Startseite » Männer » Finasterid / Dutasterid » Rezept vom Arzt, Dosierung (Wie seid ihr es angegangen?)
Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #444930] :: Fri, 24.01.20 21:44 Zum nächsten Beitrag gehen
Hallo Mitstreiter!

Ich stehe momentan kurz vor Vollendung zu Norwood 2 und der Leidensdruck ist inzwischen groß genug geworden, um sich mal mit dem Thema zu beschäftigen. Es ist für mich noch nicht superakut, aber man liest ja von vielen, die sich wünschten sie hätten früher angefangen. Ich will nicht erst auf den Tonsuransatz warten bis ich was mache. Konkret würde ich die Situation so beschreiben: leichte Geheimratsecken, circa Norwood2, 37 Jahre, dunkelblond. Seit circa 32 war der Haaransatz schon etwas reifer und seit circa 1 Jahr ist der Haarausfall etwas stärker geworden.

Nach Stunden im Internet und Einholen eines Kostenvoranschlag für die obligatorische Istanbulreise (HT) bin ich mir jetzt fast sicher, dass ich erst Mal einen Blocker nehmen will und sehen, ob ich den ohne Nebenwirkungen vertrage. HT kann man ja immer noch machen und dieses ganze Microneedling und PRP Gedöns riecht einfach zu sehr nach Geldschneiderei ohne messbaren Nutzen. Außerdem waren die Türken bzw ihr Drücker am Telefon auch total im Verkaufsgesprächsmodus und da bin ich allergisch gegen. Zitat sinngemäß: "Finasterid macht impotent. Egal wie wenig. Erste Tablette zerstört ihre Hoden. Nutzen sie doch besser unsere (teuren) Folgetherapien: prp etc."
Für mich hat sich aus den dutzenden Youtube Videos, die ich mir zu dem Thema Fin und Dut reingetan habe, eigentlich herauskristallisiert, dass die Wahrscheinlichkeit der Nebenwirkung wohl proportional zu der Stärke der Dosierung und damit ja auch dem Erfolg ist. Also Dut hat eine höhere Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen als Fin und auch bei Fin je höher die Dosierung desto höher die Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen. Der beste Spot soll wohl irgendwo bei 0,5 mg Finasterid/Tag sein. Da gab es eine Studie, wonach man immer noch 68% DHT Hemmung hatte bei 0,5mg/tag. Ein australischer Arzt behandelt seine Patienten wohl auch halbwegs erfolgreich mit nur 3 Mal 1 mg pro Woche.
Haltet Ihr das für zu wenig? Habt Ihr da am Anfang rumexperimentiert oder habt ihr euch einfach an die 1mg Empfehlung gehalten? Oder habt ihr direkt zum Geldsparen die 5 mg Tabletten geviertelt und täglich oder seltener genommen?

Zweites Thema: Ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Hausarzt, wo ich nach einem Privatrezept für ein Präparat fragen wollte und habe schon gelesen, dass man da wohl etwas Überzeugungsarbeit leisten muss. Wie war das bei euch? Habt ihr da einfach geradeaus gesagt was ihr wollt und dass ihr euch sicher seid oder habt ihr da auf die Tränendrüse gedrückt und auf Mitleid gehofft? Ich habe keine Lust da jetzt noch mal überwiesen zu werden und noch mal 3-4 Monate auf einen Facharzttermin beim Dermatologen oder Urologen oder sonstwem zu warten, wo man dann schlimmstenfalls noch eine Abfuhr kriegt.
Und wenn ihr einen aufgeschlossenen Arzt gefunden habt, habt ihr dem gesagt welches Präparat ihr verschrieben haben wollt oder hat der euch eins empfohlen? Falls ja, welches? Oder welches haltet ihr für einen neuen Nutzer für angemessen?
Und was ist der Unterschied zwischen Proscar N1, N2 und N3?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #444932 ist eine Antwort auf Beitrag #444930] :: Fri, 24.01.20 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
N1-3 meint die Packungsgröße, N3 ist am größten, ~100 Stück.
Der Arzt soll nur den Wirkstoff aufschreiben mit dem Wirkstoffgehalt, also z.B.:
Finasterid 5mg N3, 1/4 Tab. täglich
Damit kannst du auch in einer Online-Apo alles frei aussuchen und das günstigste Präparat nehmen.
medizinfuchs.de dafür nutzen.

Bei der Dosis bist du dann natürlich trotzdem frei:
Gibt einige Studien dazu und vermutlich sind bereits 0,2mg Fin täglich mehr als ausreichend.
Topisch kann man auch versuchen.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 4%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #444935 ist eine Antwort auf Beitrag #444930] :: Fri, 24.01.20 23:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Die Dosierung hängt auch sehr stark von deinem Status ab - wenn der Zeiger fünf vor 12 steht, würde ich keine Experimente machen und 1mg/Tag nehmen;
Ansonsten kann man auch geringer starten; Darf ich mal ein Bild von deinem Status sehen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #444937 ist eine Antwort auf Beitrag #444935] :: Fri, 24.01.20 23:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
/fud/index.php/fa/29305/0/
Das leicht überdurchschnittliche Loch am Wirbel ist kein AGA. Das habe ich einem etwas rabiaten Hautarzt wegen einer älteren Behandlung zu verdanken. Die Augenfarbe ist original.


  • Anhang: Status.jpg
    (Größe: 71.79KB, 332 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #444945 ist eine Antwort auf Beitrag #444937] :: Sat, 25.01.20 06:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Guter Status für 37.

...und bestes Statusbild bislang hier im Forum. Cool

Sonic wird mir beipflichten:
Du wärst auch ein guter RU-Kandidat; aber das Zeug ist vergleichsweise teuer.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 4%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #444953 ist eine Antwort auf Beitrag #444930] :: Sat, 25.01.20 11:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Falls ich bei fin schlimme Nebenwirkungen erleiden sollte, könnte ich mir das vorstellen. Aber wenn es irgendwie geht, würde ich gerne auf topische Behandlung verzichten. Das stelle ich mir schon sehr nervig vor. Hier noch mal eine Seitenansicht auf den Problembereich. Ich habe es nach dem Duschen versucht so unvorteilhaft wie möglich zu kämmen, aber die Haare liegen einfach so über dem Bereich und lassen sich nicht hochkämmen. Das Problem sollte aber sichtbar sein.


  • Anhang: Status2.jpg
    (Größe: 41.42KB, 84 mal heruntergeladen)

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #445188 ist eine Antwort auf Beitrag #444953] :: Sat, 01.02.20 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich musste den Arzt ganz schön bequatschen, aber halbwegs informiert ging das. Aber die Tabletten sind schon extrem klein. Um das jetzt noch Mal zu vierteln oder zu achteln, muss ich mir noch Mal Spezialwerkzeug basteln...


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #445197 ist eine Antwort auf Beitrag #445188] :: Sat, 01.02.20 14:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Norholz2 schrieb am Sat, 01 February 2020 12:16
Ich musste den Arzt ganz schön bequatschen, aber halbwegs informiert ging das. Aber die Tabletten sind schon extrem klein. Um das jetzt noch Mal zu vierteln oder zu achteln, muss ich mir noch Mal Spezialwerkzeug basteln...
Da hast du leider die schlechteste Variante von Proscar-Generika erwischt.
Im Regelfall sind die rund, dann kann man schön vierteln.

Du könntest sie aber auch auflösen und dann die Flüssigkeit passend dosiert einnehmen.
Steht glaube in der Selbsthilfe.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 4%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #445203 ist eine Antwort auf Beitrag #445197] :: Sat, 01.02.20 14:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen



https://www.alopezie.de/fud/index.php/m/269819/#msg_269819





Die AGA-Behandlung ist individuell, eine Sache des "Trial And Error". Fasse dich kurz und kompakt bei Fragen... das ist meine Freizeit. Es besteht auch kein Verhältnis zu alopezie.de. ""Ich bin kein Arzt, sondern gebe hier lediglich meine private Meinung wieder; Art.5/GG. Auf Userfragen hin erläutere ich, wie ich persönlich vorgehen würde, wenn ich mich in der selben Lage befände. Bitte stets beachten: 1) Nachmachen auf eigene Gefahr und 2) Meine Vorschläge ersetzen keinen Arztbesuch!""

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #445205 ist eine Antwort auf Beitrag #444930] :: Sat, 01.02.20 16:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich hab's jetzt Mal mit einem normalen Messer probiert. Das ist eine ziemliche Sauerei. Am Montag bekomme ich einen Tablettenteiler. Wenn das auch so schlecht geht, probiere ich es Mal mit der Lösung.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #445207 ist eine Antwort auf Beitrag #445205] :: Sat, 01.02.20 16:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mir fällt gerade ein, dass irgendein Nutzer (ich weiß nicht hier oder woanders) mal eine relativ aufwendige Anleitung erstellt hat.

Ähnlich wie hier nur für die länglichen Dinger.

Vielleicht erinnert sich jemand anderes daran.

(@ Pandemonium? Du bist doch der Fin-Spezialist. Wink )




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 4%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #445218 ist eine Antwort auf Beitrag #445207] :: Sat, 01.02.20 19:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sonic wird mir beipflichten:
Du wärst auch ein guter RU-Kandidat; aber das Zeug ist vergleichsweise teuer.

Der Status ist sehr gut. Vorne sehe ich nicht so genau, was schon fehlt. Ist evtl nach vorne kaschiert, gekämmt???
Aber bei dem Status würde ich zuerst was topisches nehmen, und wenn das nicht hilft, oral.
[ Bei RU kommt es eben drauf an, welche Dosis du nimmst, und ob du Pausen machst, dann kommt man über ein Jahr mit dem Zeugs aus.]


[Aktualisiert am: Sat, 01 February 2020 19:32]




20 Jahre erfolgreich gegen die AGA?????!
Im Juli 2020 update ich dann meinen ausführlichen und sachlichen Erfahrungsbericht in meinem Thread.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Rezept vom Arzt, Dosierung [Beitrag #446250 ist eine Antwort auf Beitrag #445207] :: Fri, 28.02.20 01:48 Zum vorherigen Beitrag gehen
xWannes schrieb am Sat, 01 February 2020 16:50
Mir fällt gerade ein, dass irgendein Nutzer (ich weiß nicht hier oder woanders) mal eine relativ aufwendige Anleitung erstellt hat.

Ähnlich wie hier nur für die länglichen Dinger.

Vielleicht erinnert sich jemand anderes daran.

(@ Pandemonium? Du bist doch der Fin-Spezialist. Wink )
Ich würde die genauso vierteln wie die Runden, dürfte mit Rasierklinge und etwas Übung kein Problem sein. Wink

Ich kann mich nur an die von dir verlinkte Anleitung für Proscar erinnern.




"Der Plural von 'Anekdote' ist nicht 'Evidenz'."
- Alan I. Leshner

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Finasterid - Gehöre ich zu den Non-Responder?
Nächstes Thema: Abstimmungsthread
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Feb 28 09:18:55 CET 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02221 Sekunden


Partner Hairforlife FUE EUROPE