Startseite » Allgemein » Alternativ » Kopfhautjucken = allergische Reaktion?
Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353875] :: Thu, 24.12.15 14:45 Zum nächsten Beitrag gehen
Ein freund von mir (welcher auch von HA betroffen ist), hat mir erzählt, dass er dieses typische AGA Kopfhautjucken komplett wegbekommen hat seitdem er irgendwelche Anthistamintabletten nimmt, die eigentlich für Allergien gedacht sind.
Er dachte immer es wäre ein Hefepilz den er einfach nicht weg bekommt aber seit der Einnahme ist sowohl das Jucken als auch der HA kein Thema mehr.

Wäre doch irgendwie nachvollziehbar, weil man ja auch immer von Entzündungen in kombination mit AGA spricht oder? Vllt. irgendein zusammenhang mit PGD2?

Achja und was vllt. noch wichtig ist. Er hat das typische AGA Muster (Haarlinie nach hinten verschoben mit GHes und sich lichtende Tonsur)


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353883 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Thu, 24.12.15 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
"HA kein Thema mehr" könntest du präzisieren. Ich nehme an, dass der HA nicht weitergeht. Aber hat er Haare zurückgewonnen? Wie lange ist der Zustand schon stabil? Und welches Mittel? Dann machst du einen Selbstversuch, sofern du HA hast..





Time, the great one, destroyer of worlds

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353886 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Thu, 24.12.15 17:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Thumbs Up Ich habe ihn gerdae gefragt. Er nimmt sie jetzt bald seit 2 monaten. Das jucken war nach der ersten Einnahme weg. Das er keinen Haarausfall mehr hat, hat er nach 1 bis 2 Wochen festgestellt.

Achja und eine Verbesserung konnte ich bei ihm nicht erkennen

[Aktualisiert am: Thu, 24 December 2015 19:16]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353889 ist eine Antwort auf Beitrag #353886] :: Thu, 24.12.15 20:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Waaaaas schrieb am Thu, 24 December 2015 17:58
Thumbs Up Ich habe ihn gerdae gefragt. Er nimmt sie jetzt bald seit 2 monaten. Das jucken war nach der ersten Einnahme weg. Das er keinen Haarausfall mehr hat, hat er nach 1 bis 2 Wochen festgestellt.

Achja und eine Verbesserung konnte ich bei ihm nicht erkennen


Dann hat der Stop auch nichts mit dem Medikament zu tun! Was soll nach 2 Wochen passieren?!




low Fin/Dut + Minox + Ket
Status: NW1

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353890 ist eine Antwort auf Beitrag #353889] :: Thu, 24.12.15 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ja stimmt das ist völlig absurd


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353893 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Fri, 25.12.15 00:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kein bisschen absurd. Wäre wieder Thema Histamin, was ich die ganze Zeit predige. Allerdings nur Symptom Unterdrückung. Bei mir ist das Jucken jetzt komplett weg, nur durch Ernährung. Seit sechs Wochen bin ich allerdings Hardcore. Das würdet ihr nicht durchstehen, aber ich würde garnicht mehr anders wollen. Sogar psychisch geht es mir besser. Der Darm ist schuld, das ist glasklar


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353895 ist eine Antwort auf Beitrag #353893] :: Fri, 25.12.15 01:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Intoleranz1 schrieb am Fri, 25 December 2015 00:14
Kein bisschen absurd. Wäre wieder Thema Histamin, was ich die ganze Zeit predige. Allerdings nur Symptom Unterdrückung. Bei mir ist das Jucken jetzt komplett weg, nur durch Ernährung. Seit sechs Wochen bin ich allerdings Hardcore. Das würdet ihr nicht durchstehen, aber ich würde garnicht mehr anders wollen. Sogar psychisch geht es mir besser. Der Darm ist schuld, das ist glasklar



was hast verändert und was hat sich bei dir gesundheitlich im vgl zu vorher verändert?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353912 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Fri, 25.12.15 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Früher habe ich unterwegs noch manchmal Ausnahmen gemacht, manchmal auch noch Mc donalds oder Bk. Jetzt 100% auf Ernährung achten. Bald zwei Monate und der Unterschied ist schon krass. Psyche sogar viel besser. Viel ausgeglichener und nicht mehr so hasserfüllt 😄
Ernähre mich nurnoch von Obst, Gemüse, Reis, Kartoffeln, paar Nüsse gehen in Ordnung täglich, jeden Tag frisch gepresste Säfte. Gemüse und Obst Säfte getrennt. Viel grünzeugs. Bis mittags nur Säfte.
Öfter mal ein paar Tage saftfasten.

Hört sich krass an, aber mir macht es absolut garnichts aus und ich fühle mich besser als in den letzten Jahren. Jucken weg und Haare sehen gesünder aus. Ausfall weg.
Was auch noch wichtig war, war fett wegzulassen, bis auf die paar Nüsse oder mal advocados

[Aktualisiert am: Fri, 25 December 2015 20:16]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353924 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Sat, 26.12.15 07:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,
bin 45 und ganz neu hier. Seit cca. 10 Jahren habe ich eig. das gleiche Problem: Haarausfall und Juckreiz, Rötungen Stellenweise. Haarausfall "juckte" mich nicht so sehr wie dieses Juckreiz, rote Stellen am Hautkopf, später Bläschen und diese sind schmerzhaft und irgendwann platzen die auf.
Wenn ich am Kopf schwitze verstärkt sich der Juckreiz und die "Pickel" vermehren sich.

War die erste 2-3 Jahre sehr oft beim Hautarzt, beim mehreren sogar, und es soll kein Pilz oder ähnliches sein. Das einzige was ich bekommen habe und was vorübergehend hilft ist eine Lösung die ich nach dem Kopfwaschen auf den geröteten Stellen auftrage. Die Lösung ist Chloramphenicol 1 g + Solutio Cordes ad 100 g, und hilft nur für den Moment, tagsüber! Morgens, juckt es schon wieder Sad

Im Sommer, wenn ich ganz kurzes Haarschnitt habe, keine fettige Kopfhaut und fettige Haare, sind diese Rötungen viel weniger, bis kaum!
Gibt es eine bekannte Ursache, oder nur Vermutungen wie Stress, Ernährung, oder sogar Milben (aus der Kissen)?

Und was hat bei euch geholfen? Gibt es wirksame Medikamente für Haarausfall-Stopp? oder könnt ihr mir ein gutes Shampoo empfehlen?
Bin gespannt auf eure Ratschläge und Erfahrungen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353932 ist eine Antwort auf Beitrag #353912] :: Sat, 26.12.15 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Intoleranz1 schrieb am Fri, 25 December 2015 20:15
Früher habe ich unterwegs noch manchmal Ausnahmen gemacht, manchmal auch noch Mc donalds oder Bk. Jetzt 100% auf Ernährung achten. Bald zwei Monate und der Unterschied ist schon krass. Psyche sogar viel besser. Viel ausgeglichener und nicht mehr so hasserfüllt 😄
Ernähre mich nurnoch von Obst, Gemüse, Reis, Kartoffeln, paar Nüsse gehen in Ordnung täglich, jeden Tag frisch gepresste Säfte. Gemüse und Obst Säfte getrennt. Viel grünzeugs. Bis mittags nur Säfte.
Öfter mal ein paar Tage saftfasten.

Hört sich krass an, aber mir macht es absolut garnichts aus und ich fühle mich besser als in den letzten Jahren. Jucken weg und Haare sehen gesünder aus. Ausfall weg.
Was auch noch wichtig war, war fett wegzulassen, bis auf die paar Nüsse oder mal advocados



interessant. so wollte ich mich auch mal ernähren, funktionierte aber nicht, hab das viele grünzeug nicht vertragen und zuviel gewicht verloren.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353955 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Sat, 26.12.15 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
warum haben dann Frauen kein HA die nur Mist essen ?



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353956 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Sat, 26.12.15 17:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Weil sie keine Männer sind.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfhautjucken = allergische Reaktion? [Beitrag #353970 ist eine Antwort auf Beitrag #353875] :: Sat, 26.12.15 22:12 Zum vorherigen Beitrag gehen
frauen haben HA. ich denke es gibt einfach mehrere faktoren, die HA triggern und beim Mann sinds vmtl paar mehr als bei dier Frau


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: emu öl vielleicht effektiver als rizinul öl?!
Nächstes Thema: Dermaroller daily
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Dec 12 01:28:21 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01643 Sekunden
Letzte 10 Themen





Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Partner Hairforlife FUE EUROPE