Startseite » Männer » Sonstige Produkte bei Haarausfall » RU-Anwenderthread - Teil 4  () 3 Bewertungen
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #440703 ist eine Antwort auf Beitrag #440696] :: Thu, 19 September 2019 16:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 19 September 2019 12:43
touwabou schrieb am Thu, 19 September 2019 02:42

Ich habe bemerkt, dass die Mischung mit Wasser deutlicher schneller einzieht (ein paar Minuteen) als ohne.
Wofür genau ist das Wasser für gut? Ist es gegebenfalls sinnvoll mehr PG zu benutzen?
ohne wasser penetriert es nicht gescheit

nimmt wo es geht, PENTG ...zwar vielfach teuerer aber auch besser




Ist das mit dem Wasser essentiell? Habe nie Wasser benutzt nur softasept und propy/pentyl 70:30 und 5% RU

Denkst du pilos daran liegt es dass RU bei mir nichts gebracht hat?




Täglich: Finasterid 1,25mg
RU58841 an der Front, aber keine Ahnung ob es wirkt

Melanotan II für geile Bräune


Abgesetzt: Progesteron, Clomid, RU am Hinterkopf/Oberkopf, Sandallee, DHEA

Geplant: 1000 Grafts um endlich die perfekte Haarlinie zu haben, Schwierigkeit einen namenhaften Arzt zu finden, der auch jüngere Patienten nimmt

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #440704 ist eine Antwort auf Beitrag #440703] :: Thu, 19 September 2019 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Thu, 19 September 2019 17:07

Ist das mit dem Wasser essentiell? Habe nie Wasser benutzt nur softasept und propy/pentyl 70:30 und 5% RU
wasser ist für die penetration ein muss an sich.


Zitat:
Denkst du pilos daran liegt es dass RU bei mir nichts gebracht hat?
wer kann da schon eine antwort geben? dafür müsste man penetrationstests machen
auf alle fälle sollte es weniger penetrieren als wenn etwas wasser 20-30% drin wäre






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #440710 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Thu, 19 September 2019 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wo bekomme ich gescheites Pentylene Glycol und bleibt es als Esatz für PG im Mengenverhältnis gleich?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #440747 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Fri, 20 September 2019 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Also ich nehme jetzt seit ca einem Jahr RU und habe immer mal verschiedene Mischungen ausgetestet. Zu Beginn die Standardmischung mit PG und Bifon und zuletzt 700mg mit 24ml Minox. Geholfen hat es nie. Sobald ich DUT abgesetzt hatte --> Haarausfall, der sich erst durch die Wiedereinnahme von DUT gelegt hatte.

Ich werd jetzt nochmal mit meinem restlichen RU die von pilos empfohlene Mischung testen also:
10 softasept
6 wasser
3 PG
1 LV41

Aber ich gehe davon aus, dass es auch keinen Unterschied macht. Scheinbar reagiere ich nicht auf das Zeug, was sehr ärgerlich ist. Muss ich wohl nach weiteren Lösungen Suchen.

DUT wird auch nicht ewig helfen, ich muss aktuell schon eine ganze nehmen alle 2-3 Tage damit es wirkt. Vor anderthalb Jahren war ich noch bei einer halben alle 2 Tage.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #440817 ist eine Antwort auf Beitrag #440696] :: Sun, 22 September 2019 00:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 19 September 2019 12:43
touwabou schrieb am Thu, 19 September 2019 02:42

Ich habe bemerkt, dass die Mischung mit Wasser deutlicher schneller einzieht (ein paar Minuteen) als ohne.
Wofür genau ist das Wasser für gut? Ist es gegebenfalls sinnvoll mehr PG zu benutzen?
ohne wasser penetriert es nicht gescheit
In Softasept N ist doch bereits ein gewisser Wasseranteil drin, reicht der nicht aus?
Wenn ich 1ml fertige Lösung in der Kanüle habe und dann ein Tropfen wasser reinziehe, trübt sich die Lösung milchig, schon immer, wie kommt es dazu?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #440859 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Mon, 23 September 2019 04:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe das irgendwie gar nicht mitbekommen, aber wieso ist Softasept N jetzt so beliebt für Topicals?




Täglich:
Topical bestehend aus...
Minoxidil (70mg pro Woche)
Finasterid (10mg pro Woche)
Ketoconazol (80mg pro Woche)
Progesteron (100mg pro Woche)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #441771 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Sat, 19 October 2019 15:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

Ich nehme jetzt schon eine weile RU und die letzte Lieferung die ich bekommen habe löst sich iwi nicht richitg im Minox. Ich mache immer 500mg in 18ml Minox.. sonst hat sich das ganze immer gut gelöst doch jetzt schwimmen immer ein paar "Stückchen" RU noch unten rum. Habs jetzt trotzdem immer aufgetragen trotz der kleinen Stückchen - Ist das bedenktlich ?

Habe im RU Thread gelesen, dass einfach zusätzlich Bifon ins Minox zu geben, für eine bessere Löslichkeit, nicht mehr Stand der Dinge ist. Was könnte ich denn ins Minox geben, damit es sich besser löst und trotzdem noch gut penetriert?

Hoffe auf eine Antwort Very Happy

Schonmal vielen Dank!!

Gruß
MCSpeck


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #441796 ist eine Antwort auf Beitrag #440747] :: Sun, 20 October 2019 13:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lessgo schrieb am Fri, 20 September 2019 11:38
Also ich nehme jetzt seit ca einem Jahr RU und habe immer mal verschiedene Mischungen ausgetestet. Zu Beginn die Standardmischung mit PG und Bifon und zuletzt 700mg mit 24ml Minox. Geholfen hat es nie. Sobald ich DUT abgesetzt hatte --> Haarausfall, der sich erst durch die Wiedereinnahme von DUT gelegt hatte.

Ich werd jetzt nochmal mit meinem restlichen RU die von pilos empfohlene Mischung testen also:
10 softasept
6 wasser
3 PG
1 LV41

Aber ich gehe davon aus, dass es auch keinen Unterschied macht. Scheinbar reagiere ich nicht auf das Zeug, was sehr ärgerlich ist. Muss ich wohl nach weiteren Lösungen Suchen.

DUT wird auch nicht ewig helfen, ich muss aktuell schon eine ganze nehmen alle 2-3 Tage damit es wirkt. Vor anderthalb Jahren war ich noch bei einer halben alle 2 Tage.
Lösen sich bei dir die 700mg in den 24ml minox vollständig auf?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #441808 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Sun, 20 October 2019 21:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich muss nach mehreren Monaten nun euch mitteilen, dass RU ganz gut bei mir wirkt. Nur leider trocknet die Kopfhaut schnell aus.

Jetzt habe ich von PENTG (Pentylene Glycol) gelesen. Wie mischt man diese in RU? Gibt es irgendwo eine Anlteitung? Wirkt es besser als PPG (Propylene Glycol)?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #441897 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Thu, 24 October 2019 16:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pilos: Ist das ein guter Ersatz für Propyleneglykol: https://www.dragonspice.de/schnellbestellung4/Pentylene-Glycol.html


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #441900 ist eine Antwort auf Beitrag #441897] :: Thu, 24 October 2019 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HalloPätzi schrieb am Thu, 24 October 2019 17:13
Pilos: Ist das ein guter Ersatz für Propyleneglykol: https://www.dragonspice.de/schnellbestellung4/Pentylene-Glycol.html
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #441903 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Thu, 24 October 2019 21:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,
habe vor rund 2 Jahren zuletzt RU genutzt, damals 3.%. Habe seit rund einem 3/4 Jahr allerdings einen starken Haarausfall mit über 200 Haaren am Tag und möchte nun wieder beginnen, allerdings mit 5%
Jetzt habe ich mir vorerst alles in reserve angeschafft (u a. 3 Packungen Bifon) und habe jetzt erst hier festgestellt, daß man scheinbar softasept N benötigt, da 5% nicht lösen in einer PG Bifon Lösung,dass ist natürlich sehr ärgerlich, da ich mich mit bifon zugedeckt habe für einige Monate.. Gibt es da ggf doch noch eine Möglichkeit?

Sonst würde ich das gerne wie folgt mischen (Für einen Monat Nutzung/1 ml Tag)
1,5 G RU
24 ml bifon
6 ml PG


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #441961 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Sat, 26 October 2019 13:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen,

habe mir jetzt doch softasept n fix angeschafft. (Da sich RU 5% ja scheinbar nicht löst in Bifon)

Ist das Mischverhältbis identisch, wenn ich mir eine 1 Monats Lösung mische, wie auch bei Bifon?

Sonst würde ich das gerne wie folgt mischen (Für einen Monat Nutzung/1 ml Tag)
1,5 G RU
24 ml Softasept N
6 ml PG



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442049 ist eine Antwort auf Beitrag #441961] :: Tue, 29 October 2019 01:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist identisch. Ich mache bei Softasept ein Hauch mehr pg rein, da sich Softasept schneller auf der Haut verflüchtigt als das Bifon. Ist aber persönliches Empfinden.

Das Bifon kannst du aber trotzdem verbrauchen. Folgende Optionen bieten sich an.
1) Du streckst die Bifonlösung mit Softasept oder Alkohol
2) Bifon an sich ist eh nicht für eine dauerhafte Anwendung konzipiert worden, du könntest monatlich abwechelnd eine Softasept 5% Mischung verwenden und dann eine 4% Bifonmischung (4% lösen sich zumindest optisch vollständig, kann aber unter Umständen etwas dauern) alternierend halt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442084 ist eine Antwort auf Beitrag #441900] :: Tue, 29 October 2019 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 24 October 2019 17:11
HalloPätzi schrieb am Thu, 24 October 2019 17:13
Pilos: Ist das ein guter Ersatz für Propyleneglykol: https://www.dragonspice.de/schnellbestellung4/Pentylene-Glycol.html
Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up


Wirkt nur ätzend, wenn es auf die Augen kommt, oder?

Oder wofür ist der Warnhinweis (Ätzend oder so)?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442104 ist eine Antwort auf Beitrag #442049] :: Wed, 30 October 2019 12:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Super, danke für die Rückmeldung. Habe nun mit 15 ml softa, 9 Wasser und 6 PG, sowie 1, 5 G RU gemischt. Habe gelesen, dass Wasser wohl für die penetration noch recht relevant ist.

Hält sich denn so eine 30 ml/30 Tage bedenklos über den Zeitraum stabil? Ich habe häufiger gelesen, dass viele sich nur 20 ml anmischen. Danke


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442264 ist eine Antwort auf Beitrag #442104] :: Tue, 05 November 2019 09:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andre1891 schrieb am Wed, 30 October 2019 12:07
Super, danke für die Rückmeldung. Habe nun mit 15 ml softa, 9 Wasser und 6 PG, sowie 1, 5 G RU gemischt. Habe gelesen, dass Wasser wohl für die penetration noch recht relevant ist.

Hält sich denn so eine 30 ml/30 Tage bedenklos über den Zeitraum stabil? Ich habe häufiger gelesen, dass viele sich nur 20 ml anmischen. Danke
Kannst du verlinken, warum du soviel Wasser nimmst?
Ich habe gehört dass sich die anagen Inc Lösung so zusammensetzt, nehme aber selbst laut Selbsthilfe 12 Sofasept, 2 Wasser und 6 PG.
Wenn ich mit mehr Wasser die Penetration verbessern könnte, wäre das super. Pistole

30 Tage sollte problemlos halten, nur Licht sollte nicht an das RU kommen.
20 oder 25ml deshalb weil es gut in das 3 Wochen on 1 Woche Off Schema passt.


[Aktualisiert am: Tue, 05 November 2019 09:25]




09 2016 - Ru 70mg // 11 2016 - Fin 1mg //
2019 - Ru 40mg // Fin 1mg alle 2 bis 3 Tage

Pilos Selbsthilfe:https://www.alopezie.de/fud/index.php/f/10/

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442273 ist eine Antwort auf Beitrag #442264] :: Tue, 05 November 2019 12:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Grasshüpfer schrieb am Tue, 05 November 2019 09:22
andre1891 schrieb am Wed, 30 October 2019 12:07
Super, danke für die Rückmeldung. Habe nun mit 15 ml softa, 9 Wasser und 6 PG, sowie 1, 5 G RU gemischt. Habe gelesen, dass Wasser wohl für die penetration noch recht relevant ist.

Hält sich denn so eine 30 ml/30 Tage bedenklos über den Zeitraum stabil? Ich habe häufiger gelesen, dass viele sich nur 20 ml anmischen. Danke
Kannst du verlinken, warum du soviel Wasser nimmst?
Ich habe gehört dass sich die anagen Inc Lösung so zusammensetzt, nehme aber selbst laut Selbsthilfe 12 Sofasept, 2 Wasser und 6 PG.
Wenn ich mit mehr Wasser die Penetration verbessern könnte, wäre das super. Pistole

30 Tage sollte problemlos halten, nur Licht sollte nicht an das RU kommen.
20 oder 25ml deshalb weil es gut in das 3 Wochen on 1 Woche Off Schema passt.

Eine Seite zuvor wird diese Wassermenge angegeben. Scheint die von Pilos empfohlene Mischung zu sein?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442426 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Sun, 10 November 2019 13:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wann wird RU denn endlich mal offiziell als fertig gemischte topische Lösung zugelassen? Kein Pharmaunternehmen Interesse an dem Zeugs?

[Aktualisiert am: Sun, 10 November 2019 13:22]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442428 ist eine Antwort auf Beitrag #442426] :: Sun, 10 November 2019 13:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen

wird nie passieren





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442442 ist eine Antwort auf Beitrag #442428] :: Sun, 10 November 2019 21:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Richtig, wird nie passieren, weil:

a) nicht mehr patentierbar
b) es gegenüber Finasterid im Anwenderdurchschnitt nicht besser abschneidet
c) es damals schon irgendeinen Grund gegeben hat, warum man es verworfen hat

Bei Interesse auf Cb bzw. Breezula warten, da ähnliches Prinzip.

Bald 2020 und es gab noch nie so wenig Grund in die Foren und Papers zu schauen, um zu sehen ob bald die Erlösung kommt. Ohne jetzt übermäßig pessimistisch zu sein, dass sich die nächsten Jahre weiterhin nichts nennenswertes tut, ist sehr wahrscheinlich. Wir müssen arbeiten, mit dem was wir haben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442447 ist eine Antwort auf Beitrag #442442] :: Sun, 10 November 2019 22:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Sun, 10 November 2019 21:04
Bei Interesse auf Cb bzw. Breezula warten, da ähnliches Prinzip.
Was ist denn Cb? Sagt mir jetzt nix. Aktuell fahre ich recht gut mit Ket und einem natürlichen DHT Blocker Shampoo aus den Staaten... jedoch wird das auch nicht meine finale Lösung sein. Fin oral vertrage ich leider nicht und Minox schadet mir mehr als das es mir hilft.

Habe noch nie etwas selber zusammen gemixt und habe da auch echt Respekt vor. RU klingt echt super und ich würde es eigentlich schon ganz gerne mal testen :/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442449 ist eine Antwort auf Beitrag #442447] :: Sun, 10 November 2019 22:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Welches dht blockern Shampoo? Nur so aus Interesse...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442451 ist eine Antwort auf Beitrag #442449] :: Sun, 10 November 2019 22:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Sun, 10 November 2019 22:09
Welches dht blockern Shampoo? Nur so aus Interesse...
Ach ich hab da schon mehrere ausprobiert um neben Ket noch was zusätzlich in Richtung DHT zu machen. Fin hat als DHT Blocker bei mir ja eigentlich damals schon sehr gut geholfen, aber die Nebenwirkungen waren unerträglich. Aktuell probiere ich das Shampoo von Hair Restoration Laboratories... keine Ahnung ob das wirklich was bringt denn ich spreche auch sehr gut auf Ket alleine an. HA ist bei mir aktuell nicht gestoppt aber stark verlamgsamt, vielleicht maximal 20-30 Haare täglich. Es fällt jedoch weiter. Drum mein Interesse an topischen Alternativen wie beispielsweise RU.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442452 ist eine Antwort auf Beitrag #442447] :: Sun, 10 November 2019 23:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
griding schrieb am Sun, 10 November 2019 22:04
Piwie schrieb am Sun, 10 November 2019 21:04
Bei Interesse auf Cb bzw. Breezula warten, da ähnliches Prinzip.
Was ist denn Cb? Sagt mir jetzt nix.
CB_03_01 ("breezula")
https://en.wikipedia.org/wiki/Clascoterone

https://www.alopezie.de/fud/index.php/t/33218/

Dauert aber noch und wer weiß, was bei rum kommt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442931 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Mon, 25 November 2019 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann man Fin mit RU als topisches Mittel mixen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442972 ist eine Antwort auf Beitrag #442931] :: Mon, 25 November 2019 21:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BobbyButana schrieb am Mon, 25 November 2019 12:23
Kann man Fin mit RU als topisches Mittel mixen?
Kann man schon. Nur wie du sicher weißt, kannst du dann aber eigentlich auch direkt Fin in geringer Dosis (1mg pro Woche) schlucken, weil Fin topisch eben auch das Serum DHT senkt.

Jedenfalls müsste aber erst ein Fin-Topical erstellt werden (Füllstoffe abtrennen) und dann RU beigemengt.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #442973 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Mon, 25 November 2019 21:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist dieses Video schon bekannt?
https://youtu.be/g8tNa966rl0

Finde ich nett gemacht (sicherlich auch etwas werbewirksam/plakativ).




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443047 ist eine Antwort auf Beitrag #442973] :: Wed, 27 November 2019 20:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Weiß man eigentlich aus was und wie Ru eigentlich hergestellt wird. Muss man sich bei der Herstellung an der Umwelt oder gar an Tieren vergehen? Bei Umwelt meine ich mehr als bei Durchschnittschemikalien.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443053 ist eine Antwort auf Beitrag #443047] :: Wed, 27 November 2019 21:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Wed, 27 November 2019 21:07
Weiß man eigentlich aus was und wie Ru eigentlich hergestellt wird. Muss man sich bei der Herstellung an der Umwelt oder gar an Tieren vergehen? Bei Umwelt meine ich mehr als bei Durchschnittschemikalien.
na ja...selbst ein matratze, das meiste "plastik" in pkw/lkw/bus/bahn/flugzeug

wird mit hilfe von isocyanat hergestellt

und isocyanat ohne phosgen geht nicht






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443054 ist eine Antwort auf Beitrag #443053] :: Wed, 27 November 2019 21:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Wed, 27 November 2019 21:08
Piwie schrieb am Wed, 27 November 2019 21:07
Weiß man eigentlich aus was und wie Ru eigentlich hergestellt wird. Muss man sich bei der Herstellung an der Umwelt oder gar an Tieren vergehen? Bei Umwelt meine ich mehr als bei Durchschnittschemikalien.
na ja...selbst ein matratze, das meiste "plastik" in pkw/lkw/bus/bahn/flugzeug

wird mit hilfe von isocyanat hergestellt

und isocyanat ohne phosgen geht nicht
Hatte mich neulich auch versucht, damit auseinanderzusetzen.

Es geht wohl auch phosgenfrei, aber das wird nicht unbedingt der Synthesestandard sein.

Alternative synthesis of the anti-baldness compound RU58841
https://pubs.rsc.org/en/content/getauthorversionpdf/C4RA00332B

http://www.ru58841.net/where-to-buy/
Route of synthesis

Würde halt immer auf >99% Reinheit achten.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443078 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Thu, 28 November 2019 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Irgendwo im Anwenderthread wurde so etwas ähnliches schon einmal besprochen, hier ein neuer Anlauf:

Ich möchte gerne in einer Aktion das RU in Behältnisse verteilen (zu je 600mg), um diese anschließend in einem Glas mit Schraubdeckel einzufrieren. Einzelentnahme daraufhin möglich.

Muss man das RU dann zwingend auftauen lassen oder kann ich direkt ins Behältnis Softasept zugeben und schütteln?

Sind diese Schraubröhrchen dafür gut geeignet? (Schraubdeckel ist denke ich von Vorteil.)
https://www.fa-ars.eu/10-schraubraeoehrchen-16-x-57-globulibehaeaelter-6ml-labor




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443079 ist eine Antwort auf Beitrag #443078] :: Thu, 28 November 2019 15:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
xWannes schrieb am Thu, 28 November 2019 16:39
kann ich direkt ins Behältnis Softasept zugeben und schütteln?
ja, aber nicht nur softasept

Zitat:
Sind diese Schraubröhrchen dafür gut geeignet? (Schraubdeckel ist denke ich von Vorteil.)
https://www.fa-ars.eu/10-schraubraeoehrchen-16-x-57-globulibehaeaelter-6ml-labor
ja






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443080 ist eine Antwort auf Beitrag #443079] :: Thu, 28 November 2019 15:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Thu, 28 November 2019 15:42
xWannes schrieb am Thu, 28 November 2019 16:39
kann ich direkt ins Behältnis Softasept zugeben und schütteln?
ja, aber nicht nur softasept
Na klar. Pentylenglykol und LV41 passen im Folgeschritt nach dem Lösen auch noch mit ins Röhrchen. Dann alles mit der Spritze ins Braunglas zum Minox.

Wie immer: Danke!
http://www.cosgan.de/images/midi/liebe/a010.gif

Sind (wegen Versandkosten) dann doch diese Röhrchen geworden.



[Aktualisiert am: Thu, 28 November 2019 15:55]




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443082 ist eine Antwort auf Beitrag #443080] :: Thu, 28 November 2019 16:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


die gehen auch, allerdings geht der deckel schneller kaputt





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443094 ist eine Antwort auf Beitrag #442972] :: Thu, 28 November 2019 23:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@Pilos, kannst du das bestätigen?

Ziel ist ca. 18 ML mit 5mg Fin und 600mg RU


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443104 ist eine Antwort auf Beitrag #443094] :: Fri, 29 November 2019 12:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BobbyButana schrieb am Thu, 28 November 2019 23:09
Ziel ist ca. 18 ML mit 5mg Fin und 600mg RU
Klingt sinnvoll! Mit einer Serum-DHT-Absenkung von -25 bis -30% ist zu rechnen. In der Kopfhaut steht nur noch die Hälfte an DHT zur Verfügung. Und das muss ja auch noch mit RU konkurrieren.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443105 ist eine Antwort auf Beitrag #355910] :: Fri, 29 November 2019 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Arbeitet hier noch jemand mit Dermaroller oder ähnlichem mit 0,5mm Nadellänge oder vergleichbar?

Ich nutze an der Haarlinie meinen Dermapen und nach dem Auftragen hat es überraschend arg gebrannt...




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443106 ist eine Antwort auf Beitrag #443105] :: Fri, 29 November 2019 12:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
xWannes schrieb am Fri, 29 November 2019 13:37
und nach dem Auftragen hat es überraschend arg gebrannt...

klar...alk auf eine wunde




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: RU-Anwenderthread - Teil 4 [Beitrag #443111 ist eine Antwort auf Beitrag #443106] :: Fri, 29 November 2019 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 29 November 2019 12:50
xWannes schrieb am Fri, 29 November 2019 13:37
und nach dem Auftragen hat es überraschend arg gebrannt...
klar...alk auf eine wunde
Das ist doch keine Wunde. Hatte ich früher gar nicht (Minox, Minox-Mischungen, Garnier Stemox - alles mit Alk).
Vielleicht hab ich auch einfach Pickelchen aufgestochen, muss ich beobachten.
Aber zurück zur Frage: Needelt sonst noch wer vorher mit geringer Nadellänge?




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 60mg :: Finasterid oral 0,4mg/W. :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 1,5mm
NEM :: Zink-Bisgl. 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Hat Microneedling Nebeneffekte ?
Nächstes Thema: Abstimmungsthread
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri May 29 09:04:34 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05092 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE