Startseite » Männer » Finasterid / Dutasterid » Finasterid und Bartwuchs , was denn nun?
Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401023] :: Mon, 04.12.17 19:56 Zum nächsten Beitrag gehen
Zuallererst , ja , mir ist bekannt das wir 10 Threads mit dem gleichen Thema haben , bin allerdings zu KEINEM zufriedenstellenden Abschluss gekommen , und der letzte Thread dazu datiert aus den Anfängen des guten Alten Jahres 2016.

Nun zu meinem Problem: Habe das Gefühl mein Bart lichtet sich.
Das Äußert sich in der Hinsicht:
1. Vorne sind die Haare mittlerweile Hell Blond.
2.Habe das Gefühl es bildet sich ein kleines Loch im Bart.
3. Gestern habe ich mal an meinem Bart gestreichelt- Wass sich mir daraufhin im Waschbecken offenbarte möchte ich sofort wieder vergessen.
Da lagen mindestens 15! Barthaare.

Was habe ich getan? Zum Rasierer , auf 0.5 mm , nun sehe ich aus wie ein 14 Jähriger Pubertierender Nerd. Ich bereue es zutiefst.

Meine Fragen:

1. Beeinflusst Fin den Bartwuchs , oder nur die schnelle des Bartwuchs.
(Dosis 0.625 mg am Tag)
2. Kann ich Minoxidil ergänzend zu meiner Fin einnahme auf meine Bartregion schmieren?
Wenn ja,

Wird mein Gesicht dicker?
Shedden die Kopfhaare?

So , mehr wollte ich garnicht wissen , ich danke euch und wünsche jedem hier eine schöne Weihnachtszeit.
Gruß




21 Jahre, Diffuse Ausdünnung , KEINE Ghe's
Regime: Fin 0,75 mg alle 3 Tage
Ket Lotion nach Pilos
--------------
Status: NW 1 mit Ausdünnung

_____________________________________
Aga ist eine Krankheit , ein schlimmer Gendefekt.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401026 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Mon, 04.12.17 21:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi, das wird dir keiner einwandfrei beantworten können. Es gibt einen nicht ganz von der Hand zu weisenden potentiellen Zusammanhang, heißt es ist theoretisch nicht gerade undenkbar dass Finasterid den Bartwuchs beeinflusst.
Minox kannst du draufklatschen, die Meinung mit dem Shedding der Kopfhaare gehen auseinander, ich glaube kaum dass das bisschen was systemisch geht außreichend auf die Kopfhaare wirkt.

Du wirst es versuchen müssen. Deinen Fragen nach zu urteilen bist du dir ja noch nicht mal ganz sicher, ob sich der Bart lichtet oder nicht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401027 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Mon, 04.12.17 21:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
IchBinAmEnde® schrieb am Mon, 04 December 2017 19:56
Zuallererst , ja , mir ist bekannt das wir 10 Threads mit dem gleichen Thema haben , bin allerdings zu KEINEM zufriedenstellenden Abschluss gekommen , und der letzte Thread dazu datiert aus den Anfängen des guten Alten Jahres 2016.

Nun zu meinem Problem: Habe das Gefühl mein Bart lichtet sich.
Das Äußert sich in der Hinsicht:
1. Vorne sind die Haare mittlerweile Hell Blond.
2.Habe das Gefühl es bildet sich ein kleines Loch im Bart.
3. Gestern habe ich mal an meinem Bart gestreichelt- Wass sich mir daraufhin im Waschbecken offenbarte möchte ich sofort wieder vergessen.
Da lagen mindestens 15! Barthaare.

Was habe ich getan? Zum Rasierer , auf 0.5 mm , nun sehe ich aus wie ein 14 Jähriger Pubertierender Nerd. Ich bereue es zutiefst.

Meine Fragen:

1. Beeinflusst Fin den Bartwuchs , oder nur die schnelle des Bartwuchs.
(Dosis 0.625 mg am Tag)
2. Kann ich Minoxidil ergänzend zu meiner Fin einnahme auf meine Bartregion schmieren?
Wenn ja,

Wird mein Gesicht dicker?
Shedden die Kopfhaare?

So , mehr wollte ich garnicht wissen , ich danke euch und wünsche jedem hier eine schöne Weihnachtszeit.
Gruß


Grundsätzlich kann dir wahrscheinlich auch niemand eine zufriedenstellende Antwort auf deine Fragen geben, da bei diesen Mitteln alles kann und nichts muss.

Zu 1. Ja, die Körperbehaarung KANN bei der DHT Hemmung abnehmen. Wie das ganze im Einzelfall verläuft ist natürlich individuell. Hier gibt es User die von einer Abnahme, einem verringerten Wachstum aber auch von unverändertem Wachstum berichten.

Das Barthaare in Massen durch Finasterid ausfallen ist mit Sicherheit nicht die Regel aber bestimmt auch nicht gänzlich unmöglich.

Zu 2. Klar kannst du das. Jedoch wurde des Öfteren berichtet, dass es auch zu Auswirkungen auf die Kopfbeharrung kommen kann. Und ob deine Gesicht dicker wird kann dir auch niemand beantworten. Ich gehe mal nicht davon aus. Habe 2 Kollegen die sich das Zeug in den Bart schmieren, da wurde bisher nichts dicker Wink


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401029 ist eine Antwort auf Beitrag #401026] :: Mon, 04.12.17 21:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ulfi schrieb am Mon, 04 December 2017 21:39
Hi, das wird dir keiner einwandfrei beantworten können. Es gibt einen nicht ganz von der Hand zu weisenden potentiellen Zusammanhang, heißt es ist theoretisch nicht gerade undenkbar dass Finasterid den Bartwuchs beeinflusst.
Minox kannst du draufklatschen, die Meinung mit dem Shedding der Kopfhaare gehen auseinander, ich glaube kaum dass das bisschen was systemisch geht außreichend auf die Kopfhaare wirkt.

Du wirst es versuchen müssen. Deinen Fragen nach zu urteilen bist du dir ja noch nicht mal ganz sicher, ob sich der Bart lichtet oder nicht.


Thumbs Up , da hätte ich mir meinen Kommentar sparen können.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401042 ist eine Antwort auf Beitrag #401026] :: Mon, 04.12.17 23:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ulfi schrieb am Mon, 04 December 2017 21:39
ich glaube kaum dass das bisschen was systemisch geht außreichend auf die Kopfhaare wirkt.

Und wenn, dann positiv.




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401084 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Tue, 05.12.17 14:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Meine subjektive Wahrnehmung zu der Sache.

Bart wurde unter Fin leicht heller aber nicht undichter.
Minoxidil kann sehr gut helfen „löcher" im Bart langsam zu füllen, habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Ja mein Gesicht kam mir unter fin ebenfalls etwas dicker schwammiger vor.

Ausfallen tun dir barthaare unter fin wahrscheinlich nicht. Jeder reagiert auch anders, denke bei den meisten hat es keinerlei negativen effekt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401132 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Wed, 06.12.17 13:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
Bei mir (ü 40, Fin 0,5 seit 2 Jahren) ist der Bartwuchs definitiv lichter geworden. Auch die "alterstypische" Behaarung, also Nasenhaare oder Brustpelz. Keine Auswirkungen hat Fin bei mir auf die Behaarung der Beine. Aja, und das wichtigste: Tonsur wurde aufgefüllt, GHE sind etwas zugewachsen. Libido etwas vermindert, Tränensäcke unter den Augen fast völlig verschwunden, sehe nun "wacher" und jünger aus.
So long,
Ladi


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401137 ist eine Antwort auf Beitrag #401132] :: Wed, 06.12.17 16:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ladislav schrieb am Wed, 06 December 2017 13:30
Libido etwas vermindert, Tränensäcke unter den Augen fast völlig verschwunden, sehe nun "wacher" und jünger aus.

Interessant. Wusste nicht, dass ein Zusammenhang zwischen DHT und Tränensäcken besteht.




Abends 2ml Minox (3%), RU (1,4%), P4 (0,2%), Ket (0,6%), PO (0,6%)
Morgens Zink-Pyrithion-Shampoo

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401254 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Fri, 08.12.17 14:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei mir ist bart/ Körperbehaarung extrem zurückgegangen unter Fin, da ich aber sowieso keinen richtigen Bartwuchs hab, kratzt mich das nicht.




Road2NW1 Very Happy
2-3ml Foligain Minox 5% Abends ED
Sebamed mit Pirocton Olamine ED
Finasterid 1/4 Generika 5mg = 1.25mg/ED

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #401273 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Sat, 09.12.17 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke an alle.


[Aktualisiert am: Sat, 09 December 2017 10:46]




21 Jahre, Diffuse Ausdünnung , KEINE Ghe's
Regime: Fin 0,75 mg alle 3 Tage
Ket Lotion nach Pilos
--------------
Status: NW 1 mit Ausdünnung

_____________________________________
Aga ist eine Krankheit , ein schlimmer Gendefekt.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #419162 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Sun, 16.09.18 06:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Überall liest man, dass...
1) Finasterid nur den Typ 2 des 5a-Reductase-Enzyms hemmt
2) Der Bartwuchs aber nur durch Typ 1 beeinflusst wird

Wie kann es dann sein, dass Finasterid den Bartwuchs hemmt?
Denn was nicht sein KANN, das nicht sein DARF!




TOPISCH:
30% Nelkenöl, 70% Creme mit Magnesiumsulfat, Arginin, Forskolin + ein paar Tropfen Knoblauch- und Thymianöl
12 Std/Tag mit Folie

ORAL zur IGF-1-Erhöhung:
6 g Capsaicin, 70 mg Isoflavone, 2 g Himbeerketon

Figernägel reiben ca. 10 Min/Tag
Start: 1.7.2019
Und Kopfmassagen, u.a. auch des Temporalis-Muskel
(seit Okt.)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441412 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Sun, 06.10.19 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
IchBinAmEnde® schrieb am Mon, 04 December 2017 19:56
Zuallererst , ja , mir ist bekannt das wir 10 Threads mit dem gleichen Thema haben , bin allerdings zu KEINEM zufriedenstellenden Abschluss gekommen , und der letzte Thread dazu datiert aus den Anfängen des guten Alten Jahres 2016.

Nun zu meinem Problem: Habe das Gefühl mein Bart lichtet sich.
Das Äußert sich in der Hinsicht:
1. Vorne sind die Haare mittlerweile Hell Blond.
2.Habe das Gefühl es bildet sich ein kleines Loch im Bart.
3. Gestern habe ich mal an meinem Bart gestreichelt- Wass sich mir daraufhin im Waschbecken offenbarte möchte ich sofort wieder vergessen.
Da lagen mindestens 15! Barthaare.

Was habe ich getan? Zum Rasierer , auf 0.5 mm , nun sehe ich aus wie ein 14 Jähriger Pubertierender Nerd. Ich bereue es zutiefst.

Meine Fragen:

1. Beeinflusst Fin den Bartwuchs , oder nur die schnelle des Bartwuchs.
(Dosis 0.625 mg am Tag)
2. Kann ich Minoxidil ergänzend zu meiner Fin einnahme auf meine Bartregion schmieren?
Wenn ja,

Wird mein Gesicht dicker?
Shedden die Kopfhaare?

So , mehr wollte ich garnicht wissen , ich danke euch und wünsche jedem hier eine schöne Weihnachtszeit.
Gruß
Deine Sorgen möchte ich haben, LOL Laughing
Erst willst du volles Haar, weil du damit jünger aussehen willst (nehme ich an)? Und dann
beschwerst du dich, wenn du aussiehst wie 14?
Sein doch froh.
Andere würden sich alle 10 Finger lecken, wenn sie so wenig Bartwuchs hätten wie du und
dadurch jung aussehen würden.
Bartwuchs macht alt. Das kannst du drehen und wenden wie du willst, es IST so!




TOPISCH:
30% Nelkenöl, 70% Creme mit Magnesiumsulfat, Arginin, Forskolin + ein paar Tropfen Knoblauch- und Thymianöl
12 Std/Tag mit Folie

ORAL zur IGF-1-Erhöhung:
6 g Capsaicin, 70 mg Isoflavone, 2 g Himbeerketon

Figernägel reiben ca. 10 Min/Tag
Start: 1.7.2019
Und Kopfmassagen, u.a. auch des Temporalis-Muskel
(seit Okt.)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441413 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Sun, 06.10.19 23:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
IchBinAmEnde® schrieb am Mon, 04 December 2017 19:56
Zuallererst , ja , mir ist bekannt das wir 10 Threads mit dem gleichen Thema haben , bin allerdings zu KEINEM zufriedenstellenden Abschluss gekommen , und der letzte Thread dazu datiert aus den Anfängen des guten Alten Jahres 2016.

Nun zu meinem Problem: Habe das Gefühl mein Bart lichtet sich.
Das Äußert sich in der Hinsicht:
1. Vorne sind die Haare mittlerweile Hell Blond.
2.Habe das Gefühl es bildet sich ein kleines Loch im Bart.
3. Gestern habe ich mal an meinem Bart gestreichelt- Wass sich mir daraufhin im Waschbecken offenbarte möchte ich sofort wieder vergessen.
Da lagen mindestens 15! Barthaare.

Was habe ich getan? Zum Rasierer , auf 0.5 mm , nun sehe ich aus wie ein 14 Jähriger Pubertierender Nerd. Ich bereue es zutiefst.

Meine Fragen:

1. Beeinflusst Fin den Bartwuchs , oder nur die schnelle des Bartwuchs.
(Dosis 0.625 mg am Tag)
2. Kann ich Minoxidil ergänzend zu meiner Fin einnahme auf meine Bartregion schmieren?
Wenn ja,

Wird mein Gesicht dicker?
Shedden die Kopfhaare?

So , mehr wollte ich garnicht wissen , ich danke euch und wünsche jedem hier eine schöne Weihnachtszeit.
Gruß
Deine Sorgen möchte ich haben, LOL Laughing
Erst willst du volles Haar, weil du damit jünger aussehen willst (nehme ich an)? Und dann
beschwerst du dich, wenn du aussiehst wie 14?
Sein doch froh.
Andere würden sich alle 10 Finger lecken, wenn sie so wenig Bartwuchs hätten wie du und
dadurch jung aussehen würden.
Bartwuchs macht alt. Das kannst du drehen und wenden wie du willst, es IST so!




TOPISCH:
30% Nelkenöl, 70% Creme mit Magnesiumsulfat, Arginin, Forskolin + ein paar Tropfen Knoblauch- und Thymianöl
12 Std/Tag mit Folie

ORAL zur IGF-1-Erhöhung:
6 g Capsaicin, 70 mg Isoflavone, 2 g Himbeerketon

Figernägel reiben ca. 10 Min/Tag
Start: 1.7.2019
Und Kopfmassagen, u.a. auch des Temporalis-Muskel
(seit Okt.)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441433 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Mon, 07.10.19 16:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie kommst du eigentlich dazu, ein Jahr später aus heiterem Himmel einem User zu Antworten, der bereits gesperrt wurde, weil er dich mehrfach beleidigte.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441438 ist eine Antwort auf Beitrag #441433] :: Mon, 07.10.19 22:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Mon, 07 October 2019 16:54
Wie kommst du eigentlich dazu, ein Jahr später aus heiterem Himmel einem User zu Antworten, der bereits gesperrt wurde, weil er dich mehrfach beleidigte.
Es ist nie zu spät Surprised


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441439 ist eine Antwort auf Beitrag #441438] :: Mon, 07.10.19 22:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Mon, 07 October 2019 22:28
Piwie schrieb am Mon, 07 October 2019 16:54
Wie kommst du eigentlich dazu, ein Jahr später aus heiterem Himmel einem User zu Antworten, der bereits gesperrt wurde, weil er dich mehrfach beleidigte.
Es ist nie zu spät Surprised
Hiermit haben wir nun den entgültigen Beweis das es sich bei ihm um Norwood handelt.




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441654 ist eine Antwort auf Beitrag #401023] :: Tue, 15.10.19 18:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Haha, ausversehen in den falschen Account eingeloggt^^

Abgesehen davon, sieht man ohne Bart nur jung aus, wenn das Haupthaar stimmt. Wenn die Haar dagegen Lichter werden, sieht man auch ohne Bartbehaarung alt (und etwas kränklich) aus.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441664 ist eine Antwort auf Beitrag #441654] :: Tue, 15.10.19 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Pluto27 schrieb am Tue, 15 October 2019 18:17
Haha, ausversehen in den falschen Account eingeloggt^^

Abgesehen davon, sieht man ohne Bart nur jung aus, wenn das Haupthaar stimmt. Wenn die Haar dagegen Lichter werden, sieht man auch ohne Bartbehaarung alt (und etwas kränklich) aus.
Ich stimme dir zu, dass Glatzen krank aussehen.
Aber meinst du, dass man mit Bart gesünder aussieht?




TOPISCH:
30% Nelkenöl, 70% Creme mit Magnesiumsulfat, Arginin, Forskolin + ein paar Tropfen Knoblauch- und Thymianöl
12 Std/Tag mit Folie

ORAL zur IGF-1-Erhöhung:
6 g Capsaicin, 70 mg Isoflavone, 2 g Himbeerketon

Figernägel reiben ca. 10 Min/Tag
Start: 1.7.2019
Und Kopfmassagen, u.a. auch des Temporalis-Muskel
(seit Okt.)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441669 ist eine Antwort auf Beitrag #401132] :: Wed, 16.10.19 02:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ladislav schrieb am Wed, 06 December 2017 13:30
Hallo,
Bei mir (ü 40, Fin 0,5 seit 2 Jahren) ist der Bartwuchs definitiv lichter geworden. Auch die "alterstypische" Behaarung, also Nasenhaare oder Brustpelz. Keine Auswirkungen hat Fin bei mir auf die Behaarung der Beine. Aja, und das wichtigste: Tonsur wurde aufgefüllt, GHE sind etwas zugewachsen. Libido etwas vermindert, Tränensäcke unter den Augen fast völlig verschwunden, sehe nun "wacher" und jünger aus.
So long,
Ladi
Kenne ich zu gut, was hilft ist jede Menge Sex, mit echten Frauen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Finasterid und Bartwuchs , was denn nun? [Beitrag #441682 ist eine Antwort auf Beitrag #441669] :: Wed, 16.10.19 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehen
stanninew schrieb am Wed, 16 October 2019 02:11
Ladislav schrieb am Wed, 06 December 2017 13:30
Hallo,
Bei mir (ü 40, Fin 0,5 seit 2 Jahren) ist der Bartwuchs definitiv lichter geworden. Auch die "alterstypische" Behaarung, also Nasenhaare oder Brustpelz. Keine Auswirkungen hat Fin bei mir auf die Behaarung der Beine. Aja, und das wichtigste: Tonsur wurde aufgefüllt, GHE sind etwas zugewachsen. Libido etwas vermindert, Tränensäcke unter den Augen fast völlig verschwunden, sehe nun "wacher" und jünger aus.
So long,
Ladi
Kenne ich zu gut, was hilft ist jede Menge Sex, mit echten Frauen.
Denn das schnackseln mit der Gummipuppe fördert nicht den Bartwuchs.
Wer weiß das nicht. Nod

[Aktualisiert am: Wed, 16 October 2019 21:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Fin 6 Monate ausprobieren?
Nächstes Thema: Mein Resulat nach 2.5 Jahren Finasterid - Vorher / Nachher Foto
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Nov 11 21:27:18 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01899 Sekunden
Letzte 10 Themen





Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Partner Hairforlife FUE EUROPE