Startseite » Forschung » Studien Finasterid » 2 Neue Studien zum Post Finasterid Syndrom wurden gestartet
icon4.gif   2 Neue Studien zum Post Finasterid Syndrom wurden gestartet [Beitrag #276321] :: Mon, 09.09.13 17:09 Zum nächsten Beitrag gehen
1. Clinical Study of Post-Finasteride Syndrome Launched at Brigham and Women's Hospital (a Harvard Medical School Teaching Affiliate)


2. Clinical Study of Post-Finasteride Syndrome Launched at Baylor College of Medicine




"Sämtliche Nebenwirkungen sind nach Absetzen von Propecia vollständig reversibel." Zitat: Don Prof. Dr. W.

http://www.pfsfoundation.org/

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 2 Neue Studien zum Post Finasterid Syndrom wurden gestartet [Beitrag #280630 ist eine Antwort auf Beitrag #276321] :: Thu, 24.10.13 10:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich finde es da ja ein bißchen kritisch, dass die Sachen von der PFSF finanziert werden. Einerseits ist es natürlich gut, dass solche Studien überhaupt mal finanziert werden, andererseits ist der Finanzier hier kaum neutraler als die Pharmaindustrie und man muss leider damit rechnen, dass die Forschungsergebnisse vielleicht nicht besonders neutral sein. Man könnte ja durchaus auch mal versuchen zu wiederlegen, dass das PFS existiert.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 2 Neue Studien zum Post Finasterid Syndrom wurden gestartet [Beitrag #280635 ist eine Antwort auf Beitrag #280630] :: Thu, 24.10.13 10:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
da geht es vorrangig um die betroffenen du held...
und ich bin froh, dass diese studien finanziert werden konnten.




.
Fin von 12/2010 bis 10/2012

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: 2 Neue Studien zum Post Finasterid Syndrom wurden gestartet [Beitrag #280636 ist eine Antwort auf Beitrag #280635] :: Thu, 24.10.13 10:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
krx schrieb am Thu, 24 October 2013 10:37
da geht es vorrangig um die betroffenen du held...
und ich bin froh, dass diese studien finanziert werden konnten.


Thumbs Up

ich auch...





Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ich schreibe prägnant/wiederhole mich ungerne
PN bitte kurz halten

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: effectiveness of finasteride vs Serenoa repens
Nächstes Thema: Evaluation of efficacy and safety of finasteride 1 mg in 3177 Japanese men
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Tue Oct 22 11:31:01 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01579 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE