Startseite » Allgemein » Ernährung und NEM » Graue Haare - welche NEM helfen wirklich?
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428062 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Thu, 31.01.19 09:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich nehme immer einen halben Monat lang Tyrosin und MSM dauerhaft.
Beides aber nicht hochdosiert. Habe nur ein paar graue Haare, die aber auch nicht mehr nachpigmentieren.
Um zu wissen, ob mit der Zeit noch mehr Haare ergrauen muss ich das alles länger testen.
Denke aber mal das alles bringt nichts.




HA nicht gestoppt! Kein Mittel hilft.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428072 ist eine Antwort auf Beitrag #417200] :: Thu, 31.01.19 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Mon, 13 August 2018 17:20
Es hat schon viele gegeben, die erst durch Supplements, sei es Kupfer, Eisen oder Tyrosin, ihre Haarfarbe wiederbekommen haben.
Bei mir ging mal ein Haar raus das bei näherer Betrachtung mittig eine kurze vollständig depigmentierte Passage aufwies; davor und danach vollpigmentiert. Und es ist leider so, dass ich Probleme mit dem Darm habe und ergo der Nährstoffaufnahme (was sich auch auf der Haut und ZNS allgemein bemerkbar macht - sehr trockene Haut usw). Die Ärzte konnten aber keine medizinische Ursache meiner Probleme finden, so dass es am Ende immer heißt: Reizdarm. Seit der Problematik habe ich auch viele weiße Haare bekommen (hauptsächlich Bart, dann auch Seiten, oben weniger), was auch für die Nährstoffmangel-These spricht.

[Aktualisiert am: Thu, 31 January 2019 12:39]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428073 ist eine Antwort auf Beitrag #428072] :: Thu, 31.01.19 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallowelt schrieb am Thu, 31 January 2019 12:34
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Mon, 13 August 2018 17:20
Es hat schon viele gegeben, die erst durch Supplements, sei es Kupfer, Eisen oder Tyrosin, ihre Haarfarbe wiederbekommen haben.
Bei mir ging mal ein Haar raus das bei näherer Betrachtung mittig eine kurze vollständig depigmentierte Passage aufwies; davor und danach vollpigmentiert. Und es ist leider so, dass ich Probleme mit dem Darm habe und ergo der Nährstoffaufnahme (was sich auch auf der Haut und ZNS allgemein bemerkbar macht - sehr trockene Haut usw). Die Ärzte konnten aber keine medizinische Ursache meiner Probleme finden, so dass es am Ende immer heißt: Reizdarm. Seit der Problematik habe ich auch viele weiße Haare bekommen (hauptsächlich Bart, dann auch Seiten, oben weniger), was auch für die Nährstoffmangel-These spricht.
Offtopic: Ja klar "Reizdarm"... beliebte Aussage der Ärzte, wenn sie nicht mehr weiter wissen.
Wäre nur halb so schlimm, wären nicht auch teilweise die Verursacher und das wissentlich z.B.
https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/magen-darminfekte/article/976036/mikrobiom-antibiotika-veraendern-darmflora.html

Hast du dich schon mit der Wiederherstellung des Mikrobioms z.B. mit Probiotika beschäftigt? Kann aber auch eine psychische Ursache haben. Bei mir kam das hinzu durch Stress ... in dem Fall kann man dann tatsächlich fast von Reizdarm sprechen Wink Muss man aber selbst in die Hand nehmen, bei mir hatten die auch keine Lösung, wie so oft.

[Aktualisiert am: Thu, 31 January 2019 13:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428075 ist eine Antwort auf Beitrag #428073] :: Thu, 31.01.19 13:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chrisan schrieb am Thu, 31 January 2019 12:51

Hast du dich schon mit der Wiederherstellung des Mikrobioms z.B. mit Probiotika beschäftigt? Kann aber auch eine psychische Ursache haben. Bei mir kam das hinzu durch Stress ... in dem Fall kann man dann tatsächlich fast von Reizdarm sprechen Wink Muss man aber selbst in die Hand nehmen, bei mir hatten die auch keine Lösung, wie so oft.
Ja, Probiotika bzw das Thema habe ich mir vorgenommen; Habe inzwischen ein Produkt mit L. reuteri, L. rhamnosus und L. plantarum, esse 2x/Woche ca 1 Liter Joghurt (pur), hatte auch ein paar Flaschen Brottrunk usw. Joghurt scheint vorübergehend eine kleine Verbesserung (falls nicht eingebildet) zu bewirken, reicht aber nicht. Stress - naja, ja und nein, würde sagen mittelhoch aber kann nicht abschätzen was der Körper (oder Darm) daraus macht..


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428082 ist eine Antwort auf Beitrag #428075] :: Thu, 31.01.19 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallowelt schrieb am Thu, 31 January 2019 13:53

Ja, Probiotika bzw das Thema habe ich mir vorgenommen; Habe inzwischen ein Produkt mit L. reuteri, L. rhamnosus und L. plantarum, esse 2x/Woche ca 1 Liter Joghurt (pur), hatte auch ein paar Flaschen Brottrunk usw. Joghurt scheint vorübergehend eine kleine Verbesserung (falls nicht eingebildet) zu bewirken, reicht aber nicht. Stress - naja, ja und nein, würde sagen mittelhoch aber kann nicht abschätzen was der Körper (oder Darm) daraus macht..
Erfordert etwas Geduld, bis man wirklich Besserung spürt. Brottrunk ist gut geeignet. Rote Beete-Saft, Kombucha und (selbst) Eingelegtes auch. Flohsamen (z.B. in den Joghurt) hat mir auch gut geholfen. Was Stress angeht, man weiss/spürt regelrecht, wenn es auf die Substanz geht und, wenn es angepackt werden muss ... also vielleicht eher nicht Thema bei dir.

[Aktualisiert am: Thu, 31 January 2019 18:15]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428424 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Tue, 05.02.19 13:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alltagsfrage: Kann man grauen Haaren vorbeugen?

https://web.de/magazine/wissen/alltagsfrage/alltagsfrage-grauen-haaren-vorbeugen-33542644




10/2010 = 3200 Grafts FUE - Prohairclinic
10/2011 = 3000 Grafts FUE - Prohairclinic
11/2012 = 1000 Grafts FUE (BHT) - FUE Hairtransplant

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428436 ist eine Antwort auf Beitrag #428082] :: Tue, 05.02.19 15:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chrisan schrieb am Thu, 31 January 2019 17:23

Erfordert etwas Geduld, bis man wirklich Besserung spürt. Brottrunk ist gut geeignet. Rote Beete-Saft, Kombucha und (selbst) Eingelegtes auch. Flohsamen (z.B. in den Joghurt) hat mir auch gut geholfen. Was Stress angeht, man weiss/spürt regelrecht, wenn es auf die Substanz geht und, wenn es angepackt werden muss ... also vielleicht eher nicht Thema bei dir.
Problem bei Probiotika ist, wie und wann einnehmen.. Die müssen ja durch den Magen und dessen Funktion ist ja gerade, zu verhindern, dass Mikroorganismen in den weiteren Verdauungstrakt kommen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428437 ist eine Antwort auf Beitrag #428424] :: Tue, 05.02.19 15:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MatteStattPlatte schrieb am Tue, 05 February 2019 14:14
Alltagsfrage: Kann man grauen Haaren vorbeugen?

https://web.de/magazine/wissen/alltagsfrage/alltagsfrage-grauen-haaren-vorbeugen-33542644
mehr märchen






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #428438 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Tue, 05.02.19 15:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Kann melanotan 2 graue Haare wieder färben? Immerhin hat es meine ganze Haarfarbe veränsert/ dunkler gemacht




Täglich: Finasterid 1,25mg
Seit 7/19 25mg Progesteron sublingual 14 on/Off
25mg Clomid
Melanotan 2 für geile Bräune

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #436886 ist eine Antwort auf Beitrag #394500] :: Fri, 21.06.19 17:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andal schrieb am Thu, 17 August 2017 18:12
autophagie Question

ob das möglich ist, und wenn ja, wie man das lokal induziert... leider keinen plan...
Ich verstehe nicht viel davon, aber hier ist die Sprache davon, dass gezielte Autophagie bei Mäusen pigmentiertes, neues Haar wachsen lässt:
Stimulation of Hair Growth by Small Molecules that Activate Autophagy




REGIME :: RU-58841 3%, 40mg Minoxidil topisch 4%, 3ml :: oral 2,5mg Ket-Criniton 2,5ml, E3D
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Hevert Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital Komplex

Mein Erfahrungsbericht :: Verkaufe günstig Stemox, Redensyl, Progesteronöl

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442464 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Mon, 11.11.19 14:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ernüchternedes Ergebnis nach fast 2 Jahren:

Hi zusammen,

habe im Februar 2018 mit Fo-Ti Kapseln
oral (ganz kurz auch mal paba tabs) genommen
und dazu auch noch phyto re30 topisch dazu
genommen. das Ganze habe ich also nun rund
18 Monate einigermaßen regelmäßig durchgezoge,
leider mit

- NULL Erfolg.

Die Grauen Haare (insbesondere an den Seiten)
sind inzwischen sogar deutlich mehr geworden.
Von einem Stop des Ergrauens oder gar Repigmentieren
bestehender Grauer Haare kann also keine Rede
sein. Bin etwas enttäuscht, vor allem vom Fo-Ti.

Wie erging es den anderen hier, die ja u.a. Paba oder
Gluco genommen haben? (paba hatte ich kurzfristig
wieder abgesetzt weil es böse bakterien dazu geben
soll. habe ich aber nicht ganz verstanden was das soll)

Zudem noch Frage zu anderen Produkten:

https://www.haargesundheit.com/foligain-gegen-graue-haare.html
Die Vorher/Nachher Fotos sehen zu gut um wahr zu
sein aus. Ein Fake?

Ebenso neues Produkt:

https://www.labiosthetique.de/elixir-anti-grey-gegen-graue-haare

Und hatte noch ein drittes gefunden, leider
zeigt mir google das nicht mehr an. war auch
ein topical, mit sogar klinischer studie und
beweisbildern. klang für mich am vielversprechendsten,
leider finde ich das Bookmark nicht mehr...

[Aktualisiert am: Mon, 11 November 2019 14:50]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442468 ist eine Antwort auf Beitrag #442464] :: Mon, 11.11.19 15:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gegen graue gibts noch weniger Mittel as gegen AGA - nämlich garnichts Bored


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442469 ist eine Antwort auf Beitrag #442468] :: Mon, 11.11.19 16:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
dreg schrieb am Mon, 11 November 2019 16:54
Gegen graue gibts noch weniger Mittel as gegen AGA - nämlich garnichts Bored
genau so ist es






Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442471 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Mon, 11.11.19 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
aber es gab hier im thread ja
durchaus teil-erolgsberichte und
sogar beweis-fotos von grauen
haaren, die am nachwachsenden
ende wieder farbe hatten! irgendwas
muss also eine wirkung haben können

diese fifty-fifty bilder einzelner grau/color
haare fand ich schon ne sensation!


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442472 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Mon, 11.11.19 16:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei mir sind am ganzen Oberkopf dank Minox (5%) fast keine grauen Haare mehr,
die Ergrauung fängt bei mir genau da an, wo das Minox nicht mehr aufgetragen wird.

Scheint also rein subjektiv gegen graues Haar zu wirken. Nach einer 1 Jährigen Minoxpause war bei mir jedenfalls alles grau... zum Glück reversibel!
Noch ein Grund für mich, mit Minox nicht aufzuhören, Teufelszeug Twisted Evil
Da gabs auch mal eine Hypothese dazu, habs aber wieder vergessen.

Ich kaufe keine Fertigbrühe ala Kirkland und co., immer selbst gemischt ohne PG.

Für die Seiten und hinten dann Re-Nature Creme 2xMon.

Bei NEMs schliesse ich mich der Nutzlosmeinungen an, gefühlt machts das nur schlimmer.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442473 ist eine Antwort auf Beitrag #442472] :: Mon, 11.11.19 16:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
welle schrieb am Mon, 11 November 2019 16:37
Bei mir sind am ganzen Oberkopf dank Minox (5%) fast keine grauen Haare mehr,
die Ergrauung fängt bei mir genau da an, wo das Minox nicht mehr aufgetragen wird.

Scheint also rein subjektiv gegen graues Haar zu wirken. Nach einer 1 Jährigen Minoxpause war bei mir jedenfalls alles grau... zum Glück reversibel!
Noch ein Grund für mich, mit Minox nicht aufzuhören, Teufelszeug Twisted Evil
Da gabs auch mal eine Hypothese dazu, habs aber wieder vergessen.

Ich kaufe keine Fertigbrühe ala Kirkland und co., immer selbst gemischt ohne PG.

Für die Seiten und hinten dann Re-Nature Creme 2xMon.

Bei NEMs schliesse ich mich der Nutzlosmeinungen an, gefühlt machts das nur schlimmer.
also färben/colorieren will ich nicht.
das haar soll schon "echt" mit farbe
wachsen. also wäre dein tipp statt
phyto re30 einfach minoxidil auch an
den Seiten zu nehmen?

es ist tatsächlich so, dass ich an den
seiten deutlich grauer bin als oben (wo
ich minox/fin etc) nehme, aber ich dachte
das wäre auch normal, da an den seiten
generell früher graue kommen...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442492 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Tue, 12.11.19 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Man müsste mal herausfinden, warum die Haare überhaupt grau werden.
Es wird ja immer gesagt, die Ursache sei ein Überschuss an Wasserstoffperoxid.
Aber wenn ich meine Hände mit dem Zeug einschmiere, sind sie zwar kurzfristig weiß (und das kann man auch nicht mehr abwaschen), aber nach ca. 20 Min. löst sich das auf. Das beweist doch, dass der Körper das Wasserstoffperoxid sehr wohl abbauen kann.
Und warum fangen ausgerechnet die Haare am Kranz an zu ergrauen?
Und warum sind Kinder davon nicht betroffen?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442493 ist eine Antwort auf Beitrag #442492] :: Tue, 12.11.19 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Tue, 12 November 2019 11:55
Man müsste mal herausfinden, warum die Haare überhaupt grau werden.
Es wird ja immer gesagt, die Ursache sei ein Überschuss an Wasserstoffperoxid.
Aber wenn ich meine Hände mit dem Zeug einschmiere, sind sie zwar kurzfristig weiß (und das kann man auch nicht mehr abwaschen), aber nach ca. 20 Min. löst sich das auf. Das beweist doch, dass der Körper das Wasserstoffperoxid sehr wohl abbauen kann.
Und warum fangen ausgerechnet die Haare am Kranz an zu ergrauen?
Und warum sind Kinder davon nicht betroffen?
die Ursache ist inzw halbwegs bekannt:

der Körper kann mit zunhemndem Alter
das Wasserstoffperoxid nicht mehr so gut
"abbauen". Dadurch schafft es das Pigment
nicht mehr in die Haare. Je älter man wird,
desto mehr Haare werden durch Wasserstoff
peroxid "zugeklebt". Am Kranz/Seitlich werden
die Haare schneller erneuert und dadurch wird
der effekt dort auch zuerst sichtbar. Ein Rätsel
allerdings, warum manche mit Mitte 40 kein
einziges Graues haben und andere schon mit
Anfang 20.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442495 ist eine Antwort auf Beitrag #442493] :: Tue, 12.11.19 12:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe mit 47 am Deckhaar tatsächlich noch kein einziges graues Haar, bin aber im Laufe meines Lebens immer dunkler geworden - von weißblond bis aktuell recht dunkel (dunkelblond? -braun? k. A.). Seitlich sind nur sehr, sehr vereinzelt graue Haare.
Dagegen ist mein Bart schon weitestgehend grau Shocked

Ich hatte mal die Theorie gehört, dass Haartransplantationen das Grau werden des Haupthaares verzögern - kenne keine wissenschaftliche Begründung hierfür, aber Tatsache ist, dass ich 2 HTs hatte.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442497 ist eine Antwort auf Beitrag #442493] :: Tue, 12.11.19 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chess schrieb am Tue, 12 November 2019 12:02
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Tue, 12 November 2019 11:55
Man müsste mal herausfinden, warum die Haare überhaupt grau werden.
Es wird ja immer gesagt, die Ursache sei ein Überschuss an Wasserstoffperoxid.
Aber wenn ich meine Hände mit dem Zeug einschmiere, sind sie zwar kurzfristig weiß (und das kann man auch nicht mehr abwaschen), aber nach ca. 20 Min. löst sich das auf. Das beweist doch, dass der Körper das Wasserstoffperoxid sehr wohl abbauen kann.
Und warum fangen ausgerechnet die Haare am Kranz an zu ergrauen?
Und warum sind Kinder davon nicht betroffen?
die Ursache ist inzw halbwegs bekannt:

der Körper kann mit zunhemndem Alter
das Wasserstoffperoxid nicht mehr so gut
"abbauen". Dadurch schafft es das Pigment
nicht mehr in die Haare. Je älter man wird,
desto mehr Haare werden durch Wasserstoff
peroxid "zugeklebt". Am Kranz/Seitlich werden
die Haare schneller erneuert und dadurch wird
der effekt dort auch zuerst sichtbar. Ein Rätsel
allerdings, warum manche mit Mitte 40 kein
einziges Graues haben und andere schon mit
Anfang 20.
Genau das sagte ich doch! Und ich habe durch mein Experiment herausgefunden, dass ich genug Katalase im Blut habe, um das Wasserstoffperoxid abzubauen.

Was sehr gut helfen soll, sind IL-17-Hemmer.
Es gab hier mal einen Bericht von einem 70-jährigen, der durch einen IL-17-Hemmer wieder komplett pigmentiertes Haar bekam.
IL-17 ist ein Protein des Immunsystems.
Man kann dieses Protein auch pflanzlich hemmen durch Ursolsäure (Rosmarin).
Somit wäre die Ursache der grauen Haare eine chronische Entzündung.
Die Frage ist: Warum ist IL-17 (welches übrigens auch IL-6 erhöht) überhaupt erhöht? Wahrscheinlich liegt irgendeine Infektion mit einem Virus vor. Dagegen sollte man natürlich vorgehen, z.B. mit Nelkenöl.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442499 ist eine Antwort auf Beitrag #442497] :: Tue, 12.11.19 13:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Tue, 12 November 2019 12:34

Die Frage ist: Warum ist IL-17 (welches übrigens auch IL-6 erhöht) überhaupt erhöht?
Auch Gluten kann IL-17 provozieren: "Recent studies show that gliadin may induce the activation of IL-17-producing T cells".


[Aktualisiert am: Tue, 12 November 2019 13:09]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442503 ist eine Antwort auf Beitrag #442495] :: Tue, 12.11.19 16:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
_Mario schrieb am Tue, 12 November 2019 12:08
bin aber im Laufe meines Lebens immer dunkler geworden - von weißblond bis aktuell recht dunkel (dunkelblond? -braun? k. A.). Seitlich sind nur sehr, sehr vereinzelt graue Haare.
Das ist die häufigste Entwicklung - nach dunkel kommt grau, bei Menschen mit einem leichten Rotstich dauert es meist sehr viel länger - bei Roten sowieso


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442505 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Tue, 12.11.19 19:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mal jemand melanotan 2 probiert? Das Zeug hat meine Haare von dunkelblond in mittelbraun umgewandelt
Bart dunkler und muttermale dunkler, iwie muss es ja Farbpigmente einlagern




Täglich: Finasterid 1,25mg
Seit 7/19 25mg Progesteron sublingual 14 on/Off
25mg Clomid
Melanotan 2 für geile Bräune

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442507 ist eine Antwort auf Beitrag #442499] :: Tue, 12.11.19 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hallowelt schrieb am Tue, 12 November 2019 13:08
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Tue, 12 November 2019 12:34

Die Frage ist: Warum ist IL-17 (welches übrigens auch IL-6 erhöht) überhaupt erhöht?
Auch Gluten kann IL-17 provozieren: "Recent studies show that gliadin may induce the activation of IL-17-producing T cells".

Interessant! Thumbs Up
Aber auch bei Menschen ohne Gluten-Intoleranz?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442516 ist eine Antwort auf Beitrag #442505] :: Wed, 13.11.19 08:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Westhair schrieb am Tue, 12 November 2019 19:04
Mal jemand melanotan 2 probiert?
Injektion oder Spray? Ganz legal ist das aber auch nicht, oder? Wobei der Import von FIN ja auch nicht... Twisted Evil


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442545 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Thu, 14.11.19 11:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
..genau, es gibt ja auch die Hypothese das einfach der Farbstoff ausgeht und der Eintritt ist durch unsere Gene individuell geregelt, wird aber beforscht, hier ein interessanter Artikel, der glaub ich auch klar macht, warum einfache NEMs so nicht helfen können:

http://www.uni-mainz.de/presse/75792.php


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442564 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Fri, 15.11.19 15:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
habe den verlorenen Link gefunden
zum Anti-Grey Elixir von Beneva Black
aus der Schweiz!

https://www.benevablack.ch/anti-grey-elixir/?wcpbc-manual-country=DE&gclid=EAIaIQobChMIx6eu5oLn5AIVTuWaCh2zNwXvEAYYAiABEgJpePD_BwE

die Vorher/Nachher Bilder sind vielversprechend.

was denkt ihr vom elixir?

---

und hier auch noch ein weiteres NEM
Anti Grau mit MELATINE®
https://www.nordhit.com/anti-grau-mit-melatine-kapseln/a-101939/?ReferrerID=7

und ist das NEM sinnlos?
steht irgendwas von ner studie drin..

[Aktualisiert am: Fri, 15 November 2019 15:36]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442566 ist eine Antwort auf Beitrag #442564] :: Fri, 15.11.19 16:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chess schrieb am Fri, 15 November 2019 15:28

und hier auch noch ein weiteres NEM
Gibt es auch auf Amazon:
https://www.amazon.de/APOrtha-schrittweise-Re-Pigmentierung-ergrautem-vegetarische/dp/B07953QWGV
https://www.amazon.de/Beneva-Black-mehreren-besttigt-Wirkstoff/dp/B07W14LHTB

[Aktualisiert am: Fri, 15 November 2019 16:56]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442567 ist eine Antwort auf Beitrag #442564] :: Fri, 15.11.19 17:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chess schrieb am Fri, 15 November 2019 16:28

und hier auch noch ein weiteres NEM
Anti Grau mit MELATINE®
https://www.nordhit.com/anti-grau-mit-melatine-kapseln/a-101939/?ReferrerID=7

und ist das NEM sinnlos?
steht irgendwas von ner studie drin..

pigmentiertes Keratinhydrolysat, klingt nach

http://www.spezialinfo.com/brot_menschenhaar_schweineborsten/l-cystin/

Wink




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442568 ist eine Antwort auf Beitrag #442564] :: Fri, 15.11.19 17:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chess schrieb am Fri, 15 November 2019 16:28
habe den verlorenen Link gefunden
zum Anti-Grey Elixir von Beneva Black
aus der Schweiz!

https://www.benevablack.ch/anti-grey-elixir/?wcpbc-manual-country=DE&gclid=EAIaIQobChMIx6eu5oLn5AIVTuWaCh2zNwXvEAYYAiABEgJpePD_BwE

die Vorher/Nachher Bilder sind vielversprechend.

was denkt ihr vom elixir?

Aqua, Alcohol, Glycerin, Polysorbate 20, Panthenol, Hydrolyzed Vegetable Protein Pg-propyl Silanetriol, Acetyl Tyrosine, Caffeine, Panax Ginseng Root Extract, Parfum, Tocopheryl Acetate, Larix Europaea Wood Extract, Glycine, Magnesium Aspartate, Zinc Gluconate, Camelia Sinensis Leaf Extract, Zinc Chloride, Copper Gluconate, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol ,citric Acid.

https://www.amazon.de/Myprotein-Acetyl-L-Tyrosine-1er-Pack/dp/B00L7WUXPW





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442570 ist eine Antwort auf Beitrag #442545] :: Fri, 15.11.19 17:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
welle schrieb am Thu, 14 November 2019 11:49
..genau, es gibt ja auch die Hypothese das einfach der Farbstoff ausgeht und der Eintritt ist durch unsere Gene individuell geregelt, wird aber beforscht, hier ein interessanter Artikel, der glaub ich auch klar macht, warum einfache NEMs so nicht helfen können:

http://www.uni-mainz.de/presse/75792.php
Der Farbstoff geht bestimmt nicht aus.
Ansonsten müsste man erklären, wie es möglich ist, dass man nach dem Sonnenbaden braun wird. Ganz offenbar hat der Körper mehr als genug Melanin.
Die Melaninbildung wird nur an bestimmten Stellen gestört. Und die Frage ist, warum. Könnte ein Virus die Ursache sein?

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442571 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Fri, 15.11.19 17:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
@pilos: also das Kapseln sind quatsch?

und was sagst du zu dem elixir?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442572 ist eine Antwort auf Beitrag #442568] :: Fri, 15.11.19 18:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 15 November 2019 17:09

Aqua, Alcohol, Glycerin, Polysorbate 20, {...}
Wow, für den Inhalt wollen die ernsthaft €120? Alter alter.
Aber das lustigste sind doch die Bewertungen auf Amazon oder?

[Aktualisiert am: Fri, 15 November 2019 18:15]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442573 ist eine Antwort auf Beitrag #442572] :: Fri, 15.11.19 18:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


was soll man dazu noch sagen... Arrow




Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442574 ist eine Antwort auf Beitrag #442573] :: Fri, 15.11.19 18:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 15 November 2019 18:32


was soll man dazu noch sagen... Arrow
dass es überteuer ist, klar. aber wirkungslos?
oder betrügen die mit den fotos?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442575 ist eine Antwort auf Beitrag #442574] :: Fri, 15.11.19 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


es wurde doch schon alles gesagt

https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&th=31224&goto=442568&#msg_442568





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442577 ist eine Antwort auf Beitrag #394026] :: Fri, 15.11.19 18:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Myprotein N Acetyl L-Tyrosine

das ist doch ein pulver zum mischen
in milch/wasser und dann schlucken,
oder? also ein NEM?

das elixir ist ja topical...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442578 ist eine Antwort auf Beitrag #442575] :: Fri, 15.11.19 18:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 15 November 2019 18:40

es wurde doch schon alles gesagt
https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&th=31224&goto=442568&#msg_442568
Meinst du zur Einnahme (wie viel?) oder daraus eine Lotion?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442580 ist eine Antwort auf Beitrag #442578] :: Fri, 15.11.19 18:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen


topical





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Graue Haare - welche NEM helfen wirklich? [Beitrag #442581 ist eine Antwort auf Beitrag #442580] :: Fri, 15.11.19 18:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
pilos schrieb am Fri, 15 November 2019 18:56


topical

hast du rezeptur
vorschlag dazu?^^


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
Nächste Seite
Vorheriges Thema: Welches Curcumin Präperat?
Nächstes Thema: Krillöl - gut / schlecht?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Wed Dec 11 12:48:17 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02226 Sekunden
Letzte 10 Themen





Medizinische Beratung



Dr. Jessica Ellis



Partner Hairforlife FUE EUROPE