Startseite » Männer » Allgemeines zum Thema Haarausfall » Kopfmassagen wirken. Neue Studie!!
Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441343] :: Sat, 05.10.19 02:22 Zum nächsten Beitrag gehen
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30671883

Die Tatsache, dass es hauptsächlich bei AGA wirkt und kaum bei diffusem Haarausfall, zeigt schon, dass die Haare aufgrund einer zu hohen Spannung ausgehen, während der diffuse HA meist durch Ernährungsmängel entsteht.

Die besten Resultate wurden mit 60-minütigen Massage-Sitzungen täglich erzielt. Wer weniger massierte, hatte schlechtere Ergebnisse.

Diese Studie bestätigt das Ergebnis vorheriger Studien, die die AGA ebenso als "spannungsbedingt" entlarvten.
Das ist auch der einzige Grund, wie man dieses merkwürdige Muster mit den GHE und der Tonsur erklären kann.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441345 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Sat, 05.10.19 06:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eine weitere Studie aus diesem Jahr zum gleichen Themenkreis:

https://www.nature.com/articles/s41467-019-09402-8

[Aktualisiert am: Sat, 05 October 2019 06:49]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441347 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Sat, 05.10.19 09:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und Frauen?




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 4%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441350 ist eine Antwort auf Beitrag #441345] :: Sat, 05.10.19 11:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gerhard schrieb am Sat, 05 October 2019 06:39
Eine weitere Studie aus diesem Jahr zum gleichen Themenkreis:

https://www.nature.com/articles/s41467-019-09402-8
Dehnung? Naja. Wenn das stimmen würde, bräuchte man sich ja nur Schröpfgläser auf die Kopfhaut zu setzen. Was ich bereits viele Monate getan habe. Ergebnis= NULL. Dead

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441351 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Sat, 05.10.19 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Sat, 05 October 2019 02:22
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30671883

Die Tatsache, dass es hauptsächlich bei AGA wirkt und kaum bei diffusem Haarausfall, zeigt schon, dass die Haare aufgrund einer zu hohen Spannung ausgehen, während der diffuse HA meist durch Ernährungsmängel entsteht.

Die besten Resultate wurden mit 60-minütigen Massage-Sitzungen täglich erzielt. Wer weniger massierte, hatte schlechtere Ergebnisse.

Diese Studie bestätigt das Ergebnis vorheriger Studien, die die AGA ebenso als "spannungsbedingt" entlarvten.
Das ist auch der einzige Grund, wie man dieses merkwürdige Muster mit den GHE und der Tonsur erklären kann.
Würd Sinn machen, aber gibts denn keine anderen Mittel als täglich eine Stunde seinen Kopf massieren zu müssen ? Außerdem muss man gucken ob dies den Status zum Halten bringt oder sogar Neuwuchs fördert ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441356 ist eine Antwort auf Beitrag #441351] :: Sat, 05.10.19 15:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hatten wir doch schon hier: https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&th=34372&goto=440788&#msg_440788


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441363 ist eine Antwort auf Beitrag #441356] :: Sat, 05.10.19 18:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martius schrieb am Sat, 05 October 2019 15:18
Hatten wir doch schon hier: https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&th=34372&goto=440788&#msg_440788
Nein, hatten wir nicht.
Die neue Studie bezieht sich auf Massagen. Der STR ist etwas völlig anderes.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441364 ist eine Antwort auf Beitrag #441351] :: Sat, 05.10.19 18:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
DetConan schrieb am Sat, 05 October 2019 13:13
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Sat, 05 October 2019 02:22
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30671883

Die Tatsache, dass es hauptsächlich bei AGA wirkt und kaum bei diffusem Haarausfall, zeigt schon, dass die Haare aufgrund einer zu hohen Spannung ausgehen, während der diffuse HA meist durch Ernährungsmängel entsteht.

Die besten Resultate wurden mit 60-minütigen Massage-Sitzungen täglich erzielt. Wer weniger massierte, hatte schlechtere Ergebnisse.

Diese Studie bestätigt das Ergebnis vorheriger Studien, die die AGA ebenso als "spannungsbedingt" entlarvten.
Das ist auch der einzige Grund, wie man dieses merkwürdige Muster mit den GHE und der Tonsur erklären kann.
Würd Sinn machen, aber gibts denn keine anderen Mittel als täglich eine Stunde seinen Kopf massieren zu müssen ? Außerdem muss man gucken ob dies den Status zum Halten bringt oder sogar Neuwuchs fördert ?
Definitiv Neuwuchs Exclamation

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441384 ist eine Antwort auf Beitrag #441363] :: Sun, 06.10.19 11:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Sat, 05 October 2019 18:47
Martius schrieb am Sat, 05 October 2019 15:18
Hatten wir doch schon hier: https://www.alopezie.de/fud/index.php?t=msg&th=34372&goto=440788&#msg_440788
Nein, hatten wir nicht. STR ist etwas völlig anderes.... Diese Studie bestätigt die vorheriger Studien, die die AGA ebenso als "spannungsbedingt" entlarvten
Aha und für was wäre ein Scalp Tension Relaxer wohl da? Steckt eigentlich im Namen schon drin. Und der aktuell neueste am Markt wird von denen vertrieben, die mit ihren topischen Lotionen, Anleitungen für Massagen seit Jahren mitsenden. Als weiterentwickeltes Produkt um die Massagen zu verbessern.
Btw: Der verlinkte Thread hat 11 Posts. Du solltest mal mehr als den ersten Post lesen. Dann würdest du auch finden, dass auf Kopfhautmassagen eingegangen wurde. Und es sogar Testprobanden dafür und für die neue Kombie mit STR gab.

"Hat wenig gebracht (minimal Flaumhaar) bzw. genauso viel wie Kopfmassagen. Andere Testkandiaten hatten damit auch keinen Erfolg. "

Oder das, das oder sowas. Aber was soll man sagen. Irgendwann endeckst du die Posts und dann kommt wieder so eine "Entdeckung" die ich oder andere schon vor Ewigkeiten gepostet haben. Very Happy Aber viel Glück mit dem Schröpfen der Kopfhaut, Reishi Pilz und Zink oder was auch immer dein aktuelles Regimen ist. Vielleicht wirst du ja irgendwann wirklich fündig. Kopfhautmassagen sind leider nicht der heilige Gral. Darauf würde ich wetten. Die Verspannungen sind lediglich ein Teil der Folgen von AGA. Aber Rest siehe anderer Post. Selbst wenn du deinen ganzen Körper täglich massieren lässt und Kopfhaut und Wirbelbereich dazu, wird dein Körper kontinuierlich wieder diesen Zustand einnehmen. Man kratzt nur an der Oberfläche. Aber das ist meine Meinung.

[Aktualisiert am: Sun, 06 October 2019 12:24]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441391 ist eine Antwort auf Beitrag #441384] :: Sun, 06.10.19 15:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norwood halt.
Der Kopfhautrelaxer ist seit 30 Jahren auf dem Markt und hat noch Niemandem auch nur ein neues Haar gebracht.




L-Thyroxin 100
Fin 1,25mg




Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441393 ist eine Antwort auf Beitrag #441391] :: Sun, 06.10.19 17:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Irgendeine Theorie muss halt alle paar Wochen rausgekramt werden, damit das Forum nicht total im Herbstblues versinkt.

Kaum mehr als 10 Beiträge pro Tag zur Zeit, aber es gibt wohl auch nichts mehr groß zu sagen. Wir verlieren alle weiterhin unsere Haare, unsere Gesundheit oder im besten Fall nur Geld. Am wahrscheinlichsten ist, von allem ein bisschen.

Wäre zu schön um wahr zu sein mit den Massagen. Mache ich auch regelmäßig, aber sicherlich keine Stunde am Tag. Neuwuchs zu garantieren, hat was von falsche Versprechungen machen.

[Aktualisiert am: Sun, 06 October 2019 17:19]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441394 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Sun, 06.10.19 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe auch nichts dagegen, wenn auf Studien aufmerksam gemacht wird (ggf. in vorhandene threads mit dem Thema) und etwas nicht als neue glorreiche Entdeckung präsentiert wird, wenn es bereits bekannt ist. Aber ein Forum sollte sich meiner Meinung nach durch Qualität auszeichnen und nicht Quantität (Herbstblues loswerden) : ) Lieber passiert länger mal nichts und dann wieder was relevantes. Zum Thema: Komm, es wäre zu einfach, wenn alle Aga-Leute sich nur täglich eine Stunde den Kopf massieren müssten und dann wieder mit vollen Mähnen wie der Rest rumlaufen würden (bzw. siehe Post von blackster). Im Grunde genommen, ist dies (Durchblutung fördern à la Minoxidil) einer der ersten Vermutungen und Versuche bezüglich der Aga-Behandlung schlechthin.

[Aktualisiert am: Sun, 06 October 2019 17:26]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441405 ist eine Antwort auf Beitrag #441394] :: Sun, 06.10.19 20:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martius schrieb am Sun, 06 October 2019 17:25
Ich habe auch nichts dagegen, wenn auf Studien aufmerksam gemacht wird (ggf. in vorhandene threads mit dem Thema) und etwas nicht als neue glorreiche Entdeckung präsentiert wird, wenn es bereits bekannt ist. Aber ein Forum sollte sich meiner Meinung nach durch Qualität auszeichnen und nicht Quantität (Herbstblues loswerden) : ) Lieber passiert länger mal nichts und dann wieder was relevantes. Zum Thema: Komm, es wäre zu einfach, wenn alle Aga-Leute sich nur täglich eine Stunde den Kopf massieren müssten und dann wieder mit vollen Mähnen wie der Rest rumlaufen würden (bzw. siehe Post von blackster). Im Grunde genommen, ist dies (Durchblutung fördern à la Minoxidil) einer der ersten Vermutungen und Versuche bezüglich der Aga-Behandlung schlechthin.
Das stimmt nicht. Die Massagen brechen ja auch Fibrose und Verkalkung auf. Des Weiteren werden alle Gene korrigiert, die AGA auslösten. Hier wird ja so oft von "erblich" gesprochen. Mit diesen Massagen werden also tatsächlich die AGA-Gene verändert und korrigiert. Das könnt ihr in den Massage-Studien überall nachlesen!

Die einzige wirksame Therapie gegen Sklerodermie (harte Haut) soll laut einem Experten-Bericht Massagen sein.
Und AGA kann durchaus mit Sklerodermie verglichen werden. Bei der Sklerodermie wird die gesamte Haut hart, bei AGA ist es ebenso eine Verhärtung, die sich jedoch (Gott sei Dank) nur auf die Kopfhaut bezieht.

https://www.hairguard.com/scalp-massage/

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441416 ist eine Antwort auf Beitrag #441405] :: Mon, 07.10.19 08:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich denke den meisten Usern gehts darum, dass es absolut in Ordnung ist, auf eine "neue" Theorie hinzuweisen.
Nur jedes mal von jeder Theorie SO überzeugt zu sprechen, als wäre DAS der goldene Weg, ist einfach übertrieben

Wenns so einfach wäre hätte jede ne Mähne.. auch du


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441420 ist eine Antwort auf Beitrag #441416] :: Mon, 07.10.19 13:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Larinol schrieb am Mon, 07 October 2019 08:02
Ich denke den meisten Usern gehts darum, dass es absolut in Ordnung ist, auf eine "neue" Theorie hinzuweisen.
Nur jedes mal von jeder Theorie SO überzeugt zu sprechen, als wäre DAS der goldene Weg, ist einfach übertrieben

Wenns so einfach wäre hätte jede ne Mähne.. auch du
Ich habe doch ganz neutral darüber berichtet.
Und das "Wenn es so einfach wäre, hätte jeder ne Mähne"
ist natürlich Unsinn. Denn ich kenne keinen, der sich jeden Tag 60 Min. massiert und das noch dazu über viele Monate hinweg.
Einfach ist es auch nicht. Was soll daran einfach sein, sich jeden Tag eine Stunde zu massieren?
Das ist eine sehr aufwendige Methode, die sich kaum jemand antut.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441431 ist eine Antwort auf Beitrag #441420] :: Mon, 07.10.19 16:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn es wirklich funktionieren würde, wäre ich sogar bereit soviel Lebenszeit zu verschwenden, vorm Tv oder so. Aber mit so ungewissem Ausgang, schafft es doch niemand, das solange durchzuziehen.
Was bedeutet ne Stunde hier überhaupt, der selbe Bereich oder der gesamte Kopf, man kann ja immer nur ein bestimmtes Areal mit den Fingern einzeln massieren.

Meine sporadischen 10 Minuten am Tag, haben mir jedenfalls noch nichts merklich gebracht. Dss einzige was ich bestätigten könnte, es knirscht tatsächlich manchmal an den betroffenen Stellen beim kneten.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441432 ist eine Antwort auf Beitrag #441405] :: Mon, 07.10.19 16:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2019-Norwood-null schrieb am Sun, 06 October 2019 20:09

Das stimmt nicht. Die Massagen brechen ja auch Fibrose und Verkalkung auf. Des Weiteren werden alle Gene korrigiert, die AGA auslösten. Hier wird ja so oft von "erblich" gesprochen. Mit diesen Massagen werden also tatsächlich die AGA-Gene verändert und korrigiert. Das könnt ihr in den Massage-Studien überall nachlesen!

Die einzige wirksame Therapie gegen Sklerodermie (harte Haut) soll laut einem Experten-Bericht Massagen sein.
Und AGA kann durchaus mit Sklerodermie verglichen werden. Bei der Sklerodermie wird die gesamte Haut hart, bei AGA ist es ebenso eine Verhärtung, die sich jedoch (Gott sei Dank) nur auf die Kopfhaut bezieht.

https://www.hairguard.com/scalp-massage/

... Hast du auch nur irgendetwas davon gelesen, was blackster, viele andere und ich (inklusive Links) dazu geschrieben haben? Das war dann wohl Zeitverschwendung und ich werde auch in Zukunft nicht mehr Zeit darin investieren. Aber als kleiner hint: Dort geht es genau um deine genannten Dinge wie hairguard, growband & massage Testkandidaten, Ergebnisse davon und die tolle Fibrosetheorie.
Die paar Stellen aus deinem Post, die ich unterstrichen habe, empfinde ich als besonders interessant. Liest sich wie Verprechungen aus so einem infomercal. Ich denke du wärst dafür geeignet. Aber im Ernst: Entweder du stehst auf der Leitung oder du ignorierst Informationen, dir dir anderen netterweise zur deiner neuesten Behauptung geben um dir und andere den Weg zu ersparen. Dann probier es selbst aus, wenn du glaubst du würdest ein anderes Ergebnis wie user hier oder die growband Testkandiaten haben. -> Glaube nicht alles was im Netz zu finden ist. Ich weiß die Versuchung ist da, sich mit gewissen Infos eine vermeintliche "Lösung" zusammenzureimen aber man sollte immer klaren Verstand behalten. Wünsche dir dennoch viel Erfolg.
Um parallel noch auf deine allgemeine Frage im Dermrollerthread zu antworten (die man gleich auf die Startseite packen könnte): Ich denke es sollte jedem klar sein, dass darauf aktuell niemand eine gute Antwort hat, sonst würde es das Forum nicht geben und wir würden hier nicht rumdoktern. Ich gehe selbst im Grunde genommen nach dem Ausschlussverfahren vor. Kann ich dir nur empfehlen. Ich vermute, dass es mehrere Auslöser/Faktoren geben wird, die in AGA resultieren. Nicht eine Ursache.


[Aktualisiert am: Mon, 07 October 2019 17:22]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441449 ist eine Antwort auf Beitrag #441432] :: Tue, 08.10.19 17:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es erscheint logisch, möglichst viele Maßnahmen zu ergreifen und nicht nur eine.
Dazu zählen Kopfmassagen, das Reiben der Fingernägel (auch dazu gibt es haufenweise Erfolgsberichte!) sowie das Erhöhen des IGF-1 (Capsaicin, Isoflavone und Himbeerketon), aber auch das Beseitigen der Pilze durch 30% Nelkenöl und das Beseitigen der Verkalkung durch Magnesium oder Natriumthiosulfat.
Wenn man alles miteinander kombiniert, müsste es auch irgendwann Erfolge geben.
Immerhin gibt es Studien dazu und dort wurde immer nur eines angewandt. Wenn also bereits eine einzige Maßnahme zum Erfolg führt, dann mehrere Maßnahmen erst recht.
Von DHT-Hemmung halte ich nichts, denn ich erachte es für kontraproduktiv. Denn laut Studien werden durch DHT-Hemmer die Androgenrezeptoren erhöht. Sollte man das Mittel also eines Tages absetzen, hat man einen viel stärkeren Haarausfall als je zuvor.
Wenn, dann bräuchte man Androgen-Rezeptorblocker. Evtl. könnte Nelkenöl so einer sein.
Außerdem wirkt es auch gegen den Malassezia-Pilz. Das ist ja praktisch.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #441462 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Wed, 09.10.19 02:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Was sagt DetConan?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #443746 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Wed, 18.12.19 22:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moin,
ich mache seit etwa 6 Wochen Kopfhautmassagen. Habe ausgeprägte GH und eine starke Ausdünnung auf dem gesamten Oberkopf. Trage daher immer kurze Harre (3-9mm). Alter 33, Haarausfall seit 10 Jahren, Minox vor etwa 1 Jahr abgesetzt (hatte damit am Anfang extrem große Erfolge, hat sich aber leider nicht gehalten).
Nach den ersten ca. 3 Wochen Massage (20-60 min pro Tag) konnte ich einige dünne pigmentierte Harre in den GH entdecken. Diese waren definitiv vorher nicht da. Sie sind aber sehr klein (zu klein für meine Kamera) und wachsen auch nicht so schnell wie die normalen Terminalhaare.
Leider fallen mir momentan aber mehr Haare aus, so dass der Gesamteindruck eher ein schlechterer ist und von den dünnen Haaren haben sich auch einige wieder veranschiedet.
Werde es mal weiterverfolgen. Falls Massagen etwas bringen sollten, gehen die Haare eventuell den umgekehrten Weg des Ausfalls. Sie wachsen also zunächst sehr dünn und klein nach und fallen schnell wieder aus und ein etwas stärkeres Haar wächst. Und so weiter...
Hier im Forum gab es ja nur vereinzelte positve Berichte und leider keine Langzeitresultate.
Zumindest die Kopfhaut wird bei mir ordentlich gelockert. Wobei ich recht "aggressiv" vorgehe. Mit dem Handballen kräftig reiben, Kopfhaut mit Händen verschieben, Kneten, Zusammenschieben...
Mache es immer nach dem (heißen) Duschen, dann ist die Kopfhaut schon etwas lockerer. Meistens vorm Fernseher oder Rechner beim Filme schauen.
Denke mal, ich werde es noch die nächsten 2-3 Monate durchziehen und schauen, wie es sich entwickelt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #443881 ist eine Antwort auf Beitrag #443746] :: Mon, 23.12.19 11:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
odomos schrieb am Wed, 18 December 2019 22:53
Moin,
ich mache seit etwa 6 Wochen Kopfhautmassagen. Habe ausgeprägte GH und eine starke Ausdünnung auf dem gesamten Oberkopf. Trage daher immer kurze Harre (3-9mm). Alter 33, Haarausfall seit 10 Jahren, Minox vor etwa 1 Jahr abgesetzt (hatte damit am Anfang extrem große Erfolge, hat sich aber leider nicht gehalten).
Nach den ersten ca. 3 Wochen Massage (20-60 min pro Tag) konnte ich einige dünne pigmentierte Harre in den GH entdecken. Diese waren definitiv vorher nicht da. Sie sind aber sehr klein (zu klein für meine Kamera) und wachsen auch nicht so schnell wie die normalen Terminalhaare.
Leider fallen mir momentan aber mehr Haare aus, so dass der Gesamteindruck eher ein schlechterer ist und von den dünnen Haaren haben sich auch einige wieder veranschiedet.
Werde es mal weiterverfolgen. Falls Massagen etwas bringen sollten, gehen die Haare eventuell den umgekehrten Weg des Ausfalls. Sie wachsen also zunächst sehr dünn und klein nach und fallen schnell wieder aus und ein etwas stärkeres Haar wächst. Und so weiter...
Hier im Forum gab es ja nur vereinzelte positve Berichte und leider keine Langzeitresultate.
Zumindest die Kopfhaut wird bei mir ordentlich gelockert. Wobei ich recht "aggressiv" vorgehe. Mit dem Handballen kräftig reiben, Kopfhaut mit Händen verschieben, Kneten, Zusammenschieben...
Mache es immer nach dem (heißen) Duschen, dann ist die Kopfhaut schon etwas lockerer. Meistens vorm Fernseher oder Rechner beim Filme schauen.
Denke mal, ich werde es noch die nächsten 2-3 Monate durchziehen und schauen, wie es sich entwickelt.
Sehr gut!
Vergiss nicht, Vorher-Nachher-Bilder zu machen.

Also die Massagen sind sicher das Wichtigste und Wirksamste, was man gegen AGA tun kann.
Trotzdem darf man nicht vergessen, dass auch Kopfhaut-Pilze eine Rolle spielen. Ich würde mir daher unbedingt ein Mittel besorgen, welches gegen die Pilze wirkt. Z.B. Ket-Shampoo.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit 30% Nelkenöl gemacht. Denn das wirkt nicht nur gegen die Pilze, sondern durchblutet meine Kopfhaut wie kein anderes Mittel. Meine Kopfhaut wird richtig ROT davon, was nicht mal Wärmesalben geschafft haben. Laut einer Studie entspannt das Nelkenöl die Muskulatur, dadurch kommt es zu einer Vasodilatation der Gefäße.
Ich reichere diese Creme auch noch mit Mariendistel (da antifibrotisch) und Arginin an. Das fördert die Durchblutung noch mehr. Des Weiteren habe ich auch 10% Magnesiumsulfat dabei, gegen die Verkalkung.


Was auch sehr wichtig ist, den IGF1-Spiegel hoch zu halten. Denn hohes IGF-1 wirkt sehr gut gegen AGA und lässt die Haare in einer Studie auch nachwachsen. Es gibt sogar Studien, wonach Fin hauptsächlich wegen dem IGF-1 wirken soll. Und bei Leuten, die Fin nehmen und keine IGF1-Erhöhung dadurch bekommen haben, blieb auch der Erfolg aus.
Du kannst IGF1 erhöhen durch die Kombination von Capsaicin + Isoflavone. Ich weiß jetzt die genaue Dosis nicht mehr. Müsste in der Sudie stehen.
Alternativ geht auch Himbeerketon. Gibts sehr billig auf ebay.

Und was du auch machen kannst ist Fingernagelreiben, mit der Ausnahme des Daumens. Es gibt viele Erfahrungsberichte dazu. Das Wirkprinzip geht wohl in Richtung Akupressur. Es soll die Stammzellen in der Kopfhaut anregen und die Leute die es ausprobierten berichten von Neuwuchs.

Oral kannst du außerdem L-Citrullin verwenden. Das wird in Arginin umgewandelt und bewirkt eine dauerhaft erhöhte Durchblutung der Kapillargefäße, wenn man es morgens und abends schluckt.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #443883 ist eine Antwort auf Beitrag #443881] :: Mon, 23.12.19 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Welche Creme mit Nelkenöl nimmst du denn?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #443902 ist eine Antwort auf Beitrag #443883] :: Mon, 23.12.19 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Mon, 23 December 2019 13:28
Welche Creme mit Nelkenöl nimmst du denn?
Ich habe da keine bestimmte. Irgendeine aus der Drogerie.
30% Nelkenöl
70% Creme mit Magesiumsulfat, Arginin Base und Mariendistel-Extrakt

Ich verwende die Creme die ganze Nacht via Duschhaube.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #443905 ist eine Antwort auf Beitrag #443902] :: Mon, 23.12.19 19:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und hast du Erfolg? Sprich neuwuchs?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #443913 ist eine Antwort auf Beitrag #443905] :: Mon, 23.12.19 22:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Mon, 23 December 2019 19:19
Und hast du Erfolg? Sprich neuwuchs?
Ich verwende die Creme erst seit kurzem und auch nicht jede Nacht.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444762 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Mon, 20.01.20 16:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo,
mal ein kurzes Update. Mache Kopfhautmassagen seit Anfang November und kann bis jetzt leider nur von einer massiven Ausdünnung am gesamten Oberkopf berichten. So licht war es wirklich noch nie. Seit etwa zwei Wochen fällt aber kaum noch was aus.
Tja, keine Ahnung ob das nun eine Art Shedding ist, oder ob Massagen doch eher kontraproduktiv sind.
Mein Ziel ist es, sechs Monate durchzuhalten und ein Fazit zu ziehen. 2 1/2 Monate sind nun rum.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444770 ist eine Antwort auf Beitrag #444762] :: Mon, 20.01.20 21:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
odomos schrieb am Mon, 20 January 2020 16:27
Hallo,
mal ein kurzes Update. Mache Kopfhautmassagen seit Anfang November und kann bis jetzt leider nur von einer massiven Ausdünnung am gesamten Oberkopf berichten. So licht war es wirklich noch nie. Seit etwa zwei Wochen fällt aber kaum noch was aus.
Tja, keine Ahnung ob das nun eine Art Shedding ist, oder ob Massagen doch eher kontraproduktiv sind.
Mein Ziel ist es, sechs Monate durchzuhalten und ein Fazit zu ziehen. 2 1/2 Monate sind nun rum.
Wahrscheinlich Shedding.
68,9% berichteten von einer Stabilisierung oder einem Nachwachsen des Haarausfalls.
Im Durchschnitt traten nach 36,3 Stunden SSM-Anstrengung (Kopfmassagen) eine wahrgenommene Stabilisierung und ein Nachwachsen des Haarausfalls auf. Die Ergebnisse waren unabhängig von Alter, Geschlecht, Norwood-Gradient oder der gleichzeitigen Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, topischen Mitteln, Finasteriden, Minoxidilen oder Mikronadeln.

Weiter heißt es:
"Allerdings waren die Verbesserungen der Haarveränderung bei Teilnehmern, die von einer diffusen gegenüber einer frontalen / temporalen oder vertexen Ausdünnung berichteten, geringfügig geringer."
=> Was darauf hindeutet, dass AGA eindeutig spannungsbedingt ist und der diffuse HA eher andere Ursachen hat.

Studie:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6380978/

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444799 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Tue, 21.01.20 15:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich mache nun schon seit etwa 3 monaten regelmäßig kopfmassagen. Nicht nur weil es möglicherweise gegen haarausfall helfen könnte sondern auch weil es sich einfach super gut anfühlt. In diesen 3 monaten hat sich mein kopfhaar sehr verbessert, allerdings könnte das auch andere gründe haben.
Ich hatte vor wenigen monaten starken haarausfall aber am ganzen kopf also will ich nicht ausschließen das es sich um saisonales shedding oder nährstoffmangel gehandelt hat.
Zusätzlich kann ich berichten, dass ich seit Anfang der Pubertät viele trockene schuppen hatte, jetzt aber gar keine mehr. Möglicherweise massiere ich sie auch einfach alle nur raus, vermute aber schon das es dagegen hilft.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444800 ist eine Antwort auf Beitrag #444799] :: Tue, 21.01.20 15:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und wie führst du diese Massage aus und wie oft und wie lange? Hast du Hilfsmittel?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444803 ist eine Antwort auf Beitrag #444800] :: Tue, 21.01.20 16:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Meine freundin und mich machen das gegenseitig. Jeden tag nur etwa 10 min.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444830 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Tue, 21.01.20 21:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielleicht eine komische Frage, aber hat hier noch jemand, der länger als 10-15 Minuten Kopfhautmassagen macht, ein ähnliches Problem, dass der Kopf nun besser durchblutet ist, er aber jetzt kalte Füsse hat ?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444832 ist eine Antwort auf Beitrag #444830] :: Tue, 21.01.20 21:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Tue, 21 January 2020 21:28
Vielleicht eine komische Frage, aber hat hier noch jemand, der länger als 10-15 Minuten Kopfhautmassagen macht, ein ähnliches Problem, dass der Kopf nun besser durchblutet ist, er aber jetzt kalte Füsse hat ?
Ist halt Winter Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444833 ist eine Antwort auf Beitrag #444799] :: Tue, 21.01.20 21:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Geier schrieb am Tue, 21 January 2020 15:54
Ich mache nun schon seit etwa 3 monaten regelmäßig kopfmassagen. Nicht nur weil es möglicherweise gegen haarausfall helfen könnte sondern auch weil es sich einfach super gut anfühlt. In diesen 3 monaten hat sich mein kopfhaar sehr verbessert.
Was meinst denn genau damit? Inwiefern verbessert?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444834 ist eine Antwort auf Beitrag #444770] :: Tue, 21.01.20 22:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Mon, 20 January 2020 21:47

Im Durchschnitt traten nach 36,3 Stunden SSM-Anstrengung (Kopfmassagen) eine wahrgenommene Stabilisierung und ein Nachwachsen des Haarausfalls auf.
Ok. Ich mache durchschnittlich etwa 30min pro Tag, was dann 72 Tagen entsprechen würde und ungefähr dem Zeitraum den ich nun durchgezogen habe. Mittlerweile fällt ja auch nix mehr aus. Ich hoffe nur, dass das was in den letzten Wochen ausgefallen ist auch wiederkommt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444836 ist eine Antwort auf Beitrag #444834] :: Wed, 22.01.20 07:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
Meine freundin und mich machen das gegenseitig. Jeden tag nur etwa 10 min.
Verdam... ich brauch unbedingt wieder ne Frau! Very Happy
Ich bin ja sehr skeptisch, ob NUR Massagen bei ner ( richtigen) AGA was bringen.
Selbst wenns funktioniert, müßt ihr das ja über Jahrzehnte täglich durchführen.
Ich schaffs auch nicht seit 30 Jahren, 2-3 mal die Woche immer zu trainieren, weil meine (sportliche?) Figur erhalten bleiben soll. Irgendwann ist man mal zu müde, oder hat keine Lust.
Würd mich aber trotzdem interessieren, ob diese Praktik zielführend ist.

[Aktualisiert am: Wed, 22 January 2020 07:38]




20 Jahre erfolgreich gegen die AGA?????!
Im Juli 2020 update ich dann meinen ausführlichen und sachlichen Erfahrungsbericht in meinem Thread.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444839 ist eine Antwort auf Beitrag #441343] :: Wed, 22.01.20 10:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich denke schon dass es was bringt, aber bin viel zu fauuul das täglich zu machen


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Kopfmassagen wirken. Neue Studie!! [Beitrag #444840 ist eine Antwort auf Beitrag #444833] :: Wed, 22.01.20 11:07 Zum vorherigen Beitrag gehen
odomos schrieb am Tue, 21 January 2020 21:58
Geier schrieb am Tue, 21 January 2020 15:54
Ich mache nun schon seit etwa 3 monaten regelmäßig kopfmassagen. Nicht nur weil es möglicherweise gegen haarausfall helfen könnte sondern auch weil es sich einfach super gut anfühlt. In diesen 3 monaten hat sich mein kopfhaar sehr verbessert.
Was meinst denn genau damit? Inwiefern verbessert?
Ich hatte eine deutliche ausdünnung am ganzen Kopf außer am nacken, was ja eigentlich eher untypisch bei AGA ist. Ist mir persönlich gar nicht so stark aufgefallen aber meiner Frisöse. Nun scheinbar hat sich das problem bei mir gelöst, trage meine haare sehr kurz daher kann man Unterschiede recht schnell erkennen. Meine haare wirken kräftiger und dicker als vorher. Wie gesagt es kann bei mir sehr gut sein dass es auch ohne Massage genauso sein würde, hatte schon immer etwas Haarwechsel im Herbst nur war es nie so auffällig wie dieses mal.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Libido, testogel?
Nächstes Thema: Minoxidil Finasterid Topical | Frage bzgl. der Füllstoffe und möglicher Wirkungsbeeinträchtigungen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mon Feb 24 13:08:38 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04195 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem


Medizinische Beratung



Jessica



Partner Hairforlife FUE EUROPE