Startseite » Männer » Finasterid / Dutasterid » Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe
Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445259] :: Mon, 03.02.20 08:18 Zum nächsten Beitrag gehen
Guten Morgen liebe Forengemeinde,

nun habe ich folgendes Problem und ich hoffe ich kriege von euch evtl. die ein oder anderen Tipps oder Anregungen. Zur Unterstützung meiner HT nahm ich 1 Jahr lang 1,25mg Finasterid täglich und bin nun seit circa 6 Monaten off. In der Zeit der Einnahme verspürte ich bis auf eine verringerte Libido keine anderen Nebenwirkungen. Da ich vorher eine sehr große Libido hatte empfand ich es als nicht all zu schlimm und zog die Medikation durch.

Trotz des Absetzens hat mein Körper aber immer noch Probleme. Genauer gesagt liegt meine Libido bei Null und seit circa 3 Monaten habe ich massive Schwierigkeiten eine Erektion zu bekommen und zu halten. Gestern hatte ich einen totalen Crash, wo der gute absolut gar nicht hoch ging. Mit meinen 26 Jahren halte ich mich noch zu jung für solche Probleme Sad

Andere Faktoren wie Übergewicht, Nikotin und Alkoholkonsum, schlechte Ernährung, Bewegungsmangel sowie Depressionen kann ich ausschließen.

Kann es sein, dass die Einnahme von Fin mein Testosteronwert in den Keller geschossen hat? Hatte jemand evtl. ähnliche Probleme gehabt und eine Lösung gefunden die Sexualität wieder aufs alte Level zu heben. Mein Arzt sagte mir damals, dass die Nebenwirkungen mit dem Absetzen des Medikamentes aufhören. Leider vermute ich da einen Zusammenhang zwischen meiner 1-jährigen Finmedikation und meiner aktuellen Lage Sad







Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445260 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Mon, 03.02.20 08:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
rot-weiß2017 schrieb am Mon, 03 February 2020 08:18
[S]eit circa 3 Monaten habe ich massive Schwierigkeiten eine Erektion zu bekommen und zu halten. Gestern hatte ich einen totalen Crash, wo der gute absolut gar nicht hoch ging. Mit meinen 26 Jahren halte ich mich noch zu jung für solche Probleme Sad

Andere Faktoren wie Übergewicht, Nikotin und Alkoholkonsum, schlechte Ernährung, Bewegungsmangel sowie Depressionen kann ich ausschließen.

Kann es sein, dass die Einnahme von Fin mein Testosteronwert in den Keller geschossen hat?
Willkommen im Forum Rot-Weiß!

In deiner Auflistung ist psychische Belastungssituation nicht dabei. Das frage ich deshalb, weil die zuletzt erlebte (wenig) amouröse Situation, da natürlich mit reinspielt. Wenn es dir nicht zu intim ist: Sex mit vertratuer Partnerin, Selbstbefriedigung oder ONS / neue Freundin?

Falls letzteres kann man es nicht direkt auf ein Post-Finasterid-Syndrom (PFS) oder dergleichen schieben.

Nimm unterstützend vor dem Sex eine doppelte Tagesration eines guten L-Arginin-Präparats, das bringt die Schwellkörper etwas auf Trab.

Wenn sich dann nichts tut bzw. es auch in einer entspannten Situation nicht klappt, kannst du immer noch zum Andrologen/Urologen/Hausarzt und deinen Androgenspiegel usw. bestimmen lassen.

Alles Gute und viel Erfolg!




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445262 ist eine Antwort auf Beitrag #445260] :: Mon, 03.02.20 10:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi du,
Welcome!
Bei mir war es auch so, als langjähriger Fin-Schlucker, es ging irgendwann „untern rum" gar nichts mehr!!!!
So richtig kamen Libido und Potenz nach ca nem Jahr wieder in Fahrt.
Ich habe aber damals etwas mit Tadalafil (oder auch mal Sildenafil )nachgeholfen, wenn es zum Nahkampf mit der Damenwelt kam. Nod
Tadalafil könnte in kleinen Dosen, über einen längeren Zeitraum deine Potenz wieder „reparieren".

Bitte aber dies mit einem Arzt abklären und dir das Medi dann evtl. verschreiben lassen.

Ich hoffe du hast kein PFS. Aber ich denke, du bekommst des bestimmt wieder in den Griff.
Good Luck!

[Aktualisiert am: Mon, 03 February 2020 10:57]




20 Jahre erfolgreich gegen die AGA?????!
Im Juli 2020 update ich dann meinen ausführlichen und sachlichen Erfahrungsbericht in meinem Thread.

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445279 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Mon, 03.02.20 17:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielen Dank für eure Antworten Smile

@xWannes: Leider muss ich auch diese Sachen ausschließen. Es sollte ganz normaler Sex mit meiner langjährigen Freundin sein. Eigentlich alles wie sonst immer auch. Habe es paar Stunden später mit Selbstbefriedigung probiert, weil ich es einfach nicht fassen wollte. Es hat zwar funktioniert, aber ich würde die Erektion auf 60-70% schätzen. Es hat auch wirklich Mühe gebraucht und sowas kannte ich eigentlich nicht aus der Vergangenheit Sad

@Sonic Boom: Danke... du machst mir gerade wirklich Mut. Wie lange hast du Fin eingenommen wenn ich fragen darf? Und wie regelmäßig musstest du Tadalafil einnehmen? Sind die Nebenwirkungen auch erst nach dem Absetzen in Erscheinung getreten?

Ich konnte heute noch direkt einen Termin für nächste Woche beim Urologen vereinbaren. Ich hoffe wirklich, dass mich das irgendwie weiter bringt.

Weiß jemand ob Finasterid wirklich so eine lange Verweildauer im Körper hat, dass es selbst ein halbes Jahr später zu solchen Nebenwirkungen kommen kann?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445682 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Fri, 14.02.20 12:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leider fand mein Thema hier nicht viele Interessenten, aber ich würde trotzdem gerne ein kleines Update zu der ganzen Sache geben.

Gestern beim Urologen gewesen und ihm von meinem Problem erzählt. Er selbst meinte, dass diese Nebenwirkungen nicht immer reversibel sind und warnte mich mehr oder weniger nochmal dieses Medikament zu benutzen. Ebenfalls das die Nebenwirkungen erst nach dem Absetzen eintreten können war ihm bekannt. Verwunderlich das in der Packungsbeilage meines FIN stand, dass sämtliche Nebenwirkungen nach Ende der Medikation verschwinden sollten.


Würde mich jedoch lieber auf die Lösung meines Problems konzentrieren und nicht auf dem Fehler der Vergangenheit rumreiten. Er verschrieb mir 5mg Tadalafil, welches ich alle 2 Tage jeweils einnehmen soll. Wenn ich Glück habe regulieren sich die Erektionsprobleme wieder. Falls nicht findet nach einem Monat die Untersuchung meiner Hormone statt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445699 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Fri, 14.02.20 20:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
was ich mal wo von einem anderen Nutzer gelesen hatte, glaub es war in diesem Forum vielleicht, intensiver Sport soll ganz gut helfen, also High Intensity Intervall Training, das du zB abwechselnd joggst und sprintest, halt Sachen wo dein Körper hohe Mengen Hormone ausschütten muss, kannst du mal wenigstens 2 Monate oder so probieren, bin mir sicher das hilft dir bestimmt.

Ansonsten denke ich auch, es repariert sich schon wieder, du darfst halt bloß nicht diese Erfahrung das du keinen hoch bekommst zu fest im Unterbewusstsein verankern.

Würd mir an deiner Stelle auch einfach erstmal Sildenafil oder so besorgen, halb so wild. Das wird schon wieder Smile


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445701 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Fri, 14.02.20 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Danke für die aufmunternden Worte. Heute gegen Abend 18 Uhr eine meiner neuen Tadalafil-Tabletten eingenommen. Leider gabs bei meiner Freundin vorhin den nächsten Tiefschlag und es hat wieder nicht funktioniert. Langsam kann ich ihr nicht mehr in die Augen gucken und meine Ausreden gehen aus.

Weiß vielleicht jemand ob der Körper sich erst an die Tabletten gewöhnen muss bis es funktioniert oder sind 5mg einfach zu wenig?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445702 ist eine Antwort auf Beitrag #445701] :: Fri, 14.02.20 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tadalafil braucht doppelt so lange wie Sildenafil bis es wirkt nach Einnahme soviel ich weiß.

5mg? Puh keine Ahnung, noch nie ausprobiert aber ist wohl sowieso recht niedrig dosiert denke ich. Probierste halt 10 mg nächstes Mal. Kannst ja um ganz sicher zu gehen Sildenafil noch besorgen vielleicht wirkt das besser bei dir, bin kein Arzt aber ist halt was mir so einfällt.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445703 ist eine Antwort auf Beitrag #445701] :: Fri, 14.02.20 23:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei sublingualer Einnahme wirken die Potenzmittel schneller.
Tadalafil wird tatsächlich so gering dosiert bis max. 20mg.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445733 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Sun, 16.02.20 06:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit psychisch. Einfach nicht dran denken und 2 monate gar nicht mit dem Thema selbstbefriedigung und Sex befassen. Psychische ed kann ne Zeit lang dauern, zum reinkommen mit ner neuen Partnerin einfach nen pde-5 hemmer nehmen. Wenns dann paar Mal erfolgreich vwar klärt es sich wieder, einfach chilln erstmal und sich selbst nichts einreden ist das wichtigste.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445792 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Mon, 17.02.20 16:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vielleicht liegt es auch am Aussehen deiner Freundin bzw. der Tatsache, dass ihr euch schon zu lange kennt? Sad Sad


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445793 ist eine Antwort auf Beitrag #445792] :: Mon, 17.02.20 17:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shocked Shocked Shocked Shocked
find ich unpassend




Minoxidil 5%, 2mal täglich seit 11/19
Kürbiskernöl Kapseln 1000mg täglich seit 12/19
Sebamed Anti-Haarverlust Shampoo 3-4mal wöchentlich seit 02/20

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445794 ist eine Antwort auf Beitrag #445792] :: Mon, 17.02.20 17:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JohnStrong schrieb am Mon, 17 February 2020 16:46
Vielleicht liegt es auch am Aussehen deiner Freundin bzw. der Tatsache, dass ihr euch schon zu lange kennt? Sad Sad
Thumbs Down
Genau, und Finasterid sind Smarties.




MEIN ERFAHRUNGSBERICHT
REGIME :: RU-58841 3%, 60mg :: Minoxidil topisch 5%, 3ml .. oral 2,5mg :: Ket-Criniton 2,5ml, E3D :: Dermastamp 0,25 & 1,5mm
NEM :: Zink-Bisglycinat 25mg :: Vitamin D3 1.000 I.E. (Winter) :: Mivolis Haar Vital

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445797 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Mon, 17.02.20 17:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich persönlich denke das jeder Körper individuell viel Alpha-5-Reductase produziert, bei denen wo es vielleicht weniger/langsamer produziert wird dauert es halt eventuell einfach.

Das die Dysfunktion bei Einigen bleibt könnte daran liegen dass, das Unterbewusstsein/Bewusstsein es einfach sich so stark eingeprägt hat.....

eventuell mal mit Sachen nachhelfen die, die Psyche in einen anderen Zustand versetzen (aber vorher informieren und Safer Use). Vielleicht reicht ja auch schon Alkohol.



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445798 ist eine Antwort auf Beitrag #445797] :: Mon, 17.02.20 18:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Boy schrieb am Mon, 17 February 2020 17:58
Ich persönlich denke das jeder Körper individuell viel Alpha-5-Reductase produziert, bei denen wo es vielleicht weniger/langsamer produziert wird dauert es halt eventuell einfach.

Das die Dysfunktion bei Einigen bleibt könnte daran liegen dass, das Unterbewusstsein/Bewusstsein es einfach sich so stark eingeprägt hat.....

eventuell mal mit Sachen nachhelfen die, die Psyche in einen anderen Zustand versetzen (aber vorher informieren und Safer Use). Vielleicht reicht ja auch schon Alkohol.

Das lässt sich relativ einfach über einen SKAT Test überprüfen ob es organische "Veränderungen" gibt, wer mehr als 5ug für eine Erektion braucht, hat definitiv eine organische Ursache.

Und diese können durch Finasterid verursacht werden.

Single Dose 5mg Tadalafil würde ich nicht versuchen, nimm mal 2 Stück (minimum 10mg) und das 2-3 Stunden vor dem geplanten Sex.

Und nimm das Tadalafil täglich, 5mg alle 2 Tage is nichts. Da hast du ne effektive Dosis von knapp 3mg, das hat in den Studien keine signifikante Verbesserung ggü Placebo gehabt (2.5mg). Wird ja auch nicht umsonst nicht verschrieben.




.
Fin von 12/2010 bis 10/2012

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445810 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Mon, 17.02.20 23:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sorry, ich meinte das nicht böse;

Ich kenne das einfach aus Erfahrung, dass nach einer gewissen Zeit die Luft raus ist - ich dachte auch mal, dass ich alt werde weil nur noch 1x pro Tag ging, dann habe ich die Freundin ausgetauscht und ich war wieder zurück bei 3x

Sorry, wenn ich mit meiner Aussage jemanden gekränkt habe - das wollte ich nicht


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Impotenz nach Absetzen? Bitte um Hilfe [Beitrag #445812 ist eine Antwort auf Beitrag #445259] :: Tue, 18.02.20 06:15 Zum vorherigen Beitrag gehen
Das kann theoretisch echt sein hatte das auch mal mit einer, da hatte ich nicht so Lust und mit ner anderen war ich immer spitz. Kopf spielt echt ne größere Rolle als man denkt

[Aktualisiert am: Tue, 18 February 2020 06:28]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Hilfe/ Ideen gegen meine Augenringe (bitte)
Nächstes Thema: 14 Jahre Propecia - Dosis verringern ok?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Apr 02 10:33:40 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01921 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem


Medizinische Beratung



Jessica



Partner Hairforlife FUE EUROPE