Startseite » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Die Zukunft ARTAS™-System ??
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71018] :: Thu, 15 March 2012 15:29 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo

kennt jemand Ärzte in Europa, die mit dem ARTAS™-System arbeiten.

Soll die Zukunft sein und günstiger, als die manuelle Entnahme sein.

http://www.pharma-zeitung.de/dr-james-a-harris-vom-hair-sciences-center-of-colo.3422.php

In Asien und Amerika gibt es viele Ärzte, die mit diesem Robotor arbeiten.

Leider finde ich keine Kliniken in Europa, welche diese Methode praktizieren.

Wenn jemand was weiß, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Gruß Razz


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71019 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 15 March 2012 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
...und hier ein Bild:
http://www.impactlab.net/wp-content/uploads/2011/12/artas-1.jpg Smile




Keser 3/12, Bericht -->Klick<--
Keser 3/12, nach 15 Monaten -->Klick<--

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71020 ist eine Antwort auf Beitrag #71019] :: Thu, 15 March 2012 16:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was soll denn so eine Behandlung kosten?

Es wird ja angeboten, aber wie hoch ist dann der Preis pro Graft.

Kann das jemand da rauslesen?

Gruß


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71024 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 15 March 2012 17:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Wurde schon hier diskutiert:

http://alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/5230/

Die Preise für die Behandlung mit dem riesen Micromotor liegen wenn ich richtig verstanden habe bei 8 US$ Rolling Eyes

http://www.dermhairclinic.com/artas-robotic-hair-transplant/

http://www.dermhairclinic.com/pricing-financing-hair-restoration-los-angeles/





Front-> 3306 FU´s <-
Z3+Vertex -> noch in Planung <-
Fin.1,25mg täglich seit 2006, seit 2012 nur noch 3X die Woche.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71026 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 15 March 2012 17:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
"This double-punch extraction technique requires an outer 16g (1.65mm) punch with cutting capabilities, along with an inner 18g (1.2 mm) punch with a blunt edge."


Ich glaube personlich dass dies keine fortschrit, aber eher einem technischen ruckschritt darstelt.
Crying or Very Sad

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71027 ist eine Antwort auf Beitrag #71024] :: Thu, 15 March 2012 17:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,

also ich habe mich erkundigt und ein Angebot aus Indien (Delhi) erhalten.

4000 Grafts für 5600 USD Dollar

Dieser Arzt wendet halt dieses Verfahren an.

Ich möchte aber gerne in Europa behandelt werden.

Keine Lust auf Visum und Reisepass.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71028 ist eine Antwort auf Beitrag #71026] :: Thu, 15 March 2012 17:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
das "ARTAS" SYSTEM kann mir gestohlen bleiben, so gut es auch sein mag.....

[Aktualisiert am: Thu, 15 March 2012 17:40]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71029 ist eine Antwort auf Beitrag #71028] :: Thu, 15 March 2012 17:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich denke früher oder später wird die manuelle Entnahme sowieso aussterben. Warum es mit Hand machen, wenn es eine Maschine machen kann.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71030 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 15 March 2012 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Villeicht in der zukunft ...

Aber im moment ist die manuelle entname das non plus ultra.
Es gibt keine machine der welt die dass entnahme 'gefuhl' in der finger erzetsen kann.

Wie ware es mit einem ARTAS gegen Mensch FUE Cool

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71031 ist eine Antwort auf Beitrag #71029] :: Thu, 15 March 2012 18:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
perücke007 schrieb am Thu, 15 March 2012 17:45
Ich denke früher oder später wird die manuelle Entnahme sowieso aussterben. Warum es mit Hand machen, wenn es eine Maschine machen kann.


Bentley , Ferrari , Lamborghini, Aston martin usw. werden heute immer noch manuell zusammengebaut , arme Deppen gell ? Laughing Laughing Laughing

[Aktualisiert am: Thu, 15 March 2012 18:05]




Front-> 3306 FU´s <-
Z3+Vertex -> noch in Planung <-
Fin.1,25mg täglich seit 2006, seit 2012 nur noch 3X die Woche.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71034 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 15 March 2012 21:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dieses Gerät ist einfach Müll. Die haben sicher ein haufen Kohle in die Entwicklung gesteckt und jetzt versuchen die es an den Markt zu bringen.
Alles was über 0,9 mm geht hinterlässt riesige Krater.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71036 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 15 March 2012 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schon scary irgendwie, erinnert an ein Bolzenschussgerät Rolling Eyes

http://www.youtube.com/watch?v=CQbhctuPbvY&feature=related

Das ist übrigens der Operateur (hab ich gehört):

http://tinyurl.com/yg2coqs





Keser 3/12, Bericht -->Klick<--
Keser 3/12, nach 15 Monaten -->Klick<--

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71046 ist eine Antwort auf Beitrag #71036] :: Fri, 16 March 2012 08:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HairForceOne schrieb am Thu, 15 March 2012 22:43
Schon scary irgendwie, erinnert an ein Bolzenschussgerät Rolling Eyes

http://www.youtube.com/watch?v=CQbhctuPbvY&feature=related



mich erinnert das irgendwie an Alien, der Film....
frisst "der Gerät" die Grafts ?




1.OP 3650 Grafts, archiviert
2.OP 3200 Grafts: [url=http://alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/3359/[/url]
3.OP 2500 Grafts: [url=http://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/6029/[/url]
4.OP 2450 Grafts: [url=http://www.alopezie.de/foren/transplant/index.php/t/7418/[/url]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71047 ist eine Antwort auf Beitrag #71031] :: Fri, 16 March 2012 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
69pony schrieb am Thu, 15 March 2012 18:01
perücke007 schrieb am Thu, 15 March 2012 17:45
Ich denke früher oder später wird die manuelle Entnahme sowieso aussterben. Warum es mit Hand machen, wenn es eine Maschine machen kann.


Bentley , Ferrari , Lamborghini, Aston martin usw. werden heute immer noch manuell zusammengebaut , arme Deppen gell ? Laughing Laughing Laughing


Oder....

Würdest Du ein Porsche Cayenne lieber durch eine Waschanlage fahren oder lieber die Handwäsche bevorzugen? Welche Methode hinterlässt mehr Spuren im Lack?

Gruss




HT bei Hattingerhair am 29/30.10.2008

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71053 ist eine Antwort auf Beitrag #71047] :: Fri, 16 March 2012 10:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Bentley , Ferrari , Lamborghini, Aston martin usw. werden heute immer noch manuell zusammengebaut , arme Deppen gell


Ich weiß zwar nicht genau wie die Autos hergestellt werden.

Aber ich denke man könnte so ein Ferrari problemlos auf den Fließband herstellen, genau so wie die S-Klasse oder der Bmw 7er auf dem Fließband hergestellt werden. Ich meine du erkennst sowieso keinen Unterschied ob das Auto manuell zusammen gebaut wurde oder vom Fließband kommt. Die Schrauben bleiben die gleichen. Wenn juckt es überhaupt.

Problem dabei wäre, dass dein Ferrari somit an Wert verlieren würde, weil sich jeder dann so einen leisten könnte.

Zitat:
Oder....

Würdest Du ein Porsche Cayenne lieber durch eine Waschanlage fahren oder lieber die Handwäsche bevorzugen? Welche Methode hinterlässt mehr Spuren im Lack?

Gruss


Also ich benutze für mein Auto eine Poliermaschine. Mit der Hand würde ich das Auto nie so zum glänzen bringen.

Was sind das eigentlich für komische Beiträge. Sad
Überhaupt kein Zusammenhang.

Ein Arzt kann mal auch einen schlechten Tag haben, verursacht durch Stress, Müdigkeit, private Probleme, ist ja nur menschlich.
Allerdings ist der Patient der leidtragende.

Die manuelle Entnahme wird bestimmt bald aussterben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71054 ist eine Antwort auf Beitrag #71026] :: Fri, 16 March 2012 10:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
bverotti schrieb am Thu, 15 March 2012 17:35
"This double-punch extraction technique requires an outer 16g (1.65mm) punch with cutting capabilities, along with an inner 18g (1.2 mm) punch with a blunt edge."

Hier die Referenz dazu:
http://www.dermhairclinic.com/artas-robotic-hair-transplant/
1.2 mm Punch ist Körperverletzung! Ich möchte nicht wissen, wie der Donor danach aussieht und das für 8$ Shocked,
Das ganze ist weder besser, schneller oder günstiger als eine manuelle Entnahme.




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71062 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Fri, 16 March 2012 19:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja, schreckt einen definitiv aber dieser "Robotor".

Denke auch, dass das eher ein Rück-als Fortschritt ist.
Aber wenn in der Zukunft so ein Gerät mit kleineren Punches und mehr "Feingefühl" entwickelt wird, könnte es evtl. eine Alternative werden.

Immer mehr Ärzte (auch die anerkannten und berühmten) steigen auf motorisierte Entnahme um, da es einfach der Fortschritt ist, daher ist es wahrscheinlich, dass in einigen Jahren immer weniger manuell gearbeitet wird.





Health Travels - Haartransplantation in der Türkei
Repräsentant für Dr. Demirsoy, Dr. Sahinoglu, Dr. Gür
www.haartransplantation-tuerkei.com
clemens.weber@healthtravels.de

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71063 ist eine Antwort auf Beitrag #71062] :: Fri, 16 March 2012 19:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Clemens Weber schrieb am Fri, 16 March 2012 19:08


Immer mehr Ärzte (auch die anerkannten und berühmten) steigen auf motorisierte Entnahme um, da es einfach der Fortschritt ist, daher ist es wahrscheinlich, dass in einigen Jahren immer weniger manuell gearbeitet wird.



Schwachsinn was Du da schreibst!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71066 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Fri, 16 March 2012 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Clemens Weber schrieb am Fri, 16 March 2012 19:08


Immer mehr Ärzte (auch die anerkannten und berühmten) steigen auf motorisierte Entnahme um, da es einfach der Fortschritt ist, daher ist es wahrscheinlich, dass in einigen Jahren immer weniger manuell gearbeitet wird.

Clemens Weber hat völlig Recht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71067 ist eine Antwort auf Beitrag #71063] :: Fri, 16 March 2012 20:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wert,

Vielen Dank für deinen sachlichen und gehaltvollen Beitrag...




Health Travels - Haartransplantation in der Türkei
Repräsentant für Dr. Demirsoy, Dr. Sahinoglu, Dr. Gür
www.haartransplantation-tuerkei.com
clemens.weber@healthtravels.de

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71068 ist eine Antwort auf Beitrag #71066] :: Fri, 16 March 2012 20:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Zukunft wird es zeigen..... Rolling Eyes

ich tippe weiterhin auf manuell Cool




schleichende AGA seit 17. Lebensjahr
Ket
Babyshampoo
HT bei Dr. Keser 1200 Grafts am 26./27.04.2012 zum Verdichten

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71069 ist eine Antwort auf Beitrag #71053] :: Fri, 16 March 2012 22:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
perücke007 schrieb am Fri, 16 March 2012 10:12
Zitat:
Bentley , Ferrari , Lamborghini, Aston martin usw. werden heute immer noch manuell zusammengebaut , arme Deppen gell


Ich weiß zwar nicht genau wie die Autos hergestellt werden.

Aber ich denke man könnte so ein Ferrari problemlos auf den Fließband herstellen, genau so wie die S-Klasse oder der Bmw 7er auf dem Fließband hergestellt werden. Ich meine du erkennst sowieso keinen Unterschied ob das Auto manuell zusammen gebaut wurde oder vom Fließband kommt. Die Schrauben bleiben die gleichen. Wenn juckt es überhaupt.

Problem dabei wäre, dass dein Ferrari somit an Wert verlieren würde, weil sich jeder dann so einen leisten könnte.

Zitat:
Oder....

Würdest Du ein Porsche Cayenne lieber durch eine Waschanlage fahren oder lieber die Handwäsche bevorzugen? Welche Methode hinterlässt mehr Spuren im Lack?

Gruss


Also ich benutze für mein Auto eine Poliermaschine. Mit der Hand würde ich das Auto nie so zum glänzen bringen.

Was sind das eigentlich für komische Beiträge. Sad
Überhaupt kein Zusammenhang.

Ein Arzt kann mal auch einen schlechten Tag haben, verursacht durch Stress, Müdigkeit, private Probleme, ist ja nur menschlich.
Allerdings ist der Patient der leidtragende.

Die manuelle Entnahme wird bestimmt bald aussterben.


Da ist durchaus ein Zusammenhang zu sehen. Du scheinst ja von der motorisierten Entnahme begeistert zu sein, dann kann ich das nachvollziehen, dass man hier den Zusammenhang nicht erkennen möchte....




HT bei Hattingerhair am 29/30.10.2008

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #71070 ist eine Antwort auf Beitrag #71068] :: Fri, 16 March 2012 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hairline schrieb am Fri, 16 March 2012 20:50
Die Zukunft wird es zeigen..... Rolling Eyes

ich tippe weiterhin auf manuell Cool


Nach dem heutigen Stand tippe ich und würde es auch persönlich bevorzugen, auf manuell....

Wer tippt mit?? Cool




HT bei Hattingerhair am 29/30.10.2008

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
ARTAS ist bis jetzt noch nicht soweit [Beitrag #71079 ist eine Antwort auf Beitrag #71070] :: Sat, 17 March 2012 06:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
feller, cole
und unser aller liebling hier , armani, anscheinend auch

haben mittlerweile eigene mokromotoren

wie immer
wenn am anfang etwas entwickelt wird
ist es nicht perfekt
bin mal gespannt, ob für artas noch entwicklungskosten reingesteckt werden,

für mich ist das gerät definitiv im entwicklungsstadium
und somit ist es unveratnwortlich leute damit zu behandeln
verstehe besonders dr harris nicht
er war ja auch einer der ersten fue docs


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Sind hier einige nicht ganz dicht ? [Beitrag #71081 ist eine Antwort auf Beitrag #71066] :: Sat, 17 March 2012 10:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
CHCH schrieb am Fri, 16 March 2012 20:41
Clemens Weber schrieb am Fri, 16 March 2012 19:08


Immer mehr Ärzte (auch die anerkannten und berühmten) steigen auf motorisierte Entnahme um, da es einfach der Fortschritt ist, daher ist es wahrscheinlich, dass in einigen Jahren immer weniger manuell gearbeitet wird.

Clemens Weber hat völlig Recht.


... es mag schon sein das künftig aus rein wirtschaftlichen Gründen weniger manuell gearbeitet wird, dann laufen eben noch mehr Donor- und Kopfleichen durch die Welt. Es gibt so geile Möglichkeiten heutzutage. Ob Dr. Cole, Dr. Armani oder sonst irgendwer mit nem Micro arbeitet geht mir persönlich am Arsch vorbei. Ich bin seit gestern ziemlich oben auf (Frisörbesuch). Hier wird echt ernsthaft darüber diskutiert ob es sinnvoll ist sich einige Tausend mal in den Kopf bohren zu lassen, ich glaub es nicht !

Gruss fineliner




NW4 auf NW0
1 x Woche: KET, Foligain, Multivitamine, 1,25 mg FIN
1 x Tag: Minox-Foam
April 2010 - 3386 FUE-Grafts by Dr. De Reys
Oktober 2011 - 2005 FUE-Grafts by Dr. Keser

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #79807 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 14 February 2013 19:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen. Ich weiß, dass es die Möglichkeit einer Vermittlung für eine Artas Transplantation bei Purehair in Köln gibt, da ich dort neulich vorstellig war. Insgesamt existieren wohl nur 4 Roboter weltweit.
Über die Qualität bzw Transsektionsrate kann ich keine Aussage treffen, denke aber wenn ein berühmter und erfahrener FUE-Chirurg wie Dr. Harris das entwickelt hat, dann wird das Gerät schon brauchbare Ergebnisse vorweisen können. Wer würde denn seinen guten Namen in der Branche mit sowas ruinieren wollen? Die Entwcklungskosten dürften auch nicht so nierdrig gewesen sein, als das man damit mal ein Experiment macht.
Zur weiteren Klärung mal an "Purehair" oder Dr. Harris selbst wenden.

Beste Grüße

G.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #79811 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Thu, 14 February 2013 20:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also was die Entnahme mit dem Micromotor betrifft denke ich das es durchaus Ärzte gibt die es gut können.
Ich sehe bei mir nach 3,5 Wochen bei einem 3mm Haarschnitt rein gar nichts mehr. Keine Punkte, nix rot, einfach alles wie vorher eigentlich.
werde mir die Haare aber auch mal komplett weg rasieren und ein Foto vom Hinterkopf in meinen Bericht packen. (Der noch kommen wird^^)
Es gibt ja hier jemanden der behauptet man hätte nach einer FUE riesen Narben am Kopf Rolling Eyes

Was die Anwuchsrate betrifft, kann ich natürlich noch nix zu sagen. Man wird sehen.

Mit diesem Bolzenschussgerät würde ich mir allerdings niemals in den Kopf schießen lassen.
Das sieht ja mal richtig brutal aus Confused

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #79841 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Fri, 15 February 2013 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ich hab auch früger mal das modernste gewählt :
laser
wie sich rausstellte ein flop
setze auf bewährtes wen du ein gutes ergebnis haben willst


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #79847 ist eine Antwort auf Beitrag #79841] :: Fri, 15 February 2013 18:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
kamps schrieb am Fri, 15 February 2013 17:23
ich hab auch früger mal das modernste gewählt :
laser
wie sich rausstellte ein flop
setze auf bewährtes wen du ein gutes ergebnis haben willst


auf bewährtes? warum spielt wohl kein Fußballverein mehr mit Libero? Hat sich doch auch bewährt.
Ich denke der Mikromotor wird sich weiter durchsetzen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #79849 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Fri, 15 February 2013 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich arbeite gerade an meinem Eigenen Roboter dafür allerdings nur zum Einsetzen, denn ich finde das Entnehmen eher als altmodisch.
Selbst praktisch ist das Haareklonen doch schon möglich, nur halt noch nicht zugelassen und von daher ist es eher wichtiger die Grafts auch sehr präzise und eng einzusetzen.
Besonders weil beim Graftsklonen Minigrafts erzeugt werden, die weit kleiner sind als die normalen und somit noch eine weit höhere Dichte erzielt werden kann und wenn man dann ein Gerät hat was im µm Bereich arbeitet, dann sind 50000+ Grafts möglich.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #124469 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Sun, 09 April 2017 16:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gibt es mittlerweile Erfahrungsberichte von diesem Robotor.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die Zukunft ARTAS™-System ?? [Beitrag #129761 ist eine Antwort auf Beitrag #71018] :: Fri, 17 November 2017 07:14 Zum vorherigen Beitrag gehen
Diesen ARTAS gegen eine manuelle Entnahme zu vergleichen ist vielleicht nicht das richtige (obwohl auch der Arzt nach einem langen Tag mal schlampig werden kann und die Spenderhaare bei der Entnahme irreparabel verletzt), aber wie sieht der Vergleich "ARTAS Methode" vs. "Assistent mit wer weiss was für einem Mikromotor" aus ?

So eine ARTAS Kiste hat keine Ermüdungserscheinungen und arbeitet von der ersten bis zur letzten Entnahme konstant.

Was hat es mit diesen 1,2mm auf sich ? Ist das der Stanzdurchmesser ? Könnte es sein, dass bei dichtem Spenderhaar damit schon die Nachbarwurzeln im Donorbereich zerstört werden ?

Nachtrag:
Mit dem Update ARTAS 9X gibt es wohl solche Durchmesser nicht mehr.

[Aktualisiert am: Fri, 17 November 2017 12:22]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Welche Auswahlkriterien für die Wahl der Klinik [Fokus Türkei]
Nächstes Thema: Artzt Erfahrung
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Keser Dr. Keser:FUE–Haarlinie Spezialist seit 2003, Ankara
HAIRMEDIC HAIRMEDIC - Deutsche Fachklinik für Haartransplantation
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Klinik Theo Zantman je Graft 1,95 €
Dr. Balwi Frühling Promotion: Frühling 5 Sterne Hotel Gratis
Dr. Acar Cosmedica Kozamet
Klinikprofile Haartransplantation

Partner Hairforlife FUE EUROPE

Startseite » Haartransplantation » Ärzte und Kliniken » Die Zukunft ARTAS™-System ??
- --