Startseite » Off topic » Off topic allgemein » Seit Jahren im Forum der gleiche Mist (Forschung)
wut_org.gif   Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440468] :: Sun, 15 September 2019 19:50 Zum nächsten Beitrag gehen
Man meldet sich zweimal im Jahr an, um zu schauen, ob es irgendwas Neues an der HA-Front gibt, aber jedes Mal sinngemäß das Gleiche:

Irgendwas hat auf Mäusen Haare wachsen lassen und "Wissenschaftler" rechnen mit einer Marktfreife in fünf Jahren.

Komme mir nur noch verarscht vor und schaue wieder mal, wie ich meinen Fincar-Vorrat auffüllen kann......




Finasterid: 1,25 mg ED

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440469 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Sun, 15 September 2019 19:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://www.spektrum.de/magazin/tiermodelle-nur-eingeschraenkt-auf-den-menschen-uebertragbar/1322205


https://www.aerzteblatt.de/archiv/43418/Tierversuche-Die-Relevanz-fuer-den-Menschen-ist-umstritten

Zitat:
Eine Übertragbarkeit . . . der Ergebnisse existiert nicht einmal von Mensch zu Mensch."

[Aktualisiert am: Sun, 15 September 2019 19:57]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440471 ist eine Antwort auf Beitrag #440469] :: Sun, 15 September 2019 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


Dead

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/labormaeuse-bieten-der-forschung-keinen-nutzen-13371825





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440472 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Sun, 15 September 2019 20:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
da kann das forum nichts für


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440495 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Mon, 16 September 2019 00:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
darauf kannst du noch lange warten. wer denkt das die pharma das gute für uns möchte irrt sich!!! solange sie keine medikament herstellen das nebenwirkungen hat und uns davon abhängig macht, haben sie keine intresse uns zu helfen. mein grösster hoffnung ist der natur und wenn ich mich so umschaue gibt es immer wie mehr leute die gegen pharma rebellieren und schau da sogar in apotheken gibt es immer wie mehr naturprodukte Very Happy einfach viel zu gering dosiert aber die ersten fortschritten kommen und ich glaube der wandel ist nah das man die nächste jahre mit natur weiter macht. und ich bin mir sicher das auch gegen unsere sorgen etwas naturgemäss gibt!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440502 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Mon, 16 September 2019 08:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tja wird auch die nächsten 20 Jahre so bleiben


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440506 ist eine Antwort auf Beitrag #440495] :: Mon, 16 September 2019 09:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gl@tzkopf schrieb am Mon, 16 September 2019 00:48
darauf kannst du noch lange warten. wer denkt das die pharma das gute für uns möchte irrt sich!!! solange sie keine medikament herstellen das nebenwirkungen hat und uns davon abhängig macht, haben sie keine intresse uns zu helfen. mein grösster hoffnung ist der natur und wenn ich mich so umschaue gibt es immer wie mehr leute die gegen pharma rebellieren und schau da sogar in apotheken gibt es immer wie mehr naturprodukte Very Happy einfach viel zu gering dosiert aber die ersten fortschritten kommen und ich glaube der wandel ist nah das man die nächste jahre mit natur weiter macht. und ich bin mir sicher das auch gegen unsere sorgen etwas naturgemäss gibt!
Selbstverständlich hat die Naturheilkunde ihre Daseinsberechtigung.
Man kann sich einen schönen Ingwertee machen etc bei einer Erkältung 😄
Aber wenn es um die Bekämpfung (im Vergleich zu richtigen Krankheiten natürlich ein Witz) vom HA geht, dann muss die chemische Keule rausgeholt werden.
Mit einem Salatblatt auf dem Kopf ist es bisher noch niemandem gelungen seinen HA zu stoppen 😄


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440510 ist eine Antwort auf Beitrag #440495] :: Mon, 16 September 2019 11:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gl@tzkopf schrieb am Mon, 16 September 2019 00:48
darauf kannst du noch lange warten. wer denkt das die pharma das gute für uns möchte irrt sich!!! solange sie keine medikament herstellen das nebenwirkungen hat und uns davon abhängig macht, haben sie keine intresse uns zu helfen. mein grösster hoffnung ist der natur und wenn ich mich so umschaue gibt es immer wie mehr leute die gegen pharma rebellieren und schau da sogar in apotheken gibt es immer wie mehr naturprodukte Very Happy einfach viel zu gering dosiert aber die ersten fortschritten kommen und ich glaube der wandel ist nah das man die nächste jahre mit natur weiter macht. und ich bin mir sicher das auch gegen unsere sorgen etwas naturgemäss gibt!

Das ist viel zu einfach und zu verschwörungstheoretisch gedacht

Was hat denn die "Pharmaindustrie" von einer dauerhaften Behandlung von Finasterid? Nichts, das Medikament ist so billig zu haben und die Leute werden immer skeptischer. Wenn hatte nur MSD als Markteinführer was davon solange sie die einzigen waren die Finasterid auf dem Markt hatten.

Was glaubst du denn, wie der Umsatz des Pharmaunternehmens steigen würde, welches ein wirkliches "Heilmittel" gegen AGA findet? Vielleicht ein paar Spritzen in den Kopf und die Haare sprießen wieder wie früher - ich zumindest wäre bereit einen verdammt hohen Preis dafür zu bezahlen.




Täglich: Finasterid 1,25mg
RU58841 an der Front, aber keine Ahnung ob es wirkt

Melanotan II für geile Bräune


Abgesetzt: Progesteron, Clomid, RU am Hinterkopf/Oberkopf, Sandallee, DHEA

Geplant: 1000 Grafts um endlich die perfekte Haarlinie zu haben, Schwierigkeit einen namenhaften Arzt zu finden, der auch jüngere Patienten nimmt

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440512 ist eine Antwort auf Beitrag #440510] :: Mon, 16 September 2019 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Mon, 16 September 2019 11:05
Gl@tzkopf schrieb am Mon, 16 September 2019 00:48
darauf kannst du noch lange warten. wer denkt das die pharma das gute für uns möchte irrt sich!!! solange sie keine medikament herstellen das nebenwirkungen hat und uns davon abhängig macht, haben sie keine intresse uns zu helfen. mein grösster hoffnung ist der natur und wenn ich mich so umschaue gibt es immer wie mehr leute die gegen pharma rebellieren und schau da sogar in apotheken gibt es immer wie mehr naturprodukte Very Happy einfach viel zu gering dosiert aber die ersten fortschritten kommen und ich glaube der wandel ist nah das man die nächste jahre mit natur weiter macht. und ich bin mir sicher das auch gegen unsere sorgen etwas naturgemäss gibt!
Das ist viel zu einfach und zu verschwörungstheoretisch gedacht

Was hat denn die "Pharmaindustrie" von einer dauerhaften Behandlung von Finasterid? Nichts, das Medikament ist so billig zu haben und die Leute werden immer skeptischer. Wenn hatte nur MSD als Markteinführer was davon solange sie die einzigen waren die Finasterid auf dem Markt hatten.

Was glaubst du denn, wie der Umsatz des Pharmaunternehmens steigen würde, welches ein wirkliches "Heilmittel" gegen AGA findet? Vielleicht ein paar Spritzen in den Kopf und die Haare sprießen wieder wie früher - ich zumindest wäre bereit einen verdammt hohen Preis dafür zu bezahlen.
Es gibt viele die Minox und Fina 20-30 Jahre nehmen, glaub mir die machen damit einen wesentlichen höheren Gewinn als wenn sie ein Mittel dass AGA verschwinden lässt auf den Markt bringen würde.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440518 ist eine Antwort auf Beitrag #440512] :: Mon, 16 September 2019 13:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Mon, 16 September 2019 11:32
Westhair schrieb am Mon, 16 September 2019 11:05
Gl@tzkopf schrieb am Mon, 16 September 2019 00:48
darauf kannst du noch lange warten. wer denkt das die pharma das gute für uns möchte irrt sich!!! solange sie keine medikament herstellen das nebenwirkungen hat und uns davon abhängig macht, haben sie keine intresse uns zu helfen. mein grösster hoffnung ist der natur und wenn ich mich so umschaue gibt es immer wie mehr leute die gegen pharma rebellieren und schau da sogar in apotheken gibt es immer wie mehr naturprodukte Very Happy einfach viel zu gering dosiert aber die ersten fortschritten kommen und ich glaube der wandel ist nah das man die nächste jahre mit natur weiter macht. und ich bin mir sicher das auch gegen unsere sorgen etwas naturgemäss gibt!
Das ist viel zu einfach und zu verschwörungstheoretisch gedacht

Was hat denn die "Pharmaindustrie" von einer dauerhaften Behandlung von Finasterid? Nichts, das Medikament ist so billig zu haben und die Leute werden immer skeptischer. Wenn hatte nur MSD als Markteinführer was davon solange sie die einzigen waren die Finasterid auf dem Markt hatten.

Was glaubst du denn, wie der Umsatz des Pharmaunternehmens steigen würde, welches ein wirkliches "Heilmittel" gegen AGA findet? Vielleicht ein paar Spritzen in den Kopf und die Haare sprießen wieder wie früher - ich zumindest wäre bereit einen verdammt hohen Preis dafür zu bezahlen.
Es gibt viele die Minox und Fina 20-30 Jahre nehmen, glaub mir die machen damit einen wesentlichen höheren Gewinn als wenn sie ein Mittel dass AGA verschwinden lässt auf den Markt bringen würde.

Ich glaube nicht dass es so viele sind, die es über so eine lange Zeit nehmen.

Außerdem gibt es nicht DAS Unternehmen, was Minox und Fina verkauft sondern sehr viele.
6 Monatspackung Minox gibts doch schon von diversen Firmen für unter 40€
Finasterid 100 stk mit 5mg bekommt man auch hinterhergeworfen und reicht 2 Jahre

Für die Firma würde es sich mehr als lohnen, wenn sie ein Heilmittel finden würde




Täglich: Finasterid 1,25mg
RU58841 an der Front, aber keine Ahnung ob es wirkt

Melanotan II für geile Bräune


Abgesetzt: Progesteron, Clomid, RU am Hinterkopf/Oberkopf, Sandallee, DHEA

Geplant: 1000 Grafts um endlich die perfekte Haarlinie zu haben, Schwierigkeit einen namenhaften Arzt zu finden, der auch jüngere Patienten nimmt

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440521 ist eine Antwort auf Beitrag #440518] :: Mon, 16 September 2019 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Angenommen das Mittel kostet 500€ und Minox und Fina € 60 für 2 Monate.

Dann zahlt man einmal 500 für das Mittel und das wars. Minox und Fina müsste man nur 1,5 Jahre genommen haben damit sich das rentiert. Nur nimmt man diese Mittel wesentlich länger, mehrere Jahre. So verdient man locker das 3-4 fache PRO Person.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440525 ist eine Antwort auf Beitrag #440521] :: Mon, 16 September 2019 16:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Mon, 16 September 2019 14:33
Angenommen das Mittel kostet 500€ und Minox und Fina € 60 für 2 Monate.

Dann zahlt man einmal 500 für das Mittel und das wars. Minox und Fina müsste man nur 1,5 Jahre genommen haben damit sich das rentiert. Nur nimmt man diese Mittel wesentlich länger, mehrere Jahre. So verdient man locker das 3-4 fache PRO Person.
Ich gehe nicht davon aus, dass das Mittel 500€ Kosten würde.

Stell dir sowas wie extrahierte Stammzellen vor, die mehrmals von einem Arzt in die Kopfhaut injiziert werden müsste. Ich würde mir das als Pharmahersteller gerne mal 20000€ Kosten lassen und glaub mir - es würden immer noch genug kaufen


Minox und Fina kann man in der Kombianwendung für 10€ im Monat haben. Rechne mal damit




Täglich: Finasterid 1,25mg
RU58841 an der Front, aber keine Ahnung ob es wirkt

Melanotan II für geile Bräune


Abgesetzt: Progesteron, Clomid, RU am Hinterkopf/Oberkopf, Sandallee, DHEA

Geplant: 1000 Grafts um endlich die perfekte Haarlinie zu haben, Schwierigkeit einen namenhaften Arzt zu finden, der auch jüngere Patienten nimmt

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440557 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Tue, 17 September 2019 00:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
so wie ich sag! die pharma handelt nach anderen intressen statt uns wirklich zu helfen. dabei red ich nicht von irgendwelchen unterstiften sondern über die grosse fische die da oben das sagen und die fäden ziehen.
das ziel ist es sowieso auf ein system aufgebaut das uns krank machen soll. abhängig schwach und schlussendlich zwischen leben und tot halten.
du denkst des ist alles so einfach irrst du dich., weisst du wieviele menschen durch die chemie tagtäglich sterben? weisst du wieviele viellleicht von fin oder minox durch nebenwirkungen auch jetzt noch andere medis einnehmen müssen? das ist alles gwinn für das system usw.. oder wieviele menschen durch ihre haarausfall suizid begehen oder antodepressiva einehmen müssen..
wir sind keine roboter oder aus chemie das wir chemie brauchen. keine wunder gibt es nebenwirkungen weil das körper sich dagegen wehrt! auch viele medikamenten sind mit etwas aus der natur gemacht. wir sind auch natur! also brauchen wir natur. die natur ist noch lange nicht mit absicht geforscht und was erforscht wurde und gut war hat man es verboten oder schlecht dargestellt usw.. siehe cannabis. sag mal zigaretten wo man noch x welche gifte zufügt ist legal aber cannabis nicht.. aha! alkohol ist sogar günstiger wie ein kg brot. nicht wahr oder? usw.. aber ja ich möchte auch nicht in die steinzeit aber das system muss weg! so wie ich sag endweder halten wir alle zusammen oder wir gehen alle miteinander runter!
ich hoffe nur das irgendwann mal jemand von mir aus durch zufall auf etwas natürliches kommt die wieder haare wachsen lässt. und das wird kommen ist nur eine frage der zeit. den es wird ja zeit das man die augen endlich öffnet. vor 25 jahre als ich noch ein kleines kind war, kamen irgendwelche nachrichten in medien ja endlich etwas gehen haarausfall usw.. nach 25 jahre sind wir immernoch nicht weiter. was machen die den, sitzen sie die ganze zeit nur rum oder haben sie schonlange etwas gefunden aber sie dürfen es nicht rausbringen weil sie sonst die eigene Regeln verstossen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440567 ist eine Antwort auf Beitrag #440557] :: Tue, 17 September 2019 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gl@tzkopf schrieb am Tue, 17 September 2019 00:21
so wie ich sag! die pharma handelt nach anderen intressen statt uns wirklich zu helfen. dabei red ich nicht von irgendwelchen unterstiften sondern über die grosse fische die da oben das sagen und die fäden ziehen.
das ziel ist es sowieso auf ein system aufgebaut das uns krank machen soll. abhängig schwach und schlussendlich zwischen leben und tot halten.
du denkst des ist alles so einfach irrst du dich., weisst du wieviele menschen durch die chemie tagtäglich sterben? weisst du wieviele viellleicht von fin oder minox durch nebenwirkungen auch jetzt noch andere medis einnehmen müssen? das ist alles gwinn für das system usw.. oder wieviele menschen durch ihre haarausfall suizid begehen oder antodepressiva einehmen müssen..
wir sind keine roboter oder aus chemie das wir chemie brauchen. keine wunder gibt es nebenwirkungen weil das körper sich dagegen wehrt! auch viele medikamenten sind mit etwas aus der natur gemacht. wir sind auch natur! also brauchen wir natur. die natur ist noch lange nicht mit absicht geforscht und was erforscht wurde und gut war hat man es verboten oder schlecht dargestellt usw.. siehe cannabis. sag mal zigaretten wo man noch x welche gifte zufügt ist legal aber cannabis nicht.. aha! alkohol ist sogar günstiger wie ein kg brot. nicht wahr oder? usw.. aber ja ich möchte auch nicht in die steinzeit aber das system muss weg! so wie ich sag endweder halten wir alle zusammen oder wir gehen alle miteinander runter!
ich hoffe nur das irgendwann mal jemand von mir aus durch zufall auf etwas natürliches kommt die wieder haare wachsen lässt. und das wird kommen ist nur eine frage der zeit. den es wird ja zeit das man die augen endlich öffnet. vor 25 jahre als ich noch ein kleines kind war, kamen irgendwelche nachrichten in medien ja endlich etwas gehen haarausfall usw.. nach 25 jahre sind wir immernoch nicht weiter. was machen die den, sitzen sie die ganze zeit nur rum oder haben sie schonlange etwas gefunden aber sie dürfen es nicht rausbringen weil sie sonst die eigene Regeln verstossen.
Jahrtausende lang hatte man nur die Natur und die Lebenserwartung war deutlich niedriger

Ohne die ganzen Medikamente der Ach so bösen Pharmaindustrie hätten wir jetzt niemals
7,6mrd Menschen auf der Welt





Täglich: Finasterid 1,25mg
RU58841 an der Front, aber keine Ahnung ob es wirkt

Melanotan II für geile Bräune


Abgesetzt: Progesteron, Clomid, RU am Hinterkopf/Oberkopf, Sandallee, DHEA

Geplant: 1000 Grafts um endlich die perfekte Haarlinie zu haben, Schwierigkeit einen namenhaften Arzt zu finden, der auch jüngere Patienten nimmt

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440568 ist eine Antwort auf Beitrag #440567] :: Tue, 17 September 2019 11:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Tue, 17 September 2019 11:02
Gl@tzkopf schrieb am Tue, 17 September 2019 00:21
so wie ich sag! die pharma handelt nach anderen intressen statt uns wirklich zu helfen. dabei red ich nicht von irgendwelchen unterstiften sondern über die grosse fische die da oben das sagen und die fäden ziehen.
das ziel ist es sowieso auf ein system aufgebaut das uns krank machen soll. abhängig schwach und schlussendlich zwischen leben und tot halten.
du denkst des ist alles so einfach irrst du dich., weisst du wieviele menschen durch die chemie tagtäglich sterben? weisst du wieviele viellleicht von fin oder minox durch nebenwirkungen auch jetzt noch andere medis einnehmen müssen? das ist alles gwinn für das system usw.. oder wieviele menschen durch ihre haarausfall suizid begehen oder antodepressiva einehmen müssen..
wir sind keine roboter oder aus chemie das wir chemie brauchen. keine wunder gibt es nebenwirkungen weil das körper sich dagegen wehrt! auch viele medikamenten sind mit etwas aus der natur gemacht. wir sind auch natur! also brauchen wir natur. die natur ist noch lange nicht mit absicht geforscht und was erforscht wurde und gut war hat man es verboten oder schlecht dargestellt usw.. siehe cannabis. sag mal zigaretten wo man noch x welche gifte zufügt ist legal aber cannabis nicht.. aha! alkohol ist sogar günstiger wie ein kg brot. nicht wahr oder? usw.. aber ja ich möchte auch nicht in die steinzeit aber das system muss weg! so wie ich sag endweder halten wir alle zusammen oder wir gehen alle miteinander runter!
ich hoffe nur das irgendwann mal jemand von mir aus durch zufall auf etwas natürliches kommt die wieder haare wachsen lässt. und das wird kommen ist nur eine frage der zeit. den es wird ja zeit das man die augen endlich öffnet. vor 25 jahre als ich noch ein kleines kind war, kamen irgendwelche nachrichten in medien ja endlich etwas gehen haarausfall usw.. nach 25 jahre sind wir immernoch nicht weiter. was machen die den, sitzen sie die ganze zeit nur rum oder haben sie schonlange etwas gefunden aber sie dürfen es nicht rausbringen weil sie sonst die eigene Regeln verstossen.
Jahrtausende lang hatte man nur die Natur und die Lebenserwartung war deutlich niedriger

Ohne die ganzen Medikamente der Ach so bösen Pharmaindustrie hätten wir jetzt niemals
7,6mrd Menschen auf der Welt

Das ist ja nichts Positives. Diese Überbevölkerung wird auch das Ende der Menschheit sein.

[Aktualisiert am: Tue, 17 September 2019 11:17]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440569 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Tue, 17 September 2019 11:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wenigstens passt die überschrift wieder xDD


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440571 ist eine Antwort auf Beitrag #440568] :: Tue, 17 September 2019 12:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BärtigerNW1 schrieb am Tue, 17 September 2019 11:16
Westhair schrieb am Tue, 17 September 2019 11:02
Gl@tzkopf schrieb am Tue, 17 September 2019 00:21
so wie ich sag! die pharma handelt nach anderen intressen statt uns wirklich zu helfen. dabei red ich nicht von irgendwelchen unterstiften sondern über die grosse fische die da oben das sagen und die fäden ziehen.
das ziel ist es sowieso auf ein system aufgebaut das uns krank machen soll. abhängig schwach und schlussendlich zwischen leben und tot halten.
du denkst des ist alles so einfach irrst du dich., weisst du wieviele menschen durch die chemie tagtäglich sterben? weisst du wieviele viellleicht von fin oder minox durch nebenwirkungen auch jetzt noch andere medis einnehmen müssen? das ist alles gwinn für das system usw.. oder wieviele menschen durch ihre haarausfall suizid begehen oder antodepressiva einehmen müssen..
wir sind keine roboter oder aus chemie das wir chemie brauchen. keine wunder gibt es nebenwirkungen weil das körper sich dagegen wehrt! auch viele medikamenten sind mit etwas aus der natur gemacht. wir sind auch natur! also brauchen wir natur. die natur ist noch lange nicht mit absicht geforscht und was erforscht wurde und gut war hat man es verboten oder schlecht dargestellt usw.. siehe cannabis. sag mal zigaretten wo man noch x welche gifte zufügt ist legal aber cannabis nicht.. aha! alkohol ist sogar günstiger wie ein kg brot. nicht wahr oder? usw.. aber ja ich möchte auch nicht in die steinzeit aber das system muss weg! so wie ich sag endweder halten wir alle zusammen oder wir gehen alle miteinander runter!
ich hoffe nur das irgendwann mal jemand von mir aus durch zufall auf etwas natürliches kommt die wieder haare wachsen lässt. und das wird kommen ist nur eine frage der zeit. den es wird ja zeit das man die augen endlich öffnet. vor 25 jahre als ich noch ein kleines kind war, kamen irgendwelche nachrichten in medien ja endlich etwas gehen haarausfall usw.. nach 25 jahre sind wir immernoch nicht weiter. was machen die den, sitzen sie die ganze zeit nur rum oder haben sie schonlange etwas gefunden aber sie dürfen es nicht rausbringen weil sie sonst die eigene Regeln verstossen.
Jahrtausende lang hatte man nur die Natur und die Lebenserwartung war deutlich niedriger

Ohne die ganzen Medikamente der Ach so bösen Pharmaindustrie hätten wir jetzt niemals
7,6mrd Menschen auf der Welt

Das ist ja nichts Positives. Diese Überbevölkerung wird auch das Ende der Menschheit sein.
Da sage ich ja nichts gegen, aber es ist nicht die schuld der Pharmaindustrie sondern eher die Dummheit der Menschen




Täglich: Finasterid 1,25mg
RU58841 an der Front, aber keine Ahnung ob es wirkt

Melanotan II für geile Bräune


Abgesetzt: Progesteron, Clomid, RU am Hinterkopf/Oberkopf, Sandallee, DHEA

Geplant: 1000 Grafts um endlich die perfekte Haarlinie zu haben, Schwierigkeit einen namenhaften Arzt zu finden, der auch jüngere Patienten nimmt

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440574 ist eine Antwort auf Beitrag #440567] :: Tue, 17 September 2019 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Tue, 17 September 2019 11:02
Gl@tzkopf schrieb am Tue, 17 September 2019 00:21
so wie ich sag! die pharma handelt nach anderen intressen statt uns wirklich zu helfen. dabei red ich nicht von irgendwelchen unterstiften sondern über die grosse fische die da oben das sagen und die fäden ziehen.
das ziel ist es sowieso auf ein system aufgebaut das uns krank machen soll. abhängig schwach und schlussendlich zwischen leben und tot halten.
du denkst des ist alles so einfach irrst du dich., weisst du wieviele menschen durch die chemie tagtäglich sterben? weisst du wieviele viellleicht von fin oder minox durch nebenwirkungen auch jetzt noch andere medis einnehmen müssen? das ist alles gwinn für das system usw.. oder wieviele menschen durch ihre haarausfall suizid begehen oder antodepressiva einehmen müssen..
wir sind keine roboter oder aus chemie das wir chemie brauchen. keine wunder gibt es nebenwirkungen weil das körper sich dagegen wehrt! auch viele medikamenten sind mit etwas aus der natur gemacht. wir sind auch natur! also brauchen wir natur. die natur ist noch lange nicht mit absicht geforscht und was erforscht wurde und gut war hat man es verboten oder schlecht dargestellt usw.. siehe cannabis. sag mal zigaretten wo man noch x welche gifte zufügt ist legal aber cannabis nicht.. aha! alkohol ist sogar günstiger wie ein kg brot. nicht wahr oder? usw.. aber ja ich möchte auch nicht in die steinzeit aber das system muss weg! so wie ich sag endweder halten wir alle zusammen oder wir gehen alle miteinander runter!
ich hoffe nur das irgendwann mal jemand von mir aus durch zufall auf etwas natürliches kommt die wieder haare wachsen lässt. und das wird kommen ist nur eine frage der zeit. den es wird ja zeit das man die augen endlich öffnet. vor 25 jahre als ich noch ein kleines kind war, kamen irgendwelche nachrichten in medien ja endlich etwas gehen haarausfall usw.. nach 25 jahre sind wir immernoch nicht weiter. was machen die den, sitzen sie die ganze zeit nur rum oder haben sie schonlange etwas gefunden aber sie dürfen es nicht rausbringen weil sie sonst die eigene Regeln verstossen.
Jahrtausende lang hatte man nur die Natur und die Lebenserwartung war deutlich niedriger

Ohne die ganzen Medikamente der Ach so bösen Pharmaindustrie hätten wir jetzt niemals
7,6mrd Menschen auf der Welt

Die Lebenserwartung steigt zwar, dafür werden die Menschen durch die Medikamente kränker und kränker.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440576 ist eine Antwort auf Beitrag #440574] :: Tue, 17 September 2019 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Tue, 17 September 2019 14:31

Die Lebenserwartung steigt zwar, dafür werden die Menschen durch die Medikamente kränker und kränker.
und sterben trotz der ganzen gifte nicht.
ansonsten wären sie gleich tot Wink




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440577 ist eine Antwort auf Beitrag #440576] :: Tue, 17 September 2019 13:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Medikamente sind das Gift.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440579 ist eine Antwort auf Beitrag #440577] :: Tue, 17 September 2019 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Tue, 17 September 2019 13:55
Die Medikamente sind das Gift.
Kurzfristig in Notfälle sicherlich hilfreich, täglicher Konsum von Medikamenten ist egal bei was IMMER Toxisch.

Beispiel Chemotherapie:

Seid langem bekannt , dass die Chemotherapie schwere Langzeitfolgen hat:

Chemotherapie : Sehr viele Chemotherapien haben massive Langzeitfolgen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212013/geheilt-heisst-nicht-gesund-sein/


Die gesünderste Variante für den Geist und Körper ist ein Leben ohne Einsatz von Medikamenten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440580 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Tue, 17 September 2019 14:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sinnlose Diskussion

Es ist wie es ist


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440581 ist eine Antwort auf Beitrag #440579] :: Tue, 17 September 2019 15:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kawabanga schrieb am Tue, 17 September 2019 14:33
DetConan schrieb am Tue, 17 September 2019 13:55
Die Medikamente sind das Gift.
Kurzfristig in Notfälle sicherlich hilfreich, täglicher Konsum von Medikamenten ist egal bei was IMMER Toxisch.

Beispiel Chemotherapie:

Seid langem bekannt , dass die Chemotherapie schwere Langzeitfolgen hat:

Chemotherapie : Sehr viele Chemotherapien haben massive Langzeitfolgen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212013/geheilt-heisst-nicht-gesund-sein/


Die gesünderste Variante für den Geist und Körper ist ein Leben ohne Einsatz von Medikamenten.
Was anderes habe ich nie behauptet.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440582 ist eine Antwort auf Beitrag #440579] :: Tue, 17 September 2019 15:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kawabanga schrieb am Tue, 17 September 2019 15:33
DetConan schrieb am Tue, 17 September 2019 13:55
Die Medikamente sind das Gift.
Kurzfristig in Notfälle sicherlich hilfreich, täglicher Konsum von Medikamenten ist egal bei was IMMER Toxisch.

Beispiel Chemotherapie:

Seid langem bekannt , dass die Chemotherapie schwere Langzeitfolgen hat:

Chemotherapie : Sehr viele Chemotherapien haben massive Langzeitfolgen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212013/geheilt-heisst-nicht-gesund-sein/


Die gesünderste Variante für den Geist und Körper ist ein Leben ohne Einsatz von Medikamenten.
wieviel wurden ohne einsatz von medikamenten gelindert und geheilt ?

man kann viele erzählen, die kindersterblichkeit war vor 100 jahre noch dramatisch.

von 12 kinder haben unter umstände nur 3-4 das erwachsenenalter erreicht.

ihr habt bis zu 12 impfungen und einige packungen antibiotika bis heute verbraucht , sonst hättet ihr es womöglich nicht geschafft heute das zu schreiben und sinniert hier über natürlichkeit Laughing





[Aktualisiert am: Tue, 17 September 2019 15:18]




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440583 ist eine Antwort auf Beitrag #440582] :: Tue, 17 September 2019 15:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 17 September 2019 15:16
Kawabanga schrieb am Tue, 17 September 2019 15:33
DetConan schrieb am Tue, 17 September 2019 13:55
Die Medikamente sind das Gift.
Kurzfristig in Notfälle sicherlich hilfreich, täglicher Konsum von Medikamenten ist egal bei was IMMER Toxisch.

Beispiel Chemotherapie:

Seid langem bekannt , dass die Chemotherapie schwere Langzeitfolgen hat:

Chemotherapie : Sehr viele Chemotherapien haben massive Langzeitfolgen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212013/geheilt-heisst-nicht-gesund-sein/


Die gesünderste Variante für den Geist und Körper ist ein Leben ohne Einsatz von Medikamenten.
wieviel wurden ohne einsatz von medikamenten gelindert und geheilt ?

man kann viele erzählen, die kindersterblichkeit war vor 100 jahre noch dramatisch.

von 12 kinder haben unter umstände nur 3-4 das erwachsenenalter erreicht.




Kann ich so bestätigen

Ohne die Medikamente der Pharma wäre ich bereits mit 8 verstorben.
Das einzig positive daran wäre wohl das ich mit vollem Haar gestorben wäre und mich nicht mit diesem Thema Haarausfall rumschlagen müsste.
Fuck der letzte Satz klingt sowas von krank aber ich lasse es mal so stehen 😁

[Aktualisiert am: Tue, 17 September 2019 15:19]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440584 ist eine Antwort auf Beitrag #440583] :: Tue, 17 September 2019 15:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


klar, wenn man früh geht, bleibt einem vieles erspart, nicht nur eine aga...viele andere sachen auch.

aber das ist eine höchst komplizierte philosophische fragestellung....welches bis zum...sinn des lebens dekliniert werden kann.






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #440613 ist eine Antwort auf Beitrag #440579] :: Tue, 17 September 2019 23:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kawabanga schrieb am Tue, 17 September 2019 14:33
Beispiel Chemotherapie:

Seid langem bekannt , dass die Chemotherapie schwere Langzeitfolgen hat:

Chemotherapie : Sehr viele Chemotherapien haben massive Langzeitfolgen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212013/geheilt-heisst-nicht-gesund-sein/


Die gesünderste Variante für den Geist und Körper ist ein Leben ohne Einsatz von Medikamenten.
ich hab 2 jahre lang krebs gehabt (11-12 lebensjahr) chemo hat mich geheilt und das team der kinderonkologie dresden.
ehrlich gesagt sollten leute wie du sich zurückhalten mit ihren stuß, jetzt mal ershaft du hast keine ahnung worüber du schriebst also hör auf


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #441905 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Fri, 25 October 2019 11:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zur Zeit ist hier wirklich nichts los.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #441942 ist eine Antwort auf Beitrag #440582] :: Fri, 25 October 2019 20:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Tue, 17 September 2019 15:16
Kawabanga schrieb am Tue, 17 September 2019 15:33
DetConan schrieb am Tue, 17 September 2019 13:55
Die Medikamente sind das Gift.
Kurzfristig in Notfälle sicherlich hilfreich, täglicher Konsum von Medikamenten ist egal bei was IMMER Toxisch.

Beispiel Chemotherapie:

Seid langem bekannt , dass die Chemotherapie schwere Langzeitfolgen hat:

Chemotherapie : Sehr viele Chemotherapien haben massive Langzeitfolgen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212013/geheilt-heisst-nicht-gesund-sein/


Die gesünderste Variante für den Geist und Körper ist ein Leben ohne Einsatz von Medikamenten.
wieviel wurden ohne einsatz von medikamenten gelindert und geheilt ?

man kann viele erzählen, die kindersterblichkeit war vor 100 jahre noch dramatisch.

von 12 kinder haben unter umstände nur 3-4 das erwachsenenalter erreicht.

ihr habt bis zu 12 impfungen und einige packungen antibiotika bis heute verbraucht , sonst hättet ihr es womöglich nicht geschafft heute das zu schreiben und sinniert hier über natürlichkeit Laughing




Was erzählst du da?
Ich habe in meinem ganzen Leben erst 1x Antibiotika genommen. Da war ich 12 Jahre alt.
Ist also schon 23 Jahre her. Und seitdem nie wieder.
Geimpft bin ich auch nicht. Und abgesehen von der AGA geht es mir sehr gut, Gott sei Dank.
Ein Freund von mir wurde erst DURCH die Impfung sehr krank!

Du lobst die Pharma so in den Himmel. Dabei gibt es in der Natur tausende Wirkstoffe,
die ebenso antibiotisch wirken.
Wenn die Sterblichkeit damals so hoch war, lag es daran, weil die Naturmittel kaum jemand kannte.
Hexen wurden ja damals verbrannt, leider.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #441965 ist eine Antwort auf Beitrag #441905] :: Sat, 26 October 2019 14:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
xWannes schrieb am Fri, 25 October 2019 11:13
Zur Zeit ist hier wirklich nichts los.
Beim einen Zufriedenheit, beim anderen Resignation... Hoffentlich mehrheitlich ersteres. Wink




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #441970 ist eine Antwort auf Beitrag #441942] :: Sat, 26 October 2019 17:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Fri, 25 October 2019 21:21
pilos schrieb am Tue, 17 September 2019 15:16
Kawabanga schrieb am Tue, 17 September 2019 15:33
DetConan schrieb am Tue, 17 September 2019 13:55
Die Medikamente sind das Gift.
Kurzfristig in Notfälle sicherlich hilfreich, täglicher Konsum von Medikamenten ist egal bei was IMMER Toxisch.

Beispiel Chemotherapie:

Seid langem bekannt , dass die Chemotherapie schwere Langzeitfolgen hat:

Chemotherapie : Sehr viele Chemotherapien haben massive Langzeitfolgen:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-212013/geheilt-heisst-nicht-gesund-sein/


Die gesünderste Variante für den Geist und Körper ist ein Leben ohne Einsatz von Medikamenten.
wieviel wurden ohne einsatz von medikamenten gelindert und geheilt ?

man kann viele erzählen, die kindersterblichkeit war vor 100 jahre noch dramatisch.

von 12 kinder haben unter umstände nur 3-4 das erwachsenenalter erreicht.

ihr habt bis zu 12 impfungen und einige packungen antibiotika bis heute verbraucht , sonst hättet ihr es womöglich nicht geschafft heute das zu schreiben und sinniert hier über natürlichkeit Laughing




Was erzählst du da?
Ich habe in meinem ganzen Leben erst 1x Antibiotika genommen. Da war ich 12 Jahre alt.
Ist also schon 23 Jahre her. Und seitdem nie wieder.
Geimpft bin ich auch nicht. Und abgesehen von der AGA geht es mir sehr gut, Gott sei Dank.
Ein Freund von mir wurde erst DURCH die Impfung sehr krank!

Du lobst die Pharma so in den Himmel. Dabei gibt es in der Natur tausende Wirkstoffe,
die ebenso antibiotisch wirken.
Wenn die Sterblichkeit damals so hoch war, lag es daran, weil die Naturmittel kaum jemand kannte.
Hexen wurden ja damals verbrannt, leider.

bei einer sepsis hilft dir auch gar nix aus der natur...und auch sonst nichts ausser harte antibiotika Arrow

vielleicht eine phagentherapie, aber die geht nicht so schnell...somit ist sehr schnell sense...




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #443280 ist eine Antwort auf Beitrag #440468] :: Wed, 04 December 2019 16:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@pilos
Ich glaube nicht, dass vor 100 Jahren die Kinder von wohlhabenden Familien so einfach wegstarben.

Medikamente sind da nützlich, wenn die Wirkung dringend gebraucht wird, dann kann man die Nebenwirkung in Kauf nehmen. Es ist jedoch anzunehmen, das die Wirkungen geschönt und Nebenwirkungen runtergespielt werden, damit mehr Meds verkauft werden können, und wenn die Leute davon eher krank werden, macht das auch nichts dem Geschäft.

Interview mit Prof. Peter Gøtzsche (über Bayer)
http://www.cbgnetwork.org/5841.html

"Untersuchungen Belegen, dass etwa die Hälfte aller durchgeführten Studien wegen unliebsamer Ergebnisse nicht veröffentlicht wird."
https://www.kbv.de/html/7572.php

Präventivmaßnahmen halte ich, in fast allen Fällen, für Unsinn. Impfungen sind solche. Über einen benötigten Nutzen kann man nicht sicher sein, giftige Stoffe (inklusive genveränderter Viren) musst du aber nehmen.

Sogar Sonnencreme ist derart überschätzt.
"Ausgerechnet im Sonnencreme-Land Schweiz ist die Hautkrebsrate eine der höchsten weltweit."
https://www.blick.ch/news/wirtschaft/wir-brauchen-viel-sonnencreme-aber-setzen-sie-falsch-ein-wir-schuetzen-uns-schlecht-id6856390.html

Daher nur anwenden, wenn Sonnenbrand nicht anders zu verhindern ist. Dann lohnt es sich auch. Also fast nie.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #443281 ist eine Antwort auf Beitrag #443280] :: Wed, 04 December 2019 16:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schiber schrieb am Wed, 04 December 2019 16:20
@pilos
Ich glaube nicht, dass vor 100 Jahren die Kinder von wohlhabenden Familien so einfach wegstarben.
Sieht die Genealogie 'n bisschen andes




0.25/0.5 mg Fin ED (seit Juli '18)
Ket-Lotion ~E3D (20 Min.)
PO (Seborin) ~E3D (Leave in)
Microneedling (Testphase): aktuell E2W 0.7/1.0mm mit D2 und möglichst 1600 Einstiche/cm²

Abgesetzt: Criniton (starkes Jucken)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Seit Jahren im Forum der gleiche Mist [Beitrag #443282 ist eine Antwort auf Beitrag #443281] :: Wed, 04 December 2019 18:25 Zum vorherigen Beitrag gehen
MarioHeinz schrieb am Wed, 04 December 2019 16:46
schiber schrieb am Wed, 04 December 2019 16:20
@pilos
Ich glaube nicht, dass vor 100 Jahren die Kinder von wohlhabenden Familien so einfach wegstarben.
Sieht die Genealogie 'n bisschen andes
Kinder sind damals reihenweise weggestorben. Frau hat sechs Kinder zur Welt gebracht, davon erreichten drei nicht das Erwachsenenalter. Das war mehr oder weniger Standard vor 150 Jahren.

Zitat:

Adolf [zensiert-12]s ältere Geschwister Gustav (18851887) und Ida (18861888) waren vor seiner Geburt gestorben. Die drei jüngeren Geschwister waren Otto (*/† 1892, nur sechs Tage alt geworden), Edmund (18941900) und Paula (18961960). Ottos korrekte Lebensdaten wurden erst 2016 ermittelt.[4] [zensiert-12]s zwei ältere Halbgeschwister Alois junior und Angela Hammitzsch stammten aus der zweiten Ehe seines Vaters. Sie wuchsen nach dem Tod ihrer Mutter im Haushalt von [zensiert-12]s Eltern auf.[5]

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_[zensiert-12]#Familie


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Warum ist Deutschland so beliebt?
Nächstes Thema: Das Forum im Jahre 2030 des Herrn.
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Jun 05 05:28:24 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01843 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE