Startseite » Männer » Sonstige Produkte bei Haarausfall » Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? (neue Studie und viele neue Erfolgsberichte)
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461256 ist eine Antwort auf Beitrag #451412] :: Sun, 14 March 2021 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Tue, 30 June 2020 01:34
andi8931 schrieb am Fri, 05 June 2020 08:08
Natürlich wirkt sich die Verwendung von topischem Minoxidil günstig auf das Resultat durch Synergieeffekte aus.

Gibt aber auch Studien von Microneedling only Tests
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4458936/

Zudem existiert meines Wissens auch eine chinesische Studie, am besten googeln!

Auch in der besagten Studie verwendeten die Teilnehmer Minoxidil!
In einer anderen Studie (es gibt einen Thread dazu), fand man heraus, dass das Dermarollern die Enzym-Produktion zum Abbau von Minox fördert. Und ohne dieses Enzym kann Minox nicht wirken.
Mit anderen Worten: Bislang gibt es keinerlei Beweise dafür, dass Dermarollern alleine funktioniert (jedenfalls ist mir dazu nichts bekannt), sondern nur in Kombination mit Minox, wahrscheinlich wegen der Enzym-Förderung, damit Minox überhaupt wirken kann.

Ich benutze kein Minox. Habe aber schon monatelang gerollert, ohne dass mir deswegen auch nur ein einziges Haar gewachsen ist.
Pistole
Des Weiteren finde ich auch die Vorher-Nachher-Bilder bescheiden. Selbst MIT Minox.
Man sollte den Thread umbenennen in:
Dermaroller 2.0 - doch stark ÜBERschätzt?
Mastzellen scheinen das Problem der AGA zu sein. Und die bekommt man durch das Rollern nicht weg. Im Gegenteil, das Rollern fördert diese sogar.

Also ist Dermaroller für den anlagebedingten Haarausfall eher kontraproduktiv? Pilos was sagst du?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461258 ist eine Antwort auf Beitrag #461256] :: Sun, 14 March 2021 11:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenns um mastzellen geht wären wir doch wieder bei cetirizin oder fenistil oder sehe ich das falsch?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461266 ist eine Antwort auf Beitrag #461258] :: Sun, 14 March 2021 17:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Fliesengott schrieb am Sun, 14 March 2021 11:33
Wenns um mastzellen geht wären wir doch wieder bei cetirizin oder fenistil oder sehe ich das falsch?
Keine Ahnung jeder sagt etwas anderes Laughing


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461324 ist eine Antwort auf Beitrag #461266] :: Tue, 16 March 2021 02:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Einen Effekt des Microneedlings ohne Minox, war bei mir leider auch vergebens. Von 0,5 bis 2 mm probiert, konnte keine Verbesserung dokumentieren. Confused


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461398 ist eine Antwort auf Beitrag #461324] :: Tue, 16 March 2021 15:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Tue, 16 March 2021 02:36
Einen Effekt des Microneedlings ohne Minox, war bei mir leider auch vergebens. Von 0,5 bis 2 mm probiert, konnte keine Verbesserung dokumentieren. Confused
Danke für deinen Erfahrungsbericht


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461846 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Wed, 24 March 2021 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich benutze den Derminator 2 jetzt wie folgt:

1. Nadel einlegen in eine Lösung (10min), danach mit Wasser ausspülen
2. Kopf mit Desinfektionsmittel bedecken, Haare mit Haarreif zurück machen
3. Stellen bearbeiten
4. Nadel wieder einlegen und ausspülen
Danach einlagern.

Wie oft kann ich 1 und die selbe Nadel benutzen?
Für den ganzen Kopf brauche ich wirklich ewig mit dem Derminator 2, da er nur eine Nade hat.
Da glaube ich fast, dass ich mit nem Dermaroller schneller wäre.

Wie seht ihr das?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461849 ist eine Antwort auf Beitrag #461046] :: Wed, 24 March 2021 15:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
geheimratseckenlv schrieb am Sat, 06 March 2021 19:39
alopezie01 schrieb am Sat, 06 March 2021 17:59
Hallo,

wollte mal fragen wie oft Ihr den Derminator 2 im Einsatz habt, welche Nadeltiefe und wie Ihr vorgeht?
Ich wollte 1mal wöchentlich mit 0,7mm starten.

1. Nadel einlegen in Isopropanol 70% (Ethanol war beim Hersteller nicht als legitimes Desinfektionsmittel gelistet) 15 min, danach mit Wasser ausspülen
2. Kopf waschen, ggf. Haut etwas mit Desinfektionsmittel einsprühen
3. Jede Seite bearbeiten
4. Nadel wieder einlegen & ausspülen
5. 24h warten bis zur nächsten Minox Anwendung

Minox am Abend davor kann ich ohne schlechtes gewissen nutzen?

Danke.
Grüße
Ich steche zur Zeit wöchentlich 1,5mm die GHE. Ich sterilisiere die Nadeln mit Chloramine-T, direkt auch im Shop erhältlich, wo der Derminator 2 verkauft wird. GHE vorher mit Isopropanol 70% desinfizieren und warte auch 24h bis zur Auftragung von Topicals.
Wenn ich über 0,5mm gehe hab ich ein Blutbad und steche durch meine Venen an der Stirn Very Happy.
Muss ich echt so tief?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #461851 ist eine Antwort auf Beitrag #461849] :: Wed, 24 March 2021 16:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
alopezie01 schrieb am Wed, 24 March 2021 15:46
geheimratseckenlv schrieb am Sat, 06 March 2021 19:39
alopezie01 schrieb am Sat, 06 March 2021 17:59
Hallo,

wollte mal fragen wie oft Ihr den Derminator 2 im Einsatz habt, welche Nadeltiefe und wie Ihr vorgeht?
Ich wollte 1mal wöchentlich mit 0,7mm starten.

1. Nadel einlegen in Isopropanol 70% (Ethanol war beim Hersteller nicht als legitimes Desinfektionsmittel gelistet) 15 min, danach mit Wasser ausspülen
2. Kopf waschen, ggf. Haut etwas mit Desinfektionsmittel einsprühen
3. Jede Seite bearbeiten
4. Nadel wieder einlegen & ausspülen
5. 24h warten bis zur nächsten Minox Anwendung

Minox am Abend davor kann ich ohne schlechtes gewissen nutzen?

Danke.
Grüße
Ich steche zur Zeit wöchentlich 1,5mm die GHE. Ich sterilisiere die Nadeln mit Chloramine-T, direkt auch im Shop erhältlich, wo der Derminator 2 verkauft wird. GHE vorher mit Isopropanol 70% desinfizieren und warte auch 24h bis zur Auftragung von Topicals.
Wenn ich über 0,5mm gehe hab ich ein Blutbad und steche durch meine Venen an der Stirn Very Happy.
Muss ich echt so tief?
Wenn das bei dir so krass ist, dann würde ich sagen nein Very Happy
Bei mir ist die Kopfhaut nur rot und ein paar rote Punkte, aber richtig bluten tue ich nicht.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462016 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Mon, 29 March 2021 16:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Benutzt jemand den Dr. Pen? Bei mir ist momentan irgendwie sowohl das Ladegerät als auch die Anleitung verschollen.
Habe jetzt im Haushalt ein Kabel gefunden (allerdings weiß? Ich meine, das Original war schwarz), welches zumindest mechanisch "reinpasst": auf der einen Seite USB, auf der anderen eine Mini-Klinke mit einem schwarzen Strich.

Kann ich den Dr. Pen damit bedenkenlos an einem beliebigen USB-Ladegerät laden, ohne irgendwas kaputtzumachen?

edit: Da sucht man 2 Wochen nach dem Teil, und genau in dem Moment, wo man es schreibt, findet man es wieder Laughing

[Aktualisiert am: Mon, 29 March 2021 17:02]


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462335 ist eine Antwort auf Beitrag #429391] :: Thu, 08 April 2021 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nach wie vielen Anwendungen muss ich die Nadel beim Derminator 2.0 wechseln wenn ich nur die Stirn mache?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462339 ist eine Antwort auf Beitrag #432745] :: Thu, 08 April 2021 15:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich lese hier, dass die meisten Dermaroller mit Minox verwenden.
Kann Dermaroller auch alleine zum Erfolg führen und nutzt es jemand ohne Minox und ohne RU?


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
wut_org.gif   Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462341 ist eine Antwort auf Beitrag #462339] :: Thu, 08 April 2021 16:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
https://youtu.be/KRlhrfHSwY4




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462379 ist eine Antwort auf Beitrag #462341] :: Fri, 09 April 2021 19:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Thu, 08 April 2021 16:12
https://youtu.be/KRlhrfHSwY4
Für die paar Fussel auf dem Kopp, so ein Aufwand Laughing

Trotzdem Respekt dass er es scheinbar so lange durchgezogen hat.




Topisch:

Abends: 2,5 ml Multi-Ket / Minox 2%

Ab und zu Dermroller und Okklusion.

Oral:

Tgl. Biotin - Zink

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462381 ist eine Antwort auf Beitrag #462379] :: Fri, 09 April 2021 20:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
OhNoHair schrieb am Fri, 09 April 2021 19:43
daniel91 schrieb am Thu, 08 April 2021 16:12
https://youtu.be/KRlhrfHSwY4
Für die paar Fussel auf dem Kopp, so ein Aufwand Laughing

Trotzdem Respekt dass er es scheinbar so lange durchgezogen hat.
naja, wenn Du mal seinen Ausgangsstatus gesehen hast, dann ist das schon ein Erfolg...

er hat halt ziemlich spät angefangen und hatte oben fast nix mehr

https://www.youtube.com/watch?v=PbKjr33LsJo




"Alles wird gut, nur nicht für jeden..." - FRAGJANUR

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462382 ist eine Antwort auf Beitrag #462379] :: Fri, 09 April 2021 21:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
OhNoHair schrieb am Fri, 09 April 2021 19:43
daniel91 schrieb am Thu, 08 April 2021 16:12
https://youtu.be/KRlhrfHSwY4
Für die paar Fussel auf dem Kopp, so ein Aufwand Laughing

Trotzdem Respekt dass er es scheinbar so lange durchgezogen hat.
Ja, beachtlich finde ich aber wie er die Seiten (Lateral Humps) gerettet hat, mit einfachsten Mitteln.




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462383 ist eine Antwort auf Beitrag #461324] :: Fri, 09 April 2021 21:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Piwie schrieb am Tue, 16 March 2021 02:36
Einen Effekt des Microneedlings ohne Minox, war bei mir leider auch vergebens. Von 0,5 bis 2 mm probiert, konnte keine Verbesserung dokumentieren. Confused
Bei mir genauso!
Ich habe noch nie einen positiven Erfahrungsbericht zum Dermaroller
ohne Minox gesehen.
Daher vermute ich, dass der Dermaroller nur die Penetration von
Minox verbessert und daher wirkt.
Das Needling alleine ist quasi wirkungslos.





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462384 ist eine Antwort auf Beitrag #462341] :: Fri, 09 April 2021 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Thu, 08 April 2021 16:12
https://youtu.be/KRlhrfHSwY4
Etwas Verdichtung an der Tonsur. Aber warum ist er vorne immer noch
so kahl?





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462389 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Fri, 09 April 2021 23:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
In der Studie steht, dass bei Mäusen 0.25 und 0.50 mm am besten geholfen hat.
Sogar 1 mm hat schlechtere Ergebnisse gebracht.
Wie kann denn sowas sein? Und ist dieses Ergebnis auch auf Menschen
mit AGA übertragbar? Immerhin ist die Kopfhaut bei AGA sehr viel
dicker bestimmt als bei Mäusen.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27746638/





Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462393 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sat, 10 April 2021 08:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ganz einfach, Menschen sind keine Mäuse.
Wenn die Kopfhaut dicker ist, als die Haut bei einer Maus, zerstören die Nadeln die Haarwurzeln bei unseren putzigen Freunden.

[Aktualisiert am: Sat, 10 April 2021 08:20]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462400 ist eine Antwort auf Beitrag #462393] :: Sat, 10 April 2021 13:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am Sat, 10 April 2021 08:19
Ganz einfach, Menschen sind keine Mäuse.
Wenn die Kopfhaut dicker ist, als die Haut bei einer Maus, zerstören die Nadeln die Haarwurzeln bei unseren putzigen Freunden.
Aber ich verstehe nicht, warum kürzere Nadeln BESSER funktionieren
als lange.
Es sollte doch der Logik halber umgekehrt sein.
Mehr Zerstörung = mehr Neubildung.






Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462427 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sun, 11 April 2021 15:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wie gesagt, als Experiment betrachtet, kann sich das sehen lassen. Aber ein wirklicher kosmetischer Erfolg ist das m.M.n. nicht. Der Status ist zwar klar besser als vorher, aber noch besser wäre es wenn er diese Fussel einfach komplett abrasiert. Das sieht doch nicht aus Dead . Da wäre er mit 0.5 mm und einem Bart WESENTLICH besser beraten, wenn es rein um die Optik geht.




Topisch:

Abends: 2,5 ml Multi-Ket / Minox 2%

Ab und zu Dermroller und Okklusion.

Oral:

Tgl. Biotin - Zink

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462437 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Sun, 11 April 2021 21:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich meine, dass es ein schöner Erfolg ist und dass es besser ausschaut wie eine Vollglatze mit Bart Ist aber natürlich eine reine Geschmacksfrage.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462439 ist eine Antwort auf Beitrag #462427] :: Mon, 12 April 2021 09:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
OhNoHair schrieb am Sun, 11 April 2021 15:00
Wie gesagt, als Experiment betrachtet, kann sich das sehen lassen. Aber ein wirklicher kosmetischer Erfolg ist das m.M.n. nicht. Der Status ist zwar klar besser als vorher, aber noch besser wäre es wenn er diese Fussel einfach komplett abrasiert. Das sieht doch nicht aus Dead . Da wäre er mit 0.5 mm und einem Bart WESENTLICH besser beraten, wenn es rein um die Optik geht.
Wie das bei dem Youtuber aussieht, ist mir nicht so wichtig, und wenn er damit besser Leben kann, perfekt!

Ich adaptiere dass eher für mich, ich hatte eine HT auf einer NW5 Glatze und wenn ich die Meds (Fin/Minox) aus gründen absetzen muss, finde ich es wichtig, dass es eine Alternative gibt um die Lateral Humps vorm Absinken zu schützen.

[Aktualisiert am: Mon, 12 April 2021 09:43]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462440 ist eine Antwort auf Beitrag #462400] :: Mon, 12 April 2021 10:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bis-2020-Norwood-0 schrieb am Sat, 10 April 2021 13:49
daniel91 schrieb am Sat, 10 April 2021 08:19
Ganz einfach, Menschen sind keine Mäuse.
Wenn die Kopfhaut dicker ist, als die Haut bei einer Maus, zerstören die Nadeln die Haarwurzeln bei unseren putzigen Freunden.
Aber ich verstehe nicht, warum kürzere Nadeln BESSER funktionieren
als lange.
Es sollte doch der Logik halber umgekehrt sein.
Mehr Zerstörung = mehr Neubildung.

Wir versuchen hier das Gewebe umliegend (3D) zu 'zerstören', die Haarwurzel sollte möglichst nicht verletzt werden.
Die Stammzellen kommen aber auch bei den Haarwurzeln an.

Eine geschwächte Haarzwurzel anzugreifen, gleicht einem Himmelfahrtskommando!


[Aktualisiert am: Mon, 12 April 2021 11:41]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462445 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Mon, 12 April 2021 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mit der wöchentlichen Anwendung des Dermarollers 1.5mm und Pfefferminzöl konnte ein guter Bekannter seine Haarlinie wieder zurückholen ! Obs auch ohne Pfefferminzöl geklappt hätte? Confused


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462451 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Mon, 12 April 2021 18:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hallo zusammen

ich war Monate nicht hier...

Es gab doch Studien, wo NUR der Dermaroller verwendet wurde (ohne Minox) oder?
Ich habe zwar hier gelesen, dass es kaum einzelne Erfolgsmeldungen ohne Minox gibt, aber in Studien gabs doch positive Ergebnisse ohne Minox?
Ich habe durch Minox mittlerweile so extreme Kopfhauptprobleme (Schuppen, trocken, rot, Jucken)... Nehme seit Jahren Foligain von BIOVEA.
Ich kann es eigtl nicht mehr verwenden, es ist extrem.

Frage





Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462452 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Mon, 12 April 2021 19:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hast du Mal geschaut, ob es das Minox mit weniger Alk tut?
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.biovea.com/uk/product/detail/3861/foligain-minoxidil-5-hair-regrowth-treatment-for-men-gentle-formula--low-alcohol--6-fl-oz --180ml-3-month-supply&ved=2ahUKEwiz_OKMovnvAhUK3aQKHeleAm4QFjAAegQIBBAC&usg=AOvVaw06CylCx9BCuoziybjDHpGm

[Aktualisiert am: Mon, 12 April 2021 19:50]




Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5200 FUT

Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462463 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Tue, 13 April 2021 14:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hi

danke, nein das habe ich noch nicht.

Ich nehme das normale Foligain auch nicht so, sondern eine Mischung aus 60 ml Foligain (5% Minox) und 25 ml Voltaren SPray plus ca. 10 ml Wodka + 5 ml Sandalore.
Da kann ich sicher am Alkokolgehalt "schrauben".
Ich weiß nicht ob ich statt der 10 ml Wodka etwas weniger aggressives reinmischen könnte, ohne die Penetratio/Wirksamkeit zu beeinträchtigen.
Ich kann sicher nochmal probieren 8 ml Wodka und 2 ml D-Panthenol reizumachen...

Ich muss es eh abends auftragen und dann nach 4 h Haare waschen (oder über Nacht einwirken lassen) weil ich das Gejucke tagsüber nicht packe... Sad

Es sind sicher auch diese Mikroentzündungen (das Gekribbel gehtbis ins Gesicht / Kiefer..), aber dafür nehm ich ja den Dermaroller und Voltaren. Mehr weiß ich auch nicht zu tun... Dead





Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462464 ist eine Antwort auf Beitrag #424558] :: Tue, 13 April 2021 14:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bei 5% sandalore ist Juckreiz aber auch nicht überraschend.


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Aw: Dermaroller 2.0 - doch stark unterschätzt? [Beitrag #462469 ist eine Antwort auf Beitrag #462464] :: Tue, 13 April 2021 19:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
Naja, 5 ml sinds nicht, eher 1 ml, ich mach das nicht soo genau.

Am sandalore liegts aber eher nicht




Regime
Topical abends: Minox 3% 1 x tägl / Voltaren 1 x tägl
Topical morgens: CET 1% / Melatonin 1%
Progesteron 200 mg in 2ter Zyklushälfte
Estradiol Pflaster 50µg alle 4 Tage
DHEA 10 mg / Tag
KET Shampoo 1 bis 2 mal / Woche
NEMs unregelmäßig



Abgesetzt Anf. 2014:
Dutasterid 0,5 mg / alle 2 Tage
Spiro 75 mg / Tag
Pantostin 1 x Tag


Den Beitrag einem Moderator melden

 Eine private Nachricht an diesen Benutzer verschicken  
 
Vorheriges Thema: Ket - Anwenderthread (Fragen, Infos, Erfahrungen)
Nächstes Thema: Viagra/Sildenafil topisch
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Apr 16 13:36:12 CEST 2021

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04708 Sekunden
Letzte 10 Themen



Videos / Infos
Video Schuppen / seborrhoisches Ekzem




Partner Hairforlife FUE EUROPE