Startseite » Forschung » Studien Finasterid » Die dunkle Seite von Finasterid (Studie)
Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #423050] :: Wed, 14 November 2018 10:47 Zum nächsten Beitrag gehen
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4064044/


Was haltet ihr von diesen Untersuchungen aus dem Jahr 2014.

Teilweise ziemlich heftig was dort über Finasterid und Dutasterid steht.

Der Schluss in diesem Bericht:


***Edit. Bitte informiere dich hier: https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&th=19359&goto=206620&#msg_206620 ***




[Aktualisiert am: Wed, 14 November 2018 14:41] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #430721 ist eine Antwort auf Beitrag #423050] :: Thu, 07 March 2019 20:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Replik, brandneu:

Finasteride for androgenetic alopecia is not associated with sexual dysfunction: A survey-based, single-center, controlled study.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30835851

Zitat:
Funding: None
Conflicts of Interest: The authors have nothing to declare.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, bBed :: [Formestan topisch 12mg]
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #430722 ist eine Antwort auf Beitrag #423050] :: Thu, 07 March 2019 20:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist halt schon ewig bekannt.
5ar Hemmer greifen direkt in den Progesteron und Neurosteroidstoffwechsel ein...kann dann halt ungünstig sein wenn man pradispositioniert ist. (Bezogen auf Depressionen)

[Aktualisiert am: Thu, 07 March 2019 20:46]




Fin - 2,5 mg die Woche

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #430723 ist eine Antwort auf Beitrag #430721] :: Thu, 07 March 2019 20:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
xWannes schrieb am Thu, 07 March 2019 20:28
Replik, brandneu:

Finasteride for androgenetic alopecia is not associated with sexual dysfunction: A survey-based, single-center, controlled study.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30835851

Zitat:
Funding: None
Conflicts of Interest: The authors have nothing to declare.
Völlig aussagelos....
Volltext wäre interessant.
Über welchen Zeitraum wurde getestet bzw. über welchen Zeitraum nahmen die Probanden Finasterid ?
Was für Dosierung?
82 jährige mit vollständiger sexueller Funktion oder wie??
Fragen über Fragen....ist das Papier zumindest in der Form nicht wert auf dem es steht.

[Aktualisiert am: Thu, 07 March 2019 20:57]




Fin - 2,5 mg die Woche

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #430737 ist eine Antwort auf Beitrag #430723] :: Thu, 07 March 2019 23:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
39% 5+ years.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, bBed :: [Formestan topisch 12mg]
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #430739 ist eine Antwort auf Beitrag #423050] :: Fri, 08 March 2019 00:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Müsste man da nicht einbeziehen, dass Finasteridnutzer tendenziell jünger sind und nicht aufgrund des Alters zur Risikogruppe für ED gehören?
Wenn die dann dieselben "milden Beschwerden" (...was soll das sein? Halbsteif?? Very Happy) wie eine Vergleichsgruppe haben, die möglicherweise ganz andere natürliche Beschwerden hat, ist das Design wohl nicht aussagekräftig.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #430747 ist eine Antwort auf Beitrag #423050] :: Fri, 08 March 2019 07:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Altersspanne ist schon das erste große Problem.
Da werden Senioren und junge Männer in ihrer Blüte ohne Angabe der genauen Anzahl der sich in welchem Alter befindlichen in einen Topf geschmissen.
Obendrein das bereits angesprochene: Was ist bitte eine "mild dysfunction"?
Sind diejenigen mit milder und starker Dysfunktion die Senioren in der Gruppe oder gab es vielleicht nur 2 Senioren und der Rest waren junge Männer?




Fin - 2,5 mg die Woche

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Die dunkle Seite von Finasterid (Studie) [Beitrag #430748 ist eine Antwort auf Beitrag #430747] :: Fri, 08 March 2019 08:18 Zum vorherigen Beitrag gehen
(Volleinsicht via Sci Hub)

Beruht alles auf Selbsteinschätzung.
Insofern ist methodische Kritik mehr als angebracht.

Andersherum gewendet, kam aber eben auch nicht heraus, dass Finasterid des Teufels ist und mit mehrfach gesteigerter Wahrscheinlichkeit Disfunktionen hervorruft.

[Aktualisiert am: Fri, 08 March 2019 08:21]




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, bBed :: [Formestan topisch 12mg]
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Studie: 5-Alpha-Reduktase-Inhibitor Impotenz bei Ratten
Nächstes Thema: Fallbericht: Finasterid-Einnahme beider Elternteile während Schwangerschaft
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Wed Sep 23 05:08:25 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02109 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE