Startseite » Forschung » Studien Dutasterid » Dutasteride potentiell neuroprotektiv
Dutasteride potentiell neuroprotektiv [Beitrag #354551] :: Mon, 04.01.16 13:11 Zum nächsten Beitrag gehen
http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0149763415300671

Dut (und ev. auch Fin) scheinen teils neuroprotektive Wirkung (eventuell sogar über mehrere Pathways) zu zeigen im Bezug auf Krankheiten wie Alzheimer oder PD. Wenigstens mal etwas Gutes Very Happy

Muss man mal abwarten, was da die Forschung in Zukunft noch zeigt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dutasteride potentiell neuroprotektiv [Beitrag #354556 ist eine Antwort auf Beitrag #354551] :: Mon, 04.01.16 13:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ja genau und viele bekommen davon Brain Fog und
schwere Depressionen

http://www.propeciahelp.com/forum/viewforum.php?f=24&sid=b4ccf009758b58d2737d7b7a10ea80e0

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dutasteride potentiell neuroprotektiv [Beitrag #354558 ist eine Antwort auf Beitrag #354556] :: Mon, 04.01.16 14:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke, sehr interessant.

Laut des Abstracts aber nur wegen des Östrogen-Anstiegs oder?

Östrogen-Anstieg ist ja aber eine unerwünschte NW bei 5a-Reduktasehemmern. Ironischerweise wird dieser ja gerade von manchen Verteidigern dieser Medikamente in Frage gestellt.

Auch fraglich, ob auch Leute davon profitieren, die unter Dutasterid zu Brainfog-Symptomen neigen, das ist ja eine eher gegenteilige Indikation.


Wenn ich das nächste Mal in der Uni-Bibliothek bin, werde ich mal den Volltext studieren.

[Aktualisiert am: Mon, 04 January 2016 14:32]




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dutasteride potentiell neuroprotektiv [Beitrag #354562 ist eine Antwort auf Beitrag #354551] :: Mon, 04.01.16 15:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Da wird eher spekuliert, es scheint da aber wohl auch einen Pathway über Neurosteroide zu geben (Fin hat in einigen Studien auch Erfolge bei Psychosen etc. gezeigt) und es gibt wohl irgendwie auch eine Wirkung über die Mitochondrien (http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/pr700686x).

Der Artikel ist mir auch nur aufgefallen, weil ich alle paar Wochen mal Scholar darauf abklopfe, was es so neues an Studien in Bezug auf Fin,Minox, Dut etc. gibt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dutasteride potentiell neuroprotektiv [Beitrag #354566 ist eine Antwort auf Beitrag #354562] :: Mon, 04.01.16 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehen
auf Libase.de ist ein Fin geschädigter, der auch keine Lebensmittel mehr verträgt
Mitochondrien geschädigt??

http://www.mito-medizin.de/mitochondrienmedizin/

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Avodart may promote some tumor growth
Nächstes Thema: Dutasterid Studie
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Jul 22 14:28:08 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01342 Sekunden
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE