Startseite » Forschung » Studien Finasterid » Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN
Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211299] :: Wed, 14.09.11 09:22 Zum nächsten Beitrag gehen
http://www.nature.com/jidsp/journal/v10/n3/pdf/5640229a.pdf

Zitat:


Finasteride is not necessarily effective on all of the male pattern baldness (MPB) patients. ...........................The group of patients with
shorter repeat region in AR gene responded better to this drug than that with longer repeat region, although the former patients tended to reveal severe initial symptoms.










Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211302 ist eine Antwort auf Beitrag #211299] :: Wed, 14.09.11 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eine kurze deutsche Übersetzung wäre nicht schlecht, da nicht Jeder von uns der englischen Sprache mächtig ist.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211321 ist eine Antwort auf Beitrag #211302] :: Wed, 14.09.11 14:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Guti schrieb am Wed, 14 September 2011 11:20
Eine kurze deutsche Übersetzung wäre nicht schlecht, da nicht Jeder von uns der englischen Sprache mächtig ist.


Hier klicken!






[Aktualisiert am: Wed, 14 September 2011 14:37]




Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211458 ist eine Antwort auf Beitrag #211299] :: Fri, 16.09.11 11:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Danke Pilos. Sehr interessante Studie.

Zitat:


Although, the mean initial symptom of patients in the short repeat group was worse, finasteride was more effective in the improvement of MPB in most patients with shorter triplet regions of AR gene. These cases may be caused by hyperfunction of AR. On the other hand, this drug was less effective in certain cases with longer triplet repeats. They are thought to result from a non-androgenic mechanism. This kind of analysis may aid in the choice of drug for MPB patients.



Welche "choice of drug"? es gibt ja nur Finasterid... Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211467 ist eine Antwort auf Beitrag #211321] :: Fri, 16.09.11 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
der übersetzer gibt nichts her bzw verstehe ich es eher noch auf englisch.
da mein englisch nicht so gut ist würde ich trotzdem jmd bitten das kurz auf deutsch zusammenzufassen.

danke


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211469 ist eine Antwort auf Beitrag #211458] :: Fri, 16.09.11 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
James86 schrieb am Fri, 16 September 2011 12:35

Danke Pilos. Sehr interessante Studie.

Zitat:


Although, the mean initial symptom of patients in the short repeat group was worse, finasteride was more effective in the improvement of MPB in most patients with shorter triplet regions of AR gene. These cases may be caused by hyperfunction of AR. On the other hand, this drug was less effective in certain cases with longer triplet repeats. They are thought to result from a non-androgenic mechanism. This kind of analysis may aid in the choice of drug for MPB patients.



Welche "choice of drug"? es gibt ja nur Finasterid... Sad


die antwort steht einen satz früher....non-androgenic mechanism

minox und andere wirkstoffe die nicht auf das AR zielen..








Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211477 ist eine Antwort auf Beitrag #211469] :: Fri, 16.09.11 15:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 16 September 2011 13:41
James86 schrieb am Fri, 16 September 2011 12:35

Danke Pilos. Sehr interessante Studie.

Zitat:


Although, the mean initial symptom of patients in the short repeat group was worse, finasteride was more effective in the improvement of MPB in most patients with shorter triplet regions of AR gene. These cases may be caused by hyperfunction of AR. On the other hand, this drug was less effective in certain cases with longer triplet repeats. They are thought to result from a non-androgenic mechanism. This kind of analysis may aid in the choice of drug for MPB patients.



Welche "choice of drug"? es gibt ja nur Finasterid... Sad


die antwort steht einen satz früher....non-androgenic mechanism

minox und andere wirkstoffe die nicht auf das AR zielen..



Ja das habe ich auch gesehen.

Zu Minox: Studien zeigen, dass Minox dem Haarausfall nicht entgegenwirkt (er geht gleich weiter wie ohne Minox). Man hat lediglich einen temporären "boost". Oder sehe ich das falsch?

Was sind die anderen Wirkstoffe welche nicht auf die AR wirken?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211487 ist eine Antwort auf Beitrag #211477] :: Fri, 16.09.11 15:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn man auch auf Fin respondert und beides in Kombination nimmt, kann das auch länger helfen. Wer aber, wie dort beschrieben, mit non-androgenic mechanism drugs auskommen muss, hat nicht die besten Karten.

Das sollten diejenigen, die mit Fin und Minox nur einen Boost erleben mal nachdenklich stimmen. Die können dann Fin nämlich auch gleich weglassen.




1,25mg Fin 08/2007-01/2012 (Pause 11/08-03/09)
O,8-1,25mg Fin weiterhin
Rogaine Foam
Geduld, Optimismus, Konsequenz

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211499 ist eine Antwort auf Beitrag #211487] :: Fri, 16.09.11 17:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eragon schrieb am Fri, 16 September 2011 15:42
Wenn man auch auf Fin respondert und beides in Kombination nimmt, kann das auch länger helfen. Wer aber, wie dort beschrieben, mit non-androgenic mechanism drugs auskommen muss, hat nicht die besten Karten.

Das sollten diejenigen, die mit Fin und Minox nur einen Boost erleben mal nachdenklich stimmen. Die können dann Fin nämlich auch gleich weglassen.


wenn ich dich richtig verstehe, meinst du
wer kein Minox benutzt kann auch Fn bleiben lassen
oder wie meinst du das?



Foxi

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211501 ist eine Antwort auf Beitrag #211499] :: Fri, 16.09.11 17:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Foxi schrieb am Fri, 16 September 2011 17:21
eragon schrieb am Fri, 16 September 2011 15:42
Wenn man auch auf Fin respondert und beides in Kombination nimmt, kann das auch länger helfen. Wer aber, wie dort beschrieben, mit non-androgenic mechanism drugs auskommen muss, hat nicht die besten Karten.

Das sollten diejenigen, die mit Fin und Minox nur einen Boost erleben mal nachdenklich stimmen. Die können dann Fin nämlich auch gleich weglassen.


wenn ich dich richtig verstehe, meinst du
wer kein Minox benutzt kann auch Fn bleiben lassen
oder wie meinst du das?



Foxi


Nein er meint: Wer nicht auf Fin respondert, kann auch Minox sein lassen.

[Aktualisiert am: Fri, 16 September 2011 17:33]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211502 ist eine Antwort auf Beitrag #211501] :: Fri, 16.09.11 17:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
James86 schrieb am Fri, 16 September 2011 17:24
Foxi schrieb am Fri, 16 September 2011 17:21
eragon schrieb am Fri, 16 September 2011 15:42
Wenn man auch auf Fin respondert und beides in Kombination nimmt, kann das auch länger helfen. Wer aber, wie dort beschrieben, mit non-androgenic mechanism drugs auskommen muss, hat nicht die besten Karten.

Das sollten diejenigen, die mit Fin und Minox nur einen Boost erleben mal nachdenklich stimmen. Die können dann Fin nämlich auch gleich weglassen.


wenn ich dich richtig verstehe, meinst du
wer kein Minox benutzt kann auch Fn bleiben lassen
oder wie meinst du das?



Foxi


Nei er meint: Wer nicht auf Fin respondert, kann auch Minox sein lassen.


ach sooo



Foxi


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211518 ist eine Antwort auf Beitrag #211501] :: Fri, 16.09.11 19:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nicht ganz, aber Minox ohne Fin (wenn Fin nicht hilft) ist eben eventuell nur eine kurze Freude. Muss nicht, wenn die DHT Agression nicht (mehr) so überwiegt. Gehört zum Thema " individuell". Manche haben halt die Arschkarte. Deshalb habe ich (und würde ich wieder) mit beiden Mitteln begonnen. Eher unbewusst, aber dennoch richtig, meiner persönlichen Meinung nach.




1,25mg Fin 08/2007-01/2012 (Pause 11/08-03/09)
O,8-1,25mg Fin weiterhin
Rogaine Foam
Geduld, Optimismus, Konsequenz

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211519 ist eine Antwort auf Beitrag #211518] :: Fri, 16.09.11 19:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
und was ist wenn man Fin nicht mehr verträgt und "z.b:"
Minox schon??
dann kann man sich alles sparen oder?
Minox allein ist dann die Mühe nicht Wert

Foxi

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon1.gif   Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211521 ist eine Antwort auf Beitrag #211519] :: Fri, 16.09.11 19:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Minox gab es schon vor Fin. Alle keine Wundermittel, aber wer Glück hat...hat Glück. Der Umkehrschluss eines alten chinesischen Sprichworts Wink




1,25mg Fin 08/2007-01/2012 (Pause 11/08-03/09)
O,8-1,25mg Fin weiterhin
Rogaine Foam
Geduld, Optimismus, Konsequenz

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211524 ist eine Antwort auf Beitrag #211518] :: Fri, 16.09.11 20:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
eragon schrieb am Fri, 16 September 2011 19:36
Nicht ganz, aber Minox ohne Fin (wenn Fin nicht hilft) ist eben eventuell nur eine kurze Freude. Muss nicht, wenn die DHT Agression nicht (mehr) so überwiegt. Gehört zum Thema " individuell". Manche haben halt die Arschkarte. Deshalb habe ich (und würde ich wieder) mit beiden Mitteln begonnen. Eher unbewusst, aber dennoch richtig, meiner persönlichen Meinung nach.


Bei einem Fin nicht-responder liegt es sehr nahe, dass DHT nicht die Hauptursache ist! -> kann somit Minox bei Fin nicht-respondern doch langfristig helfen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211526 ist eine Antwort auf Beitrag #211524] :: Fri, 16.09.11 21:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alles nicht ganz richtig, aber keine Zeit im Moment - später.




1,25mg Fin 08/2007-01/2012 (Pause 11/08-03/09)
O,8-1,25mg Fin weiterhin
Rogaine Foam
Geduld, Optimismus, Konsequenz

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211544 ist eine Antwort auf Beitrag #211524] :: Sat, 17.09.11 10:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
James86 schrieb am Fri, 16 September 2011 20:07


Bei einem Fin nicht-responder liegt es sehr nahe, dass DHT nicht die Hauptursache ist! -> kann somit Minox bei Fin nicht-respondern doch langfristig helfen?


Doch, DHT ist schon die Hauptursache, aber trotzdem wirkt Fin nicht. So habe ich das verstanden.




1,25mg Fin 08/2007-01/2012 (Pause 11/08-03/09)
O,8-1,25mg Fin weiterhin
Rogaine Foam
Geduld, Optimismus, Konsequenz

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211584 ist eine Antwort auf Beitrag #211544] :: Sat, 17.09.11 16:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wieso?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211597 ist eine Antwort auf Beitrag #211584] :: Sat, 17.09.11 19:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steht doch oben Confused




1,25mg Fin 08/2007-01/2012 (Pause 11/08-03/09)
O,8-1,25mg Fin weiterhin
Rogaine Foam
Geduld, Optimismus, Konsequenz

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211599 ist eine Antwort auf Beitrag #211524] :: Sat, 17.09.11 19:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
James86 schrieb am Fri, 16 September 2011 21:07
[

Bei einem Fin nicht-responder liegt es sehr nahe, dass DHT nicht die Hauptursache ist! -> kann somit Minox bei Fin nicht-respondern doch langfristig helfen?



zumindest von der theorie ist das richtig





Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211674 ist eine Antwort auf Beitrag #211599] :: Sun, 18.09.11 21:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ok!

Was ich zudem interessant finde:

Zitat:

In the shorter repeat group (<=40), their mean
improvement point was 0.96 to 1.1 even by a smaller total
dose, 30-100 mg, while 200 mg or more was necessary to
achieve the same improvement in the long repeat group
(>40)


Ich dachte bisher immer die Dosierung spielt praktisch keine Rolle...

[Aktualisiert am: Sun, 18 September 2011 21:22]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211675 ist eine Antwort auf Beitrag #211674] :: Sun, 18.09.11 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
James86 schrieb am Sun, 18 September 2011 22:21
Ok!

Was ich zudem interessant finde:

Zitat:

In the shorter repeat group (<=40), their mean
improvement point was 0.96 to 1.1 even by a smaller total
dose, 30-100 mg, while 200 mg or more was necessary to
achieve the same improvement in the long repeat group
(>40)


Ich dachte bisher immer die Dosierung spielt praktisch keine Rolle...


nicht aussagekräftig...wer nimmt 30-200 mg fin am TAG...die studie muss "gefiltert" interpretiert werden






Die AGA-Behandlung ist individuell und eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211677 ist eine Antwort auf Beitrag #211675] :: Sun, 18.09.11 22:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich glaube es handelt sich dabei nicht um die dosis pro tag, sondern die gesamtdosis über die studie.

Zitat:

We selected 488 MPB patients (1862 y), who
received 0.2 to 1.0 mg of finasteride daily for 20 d or longer (the
total dose was 10 mg or more)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211696 ist eine Antwort auf Beitrag #211677] :: Mon, 19.09.11 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich weis es nist etwas Off-topic!! Aber ich möchte deshalb keinen neuen Thread öffnen!!

Habe hier ein Bild gefunden:

http://www.google.at/imgres?q=finasterid&um=1&hl=de&sa=N&tbm=isch&tbnid=2A4C6mn5MR6DAM:&imgrefurl=http://propecia-gegen-haarausfall.com/&docid=Mh7E5nfmTW7NcM&w=607& h=454&ei=vgp3TvbIAov2sgb0if3OCw&zoom=1&iact=hc&vpx=433&vpy=279&dur=1281&hovh=194&hovw=260&tx=121&ty=137&page=1&tbnh=110&tbnw=147&start=0&nds p=15&ved=1t:429,r:12,s:0&biw=1024&bih=594

sowas ist wohl unmöglich zu schaffen oder!?? Gibts hier im Forum so eine Geschichte!??

LG




Fin und unregelmäßig Minox seit 2010.
Minox seit 2011 nicht mehr.
Nur noch Fin und Ket
2013 ein knappes Jahr nichts verwendet aufgrund einer schweren Krankheit.
Seit 06.06.2016 DUT/FIN/KET/MINOX; ab 10/2017 kein Dut mehr.Derzeit: FIN, KET-Minox
ab 29.06.2018.: 0,1ml Minox oral /täglich

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211803 ist eine Antwort auf Beitrag #211696] :: Wed, 21.09.11 11:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

Sinner85 schrieb am Mon, 19 September 2011 11:32
Ich weis es nist etwas Off-topic!! Aber ich möchte deshalb keinen neuen Thread öffnen!!

Habe hier ein Bild gefunden:

http://www.google.at/imgres?q=finasterid&um=1&hl=de&sa=N&tbm=isch&tbnid=2A4C6mn5MR6DAM:&imgrefurl=http://propecia-gegen-haarausfall.com/&docid=Mh7E5nfmTW7NcM&w=607& h=454&ei=vgp3TvbIAov2sgb0if3OCw&zoom=1&iact=hc&vpx=433&vpy=279&dur=1281&hovh=194&hovw=260&tx=121&ty=137&page=1&tbnh=110&tbnw=147&start=0&nds p=15&ved=1t:429,r:12,s:0&biw=1024&bih=594

sowas ist wohl unmöglich zu schaffen oder!?? Gibts hier im Forum so eine Geschichte!??

LG


so eine "gutes" Ergebnis habe ich bisher nur einmal hier gesehen. Das war aber im Zusammenhang mit Minox.Der Status gesammt hatte sich aber nach nem Jahr wieder verschlechter. Status konnte er nur in Zone 3 + Tonsur halten (da wo FIN ab besten wirkt).

Auf dem Bild wundert mich das die Front so verbessert wurde, wie gesagt evtl Minox in der Front noch benutzt ??




- Proscar 1/4 1,25mg (täglich, seit 2004)
- Rogaine Foam (2x täglich)
- KEToconazole Shampoo (jeden 3. Tag)
- Avodart 0.5mg (1x woche)

Status: NW 2.5
Alter: 26

2000 Grafts FUE Dr Heitmann

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #211958 ist eine Antwort auf Beitrag #211803] :: Fri, 23.09.11 18:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schutzgeist schrieb am Wed, 21 September 2011 11:20

Sinner85 schrieb am Mon, 19 September 2011 11:32
Ich weis es nist etwas Off-topic!! Aber ich möchte deshalb keinen neuen Thread öffnen!!

Habe hier ein Bild gefunden:

http://www.google.at/imgres?q=finasterid&um=1&hl=de&sa=N&tbm=isch&tbnid=2A4C6mn5MR6DAM:&imgrefurl=http://propecia-gegen-haarausfall.com/&docid=Mh7E5nfmTW7NcM&w=607& h=454&ei=vgp3TvbIAov2sgb0if3OCw&zoom=1&iact=hc&vpx=433&vpy=279&dur=1281&hovh=194&hovw=260&tx=121&ty=137&page=1&tbnh=110&tbnw=147&start=0&nds p=15&ved=1t:429,r:12,s:0&biw=1024&bih=594

sowas ist wohl unmöglich zu schaffen oder!?? Gibts hier im Forum so eine Geschichte!??

LG


so eine "gutes" Ergebnis habe ich bisher nur einmal hier gesehen. Das war aber im Zusammenhang mit Minox.Der Status gesammt hatte sich aber nach nem Jahr wieder verschlechter. Status konnte er nur in Zone 3 + Tonsur halten (da wo FIN ab besten wirkt).

Auf dem Bild wundert mich das die Front so verbessert wurde, wie gesagt evtl Minox in der Front noch benutzt ??



so gut "hatte" bei mir Fin allein auch am anfang gewirkt
hätte ich blos nie Dutasterid versucht
wäre überhaupt nicht notwendig gewesen
hochgepokert und alles verloren

Foxi

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #212039 ist eine Antwort auf Beitrag #211958] :: Sat, 24.09.11 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wie lange hats gedauert bis zu dem status foxy????




—————————————
Dezember09 0,12mg Finpecia®
Januar10 0,25mg Fin
Mai10 0,5mg Fin
ab Oktober10 0,25mg Fin
Oktober11Spectral DNC-L für die GHE abgesetzt
Januar12 2x1ml Minoxidil
August 14 2x 1ml Minox Foam
August18 Minox abgesetzt, nur noch fin

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Variabilität der Wirkung und Nebenwirkungen von FIN [Beitrag #212045 ist eine Antwort auf Beitrag #212039] :: Sun, 25.09.11 08:32 Zum vorherigen Beitrag gehen
Teardrops schrieb am Sat, 24 September 2011 23:05
wie lange hats gedauert bis zu dem status foxy????


es wurde stetig besser
aber erst nach 3-4Jahren war der Woowww Effect zu sehn

Foxi

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Effect of finasteride on human testicular steroidogenesis
Nächstes Thema: Fin und Libido, mal wieder neue Studien
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Tue Oct 22 12:00:47 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02273 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE