Startseite » Allgemein » Alternativ » Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)?
Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356236] :: Sat, 23.01.16 16:00 Zum nächsten Beitrag gehen
Das soll angeblich ein guter DHT Blocker sein. Kennt das jemand?




weibl., 36J., AGA durch Familie mütterlicherseits, Haarstatus fast kahl im GHE-Bereich und an den Seiten

Aktuell 1x täglich:
- seit 20.11.2015 1ml 5% Minoxidil m. D-Panthenol
- seit 26.12.2016 2.5mg Finasterid (hormonfreie Verhütung mit Gynefix seit ca. 8 J.)
- El Cranell
- Vitabay Vitamin B-125 Komplex
- Vitabay Zink 50mg

Abgesetzt:
Ket-Lotion (zu aufwändig in der Anwendung in Verbindung mit Minox)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356237 ist eine Antwort auf Beitrag #356236] :: Sat, 23.01.16 16:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


es gibt keine wirkliche erfahrungen weil die leute es nicht alleine und nicht lange genug genommen haben






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356309 ist eine Antwort auf Beitrag #356237] :: Sun, 24.01.16 11:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nein, allein nicht - ich denke darüber nach mir das in Pulverform zu besorgen und meinem Minox bei zugeben.

Mir sind ja letztes Jahr am Oberkopf und an den Seiten fast alle Haare weggeplatzt. Wahrscheinlich alle gleichzeitig telogen und es wuchs nix mehr nach. Die sind ja noch nicht so lange "tot" und ich sehe da eine reelle Chance sie wieder reaktivieren zu können. Deswegen brauche ich möglichst viele Wirkstoffe, die Neuwuchs bzw. den Haarwuchs im Allgemeinen begünstigen.

Ich wüsste gern, wie viel gr. Pulver pro 60ml Minox sinnvoll wären...




weibl., 36J., AGA durch Familie mütterlicherseits, Haarstatus fast kahl im GHE-Bereich und an den Seiten

Aktuell 1x täglich:
- seit 20.11.2015 1ml 5% Minoxidil m. D-Panthenol
- seit 26.12.2016 2.5mg Finasterid (hormonfreie Verhütung mit Gynefix seit ca. 8 J.)
- El Cranell
- Vitabay Vitamin B-125 Komplex
- Vitabay Zink 50mg

Abgesetzt:
Ket-Lotion (zu aufwändig in der Anwendung in Verbindung mit Minox)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356314 ist eine Antwort auf Beitrag #356309] :: Sun, 24.01.16 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Karina schrieb am Sun, 24 January 2016 12:28
Nein, allein nicht - ich denke darüber nach mir das in Pulverform zu besorgen und meinem Minox bei zugeben.

Mir sind ja letztes Jahr am Oberkopf und an den Seiten fast alle Haare weggeplatzt. Wahrscheinlich alle gleichzeitig telogen und es wuchs nix mehr nach. Die sind ja noch nicht so lange "tot" und ich sehe da eine reelle Chance sie wieder reaktivieren zu können. Deswegen brauche ich möglichst viele Wirkstoffe, die Neuwuchs bzw. den Haarwuchs im Allgemeinen begünstigen.

Ich wüsste gern, wie viel gr. Pulver pro 60ml Minox sinnvoll wären...


was für ein pulver meinst du Question

du hast wohl nicht vor die pflanze in pulverform dem minox beizugeben Arrow




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356316 ist eine Antwort auf Beitrag #356314] :: Sun, 24.01.16 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Genau das ist die Frage. Es ist in Pulver- oder Ölform erhältlich, wobei man aus dem Pulver auch selbst ein Öl herstellen kann. Wenn sich das Pulver in Minox löst, wäre das der einfachere Weg.

Und weil ich das nicht weiß geschweige denn einschätzen kann, deswegen frage ich, ob es hier jemanden gibt, der Erfahrung damit hat. Wenn ich das selbst wüsste, bräuchte ich nicht zu fragen Nod ...




weibl., 36J., AGA durch Familie mütterlicherseits, Haarstatus fast kahl im GHE-Bereich und an den Seiten

Aktuell 1x täglich:
- seit 20.11.2015 1ml 5% Minoxidil m. D-Panthenol
- seit 26.12.2016 2.5mg Finasterid (hormonfreie Verhütung mit Gynefix seit ca. 8 J.)
- El Cranell
- Vitabay Vitamin B-125 Komplex
- Vitabay Zink 50mg

Abgesetzt:
Ket-Lotion (zu aufwändig in der Anwendung in Verbindung mit Minox)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356318 ist eine Antwort auf Beitrag #356316] :: Sun, 24.01.16 13:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Karina schrieb am Sun, 24 January 2016 14:31
Genau das ist die Frage. Es ist in Pulver- oder Ölform erhältlich, wobei man aus dem Pulver auch selbst ein Öl herstellen kann. Wenn sich das Pulver in Minox löst, wäre das der einfachere Weg.

Und weil ich das nicht weiß geschweige denn einschätzen kann, deswegen frage ich, ob es hier jemanden gibt, der Erfahrung damit hat. Wenn ich das selbst wüsste, bräuchte ich nicht zu fragen Nod ...


kannst beide formen glatt vergessen

das bringt null

die pflanze besteht aus 90% wertlose cellulose welche nur platz in anspruch nimmt und sich mit deinem minox vollsaugt und zu einer pampe wird

und das öl hat die wenigen wirkstoffe nochmal verdünnt








[Aktualisiert am: Sun, 24 January 2016 14:01]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356320 ist eine Antwort auf Beitrag #356236] :: Sun, 24.01.16 14:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

In Eclypta Alba sind keine besonderen Inhaltsstoffe enthalten, die Haarwuchs fördern
können.
Es ist Apigenin enthalten das Haarwuchs fördert und es soll auch gegen ergrauen der Haare helfen.
Apigenin bekommt man ohne Probleme auch in Reinform!
Hier kann man die Inhaltsstoffe rauslesen!

http://feenkraut.de/herbs/ecliptakraut.html

und eine Studie zu Apigenin
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19277688


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356323 ist eine Antwort auf Beitrag #356320] :: Sun, 24.01.16 14:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marks1987 schrieb am Sun, 24 January 2016 15:19

In Eclypta Alba sind keine besonderen Inhaltsstoffe enthalten, die Haarwuchs fördern
können.
Es ist Apigenin enthalten das Haarwuchs fördert und es soll auch gegen ergrauen der Haare helfen.


du hast ja auch noch nicht von wedelolactone gehört




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356326 ist eine Antwort auf Beitrag #356323] :: Sun, 24.01.16 14:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sun, 24 January 2016 14:28
Marks1987 schrieb am Sun, 24 January 2016 15:19

In Eclypta Alba sind keine besonderen Inhaltsstoffe enthalten, die Haarwuchs fördern
können.
Es ist Apigenin enthalten das Haarwuchs fördert und es soll auch gegen ergrauen der Haare helfen.


du hast ja auch noch nicht von wedelolactone gehört



Gibt was darüber zu lesen, jedoch keine Erfolgsberichte und
keine Studie:), wahrscheinlich noch keiner angewendet, wie bei sovielen!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356328 ist eine Antwort auf Beitrag #356326] :: Sun, 24.01.16 14:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Marks1987 schrieb am Sun, 24 January 2016 15:34


Gibt was darüber zu lesen, jedoch keine Erfolgsberichte und
keine Studie:), wahrscheinlich noch keiner angewendet, wie bei sovielen!


studie gibt es schon

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18478241

nur halt wie immer....








Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356329 ist eine Antwort auf Beitrag #356328] :: Sun, 24.01.16 14:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Sun, 24 January 2016 14:43
Marks1987 schrieb am Sun, 24 January 2016 15:34


Gibt was darüber zu lesen, jedoch keine Erfolgsberichte und
keine Studie:), wahrscheinlich noch keiner angewendet, wie bei sovielen!


studie gibt es schon

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18478241

nur halt wie immer....


Also wirkt es auch durch antientzündliche Eigenschaften, durch Hemmung der
Ikk A und B Kinase Aktivität? ist in der Studie nicht rauszulesen!








Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Jemand Erfahrung mit Eclipta Alba (False Daisy)? [Beitrag #356330 ist eine Antwort auf Beitrag #356236] :: Sun, 24.01.16 15:11 Zum vorherigen Beitrag gehen
Was auch immer, ich hätte gerne noch was in meinem Minox außer Rizi, was auch noch haarwuchsbegünstigend wirkt...




weibl., 36J., AGA durch Familie mütterlicherseits, Haarstatus fast kahl im GHE-Bereich und an den Seiten

Aktuell 1x täglich:
- seit 20.11.2015 1ml 5% Minoxidil m. D-Panthenol
- seit 26.12.2016 2.5mg Finasterid (hormonfreie Verhütung mit Gynefix seit ca. 8 J.)
- El Cranell
- Vitabay Vitamin B-125 Komplex
- Vitabay Zink 50mg

Abgesetzt:
Ket-Lotion (zu aufwändig in der Anwendung in Verbindung mit Minox)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Möchte meine AGA durch Selbsthypnose / Quanten heilen
Nächstes Thema: Cilradex
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sun Dec 15 03:29:02 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04952 Sekunden
Letzte 10 Themen





Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Partner Hairforlife FUE EUROPE