Startseite » Männer » Sonstige Produkte bei Haarausfall » Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? (neue Studie und viele neue Erfolgsberichte)
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #456503 ist eine Antwort auf Beitrag #452173] :: Thu, 05 November 2020 23:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Fri, 17 July 2020 10:36
Ja hab ich auch mittlerweile heraus bekommen. Ist aber ja leider rezeptpflichtig.
Geh zum Arzt und sag, Du hättest am Schreibtisch gearbeitet und von einem auf den anderen Augenblick wärst Du auf dem Boden gefallen, hättest komisch gezuckt inkl. Bewusstseinseintrübung und nach dem "Ereignis" hätten alle Muskeln und Knochen in deinem Körper wehgetan...

Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon1.gif   Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #456504 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 05 November 2020 23:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Der hier scheint auch echte Nadeln zu haben:

https://www.amazon.de/dp/B089LR8CBS/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_pNhPFbG15KAS7


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #456511 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Fri, 06 November 2020 08:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Für wie entscheidend haltet ihr den Unterschied zwischen echten Nadeln und Nadelscheiben?




-P4
-Ket
-Minox
-Himbeerketon
-PO

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
icon10.gif   Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #456518 ist eine Antwort auf Beitrag #456511] :: Fri, 06 November 2020 14:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Knorkell schrieb am Fri, 06 November 2020 08:39
Für wie entscheidend haltet ihr den Unterschied zwischen echten Nadeln und Nadelscheiben?
gute Frage... keine Ahnung ^^


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #456997 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Fri, 20 November 2020 19:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Guten Abend!
also leider musste ich mit Ru nach 4 jahren aufhören da ich wirklich NW davon bekam was mich sexuell irgendwie schwacher gemacht hat , nach der Absetzung ist alles prima . ich bin 26 j . daher werde ich jetzt nur noch weiter Ket Shampoo lotion und Minox 2,5 % und dazu den dermapen oder Derma Roller benutzen
ich habe das Gerät das von @Nemesis empfohlen wurde . meine frage wieviel mals kann ich den Aufsatz benutzt .
ich würde dann mit 1mm anfangen einmal täglich und dazu möchte ich auch gerne täglich mit 0,5mm könnt ihr mir ein dermaroller dazu empfehlen für die tägliche anwendung.

und was könnt ihr mir noch empfehlen außer Fin und Ru. was vielleicht mir helfen kann mindesten die haare zu behalten und verdichtet.
vielen dank im voraus


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #456998 ist eine Antwort auf Beitrag #456997] :: Fri, 20 November 2020 20:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zitat:
also leider musste ich mit Ru nach 4 jahren aufhören da ich wirklich NW davon bekam was mich sexuell irgendwie schwacher gemacht hat , nach der Absetzung ist alles prima .
Kannst du es exakter beschreiben, was genau passiert ist ( sexuell irgendw. schwacher)???




Haarausfall-Beginn ab ca Anfang 2000.
Behandlung seit April/Juli 2000 bis heute!
Alle Strapazen und Anstrengungen haben sich bisher gelohnt!!!

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457004 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sat, 21 November 2020 11:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es war wirklich eine Taubheit in dem penis , kein Gefühl. Es ist genauso wie mit fin, sperma sehr flüssig geworden, die Erektion ist nicht so stark obwohl man lust hat aber es war wirklich schlimm.
Ich denke dass RU irgendwann auch mot dem hormonen Haushalt im Körper was ändert, es geht irgendwann systematisch. Momentan habe keine Ahnung was ich tun soll (


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457007 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sat, 21 November 2020 12:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Verwende seit 3 Wochen einen Dermaroller mit 1,5mm. Bei mir blutet es leider nahezu gar nicht, sondern wird nur stark errötet. Wie fest drückt ihr den Dermaroller? Muss es bluten um einen Effekt zu erreichen?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457011 ist eine Antwort auf Beitrag #457007] :: Sat, 21 November 2020 14:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich rolle nicht nur, sondern mache eine Mischung aus vielen Stößen die ich dann ausrolle. Dann blutet es schnell. Nur Rollen ist fürchterlich zermürbend.




-P4
-Ket
-Minox
-Himbeerketon
-PO

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457013 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sat, 21 November 2020 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie viel mals benutzt den dermaroller ? Einmal in der Woche? Also bei mir mache ich das einmal in der Woche mit 1mm und es blutet aber nicht an allen Stellen aber wenn ich fertig dann merke ich wie überall am Kopf brennt und ein bisschen Schmerzt was nach 30 min langsam nicht mehr zu spüren ist . wäresuper nett wenn andere weiter ihre Erfahrungen damit weitergeben.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457019 ist eine Antwort auf Beitrag #457007] :: Sat, 21 November 2020 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nathanjr schrieb am Sat, 21 November 2020 12:05
Verwende seit 3 Wochen einen Dermaroller mit 1,5mm. Bei mir blutet es leider nahezu gar nicht, sondern wird nur stark errötet. Wie fest drückt ihr den Dermaroller? Muss es bluten um einen Effekt zu erreichen?
Nein, es muss nicht bluten um einen Effekt zu habe. Es reicht beim dermarollen ein ganz leichter Druck. Du kreist so lange auf einer Stelle bis diese errötet ist (ca. 5-10 Sekunden)


dieter2020 schrieb am Sat, 21 November 2020 15:26
Wie viel mals benutzt den dermaroller ? Einmal in der Woche? Also bei mir mache ich das einmal in der Woche mit 1mm und es blutet aber nicht an allen Stellen aber wenn ich fertig dann merke ich wie überall am Kopf brennt und ein bisschen Schmerzt was nach 30 min langsam nicht mehr zu spüren ist . wäresuper nett wenn andere weiter ihre Erfahrungen damit weitergeben.
1 Mal die Wche mit 1.5 mm für Wundheilung und manche Leute schwören auf tägliches rollen mit 0,25-0,5 für bessere Penetration des Minoxidils. ps. viele Leute schwören auf die Kombination von Minoxidil und Microneedling = Synergieeffekte bzw. der 1+1=3 Effekt.

[Aktualisiert am: Sat, 21 November 2020 17:05]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457202 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 26 November 2020 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Studie vom September mit einem DermaPen
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/jocd.13714

60 Patienten im Alter von 18 bis 45 Jahren mit mittelschwerer und schwerer AGA wurden in drei Kontrollgruppen eingeteilt: Behandlung mit Minoxidil 5% Lotion; Gruppe A: Behandlung mit 5% iger Minoxidil-Lotion und zweiwöchentlicher Mikronadelung mit einer Tiefe von 1,2 mm und Gruppe B: Behandlung mit 5% iger Minoxidil-Lotion und zweiwöchentlicher Mikronadelung mit einer Tiefe von 0,6 mm während 12 Wochen.

Ergebnis:
Eine Mikronadelung mit einer Tiefe von 0,6 mm in Kombination mit Minoxidil ist bei Patienten mit AGA hinsichtlich Haarzahl und Haardicke wirksamer als eine Minoxidil-Monotherapie. Diese Eindringtiefe war tendenziell vorteilhafter als eine Tiefe von 1,2 mm.

[Aktualisiert am: Thu, 26 November 2020 16:13]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457207 ist eine Antwort auf Beitrag #457202] :: Thu, 26 November 2020 17:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Thu, 26 November 2020 15:30
Studie vom September mit einem DermaPen
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/jocd.13714

60 Patienten im Alter von 18 bis 45 Jahren mit mittelschwerer und schwerer AGA wurden in drei Kontrollgruppen eingeteilt: Behandlung mit Minoxidil 5% Lotion; Gruppe A: Behandlung mit 5% iger Minoxidil-Lotion und zweiwöchentlicher Mikronadelung mit einer Tiefe von 1,2 mm und Gruppe B: Behandlung mit 5% iger Minoxidil-Lotion und zweiwöchentlicher Mikronadelung mit einer Tiefe von 0,6 mm während 12 Wochen.

Ergebnis:
Eine Mikronadelung mit einer Tiefe von 0,6 mm in Kombination mit Minoxidil ist bei Patienten mit AGA hinsichtlich Haarzahl und Haardicke wirksamer als eine Minoxidil-Monotherapie. Diese Eindringtiefe war tendenziell vorteilhafter als eine Tiefe von 1,2 mm.
Also wären zweiwöchige Needling-Sessions mit 0,6mm + Minoxidil topisch laut dieser Studie wirksamer als solche mit 1,2mm + Minoxidil!
Das würde auch Testergebnisse im Rahmen des Follica Protokolls bestätigen, die auch geringere Tiefen mit hoher Needlingdichte favorisieren.
Sehr interessant und zugleich suspekt.
Echtes Microneedling beginnt ja erst bei 1,5mm und soll zur gesteigerten Penetration von Minoxidil auch noch Wachstumsfaktoren ausschütten und gegen Fibrose wirksam sein. Haben wir also umsonst Tränen durch Wounding vergossen?😂
Schade, dass mit dieser Studie nicht der Effekt echten Woundings festgehalten wurde.

Was haltet ihr davon?




andi8931

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457285 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Fri, 27 November 2020 22:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Noch mal eben zum Thema "Bluten":
Nachdem es bei mir ja von Woche zu Woche weniger geblutet hatte, am Ende so gut wie gar nicht mehr, bestellte ich auf Verdacht exakt den gleichen Dermaroller neu, mit dem es anfangs noch ziemlich geblutet hatte - um zu sehen, ob der bisherige vielleicht einfach stumpf geworden war.

Es handelt sich übrigens um diesen Roller:
https://www.amazon.de/gp/product/B00V3V9CM2

Gerade eben komme ich aus meiner ersten Needling-Session damit (also 1.5mm-Wounding, zumindest der Versuch dessen) und das Ergebnis: Egal wie lang oder wie fest ich rolle, die Kopfhaut zeigt sich auch mit dem nagelneuen Roller ziemlich unbeeindruckt davon. Also lag es nicht an stumpfen Nadeln oder so.

Der Schmerz ist geschätzt 50% dessen, was ich am Anfang hatte, der "Bluten" (manche sagen auch Kapillarentleerung") ist höchstens noch 10% oder eher sogar nur 5% von dem, was ich anfangs hatte. Nach über 30 Minuten Rolling gab ich irgendwann auf. Die Kopfhaut brennt nun etwas, vereinzelte winzige rote Pünktchen... ist die Frage, ob das "reicht" für den Wounding-Effekt.

Demnächst werde ich dann auch noch mal auf einen elektrischen Pen umsteigen, den ich früher viel zu unangenehm fand.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457292 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sat, 28 November 2020 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Vor jedem Rollen, absetzen, leicht schagen und ausrollen. Dann blutets auch wieder ordentlich. Bei meinem 1mm-Roller klappt das auch nach 2 Jahren noch.




-P4
-Ket
-Minox
-Himbeerketon
-PO

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457296 ist eine Antwort auf Beitrag #457285] :: Sat, 28 November 2020 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Follica empfiehlt besonders auch 3 cm in den Haarkranz hinein zu gehen und nicht nur die kahlen Stellen zu bearbeiten. Bei meinen sehr dicken Haaren dort merke ich bei einem Dermaroller überhaupt nichts, da hilft bei mir nur der elektrische Dermapen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457299 ist eine Antwort auf Beitrag #457296] :: Sat, 28 November 2020 15:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Sat, 28 November 2020 14:02
Follica empfiehlt besonders auch 3 cm in den Haarkranz hinein zu gehen und nicht nur die kahlen Stellen zu bearbeiten. Bei meinen sehr dicken Haaren dort merke ich bei einem Dermaroller überhaupt nichts, da hilft bei mir nur der elektrische Dermapen.
Bearbeite ebenfalls meinen kompletten Haarkranz damit. Hoffentlich bringt es mir bisschen an Fülle zurück. Leider gibt es diesbezüglich kaum dokumentierte Fälle, obwohl es gerade nach einer HT ja Sinn macht. Diese Bereiche sehen meistens frisch gerupft aus..


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457669 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 10 December 2020 13:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Von Follica in einem alten Conference Call
https://www.hairlosstalk.com/interact/attachments/follica-clinical-summary_compressed-pdf.132602/

Es wird anscheinend auf Minoxidil als Unterstützung herauslaufen und kein neues "Wundermittel". Zum Auftragen (Seite 53) wird es einen “Smart Dropper” mit App geben.
Die Probanden hatten zwar Wachstum (Seite 28) im Mittel mit 47.0, aber Min:Max ist -99 : 218 , dh es wirkt bei einigen sehr gut und bei anderen nicht.
Ihr Ergebnis lautet trotzdem:
- In contrast to current treatments, Follica’s disruption of scalp histologically:
- Creates true new hair follicles
- Reorganizes and rejuvenates miniaturized pre-existing follicles
- This true hair follicle neogenesis from disruption observed in biopsies is associated with an increase in the
total number of hair shafts, also unprecedented in AGA therapy
- New hair shafts associated with disruption are durable to end of clinical trial
- Currently, over time additional disruption-induced terminal hair shafts becomes vellus-sized
- Treatments were generally well-tolerated and there were no safety signals of concern
- The increased neofollicular vellus- and terminal-hair substrate, if convertible and sustainable to terminal
hairs by the right hair-growth promoting drug, could provide for and result in breakthrough efficacy for AGA

[Aktualisiert am: Thu, 10 December 2020 13:31]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457679 ist eine Antwort auf Beitrag #457007] :: Thu, 10 December 2020 18:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nathanjr schrieb am Sat, 21 November 2020 12:05
Verwende seit 3 Wochen einen Dermaroller mit 1,5mm. Bei mir blutet es leider nahezu gar nicht, sondern wird nur stark errötet. Wie fest drückt ihr den Dermaroller? Muss es bluten um einen Effekt zu erreichen?
Nein, es soll nicht bluten, außer Du hast Bock auf Sepsis. Eine starke Rötung ohne Bluten ist ideal.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #457686 ist eine Antwort auf Beitrag #457669] :: Thu, 10 December 2020 18:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Thu, 10 December 2020 13:12

Die Probanden hatten zwar Wachstum (Seite 28) im Mittel mit 47.0, aber Min:Max ist -99 : 218 , dh es wirkt bei einigen sehr gut und bei anderen nicht.
Große Varianz. Die Verteilung mit etwaigen Häufungen würde mich interessieren. Gibt es dazu ein Diagramm?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #458992 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Wed, 13 January 2021 10:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Benutzt hier im Forum noch jmd einen Dermapen und hat dazu ein feedback?

[Aktualisiert am: Wed, 13 January 2021 10:42]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459002 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Wed, 13 January 2021 16:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie viele mm Nadellänge sind am besten?
Ich hatte bisher immer 1,5 mm . Aber die haben mir nicht ein einziges Haar gebracht.
Allerdings verwendet ich den Dermaroller auch immer alleine, also ohne Minox.

Sollte ich es mal mit 2 mm probieren?

Kennt ihr jemanden, bei dem der Dermaroller alleine geholfen hat? So wie es aussieht, scheint er wohl nur in Kombi mit Minox zu wirken.




Seit Oktober 2020 im Test:
Vitamin C topisch
Knoblauch topisch

Seit Dezember 2020 zusätzlich:
Magnesiumsulfat topisch

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459013 ist eine Antwort auf Beitrag #459002] :: Thu, 14 January 2021 09:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
1,5mm. Probier es doch mit minox zusammenmal aus!.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459023 ist eine Antwort auf Beitrag #459002] :: Thu, 14 January 2021 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In dem pdf von Follica Seite 3 ein paar Beiträge weiter oben steht:

"When cells move in to heal epidermal disruption, they are trying to make a decision: Should I make epidermis, or should I make a hair?
There is a window of opportunity in which we can push them to make hair,
and multiple biological pathways to target to enhance the effect."

Dann folgen zwei Fotos, die zeigen, dass die Wundverletzung unter die Epidermis in die Dermis geht und dann dort sich neue
Follikel bilden können. D.h. jeder müsste ungefähr abschätzten oder messen lassen, wie tief seine Epidermis ist und dann 0,1-0,2mm tiefer gehen, aber deutlich über den derzeitigen Haarfollikeln bleiben, ansonsten wird halt nur neue Haut produziert. Daher wundert mich, dass die in ihren Protokollen nur 1,2 mm als Tiefe empfehlen.

Auf jeden Fall braucht es laut Seite 55 eine sehr hohe Dichte der neuen Löcher und das ist meiner Meinung nach mit guter Präzision und Einstellung nur mit einem Dermapen/Derminator mit hoher Frequenz möglich und nicht mit einem Dermaroller.


[Aktualisiert am: Thu, 14 January 2021 13:28]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459028 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Thu, 14 January 2021 17:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In den US hairloss foren ist der Konsens: 0.8-1.0mm alle 10-14 Tage nach dem Patent vom Follica Microneedling Protocol.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459030 ist eine Antwort auf Beitrag #459028] :: Thu, 14 January 2021 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich habe folgende Studie gefunden die empfiehlt sogar nur 0,6mm: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32897622/

Die Meinungen sind sehr unterschiedlich Frage


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459040 ist eine Antwort auf Beitrag #459030] :: Fri, 15 January 2021 09:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
geheimratseckenlv schrieb am Thu, 14 January 2021 18:16
Ich habe folgende Studie gefunden die empfiehlt sogar nur 0,6mm: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32897622/

Die Meinungen sind sehr unterschiedlich Frage
Das Problem bei der Studie sind die sehr kleinen Gruppen und die Verteilung. Jede der drei Gruppen hatte nur 20/19 Teilnehmer und bei Derma 1,2 waren es 9 Frauen / 11 Männer , bei 0,6 waren es 11 Frauen / 8 Männer. Die Gruppe bei Derma 1,2 hatte durchschnittlich schon seit 5,3 Jahren Haarausfall, die bei 0,6 nur 2,4.
Bei so kleinen Gruppen ist auch immer fraglich, ob nicht ein paar Teilnehmer noch privat weitere Mittel wie Fin... nehmen.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459041 ist eine Antwort auf Beitrag #459040] :: Fri, 15 January 2021 09:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Fri, 15 January 2021 09:25
geheimratseckenlv schrieb am Thu, 14 January 2021 18:16
Ich habe folgende Studie gefunden die empfiehlt sogar nur 0,6mm: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32897622/

Die Meinungen sind sehr unterschiedlich Frage
Das Problem bei der Studie sind die sehr kleinen Gruppen und die Verteilung. Jede der drei Gruppen hatte nur 20/19 Teilnehmer und bei Derma 1,2 waren es 9 Frauen / 11 Männer , bei 0,6 waren es 11 Frauen / 8 Männer. Die Gruppe bei Derma 1,2 hatte durchschnittlich schon seit 5,3 Jahren Haarausfall, die bei 0,6 nur 2,4.
Bei so kleinen Gruppen ist auch immer fraglich, ob nicht ein paar Teilnehmer noch privat weitere Mittel wie Fin... nehmen.
Ich bin ehrlich gesagt nicht so vertraut mit pubmed, wo hast du diese Information rausgelesen? Bei mir erscheint nur eine sehr kurze Übersicht der Studie.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459049 ist eine Antwort auf Beitrag #459028] :: Fri, 15 January 2021 12:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Xrator schrieb am Thu, 14 January 2021 17:30
In den US hairloss foren ist der Konsens: 0.8-1.0mm alle 10-14 Tage nach dem Patent vom Follica Microneedling Protocol.
Links zu den Foren?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459054 ist eine Antwort auf Beitrag #459041] :: Fri, 15 January 2021 15:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
geheimratseckenlv schrieb am Fri, 15 January 2021 09:39

Ich bin ehrlich gesagt nicht so vertraut mit pubmed, wo hast du diese Information rausgelesen? Bei mir erscheint nur eine sehr kurze Übersicht der Studie.
In einem Beitrag weiter unten ist ein sendspace link mit dem Artikel
https://www.reddit.com/r/tressless/comments/kx4jlf/microneedling_depth_new_research_indicates_06mm/


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459056 ist eine Antwort auf Beitrag #459054] :: Fri, 15 January 2021 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Es gab ja noch eine zweite Studie "Bao, L., Zong, H., Fang, S., Zheng, L., & Li, Y. (2020). Randomized trial of electrodynamic microneedling combined with 5% minoxidil topical solution for treating androgenetic alopecia in Chinese males and molecular mechanistic study of the involvement of the Wnt/β-catenin signaling pathway. Journal of Dermatological Treatment, 1–44. "

Da war das Ergebnis: " Im Vergleich zur alleinigen Minoxidil- oder Mikronadelbehandlung zeigte die Kombinationstherapie klinisch überlegene therapeutische Effekte, mit weiterer Hochregulierung von FZD3, β-Catenin und LEF-1-Expression auf mRNA- und Proteinebene in den behandelten Bereichen."

In der Studie sind Fotos von drei Männern enthalten. Die Drei hatten sehr gute Fortschritte nach 24 Wochen, in denen die Therapie angewendet wurde, allerdings beim Foto 6 weitere Monate später waren viele der Gewinne wieder weg und die Haarsituation war nur noch leicht besser als am Anfang. Das entspricht nicht unbedingt ihrem Text, dort heißt es : "Sechs Monate nach dem Ende der Behandlung kamen die Probanden zur Nachuntersuchung zurück Bei neunzig Prozent der Probanden, die nur mit Minoxidil behandelt wurden, trat der Haarausfall erneut auf, und alle neu gebildeten Haare waren verloren. In der Gruppe, die nur mit Mikronadeln behandelt wurde, und in der Gruppe, die die Kombinationsbehandlung erhielt, blieben die neu gebildeten Haare sehr gut erhalten: 10 % der der Probanden verloren alle neuen Haare, 70% der Probanden hatten einen geringen Haarausfall und 20% der der Probanden behielten die erhöhte Haardichte nach der Behandlung bei."

Auf jeden Fall ist es wie mit vielem, wer einmal damit anfängt, muss dabei bleiben, sonst sind die Gewinne wieder weg.


[Aktualisiert am: Fri, 15 January 2021 16:24]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459068 ist eine Antwort auf Beitrag #459049] :: Fri, 15 January 2021 19:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
blub10 schrieb am Fri, 15 January 2021 12:54
Xrator schrieb am Thu, 14 January 2021 17:30
In den US hairloss foren ist der Konsens: 0.8-1.0mm alle 10-14 Tage nach dem Patent vom Follica Microneedling Protocol.
Links zu den Foren?
https://www.hairlosstalk.com/interact/threads/follica-microneedling-protocol-patent-disclosed.126994/



Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459376 ist eine Antwort auf Beitrag #459054] :: Mon, 25 January 2021 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
markd schrieb am Fri, 15 January 2021 15:39
geheimratseckenlv schrieb am Fri, 15 January 2021 09:39

Ich bin ehrlich gesagt nicht so vertraut mit pubmed, wo hast du diese Information rausgelesen? Bei mir erscheint nur eine sehr kurze Übersicht der Studie.
In einem Beitrag weiter unten ist ein sendspace link mit dem Artikel
https://www.reddit.com/r/tressless/comments/kx4jlf/microneedling_depth_new_research_indicates_06mm/
Das Teil sieht zumindest gut aus !




Mein Regimen (Bitte NICHT nachmachen):
3x tägl. Gesichtsmaske mit 500g Quark und 1/2 Gurke auf die Augen
1x tägl. Solarium
Verzicht auf Sex seit 40 Jahren
5x tägl. Wohnung lüften

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #459377 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Mon, 25 January 2021 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehen
die 2mm Variante ist besser




Mein Regimen (Bitte NICHT nachmachen):
3x tägl. Gesichtsmaske mit 500g Quark und 1/2 Gurke auf die Augen
1x tägl. Solarium
Verzicht auf Sex seit 40 Jahren
5x tägl. Wohnung lüften

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: SM 04554
Nächstes Thema: Ket - Anwenderthread (Fragen, Infos, Erfahrungen)
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Tue Jan 26 09:55:56 CET 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03648 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE