check die Profile auf Amazon nicht ab ?

Google mal nach gefälschten Studien, das www ist voll damit. Ich sag nur Tabakindustrie und Monsanto. ***Edit***

Warum sollten die Pharma Konzerne Millionenschwere Auftragsstudien bezüglich Haarausfall mit NEM vergeben, wenn sie die Vitamine eh nicht patentieren und sich dumm und dämlich verdienen können ? Eine Monatsration Biotin oder Zink bekommt man für weniger als 1€. Damit scheffelt man nunmal keine Kohle !

Desmond bitte mit den Falschinformationen und toxic-Kommentaren aufhören. Zink und Biotin haben keinen Einfluss auf AGA, egal in welcher Dosierung. Viele glauben auch fest daran, dass die Erde flach ist. Wir sollten uns aber an die Wissenschaft halten. Thor hatte bereits ein systematic review gepostet (keine Einzelstudie). Objektiv betrachtet ist die regelmäßige Einnahme von Aspirin gefährlicher als FIN. Klar ist auch: "Keine Wirkung ohne Gegenwirkung". Man sollte vorher mit einem Arzt sprechen (Endokrinologe).

Der Threadersteller nimmt kein FIN, wird es nie nehmen (viel zu spät) und möchte auch gar nicht. Warum immer wieder diese Grundsatzdiskussion beginnen. Fehlplatziert.

[Aktualisiert am: Wed, 06 March 2019 08:15] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140758 ist eine Antwort auf Beitrag #140751] :: Tue, 05 March 2019 22:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Belfort schrieb am Tue, 05 March 2019 16:25
Ich war schon bei 2 Untersuchung hier in der Schweiz, wo ich die gleiche Ergebnis bekommen habe 4000-5000.

Alle andere gute Klinik, wo ich meine Fotos gesendet haben, hat das gleiche gesagt.

HLC hat mir auch gesagt 3200-3600 in einer Sitzung.

Ich habe keine grosse Erwartungen, ich mag sowieso meine Haare kurz tragen.

Noch etwas, die Familie meine Mutter habe afrikanischen Herkünfte, meine Kopf, Baart und Brusthaare sind dicker und sehr Ähnliche, Bart und Brusthaare habe ich sehr viele.

Wichtig ist nicht schlecht als jetzt ist zu werden.

Lg
Die Brust und Barthaare könnten evtl die Lösung sein. Würde auch sagen, wenn du eine sehr konservative Haarlinie wählst kannst du mit 4000+ Grafts ein gutes Ergebnis erzielen. Restrisiko bleibt allerdings immer


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140759 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Tue, 05 March 2019 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
***Edit*** Du nimmst ja Fin erst seit 2-3 Monaten. Ich gebe dir noch 6 Monate bis dich die NW von deiner Wolke wieder zurück aufs Boden holen. Innerhalb des 1. Jahres trifft es die meisten. ***Edit*** Finasterid hat schon so einige Beziehungen unfreiwillig beendet Rolling Eyes
***Edit*** Denkst du ich check die Profile auf Amazon nicht ab ?

Google mal nach gefälschten Studien, das www ist voll damit. Ich sag nur Tabakindustrie und Monsanto. ***Edit***

Warum sollten die Pharma Konzerne Millionenschwere Auftragsstudien bezüglich Haarausfall mit NEM vergeben, wenn sie die Vitamine eh nicht patentieren und sich dumm und dämlich verdienen können ? Eine Monatsration Biotin oder Zink bekommt man für weniger als 1€. Damit scheffelt man nunmal keine Kohle !

Ich diskutiere gerne auf halbwegs normalen Niveau, aber das was du schreibst geht verdammt unter die Gürtellinie Desmond. Mit dem Rolling Eyes Smiley zu zeigen, dass du nur "die Augen rollen wirst", wenn meine Beziehung unfreiwillig beendet wird und mich auf den Boden der Tatsachen zurück holt sollte für dich beschämend sein! ich bin ehrlich geschockt von dem Ausmaß deines persönliche Angriffs und erwarte dementsprechend auch eine Entschuldigung.

Über alles andere müssen wir uns nicht mehr unterhalten.

[Aktualisiert am: Wed, 06 March 2019 08:16] vom Moderator




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140760 ist eine Antwort auf Beitrag #140759] :: Tue, 05 March 2019 23:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thor94 schrieb am Tue, 05 March 2019 23:06

Ich diskutiere gerne auf halbwegs normalen Niveau, aber das was du schreibst geht verdammt unter die Gürtellinie Desmond. Mit dem Rolling Eyes Smiley zu zeigen, dass du nur "die Augen rollen wirst", wenn meine Beziehung unfreiwillig beendet wird und mich auf den Boden der Tatsachen zurück holt sollte für dich beschämend sein! ich bin ehrlich geschockt von dem Ausmaß deines persönliche Angriffs und erwarte dementsprechend auch eine Entschuldigung.

Über alles andere müssen wir uns nicht mehr unterhalten.
Du interpretiert einfach zu viel in die Beiträge rein. Mein Beitrag sollte keinen persönlichen Angriff darstellen, also muss ich mich dafür auch nicht entschuldigen. Aber wenn du wirklich dadurch gekränkt bist, dann entschuldige ich mich natürlich. Hoffentlich kannst du jetzt besser schlafen. Smile

Du bist erst seit paar Monaten dabei und ich bin seit über 10 Jahren hier aktiv. Habe viele kommen und gehen sehen, von vielen was du heute schreibst wirst du dich sicherlich später distanzieren. Aber mach erstmal selbst deine persönlichen Erfahrungen mit Fin, dann wirst du meinen Standpunkt besser zu schätzen wissen ! Zwischen Theorie und Praxis gibt es bekanntlich einen großen Unterschied.

@glatzfratz

Wo habe ich geschrieben, dass Zink und Biotin die AGA stoppt ? Haarausfall kann viele Ursachen haben und muss nicht immer AGA sein. In diesem Fall kam die Empfehlung, um hauptsächlich die Haarstruktur von belfort zu verbessern.

[Aktualisiert am: Tue, 05 March 2019 23:46]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140768 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Wed, 06 March 2019 21:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In der Diskussion FUT oder Fue stelle ich mich hinter Desmond. In Zeiten wo die Entnahme via fue immer effizienter wird im Bereich der BHT immer mehr Erfahrung gesammelt wird, gibt es IMO keinen Grund mehr sich eine so heftige Narbe verpassen zu lassen.

Ich liebe meinen 3mm Schnitt an den Seiten und im Donor und muss Dank FUE nicht darauf verzichten


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140772 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Wed, 06 March 2019 22:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es ist Situationsbedingt. Ich bin jung habe ein sehr starkes Ausfallsmuster und mit einer FUT ist deutlich mehr entnehmbar ohne dass der Spender ausdünnt, dass ist einfach Fakt, da wird die Fläche reduziert, da gibt es nichts zu diskutieren.


[Aktualisiert am: Wed, 06 March 2019 22:55]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT .
Jaja, ich hetze gegen Billiganbieter...Zurecht!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140776 ist eine Antwort auf Beitrag #140772] :: Thu, 07 March 2019 00:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Wed, 06 March 2019 22:55
Es ist Situationsbedingt. Ich bin jung habe ein sehr starkes Ausfallsmuster und mit einer FUT ist deutlich mehr entnehmbar ohne dass der Spender ausdünnt, dass ist einfach Fakt, da wird die Fläche reduziert, da gibt es nichts zu diskutieren.

Hab mir eben das Spiel PSG - Manu angeschaut. Gefühlt alle Spieler hatten 1-3mm kurze Haare an den Seiten. Scheint wohl sehr in Mode zu sein momentan.

Wer hat dir gesagt, dass mit FUT DEUTLICH mehr grafts zu entnehmen sind, ohne das der Spender ausdünnt ? Wieviele Fälle kennst du, wo mehr als 10.000 FUT grafts transplantiert wurden ?
Kannst du dir eigentlich ungefähr vorstellen wie groß und lang die Narben dadurch sein werden ? Nicht einfach mit irgendwelchen Zahlen jonglieren, denn nur die wenigsten bringen die Voraussetzungen mit, dass man mit FUT so eine große Ausbeute herausholt. Das wäre selbst für den Arzt eine grose Herausforderung.

Ich habe es hier schon mal geschrieben. Nach einer FUT HT ist man kein geeigneter FUE Patient mehr, umso größer die Narbe, umso schwieriger gestaltet sich die Extraktion. Die Elaszität ist dann nämlich sehr schlecht, was auch eine 2. FUT HT schwieriger umsetzen lässt bezüglich der Ausbeute.


[Aktualisiert am: Thu, 07 March 2019 00:09]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140777 ist eine Antwort auf Beitrag #140132] :: Thu, 07 March 2019 02:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich bin zwar wirklich kein Experte was das Thema angeht aber was desmond sagt ergibt wirklich Sinn.





-3800 Grafts HLC in 03/2019
-alles was ich schreibe ist lediglich meine subjektive Meinung
-keinerlei medizinische Ausbildung

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140778 ist eine Antwort auf Beitrag #140777] :: Thu, 07 March 2019 03:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es ging mir nie darum ob FUE oder FUT generell (!) besser ist.

Meine Meinung war (siehe Oben):
- Es kommt auf jeden Fall INDIVIDUELL an, welche Methode gewählt werden sollte (Klinik, Donor, Medikation, Alter). Ist die kahle Fläche groß und die safe-zone schmal, bleibt leider nur FUT.

Desmond seine Meinung:
- FUE ist IMMER besser, unabhängig vom Patienten und der ausführenden Klinik. Egal wie schmal der Donor ist einfach immer FUE machen und nie FUT.

Bitte richtig lesen.

Und Desmond mit einer top FUT Narbe kann man hinten auch maschinenschnitt kurz tragen. Etliche Beispiele kennst du bereits. Fails gibts immer. Bei den meisten großen FUE sessions sieht der Donor so aus als hätte die Person Krebs. Das weisst du selbst ganz genau. Beides hat vor und nachteile.

Das Problem bei FUE die gleiche Narbe wird einfach über den ganzen Hinterkopf gestreckt. Dabei wird auch außerhalb der safe-zone entnommen (zwangsweise). Und 5 Jahre später sind die gleichen Leute wieder hier und öffnen Threads vonwegen "40% der transplantierten Haare sind mir ausgefallen - wie kann das sein?"

FUE hat seine Zielgruppe und FUT auch was ist daran so schwer zu verstehen Laughing

Vielleicht verstehst du es mit einem Beispiel das näher an der Lebensrealität ist:

Thread: SUV oder Mini - was soll ich mir kaufen?

Desmond: "SUV hat mehr PS und mehr Platz, ich habe auch einen SUV in der Türkei gekauft. hol dir auch einen."

Glatzfratz:"hängt davon ab. du wohnst in der Kölner innenstadt. In diesem Fall macht vielleicht der Mini mehr Sinn (geringer Verbrauch, effizienter beim Parken, geringere KFZ-Steuer da weniger PS)."

Desmond: "Schwachsinn!!! Ich kenne viele Leute die einen SUV haben und die sind alle zufrieden. Mit dem SUV kannste schön Gas geben."

Glatzfratz: "Im Kölner stop-go Stadtverkehr kann man sowieso nicht schneller als 50 km/h fahren. Es hängt vom Einzelfall ab."

Desmond: "Lügenbaron!!110! Ich kenne einen der ist unzufrieden mit einem Mini. Sogar seine Freundin hat ihn deswegen verlassen!!!! wart nur ab."

XM89: "Ich kenne mich zwar nicht aus mit dem Thema, aber was Desmond sagt ergibt irgendwie Sinn".

Rolling Eyes

[Aktualisiert am: Thu, 07 March 2019 04:03]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140782 ist eine Antwort auf Beitrag #140778] :: Thu, 07 March 2019 11:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe es hier schon mal geschrieben. Nach einer FUT HT ist man kein geeigneter FUE Patient mehr,

According to WHO? Wirklich? Wer hat dir sowas erzählt?

Die beste Ausbeute aus der Spenderzone kommt wenn man FUT und FUE kombiniert.
Die Methoden komplementieren sich eigentlich.
NW5-6 Fällen nur mit FUE komplett zu behandeln ohne die Spenderzone Friedhof mässig auszudünnen geht kaum.

Mit FUT only geht es einen NW5-6 dezent zu behandeln, noch besser eine grosse FUT und dannach eine FUE wo man auch die liniere Narbe bepflanzt.

Ehrlich jetzt Desmond, du bist ein ultra erfahrener User hier im Forum, aber diese Diskussion ist mittlerweile 12 Jahre alt.

Du kannst dir kaum vorstellen wieviele ausgedünnte Spenderzonen wir mittlerweile sehen, nach eine schlecht gemachte FUE ist da NICHTS mehr via FUE zu holen. Bei einige geht eventuell noch eine FUT, aber bei den meisten ist es eine Katastrophe. Die sind in diese Marketingfalle reingerutscht, wo es überall gepuscht wurde das man mit FUE nichts falsches machen kann.

BS


Es kommt auf die individuelle Situation an, dafür braucht man eine ordentliche Beratung (mit Messungen von der Spenderkapazität und die voraussichtliche Grösse der kahlen Stellen) und eine realistische langfristige Planung.

Erster Schritt für alle die eine HT in Betracht ziehen...Haare abrasieren, vielleicht gefällt es euch so und Sie können das Thema vergessen.





www.hattingenhair.com

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140783 ist eine Antwort auf Beitrag #140782] :: Thu, 07 March 2019 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HattingenHair schrieb am Thu, 07 March 2019 11:09
Ich habe es hier schon mal geschrieben. Nach einer FUT HT ist man kein geeigneter FUE Patient mehr,

According to WHO? Wirklich? Wer hat dir sowas erzählt?

Die beste Ausbeute aus der Spenderzone kommt wenn man FUT und FUE kombiniert.
Die Methoden komplementieren sich eigentlich.
NW5-6 Fällen nur mit FUE komplett zu behandeln ohne die Spenderzone Friedhof mässig auszudünnen geht kaum.

Mit FUT only geht es einen NW5-6 dezent zu behandeln, noch besser eine grosse FUT und dannach eine FUE wo man auch die liniere Narbe bepflanzt.

Ehrlich jetzt Desmond, du bist ein ultra erfahrener User hier im Forum, aber diese Diskussion ist mittlerweile 12 Jahre alt.

Du kannst dir kaum vorstellen wieviele ausgedünnte Spenderzonen wir mittlerweile sehen, nach eine schlecht gemachte FUE ist da NICHTS mehr via FUE zu holen. Bei einige geht eventuell noch eine FUT, aber bei den meisten ist es eine Katastrophe. Die sind in diese Marketingfalle reingerutscht, wo es überall gepuscht wurde das man mit FUE nichts falsches machen...
Hallo Sever,

vielen Dank das du dir die Zeit genommen hast mir zu antworten.

Bezüglich besserer Ausbeute, dass sich FUT und FUE komplementieren gibt es mMn keine oder sehr wenige Fälle die dies belegen. Frage: Ändert sich nach einer FUT die Biegung der Haare der umliegenden Haarwurzeln unter der Haut? Wenn ja, wird die Extraktion dadurch schwieriger oder nicht?

Jeder FUE Arzt ist doch glücklich, wenn der Donor Jungfraulich ist oder nur eine richtige FUE Entnahme zuvor gemacht wurde. Eine schlecht gemacht FUE oder eine FUT mindert die Chancen für eine erfolgreiche HT !

Können sie garantieren wie die Narbe wird, sprich über und unter der Narbe soll ja ein gewisser Abstand gelassen werden, um kein shockloss Risiko einzugehen ?

Es ist wahrlich kein Geheimnis und jeder Arzt, auch du weißt sicherlich, dass eine FUE nach einer FUT alles andere als einfach ist.

Mit einer richtig ausgeführten FUE in Kombination mit BHT und SMP braucht es mMn schon lange kein FUT mehr.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140784 ist eine Antwort auf Beitrag #140778] :: Thu, 07 March 2019 14:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Glatzfratz schrieb am Thu, 07 March 2019 03:54


Desmond seine Meinung:
- FUE ist IMMER besser, unabhängig vom Patienten und der ausführenden Klinik. Egal wie schmal der Donor ist einfach immer FUE machen und nie FUT.

Bitte richtig lesen.


Das Problem bei FUE die gleiche Narbe wird einfach über den ganzen Hinterkopf gestreckt. Dabei wird auch außerhalb der safe-zone entnommen (zwangsweise). Und 5 Jahre später sind die gleichen Leute wieder hier und öffnen Threads vonwegen "40% der transplantierten Haare sind mir ausgefallen - wie kann das sein?"
Das gerade du „bitte richtig lesen" schreibst, hat mich fast vom Hocker gehauen, insbesondere du hast offensichtlich massive Probleme damit, wenn man sich deine Beiträge vor Augen hält Laughing

Du gibts Beiträge entweder falsch oder extrem verzerrt wieder, sodass eine Diskussion mit dir nichts anderes als eine Verschwendung von Lebenszeit ist !

Der Grund, warum transplantierte Haare nach Jahren ausfallen können ist weniger, weil außerhalb der Safe-Zone extrahiert wurde. Ich kann mich ehrlich gesagt garnicht daran erinnern, dass es hier Fälle gibt, wo gezielt und jedermann ersichtlich außerhalb des Safe Bereichs entnommen wurde, mal ausgenommen Billigkliniken aus der Türkei.

Oder behauptest du allen ernstens das der Donor innerhalb von 5 Jahren um 40% ausdünnen kann lol? Das war übrigens nur eine rethorische Frage lolz....

Vielmehr kommt es mMn innerhalb der 1. Wachstumsphase( 2-6j) zum Ausfall der transplantieren Haare, wenn bei der Extraktion Haarfolikel beschädigt wurden( So geschehen bei mir, Dr. Keser, Punch Extraktion)

Guten FUE Ärzten mit oszillierender manueller Extraktionstechnik sollte das aber nicht passieren, die Möglichkeit ist damit zumindest auf ein Minimum begrenzt !

[Aktualisiert am: Thu, 07 March 2019 14:54]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung [Beitrag #140785 ist eine Antwort auf Beitrag #140784] :: Thu, 07 March 2019 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Ich glaube die Diskussion sollte vorüber sein. Einer der besten HT Ärzte der Welt hat exakt meine Meinung bestätigt. Du redest immer wieder das gleiche und völlig am Thema vorbei. Einsicht? 0. Entschuldigung? 0. Wie viele HTs hast du durchgeführt, dass du dr. Muresanu widersprichst mit deinen aberwitzigen Thesen? Weil ich den Fakt genannt habe, dass in manchen Fällen leider nur eine Kombination der Methoden zur maximalen Ausbeute führt haben du und lipo mich sogar persönlich angegriffen. Komisch, Dr. Baubac, Dr. Muresanu, Dr. Bisanga, Dr. Cole, Dr. Lupanzula und (Dr.) Glatzfratz sind bei dem Thema alle der gleichen Meinung (die anderen vermutlich auch). Nur Desmond sitzt mit Schaum vor dem Mund vor dem Rechner und verbreitet seine Theorie, dass unabhängig von der Ausgangssituation auschließlich FUE gemacht werden sollte. du musst es endlich einsehen ich hatt recht und fast alles von dem was du empfiehlst ist Handkäse (Aspirin, die richtige mischung biotin&zink als Fin Alternative, ... usw.). Bedenke immer manche Anfänger, die das THema nur überfliegen werden dir tatsächlich glauben und sich mit Arganöl einschmieren, zink, aspirin und biotin nehmen und als NW7 eine FUE in der Türkei machen, weil FUT "veraltet" ist. Du hast da auch ne Verantwortung und bist eig schon so lange dabei...

[Aktualisiert am: Thu, 07 March 2019 16:29]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Seiten (2): [1   2      »]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Kliniken für BHT
Nächstes Thema: HLC: Touch Up 200-400 Grafts - möglich?
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Kozamet
Klinikprofile Haartransplantation

Partner Hairforlife FUE EUROPE

Startseite » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Hilfe bei Ärztewahl und Einschätzung
()