Startseite » Forschung » Studien Finasterid » Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) (What do we know, don't know, and need to know )
Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #346141] :: Fri, 25.09.15 12:14 Zum nächsten Beitrag gehen
Traish et al. haben im August eine Review zu den Nebenwirkungen von Fin/Dut herausgebracht.
Ich hoffe inständig, dass es methodisch sauberer ist als seine bisherigen Primärstudien.
(bei Reviews kann man allerdings auch weniger falsch machen)

Wie auch immer: Das Paper gibt's es jetzt nicht mehr nur hinter einer Paywall, sondern auch im Volltext im Netz.
Habe es aus Zeitgründen noch nicht lesen können, bin aber zugegeben gespannt Cool

http://link.springer.com/article/10.1007/s11154-015-9319-y
https://cld.pt/dl/download/424c0a47-6954-4b35-90d8-4d2379d06dde/MyPapers04/ay957439273.pdf

Abstract
Steroids are important physiological orchestrators of endocrine as well as peripheral and central nervous system functions. One of the key processes for regulation of these molecules lies in their enzymatic processing by a family of 5α-reductase (5α-Rs) isozymes. By catalyzing a key rate-limiting step in steroidogenesis, this family of enzymes exerts a crucial role not only in the physiological control but also in pathological events. Indeed, both 5α-R inhibition and supplementation of 5α-reduced metabolites are currently used or have been proposed as therapeutic strategies for a wide array of pathological conditions. In particular, the potent 5α-R inhibitors finasteride and dutasteride are used in the treatments of benign prostatic hyperplasia (BPH), as well as in male pattern hair loss (MPHL) known as androgenetic alopecia (AGA). Recent preclinical and clinical findings indicate that 5α-R inhibitors evoke not only beneficial, but also adverse effects. Future studies should investigate the biochemical and physiological mechanisms that underlie the persistence of the adverse sexual side effects to determine why a subset of patients is afflicted with such persistence or irreversible adverse effects. Also a better focus of clinical research is urgently needed to better define those subjects who are likely to be adversely affected by such agents. Furthermore, research on the non-sexual adverse effects such as diabetes, psychosis, depression, and cognitive function are needed to better understand the broad spectrum of the effects these drugs may elicit during their use in treatment of AGA or BPH. In this review, we will summarize the state of art on this topic, overview the key unresolved questions that have emerged on the pharmacological targeting of these enzymes and their products, and highlight the need for further studies to ascertain the severity and duration of the adverse effects of 5α-R inhibitors, as well as their biological underpinnings.

...es kann also ordentlich ausgerastet werden Wink




Fin seit 2009 (1.25mg/Woche); Minox seit 2011; Ket seit 2012 (1%/Tag)
Abgesetzt: Dut 2011-2017 (0.05mg/Woche); RU 2014-2017 (3%/Tag)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #346160 ist eine Antwort auf Beitrag #346141] :: Fri, 25.09.15 14:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sehr interessant, vielen Dank fürs Teilen! Im Grunde genommen nichts großartig Neues, dennoch sehr gut dargestellt.
Ich werde mir auf jeden Fall überlegen, wie ich weiter mit Fin verfahre.
Bleibt irgendwie immer noch die Frage, Risiko eingehen oder mit HA leben...

Im Übrigen bin ich auch sehr an der Meinung der anderen interessiert.

[Aktualisiert am: Fri, 25 September 2015 14:41]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #346795 ist eine Antwort auf Beitrag #346160] :: Sat, 03.10.15 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ich kann nur jeden Raten, so lang er noch kann, das Zeugs abzusetzen
hier ist auch Zitzmann dabei in der PDF

http://scholar.google.de/scholar_url?url=http://www.drproctor.com/propecia/propecia.pdf&hl=de&sa=X&scisig=AAGBfm20gZL6QlGIIxCQyMF3-jEn-IXOCQ&nossl=1&oi=scholarr&ved=0CCEQgAMoAj AAahUKEwjqjeHkgabIAhWMXCwKHQ8AChI

ich hab vor gut 5Jahren abgesetzt, mein Körper zerfällt immer mehr
der Muskelschwund geht weiter und die Haut wird am ganzen Körper immer lascher
im Gesicht brutal und um die Augen rum, ich seh Monat für Monat immer schlechter aus
mein Darm verdaut auch nichts mehr, scheißt auf die Haare, wenn es Päng macht
habt ihr den Schaden für euer Leben,oder event. sogar eine sehr viel kürzere Lebenszeit
es kann euch ja passieren wenn ihr nach Jahren absetzen müßt weil die Nebenwirkungen
ja immer stärker werden, bzw. sichtbarer werden, dann kann nach dem absetzen erst
die Hölle los gehn!
glaubt mir ich weis wovon ich schreibe.
Ich war jung und Dumm und total naiv

ich bin jetzt wieder in einer Psychoklinik weil ich körperlich und Psychisch nicht mehr kann
ich war ein Bär von einem Mann, dem nichts umhaut und Psychisch war ich fitt, jetzt
bin ich ein elendiges verschrumpftes Männchen mit Hirnschaden und Körperfunktionsschäden
und glaubt mir, zu lachen ist mir nicht mehr, jeder Blick in den Spiegel raubt mir die Nerven
als ob ich täglich stark altere, die Augen liegen sehr tief in den Höhlen, rundum den Augenbereich
seh ich aus wie ein Zombie Grünlich-blau-schwarz

Finasterid hat mein Leben ruiniert ohne wenn und aber

Foxi

[Aktualisiert am: Sat, 03 October 2015 12:21]




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #347890 ist eine Antwort auf Beitrag #346795] :: Fri, 16.10.15 16:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Foxi, poste deine subjektiv-anekdotischen Berichte deiner physiologischen & psychiatrischen Leidensgeschichte doch bitte nur in den dazugehörigen Foren. Hat hier mal wieder überhaupt nichts zu suchen. Danke! Wink




Fin seit 2009 (1.25mg/Woche); Minox seit 2011; Ket seit 2012 (1%/Tag)
Abgesetzt: Dut 2011-2017 (0.05mg/Woche); RU 2014-2017 (3%/Tag)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348896 ist eine Antwort auf Beitrag #346141] :: Tue, 27.10.15 09:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Trotzdem bekräftigt die Studie, die der Foxi da gepostet hat, das Fin ein echtes Teufelszeug ist.

Ich hatte nach 10 Jahren Fin mit meiner ED zu kämpfen ... ganz schlimm sowas.
Nach einem Jahr FIN off und regelmäßiger Unterstützung von Sildenafil kommt mehr und mehr zurück, auch wieder ohne Sildenafil.
Klar schaue ich mir jeden Tag auf die Birne und denke, das kann doch nicht wahr sein.
Stand auch schon mehrfach davor mir wieder FIN in den Rachen zu werfen ... aber lieber auf dem Kopf "tote Hose", als woanders Exclamation


Gruß, north




Fin oral OFF (2004-2014)

derzeit :
nur Minox morgens (stoppt den HA nicht, vielleicht verlangsamt es)

abgesetzt :
KET 2-3 x wöchentlich
Rizinusöl (mit etwas Wasser)/Sägepalme (morgens/abends topisch)
Fin 0,3-0,5 mg topisch in Minox 5% nur morgens

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348904 ist eine Antwort auf Beitrag #346141] :: Tue, 27.10.15 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
.... fin soll aber auch das herz schützen.... studie habt ihr bestimmt gelesen

ich hab für mich persönlich immer noch keine richtige lösung gefunden, daher hampel ich hier wohl wieder rum....




„Der Selbstbewusste fühlt sich überlegen, der Unsichere wie ein Wurm. Der Narzisst fühlt sich wie ein überlegener Wurm.“

-Wolfgang Joop-


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348929 ist eine Antwort auf Beitrag #348904] :: Tue, 27.10.15 17:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andal schrieb am Tue, 27 October 2015 12:58
.... fin soll aber auch das herz schützen.... studie habt ihr bestimmt gelesen

ich hab für mich persönlich immer noch keine richtige lösung gefunden, daher hampel ich hier wohl wieder rum....



diesen Schwachsinn das Fin das Herz schützen soll, hab ich auch gelesen
ich hatte masive Herzprobleme und Blutdruckprobleme nach der Einnahme von Fin
ich hab früher mal Dutasterid probiert,nach der Einnahme hab ich um mein Leben gekämpft
das Herz hat total zu spinnen angefangen,Nachts bin ich schweißgebadet hochgeschreckt
das hat sich wieder gelegt nach ein paar Wochen ohne Dut, später kam das dann auch unter
Fin! und kämpfe heut immer noch mit Herzproblemen, vieleicht wegen den Testosteronmangelsyndrom.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348933 ist eine Antwort auf Beitrag #348929] :: Tue, 27.10.15 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Foxi schrieb am Tue, 27 October 2015 17:06
andal schrieb am Tue, 27 October 2015 12:58
.... fin soll aber auch das herz schützen.... studie habt ihr bestimmt gelesen

ich hab für mich persönlich immer noch keine richtige lösung gefunden, daher hampel ich hier wohl wieder rum....



diesen Schwachsinn das Fin das Herz schützen soll, hab ich auch gelesen
ich hatte masive Herzprobleme und Blutdruckprobleme nach der Einnahme von Fin
ich hab früher mal Dutasterid probiert,nach der Einnahme hab ich um mein Leben gekämpft
das Herz hat total zu spinnen angefangen,Nachts bin ich schweißgebadet hochgeschreckt
das hat sich wieder gelegt nach ein paar Wochen ohne Dut, später kam das dann auch unter
Fin! und kämpfe heut immer noch mit Herzproblemen, vieleicht wegen den Testosteronmangelsyndrom.



hier nochmal die studie....

http://circ.ahajournals.org/content/131/12/1071


ansonsten glaub ich dir foxi, wirklich....jedes wort und nehm das auch ernst...

aber um dinge beurteilen zu können bedarf einer objektiven sicht, und die ist bei dir verständlicherweise nicht gegeben...






„Der Selbstbewusste fühlt sich überlegen, der Unsichere wie ein Wurm. Der Narzisst fühlt sich wie ein überlegener Wurm.“

-Wolfgang Joop-


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348937 ist eine Antwort auf Beitrag #346141] :: Tue, 27.10.15 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wo und wann wird eigentlich T in Dht umgewandelt? Nur in der Prostata?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348939 ist eine Antwort auf Beitrag #348933] :: Tue, 27.10.15 17:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andal schrieb am Tue, 27 October 2015 17:19
Foxi schrieb am Tue, 27 October 2015 17:06
andal schrieb am Tue, 27 October 2015 12:58
.... fin soll aber auch das herz schützen.... studie habt ihr bestimmt gelesen

ich hab für mich persönlich immer noch keine richtige lösung gefunden, daher hampel ich hier wohl wieder rum....



diesen Schwachsinn das Fin das Herz schützen soll, hab ich auch gelesen
ich hatte masive Herzprobleme und Blutdruckprobleme nach der Einnahme von Fin
ich hab früher mal Dutasterid probiert,nach der Einnahme hab ich um mein Leben gekämpft
das Herz hat total zu spinnen angefangen,Nachts bin ich schweißgebadet hochgeschreckt
das hat sich wieder gelegt nach ein paar Wochen ohne Dut, später kam das dann auch unter
Fin! und kämpfe heut immer noch mit Herzproblemen, vieleicht wegen den Testosteronmangelsyndrom.



hier nochmal die studie....

http://circ.ahajournals.org/content/131/12/1071


ansonsten glaub ich dir foxi, wirklich....jedes wort und nehm das auch ernst...

aber um dinge beurteilen zu können bedarf einer objektiven sicht, und die ist bei dir verständlicherweise nicht gegeben...




tja
bei mir hat sich irgendwas verstellt, der ganze Körper spinnt blos noch, ob das alles von Fin kommt kann ich nicht sagen
aber das es einem über 5Jahre nach Fin noch dreckig geht?
Symptome die zum Teil sichtbar sind und kein Arzt zuordnen kann, die Ärzte sagen immer, wir sehn das bei ihnen vieles nicht stimmt
aber wir können ihnen nicht helfen wir wissen nicht woher das kommt.
oft werden meine Hoden so heiß das ich kaum mehr sitzen kann, dann fängt der ganze Körper an heiß zu werden, dachte immer
das kommt wenn der Blutdruck zu hoch ist, blos der ist dann 107/75 (heute z.b)
dann wird mein linkes Ohr wieder total heiß und knallrot fast lila so schlimm das es wehtut, Blutdruck Normal
Sehstörungen-Tinnitus-Hitzewallungen wie ein Tier,Brust -Herzbereich wird heiß und schmerzt
dann wieder schwitzen wie verrückt aber eiskalt Puls bei 120 und und und...

Morgen hab ich einen Termin beim Kardiologen, vieleicht stimmt ja was mit dem Herzen nicht
Herzkatheder wurde schon gemacht, alle Super, Sono usw... alles OK
Schilddrüse OK
ob mein Körper vom Testosteronmangel so spinnt????? blos wenn ich eine Testospritze bekomme
ist mein Wert OK, aber die Symptome bleiben hmmmmmmmmmm

und Nein ich bin kein Hypochonder, ich war vor den Symptomen 45 Jahre so gut wie bei keinem Arzt
und jetzt bin ich ein Dauerfall !
Psychotabletten helfen Null, hab ich auch schon durch

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348944 ist eine Antwort auf Beitrag #348929] :: Tue, 27.10.15 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Foxi schrieb am Tue, 27 October 2015 17:06
andal schrieb am Tue, 27 October 2015 12:58
.... fin soll aber auch das herz schützen.... studie habt ihr bestimmt gelesen

ich hab für mich persönlich immer noch keine richtige lösung gefunden, daher hampel ich hier wohl wieder rum....



diesen Schwachsinn das Fin das Herz schützen soll, hab ich auch gelesen
ich hatte masive Herzprobleme und Blutdruckprobleme nach der Einnahme von Fin
ich hab früher mal Dutasterid probiert,nach der Einnahme hab ich um mein Leben gekämpft
das Herz hat total zu spinnen angefangen,Nachts bin ich schweißgebadet hochgeschreckt
das hat sich wieder gelegt nach ein paar Wochen ohne Dut, später kam das dann auch unter
Fin! und kämpfe heut immer noch mit Herzproblemen, vieleicht wegen den Testosteronmangelsyndrom.


...kann aber auch eine erworbene unstimmigkeit (durch fin/dut und co) am thalamus/hypothalamus sein... pyrogensekretion gestört oder ähnliches... in der leber .. Confused
es können 1000 sachen sein..

jeder eingriff in den hormonhaushalt (auch wenn er gut gemeint ist wie zb leichtes erh von Progesteron... macht einfach probleme Confused )





Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ich schreibe prägnant/wiederhole mich ungerne
PN bitte kurz halten

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348947 ist eine Antwort auf Beitrag #348944] :: Tue, 27.10.15 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Tue, 27 October 2015 21:54
pyrogensekretion gestört


was soll das den sein Wink




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348948 ist eine Antwort auf Beitrag #348947] :: Tue, 27.10.15 22:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 27 October 2015 21:35
mike. schrieb am Tue, 27 October 2015 21:54
pyrogensekretion gestört

was soll das den sein Wink

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrogen https://de.wikipedia.org/wiki/Sekretion Very Happy Wink




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ich schreibe prägnant/wiederhole mich ungerne
PN bitte kurz halten

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348949 ist eine Antwort auf Beitrag #348948] :: Tue, 27.10.15 23:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mike. schrieb am Tue, 27 October 2015 23:13
pilos schrieb am Tue, 27 October 2015 21:35
mike. schrieb am Tue, 27 October 2015 21:54
pyrogensekretion gestört

was soll das den sein Wink

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrogen https://de.wikipedia.org/wiki/Sekretion Very Happy Wink


so ist das aber nicht..das nennt man auch nicht so....






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #348984 ist eine Antwort auf Beitrag #348949] :: Wed, 28.10.15 15:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 27 October 2015 23:01
mike. schrieb am Tue, 27 October 2015 23:13
pilos schrieb am Tue, 27 October 2015 21:35
mike. schrieb am Tue, 27 October 2015 21:54
pyrogensekretion gestört

was soll das den sein Wink

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrogen https://de.wikipedia.org/wiki/Sekretion Very Happy Wink

so ist das aber nicht..das nennt man auch nicht so....


ich weiss schon - ich bin wieder eingerostet Wink (ich war lange weg vom forum und co)




Ich gebe Tipps, wie ich selber vorgehen würde... Ich bin kein Arzt und übernehme keine Haftung! Jeder ist für sein handeln selber verantwortlich! Denken dann machen!

Ich schreibe prägnant/wiederhole mich ungerne
PN bitte kurz halten

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben." - George Bernard Shaw

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Traish et al. (2015). Adverse effects of 5α-reductase inhibitors (Review) [Beitrag #355385 ist eine Antwort auf Beitrag #346141] :: Tue, 12.01.16 11:41 Zum vorherigen Beitrag gehen
so ganz blick ich das nit, ist ja auf englisch.aber gut, es wird viel von tiermodellen abgeleitet. kann man diese mangelzustände von neurosteroiden in mäusle einfach so auf menschen übertragen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Metaanalyse zur Qualität von 34 klinischen Studien (Finasterid)
Nächstes Thema: PFS auf Italienisch
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Feb 17 02:44:21 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02212 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem


Medizinische Beratung



Jessica



Partner Hairforlife FUE EUROPE