Thiocyn
Home » Allgemein » Haare und Haarausfall » Finasterid sinnvoll in meinem Fall?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Abstimmungen anzeigen :: Beitragsnavigator
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390309] :: Thu, 15.06.17 14:15 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo Forum!

Zu meiner Person: ich bin 26, männlich, und habe Geheimratsecken, die sich in den letzten 7/8 Jahren im gleichen Tempo eher schleichend gebildet haben. Nun merke ich auch, dass die Haare ganz vorne an der Stirn immer schwächer werden (sie wachsen gar nicht länger als 2-3 cm). Mit meinen GHE habe ich mich abgefunden, würde aber gerne den Status so aufrecht erhalten.

Lohnt es sich in meinem Fall überhaupt noch, mit der Einnahme von Finasterid zu beginnen?
Was ich alles über die Nebenwirkungen des Medikaments gelesen habe (besonders die Berichte über irreversible Schäden), hat mich ziemlich abgeschreckt.

Übrigens nehme ich seit meinem 18. Lebensjahr das Antidepressiva Paroxetin zur Behandlung meiner Sozialphobie/Depression. Und das erfolgreich.
Es heißt ja, dass Fin Depressionen auslösen kann, und für jemanden, der schon depressiv veranlagt ist, klingt das erst mal gefährlich. Außerdem kann ja auch zu eventuellen Wechselwirkungen zwischen Fin und dem AD kommen, oder?

Wegen der oben genannten Bedenken bin ich eher dazu abgeneigt, Fin zu nehmen. Aber dann gibts Momente wo ich mir denke "vielleicht sollte ich es doch mal probieren, vielleicht wird es keine Probleme geben".

Über Antworten würde ich mich sehr freuen. Smile


***Edit, das Bild wurde auf Wunsch der Userin entfernt***


[Aktualisiert am: Fri, 23 June 2017 11:58] vom Moderator


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390431 ist eine Antwort auf Beitrag #390309] :: Sat, 17.06.17 11:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich glaube Bedenken bezüglich Wechselwirkungen mit Antidepressiva und Fin solltest du am besten mit einem kompetenten(!) Arzt besprechen, da würde ich nicht unbedingt auf ein Online-Forum vertrauen.
Zumal die Fin-Erfahrungen hier vom "Fin hat mein Leben zerstört"-Extrem zum "Nur dank Fin habe ich noch keine Glatze"-Extrem reichen.

Hinsichtlich der Wirkungsweise lässt sich sagen, dass Fin nicht für Neuwuchs geeignet ist (mag Ausnahmen geben, aber die Regel ist eher, dass kein Neuwuchs kommt), sondern dem Statuserhalt dienen soll. Wenn das also dein primäres Ziel ist, dann wäre Fin zumindest von der Wirkungsweise durchaus das richtige für dich.

Ob es dir potenzielle Nebenwirkungen wert ist, musst du wieder mit dir selbst ausmachen. Auch hier gilt wieder: Es gibt Leute, die keine oder kaum Nebenwirkungen auf Finasterid haben und solche, die die volle Palette abbekommen (Libidoprobleme, Brustwachstum etc).

[Aktualisiert am: Sat, 17 June 2017 12:00]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390433 ist eine Antwort auf Beitrag #390309] :: Sat, 17.06.17 12:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwierig, irgendwie eine Zwickmühle. Es besteht die Möglichkeit dass Fin deine Depression verstärkt. Jedoch wird sich evtl. auch deine Sozialphobie aufgrund des Haarausfalls verstärken.

Da hilft im Grunde nur ausprobieren. Hoffe du hast einen guten Arzt an deiner Seite der für dich zur Not schnell erreichbar ist. Dann würd ich es mal versuchen. Sprich am besten vorab mit ihm/ihr darüber was er/sie davon hält.




Topisch:

Abends: 2,5 ml 2,5%Minoxidil-1%Pirocton-0,010%Finasterid gesamter Oberkopf und Hinterkopf

Ab und zu Dermroller und Okklusion.

Oral:

Tgl. Biotin - Zink

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390497 ist eine Antwort auf Beitrag #390309] :: Sat, 17.06.17 22:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Probieren geht über studieren, gilt in deinem Fall




Finasterid 2mg taeglich seit 2010
Minoxidil 2 mal taeglich seit 2015
Biotin ab und an
Eisentabletten
Multivitamin

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390650 ist eine Antwort auf Beitrag #390309] :: Mon, 19.06.17 22:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die Antworten!

Ich habe meinen (Allgemein)Arzt gefragt, was er von Finasterid hält. Er hat mir direkt gesagt, dass er mir kein Fin verschreiben würde. Erstens sei ich zu jung für Fin und zweitens ist es in Abwägung mit den möglichen Nebenwirkungen nicht wert. Er hatte in der Vergangenheit schon mal einem Patienten Fin verschrieben. War wohl für den Patienten eine Negativerfahrung, weswegen mein Arzt das Zeug grundsätzlich nicht mehr verschreibt.
Aus meiner Sicht völlig nachvollziehbar!

Muss mich wohl irgendwie damit abfinden.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390653 ist eine Antwort auf Beitrag #390650] :: Mon, 19.06.17 23:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Utopia schrieb am Mon, 19 June 2017 22:45
Danke für die Antworten!

Ich habe meinen (Allgemein)Arzt gefragt, was er von Finasterid hält. Er hat mir direkt gesagt, dass er mir kein Fin verschreiben würde. Erstens sei ich zu jung für Fin und zweitens ist es in Abwägung mit den möglichen Nebenwirkungen nicht wert. Er hatte in der Vergangenheit schon mal einem Patienten Fin verschrieben. War wohl für den Patienten eine Negativerfahrung, weswegen mein Arzt das Zeug grundsätzlich nicht mehr verschreibt.
Aus meiner Sicht völlig nachvollziehbar!

Muss mich wohl irgendwie damit abfinden.

Zu Jung , mit 26?
Das bestätigt mir mal wieder wie wenig Kompetenz ein Hautarzt in diesem Land hat Smile




21 Jahre, Diffuse Ausdünnung , KEINE Ghe's
Regime: Fin 1.25 mg
Ket Lotion nach Pilos
--------------
Status: NW 1 mit Ausdünnung

_____________________________________
Aga ist eine Krankheit , ein schlimmer Gendefekt.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390659 ist eine Antwort auf Beitrag #390653] :: Tue, 20.06.17 00:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
IchBinAmEnde schrieb am Mon, 19 June 2017 23:20
Utopia schrieb am Mon, 19 June 2017 22:45
Danke für die Antworten!

Ich habe meinen (Allgemein)Arzt gefragt, was er von Finasterid hält. Er hat mir direkt gesagt, dass er mir kein Fin verschreiben würde. Erstens sei ich zu jung für Fin und zweitens ist es in Abwägung mit den möglichen Nebenwirkungen nicht wert. Er hatte in der Vergangenheit schon mal einem Patienten Fin verschrieben. War wohl für den Patienten eine Negativerfahrung, weswegen mein Arzt das Zeug grundsätzlich nicht mehr verschreibt.
Aus meiner Sicht völlig nachvollziehbar!

Muss mich wohl irgendwie damit abfinden.

Zu Jung , mit 26?
Das bestätigt mir mal wieder wie wenig Kompetenz ein Hautarzt in diesem Land hat Smile



also ich würde auch allgemein kein fin/dut (mehr) nehmen

so unwichtig ist DHT eben nicht, zumindest ist es bei manchen Leuten der Fall, wieder andere kommen mit Fin und auch Dut super klar und es ändert sich rein gar nichts. Das ist einfach etwas das man testen muss.

Zu Jung ist 26 definitiv nicht. Körperliche Entwicklung ist so ziemlich abgeschlossen. Alles bis 20-21 würde ich unter Umständen als zu Jung einstufen, aber auch das ist individuell.

Deine Front ist schon recht stark weg gebruzelt und der Rest der noch vorhanden ist, ist Recht spärlich. Denke in 2-4 Jahren ist die Stirnglatze Final und auch der Bereich dahinter ist schon deutlich ausgedünnt. Wenn man noch etwas retten möchte, dann muss man jetzt agieren, wenn man wirklich noch länger wartet wird da wahrscheinlich nicht mehr viel bei rum kommen. Deswegen wäre wie du sagst ein halten des Status und vll. ein wenig Verdichtung schon recht ordentlich und genug für einen Status der kurz getragen völlig ok aussieht.

Fin ist an sich für nach wie vor sehr viele Leute die beste möglichkeit um die AGA zu stoppen und auch um den Status ein wenig - bis teils deutlich zu verbessern.

Wenn du vor Fin zurückschreckst wäre RU eine alternative in Kombi mit Ket und Pirocton Olamin. Ansonsten kann man auch Minox noch mit rein nehmen oder testen. Minox wäre hier die einzige Möglichkeit denke ich um den Status vll. sogar wieder sehr stark zu verbessern.




1 mal täglich 1 ml 5% Minoxidil +
1 mal täglich 40-50 mg Diclofenac +
1 ml Multi Ket + 1% Pirocton +
0,5 ml Mischung ätherischer Öle (Rosmarin 4%,Lavendel 3%, Teebaum 1,5%)

1 mal Wöchentliche Anwendung des Derma Rollers (1,5 mm) anschließend Kokos- und Emuöl für einige Stunden einwirken lassen.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid sinnvoll in meinem Fall? [Beitrag #390728 ist eine Antwort auf Beitrag #390309] :: Tue, 20.06.17 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehen
Probieren geht über studieren, mehr kann man dazu nicht sagen. Es gibt Leute dir haben viel früher mit Finasterid angefangen.




Finasterid 2mg taeglich seit 2010
Minoxidil 2 mal taeglich seit 2015
Biotin ab und an
Eisentabletten
Multivitamin

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: TU Berlin?
Nächstes Thema: Jemand Erfahrung mit der Hansaklinik Eichelberg in Dortmund?
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]
Letzte 10 Themen





Partner Hairforlife FUE EUROPE